PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuvorstellung: Horst-Thomas Lässig (Laube)


HorstThomas
25.01.2013, 01:50
Hallo und servus,

da Ich neu in der Liste bin, möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Horst-Thomas Lässig (geborener Laube). Von Beruf bin ich Maurer und lebe in Bayern.
Mit Ahnenforschung, befasse ich mich seit nunmehr fast 10 Jahren.
Nach längerer Pause möchte ich es noch einmal versuchen über meine toten Punkte weiter zu kommen.
meine Forschungsgebiete und zugehörige Namen sind wie folgt:


LAUBE: Bestwin, Zduny (beides Kr Krotoschin Posen) und Breslau NS

Scholz: Dziatkowo (hier konnt ich noch nicht herausbekommen welches. das bei Freyhan Niederschlesien oder das in Posen)

STACH(e) Zduny Posen


Mit freundlichem Forschergruß

Horst-Thomas

#f00
[box-warnung]Multipost:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=81489
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=81508

Bitte hierzu Forenregel (http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=24998) Nr. 9 beachten.[/box-warnung]

Thomas_Sandberg
25.01.2013, 07:40
Hallo Horst-Thomas,

bist Du wieder auf der Suche nach Laube-Vorfahren? Ich habe seit 2006 einige neue Informationen gesammelt. Hier mal die Laube-Linie, die später in Bestwin/Zduny weiterlief:


1. Friedrich

Friedrich Laube, Schäferknecht im Punitzer Vorwerk, heiratete am 24. Oktober 1741 in Punitz Eva Hadner, älteste Schäfertochter aus Sendschin. Beide haben sechs Kinder: George (1743), Friedrich (1745), Maria (1747), Johann (1748), Matheus (1750), Johannes (1756).

2. Johann (1748 bis ?)

Johann Laube wurde im Oktober 1748 in Janisch geboren. Im Punitzer Taufbuch (Jahr 1748, Nr. 47) heißt es hierzu: Friedrich Laube, Schäfer in Janisch, Söhnlein, den 17. Oktober [getauft]. Taufpaten: 1.) Matthäus Scholtz, 2.) Adam Köhler, 3.) Sigismund May, 4.) Matthäus Laube, 5.) George Just, 6.) Jungfrau. Rosina Littmann, 7.) Elisabeth Klimpelin, 8.) Hedwig Bayrin, 9) Maria Hanisch, ...

Er heiratete Elisabeth Kluge (geboren im Dezember 1746 in Sendschin, Vater: Johann Kluge und Elisabeth geb. Francke) am 15. November 1768 in Punitz. Im Punitzer Heiratsbuch (Jahr: 1768, Nr. 7, Seite 85) heißt es hierzu: den 15. November wurde der Ehr und Arbeitsame Johann Laube, Schäferknecht in Paxlowitz [Pawlowitz, nordwestl. Punitz] mit Jungfrau Elisabeth Klugin aus Sendschin [= Dzientschin, östl. Punitz] copuliert.

Beide haben drei Kinder: Johann (1769), George (1772) und Eva Rosina (1775).

3. Johann (1769 bis ?)

Johann Laube wurde im März 1769 im Punitzer Vorwerk geboren. Im Punitzer Taufbuch (Jahr 1769, Nr. 9) heißt es hierzu: Johann Laube, Schäfer im Punitzer Vorwerk, ein Söhnlein, den 17. Mertz [getauft]. Pathen: 1.) Maria Schlabitz, 2.) Fr. Susanna Kober, 3.) Elisabeth Laube, 4.) Rosina Kleiber, 5.) Gottfried Rauhut, 6.) Andreas Weigt, 7.) George Weigt, 8.) Mattheus Laube, 9.) Andreas Porwitz, 10.) Mertin Rauhut.

