FN Bieler (Piehler) + Leonhardt New York? DNA Match

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • debert
    Erfahrener Benutzer
    • 22.03.2012
    • 924

    FN Bieler (Piehler) + Leonhardt New York? DNA Match

    Hallo,


    Ich versuche gerade mit einen DNA Match einen Zusammenhang unserer Zweige zu finden. Es ist das erste Mal, dass ich eine Idee habe.

    Es handelt sich wahrscheinlich um das Paar:
    Albert LEONHARDT & Christiane Friederike BIHLER

    Es gibt als Unterlage das Dokument zur Trauung in USA von 16.10.1853, von der 1st German Presbyterian Church. (Anhang)
    Albert Leonhard, Maschinist hier, 26J

    Vater: Leopold Leonhard, weiland Schlosser in St. Bernburg im Herzg. Anhalt
    Jgfr. Christiane Friederike Bihler, hier 18J. Schleiz

    Vater: Friedrich Bihler, weiland Aufseher in einer Fabrik in Kuba bei Gera im Fürst. Reuss

    Eine Kindstaufe 1860 (Franz)konnte ich auch schon finden, hier wird Christiane BIELE geschrieben. In der Kindstaufe für Albter (5.12.1854) heißt die Mutter: Christiane Friedericke geb. Bihler aus Kuwa bei Gera im Fürst. Reuss Schleiz.

    Im Census ist Christiane nur bis 1860 erwähnt, 1870 fehlt Sie schon. Ich kann den Namen auf keinen Passagierlisten oder ähnlichen finden.

    Ich würde mich gern auf den FN Bihler (Biehler, Piehler) konzentrien, da der Großteil meiner Familie 20km von Gera entfernt herkommt und ich den Namen auch im Ort (Culmitzsch) mehrfach habe.

    Wo starte ich? Im KB Schleiz (*1833-1836) konnte ich keinen FN Bie(h)le(r) finden und Piehler auch nicht. Wäre ja zu einfach gewesen. Ich denke auch es handelt sich um Gera. Die KB gibt es wohl noch nicht bei Archion.

    Ich freue mich über Tips, wie ich die Herkunft bzw. die Verbindung in die USA herstellen kann.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von debert; 03.11.2023, 11:08. Grund: Abhänge vergessen
  • Gastonian
    Moderator
    • 20.09.2021
    • 3498

    #2
    Hallo:


    Die Taufe der Christine Biehler (geboren etwa 1835) würde sich im Taufbuch Gera (auch Cuba) 1829-1840 befinden, welches sich mit der Registratur K 11/1-32 im Landeskirchenarchiv Eisenach befindet.


    Der Kirchenkreis Gera ist noch nicht bei Archion. Also: entweder Geduld haben (könnte noch ein paar Jahre dauern), nach Eisenach ins Archiv fahren, oder örtlichen Berufsgenealogen engagieren.


    Übrigens: wie groß ist der DNA-Match? Und wieviele Vorfahren aus Thüringen hat der/die? Je weiter man zurückgehen muß um eine Verbindung zu finden, desto größer wird die Chance, daß es sich um ein "false positive" handelt.


    VG


    --Carl-Henry
    Wohnort USA; z. Zt. auf Archivreise in Deutschland

    Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

    Kommentar

    • debert
      Erfahrener Benutzer
      • 22.03.2012
      • 924

      #3
      Vielen Dank Carl-Henry,


      Ich weiß der Match ist nicht riesig - bei mir aber einer der größten bisher.
      Ancestry: 18cM in 1 Segment (keine gemeinsamen weiteren Matches)
      MyHeritage: 0,6 (41,4cM) 4 Segmente, 20,6cM das Größte (noch weitere Matches, bei denen ich noch schauen muss, ober jemand einen großen Baum hat)

      Aktuell warte ich auf den DNA Test meines Vaters, dann bin ich mir manchmal etwas sicherer.

      Was sagt hier Deine Erfahrung?


      Das Match wußte bisher nichts von Thüringen, er hatte Preußen stehen. Erst als ich die Trauung, bzw. die Angaben der Mutter gelesen habe, wurde ich stutzig.

      Dankeschön



      Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
      Hallo:

      Übrigens: wie groß ist der DNA-Match? Und wieviele Vorfahren aus Thüringen hat der/die? Je weiter man zurückgehen muß um eine Verbindung zu finden, desto größer wird die Chance, daß es sich um ein "false positive" handelt.


      VG


      --Carl-Henry
      Zuletzt geändert von debert; 03.11.2023, 14:16.

      Kommentar

      Lädt...
      X