PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zufallsfunde (Soldaten)


Seiten : [1] 2 3 4

schaefera
20.01.2007, 18:29
(Nr.150) Steckbrief gegen den Kanonier Conrad Brünig aus Medebach I.S.IV.Nr.2042
Der unten näher bezeichnete Kanonier der 7. Fuß-Compagnie, 7ter Artillerie Brigade, Conrad Brünig aus Medebach, Kreis Brilon, ist am 21. d. M. von den genannten Truppentheile aus der Festung Jülich entwichen.
Sämmtliche Civil-und Militair Behörden werden ersucht, auf denselben strenge wachen, ihn im Betretungsfalle verhaften und wohlverwahrt an den General-Major und Commandanten von Othegraven zu Jülich abliefern zu lassen.
Düsseldorf, den 26 April 1833
Signalement:
Alter 25 Jahre; Größe 5 Fuß 4 Zoll; Religion katholisch; Gewerbe Maurer; Haare blond; Stirn platt; Augenbraunen blond; Augen grau; Nase etwas stumpf; Mund breit; Zähne gesund; Bart blond; Kinn spitz; Gesichtsbildung länglich; Gesichtsfarbe blaß.
Besondere Kennzeichen:
pockennarbig und auf dem Rücken Zeichen von erhaltenen Stockhieben.
Bekleidung: eine gute Dienstjacke, ein paar leinene Pantalonhosen, eine Mütze ohne Schirm, ein paar Schuhe, ein leinenes Hemd und eine Hosenschnalle.

Nr. 50, Sonnabend 3. August 1833
Nr. 282 Steckbrief gegen den Ulan Carl Christian Mommers aus Lobberich
I.S.IV. Nr. 3566
Der näher signalisierte Ulan Carl Christian Mommers aus Lobberich, Kreis Kempen, Regierungsbezirk Düsseldorf, ist am 21. d.M. aus der Garnisoin Wesel entwichen.
Sämmtliche Civil und Militärbehörden werden ersucht, auf denselben Strenge wachen, in im Betretungsfalle verhaften und wohlverwahrt an das Regierments Kommando abliefern zu lassen.
Düsseldorf, den 26 Juli 1833


Signalement
Alter 21 Jahre 9 Monate; Größe 5 Fuß 1 Zoll 2 Strich; Religion katholisch; Gewerbe Musicus; Haare schwarz, Augenbraunen schwarz und stark; Augen schwarz; Nase lang und spitz, Bart schwarz aber noch schwach; Kinn rund; gesichtsfarbe gesund; Statur schlank und schwächlich
Besondere Kennzeichen keine

(Nr. 287)
Steckbrief gegen den Militaer Sträfling Jodokus Fuchshoven aus Honff
I.S.IV. Nr. 3618

(Nr. 288 )
Steckbrief gegen den Militaer Sträfling Gottlieb Richter aus Camillentahl/Regierungsbezirk Posen

(Nr. 289)
Steckbrief gegen den Militaer Sträfling Jacob Körfer aus Löwenich/Regierungsbezirk Aachen
I.S.IV. Nr. 3613

Nr. (302) Steckbrief gegen den Musketier Carl Drechsler aus Lüttringhausen I.S.IV. Nr. 3795

Juli 1833

Signalements zu den o.g. Herren können hier im Forum erfragt werden.

Nr. 321
Steckbrief gegen den Kanonier Heinrich Albrecht aus Camen
I.S.IV. Nr. 3894

Nr. 332
Steckbrief gegen den Kanonier Joh, Vandenboom aus Appeldorn
I.S.IV. Nr. 3894

Nr. 347
Steckbrief gegen den Kanonier Johann Christoph Litterscheidt aus Steinhard, Kreis Neuwied
I.S.IV. Nr. 4078

Nr. 348
Steckbrief gegen den Kanonier Anton Meyer aus Frechem
I.S.IV. Nr. 4078

Nr. 355
Steckbrief gegen den Militaer Sträfling Johann Christian Franz Kolbe aus Weissenfels/Regierungsbezirk Merseburg
I.S.IV. Nr. 4192

Nr. 372 Steckbrief gegen den Unteroffizier Johann Jacobs aus Geldern
I.S.IV. Nr. 4411

Nr. 273
Steckbrief gegen den Füsilier Johann Gerritzen aus Rindern
I.S.IV. Nr. 4411

Nr. 274
Steckbrief gegen den Füsilier Gerhard Holtappel aus Kevelar
I.S.IV. Nr. 4411

Nr. 1859
Der dieseits unterm 21. November 1881 gegen den Schneider Mathias Brüsselbach aus Bonn erlassene und am 18. Februar erneuerte Steckbrief wird hierdurch nochmals erneuert.
Bonn, den 18 Juni 1887
Königliche Staatsanwaltschaft
Quelle: öffentlicher Anzeiger Regierungsbezirk Trier 1887

(Nr. 289)
Steckbrief gegen den Militaer Sträfling Jacob Körfer aus Löwenich/Regierungsbezirk Aachen
I.S.IV. Nr. 3613
Der unten näher bezeichnete Militär Sträfling Jacob Körfer aus Löwenich, Kreis Erkelenz, Regierungsbezirk Aachen, welcher wegen 2ter Dersertion zu Festungs Arrest verurtheilt war, ist am 26. juli d. J. von der Festung Köln entwichen.
Sämmliche Civil und Militärbehörden werden ersucht, auf denselben Strenge wachen, ihn Betretungsfalle verhaften und an die Königl. Kommandatur zu Köln abliefern zu lassen.
Düsseldorf, den 29. Juli 1833
Signalement
Alter 21 Jahre, 5 Monate, Größe 5 Fuß 7 Zoll; Religion katholisch, Gewerbe Schreiner, Haare schwarz, Stirn bedeckt, Augenbraunen schwarz, Augen grau, Nase ordinär, Mund ordinair, Zähne vollständig, Kinn länglich, Bart bräunlich, Gesicht länglich, Gesichtsfarbe gesund, Statur mittlere
Besondere Kennzeichen:
Auf der rechten Hand ein Brandzeichen
Bekleidung:
eine blaue Tuchmütze mit Rothbesatz, eine Halsbinde, eine blaue Tuchjacke mit rothen Kragen, ein Paar graue Tuchhosen, ein Hemd, ein Paar Halbstiefeln
Quelle: Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf/1833

Viel Erfolg

Astrid

schaefera
20.01.2007, 21:47
1977)
Die nachstehend aufgeführten Personen haben sich der Vollstreckung der durch Urtheil des königlichen Zuchtpolizeigerichts zu Bonn vom 4 April 1879 wegen Entziehung der Militairpflicht gegen sie erkannten Subsidiar-Gefängnißstrafe von je 15 Tagen durch die Flucht entzogen und zwar:
1.Joseph Franz Diehl,geboren zu Bonn
2.Ferdinand Frielingsdorf,geb.zu Bonn
3.Carl August Geus,geb.zu Bonn
4.Baron Wilhelm Sigismund Waldemar von und zu Gilsa,geb.zu Bonn
5.Johann Nikolaus Gödders,geb.zu Bonn
6.Carl Heinrich Hildebrand,geb.zu Bonn
7.Peter Heinrich Edmund Hochmuth,geb.zu Bonn
8.Gustav Albert Hommerich,geb.zu Bonn
9.Heinrich Gustav Ketzer,geb.zu Bonn
10.Carl Heinrich Lohmann,geb.zu Bonn
11.Hermann Joseph Hubert Nesseler,geb.zu Bonn
12.Mathias Schneider,geb.zu Bonn
13.Heinrich Schwung,geb.zu Bonn
14.Friedrich August Wickert,geb.zu Bonn
15.Moritz Löffel,geb.zu Bonn
16.Clemens August Haas,geb.zu Bonn
17.Gustav Lehmann,geb.zu Bonn
18.Franz Bernhard Gustav Hubert Harff,geb.zu Cöln,Domizil Bonn
19.Julius Becker,geb.zu Bonn
20.Julius Breuer,geb.zu Bonn
21.Heinrich Brück,geb.zu Bonn
22.Julius Hugo Doerschler,geb.zu Bonn
23.Martin Hartmann,geb.zu Bonn
24.Wilhelm Hoehe,geb.zu Bonn
25.Friedrich Wilhelm Kümpel,geb.zu Bonn
26.Hermann Carl Georg von Lamotte,geb.zu Bonn
27.August Miehl,geb.zu Bonn
28.Joseph Montabauer,geb.zu Bonn
29.Hermann Prinz,geb.zu Bonn
30.Franz Gustav Schmitz,geb.zu Bonn
31.Peter Joseph Siebertz,geb.zu Bonn
32.Heinrich Stockhausen,geb.zu Bonn
33.Wilhelm Wehler,geb.zu Bonn
34.Gustav Adolf Ernst Emil Schaeffer,geb.zu Bonn
35.Johann Wilhelm Schmitz,geb.zu Bonn
36.Johann Wilhelm Maria Stammel,geb.zu Bonn
alle zur Zeit ohne bekannten Wohn und Aufenthaltsort.
Sämmtliche Polizeibehörden ersuche ich,auf diese Personen zu fahnden,dieselben im Betretungsfalle zu verhaften und mir vorführen zu lassen,bei weiterer Entfernung jedoch mich von der Festnahme zu benachrichtigen
Bonn,den 12 November 1879
Der erste Staatsanwalt,Werner

Marlies
16.03.2008, 16:40
Hallo,

wir alle haben oft große Probleme, unsere toten Punkte zu überwinden, da der Vorfahre als Soldat "unterwegs" war, deswegen bitte ich alle, die bei der Durchsicht von Kirchenbüchern Einträge zu Soldaten finden, die fern der Heimat geheiratet haben, gestorben sind oder Kinder taufen ließen, hier einen Hinweis zu geben.

Ich hoffe, das damit so manchem geholfen werden kann :D

Danke für Euer Entgegenkommen

Marlies

Wolfg. G. Fischer
18.03.2008, 11:04
Der Soldat Johannes Ewig vom Regiment Prinz Georg wird im Mai 1719 als Vater eines unehelichen Sohnes genannt, die Mutter ist Anna Maria Müller, Tochter von Johannes Müller. Das Kind wird 1732 als Johann Henrich Ewig konfirmiert.

Der Reuter Johann Valentin Jäger heiratete am 18. Febr. 1720 Anna Martha Mohr.

Der Reuter Johannes Ehr lässt im Juni 1720 einen Sohn taufen. Pate ist sein Schwager Johannes Vögel aus dem Amt "Anna" (Unna?).

Der Gardereuter Johann Adam Klebe heiratete am 29. Mai 1722 die Witwe Anna Barbara Rothmann. Ihr erster Mann, der Gardereuter Johann Henrich Rothmann, starb im Okt. 1720, 35 Jahre und 6 Monate alt.

Der Dragoner Keben(?) soll im Aug. 1722 und Jan. 1728 der Vater der unehelichen Töchter von Elisabeth Blankenbach sein. Die zweite Tochter wird im April 1729 begraben.

Der Reuter Johannes Schilb oder Schilpf (Schlilb?) lässt im Jan. 1723 und März 1724 Söhne taufen, Paten sind der Gardereuter Johann Adam Klebe und der Heimboldshäuser Johannes Kümmel.

Der Dragoner Johann Jost Silck und Anna Martha Fischer, Tochter des + Lorenz Fischer, bekommen im Mai 1723 und Juni 1726 zwei uneheliche Töchter. Anna Margaretha Silck wird 1737 konfirmiert, Elisabeth 1740.
Eine eheliche Tochter wird im Aug. 1740 geboren. Die Eheschließung erfolgte am 23. Nov. 1736. Sohn Johann Peter starb einjährig im Mai 1739.

Ein Sohn des "abgedienten Soldaten" Johann Jörg Möller wird im Juni 1723 getauft. Er hatte am 3. Jan. 1723 als "gewesener Soldat" Margaretha Ottmann geheiratet und starb schon im April 1727 mit 35 Jahren und 7 Monaten.

Ein Sohn des Dragoners Moritz Möller wird im März 1729 getauft.

Ein Dragoner Ruch wird im Dez. 1729 als Vater der unehelichen Tochter von Dorothea Fischer genannt. Ein ehelicher Sohn des Dragoners Konrad Ruch wird im Jan. 1738 geboren. Die Eheschließung erfolgte am 16. Febr. 1737.

Der Dragoner Johannes Wiegand wird im März 1732 als Vater der unehelichen Tochter von Anna Martha Deisenroth angegeben. Ein Sohn dieses Paares wird im April 1736 geboren. Die Eheschließung war am 5. Aug. 1736.

Der Reuter Johann Heinrich Heiderich war im Jan. 1734 der Vater der unehelichen Tochter von Anna Barbara Schäfer.

Luise
18.03.2008, 12:08
Bach, NN – 1706 „Feldscherer in der kaiserlich-römischen Armee“
Blumröder, Joh. Georg – „kaiserlich-sächsisch-hallischer Corporal“ 28.10.1674 Eheschließung
Georgen, Georg – „coburgischer Musketier“ 1689 lässt er eine Tochter taufen
Gonnermann, Georg – 1714 erw. als Wachtmeister, 1702 Eheschließung
Haun, NN – 1684 erw. als Hauptmann
Kupfer, Christian – 1669 erw. als Leutnant, 1681 als Hauptmann
Mienen, Niclaus – „coburgischer Musketier“ 1689 lässt er einen Sohn taufen
Mobitzki/Mowitzki – 1693 erw. als Obristleutnant
Motschell, Andreas „abgedankter brandenburgischer Soldat“ 1717
Mühlberg/Möllberg, Hans – um 1720 kurmainzischer Soldat
Pabst, Zacharias – Leutnant u.a. auf der Veste Heldrungen, *1612 +21.9.1784
Ritter, Hans Michael – 1735 „preußischer Soldat“
Rödelmeyer, Simon – zusammen mit Zach. Pabst auf der Veste Heldrungen
Schimmel, Christoph – 1715 „kaiserlicher Soldat“
Schmidt, Joh. Adam – 1708 „unter dem kaiserlich-Kevenklauischen ??? Regiment Wachtmeisterleutnant“
Schneller, Franz – 1690, seine Frau ist Patin bei einem Soldatenkind
Tanneberg, Daniel – 1690, Trompeter, aus Berlin stammend, steht in Verbindung mit Schneller
Thiele, Nicolaus Jacob – 1709 „Schießer und kurmanizischer Soldat“, vermutlich aus Ermstedt
Walburger, Johann – 1655, Capitain
Walditz, Joh. Gottlieb von – 1674, Oberwachtmeister, Pate bei Blumröders Tochter
Ziege, Joh. Caspar – 1673, Cornett
Zugreiter, Carl – 1717, Zeugmacher in Heeresdiensten

Hintiberi
18.03.2008, 12:15
Aus dem Sterberegister Ahaus in Westfalen:


Jg. 1867, Nr.6
Vor- und Zuname des Verstorbenen:
Bernard Bennemann

Stand desselben: Militär
Alter: 22 Jahre, 9 Monate
Ob einen Gatten oder Kinder hinterlassen: Mutter, drei Brüder und zwei Schwestern in Münster
Todeszeit: 14. Januar 1867, morgens 8 Uhr
Krankheit woran gestorben: Nervenfieber
Ob einen Arzt gebraucht: überhaupt
Zeit der Beerdigung: 16. Januar
Kirchhof wohin begraben: Ahaus



Jg. 1867, Nr.45
Vor- und Zuname des Verstorbenen:
Johann Stöck (oder: Stöik)

Stand desselben: Militär
Alter: 22 Jahre
Ob einen Gatten oder Kinder hinterlassen: Vater und Geschwister in Hubelrath Kreis Düsseldorf
Todeszeit: 12. Juli abends 7 Uhr
Krankheit woran gestorben: Schwindsucht
Ob einen Arzt gebraucht: überhaupt
Zeit der Beerdigung: 13. Juli
Kirchhof wohin begraben: Ahaus

Marlies
18.03.2008, 13:07
Aus den Kirchenbüchern zu Schweinfurt

am 3.Okt.1644 werden copuliert: David Steinigk aus dem Darmstädtischen Land von Frankenberg, Fuhrirschitz unter Gallaschischen Regiment und Catharina, Hanß Caspar Schäfer von Zweibrücken aus der unteren Pfalz Mußquetiers sel. Wittib.



Aus den Kirchenbüchern von Holzappel in Nassau

Bus Johann Michael von Groß-Carben in der Wetterau, ein Rekrut unter den Kögl.Preuß.Truppen oo am 12.12.1743 Anna Barbara von Boden aus dem Churtrierischen

Engers Johann Peter, ein Rekrut aus Bottenroth aus dem Darmstädtischen oo 17.07.1746 Anna Catharina Hegers von Wiesbaden

Neuperger Henrich ein Rekrut aus dem Amt Bingen oo 28.11.1742 Odelen Maria aus dem Amt Bingen, von Capellen

Waldschmitt Johann Balthasar von Londorf aus dem Darmstädtischen, ein holländischer Rekrut oo 31.08.1752 Maria Louise Lotz



Aus dem evangelischen Kirchenbuch zu Braubach am Rhein

Soldat Daniel Kleibert, Sohn des Jost Kleibert zu Dreiß-Ziegenhain (Treysa) Proklamation 19.10.1656 Anna Elisabeth, Tochter des Soldaten Hans Conrad Weydenholtz alhier, sonst von Marburg



Aus dem evangelischen Kirchenbuch zu Wiesbaden-Sonnenberg

Kreuter Johann Peter, Preußischer Rekrut von Rüsselsheim oo 03.04.1777 mit Catharina Müller

Gärtner Johann Jakob, Preußischer Rekrut aus dem Trierischen oo 02.06.1777 mit Martha Brillmeyer aus Bongen

Englert Philipp aus Berstadt bei Worma, Preußischer Rekrut oo 22.06.1792 mit Margaretha Bretscher aus ? in Franken

Vogler Daniel, Corporal unter den herzogl. Nassauischen Truppen, des weiland Georg Vogler, Bürgers aus Sprendlingen bei Dreieichenhain Sohn oo 09.12.1810 mit Rosina Margaretha Dörr



Aus dem lutherischen Kirchenbuch St. Sebastian in Oppenheim

Neubauer Hans Jörg, Soldat auf Schloß Landskron, aus Nürnberg oo 03.III.1687 Anna Apollonia Curtzweil

helibo
18.03.2008, 18:30
1790 Kirchenbuch Neu Paleschken- Taufen

Dem Soldaten Jacob Matheis und der Frau
Elisabeth geb. Schwarz ist am 21. Jan. ein Sohn geboren,
und am 27. Jan. getauft und Michael genannt. Testes ( Zeugen ): Johann Nickel, Michael Kurand, Christlieb Schwarz seine Frau

Marlies
18.03.2008, 19:35
Aus dem Griesheimer Kirchenbuch

Hörter Johann Peter Corporal unter des Erbprinzen Regiment oo 14.08.1769 Anna Barbara Walther

Jockel Friedrich Mousquetier im f. Leibregiment oo 06.10.1792 Anna Margaretha Jessin

Kahl Johannes fürstlicher Garde-Dragoner oo 28.03.1740 Anna Margretha Hummel

Kazenbach Conrad aus IckstadtAmts Wallau Fuhrknecht beim 1. Bataillon Leibregimentes oo 09.05.1799 Anna Catharina Aßmuß

Kurz Johannes Wittwer und Mousquetier zu Darmstadt oo 29.10.1789 Anna Christina Wagner

Lehr Johann Fürstl. Dragoner unter dem Leibregiment des Major v. Eichstetts Compagnie oo 18.01.1757 Anna Catharina Fink

Mertz Johann Melchior Mousquetier unter Hernn Obrist Leutnant Schencken Compagnie oo 14.03.1702 Susanna Barbara Becht

Hintiberi
19.03.2008, 10:21
Aus dem Taufregister der kath. Pfarrei Störmede in Westf.

Am 5. August 1799 wird Leonard Heinrich David getauft,
Sohn des Scheiffelein Johannes Pr. Soldat und der
Elisabeth Gerbrich.

Den Taufeintrag selbst hab ich noch nicht eingesehen, im recht akribisch geführten Taufregister ist aber nicht vermerkt, daß das Kind unehelich ist. (Stünde aber ansonsten immer dabei).

Fehrle
19.03.2008, 10:34
Sterbebuch der Gemeinde Steißlingen von 1622

Es starb am 22. Oktober 1622 ein fremder Soldat Martin Kuner aus dem Kanton Schwyz


Statarchiv Wolfenbüttel, aus Praktische Forschungshilfe Nr. 8 1960 :
Bericht des Stadtschreibers zu Stadtoldendorf, Kreis Holzminden, 1602:
Anna Nolten, Dieterichen Casselmanns, eines Soldaten Eheweib, ist von 5 1/2 Jahren mit ihrem Ehemann ins Niederlandt verrückelt, dazumalen nicht ehelich gewesen. Anno 98 zu Ost Friesland im Flecken Granziel copuliren lassen.......

Fehrle
19.03.2008, 11:04
Peter Gehrmaus, abgedankten Soldaten, Sohn Anton, Heinrich Andreas Christoph, alt 10 Wochen 2 Tage, gestorben d.16.1.1767


Am 10. Juli starb ein Kind des Leinenwebers und Grenadiers i. Magdeburger Rgt. de KalksteinKompanie der Berger, Meister Samuel Andreas Conrads Tochter, Marie elisabeth Catharina Friederike, hier geboren Anno 1774 10/11 Juli nachts, d. 14. getauft. Mutter: Anna Maria Zimmermann aus Ostringersleben

Den 15. Nov.1793 starb allhier an Schwäche des Alters Andreas Friedrich Krusekop gewesener Einwohner allhier. Er war geboren 17. April 1710 zu Brumby. War 42 Jahre unter dem Königl. Leibkürassier = Rgt. Reuter gewesen. Hatte von Anno 1736 bis 1740 noch unter Friedrich wilhelm I. gedient und unter Friedr. d. Grossen alle 3 schlesichen Kriege mitgemacht. hat sein Leben gebracht auf 83 Jahre

Am 11. März 1797 starb des Soldaten und Zimmermann Georg Christoph Laas Tochter, 2 Jahre

Am 1. Mai 1814 verstab allhier auf dem adligen Gute der Landwehrmann Peter Türks unter der 2. Companie des Bataillons v. Weger im 11. Schlesischen Landwehr-Rgt. welches jetzt hier im Standquartier steht. Er war geboren zu Schönberg in Westpreussen und soll jetzt 31 Jahre alt sein.

Am 12. Januar 1769 christlich copuliert Johann Andreas Peter Steffen, Grenadier bei dem hochlöblichen Inf. Regiment des Herrn Generals von Stutterheim in Magdeburg bei der Companie des Hauptmanns v. Camecke des Peter Steffens allhier, eheleiblicher Sohn mit Anna Maria Zimmermann aus Ostringersleben

(Kirchenbücher Alleringsleben)


Kirchenbuch Groß-Nenndorf, heute Bad Nenndorf)

Pape, Dietrich Wilhelm, Kapitänleutnant,* Nienburg, oo27.6.1748 Beckmeyers, Beate Catharina, eines Bürgermeisters Tochter aus Rodenburg bei Bad Nenndorf

Gabau, Georg von Brauen (0 Braum?) aus Böhmen, österr. Soldat im Rgt. Gemmingen ging am 23.3.1793 in der evang. Kirche in Züsch, Landkreis Trier zum heiligen Abendmahl
Jelizka Joseph, von Starkenbach aus Böhmen, übrige Angaben wie bei Gabau
Müller, Nicklaus, von Abenroden (0 Abbenrode) aus den Hanövrischen, übrige Angaben wie bei Gabau
Nohn, Johann, von Heringen aus Sachsen, übrige Angaben wie bei Gabau
Petri, Martin, von Hoßenheim aus der Pfalz (=Hockenheim od. Hoffenheim) übrige Angaben wie bei Gabau
Schilling, Erhard, aus Sachsen-Coburg, übrige Angaben wie bei Gabau
Schmidt, Christian von Zottelsttädt aus Sachsen-Weimar, übrige Angaben wie bei Gabau
Schulz, Johann aus Schönbeck, Preussen, übrige Angaben wie bei Gabau

Fehrle
19.03.2008, 11:33
Beerdigt in Mascherode, KB Mascherode bei Braunschweig 1671
Aus Praktische Forschungshilfe Nr. 8 1960

Mathias Richter aus Halle a.S. etwa 20 Jahre alt
Jakob Heime aus Clausthal, ungef. 27 J.
Gottfried Salzmann aus Strassfurt, ungef. 20 J.
Wilhelm Hollring aus Deisdorf bei Grüningen, Musquetier, ungef. 27 J.
Hans Junker aus Schlesien, Pionier, ungef.25 J.
Johannes Kümmel, ein halbjähriger Knabe (Vater Johann Ludwig Kümmel aus der Pfalz Corporal, Mutter: Maria Magdalena Bock aus der Pfalz)
Hildebrandt (Bottsleben?) aus Duderstadt, kath. Musquetier, ungef. 28 J.
Jacob Stahl aus der Schweiz, Calvinist, Pionier

schaefera
19.03.2008, 13:21
Kümleyn (Krimleyn); Stephan;
Österreichischer Soldat unter Hauptmann Eberli
+ 1795

Keimlen, Stephan, Gemeiner Soldat der Legion Laudon
unter Hauptmann Eberle,
+ 10.9.1805


Quelle: Familienbuch
Troisdorf 1727-1858

Fehrle
19.03.2008, 21:10
Samuel Andreas Conrad, Grenadier beim Rgt. des Herrn Generals von Stutterheim von der Companie des Herren Kapitän v. Camecke des Leinenwebermeisters Eberhard Valentin Conrads allhier, eheleiblicher Sohn mit Anna Maria Zimmermann aus Ostringersleben.

Johann Wilhelm Danneberg, Reuter v. d. Kav. Rgt. des Herrn General von Seelhorst und v. Sturaubeck bei der Companie des Herrn von Braunschweig, des Meisters Peter Danneberg Huf- und Waffenschmied eheleiblicher Sohn mit Jungfer Anna Margarethe Ützfeld nach vorgezeigtem Rgt.Trauschein proklamiert am Sonntag Sexuagesime

Am 7. Nov. 1782 nach vorgezeigtem Rgt. Trauschein cop. Joh. Andreas Koch, Reuter bei dem hochlöbl. Leibrgt.zu Pferde in Schönebeck bei der Companie des Herren Majors von Reck , mit Dorothea Elisabeth Sophie Weber

am 1. Advent 1782 Heinrich Andreas Belle, Maurergeselle und Soldat im Rgt. zu Kalkstein i. Magdeburg in der Companie des Herren von Kleist, des Georg Belle Feldscher in Magdeburg eheleiblicher Sohn mit Katharina Dorothea Trenkmann in Ostingersleben

am 20. n. Trinitatis 1783 nach vorgezeigtem Rgt. Trauschein proklamiert, Johann Conrad Sivert, Maurer in Marienborn und Soldat i. Rgt. v. Kalkstein, Kp. Major v. Grünberg, mit Dorothea Elisabeth Kempe

alle aus: Praktische Forschungshilfe Nr. 8 1960, Auszüge aus den Kirchenbüchern aus Alleringsleben

Baerbel
19.03.2008, 21:54
Hallo,

hatte ich schon in ein anders Forum gestellt, aber paßt hier ebenfalls hervorragend:

Französische Soldaten der napoleonischen Armee im Hunsrück (Pfarrei Lütz)
Hallo,
habe in den Kirchenbüchern der Pfarrei Lütz folgende Einträge zu französischen Soldaten der napoleonischen Armee gefunden:

Nr. 129
Antoine Bichot, sergeant im 2. Bat. 1. Compagnie
Sohn von Jean Louis Bichot und + Marie Landousie aus Roquinée


oo I. Marie Nicole Deriens, + vor Nov. 1797
oo II. 22.11.1797 in Lütz Johanna Levecke
Tochter von Peter Jacob Levecke und Johanna de Ly aus Stuna bei Ostende in Flandern

Die vorher geborene Tochter wird somit legitimiert
-------
Nr. 552
Jean Pierre Dachet
Capitain d'attelerie de la 36eme Brigade
(...) Departement L'Heraux


oo Augustine Maureaux
aus Florensac


Sohn: Julien François *20.10.1797 *21.10.1797


Grüße
Bärbel

Marlies
20.03.2008, 13:09
Ainßmann Johannes aus Gelnhausen, Soldat in Hanau und Frau Dorothea lassen am 03.12.1643 in der Marienkirche zu Hanau die Tochter Anna Cath. taufen

schaefera
21.03.2008, 08:57
71) Deserteure betr.
Folgende Provinzial Reseven aus dem Bezirk des Königlichen 1. Bataillons (Wesel) Landwehr-Regiments, und zwar
I. der Infanterie.
Gemeiner Johann August Eduard Busch, geboren zu Wesel, Kreises Rees, dem 16. November 1818

Gemeiner August Bronsen, geboren zu Wesel, Kreises Rees, den 12. November 1819

Unteroffizier Gustav von Szczepansky, geboren zu Wesel, Kreises Rees, den 5. Juli 1819

Gemeiner, Carl Friedrich Bernhard Inst, geboren zu Wesel, Kreises Rees, den 21. Juni 1821

Gemeiner Johann Heinrich Blasenkemper, geboren zu Overbeck, Kreises Rees, den 8. April 1821

Gemeiner, Sebastian Schneider, geboren zu Rees, Kreises Rees, den 15. März 1817

schaefera
21.03.2008, 09:04
Gemeiner,Sebastian Schneider,geboren zu Ress,Kreises Rees,den 15.März 1817

Gemeiner Georg Wilhelm Peters,geboren zu Emmerich,Kreises Rees,den 15.September 1826

Unteroffizier Wilhelm Diever,geb.zu Emmerich,Kreises Rees,den 11 Mai 1825

Gemeiner Bernhard Gerhard Johann Thomee,geboren zu Wesel,Kreises Rees,den 5.Februar 1824

Gemeiner,Alex.Otto Johann Becker,geboren zu Calcar,Kreises Cleve,den 29.November 1821

Gemeiner,Johann Gerhard Rütten,geboren zu Cranenburg,Kreises Cleve,den 10.März 1814

Gemeiner,Wilhelm Velten,geb.zu Holten,Kreisses Duisburg,den 10.Mai 1927

Gemeiner,Johann Heinrich Zerres,geboren zu Ruhrort,Kreises Duisburg,den 30.Oktober 1817

Hemeiner,Carl Bergsen,geboren zu Bruckhausen,Kreises Duisburg,den 19.Januar 1824

Gemeiner,August Schöpping,geb.zu Wesel,Kreises Rees,
den 20.Juli 1816

ubbenkotte
21.03.2008, 10:35
Hallo,

vielleicht hilft euch auch diese Seite: http://soldaten-genealogie.nl/ .
Viele Soldaten, die in den vergangenen Jahrhunderten für die niederländische Armee kämpften kamen aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich oder Schottland.
Hier einige Beispiele:
16. Jahrhundert
Blomberg, Evert, Geb. Waltrop bij Wesel. Soldaat, hij diende onder
kapitein Plettenberch 1599, Ondertrouw te Heusden met Maricken Gerits,
geb. Hemert BHIC
17. Jahrhundert
Sax, Feltes, Geb. Mansveld. Adelborst onder Capit Scheffer in guarnisoen alhier 8-3-1631, Ondertrouw te Geertruidenberg met Perijntjen Servaes, geb. Ginneken, wed. van Arnout Temont(?), woonende alhier. Getrout den 25 maert Website
18. Jahrhundert
Kagel, Johan Frederik, Geb. Rastenburg (Pruisen). Kapitein in het regiment
van de heer Ex. Generaal Baron van Cromstrom, Inf.Rgt. 673d*.
26-1-1750 Huwelijk te Princenhage met Eva Catharina Kleijn, geb. Kassel (Hessen) BHIC
19. Jahrhundert
Kiesewetter, J.H., Geb. Hamburg, laatst gewoond hebbende te Amsterdam. Korporaal 16-6-1837. Overleden te Soerabaja (Indonesien) De Indische Navorscher
20. Jahrhundert
Feenstra, Alexander, Geb. 11-4-1908 Bentheim. Luitenant-ter-zee II, onderdeel KMR. 21-12-1941 Overleden in de Zuid-Chinese Zee a/b Hr.Ms. K XVII (zeemansgraf) Website

Viele Grüße aus Hengelo :faehnchen:

Freddy

Friedrich
28.03.2008, 22:16
Christian Friedrich Neumeyer

stammte laut Dorfbuch Girkhausen (1970) aus Rotenburg a. d. Fulda und war ehemaliger kurhessischer Soldat, * (errechnet aus Sterbeeintrag) 17.02.1692 (laut Kirchenbuchverkartung Elsoff von Jochen Karl Mehldau).

1722 war Neumeyer als Aschenbrenner in Schwarzenau in Wittgenstein ansässig. Um 1725 war er der erste Siedler von Hoheleye (heute Winterberg).

Er heiratete eine Anna Christine N. (laut Kirchenbuchverkartung Girkhausen von Jochen Karl Mehldau), laut Dorfbuch Girkhausen (1970) eine Anna Elisabeth Möller, die am 13.09.1741 in Hoheleye etwa 70jährig starb. Das Anwesen fiel an die Tochter Magdalene Elisabeth (auch Anna Elisabeth oder Margarete Elisabeth genannt), die mit Johannes Lauber verheiratet war. Neumeyers zweite Tochter aus 1. Ehe war Anna Katharina.

Neumeyer zog nach dem Tod seiner ersten Frau erst nach Schwarzenau (um 1744), und ab etwa 1747 nach Alertshausen, Asche, wo ihm aus der zweiten Ehe mit Katharina Blecher noch zwei Söhne und eine Tochter geboren wurden.

Am 01.03.1760 starb Neumeyer in Alertshausen.

in der Zeitschrift "Wittgenstein, Band 57, Heft 1 (1993)" wird auf S. 12 behauptet, daß Neumeyer waldeckischer Herkunft gewesen sein soll.

Friedrich

Fehrle
31.03.2008, 15:09
Fremde Soldaten zu Stollhofen von 1634 – 1655

Quelle: Mein Heimatland, 1940


Basue Nicolaus Claudius von Brundrutt, 1648. Ehefrau Juliana von Pfalzburg stammend
Beck Lorenz von Sirck, Corporal, 1645. Ehefrau Anna von Wallerfangen
Bergmiller Hans Georg von Carlstetten, 1644
Bey Nicolaus, Soldat, 1645. Ehefrau Maria aus Freiburg
Bintzel Hans Peter von Orttinburg in der Wetterau, Wachmeister im Schauenburgischen Regiment,1652, Ehefrau Barbara von Straßburg
Bruch Jakob“peregrinus“ Bürger von Gräffenstein (Oberschlesien?) 1652, Ehefrau Appolonia
Bürck Bartholomäus von Bittling in Lothringen, 1645
Bußert (Bußhart?) Hanß, Soldat der Cornelischen Comp. 1646. Ehefrau Barbara Ebnerin von Knielingen, Durlacher Herschaft
Campanus Johannes Carl, Stadtschreiber.1641, Ehef. Anna Maria, Tochter des Burgvogts von Scheibenhardt
Dachs Johannes von Waldtwyß in Lothringen, Soldat der markgr. Leibkomp. 1651
Dummel Christoph von Kimbsdorf, Soldat der sternbergischen Komp. 1646, Ehef. Agnes von Kühlberg bei Tübig.
Dreyer Clauß von Saufflenheim, ein peregrinus. 1652
Eberhard Hans Jakob, Soldat unter den Franzosen, Pastetenbeck von Straßburg, 1651
Eberlin Clauß, Soldat von Hagenau 1645
Eder Hanß, Musketier im markgr. Regiment, 1644, Ehef. Anna aus Dornstetten
Egele Matheiß von Schrämhausen in Bayern, 1650, Ehefr. Catharina auch von dort
Ehemann Hanß, Gefreitter im markgr. Reg. Von Danes zollerischem Gebiets, 1639, Ehef. Anna Zepflin von Zell
Fath Helius von Gera bei Leipzig, Corporal, 1642, Ehefr. Anna von Heschfeld (?)
Friedrich Nicolauß von Sidich bei Dietenhofen, 1642, Ehefr. Margaretha
Fritsch Martin, miles von Blischweiler, 1642
Geiger Nicolauß von Stettilem aus Thiringen, markgr. Musketier, 1644
Gelast Wilhelmus, Dragoner, 1643
Görg Jakob von Wungaten, 1642, Ehefr. Ottilia von D Altstdt bei Weißenburg
Grabath Joannes, Corporal, 1648
Grattawill Joannes, miles sub Baron de Hertzberg, 1640
Grebs (Grobs?) Abraham von Külchdorf Berner Gebiets im Schweitzerland, 1645, Ehefr. Barbara Reuschin aus Bolligen
Greff Hanß von Hottenbach auffem Hundrücken (bei Kempfeld , Nahe) markgr. Musketier, 1645, Ehefr. Maria Dickes von Aspach aufem Hundrücken
Greßon Nicolauß, Gefreitter und hl. Commendanten Le Chabell, 1648
Gretschmann Michael, sutor, von Auschen in Böhmen, 1644
Günther Hanß Görg, Musketier von Steißlingen am Bodensee, 1644
Hammer Petrus, miles von Ruschberg (Trier), 1642, Ehefr. Catharina von Obstetten
Hiltzinger Hanß, gewester Musketier in der Sternberigschen Comp. 1647
Hoffmann Hanß Wolff, von Weißweiler, markgr. Musketier, 1651, Ehefr. Johanna von Baden
Hültz Georg, von Weidenstein, Gefreitter der Pissingerischen Comp. Zu Fuß, 1643, Ehefr. Anna Elsin von im waldeckischen Land
Jung Hanß, miles von Kaiserslautern, 1641
Junge Matern von Dangelsheim (?)1651 anjetzo Heckhenmiller zu Stollhofen
Keller Hanß von Dürben (Dürbheim, Wttbg.?) miles, 1643, Ehefr. Anna von Rottenburg
Keüpf Matheiß von Baden, markgr. Musketier, 1654, Ehefr. 1 Margaretha von Lützenburg, 2. Afra Hauber von Nörttingen aus Schwaben
Kohlmann Hanß Conradt, „so zu Lichtenau bliben“, 1645,Ehefr. Margaretha von Deidesheim
Langbein Hanß, markgr. Musketier von Langnau in Thüringen, 1642, Ehefr. Anna von Ettlingen
Lung Hanß von Salmbach (Württemberg) Soldat im bambergischen Regiment, 1643Lungewitz (Longewitz) Jacob aus Danzig, Corporal der sternburg. Komp.1643, Ehefr. Catharina von Freiburg

Fehrle
31.03.2008, 15:55
Margerith Franciscus, Corporal unter Herrn Le Chabell, 1648, Ehefr. Margaretha
Meichel (Meuchel?) Hanß Jacob, Corporal von Melchingen (Hechingen), 1646
Mertz Nicolaus von Theding aus Lothringen, 1644, Ehefr. Anna Maria von Thumblingen
Mey Hanß von ebersheim bei Schlettstadt, ein gewester bayrischer Soldat, 1649, Ehefr. Christina aus Westphalen
Meyer Michael aus Oßweil im würrtembg. Margrüninger Amt( bei Ludwigsbuirg?) Corporal
Ehefrau: Catherina
Mitschell Hanß, markgr. Soldat, 1644, Ehefr. Dorothea
Odo Hermannus, makrgr. Tambour, 1651, Ehefr. Barbara von Breßenmauren (?)
Parteckh Jörg, Gefreitter der markgr. Leibkomp. Von Olmütz ! 1652 , Ehefr. Maria
Pfaff Hannß Martin von Straßburg, Dragoner von Erlach, 1646, Ehefr. Appolonia von Burckh (Augsburg?)
Rantzer Mathias von Vischbach bei Villingen gelegen, miles, 1638, Ehefr. Maria Edelmannin von Stollhofen
Rein Valentius von Fridlandt, Corporal kleinschmidischen Comp. 1644, Ehefr. Margaraethe von Throrbach (Trohsbach?)
Rogier ? Bernhart von Merchingen im Westreich, 1650
Rückert (Tückert?) Friedrich, miles aus Böhmern, 1644
Schenk Hanß, Schultheiß von Oberroedern, ein Reiter und bissischer Comp. 1642, Ehefr. Anna Catharina Russin aus Gernsbach
Schicking Niolaus, makgr. Leittenant, 1639, Ehefr, Maria Richarda Reinboldin, Tochter des Mathei Fridrich Reinbold, makrgr. Untervogt beider Ämter Cuppenheim und Rastatt
Schilling Michael, Sergeant Erlachischen Regiments, Sternbg. Comp. 1647, Ehefr. Roßma von Lyß in Burgund
Schindel Stephan, miles von Letzweiler. Corporal Sternbg. Comp. 1644, ehefr. Margaretha von Merdet ?
Scchmid Peter, miles von Altenheim, Bitscher Herrschaft gelegen, 1644, Ehefr. Barbara Weilerin von Hilpertsau
Schophy Bernhard und hl. Capitaine la Valerie corporal, 1648, Ehefr. Elisabeth
Schwab Carolus, markgr. Regimentsgefreiter, 1644, Ehefr. Magdalena
Schweickhart Hanß Christoph, Scherschandt, 1646, Ehefr. Maria Magdalena Gambsin
Seger hanß Jacob, Feldwibel markgr. Reg., 1641, Ehefr. Anna
Seyer Hanß Jacob, Feldscher, miles, 1642, Ehefr. Anna
Sonntag Nicolaus, Turmbläser, 1634, Ehefr. Susanna
Spötter Nicolaus von der Moßel, markgr. Musketier, 1651, ehefr. Kunigunde
Spitzer Hanß, miles, 1641
Sprung Christoph von Anglau, Musketier, 1644, Ehefr. Christina aus Sachsen
Stephan Wilhelm, Musterschreiber der Kleinschmiedischen Comp. 1644, Ehefr. Maria Jakobe
Stierle Sebastian von Ebingen, Gefreitter, 1641, Ehefr. Ottilia von der alten Stadt Weißenburg
Straub Hanß Martin von Cell bey Offenburg, 1637, Ehefr. Elisabeth
Strößer Michael, miles von Gaißbah, 1637 Dorothea
Teitsch Hanß von Hertzgen(s) Musketier Langeneckischer Comp. 1645, Ehefr. Anna Clara von Germersheim
Trottner Christoph, Leittenant Erlachischen Reg. Über eine comp. Tragoner G.s.fl.1648, Ehefr. Anna Maria Schnellin
Di Turba Gabriel, Leittenant witzischer Comp. Sida, 1644, Ehefr. Anna Chaterina
Ulpert Petrus, anjetzo Kuhirt zu Söllingen, alias von Eger, 1649, Ehefr. Anna
Ulrich Michael aus Schlesien, anjetzo markgr. Soldat, 1654, Ehefr. Maria Magdalena, Tochter des Hanß Wolff Streuen, Hofkoch zu Baden
Üselmann Hanß Jacob, sohn des Blasi Üselmann von Salmbach (Württembg) Musketier Kleinschmidischer Comp. 1644, Ehefr. Margaretha Grohlen von Mühlhausen
Voigt Elias von Gerau, Fourier u.d.witzischen Comp. 1644, Ehefr. Anna von Hörschfeden
(wohl Hirschfelden! Welches?)
Voltz Claus, miles, 1642, ehefr. Maria
Wagner Hanß von Enisweyler, pissingischer Comp. 1642, Ehefr. Anna von Norden
Waltzer Thomas von Rosen (Schlesien?) Dragoner Erlachischen Reg. 1647, Ehefr. Catharina von Fordelbach bei Markirch
Wöber Adolph, markgr, Reg. Gefreiter, 1644, Ehefr. Anna
Weber Antonius von Berne in der Normandie, 1648, Ehefr. Claudia
Weiß Matheiß Wolf, gewester Proviantmeister under Ihro hochfürstl. Gnaden Prinz Leopold Regts. 1655, Ehefrau Margaretha
Wendtrich (Wennrich?) aus Böhmen, markgr. Gefreiter, 1653, ehefr. Maria aus Neuweier
Wilhelm ex Normandie, sub Duo Capitano La Valette, miles, 1647, ehefr. Anna Maria von Maßmünster
Wolff Hanß, Scher, Chrirurgus, Alipilus (?) von Schlaat, 1641, Ehefr. Maria Margaretha
Wunderlin Martin (Wunderlich?) aus Böhmen, Gefreiter, 1651, Ehefr. Anna von Rottweyhl
Zinckh Phillipus von Hagenau, 1641, Ehefr. Anna von Hochdorf

Ursula
20.04.2008, 20:34
Kirchenbuch Elzach, Taufen 1719:

3. Januar
Magdalena, Tochter des Joes Lux, miles sub Regim. Laimbruch und
Anastasia Kern(i) de Mastricht(?)


12. Marz, Biderbach
Helena, Tochter des Joanes Heinrich, miles resignaty alias de Oberwinden und Maria Bonerin de Reinfelden.