Er heiratet am 13. November 1793 in Punitz Anna Maria Klimpel (geboren im Juni 1773 in Jänisch, Eltern: Christoph Klimpel (1740-1821), Elisabeth geborene Burgs (1741-1780)). Im Punitzer Heiratsbuch (Jahr: 1793, Nr. 16, Seite 123) heißt es hierzu: den 13. November wurde der Ehr und Arbeitsame Johann Laube, Schäferknecht im Punitzer Vorwerk, ein Junggeselle, mit Jungfrau Anna Maria Klümpelin aus Jänisch [=Janischewo, westl. Punitz] copuliert [=geschlossen].

Johann war Schäfer und so zog die Familie durch diverse Orte, wie die Zahl der Taufen ihrer Kinder in verschiedenen Kirchpielen verrät:
1. George Friedrich Laube (01.04.1796, Mechse Punitz)
2. Johann Friedrich (19.09.1798, Mechse, Punitz – 20.06.1802, Brzezie, Sandberg)
3. Anna Maria (24.03.1802 Brzezie, Sandberg – 15.10.1828, Skoraszewice, Kobylin)
4. Matheus (24.02.1803 Brzezie, Sandberg – 20.04.1804 Brzezie, Sandberg)
5. Johann (19.06.1805 – 04.07.1806, Skoraszewice, Kobylin)
6. Gottfried (9.04.1807, Skoraszewice, Kobylin)
7. Anna Rosina (27.02.1809 – 17.02.1817, Skoraszewice, Kobylin)
8. Anna Susanna (08.04.1811 – 04.08.1811 Skoraszewice, Kobylin)

Auch der Todesort ist unbekannt. Er starb nach dem Jahr 1825.


4. George Friedrich Laube (1796-1846)

George Friedrich wurde am 1. April 1796 in Mechse bei Punitz geboren. Im Punitzer Taufbuch (Jahr: 1796, Nr. 31, Seite 18) heißt es hierzu: den 3ten April 1796 ist aus dem Dorfe Mechse [=Mexe, poln. Miechcin, westl. Punitz] dem Schäfer Johann Laube von seinem Eheweibe Maria Klümpelin am 1ten dieses [April] früh um 2 Uhr geborenes Knäblein zur heiligen Taufe gebracht. Taufzeugen waren: 1.) Rosina Langner, Schäferin, 2.) George Friedrich Laube, Schäferknecht, beyde im Punitzer Vorwerke, 3.) Gottfried Klümpel, Freymann, zu Mechse. Pfarrer: Johann Jonas Rohrmann.

Er zog um 1817 von seinem Geburtsort nach Bestwin bei Zduny und heiratete dort am 12. Februar 1817 Anna Stache (geboren: 02.08.1797, Bestwin, Eltern: Johann Stache, Freimann in Bestwin (1753-1829), Elisabeth Schmied (1769-1829)). Im Punitzer Heiratsbuch (Jahr: 1817, Nr. 8) heißt es hierzu: George Friedrich Laube, Freistellbesitzer in Bestwin, Junggeselle, 21 Jahre, heiratet Jungfrau Anna Susanna, Tochter Johann Stachs, Einwohners in Bestwin jüngste Tochter, alt 19 Jahre, von Bestwin gebürtig. Pfarrer: Carl Gottlob Kahlert.

Zusammen haben beide 11 Kinder:
1. Caroline (181, 2. Johann Gottfried (1819-1879/1906), 3. Anna Susanna (1821-1824), 4. George Gottfried (1823-), 5. Johann Gottlieb (1825-), 6. Johanna Dorothea (182, 7. Johann Friedrich (1830-1883), 8. Johanna Christiana (1832-), 9. Carl August (1834-1834), 10. Christian August (1835-), 11. Anna Rosina 1837-).