Uschi

Marlies
21.04.2008, 13:57
am 23.01.1620 heiraten in Beimbach (Oberamt Gerabronn) Andreas Schiller, Soldat, Sohn des Jakob Schiller zu Blankenloch bei Durlach und Margaretha, Tochter des Adam Weber von Orhellingen (Arheilgen) bei Frankfurt

eodem die: Ludwig Wilhelm, Soldat, Sohn des Georg Wilhelm von Landau und Apollonia, Tochter des Niclas Seybeltz von Oppenheim

eodem die: Hans Lüchen, Soldat, Sohn des Adrian Lüchen von Paderborn und Margaretha Tochter des Johann Hellwig von Arhell (Arheilgen) bei Darmstadt

Marlies
12.05.2008, 07:49
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe7. December 1838

Der nachstehend signalisirte Gefreite Friedrich Wilhelm Prüßner vom Königl. 8. Uhlanen-Regiment ist am 22. d. M. aus der Garnison Trier desertirt. Sämmtliche Militair- und Civil-Behörden werden hierdurch resp. ersucht und angewiesen, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfalle zu verhaften und an das Regiment abzuliefern

Signalement

Name: Friedrich Wilhelm Prüßner
Geburtsort: Minden
Alter: 26 Jahr 2 Monat
Religion: katholisch
Gewerbe: Schmidt
Größe: 5 Fuß 4 Zoll
Haare: braun
Stirn: hoch
Augenbrauen: braun
Augen: grau
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: gut
Bart: braun
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: oval
Statur: mittelmäßig
Besondere Kennzeichen: keine


Minden den 2. November 1838

Marlies
17.05.2008, 07:37
Amtsblatt er Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 18. Februar 1824

Der nachstehend näher bezeichnete Militair-Sträfling Carl Bernhard Brockmann vom 11. Husaren-Regimente, aus Böckendorff im Kreise Brakel, ist am 6. d. M. von hier von der Festungs-Arbeit entwichen. Sämmtliche Polizei-Behörden unseres Regierungs-Bezirks werden hiermit angewiesen, auf den Brockmann strenge zu vigiliren, denselben im Betretungsfalle hierher zurücktransportiren und an die Königliche Kommandantur abliefern zu lassen.

Signalement

Vor-und Zunamen: Carl Bernhrad Brockmann
Stand oder Gewerbe: Sträfling
Geburtsort: Böckendorff
Letzter Wohnort: Minden
Alter: 28 Jahre
Größe: 5 Fuß 4 Zoll
Körperbau: stark
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsform: rund
Augen: grau
Stirn: platt
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Haupthaar: schwarz
Besondere Kennzeichen: Pockennarben

Bekleidung: eine blaue Jacke m it rothem Kragen. Eine graue Unterjacke. Eine dunkelgrüne Tuchhose. Eine graue Mütze ohne Schirm. Ein paar Schuhe. Ein Paar zwillichne Stiefeletten.

Minden den 9. Februar 1824

Marlies
17.05.2008, 11:03
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 12. März 1824

Aus Paderborn ist der nachstehend bezeichnete, des Diebstahls verdächtige Trompeter Simon Wiesecke desertirt.

Sämmtliche Militair - und Civilbehörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königl. 4. Kürassier-Regiment zu Paderborn abliefern zu lassen.

Signalement

Geburtsort: Hausberge
Vaterland: Westphalen
gewöhnlicher Aufenthalt: Garnison Paderborn
Religion: Evangelisch
Stand und Gewerbe: Musikus
Alter: 24 Jahre
Größe: 5 Fuß 8 Zoll
Haare: dunkelbraun mit großen Locken
Stirn: gewölbt
Augenbaruen: dunkelbraun
Augen: braun
Nase: gewöhnlich
Mund: natürlich
Zähne: weiß
Bart: keinen
Kinn: spitz
Gesichtsfarbe: blaß
Gesichtsbildung: einnehmend
Statur: groß und schlank
besondere Kennzeichen: an beiden Unterschenkeln veraltete Geschwüre

Bekleidung: 1 Kürassier Mütze, 1 blau tuchener Ueberrock, 1 graue Hose mit rother Kante

Paderborn den 28. Februar 1824

Marlies
17.05.2008, 11:09
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 12. März 1824

Aus Paderborn ist der nachstehend bezeichnete, des Diebstahls verdächtige Kürassier Johann Kniebell desertirt.

Sämmtliche Militair - und Civilbehörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königl. 4. Kürassier-Regiment zu Paderborn abliefern zu lassen.

Signalement

Geburtsort: Husen
Vaterland: Westphalen
gewöhnlicher Aufenthalt: Garnison Paderborn
Religion: Katholisch
Stand und Gewerbe: Ackerknecht
Alter: 24 Jahre
Größe: 5 Fuß 7 Zoll
Haare: schwarz und lockigt
Stirn: gewölbt
Augenbaruen: schwarz
Augen: blau
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Zähne: weiß
Bart: schwarz
Kinn: spitz
Gesichtsfarbe: gelblich
Gesichtsbildung: fein Blatternstippig
Statur: groß und schlank
besondere Kennzeichen: spricht den Dellbrückschen Dialect

Bekleidung: eine Kürassier Mütze, eine hellblaue Jacke, eine graue Diensthose

Paderborn den 28. Februar 1824

Marlies
17.05.2008, 13:37
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 16. März 1824

Aus der Garnison Neuhaus ist der nebenstehend bezeichnete Kürassier Johann Bernhard Westrup vom 1./2. März desertirt.

Sämmtliche Militair - und Civilbehörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königl. 4. Kürassier-Regiment nach Neuhaus abliefern zu lassen.

Signalement

Geburtsort: Südkirchen
Vaterland: Westphalen
Religion: Katholisch
Stand und Gewerbe: Kürassier
Alter: 22 Jahre
Größe: 5 Fuß 6 1/2 Zoll
Haare: schwarz
Augenbrauen: schwarz
Augen: schwarz
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Zähne: gewöhnlich
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: rund
Statur: stark

Bekleidung: blaue Stalljacke, 1 Paar Reithosen, Stiefeln mit Sporn, ein Paar neue lederne Handschuh

Paderborn den 2. März 1824

Marlies
17.05.2008, 13:41
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 16. März 1824

Aus der Garnison Neuhaus ist der nebenstehend bezeichnete Kürassier Johann Heinrich Heckmann vom 1./2. März desertirt.

Sämmtliche Militair - und Civilbehörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königl. 4. Kürassier-Regiment nach Neuhaus abliefern zu lassen.

Signalement

Geburtsort: Bockhold
Vaterland: Westphalen
Religion: Katholisch
Stand und Gewerbe: Kürassier
Alter: 22 Jahre
Größe: 5 Fuß 6 Zoll
Haare: blond
Stirn: flach
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Bart: keinen
Kinn: spitz
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: länglich
Statur: stark

Bekleidung: blaue Stalljacke, 1 Paar Reithosen, Stiefeln mit Sporn, ein Paar neue lederne Handschuh

Paderborn den 2. März 1824

Marlies
18.05.2008, 08:08
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 29. April 1824

Aus der Garnison Bielefeld ist der nebenstehend bezeichnete Christ. Friedrich Köhring am 9. d. M. desertirt

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben und im Betretungsfalle zu verhaften und an das Füsilier-Bataillon 15. Infanterie Regiments nach Bielefeld abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Westerenger
Vaterland: Westphalen
Religion: evangelisch
Alter: 22 Jahr 8 Monat
Größe: 5 Fuß 4 Zoll
Haar: gelb
Stirn: hoch
Augenbrauen: gelb
Augen: hellblau
Nase: klein
Mund: gewöhnlich
Zähne: weiß
Bart: weiß
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Statur: mittler
besondere Kennzeichen: eine Narbe auf der linken Hand

Bekleidung: Ein weißes Kollet, blaue leinene Hosen, blaue Weste und runden Hut

Minden den 19. April 1824

Marlies
18.05.2008, 08:28
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 8. Mai 1824

Aus dem Polizei-Gefängnisse zu Halle sind die beiden unten näher bezeichneten Arrestanten, der Klempner Geselle Johann Rabba angeblich aus Bremen und der Deserteur Christoph Heinreich Dreier aus Gütersloh mittelst Ausbrechung einer Mauer und Vernichtung der Handketten in der Nacht vom 20. auf den 21. d. M. entsprungen

Sämmtliche Polizei-Behörden des hiesigen Regierungs-Bezirkes werden daher hierdurch angewiesen die benannten Individuen im Betretungsfalle an den Landrath v. d. Decken zu Halle abliefern zu lassen

Signalement des Johann Rabba

Geburtsort: Bremen
Vaterland: Bremen
gewöhnlicher Aufenthalt: unbestimmt
Religion: evangelisch
Stand, Gewerbe: Klempnergesell
Alter: 21 Jahre
Größe: 5 Fuß 2 Zoll
Haare: blond
Stirn: hoch
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: gewöhnlich
Mund: groß
Zähne: gut
Bart: blond
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung:oval
Statur: gewöhnlich
besondere Kennzeichen: keine


Signalement des Henrich Dreier

Geburtsort: Gütersloh
Vaterland: Westphalen
Alter: 25 Jahre
Größe: 5 Fuß 2 1/2 Zoll
Haare: dunkelblond etwas kraus
Stirn: frei
Augenbrauen. blond
Augen: blau
Nase: etwas dick
Mund: mittelmäßig
Bart: blond
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: oval
Statur: schmächtig
Besondere Kennzeichen: eine Narbe am Kinn und an der Nase und viele Warzen auf beiden Händen

Bekleidung: runden Hut und trägt einen blauen Kittel

Minden den 27. April 1824

Marlies
18.05.2008, 08:42
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 14. Mai 1824

Aus der Garnison zu Minden ist der nebenstehend bezeichnete Musquetier Hermann Voß gebürtig aus Milsen Kreis Hamm Regierungs-Bezirk Arnsberg am 15. April c. nachdem er 9 Jahr 4 Monat gedient hat entsprungen

Die respektiven Behörden werden hierdurch requirirt auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Commando des 1. Bataillons 15. Infanterie-Regiments nach Minden abliefern zu lassen.

Signalement

Größe: 5 Fuß 7 Zoll
Alter: 26 Jahr 6 Monat
Statur: gesetzt
Haare: dunkelbraun
Augen: braun
Augenbrauen: braun
Stirn: hoch gewölbt
Nase: spiz
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Bart: röthlich
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: rund
Besondere Kennzeichen: hat auf der Oberlippe ein kleines röthliches Mahl, trägt röthlichen Schurr- und Backenbart

Bekleidung: blaue Dienstjacke, graue Diensthosen, Halbstiefel, blaue Dienstmütze

Minden den 16. April 1824

Marlies
26.05.2008, 10:28
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 9. Juni 1824

Aus der Garnison zu Minden ist der nebenstehend bezeichnete Musquetier Joh. Heinrich Engelmann gebürtig aus Düttingdorff Kreis Bünde am 12. d. M. Nachmittags 2 Uhr desertirt
Die respevtiven Behörden werden hierdurch requirirt, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Königliche Infanterie-Regiment nach Minden abliefern zu lassen

Signalement

Größe: 5 Zoll 3 Strich
Alter: 22 Jahr
Statur: mittel
Haare: röthlich blond
Augen: grau
Augenbrauen: blond
Stirn: platt
Nase: lang und spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: gelblich
Kinn: länglich
Bart: roth blond
Gesichtsfarbe: Sommerflecken
Gesichtsform: länglich
Kleidung: Blaue Mütze mit Schirm, noch neu; blaue Jacke, etwas alt; alte graue Tuchhosen und Halbstiefel

Minden den 24. Mai 1824

Marlies
27.05.2008, 09:50
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 21. Juli 1824

Aus der Garnison zu Bielefeld ist der nachstehend bezeichnete Füsilier Bernh. Heinr. Vahle gebürtig aus Westerenger Kreis Bünde am 25. Juni desertirt
Die respektiven Behörden werden hierdurch requirirt auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das 15. Infanterie-Regiment nach Bielefeld abliefern zu lassen

Signalement

Größe: 5 Fuß 3 Zoll 2 Strich
Alter: 25 Jahre
Statur: unansehnlich
Haare: braun
Augen: grau
Augenbrauen: braun
Stirn: gewölbt
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: vollständig, gelb
Kinn: spitz
Bart: wenig
Gesichtsfarbe: bleich
Gesichtsbildung: finster
Besondere Kennzeichen: kauet stark Taback
Bekleidung: Bauern Kleidung

Minden den 13. Juli 1824

Marlies
31.05.2008, 08:09
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 6. Oktober 1824

Der nachstehend signaisirte Pionier Christoph Heinrich Dreier von der 1. Compagnie der 7. Pionier-Abtheilung, als 26 Jahre, gebürtig aus Güterloh, von Profession ein Hufschmidt, ist am 20. d. M. aus dem Militair-Arresthause zu Coblenz mittelst Ausbruch desertirt. Sämmtliche Civil und Malitair-Behörden werden aufgefordert, diesen Deserteur im Betretungsfall an den genannten Truppentheil abzuliefern

Signalement

Größe 5 Fuß 2 1/2 Zoll
Statur: schwächlich
Stirn: ordinair
Augen: blau
Nase: etwas aufgeworfen und etwas klein
Mund: mittelmäßig
Kinn: spitz
Haare: schwarzbraun und etwas kraus
Bart: keinen
Gesichtsfarbe: blaß
Bekleidung: ein Paar Schuhe mit Riemen, ein Paar lange wollene Strümpfe (weiß) ein Paar mancherstene kurze Hosen (grün) eine graue Tuchweste mit kleinen blanken Knöpfen (weiß) ein weiß geblümtes Halstuch

Minden den 26. September 1824

Marlies
31.05.2008, 13:59
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 13. December 1824


Aus der Garnison Minden ist der nachstehend bezeichnete Heinrich Meyer gebürtig aus Wewer Kreis Paderborn am 25. v. M. desertirt.
Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden angewiesen, auf denselben Acht zu haben und im Betretungsfalle zu verhaften und an die 6. Compagnie 15. Infanterie-Regiments nach Minden abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Wewer
Vaterland: Westphalen
Alter: 21 Jahre
Größe: 6 Zoll
Haar: dunkelblond
Stirn: breit
Augenbrauen: blond
Augen: braun
Nase: stumpf
Mund: gewöhnlich
Zähne: gesund
Bart: blond
Kinn: etwas spitz
Gesichtsfarbe: gesind
Gesichtsboldung: roth
Statur: schlank
Bekleidung: Blaue Dienstjacke, graue Tuchhose, blaue Mütze und Halbstiefel

Minden den 4. December 1824

Marlies
03.06.2008, 06:42
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 3. Janaur 1825

Der nachstehend signalisirte Refracteur Bernhard Heinrich Schultejohann bei der Garnison-Compagnie des 13. Infanterie-Regiments hierselbst eingestellt, ist am 16. d. M. von hier desertirt. Sämmtliche betreffende Behörden werden daher hierdurch angewiesen und resp. ersucht, den Schultejohann im Betretungsfalle zu arretiren und an die hiesige Königl. Commandantur abliefern zu lassen

Minden den 24. Dezember 1824

Signalement

Geburtsort: Selm im Kreise Lüdinghausen Reg.-Bezirk Münster
Alter: 32 Jahre
Dienstzeit: 16 Tage
Religion: katholisch
Haare: blond
Stirn: oval
Augenbrauen: blond
Nase: schmalgebogen
Mund: spitz
Bart: blond
Zähne: gesund
Kinn: lang
Gesichtsbildung: schmal
Gesichtsfarbe: gesund
Gestalt: klein
Sprache: deutsch
besondere Kennzeichen: keine
Kleidung: 1 zwillichene Hose, 1 braune Kacke, Schuhe und eine schwarze Mütze

Hintiberi
07.06.2008, 12:50
Aus dem Kirchenbuch der kath. Pfarrei Störmede
Band 10, Sterbefälle 1808-1825, S. 209

Fremdes Kind männlichen Geschlechts
Im Jahre Christi achtzehnhundertundsechzehn den vierzehnten Jänner Morgens sieben Uhr wurde bei einem Durchmarsche Königlich Preußischer Truppen bei dem Großherzogl. Schultheiß Albersmeier in Langeneicken, dem zu dieser Pfarrei gehörigen Filial, von einer Soldaten Frau ein todtes Kind, und zwar ein Knabe, niedergelegt mit der Bitte, für dessen Beerdigung zu sorgen.
Das Kind soll auf dem Weg von Ermsinghausen nach Langenecken gestorben seyn.
Uebrigens, da die Frau mit den übrigen Truppen alsogleich weiter gegangen, so ist des Kindes Name und Alter unbekannt geblieben. Nach Aussage derjenigen Personen aus Langeneken, die es gesehen, soll es etwa sechs Wochen alt gewesen seyn.
Dieses Kind ist am fünfzehnten nämlichen Monats Morgens um zehn Uhr christlichem Gebrauche nach zur Erde bestattet, in Gegenwart des hiesigen Schullehrers Franz Kaspar Ritter und des stellvertretenden Küsters Joseph Stratmann, welche gegenwärtiges Protokoll, nebst mir, dem Pfarrer, unterschrieben haben.
Unterschrift Franz C. Ritter
Unterschrift Joseph Stratmann
Unterschrift Friedrich Busch, Pfarrer

Marlies
09.06.2008, 10:19
Amstblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 8. Januar 1825

Aus der Garnison zu Minden ist der nachstehend bezeichnete Musquetier Gieseking gebürtig zu Haddenhausen Kreis Minden am 23. d. M. zum 4. mal desertiert

Die respektiven Behörden werden hierdurch requirirt auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das 1. Bataillon 15. Infanterie-Regiments nach Minden abliefern zu lassen

Signalement

Größe: 5 Fuß 7 Zoll
Alter 30 Jahr 2 Monat
Statur: rabust
Haare: braun
Augen: grau
Augenbrauen: braun
Stirn: hoch
Nase: groß und gebogen
Mund: breit
Kinn: gewölbt
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: länglich
Besondere Kennzeichen: auf dem rechten Arm ein Herz mit einer Krone und die Buchstaben H. K. T., auf dem linken Arm das Bildniß eines Frauenzimmers eingeätzt

Kleidung: Eine Mondirung, Tuchhosen, blaue Tuchmütze, Halsbinde, Czakos mit Cordons, Kugelzieher, Piqueweste mit blauen Flecken

Minden den 3. Januar 1825

Marlies
09.06.2008, 13:26
Amtsballt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 25. Januar 1825

Aus der Garnison Neuhaus ist der vorstehend bezeichnete Kürassier Franz Sauli am 17. d. M. zum 2. Mal entwichen

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden ersucht, auf denselben Acht zu haben ihn im Betretungsfall zu verhaften und an das Regiments-Commando nach Neuhaus abliefern zu lassen

Minden den 22. Januar 1825

Signalement

Geburtsort: Driburg
Vaterland: Westphalen
Religion: katholisch
Gewerbe: Glaßhändler
Alter: 23 Jahre
Größe: 5 Fuß 7 Zoll
Haar: blond
Augenbrauen: blond
Mund: gewöhnlich
Zähne: gut
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Statur: untersetzt
Besondere Kennzeichen: Blatternarbig

Bi-Ko
11.06.2008, 09:06
Aus:Nr.294 1.Beilage der Leipziger Neuesten
Nachrichten.Sonnabend,23.Oktober.Seite 5. 1915

Heute erhielten wir die traurige Nachricht, dass unser innigstgeliebter hoffnungsvoller Sohn, Bruder, Schwager und Onkel, der
Hauptmann Kurt Müller
Führer einer Fliegerabteilung der Armee Mackensen,
Ritter der Eisernen Kreuzes I.u.II.Klasse, des Militär-St.-Heinrichsordens und Albrechtsordens und des
österreichischen Verdienstkreuzes mit Kriegs- Dekoration,
auf einem Fluge in einem schweren Wetter am 16.Oktober mit einem Kameraden tödlich abgestürzt ist.
In tiefster Trauer zeigen dies nur hierdurch an:
Stadtrat Oskar Müller und Frau Therese, geb. Baase
Pfarrer Bernhard Krah und Frau Adele, geb. Müller
Georg Hesse und Frau rosa, geb. Müller
August Heidsieck und Frau Hedwig, geb. Müller
Georg Müller und Frau Frieda, geb. Gierisch
Albert Müller und Frau Frieda, geb. Vorwerg

Kamenz i. Sa. und Euba b. Chemnitz, 22 Oktober 1915.
Beiladbesuche herzlichst dankend abgelehnt.

-------------------------------

Auf dem Felde der Ehre fiel am 23.September 1915 unser lieber Alter Herr,
Ratsassessor zu Penig
Dr.jur. Fritz Klette
(aktiv 1903/05)
Oberltn. u. Regts.-Adjut. i. Ers.-Baon. Leimbach-Zerener,
Ritter des Eiserner Kreuzes II. Klasse und des Albrechtsordens II.Klasse mit Schwertern.
Sein Andenken in Ehren!

In tiefer Trauer:
Altherrenbund und Die Verbindung Zittavia
Oberamtsrichter Schöbel cand. agr. Wagner.

--------------------------

Von seinem Leutnant erhielten wir die tieftraurige Nachricht, daß unser lieber, unvergeßlicher, braver Sohn, Bruder, Enkel und Neffe
Soldat Curt Miersch
am 27./9.15 früh 5 Uhr in der Champagne fürs Vaterland gefallen ist.

Leipzig, Nikolaistr.53

Im tiefsten Schmerz
Familie Miersch
Im Namen aller Verwandten.

-------------------------

Am 21.September 1915 starb den Heldentod fürs Vaterland der Kaufmann
Arnold Pfleging
mein treuer Mitarbeiter.
In der kurzen Zeit unseres Zusammenarbeitens war er mir stets der aufrichtigste und beste Berater. Sein Andenken wird mir unvergessen bleiben.
L.-Reudnitz, den 22.Oktober 1915.
In tiefstem Schmerze
Apotheker Max Wagner
chemische Fabrik.

Bi-Ko
11.06.2008, 10:50
Aus:Nr.294 1.Beilage der Leipziger Neuesten
Nachrichten.Sonnabend,23.Oktober.Seite 5. 1915

Heute erreicht uns die schmerzliche Trauerkunde, daß unser so sehr heißgeliebter, braver Sohn und treuer Bruder
Eugen Hartisch
Soldat in einem Infanterie-Regiment,
Inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse,
auf einem Patrouillengang am 15./10. bei Hardecourt im hoffnungsvollen Alter von 24 Jahren den Heldentod erlitt.
Lützschena-Leipzig, am 22./10.15
In tiefstem Weh
Bäckermstr. Wilhelm Hartisch und Frau
Willy Hartisch, z.Zt. im Felde
Ewald Hartisch, z.Zt. im Heeresdienst
Irene Hartisch
Alfred Hartisch
Hanns Hempel, z.Zt. auf Urlaub
Martha Franz
------------------------


Unerwartet erhielten wir von seinem Oberleutnant die tieferschütternde traurige Nachricht, daß mein innigstgeliebter Mann, libevolle Vater seines Kindes, unser lieber Sohn, Bruder, Schwager, und Schwiegersohn, der
Unteroffizier Franz Bageritz
in einem Infant.-Regt.
inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse und der Friedrich-August Medaille
am 11.Oktober d.J. im Osten den Heldentod gefunden hat.
Leipzig=Möd., Laubestr.10.
In unendlichem Schmerze
Toni Bageritz geb. Gassmus,
martha Bageritz,
Ferdinand Bageritz und Frau,
zugleich im Namen aller Hinterbliebenen.

------------------

Gestern erhielten wir die traurige Nachricht, daß unser lieber herzensguter, braver Sohn, Bruder, Neffe und Enke,
der Buchdruck-Maschinenmeister
Paul Wetzig
Soldat im Ers.-Inf.-Reg.23
im Alter von 20 Jahren den 17./10. durch Kopfschuß dem grausigen Morden zum Opfer fiel.
Gohlis, Georgstr.32, prt., 22.Oktober 1915
In tiefstem Herzeleid
Familie Edwin Wetzig
nebst Frau geb. Wachs
und allen Hinterbliebenen.
Ein edler Charakter sinkt mit ihm ins frühe Grab.
--------------------

Bei den Kämpfen im Westen fand mein früherer Expedient der Soldat
Paul Rudolphauf dem Felde der Ehre den Heldentod. Ich werde ihm stets ein treues Gedenken bewahren.
Max Jahn
Stahl-und Eisengiesserei.
Leutzsch
-------------------

Statt besonderer Anzeige.
Am 8. Oktober fiel im Westen im Kampfe für das Vaterland unser lieber, guter einziger Sohn und Bruder
Artur Kahle
in einem Res. Infanterie-Regiment
Leipzig-Schleussig, Brockhausstr.4 Erdgeschoss, 22.10.15.
In tiefer Trauer
Marie Kahle geb. Holzapfel
und Töchter.

-------------------------

Hierdurch die traurige Mitteilung das mein inniggeliebter Gatte
Alfred Ludwig
am 20.Oktober in Hamburg seinen in Rußland erlittenen schweren Verwundungen erlegen ist.
Trebnitz (Böhmen)
In tiefstem Schmerze
Anni Ludwig geb. Meinel
im Namen aller Angehörigen

---------------------------

Den Heldentod fürs Vaterland erlitten unsere langjährigen Arbeiter:
Metalldreher Adolf Dietze,
gef. am 12./3.15 in Rußland

Metalldreher Emil Fickert,
gest. am 3./4.15 in Cruppe

Bauschlosser Otto Kathe,
gef.am 24./9.15 in Frankreich

Former Willy Schumann,
ge, am 28./9.15 in Frankreich

Schleifer Paul Grossmann,
gef. am 3.10.15 in Frankreich.

Wir werden ihr Andenken stets in Ehren halten.
Blanke & Rast, Armaturenfabrik u. Metallgiesserei,
Leipzig-Plagwitz
----------------------------------


Fürs Vaterland fiel am 10.Oktbr.1915 bei Souchez unser lieber A.H.
Dr.phil. Karl Wagner
Leutnant d.R. in einem inf.-Regt.
Inhaber des Eisernen kreuzes.
Ehre seinem Gedenken.
Der klassisch-philologische Verein an der Universität Leipzig.

-----------------------------

Aus auswärtigen Blätten:
Gestorben.
Altenburger Blätter. Herr Gustav Franke
Landsturmrekrut (32 J.) aus Altenburg

-----------------------------
Wiederum traf uns die tieferschütternde Nachricht, daß auch unser zweiter, guter, braver Sohn und Bruder
Hans Bergner
Soldat in einem Infanterie - Regiment
infolge seiner am 11./10.1915 erhaltenen schweren Verwundung am 15./10.1915 den Heldentod erlitten hat.
Leipzig, Delitzscherstr.7 E.
In unsagbarem Schmerze
A.Bergner und Frau
Elisabeth Bergner
Karl Bergner z.Zt.i.U

-----------------------
Im Kampfe fürs Vaterland starb an einer in der champagne erhaltenen schweren Verwundung unser Angestellter
Hans Bergner.
Wir betrauern tief den Verlust dieses lieben, pflichttreuen, braven Menschen und werden wir sein Andenken dauernd in Ehren halten.
Pässler & Anders

---------------------------------

Wenige Tage vorher noch Briefe voll hoffenden Lebens, voll Siegeszuversicht in treu erfüllter Pflicht: da erhalte ich plötzlich von seinem Herrn Oberleutnant und Vorgesetzten in Worten höchster Anerkennung und Anteilnahme die Nachricht, daß mein lieber braver Mann, der Vater seines Kindes, unser lieber Sohn, Bruder, Schwiegersohn und Schwager, der Soldat
Paul Jakubowski
den Heldentod fürs Vaterlandauf Frankreichs Boden gefunden hat. Gleichzeitig wird mir das Eiserne Kreuz und Friedrich August Medaille zugesandt, zu dem er, der Verewigte, neben der Gefreiten-Charge vorgeschlagen war..
Treu im Leben, treu bis in den Tod- so ist er nun von uns gegangen. Möge ihm die fremde Erde leicht sein.
Stötteritz, Lange Reihe 34, I, den 20.Oktober 1915
In tiefstem Schmerze
Liddy Jakubowski geb. Altner
nebst den übrigen Hinterbliebenen.

Marlies
15.06.2008, 17:32
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 20. April 1825

National zweier Sträflinge der der 13ten Divisions-Garnison-Kompagnie attachirten Straf-Section welche am 11ten April d. J. von der Arbeit entwichen sind

Vor- und Zuname: Anton Ueding
Alter: 24 Jahre
Größe: 4 Zoll
Geburtsort: Altenberge
Kreis: Steinfurt
Provinz: Westphalen
Religion: katholisch
Bei welchem Regiment er gestanden: 4ten Kürassier-Regiment
Was er verbrochen: Desertion
Tag der Ankunft: den 26ten Januar 1825
Bemerkung: ist vorläufig bei der Strafsection eingestellt und ist das bestätigte kriegsrechtliche Erkenntniß noch nicht eingegangen, daher die Strafzeit nicht hat eingertragen werden können


Vor- und Zuname: Heinrich Kriens
Alter 22 Jahre 3 Monate
Dienstzeit: 2 Jahr 6 Monat
Größe: 7 Zoll
Geburtsort: Nortwalde
Kreis: Steinfurt
Provinz: Westphalen
Religion: katholisch
Profession: Schneider
Bei welchem Regiment er gestanden: 13ten Infanterie-Regiment
Bataillon: 1.
Kompagnie: 3.
Was er verbrochen: wegen Auflaurens auf öffentlicher Straße
Tag der Ankunft: den 5ten Februar 1825
Bemerkung: ist vorläufig bei der Strafsection eingestellt und ist das betsätigte kriegsrechtliche Erkenntniß noch nicht eingegangen daher die Strafzeit nicht hat eingetragen werden können

Signalement

Vor- und Zuname: Anton Ueding
Letzter Wohnort: in Minden
Alter: 24 Jahre
Größe: 4 Zoll
Körperbau: Schlank
Gesichtsfarbe: blaß
Gesichtsform: länglich
Augen: grau
Stirn: flach
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Kinn: spitz
Haupthaare: schwarz
Augenbrauen: schwarzbraun
Besondere Kennzeichen: keine


Vor- und Zuname: Heinrich Kriens
Letzter Wohnort: in Minden
Alter: 22 Jahr 3 Monat
Größe: 7 Zoll
Körperbau: schlank
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsform: rund
Augen: blau
Stirn: erhaben
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Haupthaare: blond
Augenbauen: blond
Besondere Kennzeichen: keine

Bekleidung: Jacke: blau mit rothem Kragen Mütze: grün Hosen: grün Schuhe: mit Riemen und Stiefeletten

Marlies
16.06.2008, 12:59
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 11. May 1825

Aus der hiesigen Garnison sind die nachstehend näher bezeichneten Mousquetiers Bernhard Hüßwurm gebürtig aus Rheine im Regierungs-Bezirk Münster und Johann Bernhard Wahning aus Havixbeck Kreises Coesfeld im Regierungs-Bezirk Münster in der Nacht vom 24. zum 25. d. M. desertirt
Die resp. Behörden werden hierdurch angewiesen und requirirt auf dieselben Acht zu haben, sie im Betretungsfall zu verhaften und an die hiesige Commandantur abliefern zu lassen

Signalement des Hüßwurm

Größe: 7 Zoll 2 Strich
Alter: 24 Jahre 4 Monate
Religion: katholisch
Profession: Tischler
Haare: blond
Stirn: oval
Augenbrauen: blond
Augen: grau
Nase: spitz
Mund: groß
Bart: keinen
Zähne: gesund
Kinn: länglich
Gesichtsbildung: länglich
Gesichtsfarbe: blaß
Gestalt: mittelmäßig
Sprache: deutsch
Bekleidung: eine Montirung, eine graue Hose, Schuhe und eine blaue Mütze


Signalement des Wahning

Größe: 8 Zoll
Alter: 27 Jahre 2 Monate
Religion: katholisch
Haare: braun
Stirn: breit
Augenbrauen: braun
Augen: grau
Nase: dick
Mund: groß
Bart: schwarz
Zähne: gesund
Kinn: breit
Gesichtsbildung: voll
Gesichtsfarbe: gesund
Gestalt: robust
Sprache: deutsch
Bekleidung: eine graue Jacke, eine blaue leinene Hose, kurze stiefeln und eine grüne manchesterne Mütze

Minden den 28. April 1825

Marlies
17.06.2008, 10:41
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 25. May 1825

Am 17. d. M. sind die nachstehend signalisirten Militair-Sträflinge Conrad Bernhard Brockmann und Bernhard Heinrich Sundermann aus der hiesigen Garnison entsprungen. Alle Civil- und Militair-Behörden werden angewiesen und resp. ersucht, sich die Wiederhabhaftwerdung dieser gefährlichen Individuun angelegen seyn zu lassen und dieselben im Betretungsfall an die Königliche Festungs-Commandantur hieselbst abliefern zu lassen

Signalements

1) Conrad Bernhard Brockmann aus Böckendorff Regierungs-Bezirk Minden - 29 Jahre alt - 5 Fuß 4 Zoll groß - von starkem Körperbau - gesunder Gesichtsfarbe - grauen Augen - platter Stirn - spitziger Nase - rundem Kinn - schwarzem Haar - schwarzen Augenbrauen - pockennarbig - bei seiner Entweichung bekleidet mit einer blauen Jacke mit rothem Kragen, grüner Hose, grüner Mütze, schwarzer Halsbinde, Schuhe mit Riemen

2) Bernhard Heinrich Sundermann aus Albersloh Regierungs-Bezirk Münster - 28 Jahre alt - 5 Fuß 8 Zoll groß - von starkem Körperbau - gesunder Gesichtsfarbe - blauen Augen - runder Stirn - kleiner Nase - rundem Kinn - blondem Haar und blonden Augenbrauen - bekleidet mit einer blauen Jacke mit rothem Kragen, grüner Hose, grüner Mütze, schwarzer Halsbinde und Schuhen mit Riemen

Minden den 20. Mai 1825

Marlies
17.06.2008, 12:43
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 15.August 1825

Der nachstehend signalisirte Laurenz Wirtz aus Duisburg, welcher als Tambour im 2. Bataillon des 17. Infanterie-Regiments diente, ist am 28. Juli d. J. zum 2. Male aus dem Militair-Arrest zu Düsseldorf entwichen

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden weden angewiesen und resp. ersucht auf denselben strenge wachen, ihn im Betretungs-Falle verhaften und an das Kommando gedachten Regiments abliefern zu lassen

Signalement

Geburts-Ort: Duisburg
Stand, Gewerbe: angeblich Müllerknecht
Alter: 22 jahr 10 Monat
Größe: Fuß 5 Zoll 3 Strich 1
Haare: schwarz und hinten kurz abgeschnitten von ungefähr 2 bis 3 Zoll lang
Stirn: platt
Augen: schwarz
Nase: stumpf
Kinn: gewölbt
Gesichtsbildung: rund
Gesichtsfarbe: schwarzbraun
Besondere Kennzeichen: derselbe hat auf dem rechten Arm ein rothes Herz eingebeitzt
Bekleidung: Czakots mit Ueberzug, Militair-Rock des 17. Infantrie-Regiments, weiße leinene Hosen mit Kamaschen, schwarze Halsbinde, Säbel nebst Gehenk von weißem Leder

Minden den 11. August 1825

Marlies
18.06.2008, 14:35
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 14. September 1825

National von der 17. Infanterie-Regiments-Garnison-Compagnie über nachstehenden in Untersuchungs-Arrest befindlich gewesenen und unter, 3. September aus dem hiesigen Garnison-Lazareth entwichenen Mann

Charge: Unteroffizier
Namen: Ludwig Reiche
Alter: 37 Jahre 7 Monat
Dienstzeit: 10 Jahr 8 Monat
Größe: 1 Zoll 2 Strich
Regierungs-Bezirk: Minden
Kreis: Minden
Ort:Minden
Provinz: Westphalen
Religion: evangelisch
Profession: Schullehrer, Uhrmacher und Tanzmeister, hat vor dem Feind im Krieg gedient, besitzt die Kriegs-Denkmünze 1815, ist verheirathet, hat eine Tochter

Signalement

Haare: braun
Stirn: schmal
Augen: grau
Augenbrauen: braun
Nase: spitz
Mund: sehr breit
Zähne: schwarz und ausgefressen
Kinn: spitz
Bart: braun
Gesichtsfarbe: bleich
Gesichtsbildung: nicht angenehm
Körperliche Gestalt: klein und mager
Besondere Kennzeichen: kein
Bekleidung desselben ist unbekannt

Wesel den 3. September 1825 :idea:

Marlies
19.06.2008, 14:01
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 10. October 1825

Aus hiesiger Garnison ist am 13. August c. der Musketier Johann Heinrich Bürngrube von der Garnison-Compagnie des Hochlöblichen 15. Infanterie-Regiments desertirt

Sämmtliche Polizei-Behörden und die Gensd´armerie werden daher hierdurch angewiesen, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfalle zu verhaften und an die gedachte Garnison-Compagnie abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Bielefeld
Alter: 23 Jahr 10 Monat
Größe: 6 Fuß
Haar: blond
Stirn: flach
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Zähne: gelblich
Bart: blond
Kinn: spitz
Gesichtsfarbe: blaß
Gesichtsbildung: länglich
Statur: schlank
Bekleidung: Dienstjacke, leinene Hosen, blaue Mütze mit rothem Besatz

Minden den 28. September 1825

Marlies
19.06.2008, 14:14
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 10. October 1825

In der Nacht vom 18. zum 19. September d. J. ist der unten näher bezeichnete Musquetier des 13. Linien-Infanterie-Regiments, Theodor Schlichtenbrok auf dem Transport nach Wesel aus dem Gefängnis zu Coesfeld entsprungen

Es werden daher sämmtliche Polizei-Behörden und die Gensdarmerie aufgefordert auf denselben zu achten, ihn im Betretungsfall zu arretiren und sodann an das Regiments-Commando des Hochlöblichen 13. Infanterie-Regiments abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Dattelen
Religion: katholisch
Stand, Gewerbe: Musquetier
Alter: 32 Jahr
Größe: 5 Fuß 2 1/2 Zoll
Haar: blond
Stirn: rund
Augenbrauen: blond
augen: grau
Nase: lang und gebogen
Mund: gewöhnlich
Zähne: gewöhnlich
Bart: blond und schwach
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: stark und kurzen Hals
Statur: stark
besondere Kennzeichen: auf der rechten Backe eine Narbe, auf dem Arm 2 Herzen und ein Kruzifix und F. W. S. eingebeizt

Bekleidung: Blaue Dienstmütze mit Schirm, rothem Rand, roth kattunes Halstuch, blau tuchner Frack, gelbgestreifte Weste, hellblauen Tuchhosen und Halbstiefeln

Minden den 28. September 1825

Marlies
19.06.2008, 14:23
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 10. October 1825

Am 18. d. M. ist der Husar des 11. Husaren-Regiments, Bernhard Herrmann Lohmann aus der Garnison Münster zum 2ten mal desertirt.