Nach einer Bürgschaft verliert George Friedrich alles Hab und Gut. Er stirbt am 29. September 1846 in Bestwin im Alter von 50 Jahren an einem Nervenschlag und wird drei Tage später durch Pfarrer Hertwig in Zduny beerdigt. Er hinterlässt noch 7 unerzogene Kinder. Im Zdunier Totenbuch (Jahr: 1846, Nr. 81) heißt es hierzu: George Laube, Freimann, früh 4 Uhr, Nervenschlag. Er hinterläßt die Wittwe, 5 Söhne und 4 Töchter, von denen noch 7 minorem sind. Eltern: Johann Laube, Schäfer in [Skoraszewiez] und Mariane Klimpel. Ehefrau: Susanna Stache. Pfarrer: Carl Julius Gustav Hertwig.


Grüße,

Thomas (auch ein Laube-Forscher)

uwe-tbb
25.01.2013, 08:16
Hallo Horst-Thomas,

ich Sachen Zduny kann ich dir auch ein paar nützliche Tipps geben, da meine Familie auch aus dem Kreis Krotoschin stammt. Zduny liegt nur wenige Kilometer von Freyhan (Cieskow) entfernt, da war ab 1919 bis 1939 die ehemalige Grenze zwischen dem Deutschen Reich und Polen. Heute ist es die Grenze zwischen den Landkreisen Krotoszyn (Krotoschin) und Milicz (Militsch).

Viele Grüße

Uwe

uwe-tbb
25.01.2013, 09:18
Beim Poznan-Projekt gibt es mehrere Einträge zu Laube aus Zduny:

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 3 / 1855
Johann Laube (24) Vater: Georg Laube
Rosina Schulz (23) Vater: Carl Schulz

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 16 / 1861
Christian Laube (26) Vater: Georg Laube
Pauline Pluntke (17) Vater: Gottfried Pluntke

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 31 / 1865
Christian Laube (30)
Rosina Hansch (22) Vater: Christian Hansch

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 9 / 1874
Gottlieb Laube (25) Vater: Friedrich
Anna Rosina Hoch (20) Vater: Carl

Der Name Laube kommt ebenfalls in den Orten Borek, Kobylin, Koschmin und Pogorzela (alle evangelisch Kreis Krotoschin) vor.

Bei Region ausswählen: Jarotschin-Koschmin-Krotoschin-Pleschen

http://poznan-project.psnc.pl/search.php?lang=de

uwe-tbb
25.01.2013, 09:24
Der Name Stache kommt in Koschmin, Krotoschin, Borek und Zduny vor:

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 20 / 1867
Carl Stache (24) Vater: Carl
Johanna Caroline Greulich (23) Vater: Gottlieb

Evangelische Gemeinde in Zduny, Eintrag 20 / 1869
Gottlieb Stache (41)
Susanne Reimann (42) Vater: Gottfried

uwe-tbb
25.01.2013, 09:27
www.familysearch.org (http://www.familysearch.org)

Familie Laube:

https://familysearch.org/search/records/results#count=20&query=%2Bsurname%3ALaube~%20%2Bbirth_place%3AZduny ~

Familie Stache:

https://familysearch.org/search/records/results#count=20&query=%2Bsurname%3AStache~%20%2Bbirth_place%3AZdun y~

Die Originalkirchenbücher von Zduny befinden sich im Staatsarchiv in Posen, die Standesamtunterlagen ab Oktober 1874 in Staatsarchiv in Kalisz:

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.php?l=en&miejscowosc=Zduny&gmina=&wojewodztwo_id=0&wyznanie_id=0&rodzajaktu_id=0&search=search

evangelische Kirchenbücher Zduny 1713 - 1874 / evangelische Kirchenbücher Kobylin 1652 - 1874

Archiwum Państwowe w Poznaniu
60-967 Poznań, ul. 23 Lutego 41/43, skr.poczt.546
tel: (61) 852-46-01 do 03
fax: 851-73-10
email: archiwum(at)poznan.ap.gov.pl
www.poznan.ap.gov.pl (http://www.poznan.ap.gov.pl)

Standesamtbücher Zduny 1874 - 1912

Archiwum Państwowe w Kaliszu
62-800 Kalisz, ul. Poznańska 207
tel: (62) 767-10-22
fax: 767-10-22
email: sekretariat(at)kalisz.ap.gov.pl
www.kalisz.ap.gov.pl (http://www.kalisz.ap.gov.pl)