Es werden daher sämmtliche Polizei-Behörden und die Gensdarmerie aufgefordert auf denselben zu achten, ihn im Betretungsfall zu arretiren und sodann an das Regiments-Commando des Hochlöblichen 11. Husaren-Regiments abliefern zu lassen

Signalement

Geburtsort: Ottmersbokholt
Stad, Gewerbe: Schneider
Alter: 22 Jahr
Größe: 5 Fuß 6 Zoll
Haar: blond
Stirn: offen
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: platt
Mund: groß
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Gesichtsbildung: rund
Statur: mittel

Bekleidung: eine grüne Mütze mit rothem Rand, schwarze Halsbinde, Dollmann mit weißen Schnüren und rother Scherpe, graue Reithosen mit Leder und Stiefeln mit Sporn

Minden den 28. September 1825

Marlies
20.06.2008, 09:07
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 15. November 1825

Aus der Garnison Minden ist der nachstehend näher bezeichnete, zur Strafsection der 13ten Divisions-Garnison-Compagnie gehörige Militair-Sträflich Johann Bernhard Trollmann gebürtig aus Ahlen im Kreise Beckum Regierungs-Bezirk Münster am 9ten d. M. von der Arbeit desertirt

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden angewisen und resp. ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfalle zu verhaften und ihn an die hiesige Königl. Commandantur abliefern zu lassen

Signalement

Vor- und Zunamen: Johann Bernhard Trollmann
Stand oder Gewerbe: Sträfling
Gbburtsort: Ahlen
Kreis: Beckum
letzter Wohnort: Minden
Alter: 20 Jahr 3 Monat
Größe: 5 Fuß 8 Zoll
Körperbau: schlnak
Gesichtsfarbe: blaß
Gesichtsform: länglich
Augen: blau
Stirn: bedeckt
Nase: gewöhnlich
Kinn: rund und gespalten
Haupthaare: schwarzbraun
Augenbrauen: schwarzbraun
Besondere Kennzeichen: einen schlimmen Fuß und zwar der linke

Bekleidung: eine hellblaue Mütze mit weißem Rand, eine blaue Jacke mit rothem Kragen, eine grüne Tuchhose, ein Paar Schuhe mit Riemen, ein Paar Stiefeletten

Minden den 11. November 1825

Marlies
20.06.2008, 09:58
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 5. December 1825

Der nachstehend näher bezeichnete Ulan Heinrich Kirchhoff vom 7. Ulanen-Regiment, aus Paderborn gebürtig, ist am 19. d. M. aus Bonn, seinem Garnisons-Orte, desertirt

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden hierdurch beziehunsgweise angewiesen und ersucht, auf diesen Deserteur ein wachsames Auge zu haben und denselben im Betretungsfall zum weitern Transport an das genannte Regiment abzuliefern

Minden den 30. November 1825

Person-Beschreibung

Alter: 22 Jahr 10 Monat
Größe: 5 Fuß 6 Zoll 3 Strich
Gesicht: rund und voll
Gesichtsfarbe: gesund
Haare: blond
Stirn: hoch
Augenbrauen: blond
Nase: stumpf
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Statur: stark

mitgenommene Bekleidung

1 altes Kollet - 1 Paar Stiefeln mit Sporn - 1 blaue Dienstmütze - eine alte Stalljacke - 2 Paar rRithosen - 1 Stallhose - 1 Halsbinde

niederrheinbaum
06.07.2008, 12:33
In die Stammrolle aufgenommen wurde die nachstehende Person:

Name: Carl Friedrich Emil Marschall

Geburtsdatum: 31.3.1860

Geburtsort: Cranenburg Kr. Cleve

Eltern: Christian Fr. Marschall und Adolfine geb. Tischbach, leben

Stand der Eltern: berittener Gendarm

Wohnort der Eltern: Cranenburg

Religion: evangelisch

Gewerbe: Seminarist

Resultat der letzten Aushebung:
1880 eingetragen

Cranenburg Kr. Cleve, 22.1.1880
Bürgermeister

Anmerkung: Cranenburg ist die heutige Gemeinde Kranenburg am unteren Niederrhein.

:D Ina

Marlies
09.07.2008, 12:54
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 22. April 1831

Die nachstehend näher signalisirten Militair-Sträflinge Johann Otto und Bertin Termeulen sind in der Nacht vom 8. auf den 9. d. M. aus der Casematte am hiesigen Königsthore entweichen.

Sämmtliche Militair- und Civil-Behörden unseres Verwaltungs-Bezirks werden daher hierdurch resp. ersucht und angewiesen, auf dieselben Acht zu haben, sie im Betretungsfalle zu arretiren und an die hiesige Königliche Commandantur abliefern zu lassen.

Minden den 12. April 1831

Signalements

Vor- und Zunamen: Johann Otto
Geburtsort: Altenbecken
Vaterland: Westphalen
Gewöhnlicher Aufenthalt: Minden
Religion: katholisch
Stand, Gewerbe: Sträfling
Alter: 21 Jahre
Größe: 5 Fuß 3 Zoll
Haar: blond
Stirn: bedeckt
Augenbrauen: blond
Augen: grau
Nase: stumpf
Mund: klein
Zähne: gesund
Bart: blond
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Staur: untersetzt
Besondere Kennzeichen: keine
Bekleidung: eine hellblaue Mütze mit weißem Rand- eine grüne Tuchjacke mit rothem Kragen- eine graue Tuchhose- ein paar lange Stiefeln

Vor- und Zunamen:Bertin termeulen
Geburtsort: Ahaus
Vaterland: Westphalen
Gewöhnlicher Aufenthalt: Minden
Religion: katholisch
Stand, Gewerbe: Sträfling
Alter: 23 Jahre
Größe 5 Fuß 4 Zoll
Haare: braun
Stirn: etwas erhoben
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: gwöhnlich
Mund: gewöhnlich
Zähne: gesund
Bart: im Entstehen
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gesund
Statur: mittelmäßig
Besondere Kennzeichen: keine
Bekleidung: eine hellblaue Mütze mit weißem Rand- eine grüne Tuchjacke mit rothem Kragen- eine graue Tuchhose- ein paar lange Stiefeln

Marlies
09.07.2008, 13:16
Amtsblatt der Königlichen Regeirung zu Minden Ausgabe 29. April 1831

Der nachstehend näher signalisirte Rekrut Martin Vahle vom 39. Infanterie-Regimente ist am 11. d. M. aus der Garnison Luxenburg desertirt.

Sämmtliche Militair- und Civil-Behörden unseres Verwaltungs-Bezirks werden daher hierdurch resp. ersucht und angewiesen, auf denselben Acht zu haben, sie im Betretungsfalle zu arretiren und an die Königliche Commando des 39. Infanterie-Regiments abliefern zu lassen.

Signalemet

Vor- und Zunamen: Martin Vahle
Charge: Rekrut
Größe: 3 Zoll 1 Strich
Geburtsort: Fürstenberg Kreis Büren Reg.-Bezirk Minden
Haare: braun
Stirn: hoch
Augenbrauen: blond
Augen: blau
Nase: stumpf
Kinn: länglich
Mund: gewöhnlich
Gesichtsfarbe: blaß

Derselbe war bekleidet mit einer alten blauen Montirung, einer alten grauen Diensthose, einer Tuchmütze ohne Schirm und rother Einfassung, einer schwarz tuchenen Halsbinde, einem Hemde, ein Paar Halbstiefeln

Minden den 20. April 8131

Sabine1972
07.08.2008, 22:04
Aus dem Herzogl.-Sachsen-Coburg-Saalfeldisches Regierungs- und Intelligenzblatt, Bd.: 65, Coburg 1871:
Bei der Garnisonsgemeinde:
Gestorben: 19. März 1871 der Unterofficier Georg Theodor Friedrich Werner von Hannover, alt 25 Jahre
23. März 1871 der Füsilier vom Infanterieregiment Nr. 90 Johann Möller aus Strohkirchen, alt 24 J.

Bei der katholischen Gemeinde:
24. März 1871 Franz Josef Deno, Füsilier der 3. Comp. des kgl. preuß. Inf-Reg. Nr. 36, geb. aus Billerbeck, Reg. Bez. Münster, alt 27 J. 44 W.
26. März Johann Heinrich Göbbels, Füsilier der 10. Comp. des kgl. preuß. 6. Rheinischen Inf.-Reg. Nr. 68, geb. aus Bardenberg, Reg.-Bez. Aachen, alt 29 J.
Herzogl.-Sachsen-Coburg-Saalfeldisches Regierungs- und Intelligenzblatt, Bd.: 65, Coburg 1871 (http://mdz10.bib-bvb.de/~db/0002/bsb00023726/images/index.html?id=00023726&fip=84.148.181.100&no=120&seite=110)

Sabine1972
08.08.2008, 21:10
Und weitere Einträge aus derselben Quelle:
Bei der Garnisonsgemeinde: 3.April 1871 der Grenadier im Grenadier-Reg. Nr. 6 Christian Handrick aus Cosel (?), alt 25 J, 8 M.
7. April der Kaiserl. Königl. Preuß. Unterofficier des 2. hanseatischen Inf-Reg. Nr. 76 Heinrich Schröder aus Oldenburg, alt 23 J.; Bild Nr. 126
19. Juni der Trompeter im Ostpreuß. Ulanenregiment Nr. 8 aus Eisenberg Albert Margenfeld, alt 21 Jahre; Bild. Nr. 188

itau
07.09.2008, 19:46
Evg. Sterbebuch : Pfarramt Rothenberg / Odenwald Kreis Erbach,

am 14.02.1752 ist verstorben
DONNER Anna Margaretha , Johann Valentin DONNER aus Sachsen " Godien " ,
Unter Offiziersfrau und begraben.

itau
12.09.2008, 17:53
Beerdigungsbuch Arzberg / Oberfranken:

DIEBICH Heinrich , Soldat von Seehausen bei Magdeburg , wird im Kugelhagel von einem
bayerischen Trompeter erschossen und am 20.12.1648 zu Arzberg beerdigt.

SCHREIER Georg von Rotha , ein Cornett , wird am 15.04.1655 im Schloß Röthenbach
unschuldigerweise erstochen und zu Arzberg beerdigt, 47 Jahre


Traubuch Schirnding / Oberfranken

MÄULER Egidius , Sohn von + Johann Mäuler in Amberg , oo 02.11.1706
MUSTAPH Maria Catharina , Tochter des + Herrn MUSTAPH , Oberkriegskommisar von
Zerobi in der Türkei , eine getaufte Türkin. Jetzt Ausgeberin im Schloß Hohenberg a. d. Eger,
beide Brautleute kath.

M.F.G.
Irene

Der Suchende
13.09.2008, 17:02
Zufallsfunde Soldaten
ALRATH, ARNOLD, Veteran aus Holtheim, Distr. Paderborn 41 Jahre
19.02.1813 in Kassel/ Katholische Gemeinde.
ANLAGE, FRANZ aus Warburg ist im Oktober 1810 im Lazarett zu Montpellier gest./ Mitteilung des Regimentskameraden Franz Anton SCHLÜTER aus Paderborn.
AUTHE, STEPHAN / Leib-Grenadier aus Niedertalbach 24 Jahre
13.-19.11.1818 Hof- und Garnisonsgemeinde.
ALTHANS, JOHANN / Leib-Grenadier aus Gudensberg 32 Jahre
08.-14.10.1819 Hof- und Garnisonsgemeinde

Zufallsfunde Soldaten
ABEE, CHRISTIAN / Garde Jäger aus Wolfhagen 25 J. 7 M. 4 Tage
29.04.-05.05.1825 Hof- und Garnisonsgemeinde
AßMANN, WILHELM/ Garde du Corps aus Dörigheim Kr. Hanau
27.04.-03.05.1838 H. u. G. / 21 Jahre, 6 Monate und 4 Tage

Sabine1972
17.10.2008, 14:22
Und wieder aus dem Regierungsblatt von Coburg:
Am 18.10.1876 heiraten in Coburg Emil Carl Wilhelm von Buffe zu Flensburg und Emma Agathe Charlotte Marie Reinke aus Berlin. Er war Seconde-Lieutenant im Schleswig-Holsteinischen Füsilier - Regiment Nr. 86.
http://mdz10.bib-bvb.de/~db/0002/bsb00023731/images/index.html?id=00023731&fip=84.148.180.80&no=41&seite=398

Grüße

Sabine

Eva64
18.10.2008, 09:41
KB Schwieberdingen, Württ., Taufbuch 1713

20.11.1713 Anna
Vater: Jacob SCHWAGER, Corporal unter des kayserl. Generalfeldmarschall Lieutnant von Regal Regiment zu Fuß und He Hauptmanns von D.... Kompagnie; Mutter: Anna Rosine, so hier im Durchziehen zu Ihrem Mann niederkommen, und Ihrem Bericht nach Er päpstl. Sie aber unserer Religion seyn solle

itau
26.10.2008, 20:24
Sippenbuch Pirmasens;

PHUL Bernhard Wilhelm Pauli . Kpt. * in Eisenach + Pirmasens 01.10.1786 , 77 Jahre 1 Monat alt.


de Piel ( Pinell ) , Leutnant ( Ingenieurleutnant ) + Pirmasens 16.01.1769 , 37 Jahre 9 Monate alt.

itau
13.11.2008, 19:39
Hans Weber, Hauptmann des Ludwig Herrn v. Lichtenberg, bekundet, dass er in dessen Auftrag die folgenden Söldner auf einen Monat in Sold genommen habe, und zwar für die Zeit ab 21. September 1460 (Matheustag): Michael Landschad, Peter Preuß von Bern, Peter Fries, Konrad von Kolmar, Klaus Lang von Pfaffenhofen, Hans Fischer, Hans Ziegler von Schlettstadt, Hans Adolf von Hagenau, Hans Sorg, Hans Egemann gen. Beyer, Hans Scherer von Sinsheim, Hans von Augsburg gen. Meister Hans, Hans Apfel, Hans Pfister von Hattmat, Hans Müller von Ingenheim, Hans Baumgarter gen. Kriegel, Hans von Möhringen gen. Dresch-Hans, Hans Fuß von Bern, Schneider zu Willstätt, Hans Meigenblut, Hans Giger von Haslach, Henne Schmidt von Haslach, Hans von Bietigheim, Heinrich von Heilbronn (Heltburn), Hensel von Speyer, Hans Schwyzer von Zürich, Peter Gumpersberg von Bern, Denge Bube, Lorenz von Horb, Klaus von Offweiler, Hartung von "Brimßheim", Klaus Gerber von Molsheim, Heinrich von NN., Jakob Hane von ...hofen, Bernhard NN., Michael Pfeil..., Nikolaus von "Heidowe", der Sohn des verstorbenen Hans Hubschmied von Unterwalden, Hans Ringel, Wendel Huser, Mathis Kürscher von Wimpfen, Lauel Born von Dambach, Dene Schmidt, Martin Giseler, Hans Diel von Lindenfels, Bechthold von Öwisheim, Werlin von Steinbach, Siegfried von Griesheim, Matern von Offenburg, Andres Schwarz, Lauel Brick von Kork, Heinz Schultheiß von Kork, Klaus von Straßburg, Peter Hirn, Hans Schwab, Walther von Adelsheim, Martin von Müllenheim, der Weber Hans Fuß von Bern, Georg Fleckenstein, Jakob Balmer aus der Lötschen in Schwyz, Hans Bußbau von Molsheim und Hans Zinger von Bern</SPAN>
</SPAN>
Quelle :http://www.hadis.hessen.de/

Karen
11.12.2008, 17:01
Im Totenbuch von Rappin/Rügen fand ich unter dem Jahr 1807 diese toten Soldaten:

(# soll hier heißen beerdigt)

+13.7. #14.7. der englische Soldat Martin Ulrich von der zweiten Companie des ersten Batallions der deutschen Legion, geboren in Hessen-Cassel, 26 Jahre.
Er starb auf dem Schweikvitzer Gute, als er vom Exercieren zurück kam. Er hatte bey der großen Hitze kalt getrunken.

+18.9. #20.9. der bayerische Soldat Joseph Zauner vom achten Infanterie-Regiment Herzog Pius und des 1. Hauptmanns Companie, geboren in Halsbach in Bayern, gestorben im Lazarett zu Schweikvitz, 29 Jahre. Krankheit: Nervenfieber und Diarronen

+18.9. #20.9. der bayerische Infanterist Joseph Eigner aus Burgsberg in Bayern, gestorben im Lazarett zu Schweikvitz, 28. Jahre. Krankheit: Nervenfieber und Diarronen

+13.10. #15.10. der bayerische Infanterist Joseph Bauernfeind aus Berglern in Bayern, gestorben in Helle, 28 Jahre, an der Ruhr + in Lavenitz

+4.10. # 6.10. der bayerische Infanterist Lorenz Lechner aus Wikirchen in Bayern, 34 Jahre, an der Ruhr

+26.10. #28.10. der bayerische Infanterist Georg Rindsner aus Kenbarn, Landgerichts Aibling in Oberbayern, starb in Rappin, 22 Jahre, an der Ruhr

itau
16.12.2008, 18:34
Zamosc ( Samosch ) 24.09.1801

Abschied des k.u.k. 2ten Garnisoninfant. - Reg. Nr .6 ,
für den Unterarzt Wallner Joseph aus Passau - Bayern gebürtig , 33 Jahre alt , ~ kath. , der 154 Monate bei den k.und k. Spitalen Castel Ruovo, Schmidtfeld und bei dem genannten Reg. gedient hat und anstelle des Oberarztes Johann STEFFEL als überzählig entlassen wird.

Quelle : Deutsche in der Stadt Zamosc ( Samosch ) 1774 - 1807

Konni
04.01.2009, 17:29
Im Buch Rodinger Familien im 18. und 19. Jahrhundert fand ich folgendes:

Johann Wolfgang Russbirgl, Soldat, Drittlknecht des Obristen von Prehm oo am 13.10.1707 Anna Barbara Geiger

Barbara Heß/Wude, Kind, Soldatenkind, *13.03.1807 +05.04.1807, Mutter: Magdalena Heß, Vater: Joseph Wude, Miltach

Ann Magdalena Kimel *08.08.1745 T. d. Christian Kimel, Trommler bei einer bayerischen Truppe/Regiment (timparista sub vesillis Bavaricis) und Rosina

N. N., sächsischer Soldat au dem kaiserlichen Bamberg, ca. 30 Jahre alt, +18.01.1810

N.N. gallicus (französischer) Soldat vom 33. Inf. Reg., erschossen und im Wald (Wetterfelder Gde) gefunden, beerd. 05.05.1809

Christian Wolenpruck, Corporal, Kind *16.08.1707

Georg Dietz (Dietl), Soldat aus dem Regiment Peising, +06.03.1801, 27 Jahre alt

Johann Minückk, aus Frankfreich stammend, Soldat/Grenadier im Dalvonischen (?) Regiment, oo 31.12.1704 in Roding Elisabeth Prichkmaier

1751:
Der Abdecker Michael Müller musste auf amtlichen Befehl drei Deserteure, Füsiliere aus kurbayerischen Infanterieregimentern, "an den Galgen schlagen". Bei den Hingerichteten handelte es sich um Joseph Königsperger aus Strahlfeld, Michael Brunner aus Fischbach und Jacob Meiler aus Neuhaus.

Karen
11.01.2009, 11:29
Aus dem KB von Veitsberg bei Weida:

1730 Nr. 36: Johann Heinrich Hübe ist gebohren den 20. Dezembr. und den 22. Dezembr. getaufft. Der Vater ist Johann Andreas Hübe, Mousquetier unter des H. Hauptmann.s von Uruhe Compagnie von Axthausischen Regimente, die Mutter, welche auff der Reiße zu Wüstenfalcka niederkommen, heißt Rosina Hermannin auß Auerbach. Pathen sind (1) H. Land Cammerrath von Koppy in Meilitz [Kr. Gera], (2) H. Graff Heinrich VII. von Reuß, (3) Fräul. Johanna Eleonora, H. Hauptmann Staudens in Wüstenfalcka Frl. Tochter. NB. an dieser 3 Pathen Stelle haben das Kind in der Kirche zur Tauffe gehoben (1) Regina Faßmannin bey der FR. Hauptmann Staudin dienend, (2) Gottfried Schramm, (3) Gottfried Schmöller, beyde in Wüstenfalcka.

Karen
11.01.2009, 11:33
Aus dem KB von Veitsberg bei Weida:

1739 Nr. 8: Mari Sophi Dummin, Spuria. Ist gebohren zu Wüstenfalcka den 29. Jan. und den 31. ejus getaufft. Die Hurenmutter wahr als eine Reisende in die Schencke kommen, soll heißen Rosina Berckin von Halle nach ihrem Vorgeben. Der Vater dazu soll seyn Hanß Görge Dumme, ein preußischer Soldate. Pathen sind (!) Hanß Michel Brunner, Michel Brunners, Schuster in W[üst] Falcka Son, (2) J. Mari Sibylle, Christina Jaccobs, Schäffers in Kleinfalcka Tochter, (3) J. Regina, Nicol Arnolds, Fleischers in W[üst] Falcka Tochter.

Karen
13.01.2009, 08:57
Preussische Kriegsgefangene
In Tulln/Niederösterreich sind im Herbst 1757 die folgenden "Gemeinen", mit einer Ausnahme alle lutherischer Religion, begraben worden:
4. X. Jakob Fiebig, 15. X. Heinrich Paul, 25. X. Theodor Benicke, Christian, Krenochen, Georg Laintz, Mathäus Zichan, 30. X. Christian Stegmann, 1. XI. Christoph Elbner, 3. XI. Franz Jochim (katholisch), 4. XI. Johann Welß
(aus: Familie und Volk 1956)

Karen
16.01.2009, 11:23
Aus dem evg. Kirchenbuch von Frauendorf bei Stettin:

Heiraten 1812

30. Januar, Peter Ludwig Harenne, Arbt. im Train der 4. Division der franz. Armee * Belleville bei Paris, 28 Jahre, katholisch mit Ernestine Rosa Keil * Bruse nahe bei Breslau, 20 Jahre, lutherisch

12. Februar, Abraham Jacob George Roeters, Premier Lieutnant des 7. Rgt. Artillerie zu Fuß d. franz. Armee * Amsterdam, 27 Jahre, reformiert und Stepahnie Petronelle Baetiase??? * Grave in Gelderland, 24 Jahre, reformiert

itau
30.01.2009, 19:46
Ev. K.B. Burgdorf bei Schladen a. Harz .


Den 7.April 1813 wurden im hießigen Ort 12 Kranken - Wagen französischen Militairs , welche aus dem Kriege mit Rußland kamen , einquartiert um am folgenden Morgen von hier weiter nach Dörnten gefahren.

2 dieser Militairs starben hierselbst; begraben den 8. April 1813

Martin Jamet von Besancon , Soldat unter dem 73sten Infant. - Reg.


Scaunard Dumas , Grenadier , unter d. 6.ten Infant. - Reg. 3ter Companie 3ten Bataillon , * am 11.6.1786 zu St, Jean de Cote im Canton Schwiers des Departements der Dordogne ,
Sohn von : Johann Scaunard und Catherine Ducherer

itau
01.02.2009, 11:06
Evg. Kirchenb. von Münchberg in Oberfranken:

Hortina Paulus , Wagenmeister u. der Kaiserl. Armee , oo 29.1.1639 ,
Burg,in Antonetta , von " Schätz " ( Schau ? Schön ? ) im Elsaß gelegen , hinterlassene Witwe von : Rakosiani de RAKO Olomnicencis Moravi (ae) .


Bohem ( Böhm) Johann , von Altenburg in Sachsen , Soldat unter der Schwedischen Armada , ein Reiter , oo 16.7.1647 , Magdalena Großen , hinterlassene Tochter von : Hanßen Großen , Büttner allhier.


Stricker Martin , Soldat unter dem Kaiserl Cantzogischen Reg. , von Friedlandt einem Flecken in Schlesien , Hansen Stricker,s einem Quartierers daselbst , Sohn , oo 2.1.1648 Schreiber Dorothea , Hanßen
Schreiber,s von Ultzen , einem Dorf in Francken , Tochter.

anika
05.02.2009, 23:02
Hallo
Unter www.genealogiedomein.nl (http://www.genealogiedomein.nl) .Genealogie de Achterhoog sind in den Kirchenbücher aus Zypten und Bredevoort
einige Soldaten die um 1700 in den Niederlanden geheiratet haben
anika

itau
10.02.2009, 14:29
Evangelisches K.B. Tambach , Pfarramt Tambach - Dietharz ; Thüringer Wald ;

Den 20 Oktober 1688 sind allhier in eilendem Durchmarsch , als im Notfall früh um 6 Uhr in dem Pfarrhause copuliert worde :


Berfeld Gabriel von Saalfeld , Korporal ; Hansen B. , Eisenhändler in Saalfeld , Sohn und Martha , Heinrich Kaßner,s von Walterhausen Tochter.


Schiel Hans Georg ,Soldat ; Cunrad Sch. , Fuhrmann zu Weidenhausen bei Eschwege Sohn ; und Dorothea Schönau , in , Hanß Sch. Bürgers aus Gotha Tochter.


Körner Hans Balthasar , Gefreiter ; Balthasar K. seel. Barbiers in Erffurd nachgelassener ehel. Sohn ; und Margaretha Katharina ; Georg Seyffard.s Tochter von Gotha .

niederrheinbaum
22.02.2009, 16:10
Hallo!


Duisburg, 5.7.1887:

Herr Bezirks-Feldwebel Mirandé scheidet am 1. August nach 25jähriger treuer Dienstzeit auf
sein Ersuchen aus dem Militärdienste aus behufs Uebertritts in den Zivildienst.
Herr Mirandé, welcher seit dem 1. Januar 1874 Bezirks-Feldwebel ist, diente früher als Feldwebel
im Inf.-Regiment Nr. 53, machte die Feldzüge 1866 und 1870/71 mit und besitzt das Eiserne Kreuz
2. Klasse, das Allgemeine Ehrenzeichen, die Dienstauszeichnung 1. Klasse, das Erinnerungskreuz
1866 und die Kriegsdenkmünze 1870/71.
Alle diejenigen, welche dienstlich mit diesem pflichttreuen Beamten zu thun hatten, werden sein
Ausscheiden lebhaft bedauern.


Viele Grüße, Ina

Karen
05.03.2009, 13:43
Totenbuch Rappin/Rügen:

+08.06.1807 morgens, beerdigt 10.06.1807
der Mousquetier von dem vacanten Regimente Rühs und der Compagnie des Hl. Capitain von Schon, Joseph Jacubzick * Bartinka in Westpreussen, gestorben in Granskevitz auf Rügen

itau
06.03.2009, 21:40
Totenbuch Deutschwette bei Neiße in Oberschlesien :

Begraben den 13 Okober 1758 2 Soldaten von den Bayern :

Weigel Johann , vom Printz Clementischen Rgt. 36 Jahre 6 Monate 2 Wochen alt .

Zimbauer Wolfgang vom Leibregt. von Capt. Gr. Hönwarts Comp. , 25 Jahre alt.


14. Oktober 1758 begraben des Johann Simon Procart ,s , Feldschers Töchterlein , vom Printz Clement Rgt. von den Bayern ; 1 Jahr alt.


den 17. Oktober begraben :

Stich Lorentz vom Printz Clement Rgt. von Capt. Lips Comp. ca. 30 Jahre alt.

Rose Michael dto. von Cap. Dobles Comp. ; ca. 28 Jahre alt.

den 23. Okt. begraben , Johann Antoni vom Printz Clement Rgt. Von der Leib - Comp. von den Bayern ; ca. 24 Jahre alt.

den 25 Okt. begraben , Jakob Poschinger , bayerscher Soldat von Minnci ! von Cap. Dummorvi Granadier Comp. ; ca 30 Jahre alt.

den 28 . Okt. begraben , Orthmann o. Artmann o. Axtmann , Bayerscher Soldat vom Printz Clement Rgt. von Cap. Hastmillen Comp. 32 Jahre alt

AfS 1933

itau
10.03.2009, 18:59
Evang. Feldpropstei Berlin ; Traubuch des kgl. pr. Inf. Regts. v. Ploetz Nr. 42 in Glogau

Carius Christian Ludwig ; Feldwebel bei Maj. v. Holzendorff ;
oo 5.10.1772
Hinze Margaretha Sophia , aus Benß in Brandenburg


Federlein Johann ; Fusil. bei Cap. v. Briesen ;
oo 8.6.1777
Schinke Marg. von hier ( Glogau )

Spiller Franz , Grenadier unter Cap. v. Metsch Comp.;
oo 21.7.1781 Witwe : Anna Barbara Paene aus Breslau

Koenig Carl , Fusil. beim Fusil. Bat. v. Schultz ;
oo 8.8.1790
Reinert Veronica aus Cammendorff Neumärk. Kr.


AfS 1933 ; Einsender nicht genannt.

itau
12.03.2009, 15:16
Evang. Kb. Herzogswaldau bei Lüben i. Schlesien

+ Herzogswaldau 27.2.1763 , Baumann Wenzel ,ein Musketier ,* von London / England , reform. Religion . Man gab ihm das Zeugnis das er 20 Jahre redlich gedient und hat sein Alter auf 60 Jahre gebracht.

Archiv für Sippenforschung 1933 : Einsender nicht genannt.

itau
10.04.2009, 12:03
Ältestes K.B. d. evf.-luth. Pfarramtes Hohenaspe ; Begräbnisse 1746

Vogel Johann , Tambour ,ca. 50 Jahre alt , aus Ungarn gebürtig ~ kathol., so bei dem Jüttschen ? geworbenen Infanterieregt. bei Hr. Major von KOFOEDTS Compagnie ,
begraben 06.01. 1746

Einsender : Claus - Peter GOLDBERG AfS 1969


K,B. des evg. Pfarramtes zu Erbenheim ( Wiesbaden - Erbenheim )

Demmer Johannes Antonius + 12.11.1689 an den Kindblattern ;
Sohn von : Demmer Joh. Valentin " Scherschand " unter d. Comp. unserer gnädigsten Herrschaft. Das Kind 4 Jahre 1 Monat und 3 Tage alt , ist krank vor Mainz , wo die Comp. auf Commando gelegen , hierher gebracht worden und begraben den 13.11.


Wiegel , Obristleutenant , aus Westphalen der seinen Sohn den Hr. Obristen i. d. Belagerung der Stadt Mainz besucht und an der roten Rhur erkrankt ist. + 30 August 1689 , begraben 03. 7bris 1689

Einsender : Hans SEVERIN in AfS 1969

itau
10.04.2009, 13:47
Uher Johann , Soldat Greyarius de Leyone Cesare regia Caroli Buoms Schroed + in Nennig / Saarland 25.08.1792 , 59 Jahre alt.
Familienbuch Nennig 1696 - 1893


Hirsch Urban , Soldat Gregorius Exercita Austria Sub Legionis Principis Fürstenberg
+ 16.03.1777 , 45 Jahre alt.

Familienbuch Nennig / Saarland 1696 - 1893

itau
25.04.2009, 17:26
Traubuch : Crailsheim

1716 , 29.1. oo Crailsheim Meriquee Gabriel , Musketier i. Inf. Regt. Fürst v. Ottingen ; gebürtig aus Lanquedoc und Magdalena Schön gebürtig aus Hattmar ( Hadmar ? )



Traubuch Satteldorf bei Crailsheim :

1763 , 09.02. Bardorff Johann , ein am 07.11.1762 verabschiedeter Soldat , gebürtig von Jagstberg , Mulssinger Amts , ein Schneider, ledig; und Maria Catharina , Johann Georg Knobel,s eines gewes. abgedankten Soldaten Tochter .



Totenbuch Gröningen - Württemberg

den 07.01. 1766 ist Johann Jacob von Hagen , ein abgedankter königl. preuß. Wachtmeister , der in hiesigen Gegenden seinen Unterhalt bei gutherzigen Leuten gesucht und vorgestern Abends sein Nachtherberge im hiesigen Wirtshaus genommen , wo er über "starkes Notlauf "geklagt und sich zu Bett begeben , des Morgens früh um 4 Uhr aber tot gefunden worden . Nach den bei ihm gefundenen Briefschaften war er aus Schlesien gebürtig und bereits 74 Jahre alt.


Traubuch Gröningen , Württemberg


1690 d. 7. Juli , Georg Riedel von Gabelenz bei Chemnitz gebürtig , ein sächs. Grenadier , im Marche einquartiert gelegen , mit Dorothea Puschmännin , Georg Puschmann,s gewes. evg. Schuldieners zu Gahndorf bei Chemnitz , hinterlassene ehel. Tochter.

AfS 1938 Einsender nicht genannt.

itau
25.04.2009, 20:02
Evang. - luth. K.B. Scheeßel . Bez. Bremen


Copuliert 09. 07. 1771
Herr Georg Friedrich von Cronhelm , Lieut. Regt. von Goldbacker ; mit Fr. Luise Wilhelmine * von Blum , Philipp Ludewig von Praun , Hauptmann,s in Britisch . Diensten , nachgelassene Witwe .


Copuliert 22.10.1775

Hinrich Jürgen , Johann Lange zu Surö i. Seeland Sohn , mit Anna Catharina , Ludolf Bostels , Dragoner , Tochter.



Copuliert 22.12.1775 beim Durchmarsch zu Embarquement bei Stade , nach Minorca und Porta Maho ,
Peo Hinrich Christoph , Regiments Tambour , mit Maria Josepha Dorge . Beide Kathol. Religion und aus Hildesheim


Copuliert 22.12.1775
Ziehe Simon , Musquetier , mit Sabine Adelheit Helmunds " von Holzmünde gebürtig .


AfS 1938 Einsender nicht genannt.

itau
14.05.2009, 17:35
Torgauer Bürgerbuch , Stadtarchiv Torgau von 1814

Am 15. Juni hat Senatus dem französischen Kriegsgefangenen Sergeant Major Johann Baptist Avin , da demselben von Seiten der General Polizei Direktion von Sachsen besage produzierte Consens Atikul von 4 - 10 April d. J. Erlaubnis , sich allhier wohnhaft zu machen , erteilt worden ist , mittels Handschlag gegen Zahlung von 8 Thalern das Bürgergeld erteilet.

AfS 1936 , Einsender nicht genannt.

itau
21.05.2009, 11:54
Traubuch Haberberger Kirche ; Königsberg i. Pr.

11. Jan. 1705 copul.

Lihn Peter , gewes. Schwed. Reuter ist gefangen genommen von der Ogyatschen Parthey und endlich durch einen Polnischen Edelmann losgemacht , anhero kommen ist, ein Schneider seiner Proffesion, hat 13 Jahre im Krieg gedienet . Seel. Mr. Hans Lihnen , gewes. Schusters zu Callmar in Schweden ehel. Sohn , mit s. Braut Regina , seel. Hans Polentz,en Arbeitsmann im H ( aberge) nachgelassene Tochter .

AfS 1936 Einsender nicht genannt.

Marlies
03.06.2009, 17:43
Barle Peter, reform., aus Hanau/Main, oo 09.09.1747 Otto Caroline, reform., aus abenhausen i. Hessen-Hanau

Bender Friedrich aus Hausen, oo 12.10.1751 Schmid Anna Aloysia aus Hadamer

Burger Johann aus Württemberg, oo 16.10.1747 Ortler Marie Elsiabeth in Hadamar

Cämmerer Johann aus Welbach, oo 10.10.1747 Morschall Elisabeth aus Welfersheim

Diezer Anton aus der Oberpfalz, oo 10.03 1748 i. Frickhofen Ermus Maria Elisabeth aus Hadamar

Dupong Philipp aus Manch in Nassau (bei Dausenau/Lahn) oo 16.09.1747 Schmidt Margaretha aus Eilenborn in der Aust (Eitelborn bei Montabaur)

Edendorf Caspar aus Wertheim, oo 21.09.1747 Helmerich Elisabeth aus Sulzberg (Allgäu?)

Einickel Caspar, oo 14.07.1750 Pütz Anna Magdalena aus Hadamar

Engel Leonhard, Bayer aus Egin (wohl Eging in Niederbay.) oo 27.09.1747 Kertin Katharina aus Offeim b. Limburg/Lahn

Frickhöfer Johann Wilhelm aus Offheim b. Limburg oo 23.05.1751 Löhr Anna Barbara, Witwe aus Hadamar

Frötz Christoph, Witwer aus Böhmen, österreichischer Hauptmann oo 28.01.1748 Hessenhover Eleonore aus Hadamar

Gnitell Sebastian aus Meckelburg (wohl Mecklenburg) oo 19.04.1748 Kneipert Maria Katharina aus Niederzeuzheim b. Hadamar

Göbel Peter oo 0609.1750 Müller Anna Sabina aus Hadamar

Gold Konrad aus Schlichteren i. Hessen oo 29.09.1749 Stützeler Anna Elisabeth aus Nieder- Netphen im Siegerland

Grösch Georg Christoph ex Patria Hanoverana prope montem 8. (wahrscheinlich Mons in Hannonia = Hennegau) oo 09.09.1747 Rußler Anna Johanna Apollonia Viktoria aus Glatz in Schlesien

Marlies
04.06.2009, 12:14
Harrach Michael ex Kirberg in Austria oo 07.11.1747 PaulinMaria Magdalena aus Hadamar

Heerd Michael aus Dann (wohl Thann) oo 15.10.1747 Clar Anna Maria in Hadamar

Hirsbeck Mathias aus Leydershausen (wohl Leutershausen/Bayern) oo 22.10.1747 Horsbach Katharina aus Hadamar

Ictes Jakob oo 04.01.1752 Reichwein Maria Anna aus Hadamar

Kempnich Wilhelm oo 02.10.1750 Simon Anna Maria aus Hattenheim Diözese Mainz

Klam Jakob oo 26.09.1749 Darmstadin Eva Maria aus Schönborn im Darmstädtischen

Klock Henrich aus Würzburg oo 21.10.1749 Schmid Barbara aus Bingen

Kraneick Johann oo 24.11.1749 Mart(z)in Anna Katharina von der Gadelheimer Mühle b. Dorchheim Krs. Limburg/Lahn

Kraunert Henrich aus Elz oo 28.10.1749 Maryin Katharina aus Dorchheim

Kuhn Martin oo 04.10.1749 Stangin Barbara aus Battenberg

Kutscher Johann Georg aus Zentz in Saxonia oo 22.10.1747 Habesin Anna Maria aus Steiermark

Lau Michael aus Danzig oo 07.10.1747 Schmitt Anna Katharina aus Niederhadamar Krs. Limburg/Lahn

Leckler Petrus aus Brüssel oo 24.10.1747 Erfort Anna Kunigunde aus Niederhadamar

Manger Balthasar aus Ohsenfurt/Main oo 13.11.1747 Rierin Anna Maria aus Hadamar

Mittringer Johann Georg aus Götzendorf in Austria oo 15.09.1751 Olantz Anna Barbara aus Hadamar

Marlies
05.06.2009, 10:18
Müller Anton aus Hammelburg (unterfranken) oo 25.10.1747 Deminus Magdalena, Warendorpensis (wohl Warendorf/wf.)

Müller Servatius aus Niederebert b. Montabaur oo 18.07.1747 Günter Maria Elisabeth aus Arzheim b. Montabaur

Musick Henrich oo 27.09.1749 Gramdin Anna Dilga aus Hessen

Neudorf Johann aus Salz (Westerw.) oo 07.11.1747 Müller Anna Maria aus Hundsangen (Westerw.)

Norbeck Henrich aus Nanzweiler (Pfalz) oo 18.09.1747 Krus Maria Anna aus Fortlouis

Olliger Josef ex Troll ex Patria Darmstadtiensis oo 24.09.1749 Bruns Hildegund oriunda ex Böhn prope Ultrajectum (Utrecht)

Oster Johann Christian olim natus apud legionem Hessen-Steinianam (wohl Steinau) oo 17.909.1747 Miel Anna Veronika aus Schlangenbad

Otto Paulus aus Depretzin (Ungarn) oo 26.11.1747 Kahn Anna Margret ex Patria Braunfeldiensi

Pauli Johann aus Elz oo 24.05.1750 Morenheimin Apollonia nata Ultrajekti (Utrecht)

von Pfeil Bruno Friedrich Wilhelm Capitaneus Saxo = Gothanus oo 19.07.1749 von Moser Maria Sophia aus Hadamar

Quentzer Mathias oo 23.07.1749 Sallmin Maria Anna aus Mainz

Rilcka Johann Samuel, böhm. Soldat oo 03.10.1747 Born Maria Elisabeth aus Darmstadt

Rupp Nikolaus aus Pfaffenwiesbach oo 07.11.1747 Flinkin Anna Maria aus Dolhzem (Böhmen?)

Sack Michael oo 05.10.1749 Winter Maria aus Caub

Sartor Johann Philipp oo 14.08.1747 Schneider Dorothea, Witwe aus Hadamar

Seibold Nikolaus oo 30.12.1750 Krauß Maria Magdalena aus Walenborn

itau
05.06.2009, 20:28
Michel Ludwig

Bürger der Stadt Bargai i.d. Provinz Okzitanien ( Südwestfrankreich )
auf Grund des Militärs hier stationiert ; 1795 ( Eich )
oo Woilin Maria Josepha

Sohn : Joseph Ludwig * 26.10.1795
Paten : Joseph Penne , Leutnant i. französ. Heer .
Theisen Theresia , ledige Schwester des Heinrich T. , z.Zt. Pator in Eich





Mideska Johann Georg , aus Mestrowitz in Böhmen , Soldat im Heer der ungar. Königin Maria Theresia , auf der Durchreise und zur Übernachtung in Eich 1763 ; oo ........ Veronica

Tochter : Anna Margaretha * 25.01.1763
Paten : Anna Margaretha Ochtendung aus Kruft ; Johann Hessel aus Eich , beide ledig.


Monjean Joseph Eustachius , ein Franzose oo Dorothea Margaretha Forst , eine Fremde
die Eheleute folgen dem französischen Heer und pflegen die Kranken und Verwundeten 1758
Kinder : Anton * + 17.10.1758
Anton * 27.01.1762 Paten : Fuß Anton , Sendschöffe und Elisabeth Hirten , beide aus Eich

Familienbuch Eich .

mesmerode
05.06.2009, 22:38
Traubuch Wunstorf

14.3.1626 Schrader, Hans Soldat / Seesen ooSchrader, Marg./ Lichtenberg
14.3.1626 Semmel, Hinr. Soldat / Königslutter ooBrandes Anna, V.:+ Hans/Harenberg
4.7.1635 Friedrichs,Gerdt, Soldat V:+Fried./Gft.Oldenburg ooNätelman,Margar.V:+Cosman/Wunstorf
26.2.1637 Frowdebergk,Georg, Gefreiter / Bischofswerda oo Wiederkopff,Anna/ Neweshagen Stift Halberstadt
12.4.1638 Zise,Chrffer..,Gefreiter * Leipzig ooSchrader, Doroth. *Hildesheim
10.6.1638 Wäber,Martin, Dragoner *aus der Pfaltz ooN.,Regina, a.d.Würtemberger Lande
5.7.1638 Aßmus, Peter, Musketier * Neida(Nidda) b. Frankfurt a.Main oo Koch, Anna * Heiligenstadt, Eichsfeld
22.81638 Moll,Hans Musketier/Würtz oo Frär, Cath.
9.9.1638 Heide, Wilh. Musketier * London,England oo Bühman,Gisel Maria V:+Diricus, Schulmeister/ Luthe


Uschi
12.4.1638

GunterN
06.06.2009, 20:48
Schlitter, Adolf, Vater seiner beiden Kinderchen, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager und Vetter, Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, des Edelweiß- und des Verwundeten-Abzeichens in Silber, am 13.4.1944 auf einen Heldenfriedhof gebettet.
Hedwig Schlitter, geb.Pelz, Ingrid-Monika und Ida-Ilse Schlitter.
Natzkau, Kreis Leipe am 3.7.1944

Müller, Gustav, Sohn und Bruder, Gefreiter, im Alter von 23 Jahren bei Kämpfen im Südosten gefallen.
Karoline Müller geb. Weber, Gotthilf Müller und Frau Albertine geb. Fritz.
Dobrin / Weichsel am Juli 1944

Zander, Oskar, Träger des Eisernen Kreuzes 2. und 1. Klasse, der Spange zum Eiserenen Kreuz 2. Klasse, dem Infanterie-Sturmabzeichen in Silber und dem Verwundeten-Abzeichen von 1944 und 1939. Kompanieführer, geb. am 15.11.1896, gefallen am 22.06.1944.
Eva Zander geb. Blum.
Hohensteinau Kreis Thorn im Juli 1944

Ruppel, Edmund, Zugwachtmesiter der Gendarmerie im Alter von 35 Jahren am 30. Juli 1944 im Süden gefallen.
Olli Ruppel, geb. Rindfleisch und Schwiegereltern.
Fünferhöhe Kreis Leipe/Westpreußen, August 1944

KLuge, Ivo-Pitt, Gefreiter, am 26.7.1944 im Osten gefallen. Geb. am 30.6.1923 in Arensburg, Isel Oesel.
Dipl.-Ing. Georg Kluge, z.Zt. Wehrmacht, Melitta Kluge geb. Wildenberg

Jeske, Erich, Cousin, Neffe, Grenadier, im Alter von 19 Jahren gefallen.
Rudolf und Mathilda Jeske, Agnes Jeske
Leipe, 18.8.1944

Glaubert, Henrik, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter und Enkel, Grenadier, im Alter von 18 Jahren im Osten am 10.8.1944 gefallen.
Helene Glaubert nebst Geschwistern.
Thorn, 30.8.1944

Kittler, Walter, Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Schwager, Vetter und Onkel. Inhaber des Eiserenen Kreuzes 2. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens erlag am 24.8. nach dem 21. Lebensjahr seiner schweren, an der Ostfront erlittenene Verwundung.
Eduard Kittler und Frau Anna geb. Dietz, Regie-Assessor Arno Kittler, z.Zt. im Felde und Frau Ilse geb. Roeder, Dipl.-Ing. Hans Bünning, z.Zt. im Felde und Frau Nora geb.Kittler.
Zoppot, Schefflerstr. 12

Zielinski, Josef, am 23.8.1944 im Lazarett an einer im Osten erlittenen Verwundung verstorben im Alter von 181/2 Jahren. Grenadier, Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Enkel, Vetter.
Josef und Maria Zielinski, Alfons, z.Zt. Wehrmacht, Stefan und Barbara (Geschwister).
Leibisch, 30.8.1944


GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
07.06.2009, 16:48
Szaladzinski, Johann, geb.25.12.1912 fiel im Osten. Innig geliebter Mann, treusorgender Vater, ältester Sohn, guter Bruder, Schwiegersohn, Schwager und Neffe.
Hedwig Szaladzinski mit Töchterchen, Eltern, Bruder (z.Zt. Wehrmacht).
Thorn, Bromberg, Fordon, Kulmsee, Osterwiek, 26.8.1944

Beglau, Emil bei den Kämpfen im Osten am 18.8.1944 gefallen. Mann, Vater eines Sohnes, Bruder, Schwiegersohn, einziger Sohn, Schwager, Onkel. Gefreiter. Geb. am 22.10.1915 in Matildendorf (Bessarabien).
Lydia Beglau, geb. Sawall, Söhnchen Ehrhard, Jakob und Hulda Beglau, Schwestern Mathilde und Emma.
Thorn-Papau, 29.8.1944

Machtylski, Bruno, Soldat, am 3.8. im Alter von 22 Jahren gefallen.
Sohn und Bruder.
Franziska Machtylski, Helene und Czeslaw.
Leibisch-Abbau, 26.8.1944

Lewandowski, Bruno am 23. Juli 1944 nach zweimaliger schwerer Verwundung im Alter von 23 Jahren verstorben. Ältester Sohn, Bruder, Onkel, Neffe, Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens.
Boleslaus und Bronislawa Lewandowski geb. Brusiecki, Geschwister, Verwandte.
Schirkenpaß, 29.8.1944

Fagin, Alfred, lieber Mann, guter Papi seiner beiden Lieblinge, Gefreiter, im Alter von 32 Jahren bei Kämpfen im Osten gefallen.
Maria Fagin geb. Köpke, Christel und Erika.
Michelsfeld Kreis Briesen, 16.8.1944

Schweikert, Emil fiel im Osten am 24.7.1944 im Alter von 30 Jahren. Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter. Geboren in Borodino (Bessarabien).
Witwe Magdalene Schweikert geb. Naut nebst allen Geschwistern.
Kökschufer Kreis Kulm, 28.8.1944

Timm, Julius, geboren am 24.12.1919 in Wiktorow (Kreis Radzymin) am 12.8.1944 im Osten gefallen. Geliebter Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn und Schwager. Obergefreiter.
Hedwig Timm geb. Bossert.
Rebkau, 28.8.1944

Reule, Gottfried, geb.am 1.1.1906 in Borodino (Bessarabien), am 15.7.1944 bei schweren Abwehrkämpfen gefallen. Lieber Mann, Vater, lieber Sohn, Bruder, Schwager und Onkel.
Emilie Reule geb. Weber, Alma Reule, Tochter, Mutter.
Dubeln Kreis Kulm, 25.8.1944

Napieralla, Bruno, Sohn, Bruder, Onkel, Neffe, Cousin. Gefreiter. Im Alter von 21 Jahren und 7 Monaten bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 14.7.1944 gefallen.
Franz Napieralla, z.Zt. Wehrmacht, Frau Ella geb. Buchhals, Geschwister: Getrud, Anna, Franz, Josef, Johann.
Kulmischdamerau Kreis Kulm, August 1944

Regner, Otto, geb am 14.8.1919 in Borodino (Bessarabien)herzensguter Mann, nach kurzem Eheglück, einziges Kind, Schwiegersohn, Schwager, Neffe und Cousin. Panzerschütze, im Osten gefallen.
Gertrud Regner geb. Krämer als Gattin, Lorenz und Magdalene Regner geb. Nannt als Eltern.

Wüstenhagen, Willy fiel am 18. Juli 1944 im Alter von 25 Jahren im Osten. Sohn, Bruder, Schwager, Onkel und Cousin. Wachtmeister.
Inhaber des Eisernen Kreuzes 1. und 2. Klasse, der Nahkampfspange, des Infanterie-Sturmabzeichens in Silber und des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz.
Carl Wüstenhagen und Frau Welly geb. Braune, Geschwister.
Luben Kreis Thorn, 25.8.1944

Damm, Bruno fiel am 14. Juli 1944 im Alter von 31 Jahren. Sohn, Bruder, Schwager. Obergrenadier.
Antonie Damm, Brüder Wladislaus, Eduard und Johann.
Paparzyn Kreis Kulm, Post Gottersfeld, 22.8.1944

Korthals, Edwin fiel im Osten. Mann, einziger Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Gefreiter. Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse.
Freia Korthals geb. Grabig, Andreas Korthals und Frau Frieda geb. Drawer.
Neudorf Kreis Schönberg, Mecklenburg, Scharnese Kreis Kulm, 28.8.1944.

GunterN
Fortsetzung folgt

mesmerode
07.06.2009, 22:24
weiter mit Wunstorf
17.1.1639 Lomgo, Hinr.,Musketier oo Bannenberg, Anna
7.1.1640 Müller,Hans * Preußen oo Olligschläger,Margar. V.:+ Jonas
27.1.1642 Hoffrichter,H.Caspar,Hauptmann ooFörster,Elisab.,
4.12.1649 Leonhart,Erich Joachim, alter Fstl. Rittmeister oo
Röbbig, Margar./ Hallerspringe, V.:Justus Reinhard,Alter gfl.Lipp.
Vicehofrichter,B.L.Geheimrat
27.4.1659 Buße, Herm. Musketier oo Koensen,Margr.
30.1.1672 Horst, Matthias, Gefreiter oo Kampe,J.Anna Elisab. V.: N.,Ratsverwandter Wunst.
10.3.1672 Deters,Jürg.,Soldat oo Bermann, Margr./Neustadt
12.5.1672 Schering,Hinr., Soldat ooWarneke, Anna
11.8.1672 Schreck, Hans Hinr.,Gefreiter ooZiegemeyer,F.Magr./Bordenau
9.2.1673 German, Hans Jürg.,Soldat oo Hunte,Ilsa,Catrina
21.2.1673 Oldenborg,Ludolf,Soldat ooWibke,J.Ilsa Margr.
4.5.1673 Lemcke, Hinr.,Gefreiter * Groß Berkel Amt Aerzen oo
Pape, Ilsabe/Bokeloh
20.5.1673 Christoffer, Hans,Tambour ooHenßchen,Anna,Catrina
22.5.1673 Schöppe,Thomas,Piper oo Brunß,J.Liesab.
20.7.1673 Janßen,Hinr.,Dragoner * Gronnig( Groningen ) oo
Nehrens, J.Ilsa Margr.

Fortsetzung folgt

Uschi

GunterN
08.06.2009, 12:24
Mielke, Adolf, Schütze im einem Inf.-Regiment im Alter von 32 Jahren am 13.8.1941 im Osten gefallen.
Geliebter Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwiegersohn und Schwager.
Emilie Mielke als Frau, Wanda, Adolf und Albert als Kinder.
Sembowiec Kreis Leipe, 16.9.1942

Schmidt, Alfred im Alter von 28 Jahren an der Spitze seines Zuges gefallen. Geliebter Mann, Papi seiner nie gesehenen Brigitte. Sohn, Schwiegersohn, Bruder und Schwager. Feldwebel und Ofifiziersanwärter.
Charlotte Schmidt geb. Hoffmann nebst Angehörigen.
Thorn, Pestalozzistr. 13 am 24.9.1944

Kannenberg, Herbert am 29.10.1942 im Alter von 19 Jahren in den Kämpfen um Stalingrad gefallen. Ältester Sohn und Bruder.
Eduard Kannenberg und Frau geb. Germann und 4 Geschwister.
Wangerin, 17.11.1942

Flar, Ewald am 21.10.1942 im Alter von 22 Jahren in den Kämpfen um Stalingrad gefallen. Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Robert Flar und Frau nebst Geschwistern und Verwandten.
Korobia Kreis Leipe, 22.11.1942

Hembruch, Gerhard, kurz nach Vollendung seines 20. Lebensjahres am 16. Oktober bei schweren Kämpfen in Stalingrad gefallen. Zweitältester Sohn und Bruder. Soldat.
Gottlieb Hembruch und Frau nebst Geschwistern.
Luben, 21.11.1942

Minkoley, Heinz im Alter von 18 Jahren am 28.10. im Lazarett einer schweren Verwundung erlegen.
Einziges Kind.
Mutter und Angehörige.
Thorn, Badergasse 9 am 24.11.1942

Gust, Erwin fiel am 15. Oktober in Stalingrad.
Sohn, Bruder und Schwager.
Friedrich Gust und Frau Auguste geb. Hostmann.
Arnoldsdorf, 21.11.1942

Schiller, Albert am ALter von 31 Jahren am 19.10.1942 gefallen.
Mann, Vati von Ursula und Gisla. Schütze.
Herta Schiller geb. Peplau, Bruder, Schwiegermutter, Schwager.
Thorn, Taubenstraße 8 am 30.11.942

Isensee, Joachim fiel am 28. August im Alter von 34 Jahren im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Onkel, Vetter, Neffe. Gefreiter.
Frieda Isensee geb. Stielow, Heinrich, Hans und Kurt Isensee. Jutta Nowakowski.
Braunschweig, Thorn, Leibitzscher Str. 32 am 1.12.1942


GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
08.06.2009, 22:16
Arning, Friedrich am 30.9.1942 im Alter von 30 Jahren im Kaukasus (Osten) gefallen.
Mann, unersetzbarer Vater seiner Lieblinge, einziger Sohn, Bruder und Schwager. Oberschütze.
Hildegard Arning geb. Düver, nebst Kindern und Verwandten.
Wittenburg am 29.10.1942

Bonkowski, Albert am 2. August 1942 im Alter von 26 Jahren im Osten gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Eltern und Geschwister.
Schönwald Kreis Leipe am 7.11.1942

Zitzlaff, Günter, Kriegsfreiwilliger, am 15.10.1942 bei einem Sturmangriff im Osten im Alter von 18 Jahren gefallen.
Bruder, Enkel, Neffe und Vetter.
Walter Zitzlaff und Frau. Dieter und Jürgen Zitzlaff.
Leibisch Kreis Thorn und Reddentin (Pommern) am 10.11.1942

Krafft, Willi fiel am 18.8.1942 im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Treusorgender Mann, Vater seiner zwei kleinen Kinder, jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager und Onkel.
Erika Krafft.
Mittwalde am 6.11.1942

Fisch, Erwin fiel am 4.10.1942 im 22. Lebensjahr bei Kämpfen im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe und Vetter. Schütze, Inhaber der Medaille für die Winterschlacht 1941/42 und des Infanterie-Sturmabzeichens.
Paul Fisch und Frau Frieda geb. Bartz, Geschwister und Verwandte.
Amtal am 9.11.1942

Hoffrichter, Otto fiel im 22. Lebensjahr. Sohn, Bruder, Neffe und Schwager. Leutnant (Ing.) Flugzeugführer.
P. Hoffrichter und Frau Liesbeth geb. Flohr.
Schönsee (Westpreußen) am 5.11.1942

Schlag, Arthur fiel am 14.11 im Alter von 24 Jahren im Osten.
Eltern und Angehörige.
Köln Kreis Kulm am 8.12.1942

Papke, Bruno im Alter von 29 Jahren infolge schwerer Verwundung am 5.11.1942 in Digora (Kaukasus) verstorben.
Liesbeth Papke geb. Schmidt, Hannelore und Baldur als Kinder.
Neumarsau Kreis Schwetz am 12.12.1942

Marschall, Dieter. Im alter von 20 Jahren fiel er am 14.11.1942 als Leutnant im Luftkampf über der nordafrikanischen Küste.
Isolde Marschall geb. Hirsch als Schwester, Edi Marschall, Stadttheater als Schwager.
Thorn, Honigschneideweg 3

GunterN
Fortsetzung folgt

mesmerode
08.06.2009, 22:20
weiter geht es mit Wunstorf
22.6.1674 Rust, Frieder.,Soldat oo Schwining,J.Margr.
8.7.1674 Specht,Andreas,Soldat oo Denkers,Gese
4.10.1674 Brenneke,Caßper oo Grisewalt,Anna
7.10.1674 Voget,Hans Jacob,Tambour ooPfingsten,Doroth.Elisab.
23.10.1674 Schacht,N.Hauptmann oo Görtz, J.Dorothea
27.12.1674 Gerke,Hinr.,Soldat oo Hofmeister,J.Catrina
4.2.1675 Wüdecke,Frieder.,Soldat oo Sestedt,Anna Maria
27.2.1675 Sandt,Peter,Fähnrich ooSander,Lucia
22.3.1675 Börgel,Andreas oo Brins,Maria
11.4.1675 Schiberling,Casper,Soldat oo Lüninghusen,F.Margr.
13.5.1675 Vogt,Hans Heinr.Soldat oo Garberding,Cath.
20.5.1675 Hahl,Christian, Soldat oo Trage,Cath.
21.5.1675 Darneden,Harmen,Soldat oo Schrader,F.Anna Ilsa
24.5.1675 Kregeler,Adam,Soldat oo .....stein,Christina
10.10.1675 Busche,Gerd,Soldat ooNülle,Margr.
6.8.1676 Schlencker,Hans,Soldat oo Redeker,Margr.
8.10.1676 Wütge,Frieder.,Soldat oo Klüder,Anna / Rehburg
10.10.1676 Heide,von der, Hans,Soldat/Hamburg oo Olendorp Margr./Morbrock
23.10.1676 Störks,Hinr.,Soldat oo Vorlob,Lucia
18.4.1678 Vilidofwy,Paul,Gefreiter oo Knaust,Cath.,Maria,Wwe.Reinhard Pfand

Fortsetzung folgt

Uschi

GunterN
09.06.2009, 15:13
Neumann, Karl im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 14.9.1942 gefallen.
Treusorgender Mann, Vater seiner zwei kleinen Kinder, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Ida Neumann als Gattin und 2 Kinder, Mutter, Bruder, Schwester und Schwägerin.
Adlig-Neudorf, 27.10.1942

Sonnenberg, Eduard im Alter von 23 Jahren in harten Kämpfen bei Stalingrad am 30.9.1942 gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Verwundeten-Abzeichens und der Ostmedaille, Sturmabzeichen.
Jakob Sonnenberg und Karoline geb. Jabs als Eltern, Olga, Otto und Wanda als Geschwister.
Bartelsriege Kreis Leipe am 30.10.1942

Wedemeyer, Richard am 27. September seiner schweren Verwundung bei den harten Kämpfen im Osten erlegen.
Jüngster Sohn, Bruder. SS-Sturmmann.
Wilhelm Wedemeyer und Frau.
Lulkau am 2.11.1942

Krismann, Willy am 1.3.1942 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Inniggeliebter Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Neffe. Feldwebel eines Infaterie-Regiments. Inhaber des Eiserenen Kreuzes I. und II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundetenabzeichens.
Getrud Krissmann geb. Schule, Vater, Muutter, Irma, Gretel, Dela als Schwestern. Egon als Bruder z.Zt. Kriegsmarine. Gustav Schule und Frau geb. Schmalgemeier, Tante Mimi.
Kulm, Wilten, Iserlohn, Lippstadt, am 20.3.1942

Wyschkowski, Georg im blühenden Alter von nicht ganz 20 Jahren am 3.3.1942 im Osten einer schweren Krankheit erlegen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Enkel, Großneffe. Gefreiter.
Frau Wyschkowski.
Thorn, Parkstraße 25 im März 1942

Lietzkau, Bruno im Alter von 27 Jahren am 18.3.1942 bei Kämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager. Sturmmann der Waffen-SS.
Mutter, Geschwister und Schwager.
Kulm, Feldstraße 13 am 18.3.1942

Schulz, Erwin im Alter von 22 Jahren am 22.12.1941 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Einziger Bruder, nie vergessener Bräutigam. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Anna Knabe geb. Schulze als Schwester, Emin Knabe als Schwager, Else Bendlin (Mazowsze) als Braut.
Reichenbach, Mazowsze, am 17.3.1942

Dehnke, Egon im Alter von 33 Jahren am 27.1.1942 gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Gauhauptstellenleiter. Schütze in einem Infanterie-Regiment.
Karl Dehnke, Wilhelmine Meyer geb. Dehnke als Geschwister.
Schloss Golau, Strelno, 21.3.1942
Der dritte Bruder, der sein Leben im Krieg opfern musste.

Jantz, Hermann im Alter von 20 1/4 Jahren am 9.2.1942 im Osten gefallen.
Jügnster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Enkel, und Neffe. Oberschütze in einem Panzer-Regiment.
Eltern und Geschwister, Schwager, Schwägerinnen und alle Verwandten.
Grabowitz Kreis Thorm an 25.3.1942

Nehlipp, Hans-Joachim im AAlter von 21 Jahren am 30.12.1941 bei Kämpfen an der Ostfront gefallen.
Sohn, Bruder.
Kriegsfreiwilliger, Unterscharführer der Waffen-SS.
Hedwig Nehlipp, Wolfgang Nehlipp z.Zt. Wehrmacht, Ruth Nehlipp, Günter Nehlipp.
Schönau am 20.3.1942

GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
10.06.2009, 14:49
Korschewski, Hans starb an seinem 41. Geburtstag, den 25.3.1942 im Osten in Ausübung seines Dienstes.
Inniggeliebter Mann. Untergruppenführer der Ortsgruppe Thorn.
Maria Korschewski als Frau im Namen aller Hinterbliebenen.
Thorn, Wiener Str. 6 am 1.4.1942

Gueth, Heinz fiel am 11.2.1942 bei einem Spähtruppunternehmen im Osten im Alter von 29 Jahren.
Mann, einziger Sohn, Schwiegersohn, Bruder und Schwager.
Bau-Ingenieur, Obergefreiter in einem schweren Artillerie-Regiment.
Gertrud Gueth geb. Nowikowski, Anna Gueth, Mutter, Witwe des Hauptlehrers i.R. Heinrich Gueth. Resi Enders geb. Gueth, Peter Enders und Schwiegereltern.
Thorn, Immelmannstr. 11 und Kyllburg Kreis Trier (Rheinl.) am 30.3.1942

Bromundt, Eduard fiel am 30.12.1941 im Alter von 25 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager und Onkel.
Mutter, Geschwister, Schwager und Schwägerinnen.
Kaschorek am 30.3.1942

Becker, Thilo erlag am 5.12.1941 im Alter von 42 Jahren seinen schweren Verwundungen bei den harten Kämpfen und grimmiger Kälte im Osten an der Spitze seines Bataillons.
Mann, Vater zweier Kinder, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Neffe.
Kommandeur eines Infanterie-Bataillons, Inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse 1914 - 1918 und der Spange von 1939 und anderer Auszeichnungen.
Erna Becker geb. Leibreiter, Thilo und Hannelore.
Munster-Lager, Berlin, Chemnitz, Kulm a.W., März 1942

Treichel, Heinz im Alter von 21 Jahren am 17.1.1942 bei Kämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Hermann Treichel und Frau Helene geb. Pommerenke als Eltern, Erich Treichel und Frau, Kurt Treichel und Frau, Otto Treichel, Lenchen und Gisela.
Briesen, Preuß.-Stargard, Celle, am 16.2.1942

Iwan, Leo verstarb in einem Reserve-Lazarett im Alter von 18 Jahren.
SS-Sturmmann der Waffen-SS.
Joseph Iwan, Meister der Gendarmerie, Frau Gertrud geb. Bieber und Waltraud als Schwester.
Luben, 20.3.1942

Barsties, Franz am 22.1.1942 in noch nicht vollendetem 22. Lebensjhahr an seiner 3. Verwundung verstorben.
Ältester Sohn und Bruder.
Martin Barsties und Frau Helene geb. Leppert als Eltern. Horst, z.Zt. im Osten, Erna, Heinz, Erwin, Bruno, Gerda, Wally, Christel, Werner, Ursula und Reinhard als Geschwister.
Thorn am 23.2.1942

Nickel, Waldemar fiel am 21.1.1942 im Alter von 27 Jahren.
Unvergesslicher Mann, seines einzigen Söhnchens Vater, Sohn und Bruder, Schwager, Onkel und Schwiegersohn. Student der Theologie.
SS-Mann.
Erna Nickel geb. Schorsch nebst Söhnchen Manfred. Friedrich Nickel und Frau Ernestine geb. Boehm als Eltern, Friedrich und Erich Nickel als Brüder z.Zt. Wehrmacht, Heinrich Nickel nebst Frau als Bruder, Ella Bähr geb. Nickel, Martha Ott geb. Nickel nebst Mann, Erika Nickel als Schwestern und Schwiegereltern.
Wawrzonkowo Kreis Leipe am 24.2.1942

Laabs, Rudi im Alter von 22 Jahren bei Kämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager und Onkel. Gefreiter der Waffen-SS.
Erich Laabs und Frau Elisabeth geb. Benert als Eltern, Obergefreiter Walter Laabs, Soldat Artur Laabs z.Zt. im Felde, Amalie Laabs geb. Grüneberg als Schwägerin, Charlotte und Ilse als Schwestern.
Polkau am 1.3.1942

Gerken, Wilhelm in nicht vollendetem 27. Lebensjahr im Osten gefallen.
Lieber Verlobter, Vater meines Kindes. Feldwebel.
Grete Felske und Lothar Felske.
Thorn, 2.3.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
11.06.2009, 14:34
Schlachter, Otto fiel am 6.3.1942 im Alter von 27 Jahren im Osten.
Sohn, Buder, Schwiedersohn, Schwager, Onkel, Neffe. Oberschütze.
Herta Schlachter geb. Böttcher.
Thorn, Am alten Schloß 3, 7.4.1942

Chochloff, Adolf starb am 18.3.1942 in einem Feldlazarett im Osten im Alter von 24 Jahren an einer schweren Verwundung.
Sohn. Gefreiter und Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Auguste Chochloff.
Kompanie, am 7.4.1942

Michaelis, Karl. Kurz vor Vollendung seines 50. Lebensjahres erlag heute Mittag im Dienst völlig unerwartet einem Schlaganfall mein treuer Mitarbeiter, unser lieber Kamerad und Hauptmann.
Thorn, den 10.4.1942, Kommandantur Thorn, Klutmann, Generalleutnant.

Kroll, Otto fiel im Alter von 26 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Lieber Mann. Oberschütze.
Ida Kroll geb. Wollermann als Frau, Otto Friedrich Kroll als einziges Söhnchen. Vater, Schwiegereltern, Schwägerinnen und Schwager.
Thorn, Kloßmannstr. 22/24, am 8.4.1942

Schmautz, Gerhard starb vor Vollendung seines 25. Lebensjahres an den Folgen seiner am 23.2.1942 erlittenen schweren Verwundung in einem Armee-Lazarett im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Enkel, Neffe. Schütze.
Alfred Schmautz, Ida Schmautz geb. Eisenberger, Hilde Schmautz, Kuno Schmautz z.Zt. im Osten, Alfred Schmautz.
Brosowo Kreis Kulm, am 30.3.1942

Reissdorf, Willi fiel am 13.2.1942 in den schweren Kämpfen im Osten im 26. Lebensjahr.
Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Bruder Karl, z.Zt. im Felde nebst Frau Frieda geb.Jerkewitz, Schwager Friitz Rose und Frau Eva geb. Reissdorf, Schwester Lieschen, Günter, Willi, Hanni, Edda und Wilfried als Nichten und Neffen.
Thorn, Gramtschen, im März 1942

Schmidt, Erich fiel am 17.1.1942 im Alter von 22 Jahren im Osten.
Drittjüngster Sohn, Bruder, Onkel. Kanonier.
Mutter Mathilde Schmidt, Reinhaold z.Zt. im Felde, Alfred und Kurt als Brüder, Adolf Schmidt als Neffe.
Friedrichsbruch, 1.3.1942

Bethke, Herbert, Willi, Waldemar am 1.2.1942 im Alter von 27 Jahren gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Obersoldat.
Erna Bethke als Frau, Irmgard und Heinz Bethke als Geschwister und Angehörige.
Neubruch, 17.3.1942

Liedtke, Siegmund starb am 7.3.1942 im Alter von 54 Jahren in einem Kriegslazarett im Osten infolge einer schweren Erkrankung.
Als Sonderführer eingesetzter Lehrer.
Martha Liedtke geb. Rotzel, Kinder Erhard Liedtke, SS-Rottenführer, Helmut Liedtke, z.Zt. Waffen-SS, Erich Liedtke sowie Eltern, Geschwister und Verwandte.
Barany Kreis Leipe am 16.3.1942

Kruschinski, Max fiel am 2.2.1942 kurz vor Vollendung seines 27. Lebensjahres bei harten und schweren Kämpfen im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Onkel. Oberschütze.
Heinrich Kruschinski und Frau Anna geb. Rakowski, Charlotte als Schwester, Erich Weiss als Schwager z.Zt. im Felde und Frau Hedwig geb. Kruschinski, Willi Sommermeier z.Zt. im Lazarett und Frau Margarete geb. Kruschinski nebst Töchterchen Renatchen. Albert Mielke und Frau Frieda geb. Kruschinski nebst Kindern, Artur Kruschinski alks Bruder z.Zt. Wehrmacht und Frau Ruth geb. Polz.

GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
12.06.2009, 21:10
Marquardt, Edmund im Alter von 21 1/2 Jahren am 20.1.1942 im Osten gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe. Gefreiter in einem Panzer-Regiment.
Kurt Marquardt, Frieda Marquardt geb. Schmigelski, Geschwister und Anverwandte.
Steinau Kreis Thorn, 27.2.1942

Klee, Heinrich im Alter von 23 Jahren bei Kämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Rudolf Klee nebst Frau und Kindern.
Kulm am 23.2.1942

Schwieder, Walter fiel am 17.3.1942 im Alter von 32 1/2 Jahren.
Unvergeßlicher Mann, guter Papi seiner zwei kleinen Lieblinge. Gefreiter.
Hebamme Anna Schwieder geb. Hundsdorfer, Klaus-Jürgen und Dieter-Walther als Söhnchen.
Thorn, Roonstr. 25 b am 12.4.1942

Wendt, Paul starb am 7.3.1942 im Alter von 29 Jahren an der Ostfront.
Jüngster Sohn. Pionier.
Frau und Kind, Bruder und Schwester, Eltern und Schwiegereltern.
Wilhelmsbruch, April 1942

Weinand, Rudolf fiel kurz vor Vollendung seines 22. Lebensjahres im Osten.
Teurer, über alles geliebter Verlobter. Gefreiter der Waffen-SS, Inhaber des Sturm-Abzeichens.
Verlobte Olga Rindfleisch.
Thorn und Leipe, 9.4.1942

Frick, Otto fiel am 18.2.1942 in den schweren Kämpfen im Osten
Jüngster Sohn, Bruder uhnd Schwager. Schütze.
Familie Karl Frick.
Kulmsee, 8.4.1942

Göbel, Fritz fiel am 22.1.1942 im Osten.
Am ersten Kriegstag eilte er im Alter von 16 1/2 Jahren zu den Waffen, um nun, kurz vor Vollendung seines 19. Lebensjahres sein Leben zu opfern.
Sohn und Bruder.
Rottenführer der Waffen-SS, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
M.Göbel, Meister der Schutzpolizei und Frau Maria geb. Fischer, Geschwister Anni, Hubert und Josef.
Thorn, Ludwigshafen am Rhein, 27.2.1942

Blum, Herbert fiel im nicht vollendeten 23. Lebensjahre im Osten.
Bruder, Schwager, Onkel.
Erna Gorski geb. Blum, Waldemar Blum, Maria Blum, Schwager Alex Gorski, Heinz und Waldemar.
Briesen, 23.2.1942

Domin, Ewald, am 28.1.1942 an der Ostfront im Alter von 21 Jahren gefallen.
Freiwilliger SS-Schütze. Sohn, Bruder und Onkel.
Johann Domin, Lehrer z.Zt. im Felde, Angela Domin geb. Strauss, Ella, Elfriede, Margarete und Ernst Domin.
Osiek Kreis Rippin / Westpreußen. 6.3.1942

Jühnke, Werner am 28.1.1942 in Russland nach Kämpfen in Frankreich, im Alter von 27 Jahren gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder und Schwager. Leutnant, Inhaber des Eisernen Kreuzes I. und II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Carl Jühnke und Familie.
Kulm / Weichsel, 6.3.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

itau
14.06.2009, 12:21
Evang. - luth. Kb. Braunschwende , Südharz

1678 den 25.2. ist eines sächsischen Fußgängers von dem Schweidnischen Reg., namens Johann Schrader ,s Töchterlein von 1 1/2 Jahren Anna Margaretha begraben worden.


1649 den 29.11. ist Andreas Rosenthal ein Soldat aus Meißen , mit Jungfrau Maria Magdalena , Hanß vom Berge ,s nachgelassene Tochter copuliert worden . Andreas R. ist schon am 6.6.1649 Taufpate in Braunschwende.


1656 den 19.1. Balthasar Schmidt , ein Soldat von Straßburg bürtig , ein Sohn ~ Georg Andres ,
nach 4 Wochen hat der Mann das Weib mit 3 Kindern sitzen lassen und ist in den Krieg gelaufen.

AfS. 1937

GunterN
14.06.2009, 13:53
Müller, Erich fiel am 10.4.1942 kuirz vor seinem 26. Lebensjahr im Osten.
Ältester Sohn, Bruder. Oberschütze.
Familie Müller.
Arnoldsdorf 5.5.1942

Niemann, Rolf fiel im 23. Lebensjahr im Osten.
Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundetenabzeichens.
Richard Niemann nebst Angehörigen.
Schönsee (Westpr.), 5.5.1942

Wiesjahn, Kurt, am 3.4.1942 im Alter von 28 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Gattin Johanna Wiesjahn geb. Wieschadlo, Ida Wiesjahn als Mutter und Angehörige.
Scharnese, 4.5.1942

Wandel, Martin am 31.12.1941 im Alter von 27 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Vetter, Onkel, Neffe, Freund. Unteroffizier in einem Pionier-Bataillon.
Fritz Wandel und Frau Frieda geb. Pichmann, Kurt Wandel (Coquimbo, Chile), Eva Prass geb. Wandel, Gerhard Prass z.Zt. Regierungsinspektor der Luftwaffe.
Elbing, 14.2.1941

Zander, Heinz fiel am 7.1.1942 in dem Kämpfen im Osten im Alter von 22 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Cousin, geliebter Bräutigam. Gefreiter.
Otto Zander und Frau Helene geb. Zittlau als Eltern, Erwin und Erich als Geschwister. Hildegard Wicknig als Braut.
Lonzin Kreis Thorn, 11.2.1942

Blücher, Erich fiel am 5.1.1942 im Alter von 25 Jahren im Osten.
Geliebter Mann, seines einzigen Söhnchens Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Schwiegersohn.
Else Blücker geb. Freimuth nebst Söhnchen Erwin, Ernst Domke und Frau Emma geb. Friese als Eltern, Kurt und Heinz Blücher als Brüder, Erwin Domke als Halbbruder z.Zt. Lazarett. Edeltraut Domke als Schwester und Schwiegereltern.
Drzonowko Kreis Kulm, Falkenstein Kreis Thorn, 17.2.1942

Kricke, Karl, Heinz fiel am 26.2.1942 im Alter von 20 Jahren.
Sohn, Bruder, Groß-Sohn, Neffe. Matrosen-Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Flotten-Kriegsabzeichens.
Karl Kricke und Frau Ida geb. Kuglin, Reinhard Kricke als Bruder und Verwandte.
Thorn, Neustädtischer Ring 21, 9.3.1942

Juhnke, Werner, fierl am 28.1.1942 in Rußland nach siegreichen Kämpfen in Frankreich im Alter von 27 Jahren.
Jüngster Sohn, Bruder und Schwager. Leutnant, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse und des Verwundetenabzeichens.
Carl Juhnke und Familie.
Kulm (Weichsel), 6.3.1942

Steck, Ewald, Walter, am 1.11.1941 im nicht vollendeten 21. Lebensjahr, nach glücklich überstandenen Kämpfen in Frankreich, fiel unser zweitältester Sohn, Bruder, Schwager und Onkel im Osten.
Sturmmann der Waffen-SS.
Ernst Steck und Frau Emilie geb. Broniout als Eltern, Emil Steck als Bruder. Familie Flohr als Schwester nebst Mann und Kindern. Erna Kraf als Schwester nebst Mann.
Obory Kreis Leipe, 9.3.1942

Treichel, Robert am 29. Januar 1942 im Alter von 27 1/2 Jahren im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager und Onkel. Gefreiter in einer SS-Kompanie.
August Treichel als Vater, Margarete Fritz geb. Treichel als Schwester, Richard Fritz als Schwager, Olga und Helen Fritz als Nichten, Felix, Lucian und Ottchen Fritz als Neffen. Ernst Treichel als Bruder z.Zt. im Felde. Friedrich Treichel, Gustav Treichel, Heinrich Treichel, Eduard Treichel als Brüder. Pauline Treichel geb. Ziesmer als Schwägerin, Erwin Treichel als Neffe.
Rippin, Kieschken, Zasadki, Gollub, 7.3.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
14.06.2009, 20:50
Schmolke, Günther fiel am 26.5.19421 im Alter von 21 Jahren und 6 Monaten.
Sohn, Bruder, Abiturient der Copernicus-Oberschule in Thorn. Gefreiter.
Willy Schmolke, Preußischer Forstmeister, Elisabeth Schmolke geb. Schallert nebst allen Verwandten.
Forstamt Helenenthal bei Grätz, Wartheland. 16.6.1942

Traue, Heinrich fiel kurz vor Vollendung seines 28. Lebensjahres im Osten.
Unvergeßlicher Mann, herzensguter Vater seiner beiden Söhnchen, Sohn, Bruder, Enkel, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe. Oberschütze.
Käte Traue geb. Hauser nebst den Kindern Jürgen und Rüdiger im Namen aller Hinterbliebenen.
Althausen Kreis Kulm, 16.6.1942

Wilke, Heinrich im Alter von 22 Jahren im Osten gefallen.
Zweitältester Sohn, Bruder. Gefreiter.
Rudolf und Emilie Wilke geb. Daase im Namen aller Hinterbliebenen.
Lonke Kreis Leipe, 20.6.1942

Segert, Erich fiel am 26.3.1942 im Alter von 21 Jahren an der Ostfront.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment, Unterwachtmeister der Schutzpolizei.
Julius Segert und Frau Marie-Elisabeth geb. Raunert als Eltern, Friedrich, Artur, Adolf, Wanda, Adina und Frida als Geschwister.
Reutschkau, 16.6.1942

Buchholz, Wilhelm, Kurt im Alter von 26 Jahren und 5 Monaten im Osten gefallen.
Geliebter Mann, Schwiegersohn und Schwager, Bruder, Onkel. Oberschütze in einem Infanterie-Regiment.
Emma Buchholz geb. Treichel als Frau, Johann und Pauline Treichel als Schwiegereltern, Reinhold und Berta Mantej geb. Treichel, Gustav und Adele Buchholz geb. Kibrat, Frieda und Käthe Buchholz, Otto und Hanne Howe geb. Buchholz, Erich und Otto Buchholz, Herta Buchholz geb. Dora, Emil und Herta Herman, Mathilde Buchholz, Albert Jaszkowski.
Za-Radowski, Post Zielen Kreis Briesen, 15.6.1942

Borrmann, Helmut starb am 4.6.1942 im Alter von 21 Jahren im Osten in einem Feldlazarett.
Ältester Sohn und Bruder.
Walter Borrmann und Frau Liesbeth Geb. Thimm, Gert Borrmann.
Schönsee Kreis Briesen, 15.6.1942

Pommerening, Erich, am 1.6.1942 im Alter von 33 Jahren im Westen gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze. Marta Pommerening geb. Reif als Frau, Wilhelm Pommerening und Frau Emma geb. Hoppe als Eltern nebst Geschwistern.
Thorn-Papau, 18.6.1942

Krafeld, Walter starb am 15.4.1942 an seinen erlittenene schweren Verwundungen in einem Reserve-Lazarett.
Ältester Sohn, Bruder, geliebter Mann. Unteroffizier in einem motorisierten Infanterie-Bataillon.
Oberzollskretär Artur Krafeld und Frau Ev geb. Schenk und Söhnchen Dieter.
Thorn, Benderstr. 16/18 und Briesen, Schillerstr. 12, 5.5.1942

Rothermund, Jury, geboren am 10.8.1920, fiel am 27.4.1942 an der Ostfront in Kämpfen um seine Geburtsstadt.
Sohn, Bruder. Gefreiter und KOB in einem Artillerie-Regiment.
Woldemar Rothermund, Agnes Rothermund geb. Krüger, Andrè Rothermund z.Zt. Soldat, Woldemar Rothermund junior.
Thorn, Benderstr. 44, 5.5.1942

GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
15.06.2009, 21:42
Wagner, Erich fiel am 27.7.1941 im Osten im Alter von 27 Jahren.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel.
Edith Wagner geb. Mehsmer mit Töchterchen.
Hermannsdorf Kreis Thorn, 28.8.1941

Müller, Hans starb am 12. August 1941 in einem Reserve-Lazarett an einer im Felde zugezogenen Krankheit im Alter von 21 Jahren.
Sohn, Bruder. Funker.
Max Müller, Hedwig Müller und Schwester Margarete.
Thorn, 13.8.1941

Essig, Heinz verstarb an den am 27.7.1941 im Osten erlittenen schweren Verwundungen im Lazarett im Alter von 22 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Schütze.
Selma Essig geb. Braun, Elise Beste geb. Essig, Horst Essig z.Zt. Soldat, Oberfeldmeister im R.A.D., Brigitte Beste.
Kulm, 12.8.1941

Bonkowski, Helmut, geb. am 7.9.1920 in Schönwald, fiel am 30.7.1941 bei harten Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder, Enkel. Freiwilliger, SS-Mann.
Adolf Bonkowski, Inda Bonkowski geb. Sonnenberg, Hartwig Bonkowski, Adolf Bonkowski, Artur Bonkowski, Trude Bonkowski, Wilhelmine Sonnenberg geb. Barts.
Swientoslaw, 15.8.1941

Raatz, Otto fiel am 30.7.1941.
Sohn, Bruder, Schwager.
Eltern: Karl Raatz und Frau Ottilie geb. Hintz.
Brüder: Willi z.Zt. im Felde, Walter, Erich z.Zt. im Felde
Max als Schwager und Heti als Schwägerin.
Nessau, 14.8.1941

Liedtke, Friedrich am 27.8.1942 im Alter von 20 Jahren im Osten gefallen.
Sopn, Bruder. Schütze.
Eltern und Geschwister,
Schwentosland Kreis Leipe, 5.10.1942

Fast, Herbert fiel am 27.9.1942 an der Ostfront im Alter von 20 Jahren nach kurzem Eheglück. Geliebter Mann, unersetzbarer Vati seiner vier Lieblinge, Sohn, Schwiegersohn, Schwager Onkel.
Marie Fast geb. Neufeld und die Kinder Annemarie, Hans-Gerhard, Ingelore und Liselotte.
Briesen (Westpr.), 27.10.1942

Betke, Gustav, am 27.5.1942 im 22. Lebensjahr gefallen.
Ältester Sohn. Schütze in einem Infanterie-Regiment.
Emil Betke und Frau geb. Neumann.
Siemon Kreis Thorn, im Juni 1942

Fredrich, Otto starb am 7.7.9842 im Alter von 22 Jahren infolge seiner schweren Verwundung im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Berta Fredrich geb. Klebs als Mutter, seine Geschwister und Verwandten.
Polkau Kreis Briesen, 20.7.1942

Reinhardt, Erich bei Kämpfen im Osten im Alter von 28Jahren gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Eltern und Geschwister.
Hohenhausen, 22.7.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
16.06.2009, 16:36
Liedtke, Rudolf fiel Ende Juli 1941 bei den Kämpfen im Osten im Alter von 28 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Johann Liedtke und Familie.
Groß-Rogau, August 1941

Ott, Erich starb am 18.8.1941 im Osten im Alter von 22 Jahren.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat, Blockwalter und Partei-Anwärter.
Adolf Ott als Vater. Brüder: Adolf Ott und Frau Alma geb. Tober, Leo Ott und Frau Emma geb. Müller, Artur Ott und Frau Irma geb. Tober. Schwestern: Auguste Tober geb. Ott, Emma Sorger geb. Ott, Alma Klempan geb. Ott.
Kazmierzewo, 12.9.1941

Budau, Ernst fiel am 10.7.1941 in Kämpfen im Osten im 22. Lebensjahre.
Unser 11. Kind, Bruder. Waffen-SS-Mann.
Gottlieb Budau und Frau Anna geb. Krause, Helmut, Erwin und Edwin Budau als Brüder.
Bessarabischer Rückwanderer in Rheinsberg am 3.9.1941

Malbrandt, Erich, am 10. August 1941 im 30. Lebensjahre an der Ostfront gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Familie Malbrandt
Thorn, September 1941