Die Standesamtbücher von Kobylin ab 1874 - 1912 sind im Staatsarchiv in Lissa (Leszno)

Archiwum Państwowe w Lesznie
64-100 Leszno, ul. Solskiego 71
tel: (65) 526-97-19
fax: 529-97-56
email: info(at)archiwum.leszno.pl
www.archiwum.leszno.pl (http://www.archiwum.leszno.pl)


Alle Unterlagen ab 1913 befinden sich noch in den Standesämtern von Zduny und Kobylin.

http://www.zduny.pl/index.php?mchoice=miastogmina

http://www.kobylin.pl/

uwe-tbb
25.01.2013, 09:48
Karte bei Kartenmeister:

Cieskow = Freyhan / Zduny

http://www.kartenmeister.com/preview/City.asp?CitNum=36964

Karte von Koyblin:

http://www.kartenmeister.com/preview/City.asp?CitNum=35240

uwe-tbb
25.01.2013, 10:05
Familienname Scholz:

https://familysearch.org/search/records/results#count=20&query=%2Bsurname%3AScholz~%20%2Bbirth_place%3AZdun y~

Dieser Namen kommt in den gleichen Orten vor wie die anderen beiden Familiennamen vor.

Hier gibt es auch mehrere Einträge beim Poznan-Projekt für Zduny.

Mit den Daten von Thomas und mir, hast du schon recht viele Informationen zu deiner Familie.

Viele Grüße

Uwe

HorstThomas
25.01.2013, 10:52
Hallo Thomas :)

ja, ich versuche es nochmal. Nach einem absoluten Supergau der Daten (bin abgebrannt..... :cry: ) hatte ich weder Dokumente, Adressen von Mitforschern, einfach gar nix mehr.
Um so mehr freut es mich Dich hier wieder zu finden :)
Hast Du noch meine Telephonnummer?
Bei meinem Laube hatte ich das Glück, das wir uns seinerzeit doch sehr intensiv damit beschäftigten und mir das allermeiste noch im Gedächtnis war.
Bei meinen Schweizern und Pfälzern fange ich wieder bei absolut Null an.
Wie ich aus Deinem Post ersehe, war unsere Vermutung richtig und wir können nun endlich unsere Laube zusammenbringen^^ willkommen in der Familie^^

Herzliche Grüße

Horst-Thomas

HorstThomas
25.01.2013, 12:51
Hallo und servus uwe_tb,

erst einmal Danke für deine Antworten und Hilfestellungen.
Mein größtes Problem is Momentan Rosina(e) Scholz/Schulz oder auch Schultz.
In der Kopie einer Trau-Bescheinigung aus dem Jahr 1934 des evangelischen Pfarramtes Zduny Johann Laube/Rosina Schulz steht nur ihr Alter 22j und das der Vater der Eigentümer Carl Schulz war. Keine Mutter angegeben. Die Heirat war am 24.04.1855 in der evangelischen Kirche in Zduny.
Habt Ihr, Thomas oder Sie eventuell zugriff auf den originalen Eintrag?
In einem Schreiben des Deutschen Generalkonsulates Posen aus dem Jahre 1937 an meinen Urgroßvater steht folgendes:
Auf das Schreiben vom 20.7.1937
Nach Feststellung des für Dziatkovo
zuständigen - evangelischen
Pfarramtes in ...........
ist die Geburt nicht feststellbar.
In einem Stammbaum, den mein Urgroßvater beim Reichssippenamt einreichte (er war Steuerbeamter) Steht auch als Geburtsort Dziatkowo (20.4.1835).
In der Sterbeurkunde des Standesamtes Stenschewo (sie verstarb 1913 in Altsee) Ist als Geburtsort aber Bartnig Kreis Militsch angegeben. Mutter sei unbekannt und der Vater in Zduny verstorben.
Zu Bartnig/Militsch, hatte ich schon einmal recherchiert und festgestellt das die Kirchenbücher zerstört wären (Wissensstand vor 5 Jahren).
Dziatkowo konnte ich das bei Freyhan finden auf Niederschlesischer Seite und noch eines im Kreise (ich glaube) Krotoschin. Jedenfalls war es auch nicht allzuweit von Zduny weg^^
Fallen Euch noch Ansatzpunkte ein?