Peter, Erwin fiel am 16.9.1942 om Alter von 26 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Familie Peter und Familie Trenkel.
Siegfriedsdorf bei Schönsee, Groß-Rogau Kreis Thorn, 7.10.1941

Erdmann, Johannes, am 12. September 1942 im Alter von 19 Jahren im Osten gefallen.
Einziger Sohn. Oberschütze in einem Infanterie-Regiment.
A. Erdmann, Lehrer und Frau Dora geb. Tietz.
Kulm, 15.10.1942

Nette, Reinhold, am 23.9.1942 im Alter von 22 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Familie Nette und Familie Reimann.
Lulkau, 5.10.1942

Pankau, Erich fiel am 24.8.1942 im Alter von 31 Jahren im Osten bei Abwehrkämpfen.
Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Oberschütze.
Ernst Schwarz und Frau Selma im Namen aller Verwandten.
Ehrenthal Kreis Kulm, 5.10.1942

Lange, Harry fiel am 16.9.1942 im Alter von 22 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Ida Lange geb. Knopf, Eduard Lange z.Zt. Sonderführer und die Brüder Egon und Benno.
Althelfgott Kreis Leipe, 3.10.1942

Poehlke, Siegfried fiel am 4.9.1942 im Alter von 26 Jahren in Rußland. Er folgte seinen Brüdern Willi, seit September 1939 vermißt und Erich, gefallen am 30.8.1942 im Osten.
Dritter Sohn, Bruder Schwager. Gefreiter.
Ida Poehlke und Angehörige.
Bielsk bei Schönsee Kreis Briesen, 5.10.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
16.06.2009, 21:42
Neumann, Teofil, geb. am 6.3.1916, fiel bei harten Kämpfen im Osten am 1.8.1941.
Sohn, Bruder. SS-Mann.
Emilie Neumann geb. Krüger, Ludwig Neumann, Konrad Neumann.
Klein-Bösendorf, 25.8.1941

Rehermann, Fritz fiel weniger Tage vor seinem 27. Geburtstag im Osten.
Jüngster Bruder, Schwager. Obergefreiter in einem Schützenregiment.
J. Rehermann, Stadtbauoberinspektor, und Frau Maria geb. Stommel, A. Rehermann z.Zt. im Felde, P. Halfmann und Frau Doris geb. Rehermann.
Thorn, Kulmer Landstr. 23, Bochum, Gelsenkirchen, 26.8.1941

Gill, Rudolf, am 16.8.1941 im Alter von 40 Jahren im Osten infolge einer schweren Verwundung verstorben.
Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Marie Gill nebst Familie.
Berlin-Zehlendorf, Groß-Reichenau Kreis Briesen, 27.8.1941

Gubich, Heinrich fiel am 9.7.1941 im Osten im Alter von 17 1/2 Jahren.
Ältester Sohn, einziger Bruder. SS-Schütze.
Vincenz Gubich und Frau Elisabeth, Joachim Gubich.
Kulm, 30.8.1941

Markwart, Edmund, am 11.9.1942 im Alter von 19 Jahren im Osten gefallen.
Sohn.
Seine Eltern, Lidia Fischer in Seglein als Braut.
Birglau Kreis Thorn, 6.10.1942

Tlustek, Bruno fiel am 23.9.1942 im Osten im Alter von 34 Jahren.
Mann, Vater. Gefreiter.
Gertrude Tlutsek geb. Naß und Tochter Renate.
Thorn, Hohe Gasse 4-6, 7.10.1942

Chrzanowski, Joseph, am 22.9.1942 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 32 Jahren gefallen.
Mann, Vater, ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Schütze.
Hildegard Chrzanowski geb. David nebst allen Angehörigen.
Thorn, Am Weinberg 42/44, 7.10.1942

Schubrich, Paul im Alter von 19 Jahren am 1.10.1942 gefallen.
Ältester Sohn, Bruder. Pionier.
E. Schubrich nebst Ehefrau, Kindern und Verwandten.
Thorn, H.-Wessel-Platz 1, 19.10.1942

Ogurek, Johann fiel am 11.9.1942 bei Kämpfen im Osten im Alter von 20 Jahren.
Sohn, Bruder. Soldat.
Emil Ogurek im Namen aller Angehörigen.
Tülchau Kreis Leipe, 23.10.1942

Rutter, Hermann starb am17. September 1942 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 29 Jahren.
Sohn und Bruder. Schütze in einem Infanterie-Regiment.
Mutter und Geschwister.
Schwarzendorf (Czernikowo), 22.10.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
17.06.2009, 12:21
Klamroth, Ekkehard, Flugzeugführer in einem Sturzkampfgeschwader, Inhaber des Eisernen Kreues II. und I. Klasse und der Frontflugspange in Bronze, kehrte am 2. August 1942 von einem Feindflug nicht zurück. Er folgte seinem am 11.2.1942 nicht zurückgekehrten Buder Harald.
Breslau 13, Charlottenstr. 20
Klamroth, Oberstleutnant d.R. z.Zt. im Felde und Frau Dorothea geb. Glaeser, Almut Wisbeu geb. Klamroth, Felicitas Wolff.
Thorn, Ostmarkstr. 21

Betke, Reinhold folgte seinem Bruder und Schwager am 7.9.1942 im Alter von 26 Jahren in Rußland in den Tod.
Geliebter Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Else Betke geb. Ewald im Namen aller Hinterbliebenen.
Kelp Kreis Briesen, 15.10.1942

Papke, Eduard fiel am 19. Juli 1942 in Alter von 20 Jahren im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager. SS-Sturmmann.
Jakob Papke und Frau Emma. Im Namen aller Hinterbliebenen.
Schulriege, 15.10.1942

Tlar, Helmut, am 12.7.1942 im Alter von 21 Jahren in Rußland gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Eltern und Geschwister.
Krobia Kreis Leipe, 16.8.1942

Wichert, Ulrich fiel am 26. Juli 1942 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 29 Jahren.
Gatte, ältester Sohn, Bruder und Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe. Schütze.
Hedwig Wichert geb. Sieg als Gattin, Otto Wichert und Frau als Eltern, nebst Geschwistern.
Thornisch-Papau, 17.8.1942

Restau, Richard, am 26.8.1942 im Alter voin 21 Jahren an den Folgen seiner Verwundungen verstorben.
Sohn, Bruder. Gefreiter in einem Infanterie-Bataillon.
Lehrer Jakob Restau und Adelgunde ge. Schütz nebst Geschwistern und Angehörigen.
Thorn, Kloßmannstr. 18/20, 18.10.1942

Stiege, Herbert starb am 21.9.1942 im Alter von 27 Jahren im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel und Neffe. Obergefreiter.
Im Namen aller Hinterbliebenen Irmgard Stiege geb. Derwanz.
Pfeilsdorf Kreis Briesen, 18.10.1942

Job, Artur starb am 30.9.1942 im ALter von 28 Jahren im Osten.
Sanitätsunteroffizier. Sohn, Bruder, Schwager und Onkel.
Wilhelm Job.
Briesen, 19.10.1942

Deuble, Erich im Alter von 19 Jahren. Am 16.7.1942 verwundet, am 11.8.1942 an diesen Verwundungen verstorben in einem Kriegslazarett im Osten.
Sohn, Bruder, Groß-Sohn, Neffe und Vetter. Schütze.
Willi Deuble als Vater, Charlotte und Walter Trenkel. Hildegard und Alfred Deuble als Geschwister.
Siegfriedsdorf, 20.8.1942

Gaglin, Erich, am 10.9.1942 im Alter von 20 Jaren im Osten gefallen.
Mann, Vater, Soihn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Schützen-Regiment, Träger des Infanterie-Sturmabzeichens.
Elise Gaglin geb. Krull, Söhnchen Gerhard und Angehörige.
Lausen Kreis Thorn, 21.10.1942

GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
18.06.2009, 19:51
Broese, Erwin fiel im Alter von 27 jahren. Gefreiter eines Fallschirm-Jäger-Regiments.
Elise Broese geb. Ulrichs als Mutter, Elli Rathke geb. Broese und Karl Radtke als Schwester und Schwager, Gustav Broese und Elfriede Breose ge. Syllal als Bruder und Schwägerin, Bernhardine Broese.
Deutsch-Rogau, 15.6.1941

Schaible, Artur, geb am 17.12.1919 in Tarutino (Bessarabien), fiel am 8.10.1941 bei schweren Kämpfen im Osten.
Jüngster Sohn, SS-Oberschütze.
Wilhelm Schaible und Frau Jostiene Schaible.

Förster, Bruno fiel am 22.9.1941 im Kampf im Osten im Alter von 20 Jahren.
Sohn. Soldat.
Familie Förster.
Brzuze, 11.10.1941

Wiese, Adolf im Alter von 27 Jahren am 19.6.1942 gefallen.
Mann, vielgeliebter Papi. Gefreiter.
Natalie Wiese geb. Delau und Söhnchen Adolf Gerhard im Namen aller Hinterbliebenen.
Dzialin, 19.7.1942

Stiem, Wilhelm, am 6.10.1942 im Alter von 19 Jahren bei harten Kämpfen im Osten gefallen.
Zweitältester Sohn, Bruder, Enkel und Neffe. Schütze.
Theodor Stiem und Frau Olga geb. Rewald als Eltern nebst Geschwistern und Verwandten.
Gollub Kreis Briesen, 29.10.1942

Funk, Gerhard verstarb am 1.9.1942 auf dem Transport zum Feldlazarett. Bei Kämpfgen im Osten schwer verwundet.
Sohn, Bruder, Neffe und Bräutigam. Oberschütze, Ingenieur.
Johann und Martha Funk geb. Nerlich als Eltern, Kurt z.Zt. im Felde, Werner und Liselotte als Geschwister, Erna Lemke als Braut (Berezina, Bessarabien), Schönau 1.11.1942

GunterN
Fortsetzung folgt

GunterN
19.06.2009, 23:11
Ulmer, Helmut fiel am 7.10.1941 im Osten im Alter von 20 Jahren nach seinen Einsätzen in Polen und Griechenland.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Kriegsfreiwilliger, SS-Mann.
Adam Ulmer und Frau, Therese Nehring geb. Ulmer, Dipl.-Ing. Hans Ulmer, Artur Ulmer z.Zt. im Felde, Elfriede Rotner geb. Ulmer, Christa Ulmer,
J. Nehring, Irmela Ulmer geb. Ludewig, Karl Dietrich, Giesela, Wolfgang und Eckhard, Hans Volkhard und Ulrike Ulmer, Uta Rother.
Thorn, Kattowitz, Danzig, Wien.
November 1941

Steding, Arendt starb am 17.10.1941 im Alter von 22 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Onkel, Neffe, Schwager. Obergefreiter und Truppführer.
Herbert Steding und Frau Olli geb. Grünberg, Bernd Steding, Soldat im Felde, Frank Steding, Erika Hoeppner geb. Steding, Boris und Marita Hoeppner nebst Angehörigen.
Thorn, 11.11.1941

Kanthack, Gerd starb bei den Kämpfen im Osten.
Lehrer. Oberschütze in einem Infanterie-Regiment.
Lau - Ortsvorsteher.
Kompanie im November 1941

Kausch, Otto starb am 2.10.1941 im Alter von 25 Jahren.
Lieber Mann, der im Dezember Nachwuchs erwartete.
Wachtmeister der Schutzpolizei, Kanonier in einem Artillerie-Regiment.
Mathile Kausch geb. Tscheme.
Thorn, 11.11.1941

Sonnenberg, Erhard am 26.12.1941 gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Kradschütze in einem Panzerjäger-Bataillon.
Karl Sonnenberg und Frau Hedwig geb. Rienass als Eltern, Helmut z.Zt. im Felde, Herbert und Elsbeth Sonnenberg als Geschwister. Ewa Rienass als Großmutter.
Thorn-Süd, Schlüsselmühler Weg, 24.1.1942

Fröhlich, Rudi starb am 7.11.1941 im Osten im Alter von 19 1/2 Jahren.
Bruder. Schütze.
Kurt Fröhlich, Unteroffizier in einem Infanterie-Regiment als Bruder.
Kulm, 24.11.1941

Dumke, Erich starb am 27.12.1941 an den Folgen einer Verletzuung auf dem Transport zum Feldlazarett an der Ostfront.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter der Infanterie, Inhaber der Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens.
Paul Dumke, Obersteuerinspekteur, Hedwig Dumke geb. Felsch, Erika Dumke, Luftnachrichtenhelferin.
Kulm, 26.1.1942

Freiherr Albrecht von Ziesegar. In der Nacht vom 25. zum 26.11.1941 entschlief an Herzschlag der Chef meines Stabes. Oberst im Generalstab.
Stellvertretender Kommandierender General und Befehlshaber des Wehrkreises XX Bock, General der Infanterie.
Wengern bei Braunswalde, 29.11.941

Schröder, Walter, Ewald fiel am 14.12.1941 bei Kämpfen vor Petersburg im Alter von 24 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe. Oberschütze in einem Infanterie-Regiment.
Gerhard Schröder und Frau Emma geb. Fischer als Eltern., Matrose Erwin Schröder, Gefreiter Heinz Schröder z.Zt. im Felde, Edith und Ruth Schröder als Geschwister.
Klein-Polkau, 19.1.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
20.06.2009, 21:32
Herrmann, Heinz starb am 8.12.1940 im Alter von 21 Jahren den Fliegertod.
Sohn und Bruder. Unteroffizier in einer Bomberstaffel. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse.
Thorn-Mocker, Dezember 1940

Krämer, Emil, geb. am 6.4.1924 in Helenowka (Bessarabien), starb am 26.3.1944 im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Cousin, Enkel. Grenadier.
Gustav Krämer und Frau Lydia geb. Fandrich. Geschwister und Verwandte.
Konzendorf Kreis Thorn, Juni 1944

Weippert, Rudolf, geb. am 5.3.1921 in Mathildendorf (Bessarabien), fiel am 6.5.1944 im Osten.
Einziges Kind. Grenadier.
Witwe Elisabeth Weippert geb. Wilhelm nebst Verwandten.
Senskau, Juni 1944

Hillmeister, Frank im Alter von 23 Jahren im Süden gefallen.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Bräutigam. Offiziers-Anwärter, Unteroffizier. Verschiedene Auszeichnungen.
Franz Hillmeister und Frau Marie geb. Karsten, Christel Hoffmann, Schwester, Ruth Wagner, Braut.
Brosau Kreis Kulm, Weißenfelde Kreis Schüttau, 13.7.1944

Reincke, Dr. Gustav, Adolf, geb. am 20.6.1906, fiel am 11.2.1944 bei schweren Kämpfen im Südabschnitt der Ostfront.
Mann, Vater unseres kleinen Jungen, jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter und ROB.
Gerda Reincke geb. Heyde, Klaus-Rainer Reincke, Selma Reincke geb. Bitzer, Erwin Reincke, Herbert Reincke, Rudolf Reincke, Marlieluise Ludwig geb. Reincke, Hilde Reincke, Edith Reincke.
Bromberg, Juni 1944

Steimann, Wilhelm fiel am 26.4.1944 im Süden der Ostfront.
Mann, Sohn, Bruder, Schwager, Schwiegersohn, Enkel, Neffe. Steuerinspektor. Unteroffizier in einem Panzer-Grenadier-Regiment.
Toni Steimann geb. Roger nebst Eltern, Schwiegereltern, Geschwistern und Verwandten.
Kulm, Friedrichstr. 40, Hamm, Juni 1944

Schneck, Gottfried starb am 24.5.1944 im Alter von 18 1/2 Jahren in einem Feldlazarett nach einer schweren Verwundung.
Ältester Sohn, Bruder, Cousin. Panzerobergrenadier.
Jako Schneck, Pauline Schneck geb. Ruff, Pauline, Emma, Eduard, Otto und Erna Schneck.
Niewitten bei Konradsen Kreis Kulm, 16.6.1944

Riewe, Artur verstarb am 7.3.1944 im Alter von 21 Jahren in einem Feldlazarett im Osten an einer schweren Verwundung.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Andreas Riewe und Ottilie geb. Kaiser. August, Julius z.Zt. Wehrmacht, Alfred und Arnold, Amalie, Elfriede Riewe und Alwine Potz geb.Riewe und alle Verwandten.
Helmsee, Juni 1944

Makowski, Stefan starb am 6.6.1944 im Alter von 18 1/2 Jahren bei einem Angriff.
Sohn, Bruder, Neffe, Onkel, Cousin. Soldat.
Marie Makowski, alle Geschwister und Verwandten.
Thorn, Quellenweg 28, 22.6.1944

Nelamischkies, Willi, am 21. Mai 1944 im Alter von 22 Jahren im Osten gefallen.
Mann, Vater seines Söhnchens, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Neffe, Onkel. Obergefreiter.
Lotte Nelamischklies geb. Wegert, Eltern, Geschwister und Verwandte.
Kulm a.W., 19.6.1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
21.06.2009, 16:26
Hintenberg, Gustav, am 12.10.1941 im Alter von 25 Jahren im Osten gefallen.
Mann. Gefreiter.
Gerda Hintenberg geb. Templin.
Briesen, 28.10.1941

Quast, Kurt, geb. am 8.8.1925, starb am 12.2.1944 im Osten.
Sohn, Bruder. Obergrenadier.
Emil und Albertine Quast, Geschwister Willi z.Zt. im Felde, Charlotte und Helmut.
Güldenberg Kreis Kulm, Mai 1944

Kriesel, Alexander fiel im Alter von 32 Jahren am 10.3.1944 im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Mutter, 6 Geschwister, Schwägerinnen und Verwandte.
Kornkammer, Graudenz, Ritterhausen, Hamburg, Juni 1944

Olschewski, W. fiel am 22.5.1944 im Osten.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Infanterie-Sturmabzeichens, der Nahkampfspange und des Verwundeten-Abzeichens in Silber.
Er folgte seinem gefallenen Schwager Heinrich.
Hedwig Olschewski geb. Blank, Ursula und Angehörige.
Bartelsdorf, Post Pfeilsdorf, Juni 1944

Stenzel, Herbert fiel am 26.5.1944 im Alter von 24 Jahren om Osten.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Vetter, Neffe. Unteroffizier, Träger des Verwundeten-Abzeichens.
Theodor Stenzel und Frau Luise geb. Jakob. Gewschwister und Verwandte.
Dreilinden, Juni 1944

Ruppert, Paul, Ernst starb am 9.6.1944 in einem Reserve-Lazarett im Alter von 54 Jahren.
Mann, Vater, Bruder, Schwiegersohn, Schwager und Onkel. Bezirks-Hauptmann der Gendarmerie. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse und anderer Orden.
Hedwig R geb. Weidlich, Hans Ruppert, Revierförster z.Zt. in der Steiermark, Gisbert Ruppert.
Kulm a.W., 15.6.1944

Rienahs, Willi, im Alter von 25 Jahren im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Martha Rienahs, Geschwister und Verwandte.
Klein-Nessau, 11.8.1944

Ziesmann, Gustav, geb. am 27.10.1922, fiel am 9.5.1944 im Osten.
Sohn, Bruder. Unteroffizier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Verwundeten-Abzeichens in Silber und des Infanterie-Sturmabzeichens in Silber.
Ernestine Ziesmann geb. Herbart, drei Schwestern und ein Bruder. Verwandte.
Leipe, Landstraße 13, 11.6.1944

Krüger, Albert, geb am 14.11.19824 in Borodino. Nun fiel auch unser 2. Sohn am 2.4.1944 bei Kämpfen im Süden.
Bruder, Schwager, Onkel, Enkel. Gefreiter.
Emanuel und Friederike Krüger geb. Müller, Alwine und Elfriede sowie alle Angehörigen.
Plangenau Kreis Kulm, 6.6.1944

Krüger, Emil, geb. am 4.5.1928 in Borodino, fiel am 27.3.1944 im Osten.
Mann, Vater seines einzigen Söhnchens, Sohn, Bruder, Schwiegersohn und Schwager. Grenadier.
Ida Krüger geb. Lange, Artur, Eltern und Angehörige.
Plangenau Kreis Kulm, Juni 1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
21.06.2009, 21:38
Chmielewski, Alexander im Alter von fast 22 Jahren im Norden gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Grenadier-Regiment.
Leonhard Chmielewski und Geschwister.
Schems (Post Gollub), 3.6.1944

Klebs, Waldemar starb am 3.5.1944 an einer schweren Verwundung im Osten im Alter von 18 Jahren und 4 Monaten. Er folgte seinem am 5.9.1939 ermordeten Vater und Bruder.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Panzersturm-Abzeichens.
Karoline Klebs geb. Malke, Geschwister und Verwandte.
Briesen, Juni 1944

Nank, Friedrich, geb. am 9.11.1924 fiel bei schweren Abwehrkämpfen im Osten.
Pflegesohn. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Panzersturm-Kampfabzeichens.
Johann Kothfuß und Frau Juliane geb. Ottstätter, 2 Brüder z.Zt. Wehrmacht.
Griebenau Kreis Kulm, 7.6.1944

Peter, Oswald gab am 15.51.944 im Süden sein einziges Leben.
Sohn, Bruder, Schwager. Freiwilliger, Gefreiter.
Daniel Peter und Frau Julianne geb. Schmidtke, Geschwister Edith Ueckert geb. Peter, Adelheid, Ursel, Edmund Peter z.Zt. Wehrmacht und alle Verwandten.
Briesen, 21.6.1944

Kraweczinski, Vinzenz im Alter von 21 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin, Bräutigam. Obergrenadier.
Franz und Anna Kraweczinski geb. Wuttke, Anna, Hedwig, Wladislawa, Johann.
Wladislaus Kraweczinski, Czeslawa Braszklewicz, Braut.
Thorn-Schönwald, Juni 1944

Bojanowski, Felix, geb. am 31.5.1914 im Südosten am 19.9.1944 gefallen.
Mann. Soldat.
Valerie Bojanowski.
Lehmberg Kreis Kulm, Januar 1945

Filipski, Alfons infolge einer schweren Verwundung im Osten im Alter von 20 Jahren gestorben.
Sohn, Bruder. Kanonier.
Mutter Franziska Filzikowski, Brüder Johann, Hieronymus z.Zt. im Osten und Bronislaus (vermißt).
Kulmsee, 11.1.1945

Malkowski, Heliodor, Heinrich im Alter von 19 Jahren im Norden den Semannstod gefunden.
Sohn, Bruder, Neffe Vetter, Schwager, Onkel. Matrosen-Gefreiter.
Felix Malkowski uind Praxene Malkowski geb. Wesolowski.
Wladimir Malkowski nebst Frau und Kindern, Johanna, Bogislawa, Lucie, Viktor, Anton, Ludwig Malkowsi, Lubomira Guranowski geb. Malkowski nebst Kindern und allen Verwandten.
Wichorsee Kreis Kulm, 12.1.1945

Kirste, Willi starb am 3.11.1944 infolge einer Verwundung im Osten im Alter von 39 Jahren.
Mann, Vati, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel, Cousin. Oberpionier.
Anna Kirste geb. Wicking, Heinz, Christel, Ingrid und Gisela (4 Wochen).
Eduard Kirste und alle Verwandten.
Guttau Kreis Thorn, Januar 1945

Rebke, Emanuel fiel im 25. Lebensjahr am 22.8.1944 an der Spitze seines Trupps.
Einziger Sohn, Bruder, SS-Rottenführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, der Ostmedaille, des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz und des Kriegsverdienstkreuzes 2. Klasse mit Schwertern.
Reinhold und Augustine Renke geb. Decker, vier Schwestern.
Löbken Kreis Rippin, Dezember 1944

GunterN
Forstetzung folgt.

GunterN
22.06.2009, 21:45
Fenske, Oskar, am 11.6.1944 im Westen im Alter von 18 Jahren gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder. SS-Mann. Er folgte seinen beiden Brüdern Ottomar und Hermann.
Olga und Hermann Fenske, Helmut und Brunhilde Fenske, sowie alle Verwandten.
Beberen Kreis Leipe, Juli 1944

Bielitz, Artur, Alfred fiel am 7.7.1944 im Alter von 19 Jahren im Westen.
Sohn, Bruder, Onkel. Grenadier.
Julius und Juliane Bielitz geb. Kempf, Geschwister Else, Natalie, Selma, Adele, Erhard und alle Verwandten.
Dobrin Kreis Leipe, Juli 1944

Kolecki, Bruno gab sein Leben am 18.6.1944 im Alter von 34 Jahren im Westen.
Mann, Vati seiner beiden Söhnchen, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Pelagie Kolecki geb. Rafinski, Kasimir und Hubert als Kinder und alle Verwandten.
Thorn-Süd, 28.7.1944

Fenske, Emil fand durch Unglücksfall im Alter von 39 Jahren im Osten den Tod.
Mann, Vater seiner zwei Buben, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager.
Helene Fenske geb. Fender, Willi und Horst und alle Verwandten.
Thorn, 27.7.1944

Eichler, Gerhard starb am 29.6.1944 im Osten.
Mann, Papa. Leutnant, Kompaniechef. Rechsbahninspektor.
Hildegard Eichler geb. Petsch und Söhnchen Manfred.
Kulm (Weichsel) z.Zt. Naumburg (Saale), Bahnhoftsr. 46, 28.7.1944

Naß, Otto, geb. am 8.10.1911, am 7.6.1944 im Westen gefallen.
Man, Papa seiner 3 Kinder. Obergefreiter.
Alfrieda Naß geb. Brese, Irene, Artur, Lidia Naß, Geschwister und Angehörige.
Heiligenbach im Juli 1944

Jaworski, Franz starb am 8.7.1944 nach einer schweren Verwundung in einem Feldlazarett im Westen im Alter von 25 1/2 Jahren.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Helen Jaworski geb. Zielinski, Eltern und Geschwister.
Thorn, Mielau, 29.7.1944

Wude, Max, Fritz, im Alter von 24 Jahren im Norden sein Leben gelassen.
Sohn, Bruder, Neffe, Vetter, Bräutigam. Obergefreiter.
Friedrich und Rosa Wende, Erwin z.Zt. im Felde, Sophie und Elisabeth, Ella Trykowski als Braut.
Graudenz, Kulmischwenzlau, 21.7.1944

Neumann, Franz fiel im Alter von 47 Jahren im Westen.
Mann, Vater. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Margarete Neumann geb. Stang, Irmgard Neumann.
Kulm a.W., 20.7.1944

Döring, Adolf fiel am 30.6.1944 im Alter von 30 Jahren.
Jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Robert und Hulda Döring geb. Klawitter nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Oberausmaß Kreis Kulm, 21.7.1944

GunterN
Forstetzung folgt.

GunterN
23.06.2009, 14:34
Schiemann, Herbert fiel am 2.12.1944 im ALter von 34 Jahren im Osten.
Einziger Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Grenadier.
Hildegard Schiemann geb. Oronzki, Horst, Eltern, Schwiegereltern und Geschwister.
Bromberg, Kökschufer Kreis Kulm, 2.1.1945

Asphal, Erhard, geb. am 19.2.1913, starb am 28.11.1944 an einer erlittenen Verwundung im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und der Ostmedaille.
Otto Asphal und Frau Martha, Geschwister und Angehörige.
Bülz Kreis Briesen, 28.12.1944

Gutzeit, Heinz, am 20.11.1944 bei schweren Abwehrkämpfen im Alter von 32 Jahren gefallen. Er folgte seinem jüngsten Bruder, der am 20.7.1943 fiel.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gattin, Kinder und alle Angehörigen.
Thorn, Marienburg, Königsberg, 21.12.1944

Szczepanski, Johann fiel am 15.11.1944 im Alter von 23 Jahren im Westen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. Grenadier.
Josef Szczepanski und Frau Franziska geb. Kopistecki, Geschwister und alle Anverwandten.
Bahnhof Halsburg Kreis Briesen, Thorn, Gollub, Hermannsruhe/Westpr., 1.1.1945

Lange, Nina geb. Tivas und Lange, Johann am 3.12.1944 bei einem Bombenangriff auf Heilbronn gestorben.
Mutter und Schwester Alma Tivas und Herta Tivas.
Posen, Gartennstr. 12 W27

Kleinschmidt, Henryk ist am 4.11.1944 in den Kämpfen im Osten im Allter von 20 Jahren 5 Monaten gefallen.
Bruder. Pionier.
Johann Kleinschmidt z.Zt. Wehrmacht, Frau Anna geb. Kwaterowski, Norbert z.Zt. Wehrmacht, Maria, Verwandte.
Thorn, Fischerweg 17, 11.1.1945

Dondalski, Damasus, am 23.11.1944 im Osten gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Cousin, Enkel. Gefreiter.
Witwe Martha Dondalski geb. Jaguschewski, Geschwister Halina, Stefan, Eduard z.Zt. im Süden.
Thorn, Fuchsstr, 13, 8.1.1945

Rybacki, Siegismund fiel im Alter von 21 Jahren. Er folgte seinem Vater.
Sohn, Bruder, Neffe, Cousin. Kanonier.
Witwe Veronika Rybacki, Schwester und Bruder.
Thorn, Kulmer Landstraße 109, Januar 1945

Jezierski, Paul starb am 7.1.1945.
Mann, einziger Sohn, Schwiegersohn, Onkel, Schwager, Neffe. Oberfeldwebel der Luftwaffe.
Leni Jezierski geb. Briselkowski, Auguste Jezierski, Mutter. Familie B. und alle Verwandten.
Thorn, Immelmannstraße 14, Königsberg, 7.1.1945

Welz, Emil, geb. in Brienne (Bessarabien), fiel im Alter von 25 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Mutter und Geschwister.
Kulmsee, 6.1.1945

GunterN
Fortsetzung folgt.

itau
23.06.2009, 15:41
Neumagen :

Der Jungges. Gottfried Herman , ca. 36 J. alt , Soldat des Königs v. Preußen , der hier das Glaubensbekenntnis abgelegt hat , mit allen Sakramenten richtig versehen , vorher Lutheraner , + 16.11. 1792


Niederemmel :

Johann Brentzman , Soldat d. K. v. Preußen , ledig aus Pommern , Lutheraner , auf der Fahrt Moselabwärts Krankheits halber ausgesetzt , nach Unterricht kathol. geworden und mit allen Sakramenten versehen + 17.11.1792 , begraben den 18.11.

Johann Salomon aus dem Anspachischen , S. d. K. v. Preußen , Krankheits halber ausgestzt , verheiratet , obschon er fast 50 Jahre lang i.d. luth. Religion gelebt hatte, kathol. geworden und mit allen Sakr. versehen + 26.11.1792 , begr. 27.11.

Andreas Lindau aus Halberstadt , S. d. K. v. Preußen , Krankheits halber ausgesetzt , verheirateter Katholik , mit allen Sakr. versehen +27.11.1792 , begr. 29.11.


Anton Hinderlich aus Lindaubei Neustättel i.d. Freystädt. Kreis , aus dem Regiment Wolframsdorff , S.d. K. von Preußen , hier ausgesetzt , in der Taufe hatte er den Namen Samuel erhalten , den er aber bei seiner Firmung mit dem Namen Anton vertauscht hat , verehelicht mit der ehrsamen Rosina Hauschen , hat 5 Kinder , Katholik , mit allen Sakr. versehen + als Muster eines ehrlichen Christen 02.12.1792 , begraben 02.12.


Friedrich , Soldat d. K. v. Preußen , hier ausgesetzt , Katholik , weil man glaubte , er sei genesen , nur mit dem Sakramente der Beicht versehen , wider Erwarten tot aufgefunden , weshalb sein Name und seine Heimat unbekannt sind, von großer und abgemagerter Gestalt und vorgerücktem Alter , bei seinem Reg. war er " Scherschant " und von seiner Profession ein Vergulter und Lackierer , welche Handtierung auch seine Frau - denn er war verheiratet - getrieben , + 12.12.1792 begraben 14.12.


Mit der Anwesenheit der zurückmarschierenden Soldaten hängt dann vielleicht noch der 19.12.1792 zu Niederemmel vollzogene Übertritt des
ehrsamen Junggesellen : Friedrich Christian Ball aus Weißenfels in Sachsen zur kathol. Kirche zusammen.


Schweich :

11.11.1792 + und am folgenden Tag begraben , Franz Pelica , Soldat des Preuß. Husarenregiments von Wolfsrath , mit den Sakramenten versehen

27.11.1792 + und a. f. Tag begraben , Joseph Christian Blaumaeuser , Preuß. Soldat , ein Pole , Jüngling von ungefähr 20 Jahren , mit allen Sakramenten versehen.


Heinrich MILZ , Trier in :
Verluste des Preußischen Heeres 1792 .
Archiv für Sippenforschung 1937.

GunterN
23.06.2009, 20:00
Rose, Herbert fiel im Dezember 1943, 32 Jahre alt, im Osten.
Mann, Vater, Bruder, Schwager und Onkel. Panzergrenadier. Er folgte seinem verstorbenen Töchterchen und seinen gefallenen Bruder Oskar.
Frau Herta Rose geb. Prochnow, Kinder Mary und Gerda siowie die Verwandten.
Katharinenflur Kreis Thorn, 28.2.1944

Quast, Rudolf fiel im Alter von 24 Jahren im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Cousin. SS-Rottenführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, Ostmedaille, Sturmabzeichen, Verwundeten-Abzeichen in Schwarz.
Christian und Elisabeth Quandt geb. Hermann, Geschwister und Verwandte.
Trautenhof, Post Nassau, Kreis Leipe, Februar 1944

Ratz, Walter starb infolge einer schweren Verwundung im Lazarett in Königsberg am 8.3.1944 im Alter von 19 1/2 Jahren.
Sohn, einziger Bruder, Enkel und Neffe. Gefreiter.
Die Eltern, Bruder Erich sowie alle Verwandten.
Kulmsee, Thorn, Danzig, März 1944

Templin, Joachim starb im Alter von 26 Jahren nach einem tödlichen Unfall im Norden.
Einziger Sohn, Bruder, Neffe, Vetter, Onkel. Kaufmann. Gefreiter in einer Kraftfahrereinheit.
Witwe Klara Templin.
Thorn, März 1944

Schall-Szyminski, Artur, geb. am 2.5.1911, gefallen am 9.2.1944.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Wachtmeister, Träger des Goldenen HJ-Ehrenzeichens und des Verwundeten-Abzeichens in Silber.
Käthe Szyminski geb. Schall, Edith Fehst geb. Szyminski, Dipl.-Ing. Hermann Fehst.
Thorn, Benderstr. 16/18 W43, März 1944

Schoch, Karl fiel am 17.2.1944 im Alter von 28 Jahren.
Bräutigam, Papi seines Töchterchens, Schwiegersohn, Schwager. Grenadier.
Else Strebel, Braut. Heidrun, Töchterchen, Eltern und Geschwister.
Thorn, 13.3.1944

Schreiber, Alfons fiel am 9.2.1944 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 21 Jahren.
Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Familie Derra.
Kulm, 13.3.1944

Treichel, Otto, im Alter von 19 Jahren im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter. Er folgte seinem im Osten gefallenen Bruder Heinz.
Hermann Treichel, Frau Helene geb. Pommerenke, Kurt Treichel z.Zt. im Felde und Frau, Erich Treichel und Frau, Konrad Treichel und Frau, Lenchen, Gisela und Ingelein als Nichten.
Briesen, Pr.-Stargard, Celle, 9.3.1944

Schulz, Helmut fiel am 15.1.1944 im ALter von 24 1/2 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. Obergefreiter, Inhaber der Ostmedaille. Er fiel 5 Wochen nach seinem Stiefbruder Helmut Redmer.
Schmerzensreich Schulz und alle Anverwandten.
Adlig Waldau, Stuthof Kreis Kulm, Graudenz, Essen, Februar 1944

Ott, Wilhelm, am 15.1.1944 im Osten gefallen (42 Jahre).
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Lucia Ott geb. Gluge, Siegfried, Morgitta und Johannes Ott, Marie Ott geb. Freder nebst allen Verwandten.
Thorn, Langewaldstr. 9, 1.3.1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
24.06.2009, 12:54
Mühlbauer, Otto starb am 26.10.1941 nach überstandenen Kämpfen in Polen, Frankreich und im Osten. Er folgte seinem Bruder Josef.
Mann, Vati, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Liesbeth Mühlbauer geb. Niehöster mit Ilse, Karl und Josef. Karl Mühlbauer, Anni Mühlbauer, Stefanie Ptach geb. Mühlbauer, Karl Mühlbauer, Leutnant d.R., Rudolf Mühlbauer, Feldwebel, Max Mühlbauer, Unteroffizier, Ulrich Mühlbauer, Kanonier, Anton Ptach, Stabszahlmeister, Ali Ptach, Gefreiter.
Gütersloh, Berlin, Kulm, Mustadt und im Felde.