Herzliche Grüße

Horst-thomas

uwe-tbb
25.01.2013, 14:50
Hallo Horst-Thomas,

da ist mir nichts dazu bekannt - leider -

Bei mir stand teilweise auch in Urkunden Eltern unbekannt, das lag oft daran, dass bei den Standesamtmeldungen keine Originalurkunden mehr vorlagen. Versuche dein Glück mal wirklich über www.familysearch.org (http://www.familysearch.org) - vielleicht findest du ja etwas. In Zduny wurden auch oft Personen aus dem Kreis Militsch in den Büchern eingetragen. Die evangelischen Kirchenbücher von Freyhan - meine Familie stammt ursprünglich aus Peadauschke - sind seit Kriegsende verschollen.

Von Freyhan existieren nur noch katholische Kirchenbücher.

Beste Grüße

Uwe

uwe-tbb
25.01.2013, 16:48
Ich schätze mal, dass deine gesuchte Ortschaft Dziadkowo (Altenau) im Kreis Militsch ist. Diese gehört zu Cieszków (Freyhan), das auch nicht weit weg von Zduny liegt. Das zuständige evangelische Pfarramt war laut Kartenmeister 1905 Militsch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cieszk%C3%B3w

http://www.kartenmeister.com/preview/City.asp?CitNum=35274

Von Militsch gibt es nur noch katholische Kirchenbücher:

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.php?l=en&miejscowosc=Militsch&gmina=&wojewodztwo_id=0&wyznanie_id=0&rodzajaktu_id=0&search=search

HorstThomas
25.01.2013, 22:31
Servus Uwe,

mir fällt da grade etwas ein. In einem Familienzweig im Bayerwald, hatten wir auch das Problem, das die Amis Kurz vor Knapp noch schnell den Halben Ort in Schutt und Asche legten. Dabei gingen auch die meisten Kirchenbücher verloren.
Über Gerichtsakta (Austragverhandlungen, Erbschaften, Hofübergabe, Katastereinträge etc.) Gelang es uns dann letzten Endes doch, Familie in dieser Region zu erforschen.
Wie sieht es denn dergleichen in der Gegend Freyhan und Militsch mit solchen unterlagen aus?
Wurde nicht auch in Preussen wenn der Hof übergeben wurde alles Haarklein verhandelt und niedergeschrieben? Oder z.B. wenn der Vater starb, da muss es doch Gerichtsakta geben übers, wer wieviel geerbt hat.
Oder Melderegister, irgendetwas dergleichen?
Bei da schprüchwörtlichn Preissischn Gründlichkeit, schwar z glaum ^^

Gruß

Horst

uwe-tbb
26.01.2013, 16:53
Servus Horst,

im Landkreis Militsch hat vieles den Krieg nicht überlebt und wurde vernichtet. Bei mir geht da auch nichts mehr, weil die evangelischen Kirchenbücher von Freyhan nicht mehr existieren. In den katholischen Kirchenbüchern war jedoch die Trauung meiner Vorfahren, da die Ehefrau katholisch war sind auch die Unterlagen ihrer Familie noch vorhanden.

Von Dziadkowo gibt es auch keine Unterlagen mehr. Denke, dass die ganzen Unterlagen in Militsch waren........

Viel Material existiert nicht mehr:

http://szukajwarchiwach.pl/szukaj?q=Freyhan&tryb=lub&order=0&tab=111111111&archiwa=&dzialy=

http://szukajwarchiwach.pl/szukaj?q=Cieszk%C3%B3w&tryb=lub&order=0&tab=111111111&archiwa=&dzialy=

http://szukajwarchiwach.pl/szukaj?q=Militsch&tryb=lub&order=0&tab=111111111&archiwa=&dzialy=

http://szukajwarchiwach.pl/szukaj?q=Milicz&tryb=lub&order=0&tab=111111111&archiwa=&dzialy=

Viele Grüße

Uwe

HorstThomas
26.01.2013, 18:29
Ohhh je, da sieht es aber wirklich nicht gut aus. Wenn man nicht noch irgendwo jemanden findet der irgendwelche Papiere auf der Flucht retten konnte kann man einpacken.
Aber ich gebe es noch nicht ganz auf :)
Eventuell ist ja im originalen Heiratseintrag der Laube/Scholz ehe der Name der mutter von ihr vermerkt, oder ich finde durch göttliche Fügung doch noch Blutsverwandte. Laut Suchdienst des roten Kreuzes soll es welche geben, aber sie dürfen mir keine Namen oder Adressen mitteilen.......
Na, aber auf jeden Fall nochmals ein ganz großes herzliches Danke für deine Hilfe und Ratschläge.

Herzliche Grüße

Horst

Thomas_Sandberg
26.01.2013, 23:41
Hallo Horst-Thomas,

ich habe noch eine alte Übersicht aus unserem Datenaustausch gefunden. Vielleicht hast Du ja einige Infos noch nicht:

1.) Johann LAUBE oo Marianna KLIMPEL
1.1) George Friedrich (1795-20.09.1846 Bestwin) oo (12.02.1817 Zduny) Susanna STACHE

1.1.1.) Johann Gottfried (31.10.1819 - ?) oo (25.01.1846 Zduny) Susanna PLUNTKE (? - ?)
- Carl Ferdinand (1853 Bestwin - 1921 Bestwin) oo Johanna Auguste LANGE (1858 Orpiszewo - 1910 Bestwin)
1.1.1.1) Anna Emma (1894 in Bestwin - 1957) oo Paul Hermann Groß ---> meine Urgroßeltern

1.1.2.) Johann Friedrich (10.02.1830 Bestwin (Taufe 23.02.), Müllermeister - 30.12.1883 Zduny, StA Nr. 214) oo am 24.04.1855 Zduny oo Rosina SCHOLZ (20.04.1835 Ciatkowo - 15.03.1913 Altsee b. Posen)
1.1.2.1) Otto Emil LAUBE (1864 Zduny – 1917 Breslau) oo (29.03.) Mathilde WICHER (1863-1941) --> Ihre Ururgroßeltern


Grüße,

Thomas

Thomas_Sandberg
26.01.2013, 23:49
Hallo,

ich hatte seiner Zeit mir Deine Laube-Nachfahren in mein Programm übernommen. Hast Du die Daten? Nachfahren von Johann Friedrich Laube (18.02.1830 - 30.12.1883)?

Grüße,

Thomas

PS: Schaue mal nach, ob ich weitere Daten zur Heirat 1855 aus Zduny habe.

HorstThomas
27.01.2013, 01:42
Servus Thomas,

herzlichen Dank. Deine Daten hatte ich in der Tat ganz vergessen zu erfragen. Das meiste zu meinen Laube, müsste die nächste Zeit eintreffen.
Habe glaube Momentan an die 60 Anfragen bei Behörden, Standesämtern Archiven etc. laufen (nicht nur zu den Laubes, ich Idiot steige doch wieder voll ein. Werd schön teuer).
Bis zu Georg Friedrich und Susanna, hatte ich zum Glück noch soweit alles im Gedächtnis. Hie und da ist mir zwar das genau Datum entfallen aber die Jahre weis ich noch. Ich möchte mich wirklich nochmal bei Dir entschuldigen, das ich mich so plötzlich nicht mehr meldete, aber als uns das Haus abgebrannt ist habe ich echt alles eingebüßt. Keine Dokumente, Adressen, nichts mehr.
Da haben mir meine 50743 Sicherungen auch nix mehr gebracht :)
Alles verannt :) Jetzt bin ich schlauer und werde stets eine aktuelle Sicherung auswärts verwahren. Du, wir hatten doch seiner Zeit auch Kontakt zu einem netten ältern Herren der auch nach Laubes forschte. Der Name ist mir entfallen. Hast Du noch seine E-Mail Adresse? Denn ich denke, ich bringe seine Laube und meine nun zusammen.
Eine Bitte hätte ich noch, falls es nicht zuviel Mühe macht, könntest Du mir eventuell nochmal die Kopien die Du mir damals per E-Mail schicktest zusenden?