Lüttmann, Ernst fiel in der Nacht vom 3. zum 4.10.1941 im Osten im Alter von 29 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Marie Lüttmann geb. Nümann, Heinz Lüttmann, Dipl.-Ing, Architekt, Brunhilde Lühmann geb. Lang, Günnar, Bärbel, Ingrid, Rüdiger Lüttmann, Marie Heininger verw. Kittler geb. Lüttmann, Helmut Heininger, Apotheker, Barbara, Helmut, Detlev, Helga Kittler.
Thorn, Nürnberger Str. 37a, Oktober 1941

Tramitzke, Artur, geb. am 12.4.1920 in Bessarabien, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse fiel am 1.9.1944.
Mann, Vater, Schwiegersohn, Onkel. Gefreiter.
Lilli Tramitzke geb. Hermann nebst Kindern und Verwandten.
Michelsfeld, Dezember 1944

Hermann, Albert, geb. am 15.8.1924 in Tarutino (Bessarabien), fiel am 21.7.1944.
Sohn, Bruder, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz und des Sturmabzeichens in Silber.
David Hermann und Frau Katharina, Lilli, Alma, Elfi, Elfriede, Emma, Elvire und Erich.
Michelsfeld, Dezember 1944

Hermann, Waldemar, geb. am 20.8.1919 in Tarutino (Bessarabien), fiel am 5.6.1944.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Onkel. Obergefreiter.
Else Hermann nebst Kindern, David Hermann und Frau Katharina, Geschwister und alle Verwandten.
Michelsfeld, Dezember 1944

Klingbeil, Alfred, geb. am 24.4.1921, am 23.11.1944 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen. Auf dem Regimentsfriedhof beerdigt.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Emil Klingbeil und Frau Ottilie geb. Streich, Geschwister und Anverwandte.
Kulmsee, Dezember 1944

Marks, Herbert fand am 12.11.1944 in vorderster Front im Westen den Tod im Alter von 19 Jahren.
Gefreiter.
Gustav Marks und Frau Emma geb. Beider nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Hohenkirch, 28.12.1944

Lipski, Franz fand am 18.10.1944 im Alter von 27 Jahren den Tod.
Mann, Vater seiner beiden Lieblinge, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. Oberpionier.
Wanda Lipski geb. Glowatzki, Ilse und Franz nebst Mutter, Schwiegermutter, Geschwistern und allen Verwandten.
Kulm, Mühlenstraße 13, 29.12.1944

Mielke, Albert fiel am 2.7.1941 in einem Gefecht bei Samochwalowicze im Alter von 31 Jahren.
Mann, Sohn, Bruder. Funker in einem Panzer-Regiment.
Elfriede Mielke geb. Till, Karl Mielke, Kurt Mielke, Herta Mielke, Georg Mielke.
Thorn, Fürtherstr. 41, 18.7.1941

Schulz, Karl fiel am 20.11.1944 im Süden.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Oberstudienrat an der OS Stralsund. SS-Obersturmführer und Kompaniechef. Inhaber mehrer Auszeichungen.
Lieselotte Schulz geb. Schlösser, Töchterchen Gisela, Familie Schulz Stralsund, Schützenstraße 14, Familie Schlösser, Gramtschen bei Thorn, Januar 1945

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
24.06.2009, 20:32
Kühn, Otto fiel am 28.12.1944 im Alter von 29 Jahren im Osten.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Schütze.
Edeltraud Kühn, Anna Kühn, Otto Bobrowski, Geschwister und Verwandte.
Hohenkirch, Januar 1945

Hillemeier, August, am 7.12.1944 im Alter von 41 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Mann, treusorgender Vater seiner 5 Kinder, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Frieda Hillemeier geb. Bruns, Anneliese, Gert, Irmgard, Siegfried und Klein-Brunhilde. Charlotte Hillemeier, Geschwister und Anverwandte.
Wittenburg Kreis Briesen, 3.1.1945

Kowallik, Siegfried, geb. am 2.5.1914 in Essen-Borbeck, fand am 2.12.1944 im Westen den Tod.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Neffe. Feldwebel.
Felicitas Kowallik geb. Ohsoling, Brigitte, Gerd-Volker und alle Angehörigen.
Thorn, Nürnberger Str. 27, Bottrop, 12.1.1945

Kozlowski, Johann, geb. am 17.3.1910, fiel am 24.12.1944 im Südosten.
Mann, Vater. Schütze.
Pelagia Kozlowski geb. Mianowicz, Tochter Lidia und alle Verwandten.
Thorn, Seglergasse 6, 12.1.1945

Rühmann, Karl-Heinz starb nach seiner 2. jetzt schweren Verwundung am 12.12.1944 im Alter von 18 3/4 Jahren im Westen.
Sohn, Bruder, Enkel, Neffe,. SS-Panzergrenadier.
Die trauernden Hiunterbliebenen.
Briesen, 8.1.1945

Derwanz, Otto im Alter von 21 Jahren am 1.3.1944 im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Cousin, Onkel. Gefreiter.
Adolf Derwanz und Frau Ottilie geb. Bartz, Paul und Heinz z.Zt. im Felde, Hildegard Danielmeyer geb. Derwanz, Irma Stiege geb. Derwanz, Elfriede Derwanz, Heinrich Danielmeyer.
Plangenmau Kreis Kulm, 15.1.1945

Pirtrzyk, Samuel verstarb am 31.12.1944 in einem Kriegslazarett infolge seiner Verwundung im Westen im Alter von 19 Jahren.
Grenadier.
Edmund und Emma Pirtrzyk sowie Geschwister.
Papersen Kreis Kulm, Januar 1945

Roguszczak, Johann im Alter von 31 Jahren am 21.12.1944 bei schweren Abwehrkämpfen im Süden gefallen.
Mann, Vati, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Pionier.
Stefanie Roguszczak geb. Glowczynski, Anton und Katharina Roguszczak, Verwandte und Bekannte.
Thorn-Süd, Balkau Kreis Thorn, 17.1.1945

Pokeriecki, Czeslaus, Johannes starb am 29.12.1944 im Alter von 27 Jahren infolge einer schweren Verwundung.
Mann, Vati, Sohn, Schwiegersohn, Onkel. Obergefreiter.
Lore Pokeriecki geb. Dolacinski nebst Kindern und Angehörigen.
Lissen, Thorn, 15.1.1945

Brandenburg, Edwin, gefallen im Osten.
Sohn, Bruder. SS-Schütze.
Ludwig Brandenburg und Frau Ottinlie, Else und Erich Brandenburg.
Czarne, Kreis Leipe, 24.11.1941

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
24.06.2009, 21:31
Zeh, Andreas, geb. in Borodino (Bessarabien) fiel bei schweren Kämpfen om Osten am 5.8.1944 im Alter von 31 Jahren.
Mann, Vater seiner 2 Söhnchen, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Grenadier.
Emma Zeh geb. Borth, Kiner Hugo und Erin nebst Geschwistern und Verwandten.
Griebenau Kreis Kulm, 3.10.1944

Krahn, Reinhold ist am 21.7.1944 im Osten gefallen.
Zweiter Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Michael und Emilie Krahn, Geschwister und sämtliche Angehörige.
Scheppenfeld Kreis Leipe, September 1944

Bath, Ernst fand am 16.8.1944 im Alter von 17 Jahren den Tod.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. SS-Panzer-Grenadier.
Postbetriebswart Richard Bath und Frau geb. Grube, Geschwister und alle Angehörigen.
Thorn, Kulmer Landstraße 53/55, Berlin, Wolgast, 2.10.1944

Fengler, Erwin, gefallen im Alter von 33 Jahren.
Gatte, Papi seiner zwei Lieblinge, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Obergefreiter, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens.
Edeltraut Fengler geb. Lawrenc nebst Kindern.
Wilhelmsbruch Kreis Kulm, 7.10.1944

Pommerenke, Helmut im Alter von 18 Jahren am 18.7.1944 im Westen gefallen.
Ältester Sohn und Bruder.
Arthur Pommerenke und Minna geb. Gruhn.
Drückenhof Kreis Briesen, 24.9.1944

Hammel, Andreas, geb. in Torutino (Bessarabien), gab am 23.8.1944 im Osten sein Leben im Alter von 33 Jahren. Er folgte seinem gefallenen Bruder Alfred.
Natalie Hammel geb. Bogner, Mutter, Schwiegereltern, Geschwister und alle Angehörigen.
Koppelgrund Kreis Strasburg, September 1944

Einem Angriff fielen am 11.9.1944 zum Opfer: Enkel, Schwester, Onkel.
Diefenbacher, Karl, Friedrich geb. am 17.10.1878
Diefenbacher, Luise geb. Ruppert, geb. am 5.7.1885
Diefenbacher, Hildegard, Elfriede, geb am 14.7.1924
Ruppert, Ludwig, geb am 25.8.1882.
Franz Diefenbacher und Familie.
Darmstadt, Thorn, Meliienstraße 5, 10.10.1944

Fischbuch, Friedrich gab am 29.5.1944 bei Kämpfen im Süden sein Leben.
Mann, Vati seines Töchterchens, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Unteroffizier, Inhaber der Erinnerungsmedaille von Kroatien, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern.
Eva Fischbuch und Hannelore, Johann Fischbuch, Vater, Geschwister und alle Verwandten.
Pflugsdorf, 19.7.1944

Olleck, Kurt fand im Alter von 19 Jahren bei Kämpfen im Westen am 13.6.1944 den Tod.
Sohn, Bruder. SS-Sturmmann.
Eltern, Brüder und alle Verwandten.
Thorn, Stettin, Kolberg, Neudamm, Berlin, 21.7.1944

Weckmüller, Artur fiel am 21.7.1944 im Osten.
Studienrat, Dr. math. in Münsterberg / Oberschlesien.
Unteroffizier und Offiziersanwärter in einem Panzer-Grenadier-Regiment.
Kläre Weckmüller als Ehegattin, Brigitte, Burghard und Wolfgang als Kinder, Rudolf Weckmüller als Vater, Heinz Weckmüller als Bruder.
1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
25.06.2009, 20:08
Förster, Ulrich im Osten am 8.12.1941 im Alter von 20 Jahren gefallen.
Einziges Kind, Sohn, Enkel, Onkel, Neffe.
Kreisjugendwart, SS-Oberschütze und Führeranwärter.
Paul Förster und Frau Aenne geb. Dingerdissen.
Gorinnen Post Weburg, Kreis Kulm, 1.1.1942

Zerjathke, Waldemar fiel am 21.12.1941 im Alter von 21 Jahren vor Leningrad.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gustav und Ida Zerjathke, Eltern, Erich, Albert, Kurt, Hedwig und Gertrud Zerjathke.
Gostrau, 8.1.1942

Hawranke, Hans fiel im Alter von 23 Jahren am 6.12.1941 bei Kämpfen um Leningrad.
Gefreiter.
Rebkau, 6.1.1942

Grobka, Withold (in einer anderen Annonce gleichen Inhalts)
Srobka, Wilhelm, 22 Jahre alt, am 14.12.1941 im Osten gefallen.
Sohn, Bruder. Oberschütze.
Julian Grobka (Srobka) und Frau Johanna, Bruder und Schwester.
Thorn-Süd, Mühlengasse 5

Kowalski, Alwin, geb. am 28.6.1912, gefallen am 5.12.1944 im Süden.
Mann, Bruder, Schwager, Schwiegersohn, Onkel. Gefreiter.
Martha Kowalski geb. Punktsinski, Johanna Kowalski, Bruder nebst Frau Therese und allen Verwandten.
Thorn-Süd, Posener Str. 117, 2.1.1945

Kaczmarek, Stefan, geb. am 24.11.1913, gefallen am 12.11.1944.
Mann, Papa seiner drei Lieblinge. Matrose.
Helene Kaczmarek geb. Orlowski, Geschwister und alle Verwandten.
Thorn, Kosakenberg 1 b, Januar 1945

Lehwaldt, Paul im Alter von 38 Jahren nach einer schweren Verwundung am 16.12.1944 in einem Lazarett im Osten gestorben.
Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Helene Lehwald geb. Brzezinski, Minna, Frieda, Berta und Otto Lehwaldt.
Thorn, Königsberg, 3.1.1945

Cichocki, Stefan verstarb im Dezember 1944.
Mann. Schütze.
Leokadia Cichocki geb. Szymanski.
Thorn, Alemannenstr. 4, 2.1.1945

Böttcher, Emil bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 37 Jahren gefallen.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Onkel, Neffe. Gefreiter.
Ottilje Böttcher geb. Schultz, Helene, Amanda als Töchter, Schwiegervater, Eltern, Brüder: Adolf, Karl, Gustav Böttcher im Felde, 4 Schwestern und alle Verwandten.
Neudorf Post Wilgen Kreis Leipe, Januar 1945

Moritz, Emil, geb. in Paris (Bessarabien), gab im Alter von 32 1/2 Jahren im Westen sein Leben.
Mann, Vater seiner lieben drei Kinder, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Alma Moritz geb. Wutzke, Gerda Edith, Heinz Siegfried und alle Verwandten.
Falkenhöhe, 5.1.1945

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
26.06.2009, 14:59
Priebe, Rudolf, geb. am 19.7.1912 in Tarutino (Bessarabien), am 3.12.1944 im Westen gefallen.
Mann, Vater seiner drei Kinder. Gefreiter.
Pauline Priebe geb. Neumann, Erwin, Gerda, Helga und alle Verwandten.
Falkenhöhe, 5.1.1945

Schaible, Wilhelm, geb. am 5.10.1912 in Tarutino (Bessarabien) starb an den Folgen seiner am 8.10. erlittenen Verwundung auf dem Hauptverbandsplatz. Er folgte seinem Bruder Artur, der am 8.10.1941 im Osten fiel.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Wilhelm und Justine Schaible, Alfred z.Zt. im Westen, Ida geb. Liebelt, Schwägerin, Pauline Kehrer, Schwester, August Kehrer, Schwager z.Zt. Kriegsmarine.
Wimsdorf Kreis Briesen, 4.1.1945

Zühlke, Walter im Osten am 28.9.1944 im Alter von 26 Jahren gefallen.
Mann, Vater seines nie gesehenen Töchterchens, Schwiegersohn, Schwager, Enkel, Cousin. Obergefreiter.
Erna Zühlke geb. Hinkel und Klein-Edith. Schwiegereltern und alle Angehörigen.
Birglau Kreis Thorn, Rübenau Kreis Neumark, Januar 1945

Wysocki, Heinrich, im Alter von 19 Jahren im Norden gefallen.
Einziger Bruder, Neffe und Onkel. Matrose.
Gertrud Krzewinski geb. Wysocki, Felicie Pawlikowski geb. Wysocki als Schwestern und alle Verwandten.
Thorn, 8.1.1945

Wilemski, Bernhard starb im Norden im Alter von fast 24 Jahren den Seemannstod.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Matrosen-Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse.
Witwe Rosalie Wilemski geb. Styczinski, Geschwister und Verwandte.
Thorn, Roßgartenstraße 79, 9.1.1945

Ladwig, Georg starb im ALter von 189 1/2 Jahren nach einer schweren, am 26.10.1944 erlittenen Verwundung in einem Feldlazarett im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Cousin, Enkel. Grenadier.
Olga Ladwig geb. Eichorst, Siegfried z.Zt. RAD, Alfred, Sigismund und alle Verwandten.
Thorn, Kloßmannstr. 18/20

Noblin, Alfred fiel im Alter von 25 Jahren im Osten.
Bruder, Schwager, Onkel, Cousin. Obergefreiter der Marine-Artillerie, Inhaber des Flakkampf-Abzeichens.
Emma Gahr geb. Noblin, Emma, Olga, Willi, Eduard, Karl Gahr und Frau Grete geb. Asphal, Friedrich Jahnke und Frau Berta geb. Gahr.
Siegfriedsdorf, Dezember 1944

Wischnewski, Walter, Heinrich, kurz vor Vollendung seines 18. Lebensjahres im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel, Neffe. Grenadier.
Es war ihm nicht vergönnt, sein jüngstes Brüderchen zu sehen.
Anton Wischnewski z.Zt. Genesungsurlaub und Frieda geb. Klein, Christel, Kurt, Heinz und Günter und alle Angehörigen.
Pr.-Lanke-Abbau Kreis Briesen, 27.12.1944

Schmechel, Johann, am 27.11.1944 im Alter von 34 Jahren im Osten gefallen.
Mann, Papa seiner drei Lieblinge, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz.
Klammer Kreis Kulm, 21.12.1944

Göhner, Friedrich, geb. am 19.8.1919 in Beresina (Bessarabien), an den Folgen seiner vierten Verwundung am 28.9.1944 im Osten verstorben.
Ältester Sohn, Bruder. Pionier. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Sturmabzeichens und der Nahkampfspange.
Matthäus Göhner und Frau Martha geb. Bertsch, Bruder Jakob z.Zt. Wehrmacht, Braut Martha Härter und alle Verwandten.

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
26.06.2009, 20:36
Senkbeil, Eugen, im Alter von 23 Jahren am 9.12.1944 im Süden gefallen.
Sohn, Bruder. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und der Nahkampfspange.
Eltern und Geschiwster.
Kulmsee, 28.12.1944

Stogowski, Edmund fiel am 29.11.1944 im Alter von 24 Jahren.
Bruder, Onkel, Schwager, Vetter. Grenadier.
Lucie, Leokadia, Cäcilie, Regina und Bruno Stogowski als Geschwister und Verwandte.
Lulkau, 28.12.1944

Dybowski, Bernhard, im Alter von 41 Jahren am 14.12.1944 in vorderster Front im Osten gefallen.
Mann, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Onkel. Gefreiter.
Anna Dybowski geb. Zyminski, Vater, Bruder z.Zt. im Westen, nebst allen Verwandten.
Thorn, Januar 1945

Giminski, Luzian fiel im Alter von 34 Jahren am 29.11.1944 bei schweren Kämpfen im Westen.
Mann, Vati seiner vier Lieblinge, Bruder, Schwager, Neffe, Onkel, Cousin. Kanonier.
Anastasia Giminski geb. Kaminski, Kinder und Verwandte.
Amtal, 3.1.1945

Marschall, Dieter, im Alter von 20 Jahren am 14.12.1942 an der nordafrikanischen Küste im Luftkampf gefallen.
Isolde Marschall geb. Hirsch als Schwester, Edi Marschall, Stadttheater als Schwager.
Thorn, Honigscheiderweg 3

Dylewski, Nikodem. Kurz vor seinem 22. Lebensjahr am 24.8.1944 im Westen gefallen.
Mann, Sohn, Bruider, Schwager, Onkel. Obergrandier.
Janina Dylewski geb. Biedrzynski, Geschwister und alle Verwandten.
Thorn, An den Eichbergen 13, 17.10.1944

Rogalski, Edmund bei schweren Kämpfen im Westen am 9.9.1944 im Alter von fast 19 Jahren gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Grenadier.
Gustav Rogalski und Frau Apollonia geb. Ceglowski, Geschwister Hedwig, Luzie, Christine, Alfons, Heinrich und Josef z.Zt. im Felde.
Thorn, Janitzenstr. 12, 18.10.1944

Winiarski, Bernhard, im Süden am 20.8.1944 im Alter von fast 26 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel.
Eltern und Geschwister.
Bachau, Ostring 8, Oktober 1944

Kulick, Max im Alter von 34 Jahren am 6.9.1944 im Osten gefallen.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Wald Kulick geb. Tauber. Familie Kulick und Familie Tauber.
Berlin, Heinrichsberg, Oktober 1944

Sumowski, Stanislaus im Alter von 37 Jahren im Süden gefallen.
Mann, Vater seiner drei Kinder, Sohn, Bruder, Schwager, Schwiegersohn, Onkel, Neffe. Obergefreiter.
Anna Sumowski nebst Kindern, Eltern, Schwiegermutter, Geschwistern und allen Verwandten.
Thorn, Tuchmachergasse 3, Berlin, Warschau, Briesen, Oktober 1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
27.06.2009, 20:49
Wisniewski, Leon fiel am 25.9.1944 im Alter von 23 Jahren im Westen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel und Neffe. Gefreiter der Marine-Artillerie.
Elter und Geschwister.
Thorn, Goethestr. 1, 18.10.1944

Smigelski, Hans-Jügen, im Alter von 19 1/2 Jahren am 17.9.1944 im Osten gefallen.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter.
Unteroffizier Ernst Smigelski z.Zt. im Osten und Frau Ernstine geb. Lindeblatt ud Schwester Gisela.
Thorn, Parkstr. 23, 15.10.1944

Wierzchowski, Kasimir im Westen am 26.9.1944 im Alter von 20 Jahren gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Vetter, Onkel. Gefreiter.
Franz Wierzchowski und Frau Ludwika geb. Kapelaty, Alfons z.Zt. Wehrmacht und Heinrich.
Thorn, Brückengasse 3, 11.10.1944

Jablonski, Heinrich fiel am 23.8.1944 im Alter von 20 Jahren im Westen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Joseph Jablonski nebst Frau Valerie geb. Wojciechowski und Geschwister.
Thorn, Oktober 1944

Dombrowski, Johann starb am 29.9.1944 im Alter von 28 Jahren nach seiner schweren Verwundung.
Sohn, Bruder, Vetter, Enkel, Bräutigam. Matrose, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens in Silber.
Mutter Antonie Krause, Vater verschollen, Bruder Max z.Zt. Wehrmacht, Helene Golumbowski als Braut, Verwandte und Bekannte.
Thorn, 17.10.1944

Norkowski, Franz fand am 27.9.1944 im Alter von 40 Jahren den Tod.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Pionier.
Lucie Norkowski geb. Lewandowski nebst Kindern, Elter, Geschwistern und Schwiegermutter und allen Verwandten.
Thorn, Werkstr. 8, 9.10.1944

Michelsen, Friedrich, Otto, geb. am 9.7.1923 in Estland, gefallen am 9.9.1944 im Westen.
Leutnant d.R. Stud.
Die Eltern und Geschwister.

Balcerek, Heinrich, am 27.8.1944 im Alter von 33 Jahren gefallen.
Mann, Papa seiner beiden Lieblinge, einziger Sohn, Schwiegersohn, Schwager. Gefreiter.
Margaret Balcerek geb. Weidner, Kinder Marian und Christel, Mutter, Schwiegermutter und Verwandte.
Thorn, Gerechte Gasse 37, 4.10.1944

Rodacker, Willy fand am 17.8.1944 im Alter von fast 37 Jahren im Osten den Tod.
Mann, Papa seiner drei Lieblinge, Sohn, Erbe unserer Scholle, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Obergrenadier.
Ida Rodacker geb.Schneider, Helmut, Robert und Wilfried, Eltern, Geschwister und alle Anverwandten.
Glasau, 3.10.1944

Papke, Bruno starb am 5.11.1942 im Nordkaukasus (Digora) im Alter von 29 Jahren infolge seiner schweren Verwundung.
Mann, Vati seiner beiden Lieblinge,, Sohn, einziger Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Liesbeth Papke geb. Schmidt, Hannelore und Baldur als Kinder, alle Verwandten.
Neumarsau Kreis Schwetz, 12.12.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
28.06.2009, 21:09
Förster, Bruno fiel am 22.9.1941 im Alter von 20 Jahren.
Sohn. Soldat.
Familie Förster
Bzuze, 11.10.1941

Freimuth, Hans, im Alter von 30 Jahren bei einem Flugzeugunglück gestorben.
Mann, Vater seiner vier Kinder. Prüfmeister.
Martha Freimuth geb., Reiß nebst Kindern und Verwandten.
Thorn, 8.12.1942

Ziesmann, Otto fiel bei Kämpfen im Kaukasus im Alter von 39 Jahren am 14.9.1942. Auch er gab sein Leben für die Heimat wie sein am 3.9.1939 ermorderter Bruder im Bromberg.
Ältester Sohn, Bruder. Schütze.
Otto Lau als Stiefvater und Angehörige.
Hohenhausen, 7.12.1942

Schlag, Artur fiel am 14.11.1942 im Alter von 24 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder. Pionier.
Eltern und Angehörige.
Köln Kreis Kulm, 8.12.1942

Müller, Paul, im Alter von 34 Jahren an den Folgen einer schweren Erkrankung im Osten verstorben.
Mann, Vater, Sohn, Bruder. Jäger.
Helene Müller nebst Kindern, Otto und Marie Müller als Eltern. Eva Starke als Schwester, SS-Mann Heinrich Müller, Bruder nebst Verwandten.
Thorn, Am Weinberg 16, 3.12.1942

Kausche, Fritz fiel am 28.10.1942 im Alter von 27 Jahren bei Kämpfen um Stalingrad.
Mann, Schwiegersohn. Obergefreiter.
Irene Kausch und Tochter, Eltern, Schwiegereltern und Verwandte,
Thorn-Süd, Posener Str., 91, 28.11.1942

Krienke, Heinrich, am 28.10.1942 im Alter von 19 Jahren bei Kämpfen um Stalingrad gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder.
Fritz Kausche und Frau nebst Gechwistern.
Klein-Bösendoirf, 24.11.1942

Demad, Kurt starb am 24.10.1942 im Alter von 20 Jahren an einer schweren Verwundung bei harten Kämpfen in Stalingrad.
Einziger Sohn, Neffe, Vetter. Oberschütze.
Emma Demand als Mutter und übrige Verwandte.
Klein-Bösendorf, 24.12.1942

Saulauf, Heinrich, Robert ließ am 16.10.1942 bei schweren Kämpfen in Stalingrad sein Leben.
Zweitältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Vetter. Schütze.
Heinrich Saulauf und Frau im Namen aller Hinterbliebenen.
Elisenau Kreis Thorn, 22.11.1942

Rösner, Albert, am 18.10.1942 im Alter von 28 Jahren bei schweren Kämpfen um Stalingrad gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens. Auch er ließ sein Leben wie sein am 7.9.1939 ermorderter Vater.
Justine Rösner geb. Sonnenberg namens aller Angehörigen.
Plagenfeld Kreis Leipe, Thorn-Süd und Smolnik, 20.11.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
29.06.2009, 21:51
Wiese, Kurt, im Alter von 19 1/2 Jahren am 13.10.1942 bei Häuserkämpfen in Stalingrad gefallen.
Ältester Sohn, Bruder.
Rudolf Weise und Frau geb. Liedtke und zwei Brüder.
Richnau Kreis Breisen, 25.11.1942

Bonkowski, Siegmund fiel kurz vor seinem 19. Geburtstag am 20.10.1942 bei schweren Kämpfen in Stalingrad.
Pflegesohn.
Pflegeeltern Adolf und Euphrosine Meyer nebst Geschwistern und Verwandten.
Grauendorf (Grabiny) Kreis Leipe, 23.11.1942

Schankowski, Edmund, im 21. Lebensjahr am 24.10.1942 vor Stalingrad gefallen.
Sohn. Pionier.
Eltern und Geschwister, Alfons Schankowski z.Zt. Feldlazarett als Bruder.
Ribons Kreis Kulm, 11.12.1942

Minkoley, Heinz, im Alter von 18 Jahren am 28.10.1942 im Lazarett im Osten an einer schweren Verwundung erlegen..
Mutter und Angehörige.
Thorn, Badergasse 9, 24.11.1942

Gust, Erwin fiel am 15.10.1942 in Stalingrad im Alter von 26 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager.
Friedrich Gust und Frau Auguste geb. Hostmann.
Arnoldsdorf, 21.11.1942

Hoffrichter, Otto, im 22. Lebensjahr gefallen.
Sohn, Bruder, Neffe, Schwager. Leutnant (Ing.), Flugzeugführer.
P. Hoffrichter und Frau Liesbeth geb. Flohr im Namen der Hinterbliebenen.
Schönsee (Westpr.), 5.11.1942

Fisch, Erwin bei Kämpfen im Osten am 4.10.1942 im 22. Lebensjahr gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Onkel, Schwager, Neffe, Vetter. Schütze, Inhaber der Medaille für die Winterschlacht 1941/42 und des Infanterie-Sturmabzeichens.
Paul Fisch und Frau Frieda geb. Bartz, Geschwister und Verwandte.
Amtal, 9.11.1942

Krafft, Willi, am 18.8.1942 im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Mann, Vater seiner zwei kleinen Kinder, jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel,
Erika Krafft im Namen aller Angehörigen.
Mittwalde, 6.11.1942

Rösner, Albert aus Plagenfelde Kreis Leipe fiel im nicht ganz vollendeten 29. Lebensjahr im Osten am 18.10.1942.
Einziger Bruder, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Eisernenn Kreuzes II. Klasse.
Heinrich Rösner nebst Frau und Anverwandten.
Thorn-Rodeck, 18.11.1942

Baumann, Kurt, im ALter von 20 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 7.10.1942 gefallen.
Ältester Sohn, Bruder. SS-Sturmmann.
Rudolf Baumann und Frau, Egon und Ute als Geschwister.
Zieben Kreis Briesen, 13.11.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
30.06.2009, 14:45
Frählke, Albert, im Alter von 34 Jahren, am 20.10.1942 im Osten gefallen.
Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Soldat.
Helene Frählke geb. Patz sowie Kind und Verwandte.
Lichten-Räumung (Jasien-Ausbau), 13.11.1942

Szymbowski, Hans fiel am 20.10.1942 bei schweren Kämpfen bei Stalingrad im Alter von 21 Jahren.
Sohn, Verlobter. Oberschütze.
Eltern, als Verlobte Wanda Skocz und Familie.
Kulmsee, Schuhmacherstr. 47, 16.11.1942

Lemke, Kurt, im ALter von 26 Jahren nach langer Ktankheit am 13.11.1942 verstorben.
Sohnb, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gustav Lemke und Frau als Eltern nebst Geschwistern und Anverwandten.
Kottenau Kreis Kulm, 18.11.1942

Adam, Adolf starb am 31.10.1942 nach einer in den Kämpfen am Ilmsee erlittenen Verwundung im Alter von 33 Jahren.
Mann, Papa seiner drei kleinen Kinder, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Obersoldat.
Hildegard Adam geb. Mallon und Verwandte.
Lehmberg Kreis Kulm, November 1942

Kunda, Klaus erlag am 18.10.1942 seinen schweren, vor Stalingrad erhaltenen Verwundungen im Alter von 20 Jahren.
Einziger Sohn. Schütze.
Eltern und Verwandte.
Thorn, 27.11.1942

Hinkelmann, Hugo fiel am 14.9.1942 im Kaukasus bei einem Abwehrkampf im Alter von 30 Jahren.
Mann, Vati seines kleinen Söhnchens, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Gattin Gertrud Hinkelmann geb. Zöllmann und Söhnchen Norbert.
Hohenkirch, 25.11.1942

Tober, Heinrich starb bei einem Eisenbahnunfall am 11.11.1942 im Osten im Alter von 29 Jahren.
Mann, Vater von fünf Kindern, einziger Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe.
Erna Tober geb. Zastor nebst Kindern und Verwandten.
Kulm, 24.11.1942

Krienke, Heinz, am 28.10.1942 im Alter von 19 Jahren bei Kämpfen um Stalingrad gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder.
Fritz Krienke und Frau nebst Geschwistern.
Klein-Bösendorf, 24.11.1942

Templin, Waldemar bei schweren Kämpfen im Osten am 1.10.1942 im Alter von 19 Jahren gefallen.
Er folgte seinem Bruder Kurt, der am 13.6.1942 im Osten fiel.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager, Neffe.
Benno Templkin und Frau Alma geb. Ristan, Geschwister und Verwandte.
Villisaß, 8.11.1942

Greger, Herbert fiel am 13.10.1942.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter.
Rudolf Greger und Frau Anna geb. Gorning, als Schwestern Hildegard und Frieda, Charlotte Radtke geb. Göllner.
Schillno, 11.11.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
01.07.2009, 21:03
Mielke, Adolf, am 13.8.1942 im Alter von 33 Jahren an der Ostfront gefallen.
Mann, Vati seiner drei Lieblinge, Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Onkel.
Emilie Mielke geb. Wollschläger und die Kinder Wanda, Adolf und Albert.
Zahna Kreis Leipe, 2.11.1942

Neumann, Karl, im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 14.9.1942 gefallen.
Mann, Vater seiner zwei kleinen Kinder, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Ida Neumann als Gattin und zwei Kinder, nebst Mutter, Brüdern, Schwester und Schwägerin.
Adlig-Neudorf, 27.10.1942

Sonnenburg, Eduard, im Alter von 28 Jahren bei harten Kämpfen bei Stalingrad, am 30.9.1942 gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreiuzes II. Klasse, des Verwundeten- und des Sturmabzeichnes sowie der Ostmedaille.
Jakob Sonnenburg und Karoline geb. Jabs als Eltern, Olga, Otto und Wanda als Geschwister.
Bartelsriege Kreis Leipe, 30.10.1942

Wedemeier, Richard starb am 27.9.1942 an seiner schweren Verwundung bei harten Kämpfen im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder. SS-Sturmmann.
Wilhelm Wedemeyer und Frau nebst Angehörigen.
Lulkau, 2.11.1942

Zitzlaff, Günter, als Kriegsfreiwilliger am 15.10.1942 im Alter von 18 Jahren bei einem Sturmangriff gefallen.
Bruder, Enkel, Neffe, Vetter. Gefreiter.
Walter Zitzlaff und Frau und Anverwandte.
Leibisch Kreis Thorn und Reddentin (Pommern), 10.11.1942

Jung, Wilhelm fiel im Alter von 27 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten um Ssjetschewska bei Zaliza.
Mann, Vater seiner drei Söhne und des kleinen Töchterchens, das nach seinem Tode geboren wurde. Grenadier.
Marie Jung geb. Brunkal, Richard, Gerhard Artur und Gerda Jung und Angehörige.
Rippin, 23.1.1943

Pikowski, Woldemar, am 10.12.1942 im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel.
Adolf Pikowski und Frau Christina geb. Mutschall namens aller Hinterbliebenen.
Königsneudorf Kreis Briesen, 21.1.1943

Mai, Reinhard starb am 5.121942 nach seiner im Osten erlittenen Verwundung kurz vor seinem 30 Lebensjah.
Mann, Vati, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Schwiegersohn. Grenadier.
Marta Mai geb. Paetsch, Hans-Jürgen als Söhnchen und Angehörige.
Thorn, Strobandgasse 14, 16.1.1943

Mück, Albert, am 24.11.1942 im Alter von 19 Jahren im Osten gefallen.
Sohn.
Johann und Elisabeth Mück sowie zwei Brüder und eine Schwester.
Kickelsee-Abbau Kreis Leipe, 7.1.1943

Wegner, Edmund, am 28.11.1942 im Alter von 33 Jahren im Osten gefallen.
Mann, Papa seiner zwei Lieblinge. Grenadier.
Hilde Wegner geb. Müller, Söhnchen Arno und Töchterchen Alice nebst allen Verwandten.
Gögeln Kreis Kulm, 8.1.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
01.07.2009, 22:14
Nowakowski, Alois, im Alter von 33 Jharen am 31.12.1942 im Osten vor Rschew gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Pionier.
Familie Araszewicz und Nowakowski.
Thorn, 20.1.1943

Schipplich, Wilhelm, am 5.1.1943 im Alter von 31 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Kanonier.
Emma Schipplich geb. Strobel als Mutter im Namen aller Angehörigen.
Hermannsdorf, 22.1.1943

Brauner, Ernst fiel im Alter von 27 Jahren . Er ruht auf dem deutschen Ehrenfriedhof in Charkow.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Neffe. Obergefreiter.
Edith Brauner und Söhnchen Horst, Martha Forderung, Familien Brauner und Maltzahla.
Thorn, 22.1.1943

Marien, Hugo, im Alter von 26 Jahren im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Vater seines einzigen Töchterchens, Bruder, Schwager, Onkel. Unteroffizier.
Friedrich Marien und Emma geb. Freder als Eltern, Elisabeth Marien geb. Wesp als Frau nebst Geschwistern und Verwandten.
Pensau Kreis Thorn und Pfungstadt bei Darmstadt, Januar 1943

Eckert, Wilhelm, geb am 18.7.1921 in Tarutino (Bessarabien). In den schweren Kämpfen im Osten am 28.11.1942 südwestlich von Belyj gefallen.
Zweitältester Sohn, SS-Sturmmann.
Franz Eckert und Frau Emilie geb. Getler als Eltern, Emanuel z.Zt. an der Ostfront und Emil als Bruder.
Schönsee Kreis Briesen, 22.1.1943

Bach, Herbert, im Alter von 36 Jahren infolge einer schweren Krankheit am 13.1.1943 in einem Lazarett an der Ostfront gestorben.
Mann, Vati, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. O.T.-Mann.
Edith Bach geb. Lauren als Frau, Marika, Christa und Peter als Kinder, Schwiegerseltern und Geschwister.
Thorn, 26.1.1943

Freder, Willi, kurz vor seinem 29. Geburtstag wurde er nach einem Bombenangriff am 26.12.1942 auf den Heldenfriedhof Kotelnikowo im Osten beerdigt.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Richard Freder und Frau Ottilie geb. Wieknig, Meta Jabs geb. Freder, Otto Jabs und Verwandte.
Guttau Kreis Thorn, 27.1.1943

Pohtz, Willi starb am 5.1.1943 im Osten an den Folgen einer schweren Verwundung, die er am 18.12.1942 im Alter von 26 Jahren erlitt.
Mann, Papa, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Helene Pohtz geb. Marchlitz und Töchterchen Loti, Familie Pohtz und Angehörige.
Bromberg und Altemsenhöhe Kreis Kulm, 25.1.1943

Schmidt, Werner fiel am 20.12.1942 bei einem Spähtruppunternehmen im Osten im Alter von 30 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. Grenadier.
Richard Schmidt und Frau Klara geb. Wandel als Eltern, Gerhard Schmidt z.Zt. im Osten, Arno Schmidt als Brüder.
Thorn/Stockheim, 19.1.1943

Erdmann, Arthur fiel am 4.12.1942 im Osten bei einem Gefecht bei Schukowo im Alter von 19 Jahren.
Sohn, Bruder. Schütze.
Gustav Erdmann und Frau geb. Gust als Eltern, Otto, z.Zt. im Osten, Gerhard und Rudolf als Brüder, Lilli, Elenore und Elmira als Schwestern und Verandte. Bessarabien-Umsiedler aus Tarutino.
Groß-Reichenau Kreis Briesen, 20.1.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
02.07.2009, 15:03
Liedtke, Herbert, am 7.12.1942 bei schweren Abwehrkämpfen im Donabschnitt gefallen.
Ältester Sohn. Obergefreiter.
Alfred Liedtke und Frau Marie geb. Marlietz, Erika und Gerhard z.Zt. im Osten.
Kulm, Villenkolonie, 18.1.1943

Papke, Heinrich fand am 10.12.1942 im Alter von 26 Jahren im Osten den Tod.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. SA-Mann, Gefreiter.
Olga Papke geb. Papke nebst Töchterlein Alina, Eduard und Anna geb. Grams als Eltern, Wanda, Martha, Adolf, Geschwister und Verwandte.
Kilpingen Kreis Leipe, 17.1.1943

Neumann, Friedrich fiel am 19.12.1942 im Alter von 28 1/2 Jahren nördlich von Stalingrad.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Gefreiter
Friedrich und Emma Neumann und Geschwister.
Podwitz Kreis Kulm, 26.1.1943

Semrau, Alfred fiel im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Kaukasus.
Mann, Vater seiner drei Kinder, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel.
Lidia Semrau geb.Witzke nebst Kindern, Geschwistern, Schwiegereltern und Verwandten.
Leipe, Landstr. 15, 21.12.1942

Rossol, Reinhard, am 30.11.1942 im Alter von 19 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder. Soldat.
Otto Rossol und Familie.
Lonke Kreis Leipe, 20.12.1942

Freder, Hans-Joachim fiel im Alter voin 21 jahren bei den heftigen Kämpfen am Terek.
Sohn. Gefreiter, K.O.B. in einem Panzergrenadier-Regiment, Inhaber des Eisernen Kreuzes, der Ostmedaille und des Panzerkampfabzeichens.
Fritz Freder, Rektor, z.Zt. bei der Wehrmacht, Elfriede geb. Hagedorn.
Thorn, Fischerweg 45, 20.12.1942

Klammer, Kurt, am 25.11.1942 nordwestlich von Sytschewka im Alter von 28 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Bräutigam. Gefreiter.
Frau Klammer nebst allen Angehörigen. Theodora Budzinski als Braut.
Schwarzbruch Kreis Thorn, 18.12.1942

Barke, Otto, im ALter von 35 Jahren am 22.5.1943 im Osten gefallen.
Mann, Vater seines Söhnchens, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberwachtmeister.
Wanda Barke geb. Grahn als Frau und Söhnchen Horst, Gustav und Frau Emma als Eltern nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Thorn, Schillerstr. 25, 14.7.1943

Radtke, Kurt, am 18.7.1943 im Osteinsatz Minsk bei einem Unglücksfall im Alter von 35 Jahren gestorben.
Mann, Vati, Sohn, Scahwiegersohn, Schwager, Onkel. Schlosser.
Emma Radtke geb. Labs als Ehefrau und Tölchterchen Irmchen, Gustav Radtke Schönsee als Vater, Erwin Radtke, kom. Schulrat, Miechow GG., Eugen Radtke z.Zt. im Felde als Bruder, Paul Labs und Familie.
Siegfriedsdorf, als Schwiegereltern, Thorn, Mellienstr. 19, 24.7.1943

Schultz, Karl Heinz, am 6.7.1943 im Alter von 21 Jahren im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Enkel. Unteroffizier.
Mutter, Großmutter, Geschwister, Schwager und Schwägerin.
Kulmsee, 23.7.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

Chatterhand
03.07.2009, 08:42
In Zieko kamen ums Leben:
( Keine Gewähr auf Vollständigkeit )

Name Vorname Geburtsdatum Todesdatum Geburtsort
Burfeindt Dietrich 10.06.1916 29.04.1945 Elm
Vallowe Wilhelm 12.10.1919 29.04.1945
Schmieding Wilhelm 08.03.1917 29.04.1945 Lindfurt
Baumgärtner Friedrich 05.12.1919 29.04.1945 Ramburg
Schreiber Harry 16.01.1922 29.04.1945 Pabianice
Kolba Fridolin 13.04.1920 29.04.1945 Lindfurt
Brandt Heinz 09.12.1921 29.04.1945 Beuten
Römer Käte 02.02.1923 29.04.1945 Solingen-Wald
Lehmann Charlotte15.01.1921 30.04.1945 Apollensdorf
Puhlmann Fritz 31.05.1931 30.04.1945 Zieko

GunterN
03.07.2009, 20:31
Kühne, Ernst, im Alter von 33 Jahren am 3.7.1943 in Kolm gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Panzer-Regiment.
Paul und Emma Kühne als Eltern, Erwin z.Zt. Wehrmacht, Elly und Hilde Knodel geb. Kühne als Geschwister, Willy Knode als Schwager, Erdmute, Margit und Siegfried als Nichten und Neffen und alle Verwandten.
Kaldus-Pippingsee, 16.7.1943

Borrmann, Gerd, Freiwilliger der Waffen-SS ist im Alter von 18 Jahren bei einem Kraftfahrerunfall tödlich verunglückt.
Er folgte seinem vor Jahresfrist im Osten gefallenen Bruder.
Zweiter Sohn, letztes Kind, der Erbe unserer Scholle.
Walter Borrmann und Frau Liesbeth geb. Thimm.
Schönsee, Martinshof, 15.7.1943

Loch, Max starb am 17.7.1943 den Fliegertod im Alter von 22 Jahren.
Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn. Leutnant und Flugzeugführer in einem Kampfgeschwader, Inhaber des Eisernen Kreuizes II. und I. Klasse und der goldenen Frontfliegerspange.
Lilli Loch geb. Saß, Fam. Dr. Alexander Loch, Familie Max Saß.
Thorn und Wuppertal-Barmen, 23.7.1943

Weese, Trutz, Albert starb am 5.7.1943 im Alter von noch nicht 19 Jahren. Bei harten Kämpfen im Osten schwer verwundet, kurz nach der Operation im Feldlazarett von Graiworon verstorben.
Sohn. Grendier in einem Panzer-Regiment. Auf dem Ehrenfriedhof von Graiworon beigesetzt.
Max Albert Weese und Frau Hedwig geb. von Barczinski und Odo Albert Weese.
Berlin-Pankow, Parkstr. 29, 21.7.1943

Minkley, Eduard fiel am 26.6.1943 im Alter von 20 Jahren bei schweren Kämpfen vor Leningrad.
Bruder, Enkel, Neffe, Schwager, Onkel. SS-Rottenführer, Inhaber der Ost-Medaille, des Flak-Kampf- und Sturm-Abzeichens in Silber.
Geschwister und Verwandte.
Thorn, Dietfurt, Dessau, 10.7.1943

Borowski, Martin, im Alter von 28 Jahren sein Leben gelassen.
Sohn, Bruder.
Mutter und Schwester.
Thorn, 21.7.1943

Franke, Werner, geb. am 8.5.1917, gefallen am 9.7.1943.
Mann, Vati unseres Sohnes, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Feldwebel in einem Sturzkampfgeschwader, Träger verschiedener Auszeichnungen.
Eva Franke geb. Brewing, Siegfried Franke, Familie Max Franke, Familie B. Brewing und alle Verwandten.
Kulmsee, Dresden, Chrursdorf/Neumark, Breslau, Swinemünde, 20.7.1943

George, Walter, am 20.6.1943 im Alter von 30 Jahre im Osten gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Gustav George und Frau Berta als Eltern, Irmgard George als Schwester, Hauptwachtmeister Heinz George z.Zt. im Osten, Irmgard George geb. Krebs als Schwägerin.
Wittenbuirg Kreis Briesen, 3.7.1943

Hammel, Alfred, geb. am 19.1.1923 in Tarutino (Bessarabien), am 15.2.1943 im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. SS-Sturmmann.
Justine Hammel geb. Bogner nebst allen Geschwistern.
Koppelgrund (Konojad) Kreis Strasburg Westpr., 5.7.1943

Nelke, Johann, im Alter von 33 Jahren am 31.3.1943 bei schweren Kämpfen in Afrika gefallen.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Schwiegersohn. Gefreiter.
Stanislawa Nelke geb. Tarczewski, Kinder, Elternm und Angehörige.
Thorn, Kulmer Lansdstr. 131, 2.5.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
04.07.2009, 20:32
Kscheschinski, Reinhard, im Alter von 21 Jahren bei schweren Kämpfen im Mittelabschnitt der Ostfront gestorben.
Sohn, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundeten-Abzeichens.
Heinrich und Wanda Kscheschinski geb. Schmidt, Alfred, Luzian, Siegismund, Eugen und Felix als Brüder, Irene, Melitta und Erika als Schwestern.
Lonke, Post Skempe Kreis Leipe, 4.5.1943


Bülow, Edmund starb am 12.3.1943 an seiner am gleichen Tag erlittenen Verwundung im Alter von 29 Jahren in einem Feldlazarett.
Sohn, Bruder, Neffe, Schwager, Onkel, Enkel, und Cousin. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des silbernen Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Julius Bülow nebst Frau als Eltern, Friedrich, Albert, Willi als Brüder, Hildegard, Herta, Erna und Ruth als Schwestern und alle Verwandten.
Plangenau, 24.5.1943

Jagodzinski, Edmund fiel am 11.5.1943 im Osten im Alter von 21 Jahren.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Grenadier-Regiment.
Paul Jagodzinski mit Angehörigen, Verwandten und Bekannten.
Plutowa Kreis Kulm, 24.5.1943

Frommholz, Franz, am 18.4.1943 im Osten gefallen.
Mann, Vater seiner zwei Lieblinge, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Frau Cäcilie Frommholz, Eleonore und Gerhard als Kinder nebst allen Angehörigen.
Thorn-Süd, Wirsitzer Str. 22, 18.5.1943

Jabs, Walter, im Alter von 31 Jahren am 19.4.1943 bei schweren Kämpfen südlich von Noworossijsk gefallen.
Mann, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Grenadier.
Elli Jabs geb. Bahn und Töchterchen Waltraud.
Ziegelwiese Kreis Thorn, 27.5.1943

Hildebrand, Robert fiel im Alter von 22 Jahren am 28.12.1942 an der Ostfront.
Sohn, Bruder, Neffe. Grenadier, Inhaber der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
Ludwig Hildebrand und Frau als Eltern, Alma, Anna, Albert und Erika als Geschwister.
Rüden Kreis Kulm, 29.4.1943

Altersdorf, Fredig starb bei Kämpfen um Stalingrad.
Bruder. Gefreiter.
Schwester Erika.
Thorn, 2.5.1943

Fisch, Albert fiel im Alter von 34 Jahren im Osten.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Else Fisch als Frau, Margot und Georg als Kinder nebst allen Verwandten.
Kölln Kreis Kulm, 7.5.1943

Foss, Karl starb am 8.3.1943 nach einer schweren Verwundung im Osten.
Sohn, Bräutigam, Vater seines kleinen Reinhard, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Karl und Anna Foss als Eltern, Anna Stanzschik als Braut, Reinhard als Sohn, Arnold als Bruder z.Zt. Ostfront, Witold, Siegmund, Helen und Aline als Geschwister, Großvater und Großmutter sowie alle Verwandten.
Kickelsee Kreis Leipe, 9.5.1943

Krahn, Hermann, im Alter von 20 Jahren infolge einer in Rußland erlittenen Verwundung nach einer schweren Operationn gestorben.
Sohn, Bruder. Gefreiter einer SS-Polizei-Division.
Otto und Margarete Krahn als Eltern, Else und Erwin als Geschwister.
Schwarzbruch, 3.5.1943

GunterN,
Fortsetzung folgt.

GunterN
05.07.2009, 13:11
Mielke, Otto fiel am 5.3.1943 im Alter von 31 Jahren im Osten.
Mann, Vater. Obergefreiter und Gruppenführer.
Lidia Mielke geb. Breiternitz, Edith als Tochter.
Krappen, P.-Schwarzendorf Kreis Leipe, 2.5.1943

Ristau, Kurt, im Alter von fast 36 Jahren bei schweren Kämpfen dieses Winters am 3.2.1943 südwärts Kursk gestorben.
Mann, Papa, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Lisbeth Ristau geb. Wunsch, Heide und Karin als Kinder.
Scharnau, 3.5.1943

Schaber, Heinrich, im Alter von 22 Jahren bei Petschenegle im Osten gefallen.
Sohn, Bruder. Grenadier.
Israel Schaber und Frau nebst Geschwistern.
Kiewo Kreis Kulm, 10.5.1943

Decker, Herbert, geb. am 18.8.1919 in Beresina (Bessarabien), am 18.3.1943 gefallen.
Sohn.
Gottfried Decker, zwei Schwestern, sechs Brüder, zwei Schwägerinnen und ein Schwager.
Rüschbruch, Gemeinde Hallingen Kreis Leipe, 6.5.1943

Stange, Fritz fiel am 18.1.1943 nordwestlich von Woronesch im Osten.
Mann. Gefreiter.
Hedwig Stange geb. Fehrmann, Emma Stange als Mutter, Paul und Franz als Brüder.
Thorn, 7.5.1943

Westphal, Gustav fiel am 23.3.1943 bei schweren Kämpfen am Kubanbrückenkopf im Alter von 31 Jahren.
Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Grenadier.
Schwester Meta Heyer geb. Westphal, als Schwager Erich Heyer, als Brüder Obergefreiter Walter Westphal und Eerne Westphal geb. Nickel, Obergefreiter Herbert Westphal und Leni Westphal geb. Stawicki, Obergefreiter Gerhard Westphal nebst allen Angehörigen.
Gollub, Mai 1943

Schmidt, Alexander, im Alter von 24 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 5.5.1943 sein Leben gelassen.
Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Helene Schmidt geb. Böttcher, drei Schwestern, sechs Brüder (davon fünf im Felde), nebst Angehörigen.
Horstfeld Kreis Rippin, 22.5.1943

Ruff, Herbert, geb. am 6.11.1921 in Bessarabien, am 8.5.1943 an der Ostfront gefallen.
Sohn, Bruder, Bräutigam. Gefreiter.
Jakob Ruff und Frau Elisabeth geb. Schütt als Eltern, Johannes als Bruder z.Zt. an der Ostfront,
Elfriede als Schwester, Annemarie Nannt als Braut.
Kulm-Pfaffendorf, 19.5.1943

Stojke, Adolf, im ALter von 27 Jahren, infolge seiner am 15.3.1943 südlich des Ilmsees zugezogenen schweren Verwundung, am 21.3.1943 verstorben.
Jüngster Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Brüder und Geschwister, Gustav Stojke und Frau geb. Noßke, Ludwig Stojke und Frau geb. Memmega, Karl Stojke nebst Frau, Emma Löhmke geb. Stojke, Olga Petrus geb. Stojke und Martha Schmidt geb. Stojke und jüngste Schwester Helene.
Dialin und Peterhof, 18.5.1943

Rosinski, Alfons, am 16.5.1943 bei Abwehrkämpfen südlich des Ladogasees am Alter von 21 Jahren gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Bräutigam. Grenadier.
Vinzenz Rosinski als Vater, Wladislawa, Helene, Gertrud, Valentin, Sigismund, Czeslaw, Kasimir Rosinski, Leo Rosinski z.Zt. im Felde, als Geschwister. Hedwig Modrzinski als Braut.
Kulm, Feldstr. 15, 28.5.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
05.07.2009, 21:30
Bredow, Erhard fiel am 13.5.1943 im Osten.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Onkel.
Inhaber des Ehrenkreuzes für Frontkämpfer und des Kriegsverdienstkreuzes 2. Klasse.
Frau Gertrud Bredow geb. Elsner.
Kulmsee, 24.5.1943

Rosenkranz, Emil, im 25. Lebensjahr im Norden sein Leben gelassen.
Mann, Papi, Sohn, Schwiegersohn, Schwager. Feldwebel und Flugzeugführer.
Lucie Rosenkranz geb. Wisniewski und Kinder.
Thorn, Roßgartenstr. 24, Neustadt in Holstein, 25.5.1943

Lemke, Norbert, am 19.4.1943 im Alter von 21 1/2 Jahren im fernen Osten gefallen. Er ruht auf dem Heldenfriedhof Nowo-Jamskoje.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Pionier.
Konrad und Theodosia Lemke als Eltern, Leo und Johann als Brüder z.Zt. Wehrmacht, Bernhard, Klemens, hedwig, Lucie, Magdalene, Elisabeth als Geschwister, Bernhard Gorski als Schwager und Frau Marie geb. Lemke.
Schönsee Kreis Briesen, 28.5.1943

Herrmann, Otto, geb. am 18.7.1918 in Bessarabien, kurz vor seinem 25. Lebensjahr am 7.2.1943 im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Bräutigam. Grenadier.
Rudolf Herrmann und Frau Gertrude geb. Becker als Eltern, Helene, Olga, Almma, als Schwestern, Rudolf als Bruder in der Waffen-SS z.Zt. in Urlaub, Emma Herrmann geb. Zehmer als Schwägerin und Else Wilhelm als Braut.
Gutsassen 77a, Kreis Briesen, 27.5.1943

Paczkowski, Leo, im Alter von 22 Jahren nach einem Unglücksfall im Osten auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter eines Schützen-Regiments.
Marie Paczkowski als Frau, Ursel als Tochter nebst allen Verwnadten.
Kulm, 27.5.1943

Gehring, Friedrich fiel am 6.5.1943 im Alter von 24 Jahren.
Sohn, Bruder, Onkel. Obergefreiter.
Friedrich Gehring, Rosalie Gehring geb. Reder als Eltern nebst Geschwistern und Verwandten.
Niewitten Kreis Kulm, 20.5.1943

Schmidt, Eduard, im Alter von 34 Jahren am 12.51.943 in fernen Osten gefallen.
Mann, Vati, Sohn, Bruder, Schwager. Oberschütze in einem Infanterie-Regiment.
Pelagia Schmidt geb. Siekierski als Frau mit Söhnchen Richard, Familie Schmidt und Familie Siekierski als Angehörige.
Thorn, Kloßmannstr. 17, 27.5.1943

Nehring, Joachim, geb. am 20.1.1910, gefallen am 28.4.1943, 1 1/2 Jahre nach dem Tod unseres Sohnes Helmut.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Onekl. SS-Sturmbannführer im SD-RF. Er wird seinen fünf klienen Kindern immer stolzes Vorbild sein.
Adam Ulmer und Frau Emma geb. Friedrich, Therese Nehring geb. Ulmer.
Thorn, Brückengasse 25, Mai 1943

Heydemann, Harry verstarb am 2.6.1943 im Reserve-Lazarett in Thorn.
Kamerad. Gefreiter und Offiziers-Anwärter.
Die Kameraden sowie Dienstgrade und Schwestern des Reserve-Lazaretts Thorn, Kr. Abt. I c
Thorn, 3.6.1943

Schuhmacher, Friedrich, im Alter von 30 Jahren am 27.5.1943 im Osten gefallen.
Mann, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onekl, Oberwachtmeister der
Gendarmerie.
Annemarie Schuhmacher geb. Mielke.
Thorn-Süd,
Posener Str. 29, 31.5.1943

GunteN
Fortsetzung folgt.

GunterN
06.07.2009, 20:14
Wahl, Leopold, im Alter von 27 Jahren bei Kämpfen im Osten am 8.3.1943 gefallen.
Ältester Soihn, Bruder. Soldat.
Adolf Wahl und Marta Wahl geb. Block, Rudolf Wahl als Bruder z.Zt. Wehrmacht.
Wittgen (Witkowo), 31.5.1943

Bombke, August, kurz vor Vollendung seines 30. Lebensjahres infolge seiner am 26.2.1943 erlittenen schweren Verwundung in einem Feldlazarett verstorben.
Mann, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Emma Bombke geb. Deffke.
Kulmischneugut, 28.5.1943

Kroll, Egon fiel am 29.4.1943 im Alter von 21 Jahren im Osten.
Ältester Sohn, Bruder. Gefreiter.
Karl Kroll und Hulda geb. Baumann als Eltern, Hellmuth z.Zt. im Felde, Brigitte, Karl, Heini, Paul als Geschwister.
Kulmischwenzlau Kreis Kulm, 31.5.1943

Werner, Erhardt, im Alter von 31 Jahren, am 10.5.1943, im Osten gefallen.
Mann, Papi seiner beiden Kinder, jüngster Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Gefreiter in einem Grenadier-Regiment, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Lydia Werner geb. Köhler als Gattin. Seine Kinder: Hans-Jürgen und Marialles, Ernst und Emma Werner als Eltern, Frieda Thom geb. Werner als Schwester, Erich Werner als Bruder, Adelheid Werner als Nichte und alle Verwandten.
Bromberg, Buchenhagen, Malken., Briesen, 1.6.1743

Foth, Heinrich, im Alter von 32 Jahren nach 14-monatiger Krankheit infolge einjer im Osten erlittenen schweren Verwundung verstorben.
Gatte, Papi, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Kriegsfreiwilliger. Schütze.
Hildegard Foth geb. Albert und Kinder. Hulda Foth geb. Will als Mutter, Hans als Bruder z.Zt. im Reserve-Lazarett Bíngen am Rhein, Liesbeth Naß geb. Foth als Schwester, Max Naß als Schwager und alle Verwandten.
Podwitz Kreis Kulm, 30.5.1943

Huxol, Kurt, im Alter von 34 Jahren am 1.2.1943 östlich Kursk (vermißt seit 26.1.1943) gefallen.
Einziger Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. Grenadier.
Karoline Huxol geb. Homke als Mutter, Frieda und Lina als Schwestern nebst Verwandten.
Lindhof Kreis Briesen, 1.6.1743

Zarske, Erich, am 4.5.1943 im Osten im Alter von 24 Jahren gestorben.
Sohn, Bruder, Neffe, Cousin. Grenadier.
Eltern unbd Bruder z.Zt. Wehrmacht und alle Verwandten.. Frau Zarske.
Mittwalde, 1.6.1743

Leszczynski, Immanuel fiel bei schweren Abwehrkämpfen am Don am 25.11.1942.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Kriegsfreiwilliger, Unteroffizier, stud. theol., Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens in Silber und des Verwundeten-Abzeichens.
ToniLeszczynski geb. Schneider und Geschwister.
Rentschjau Kreis Thorn, z.Zt. Adelnau Kreis Ostrowo / Wartheland.

Wyporek, Edmund, am 1.1.1943 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 21 Jahren gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Enkel. SS-Schütze.
Marta Wyporek im Namen aller Angehörigen.
Thorn, Tannenbergstr. 24, 4.2.1743

Jabs, Heinrich, am 25.9.1942 im Alter von 29 Jahren gefallen.
Jüngster Sohn, Mann, Bruder, Schwager, Onkel. Oberfeldwebel, Inhaber ders Eisernen Kreiuzes II.Klasse, Lehrer in Ligau (Ligowo).
Wilhelmine Jabs geb.Krampitz als Mutter, Gerda Jabs geb. Lentz als Gattin und Angehörige.
Lonke Kreis Leipe, 3.2.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
06.07.2009, 22:42
Reinke, Ewald fiel am 26.11.1942 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 19 Jahren.
Sohn, Bruder. Soldat in einem Grenadier-Regiment.
Eltern, Geschwister und übrige Hinterbliebene.
Lichtenbach (Jasin), 21.2.1943

Komm, Albert, am 7.4.1943 im Alter von 38 Jahren gefallen.
Mann, Vater. Gefreiter.
Amalie Komm geb. Ebner und Kinder,
Glashof Kreis Leipe, 24.4.1943

Grigulak, Peter starb im Alter von 19 Jahren nach einer schweren Verwundung ostwärts der Stadt Charkow.
Sohn, Bruder, Schwager. Freiwilliger, SS-Grenadier.
Pauline Grigulak als Mutter, Johann, Alex und Max z.Zt. im Felde, Simon, Heinrich und Jakob als Brüder. Marie, Olga, Anni als Schwestern und Martha Hildegarth als Schwägerein und alle Verwandten.
Thorn, Rabbinergasse 14 W 3, 28.4.1943

Pfuhl, Kurt, im Alter von 31 Jahren im Osten an seiner zweiten schweren Verwundung verstorben.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Otto Pfuhl als Vater unbd alle Verwandten.
Kölln Kreis Kulm, 29.4.1943

Treichel, Robert starb am 22.3.1943 in einem Feldlöazarett im Alter von 34 Jahren.
Mann, Vater seiner sechs Kinder. SS-Mann.
Olga Treichel geb. Bodenhaupt nebst Kindern und Angehörigen.
Briesen, 1.4.1943

Zander, Gustav, im Alter von 24 Jahren bei schweren Kämpfen nach eienr schweren Verwundung an der Ostfornt gestorben.
Mann, Bruder, Unteroffizier, Inhaber der Eisernen Kreuzes II. Klasse, der Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundeten-Abzeichens.
Elise Zander als Frau, Paul und Marie Pflaum als Eltern, Irmgard Pflaum als Schwester.
Thorn-Süd, 6.4.1943

Scxhröder, Helmut fiel am 13.3.1943 im Alter von 27 Jahren bei den Kämpfen bei Wolohnjewka im Osten.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Helene Schröder geb. Behnke nebst Kindern Martin, Helmut und Ingrid und allen Verwandten.
Guttau, 6.4.1943

Harbarth, Erich, am 22.1943 südlich des Ladogasees im Alter von 21 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse, des Sturm-Abzeichens und der Ostmedaille.
Alice und Karl Harbarth als Eltern nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Hohensteinau Kreis Thorn, 5.3.1943

Pankratz, Kurt, im Alter von 20 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 4.3.1943 gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Schütze.
Gustav Pakratz und Frau Gertrud Krampitz geb. Pankratz als Schwester, Ewald Pankratz als Bruder z.Zt. im Osten, Paul Krampitz als Schwager, Minna Krampitz geb. Pankratz als Schwägerin und alle Verwandten.
Birglau Kreis THorn, 6.4.1943

Hartkopp, Bruno bei einem Aufklärungsflug am Kubanbrückenkopf am
19.3.1943 im Alter von 22 Jahren gefallen.
Sohn. Unteroffizier, Inhaber des Eisernen Kreuzes der II. und I. Klasse, der silbernen Flugspange und weiterer Auszeichnungen.
Bruno Hartkopf und Frau Ernestine geb. Schlachter, Otto als Bruder z.Zt. Im Felde, nebst Angehörigen.
Griebenau Kreis Kulm, 3.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
07.07.2009, 16:17
Schock, Otto, geb. in Bessarabien, am 27.2.1943 im Alter von 21 Jahren im Osten gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Samuel und Natalie Schock als Eltern, Erna und Daniel Schock als Geschwister.
Rübens Kreis Kulm, 3.4.1943

Schiemann, Erich fiel im Osten am 10.2.1943 im Alter von 26 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Gefreiter.
Anna Schiemann geb. Riena als Mutter, Olga Kerber geb. Schiemann als Schwester. Otto Kerber als Schwager, Adolf und Alwert Schiemann als Brüder z.Zt. im Felde.
Halmbruch Kreis Leipe, März 1943

Gaiser, Albert, geb. am 12.71.908 in Teplitz (Bessarabien), starb am 15.3.1943 als Melder eines Kompanie-Gefechtsstandes am Dnepr.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Erna Gaiser geb. Koth als Frau nebst den Kindern Ilse, Edith und Erhard, Elisabeth Gaiser geb. Haase als Mutter, Geschwister und Verwandte.
Schönsee Kreis Briesen, 3.4.1943

Biebel, Hermann, Horst fand am 4.3.1943 den Tod im Alter von 28 Jahren.
Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. Grenadier.
Hedwig Meyer als Mutter, Otto Meyer, Irmgard und Gertrud Biebel als Schwestern und übrige Angehörige.
Thorn, Gotenhafen, Dortmund, Warschau, 12.4.1943

Irion, Andreas, geb. in Wittenberg (Bessarabien), im Alter von 21 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder. Jäger.
Johannes und Frau Mathilde Irion, Johannes, Arnold, Friedrich z.Zt. im Felde, Olga, Hanna als Geschwister.
Godenfeld Kreis Leipe, 12.4.1943

Böse, Gottfried, kurz vor Vollendung seines 22. Lebensjahres gefallen.
Einziges Kind, Sohn. Unteroffizier, Beobachter in einem Fernkampfgeschwader.
Landrat Böse und Frau.
Thorn, 2.4.1943

Radtke, Helmut, am 16.3.1943 im Alter von 21 Jahren bei Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Gefreiter.
Emma Radtke geb. Brehmer als Mutter. Als Schwestern: Elfriede Kwiczor geb. Radtke, Hedwig Kuczynski geb. Radtke, Else Ortto geb,. Radtke und alle Verwandten.
Thorn, Pr.-Stargard und Bromberg, 24.3.1943

Wisniewski, Bruno fand am 17.3.1943 bei schweren Kämpfen in Tunesien im Alter von 30 Jahren den Tod.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, SA-Rottenführer. Gefreiter in einem Schützen-Regiment.
Helene Wisniewski als Frau, Trudchen als Tochter, Eltern, Geschwister und Verwandte.
Thorn, Berlin, 31.3.1943

Bigalk, Herbert, bei den schweren Winterkämpfen am 7.3.1943 bei Staraja Russja gefallen.
Verlobter. Gefreiter.
Irmgard Pusch als Braut und Eltern.
Thorn, Melissenstr. 49 a, 1.4.1943

Peigert, Kurt fand am 20.3.1943 im Alter von 27 Jahren bei den Kämpfen um Leningrad den Tod.
Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, der Ost-Medaille und des Infanterie-Sturmabzeichens.
Frau W. Schnibbe geb. Peigert, Frau A. Cords geb. Peigert, Frau M. Reich geb. Peigert als Schwestern, W. Schnibbe z.Zt. im Osten als Schwager und Angehörige.
Thorn, 31.3.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
08.07.2009, 13:54
Krüger, Rudolf, geb. am 5.1.1912 in Tarutino (Bessarabien), am 4.3.1943 gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Jäger.
Johann und Juliana Krüger, Schwester, Brüder (einer z.Zt. Im Osten) und Schwager.
Wangerin Kreis Briesen, 28.3.1943

Naß, Erich, am 18.2.1943 bei schwere Kämpfen westlich Kursk im Osten gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager. Soldat.
Emil Naß und Frau als Eltern, Geschwister und Verwandte.
Mittwalde Kreis Briesen, März 1943

Schmitz, Willi fiel im Alter von 32 Jahren im Osten.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder und Schwager. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Hilde Schmitz als Frau, Hugo Schmitz und Frau als Eltern, Elly Bayer geb. Schmitz als Schwester nebst Angehörigen.
Leipe / Westpr., Herscheid / Rheinld., 30.3.1943

Mardt (Maretzki), Edmund, im Alter von 33 Jahren am 23.2.1943 bei schweren Kämpfen bei Formasinumka gefallen.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Onkel. Obergrenadier.
Wanda Mardt geb. Wollschläger als Frau, Arnold und Erna als Kinder, Mutter, Schwester, Brüder sowie alle Verwandten.
Glogen Kreis Leipe, 1.4.1943

Peters, Hermann fiel am 15.3.1943 im Alter von 29 Jahren an der Ostfront.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Emilie Peters geb. Krüger als Mutter und acht Geschwister, davon zwei Brüder im Felde, fünf Schwager, drei im Felde und übrige Verwandte.
Krobia Kreis Leipe, 1.4.1943

Wiknich, Karl fiel am 5.3.1943 im Alter von 22 Jahren und 23 Tagen im Osten.
Bruder, Schwager, Inkel, Neffe. Oberschütze.
Olga Meister, Auguste Lange, Ella Hübner als Schwestern und seine drei Schwager z.Zt. an der Front.
Krobia Kreis Leipe, 1.4.1943

Samulewitsch, Erich fiel am 7.1.1943 im Alter von 23 1/2 Jahren im Osten.
Mann. Pionier.
Alma Samulewitsch geb. Bonkowski als Frau, die Eltern und einziger Bruder z.Zt. im Felde und alle Verwandten.
Janken Kreis Leipe, 31.3.1943

Ortlieb, Walter fiel am 5.3.1943 im Alter von 21 Jahren bei Abwehrkämpfen um Staraja Russja.
Son, Bruder, Onkel, Neffe. Gefreiter.
Friedrich Ortlieb und Frau Rosamunde nebst Geschwistern, Tante Olga und Großeltern.
Luben, 1.4.1943

Bippus, Emil, geb. in Bessarabien fiel im Alter von 19 Jahren.
Sohn, Bruder. Grenadier.
Karl und Magdalena Bippus nebst allen Brüdern und Verwandten.
Benkau über Kulm, 2.4.1943

Derkowski, Franz fiel am 15.3.1943 im Alter von 23 Jahren in Charkow.
Sohn, Bruder, Onkel. Soldat.
Witwe Marta Derkowski als Mutter nebst fünf Söhnen und drei Töchtern und allen Verwandten.
Briesen, Wallstr. 25, 1.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
08.07.2009, 20:05
Schlee, Kurt starb am 25.3.1943 im Alter von 18 Jahren nach schwerer Krankheit in einem Reserve-Lazarett.
Bruder, Schwager. Kanonier.
Alfred Schlee im Namen aller Angehörigen.
Ernstrode, 3.4.1943

Komm, Albert fiel am 7.4.1943 im Osten im Alter von 38 Jahren.
Mann, Vater. Gefreiter.
Amalie Komm geb. Ebner und Kinder.
Glashof Kreis Leipe, 24.4.1943

Ketz, Johann, im Alter von 26 Jahren bei schweren Kämpfen südwestlich Miljatino Rollbahn-Juchnow gefallen.
Sohn, Bruder. Grenadier.
Witwe Anna Ketz als Mutter, Marie Tretau geb. Ketz und Steffi als Schwestern, Franz als Bruder.
Neumark, Thorn, Gotenhafen, 28.4.1943

Rahn, August, am 16.4.1943 im Alter von 32 Jahren bei Abwehrkämpfen bei Staraja Russa gefallen.
Mann, Vati, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Frieda Rahn geb. Suchot, Ingrid als Kind.
Ziegelwiese Kreis Thorn, 28.4.1943

Grigulak, Peter, im Alter von 19 Jahren nach einer schweren Verwundung ostwärts der Stadt Charkow im Osten gestorben.
Sohn, Bruder, Schwager. Freiwilliger, SS-Grenadier.
Pauline Grigulak als Mutter, Johann, Alex und Max z.Zt. im Felde, Simon, Heinrich und Jakob als Brüder, Marie, Olga, Anni als Schwestern. Martina Seildegard als Schwägerin und alle Verwandten.
Thorn, Pabiansgasse 14 W3, 28.4.1943

Jablonski, Eduard fiel am 26.3.1943 im Alter von 26 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
August Jablonskli und Frau Pauline geb. Rinas, Geschwister, Schwager und alle Verwandten.
Wieghold Kreis Leipe, 20.4.1943

Krüger, Paul, am 25.3.1943 im Alter von 28 Jahren bei den Abwehrkämpfen am Ladogasee gefallen.
Mann, Vati seiner Kinder, Sohn, Enkel, Vetter, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens, der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
Charlotte Krüger geb. Rohde, Elisabeth und Gisela als Kinder und alle Verwandten.
Klein Bösendorf, 17.4.1943

Nickel, Josef, am 5.2.1943 im Alter von 31 Jahren bei Kämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrandier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Susanna Nickel als Mutter, Johann, Julian und Adam als Brüder, Emilie, Julianna, Eva und Anna als Schwestern und alle Verwandten.
Großreichenau Kreis Briesen, 17.4.1943

Körner, Bronislaus (Paweslki) verstarb am 16.3.1943 im Alter von 25 Jahren bei den Kämpfen am Ilmsee nach seiner schweren Verwundung.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Bräutigam. Soldat.
Peter Lewandowski und Frau Rosalie verw. Pawelski nebst allen Geschwistern und Verwandten, Marta Laskowski als Verlobte.
Hohenkirch, 2.4.1943

Schwipperich, Heinrich, mein Verlobteer, der Soldat, im März 1943 im Mittelabschnitt der Ostfront gefallen.
Elly Schulz geb. Pfeiffer.
Groß Bösendorf, 9.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
09.07.2009, 13:36
Peitsch, Kurt, im Alter von 29 Jahren am 4.2.1943 bei Schljachowaja gefallen.
Mann, Vater, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Frau Luise geb. Gaglin, Kurt und Erich Peitsch als Kinder, August Gaglin und Frau als Schwiegereltern und übrige Verwandtschaft.
Guttau Kreis Thorn, Berlin, 9.4.1943

Mann, Walter, am 14.3.1943 im Alter von 25 Jahren im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gottlieb Mann als Vater nebst Geschwistern und Verwandten.
Möwensand (Rybitwy) Kreis Leipe, 9.4.1943

Kleinsasse, Ewald, Freimuth fiel am 28.2.1943 im Alter von 27 Jahren. Inspektor. Kameradschaftliches Wesen, die Wertschätzung seiner Dienstvorgesetzten und Arbeitskameraden erworben. Stetes Andecken in Ehren. Betriebsführung und Gefolgschaft der Güterverwaltung I, Rippin

Elgert, Gustav, geb. am 14.5.1909, am 15.2.1943 bei den schweren Kämpfen um Szwatogorowka an der Ostfront gefallen. Er folgte seinem jüngeren Bruder Erwin, der im Februar 1942 ebenfalls fiel.
Gatte, Sohn. Gefreiter.
Emilie Elgert geb. Blümke, Eltern und Geschwister und weitere Verwandte.
Beberen/Westpr., 14.4.1943

Höllwarth, Oskar, geb. am 19.4.1914 in Gnadental (Bessarabien), fiel am 24.2.1943 im Osten.
Gatte, Armins Papa, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Gefreiter.
Elli Höllwarth geb. Schock, Armin, Eltern, Schwiegereltern, Arnold und Hugo als Brüder, z.Zt. bei der Wehrmacht, Schwestern und alle Angehörigen.
Kornrade/Warthegau, April 1943

Drazkowski, Leo fiel am 25.3.1943 im Alter von 19 Jahren bei Charkow.
Sohn. Schütze.
Stanislaus und Marie Drazkowski als Eltern nebst allen Geschwistern.
Grubno Alte Schule Kreis Kulm, 21.4.1943

Drazek, Czeslaw verstarb am 5.4.1943 im Alter von 20 Jahren nach einer schweren Verwundung bei Leningrad auf dem Transport ins Feldlazarett.
Konstantin Drazek und Frau Anna geb. Guzicki als Eltern, drei Brüder, zwei davon im Osten und zwei Schwestern.
Kulmsee, 21.4.1943

Krahn, ALbert starb am 18.3.1943 im Alter von 23 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager. Reiter.
Michael Krahn, Emilie Krahn als Eltern, Sylwia Ucher geb. Krahn, Elsa und Ida als Schwestern, Reinhold und Erich als Brüder, Leopoldine Rindfleisch geb. Krahn, Eduard Weber, Schwager und übrige Verwandte.
Scheppenfeld Kreis Leipe, 20.4.1943

Hentrich, Josef, im Alter von 32 Jahren, am 26.3.1943 bei schweren Abwehrkämpfen bei Leningrad gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
August Hentrich und Frau Ludwika geb. Tonklewicz als Eltern, Marta und Elisabeth als Schwestern, Franz als Bruder z.Zt. bei der Wehrmacht in Afrika.
Unislaw Kreis Kulm, 17.4.1943

Zabel, Erich fiel am 2.4.1943 im Alter von 21 Jahren bei Abwehrkämpfen im Kaukasus.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Oskar und Martha Zabel als Eltern, Gefreiter Walter Zabel z.Zt. im Osten als Bruder, Margarete Zabel z.Zt. im Kriegshilfsdienst als Schwester.
Glasau Kreis Kulm, 16.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
09.07.2009, 21:59
Stojke, Adolf starb im Alter von 27 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten nach seiner zweiten schweren Verwundung im Feldlazarett.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Witwe Auguste Stolke, Mutter, seine z.Zt. im Felde stehenden Brüder und alle Verwandten.
Rochal (Mühle) Kreis Rippin, 22.4.1943

Polz, Artur fiel am 27.3.1943 im Alter von 30 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten. Ere folgte nach einem Monat seinem lieben Vater.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Grenadier.
Emmi Polz geb. Nagel als Mutter, Wilhelm z.Zt. im Felde und Eitel als Brüder, Dorothea Mutzke geb. Polz, Käthe Kuhn geb. Polz, Edith und Ursula als Schwestern, Otto Mutzke, Frau Kuhn als Schwäger und alle übrigen Verwandten.
Bilau Kreis Kulm, 23.4.1943

Marien, Hugo, im Alter von 26 Jahren im Osten gefallen.
Gatte, Vater seines einzigen Kindes, Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Unteroffizier in einer Infanterie-Abteilung.
Elisabeth Marien geb. Wesp und Kind Ilse, Friedrich Marien, Eltern, Familie Wesp und alle Verwandten.
Pfungstadt bei Darmstadt, Pensau Kreis Thorn, 15.2.1943

Triekowsky, Friedrich, im Alter von 25 Jahren am 22.1.1943 im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Obergrenadier.
Marie Triekowsky als Mutter und Geschwister.
Thorn, 15.2.1943

Wasielewski, Max, im Alter von 23 Jahren am 29.1.1943 gefallen.
Mann, Sohn, Bruder, Schwager.
Anna Wasielewski geb. Sloniecki als Frau, August Wasielewski als Vater, Gertrud und Bruno als Geschwister.
Kulm, Querstr. 16, 10.2.1943

Pekruhl, Artur fiel am 31.12.1942 im Alter von 22 Jahren.
Bruder, Neffe, Vetter. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment, Inhaber des Infanterie-Sturmabzeichens.
Julius Pekruhl und Justine geb. Deland als Eltern, Edmund, SS-Sturmmann z.Zt. in einem Reserve-Lazarett, Otto und Heinrich als Brüder und alle Verwandten.
Althausen Kreis Kulm, 9.3.1943

Stephan, Hugo, geb. am 16.6.1912, infolge eines Unglücksfalles am 27.3.1943 im Reserve-Lazarett Dillingen (Donau) verstorben.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Bräutigam. Schütze.
Heinrich Stephan als Vater, die Geschwister und Luise Birkholz als Braut.
Kleinlunau, April 1943

Ratke, Reinhardt, am 25.3.1943 bei schweren Kämpfen südlich des Ladogasees im Alter von 22 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Cousin, Neffe. Gefreiter.
Adolf Rratke und Frau Natalie geb. Jabs, Eduard als Bruder z.Zt. Werhmacht und andere Geschwister nebst allen Verwandten.
Bischfeld, 5.4.1943

Klimmek, Heinrich fiel am 29.3.1943 im Alter von 30 Jahren im Osten. Er ruht auf dem Heldenfriedhof in Lobno.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter.
Karl und Auguste Klimmek, Helene und Elisabeth als Schwestern.
Thorn, 9.4.1943

Kennig, Artur, geb. am 28.8.1908, gefallen am 24.2.1943 im Osten.
Mann, Vati, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Hilde Kennig geb. Werk nebst Kindern, August Kennig und Frau Olga geb. Meyer als Eltern, nebst Schwiegereltern und Verwandten.
Kulmsee, Nakel, Wilhelkmsdorf, 2.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
10.07.2009, 21:28
Timm, Ludwig, geb. am 3.6.1915, gefallen am 19.3.1943 im Osten südwestlich von Wjasma.
Mann, Vater, Schwiegersohn, Schwager, Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. SA-Sturmmann.
Elfriede Timm geb. Wiesner als Frau, Erika und Hildegard als Kinder und alle Verwandten.
Kulmsee, Wiesenstr. 27, 7.4.1943

Klein, Alex, am 18.1.1943 im Alter von 19 Jahren bei Kämpfen im Osten gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder. SS-Schütze.
Wilhelm und Dorothea Klein geb. Glatzer nebst Brüdern und Schwestern.
Klein Bolumin, 7.4.1943

Uchner, Herbert, geb. am 30.7.1920 in Beresina (Bessarabien), am 16.2.1943 am Ilmensee gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager. Jäger.
Johannes und Emilie Uchner als Eltern, sechs Geschwister und Angehörige.
Beschen Kreis Leipe, 7.4.1943

Freimuth, Ewald, im Alter von 27 Jahren am 28.2.1943 gefallen.
Mann, Vater. Gefreiter.
Agnes Freimuth geb. Fanslau, Gerhard und Christel Freimuth.
Zasady Kreis Rippin, 4.4.1943

Hostmann, Kurt starb an einer am 10.3.1943 erlittenen schweren Verwundung bei einem Stoßtruppunternehmen im Alter von 28 Jahren.
Sohn, Bruder. Grenadier.
Berta Hostmann, Brüder Herbert und Kuno.
Segensberg Kreis Briesen, 10.4.1943

Knauer, Gerhard, geb. am 12.9.1923 in Bessarabien, gefallen am 27.2.1943 an der Ostfront.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter und Offiziersanwärter, Träger des HJ-Ehrenabzeichens und anderer Auszeichnungen.
Karl Knauer und Frau Amelie, Otto Eckert und Frau Else, Fritz Ermisch und Frau Eleonore, Walli Knauer.
Hohensteinau, 7.3.1943

Trautwein, Emil, geb. am 25.1.1914 in Tarutino (Bessarabien), am 4.2.1943 im Osten gefallen.
Ältester Sohn. Grenadier.
Gustav und Salome Trautwein als Eltern, und Geschwister.
Michelsfeld Kreis Briesen, 8.3.1943

Sawitzki, Leo, geb. am 20.9.1915 starb infolge einer schweren Verwundung bei Stalingrad in einem Feldlazarett.
Mann, Sohn, Bruder, Onkel, Schwager. Schütze.
Familien Sawitzki, Bolt und alle Verwandten.
Kulm, 6.3.1943

Dusdat, Erich fiel am 4.12.1942 im Alter von 23 Jahren.
Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. Pionier-Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Sturm- und des Verwundetenabzeichens.
Samuel Dusdat, Olga geb. Peters als Eltern, Helmut und Arnold als Brüder z.Zt. in Ostpreußen, und übrige Angehörige.
Kieslingswalde, 1.2.1943

Fenske, Willi, am 30.1.1943 im Alter von 23 Jahren bei schweren Kämpfen um Leningrad im Feldlazarett verstorben.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel Neffe, Vetter. Oberkanonier.
Emma Fenske geb. Rennwanz als Mutter, Geschwister und übrige Hinterbliebene.
Schwarzendorf Kreis Thorn, Janowitz, Warschau, 18.2.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
11.07.2009, 20:14
Reinhold, Otto, geb. am 2.11.1920, gest. am 8.2.1943 im Osten bei Abwehrkämpfen am Ladogasee.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Bräutigam. Gefreiter, Träger der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
Otto Reinhold und Frau Ferdinandiene geb. Meyer als Eltern im Namen aller Angehörigen.
Glasau Kreis Kulm, 18.2.1943

Röske, Günther fand am 13.2.1943 im Alter von 19 1/2 Jahren den Tod.
Einziger Sohn, Enkel, Neffe, Vetter. Der Maschinen-Gefreite, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und anderer Auszeichnungen.
Oskar Röske und Frau Marie geb. Seehafer.
Dortmund (Gartenstadt), Berlin, Bromberg, Kulm, 17.2.1943

Toelk, Horst fiel im Alter von 23 Jahren am 23.1.1943 bei Abwehrkämpfen an der Ostfront am Ladogasee, nach Polen und Frankreich und zwei Verwundungen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Großsohn. Stoß- und Gruppenführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, der Ostmedaille und des Infanterie-Sturmabzeichens.
Eltern und Geschwister.
Arnau (Orlau), Februar 1943

Säge, Rudolf fiel im Alter von 28 Jahren in der Nacht vom 4. zum 5.1.1943. Er folgte seinem Bruder Walter, der am 16.10.1942 an der Ostfront fiel.
Letzter Sohn, Mann. Obergefreiter.
Anna Säge geb. Lohse als Mutter, Wanda Säge verw. gew. Pacholschick geb. Krüger als Frau nebst Tochter Elli.
Kleinofida über Zeitz, Pr. Sa., 17.2.1943

Wunsch, Max fiel am 6.12.1942 bei den Kämpfen um Millerowo im Alter von 35 Jahren.
Mann, Vati, Sohn, Schwiegersohn, Onkel. SS-Schütze, Inhaber des Kriegsverdienstkreuzes II. Klasse.
Hildegard Wunsch geb. Walter, Elfriede, Rudi, Helmut als Kinder, Gustav Wunsch und Frau als Eltern und weitere Angehörige.
Schwarzbruch, 2.3.1943

Seemann, Leo fiel am 14.12.1942 bei Welikije Luki im Osten.
Sohn, Bruder, Neffe. Schütze.
Im Namen der Familie Alexander Seemann.
Thorn, Seela, Königsberg, Ellerbruch, 4.2.1943

Ross, Kurt erlitt am 19.1.1943 im Osten den Tod im Alter von 36 Jahren.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Schütze.
Berta Ross als Mutter ud Geschwister.
Schönbrod, 4.2.1943

Kronenberger, Wilhelm, im Alter von 20 Jahren am 26.11.1942 bei schweren Abwehrkämpfen vor Stalingrad gefallen.
Ältester Sohn, Bruder. Gefreiter.
Friedrich Kronenberger und Kristine geb. Freiheit als Eltern, Olga, Emma und Friedrich als Geschwister und Angehörige.
Borkenau Kreis Thorn, 2.2.1943

Birkholz, Willi fiel am 13.1.1943 im 20. Lebensjahr im Osten.
Zweitjüngster Sohn,, Bruder. Angehöriger einer SS-Polizeidivision, Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des silbernen Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Familie Birkholz, Blondau, Familie Emil Birkholz, Gotterfeld, Familie Friedrich Birkholz, Kulm, Familie Felix Neumann, Lehmberg.
Blondau Kreis Kulm, 2.2.1943

Wilck, Hans, Dieter, am 17.12.1942 im Alter von 19 Jahren im Osten gefallen.
Ältester Sohn, Neffe, Großneffe, Vetter, Bruder, Enkel. Grenadier.
Studienrat Martin Wilck z.Zt. Hauptmann bei der Wehrmacht und Frau Käthe geb. Prall, Günther und Ursula als Geschwister und alle Angehörigen.
Stettin, Bismarckstr. 19, Januar 1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
12.07.2009, 20:03
Pfarrer Thom, Helmut fiel am 16.1.1943 im Osten.
Gefreiter und Offiziers-Anwärter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse. Er folgte seinen Brüdern Reinhold und Hans.
Gisela Thom geb. Kuß und Söhnchen Hans, Helene Thom geb. Hinz als Mutter und die Geschwister.
Griesen, Drückenhof, März 1943

Katzbichler, Leonhard, an den am 28.12.1942 in den schweren Kämpfen in Südrußland erlittenen Verwundungen im Kriegslazarett Stalino im Alter von 21 1/2 Jahren am 6.2.1943 gestorben.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter in einer Panzer-Vorausabteilung.
Familie Franz Katzbichler.
Fürth, München, Thorn, 27.2.1943

Krull, Heinrich fiel am 3.2.1943 im Alter von 22 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. SS-Rottenführer, Inhaber des Infanterie-Sturmabzeichens, des Verwundeten-Abzeichens und der Ostmedaille.
Wilhelm Krull und Frau Hedwig als Eltern, Soldat Fritz Krull z.Zt. Wehrmacht, SS-Grenadier Hellmut Krull z.Zt. im Osten als Bruder, und Verwandte.
Luben, 3.3.1943

Bartel, Eugen wurde am 13.4.1942 verwundet und starb am 18.10.1942 bei Malgobek (Kaukasus) im 20. Lebensjahr.
Bruder, Schwager, Neffe, SS-Rottenführer, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens, des Infanterie-Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Peter und Emma Bartel, Eltern, Ernst, Bruder, Lidia Grinke, Schwester und übrige Verwandte.
Luben, 5.3.1943

Esslinger, Friedrich, geb. am 15.7.1923 erlag seiner an der Ostfront am 19.2.1943 erlittenen Verwundung am 24.2.1942 in einem Feldlazarett bei Orel.
Jüngster Son, Bruder. Kanonier.
Eltern Gottfried und Margarete Esslinger geb. Kämpf, Johannes als Bruder, im Felde. Imanuel Schneck als Schwager und Frieda Schneck geb. Esslinger, Anette, Mariechen, Schwestern.
Saschen Kreis Rippin, 2.3.1943

Herrmann, Otto starb infolge einer Verwundung bei schweren Abwehrkämpfen um Woronesh in einem Reserve-Lazarett am 21.2.1943 im Alter von 28 Jahren.
Kind, einzige Stütze, Bruder, Onkel, Schwager. Schütze.
Hedwig Herrmann als Mutter und Geschwister.
Trebis-Kulm, 1.3.1943

Teske, Rudolf fiel bei einem Gefecht im Alter von 32 Jahren.
Mann, Vater seines Kindes. Grenadier.
Cecilie Teske geb. Bczyinritz und Sohn Eduard, Johann Teske und Frau Marie geb. Pudell und Geschwister, Schwiegereltern und übrige Verwandte.
Polkau Kreis Briesen, 25.2.1943

Nass, Ludwig fiel bei Abwehrkämpfen am Ladogasee am 2.2.1943 im Alter von 20 Jahren.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Enkelsohn. Grenadier.
Gustav Nass und Mathilde geb. Isbrecht und Geschwister.
Mohnfeld (Makowice), 26.2.1943

Beschinski-Heidtke, Max, im Alter von 31 Jahren bei schweren Kämpfen um Staligrad gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Hauptmann.
Franz Beschinski und Frau Maria als Eltern, Helene Kieft geb. Beschinski als Schwester, Alex und Bernhard als Brüder und Angehörige.
Thorn, Sömmeringstr. 19, Danzig, Graudenz, Hamburg, Lothringen.