Herzliche Grüße

Horst

Thomas_Sandberg
27.01.2013, 09:51
Hallo Horst-Thomas,

ich habe in den Heiraten von Zduny (Komplettabschrift liegt mir vor) zwei Trauungen gefunden:

a) 24.04.1855, Johann Laube, Müllermeister in Zduny, 24 Jahre alt, 4. Sohn des weiland George Laube, Freisteller in Bestwin, mit der Rosina Schulz, 23 Jahre alt, jüngste Tochter des Carl Schulz, Eigentümer in Zduny

b) 15.11.1855, Carl Belkner mit Johanna Scholz, 24 Jahre alt, älteste Tochter des Carl Scholz, Eigentümer in Zduny,

Im Begräbnisregister (bis 1874) habe ich keinen Carl Schulz/Scholz finden können (= danach gestorben oder außerhalb)

Grüße,

Thomas

PS: Der Laube-Forscher hieß Gerald Roessink. Googel einfach mal den Namen und Laube dazu. Mein letzter Kontakt war 2007.

Thomas_Sandberg
27.01.2013, 20:04
Hallo Horst-Thomas

hier meine Stache-Daten:

Anna Susanna Stache (1797-?)
August, 6ter: Wurde allhier getauft des Johann Stache, Einwohner in Bestwin, von seinem Eheweibe Elisabeth geb. Schmied, des 2. August geborenes Mädchen, und Anna Susanna genannt. Taufzeugen: Eva Rosina Grande und Maria Elisabeth Stachen, Rosina Fleischer und Andreas Jacob, von Bestwin

Johann Stach (1753-1829)
Johann Stache, Einwohner in Bestwin, ältester Sohn des verstorbenen Einwohners Johann Stache, heiratete am 4. Juli 1791 in Zduny Elisabeth Schmied, aus Bestwin, zweite Tochter des Christoph Schmied, Einwohner in Bestwin. Pfarrer: Christoph Dienegott von Geißler

Johann Stach, gestorben am 22. August 1829 an Fieber und Stickfluß, früh 7 Uhr, herrschaftlicher Stellbesitzer in Bestwin, beerdigt am 24. August 1829 in Bestwin, Alter: 76 Jahre, 3 Monate, 8 Tage [= geb. 14.05.1753], Vater und Mutter keine Angabe, Totenmeldung durch Tochter Anna Rosina verehelicht gewesene Stolpe, Pfarrer: Carl Gottlob Kahlert

eventuell die Mutter von Johann Stache: "Anna Stach geb. Wolkenstein, beerdigt am 29. Februar 1793 in Ruda, Wittwe des Johann Stache, gewesener Einwohner in Bestwin."

Elisabeth Stach geb. Schmidt (1769-1829)
Elisabeth Stach geb. Schmidt, gestorben am 13. Juli 1829 in Bestwin an Lungensucht, abends 8 Uhr, Alter: 60 [= geboren 1769], Vater und Mutter: keine Angabe, Ehemann: Johann Stach, Hofbauer in Bestwin, Totenmeldung durch die Tochter Anna Rosina Stolpe geb. Stach, Pfarrer: Carl Gottlob Kahlert

Grüße,

Thomas

PS: Für den Kreis Militsch gibt es Udo Nistripke, der sehr viel in diesem Gebiet forscht. Vielleicht kann er ja weiterhelfen: http://www.militsch-bartsch.de/