Restau, Emil, geb. am 8.8.1923, gefallen am 28.1.1943 im Osten.
Sohn, Bruder, Onkel. Soldat.
Familie Johann Restau.
Senskau Kreis Thorn, 25.2.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
12.07.2009, 22:27
Twardowski, Vinzenz, im Alter von 30 Jahren bei schweren Kämpfen in Rschew am 2.2.1943 gefallen.
Mann, Vati seiner vier Kinder, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Erika Twardowski geb. Arnd als Frau, Kinder und Angehörige.
Thorn, Ulanenstr. 24, 26.2.1943

Herrmann, Otto, im Alter von 28 Jahren gestorben in einem Reserve-Lazarett. Er folgte seinem am 8.2.1943 verstorbenen Schwager.
Mann, Papa seines Söhnchens, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Schwiegersohn. Schütze.
Edith Herrmann geb. Reinhold.
Glasau, 25.2.1943

Wisniewski, Felix, im 33. Lebensjahr bei Kämpfen an der Ostfront am 24.2.1943 gefallen.
Mann, Papa, Sohn, Schwager, Onkel. Unteroffizier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Hildegard Wisniewski geb. Arndt als Frau, Haline als Töchterlein, nebst allen Angehörigen.
Thorn, Hafenstiege 4, 23.3.1943

Windmüller, Heinz, im vollendeten 26. Lebensjahr bei Abwehrkämpfen südlich Orel am 5.3.1943 gefallen und auf dem Ehrenfriedhof Dimitrowsk beerdigt.
Einziger Sohn. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundetenabzeichens.
August Windmüller und Frau Margarete.
Thorn, Mellienstr. 106, 22.3.1943

Czerwinski, Thaddäus fiel am 3.2.1943 bei Kämpfen vor Charkow im Alter von 23 Jahren.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Bruder. Grenadier.
Frau Petrunela Czerwinski, Christine als einziges Töchterchen, Franz Czerwinski als Vater, sieben Brüder, vier Schwestern nebst den Schwiegereltern.
Briesen.
Auch ich empfinde den Verlust meines getreuen Gefolgschaftsmitgliedes sehr schmerzlich.
Alfred Thiele, Dachdeckermeister nebst Gefolgschaft.

Bonkowski, Ewald fand bei Abwehrkämpfen um Slawjansk am 9.2.1943 im Alter von 23 Jahren den Tod.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
August Bonkowski und Frau Pauline geb. Fink. Friedrich, August, Emil, Robert, Olga, Lydia, Margarete Bonkowski.
Longendorf Kreis Leipe, 13.3.1943

Meyer, Alfred fiel im 29. Lebensjahr bei Kämpfen nördlich Iwanowko.
Geliebter Gatte. Grenadier.
Lisbeth Meyer geb. Polsfuß nebst Schwiegereltern und zwei Brüdern z.Zt. im Felde und übrige Verwandte.
Gramtschen, 18.3.1943

Kloss, Willi starb bei schweren Abwehrkämpfen an der Ostfront am 10.3.1943 im 31. Lebensjahr infolge seiner schweren Verwundung in einem Feldlazarett. Er wurde auf dem Ehrenfriedhof Stalino beerdigt.
Jüngster Sohn, Bruder. Gefreiter.
Friedrich Kloss und Frau Marie geb. Jahnke als Eltern.
Hohenkirch, 18.3.1943

Mehling, Otto wurde am 25.2.1943 im Alter von 30 jahren bei schweren Kämpfen südlich des Ilmensees verwundet und starb am 1.3.1943 an den Folgen.
Sohn, Bruder, Bräutigam. Obergefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Mutter, sieben Geschwister, drei Brüder z.Zt. im Osten. Alwine Elgert als Braut.
Leipe, 20.3.1943

Adams, Emil wurde im Alter von 23 Jahren am 5.2.1943 an der Ostfront verwundet und starb am 19.2.1943 in einem Feldlazarett.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Gustav Adams und Frau Klara geb. Wollschläger als Eltern. Adolf, Wilhelm und Olga als Geschwister nebst Verwandten.
Steinwiese Kreis Leipe, 19.3.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
13.07.2009, 20:11
Bredlau, Adolf starb im Alter von 34 Jahren am 3.2.1943 bei den Kämpfen im Osten.
Mann, Vater, Stiefsohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Soldat.
Olga Bredlau geb. Kuhn, Ella, Christel und Enkelkinder nebst Verwandten.
Rippin, Strasburg (Westpr.), Duisburg, Pirna, Litzmannstadt, Berlin, Graudenz, Lingen, 19.3.1943

Sieblitz, Erich, am 16.2.1943 im Alter von 28 Jahren südlich Orel gefallen.
Mann. Gefreiter.
Lucie Sieblitz geb. Fritz nebst allen Angehörigen.
Kulm, 10.3.1943

Leuthold, Heinz fiel am 30.12.1942 in Korenewka (Osten) im Alter von 19 Jahren.
Sohn, SA-Rottenführer, Krad-Schütze, Inhaber des Panzer-Sturmabzeichens.
Julius Leuthold und Helene geb. Wiener, Bruder Georg Leuthold z.Zt. Wehrmacht, Siegfried Leuthold.
Klein-Nessau, 30.1.1943

Scheffler, Konstantin, am 30.1.1943 bei schweren Kämpfen an der Ostfront im Alter von 34 Jahren gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel.
Geschwister und Neffen.
Thorn, 3.3.1943
Wir werden unseren guten Chef stets ein ehrenden Angedenken gewahren.
Die Gesellen der Werkstadt Torn, Mellienstr. 91

Winter, Daniel, am 23.2.1943 bei schweren Abwehrkämpfen südlich des Ilmensees im Alter von 30 Jahren gefallen.
Mann, Vati seiner drei Lieblinge. Gefreiter.
Helene Winter geb. Duwe und Kinder Ilona, Günther und Klein-Brigittchen nebst allen Verwandten.
Amtal, 15.3.1943

Zilz, Helmut, im Alter von 29 Jahren bei den schweren Kämpfen an der Ostfront am 1.2.1943 gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel, Cousin. Gefreiter.
Kurt Zilz, Erna Korthals geb. Zilz, Meta Bluhm geb. Zilz, Frieda Dombrowski geb. Zilz als Geschwister und allen Anverwandten.
Piwnitz, 8.3.1943


Biermann, Wilhelm starb mit 19 Jahren am 28.2.1943 im Lazarett in Frankreich.
Ältester Sohn, Bruder. Grenadier.
Wilhelm und Alma Biermann als Eltern und Geschwister.
Schönsee, 10.3.1943

Poehlke, Ewald, im Osten am 23.2.1943 im Alter von 32 Jahren gefallen. Er folgte seinem Vater und seinen Brüdern Walter und Alfred.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Berta Poehlke und Kinder.
Buck Kreis Briesen, 17.3.1943

Grapatin, Erich, bei schweren Kämpfen im Raum von Charkow am 8.2.1943 im Alter von 23 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager. SS-Rottenführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Infanterie-Sturmabzeichens.
Karolina Grapatin.
Schönwald Kreis Rippin, Sasse, Fleißacker, Kornkammer, im Felde, 16.3.1943

Budde, Walter, geb. am 5.1.1914, gestorben am 25.2.1943 bei den schweren Kämpfen vor Leningrad an den Folgen einer Verwundung.
Mann, Vati, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Stabsgefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens, der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
Im Namen aller Hinterbliebenen Hedwig Budde.
Bischofsrode, Wittenburg, 17.3.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

itau
15.07.2009, 18:27
Kirchenbuch der evang. Gemeinde Coßdorf Kr. Liebenwerda

Ao. 1635 den 19. Februariy ist einem Soldaten mit Namen Caspar Schuhmann , sein Weib Maria ( von Freiberg i. Sachsen ) , gewesener Einspänniger unter der Leib - Comp. zum Taubischen Reg. gehörig , welcher zu Liebenwerda im Quartier gelegen , aber von seinem Coporal sehr zerhauen und gestochen das er gestorben ) eine Tochter mit Namen Margaretha getauft worden , deren Paten :

Stubenrauch Kylianuß , welcher a.d. salva guardi alhier gelegen ;
der Weinzer,in Tochter : Margaretha ,
der Mötzsch,in Magd mit Namen Margarethe Schaffhausen und Christian Lorentz von Langenrieth

AfS. 1935

GunterN
15.07.2009, 20:10
Bippus, Johannes, geb. in Bessarabien fiel im Alter von 25 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Bräutigam. Panzer-Grenadier.
Johannes und Kathrine Bippus, Lilli Dalke als Braut nebst allen Geschwistern.
Scharkau Kreis Kulm, 16.3.1943

Streibel, Stanislaus fiel am 29.1.1943 im Alter von 23 1/2 Jahren an der Ostfront.
Sohn, Bruder, Schwager, Enkel. Oberkanonier.
Wilhelm und Gradina Streibel, Wilhelm und Eduard, Gefreiter, z.Zt. Wehrmacht, Erna und Erika Streibel.
Dreilinden, 17.3.1943

Mahnke, Artur starb am 7.3.1943 im Alter von 34 Jahren in einem Lazarett im Osten.
Mann, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Kanonier.
Ella Mahnke geb. Wunsch und übrige Verwandte.
Seeheim, 17.3.1943

Kriesel, Hans-Joachim fiel am 12.1.1943 im Alter von fast 23 Jahren im Raum von Stalingrad.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Unterscharführer der Waffen-SS, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Adolf Kriesel und Frau Elisabeth geb. Weikert, Ruth Remus geb. Kreisel, Bruno Remus und Verwandte.
Thorn, Kulmer Landstr. 52 W3, Schlochau, Wien, 16.3.1943

Kontag, August fiel am 24.2.1943 im Alter von 28 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Infanterie-Sturmabzeichens.
Eltern und Geschwister im Namen aller Hinterbliebenen.
Grabe Kreis Thorn, 15.3.1943

Schlütter, Rudolf fiel im Alter von 32 Jahren an der Ostfront.
Mann, ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Elsa Schlütter geb. Schmidt nebst Eltern, Schwiegereltern, 2 Brüdern und drei Schwägerinnen.
Beberen Kreis Leipe, 14.3.1943

Diedrich, Max fiel am 9.2.1943 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 28 Jahren.
Bruder und Schwager. Gefreiter.
Adolf Mielke und Frau Meta geb. Diedrich nebst Geschwistern und übrigen Verwandten.
Wiedeband Kreis Leipe, 15.3.1943

Rauland, Adolf fiel am 29.1.1943 bei Woronesh im Alter von 32 Jahren.
Papa, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Familie Artur Greger.
Drewenzwinkel (Schillno), 12.3.1943

Pommerenke, Hugo, bei einem Angriff auf die Feindstellung, 87 km nördlich von Orel, am 26.2.1943 im Alter von 20 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Neffe, Enkelsohn. Gefreiter.
Eltern Samuel Pommerenke und Frau Leontine geb. Jaßmann, die Geschwister Else und Paul.
Dreilinden, 17.3.1943

Wehrmann, August, im 34. Lebensjahr im Osten am 5.2.1943 gefallen.
Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Grenadier.
Hildegard Wehrmann geb. Sorge, Anita und Ingrid als Kinder, August und Sophie Wehrmann als Eltern, Karl und Wilhelmine Sorge als Schwiegereltern.
Geschwister und Verwandte.
Drückenhof Kreis Wittenburg, 13.3.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
16.07.2009, 20:23
Klannand, Heinz. Frd. fiel kurz vor Vollendung seines 21. Lebensjahres im Osten.
Ältester Sohn.
Robert Klannandt und Frau Hulda geb. Güldenstern, Hans-Joachim z.Zt. im Osten als Bruder, Ursula als Schwester und alle Verwandten.
Adlig Waldau, 1.1.1943

Schömperle, Ernst fiel am 28.11.1942 im Osten im Alter von 34 Jahren. Geboren in Kornfelde Kreis Mogilno.
Mann, Vater unserer drei Kinder. Soldat.
Im Namen aller Hinterbliebenen Gustav Liedtke.
Gramtschen, 13.1.1943

Lehmann, Erwin fiel am 17.12.1942 im Osten im Alter von 19 Jahren. Er folgte seinem vor einem Jahr im Osten gefallenen Bruder.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Vetter. Panzerjäger, Schütze.
Eltern und Geschwister, Familien Lehmann und Schäpsmeier.
Thorsfelde, Thorn, 11.1.1943

Tuguntke, Willi starb nach einer im Osten am 5.12.1942 erlittenen Verwundung am 10.12.1942 im Lazarett in Wjasma im Alter von 20 Jahren.
Sohn, Bruder. Kanonier.
Alfred Tuguntke und Frau Emma geb. Braun und Sohn Erwin.
Unislaw Kreis Kulm, Lindenstr. 15, 9.1.1943

Jabs, Adolf erlitt am 6.10.1942 eine schwere Verwundung im Osten, so daß er am 29.11.1942 im Alter von 20 Jahren verstarb.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Soldat.
Pauline Jabs geb. Tetzlaff als Mutter nebst Angehörigen.
Re ... (?) Kreis Leipe, Januar 1943

Herrmann, Albert starb an den Folgen seiner schweren Verwundung, die er am 30.11.1942 erlitt, am 15.12.1942 in einem Lazarett in Smolensk im Alter von 33 Jahren. Auf dem dortigen Heldenfriedhof beerdigt.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gustav Herrmann nebst Frau und Geschwistern.
Stäben Post Dübeln Kreis Kulm, 9.1.1943

Plieth, Helmut fiel am 20.11.1942 in der Schlacht um Stalingrad im ALter von 23 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. Gefreiter in einem motorisierten Infanterie-Regiment.
Robert Plieth und Frau Minna, Hubert Plieth als einziger Bruder, z.Zt. im Osten, Hildegard und Edith als Schwestern.
Arnoldsdorf, 11.1.1943

Boetzel, Karl, geb. am 25.4.1912, gest. am 14.12.1942.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Vetter und Neffe. Kriegsfreiwilliger, SS-Unterscharführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse, der Ostmedaille, des silberenen Verwundeten-Abzeichens und des Sturmabzeichens.
Johannes Boetzel, Anna Boetzel geb. Voigt, Waltraut und Erika Boetzel, Hans S. Kannt.
Strelau Kreis Bromberg, Januar 1943

Gronewald, Jan, im Alter von 27 Jahren am 26.12.1942 an großen Donbogen gefallen.
Bräutigam. Soldat.
Maria Gaber geb. Reder.
Thorn, Mellienstr. 10/21 und Norden (Ostfriesland), 17.1.1943

Witt, Adolf, bei Abwehrkämpfen südöstlich Leningrads am 28.12.1942 gefallen.
Mann, Vater seines nie gesehenen Töchterchens Fanny, zweitältester Sohn, Bruder. Unteroffizier in einem SS-Infanterie-Regiment.
Frau Alwine Heise und Töchterchen, zugleich im Namen aller Hinterbliebenen.
Bresen Kreis Leipe, 16.1.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
17.07.2009, 16:32
Marquardt, Wolfgang fiel bei schweren Abwehrkämpfen am 21.12.1942 im Alter von 20 1/2 Jahren.
Einzigster Sohn, Enkel, Neffe, Vetter. Panzerschütze.
Ida Marquardt geb. Michaelis, Familie Michaelis und Famile Bieski.
Graudenz, Börgenstr. 27, Hohenkirch, Danzig, Januar 1943

Brisske, Rudolf, bei Abwehrkämpfen um Toropez am 2.12.1942 im Alter von 22 Jahren gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, SS-Sturmmann.
Rosine Brisske geb. Rath als Mutter, Wilhelm z.Zt. im Osten, Helene und Frieda als Geschwister, Schwager Robert, Schwägerin Natalie und übrige Verwandte.
Treziano Kreis Briesen, 15.1.1943

Jäger, Hermann fiel am 2.1.1943 in der Schlacht um Leningrad im Alter von 22 Jahren. Auf dem dortigen Heldenfriedhof beerdigt.
Jüngster Sohn, Bruder, Unteroffizier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens.
August Jäger nebst Frau und Kind.
Thorn und Allenbeken in Westpr., 18.1.1943

Rondthaler, Friedrich fiel am 10.12.1942 im Alter von 20 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Ältester Sohn, Bruder. Gefreiter.
Friedrich Rondthaler und Frau Mathilde geb. Kranz als Eltern, Geschwister: Robert, Maria, Artur, Lilli, Berta und Paul nebst allen Verwandten.
Schönsee Kreis Briesen, 18.1.1943

Laskovski, Gustav fiel bei Alagier am 8.12.1942 im Alter von 25 Jahren.
Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Vetter. Richtschütze.
Paul Laskovski und Frau Helene geb. Leide als Eltern. Brüder: Heinrich z.Zt. im Osten, Bruno Kriegsmarine und Siegfried. Schwestern: Amanda, Edith, Margarete, Lieselotte und übrige Verwandtschaft.
Greifbach Kreis Rippin, 8.1.1943

Liedtke, Norbert fiel bei schweren Kämpfen an der Ostfront im Alter von 33 Jahren am 24.12.1942. In Markowa beigesetzt.
Mann, Sohn, Bruder, Neffe, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Grenadier.
Erna Liedtke geb. Kohlmeier als Frau nebst allen Verwandten.
Schwarzbruch, Küstrin, Korthof, 12.1.1943
(Die gleiche Annonce mit Vornamen Herbert gefunden - GunterN)

Schoen, Gerhard fand am 3.1.1943 den Fliegertod im Alter von 21 Jahren. Er ruht auf dem Heldenfriedhof Frederikshavn (Dänemark). Er folgte seinem Bruder Hugo, der am 3.9.1942 im Osten fiel.
Letzter, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter. Beobachter in einem Kampfflugzeug.
Emma Schoen geb. Basteck, Elsbeth Schoen, Heinz und Margot Schmidt geb. Schoen.
Kulmischdamerau, 14.1.1943

Krüger, Johann fiel am 1.1.1943 im Alter von 19 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. Soldat.
Familie Franz Krüger.
Gramtschen Kreis Thorn, 15.1.1943

Rademacher, Heinz fiel am 29.11.1942 bei Welikije Luki im Alter von 27 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Familie Rademacher und Verwandte.
Wittelsdorf Kreis Bromberg, Thorn, 8.1.1943

Rienas, Alfred fiel am 26.11.1942 im Alter von 33 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Oberschütze.
Eltern, Geschwister und Verwandte.
Ziegelwiese Kreis Thorn, 4.1.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
17.07.2009, 20:22
Schymanski, Erich fiel am 20.10.1942 bei Kämpfen um Stalingrad im Alter von 23 Jahren.
Bruder. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und der Ostmedaille.
Familie Ott und Geschwister.
Kielpiny Kreis Leipe, 2.1.1943

Anhorn, Hugo starb am 18.10.1942 an den Folgen einer bei den Kämpfen um Stalingrad erlittenen Verwundung in einem Lazarett im Alter von 19 Jahren.
Sohn. Soldat.
David und Mathilde Anhorn geb. Mantau, Bruder helmut, seine Großmütter geb. in Beresina (Bessarabien) und alle Verwandten.
Laubengarten Gemeinde Kickelsee Kreis Leipe, 1.1.1943

Strehlau, Artur fand am 15.12.1942 bei schweren Kämpfen am Wolchow den Tod.
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens und der Ostmedaille.
Else Strehlau geb. Thieß und Söhnchen Hans-Joachim nebst Verwandten.
Klammer Kreis Kulm, 31.12.1942

Schiemann, Eduard fiel am 29.11.1942 kurz vor Vollendung seines 43. Lebensjahres.
Sohn, Bruder. Obergefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Pauline Schiemann als Mutter, seine Geschwister und Verwandten.
Thorn, Herbert-Norkus-Str. 11, 6.1.1943

Ruppel, Otto fiel am 28.11.1942 bei den Kämpfen um Welikije Luki im Alter von 19 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. Panzer-Grenadier.
Julius Ruppel und Frau Amanda geb. Gorning als Eltern, und Geschwister.
Leipe, Schützenstr. 25, 4.1.1943

Folgmann, Heinrich, geb. am 29.4.1917, im Osten am 30.9.1943 gefallen und dort beigesetzt.
Mann, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Genoveva Folgmann als Frau, Friedrich und Pauline Folgmann als Eltern, Johann und Helene Adamski als Schwiegereltern, Ernst und Frieds Krüger als Schwager und Schwester, Emilie Schmidt als Schwester, Martha Folgmann, Sophie und Helene Adamski als Schwägerinnen, zahlreiche Geschwister und Bekannte.
Kickelsee Kreis Leipe, 18.12.1943

Stasing, Hugo, Georg fiel am 6.10.1943 im Alter von 19 Jahren im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe. Soldat.
Josef und Maria Stansing als Eltern nebst Geschwistern: Günther, Marianne, Lidia und alle Anverwandten und Lilli Wozniak als Braut.
Kulm, Essen, 23.12.1943

Ziemiewski, Lech starb am 16.12.1943 im Alter von 20 Jahren infolge einer schweren Operation im Reservelazarett Oberschreiberhau.
Sohn, Bruder. Pionier.
Anastazy Ziemiewski als Vater, Irene Ziemiewski als Schwester und Verwandte.
Kulmsee, Dezember 1943

Wehrmann, Ernst, im 32. Lebensjahr, am 1.9.1943 bei den schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Mann, Papa, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Erna Wehrmann geb. Bruns, Sieglinde und Karin als Kinder, August und Sophie Wehrmann als Eltern, Geschwister und alle Anverwandten.
Wittenburg Kreis Briesen, 22.12.1943

Eggert, Erich fiel am 10.8.1943 im vollendeten 30. Lebensjahr im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Unteroffizier.
Karl und Wanda Eggert als Eltern, Erna, Karl, Wanda, Elfriede, Edmund und Adolf als Geschwister.
Renskau, 11.9.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
18.07.2009, 20:55
Rindt, Herbert starb nach seiner am 27.7.1943 im Osten erlittenen Verwundung am 29.7.1943 im Alter von 27 Jahren.
Mann, Papa, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des silbernen Verwundeten-Abzeichens und der Ostmedaille I. Klasse.
Hildegard Rindt geb. Nitz als Frau und Edit als Tochter nebst allen Verwandten.
Kölln Kreis Kulm, 30.8.1943

Beyersdorf, Heinz fiel am 11.8.1943 als Freiwilliger im Alter von fast 19 Jahren im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. SS-Panzer-Grenadier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Mutter Adele Beyersdorf geb. Rahn, Frieda Peters geb. Beyersdorf als Schwester, Ewald, Otto Wilhelm z.Zt. bei der Wehrmacht, Rudi z.Zt. im Osten als Brüder, und Angehörige.
Betriebsführer der "Thorner Freiheit".
Thorn, 1.9.1943

Krampiz, Eduard starb infolge seiner schweren Verwundung am 30.7.1943 im Alter von 20 Jahren im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Cousin, Neffe. Panzer-Jäger.
Martha Krampiz geb. Timm als Mutter, Friedrich Krampiz als Vater, z.Zt. dei der Wehrmacht im Osten, Wilhelm Krampiz als Bruder beid er Wehrmacht im Westen, Hilmar und Heinz als Brüder. Paula Timm als Oma und alle Verwandten.
Thorn, Schulitz, 31.8.1943

Bojanowski, Boleslaus fiel am 31.7.1943 im Alter von 20 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Enkel.
Eltern, Geschwister und Verwandte.
Heynrode, 30.8.1943

Schwabe, Karl ließ im Alter von 18 Jahren am 3.8.1943 im Osten sein Leben.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gustav Schwabe als Vater, Martha und Margarete als Schwestern, Ewald, Erwin, Obergefreiter Otto, Gefreiter Erich als Brüder, Olga als Schwägerin und alle Verwandten.
Glogen Kreis Leipe, 31.8.1943

Dedek, Konrad opferte im Alter von 19 Jahren im Osten sein Leben.
Vetter, Neffe, Kriegsfreiwilliger. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Verwundeten-Abzeichens und der Ostmedaille.
Eltern Bernhard Brosch und Frau verw. Dedek, Hildegard, Cäcilie, Alfons (Oberfeldwebel) als Geschwister. Sanitäts-Hauptfeldwebel Hans Hagen als Schwager, Cousine Hedwig Bolacz, Maria Wanski als Tante und Julius Wanski als Onkel.
Thorn, September 1943

Malinowski, Bruno fiel am 28.8.1943 im Alter von 24 Jahren.
Sohn, Bruder. Schütze.
Bronislawa Malinowski geb. Wilmowicz als Mutter. Bernhard und Johann bei der Wehrmacht, Edmund und Franz als Brüder. Stefanie, Adela, Regine als Schwestern.
Pluskowenz bei Kulmsee, 2.10.1943

Trzcinski, Waclaw starb am 13.9.1943 im Alter von 30 Jagren im Süden an einer tückischen Krankheit im Feldlazarett.
Mann, Vati seiner zwei Töchterchen, Sohn, Bruder, Onkel, Schwager.
Anna Trzcinski geb. Kremin als Gattin, Anna und Klara als Kinder, und Angehörige.
Zollburg Kreis Thorn, 2.10.1943

Weber, Heinz starb am 9.9.1943, einen Tag vor seinem 24. Geburtstag. Er folgte seinem gefallenen Bruder Joachim nach zwei Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. Leutnant in einer Fallschirmjäger-Kompanie.
Eltern Max Weber und Frau Meta geb. Jakob, seine Brüder Axel, Obergefreiter der Marine-Artillerie und Max.
Pfeilsdorf Kreis Briesen, 2.10.1943

Wegner, Erich, im Alter von 35 Jahren am 15.9.19432 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Mann, Vati seiner drei Lieblinge. Gefreiter.
Im Namen aller Hinterbliebenen Hildegard Wegner geb. Blödorn.
Thorn, Tannenbergstr. 7, 5.10.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

itau
19.07.2009, 12:25
Evang. Kirchenbücher Steinbach a. T. Kr. Offenbach


Den 30. Dezember 1792 starb der allhier in Kantonierung gestande Obrist bei dem Königl. Preußischen Dragoner Regiment von Cottum ;
Graf Georg Friedrich a Kameke und wurde den 2. Januar 1793 i.d. Kirche beerdigt, sein Alter 55 Jahr 9 Monat 25 Tage.

AfS. 1929

GunterN
19.07.2009, 20:20
Samuel, Horst, im Alter von 23 Jahren nach sechsjähriger Dienstzeit am 13.9.1943 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Großsohn, Schwager. Unteroffizier in einer Panzer-Division, Inhaber des goldenene HJ-Abzeichens und des Verwundeten-Abzeichens.
Irene Samuel geb. Leschinski, Paul und Emma Samuel, Eltern, Gerhard und Werner als Brüder, Großeltern und Schwiegereltern.
Thorn, Fischerweg 15, 7.10.1943

Roibiecki, Alois, im Süden nach langen und schwerem Leiden am 1.9.1943 im Alter von 47 Jahren verstorben.
Mann, Vater.
Agner Roibiecki geb. Pawlak, Gabriele und Stefanie als Kinder, alle Verwandten sowie Paul Gaszkowski nebst Familie und Bekannte.
Thorn, Gerechte Gasse 24, 30.9.1943

Blaiber, Andreas, geb. in Wittenburg (Bessarabien) fiel bei den schweren Kämpfen im Osten am 28.8.1943 im Alter von 19 1/2 Jahren.
Sohn. Grenadier.
Erhard und Maria Blaiber geb.Widmer als Eltern, Albert z.Zt. Wehrmacht, Hulda und Martin als Geschwister.
Michelsbach Kreis Leipe, 4.10.1943

Janke, Eduard fiel bei schweren Kämpfen im Osten am 15.9.1943 im Alter von 35 Jahren.
Mann, vater, Bruder, Schwager, Onkel. Grenadier.
Erna Janke geb. Krüger als Gattin, Erika und Gustav als Kinder, Otto, Richard und Gustav Janke als Brüder z.Zt. im Felde, und alle Verwandten.
Kölln Kreis Kulm, 5.10.1943

Koslowski, Ewald, geb. 9.3.1913, starb an einer schweren Verwundung am 20.9.1943 in einem Feldlazarett. Er wurde auf dem Heldenfriedhof in Rußland beigesetzt.
Mann, Vati seiner beiden Töchterchen, einziger Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Surmabzeichens.
H. Koslowski als Frau, Lili und Christel, Töchterchen, Emil und Emilie Koslowski, Eltern, Alice Mey, Schwester, Kurt Mey Schwager z.Zt. im Felde und alle Anverwandten.
Brodnowo Kreis Hermannsbad, 5.10.1943

Lange, Hubert fiel am 27.9.1943 als Kriegsfreiwilliger nach 2 1/2 jährigen Einsatz im Osten.
Mann, Vater seiner fünf kleinen Kinder, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Vetter, Neffe. Schulleiter. Oberleutnant der Gebirgstruppe, Inhaber der Medaille für deutsche Volkspflege, des Kriegsverdienstkreuzes 2. Klasse mit Schwertern, der Ostmedaille und der Kuban-Brückenkopf-Auszeichnung.
Elfriede Lange geb. Baer, Werner, Gertraud, Walter, Hartmut, Ingrid und alle Verwandten.
Großreichenau, 7.10.1943

Konert, Kurt fiel im Alter von 30 Jahren bei Kämpfen in Süditalien.
Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Steuerinspekteur.
Leutnant d.R. in einer Heeres-Flakabteilung, Inhaber des Eiserenen Kreuzes II. Klasse und der Ostmedaille. Er kämpfte in Polen, Belgien, Frankreich und Rußland.
Lotte Konert geb. Banck, Stadtinspektor Richard Konert und Frau, Forst (Lausitz), SS-Sturmmann Constantin Konert und Frau, Thorn, Frau M. Fägenstädt, Danzig, Obergefreiter Gerhard von Damaros und Frau.
Pr. Stargard, Danzig, Schellmühl, Lüderitzstr. 5, 5.10.1943

Lutz, Johann wurde zwei Tage nach seinem 35. Geburtstag schwer verwundet und starb am 31.8.1943 in einem Feldlazarett.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Sein Vater fiel im Westen, Erbe der Scholle, jetzt im Osten.
Pauline Lutz geb. Kist als Mutter, Gottlieb Lutz bei der Wehrmacht, Eleonore Lutz geb. Müller, Hugo Lutz, Berlin, Herta Lutz geb. Apostel, Hulda Müller geb.Lutz, Paul Müller, Kulm, Emma Schindler geb. Lutz, Paul Schindler z.Zt. bei der Waffen-SS, Olga Neumann geb. Lutz, Heinrich Neumann, Kulm, Frieda Schlee geb. Lutz, Ernst Schlee z.Zt. Wehrmacht, Nichten un d Neffen.
Kalthaus Kreis Kulm, Oktober 1943

Will, Konrad fiel am 16.10.1943 an der Ostfront.
Unteroffizier und ROA, Regierungsbaumeister, Stadtbaurat in Thorn.
Der OB der Stadt Thorn: Jakob.
Thorn, 1.12.1943

Ulanowski, Kasimir starb am 12.11.1943 im Alter von 24 Jahren infolge seiner im Osten erlittenen Verwundung im Lazarett in Wien.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. SS-Panzer-Grenadier.
Marie Ulanowski geb. Porsch als Mutter, Geschwister und alle Anverwandten.
Thorn, Fischerweg 49, 2.10.1943
Beerdigung am 4.12.1943 in Thorn, Altstädtischer Friedhof

GunterN
Fortsetzung folgt.

itau
20.07.2009, 04:34
Ev. Kirchenb. Behlkow , Kr. Greifenberg i. Pom.


1808 . 27. Januar erfroren auf dem Belkowschen Felde der Soldat Schütze
Ludwig Hesse gebürtig aus Potsdam , alt 30 Jahre , unverheiratet.

AfS. Oktober 1928

itau
20.07.2009, 04:59
Reformierte Gemeinde Hagen i. W. Kirchenbücher

07.03.1795 starb zu Ekkeley bey Durchzuge des Preußischen Proviant Wesens der Wagenmeister Franz Eltetoe ( Ettetoe ? ) gebürtig aus Ziele ? in Sierberburgen ( Siebenbürgen ) , alt 64 Jahre .
Er stand im Dienste bei der 11ten Mehl - Colonne.
Es ist dieses nach dem Attest bei dieser Proviant Wesens stehenden Inspektorei Eckhard notiert

GunterN
20.07.2009, 20:45
Kannert, Heinz fiel am 23.08.1943 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 21 Jahren.
Einziger Sohn, Bruder. Obergrenadier.
Karl Kannert (Kriminal-Sekretär) und Anna geb. Wendt als Eltern, Helga und Christel Kannert als Schwestern.
Briesen, Schillerstr. Neubau 2, 13.12.1943

Päner, Heinz, Ewald fand am 5.11.1943 im 29 Lebensjahr den Tod.
Bräutigam. SS-Oberrottenführer.
Leonide Haußner.
Gelenz Kreis Kulm, 18.12.1943

Teschke, Erwin fiel am 25.10.1943 iom Alter von fast 34 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Vetter, Onkel. Gefreiter.
Eltern Heinrich Teschke und Frau Emma geb. Reiß, seine Schwestern Gertrud und Grete Teschke, Familie Erich Wollenweber und Frau Luise geb. Teschke, Familie Oskar Teschke, Familie Richard Teschke und alle Verwandten.
Rosenau Kreis Kulm, 14.12.1943

Ehni, Daniel, geb. am 11.3.1925 in Borodino (Bessarabien) fiel am 8.11.1943 im Osten.
Sohn, Bruder, Onkel. SS-Mann.
Daniel und Berth Ehni geb. Kalmbach als Eltern, Arnold Ehni z.Zt. Wehrmacht, als Bruder, Alma und Helene als Schwestern, nebst allen Verwandten.
Heinbrunn, 13.12.1943

Bannasch, Woldemar, geb. am 17.5.1915 in Tarutiono (Bessarabien), am 19.11.1943 in den Kämpfen im Ostenm seiner schweren Verwundung erlegen. Auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Schwager, Onkel, Vetter, Fabrikbesitzer, Ingenieur.
Leutnant d.R., Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Rudolf und Wanda Bannasch.
Litzmannstadt, Schlageterstr. 193 d, 18.12.1943

Zinck, Gerhard, geb. am 25.4.1912, fiel am 11.12.1943.
Kamerad, Vati. Gefreiter, ROB.
Gertrud-Maria Zinck geb. Riebandt, Sigrun und Dietmar.
Wir verlieren in dem Gefallenen einen unserer ältesten Mitarbeiter, dessen Andenken wir in Ehren halten werden.
Verlagsleitung und Gefolgschaft der "Thorner Freiheit"

Block, Artur, am 3.10.1943 im Alter von 36 Jahren bei den schweren Kämpfen im Osten gefallen.
Mann, Vater seines einzigen Söhnchens. Grenadier.
Alma Block geb. Golnick als Frau, Ewald als Söhnchen von 7 Monaten, Rudolf und Helene Harbart als Eltern, Rudolf, Arnold, Wilhelm und Erich als Brüder z.Zt. Wehrmacht, Olga und Martha als Schwestern, Ludwig und Emilie Golnick als Schwiegereltern. Adolf, August und Siegmund als Schwager z.Zt. Wehrmacht, Auguste und Elsa als Schwägerinnen und alle Verwandten.
Pohlsfeld Kreis Leipe, 3.12.1943

Kohls, Adam ließ sein junges Leben im Alter von 27 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten.
Mann, Papa. Grenadier.
Emma Kohls geb. Kühn als Frau, Erika als Tochter, Juliane Kohls als Mutter, Pauli, Emil, Adolf als Geschwister und alle Verwandten.
Neusaß Kreis Kulm, 4.12.1943

Brokop, Erich starb im Alter von 19 Jahren an einer schweren Verwundung am 27.9.1943 im Osten. Er wurde auf dem Heldenfriedhof beigesetzt.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Otto Brokop und Frau Marta geb. Richert als Eltern, vier Brüder, drei Schwestern. Großeltern, nebst allen Verwandten.
Wittgen, 4.12.1943

Czempisz, Conrad, Max fiel am 6.11.943 im Alter von 35 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Mann, Vater seiner zwei Kinder, einziger Sohn, Schwiegersohn und Cousin. Gefreiter.
Irene Czempisz als Frau, zwei Söhne im Alter von 8 und 9 Jahren als Kinder, Wanda und Wladislaus Czempisz als Eltern, Valerie Nowinski als Schwiegermutter und alle Verwandten.
Thorn-Süd, Hohensalzaer Str. 14/20, 6.12.1943
Wir verlieren in dem Gefallenen einen tüchtigen und lieben Arbeitska-meraden. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.
Vorstand und Gefolgschaft der Fleischergenossenschaft e.G.m.b.H. Thorn

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
21.07.2009, 20:26
Bielitz, Herbert, geb. am 31.10.1913, fiel bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 14.9.1943.
Sohn, Neffe. Gefreiter.
Agnes Bielitz als Mutter
Thorn, 6.12.1943
Wir werden unseren bewährten Arbeitskameraden, den 1. Filmvorführer und Betriebsobmann Bielitz stets ein ehrenden Andenken bewahren.
Betriebsführer und Gefolgschaft des Thorner Filmtheaters.

Obodzinski, Thaddäus, im Alter von 24 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten sein Leben geopfert.
Sohn, Bruder, Onkel, Cousin, Schwager, Neffe. Grenadier.
Katharine Obodzinski, Mutter, Geschwister und Verwandte.
Fröben, 4.12.1943

Schözke, Eduard, geb. 7.9.1909, am 26.10.1943 bei der schweren Abwehrschlacht im Osten gefallen.
Mann, Vater. Grenadier.
Frau Blondine Schözke geb. Klein, seine Kinder Hildegard, Irmgard, Arthur und Helmut, sowie Henriette Schözke, Wilhelm Klein, Karoline Klein, Gustav Klein z.Zt. Lazarett, Edmund Klein z.Zt. im Felde, sowie alle Verwandten.
Witkenfeld Post Kulmsee Kreis Thorn, 7.12.1943

Tauber, Oswald, im Alter von 33 Jahren am 13.10.1943 bei harten Kämpfen im Osten gefallen. Am Waldesrand zur Ruhe gebettet.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter und Gruppenführer.
Friedrich und Anna Taubert als Eltern, neun Geschwister, und Verwandte.
Heinrichsberg, 5.12.1943

Fagin, Walter, geb. am 22.1.1918, am 29.10.1943 im Osten gefallen. Seit Kriegsbeginn im Osten. Er folgte seinem Schwager, der am 23.10.1943 im Osten fiel.
Bruder. Onkel. Obergefreiter, Inhaber der Ostmedaille, des Kriegsverdienstkreuzes II. Klasse mit Schwertern, des Kraftfahrbewährungsabzeichens in Bronze und das Pionier-Sturmabzeichen.
Geschwister: Hedwig Kujath geb. Gahr, Sophie Fagin als Zwilligsschwester und alle Angehörigen.
Hohenkirch, Dezember 1943

Schwirske, Herbert fiel am 31.10.1943 im Alter von 34 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Verlobter. Obergrenadier.
Ottilie Schwirske, Brüder und Schwestern, Wanda Wojciechowski als Verlobte, und alle Verwandten.
Thorn, 15.12.1943

Rudowski, Henryk fiel am 5.11.1943 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 21 Jahren.
Enkel, Neffe, Cousin. Obergrenadier.
Frau Franziska Winarski als Großmutter. Familie Rosinski und alle Verwandten.
Thorn, 8.12.1943

Lemanowicz, Kasimir, im Alter von 23 Jahren im Süden gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Kradschütze.
Franz Lemanowicz und Frau als Eltern, Geschwister und alle Anverwandten.
Briesen, 8.12.1943
Wir verlieren einen treuen Arbeitskollegen, dessen Andenken wir stets in Ehren halten werden. Betriebsführer und Gefolgschaft der Firma A. Thiele, Bedachungsgeschäft.

Schulz, Gustav fiel am 1.11.1943 bei schweren Kämpfen im Osten im Alter im Alter von 34 Jahren.
Mann, Vater seiner drei Kinder. Gefreiter.
Susanna Schulz geb. Prellwitz als Gattin, Elfriede, Horst und Helmut als Kinder, Karl und Blondine Schulz als Eltern und alle Geschwister, vier Brüder z.Zt. Wehrmacht, Karl und Emilie Prellwitz als Schwiegereltern, und alle Verwandten.
Neuhof, 9.12.1943

Koelber, Erhard ließ am 3.11.1943 sein junges Leben an der Ostfront.
Einziger Sohn, Bruderherz, Schwager, Onkel. Gefreiter.
August und Berta Koelber, Eltern, Alma, Irma, Eugenie, Brigitte als Schwestern. W. Klatt und H. Lemke Schwager, Irene, Lisa, Richard und Horst Nichten und Neffen.
Sengen Kreis Leipe, 7.12.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
22.07.2009, 20:28
Föllner, Werner, am 24.11.1943 im Alter von 27 Jahren im Osten gefallen.
Mann, Vater zweier Kinder, einziger Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Enkel, Neffe.
Zugwachtmeister in einem SS- und Polizei-Regiment, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, der Ostmedaille 41/42 und anderer Auszeichnungen.
Gerda Föllner geb. Trost, Gerhard und Marianne als Kinder, Familie Paul Föllner und alle Anverwandten.
Thorn, Wiener Str. 1, Halle und Berlin, 11.12.1943

Umerle, Otto, Heinrich 19 Jahre und 8 Monate alt, bei schweren Kämpfen im Süden verwundet, verstarb am 23.10.1943.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe.
Eltern: Bruno und Albertine Umerle geb. Schwalm, Brüder Felix und Erwin, Schwestern Ella, Erna, Margarete und Emma. Onkel Wilhelm Müller z.Zt. bei der Wehrmacht, sowie alle Bekannten.
Lonke, Post Schommensee Kreis Leipe, Dezember 1943

Kujath, Richard, geb. am 27.8.1908, starb bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 23.10.1943
Mann, Papa, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe.
Gefreiter, SA-Oberscharführer im Sturm 22/129.
Hedwig Kujath geb. Gahr als Frau, Luise, Irma, Ernst und Walter als Kinder, nebst allen Anverwandten.
Hohenkirch, 30.11.1943

Hellwig, Willi, im Alter von 19Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 22.10.1943 gefallen.
Jüngster Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Onkel. Grenadier.
Johann und Hermine Hellwig als Eltern, Helga und Johann als Geschwister, Martha Geske geb. Hellwig als Schwester, und alle Verwandten.
Blandau Kreis Kulm, 29.11.1943

Nititzki, Franz fiel im Alter von 20 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 23.10.1943. Er folgte seinem Bruder in Rußlands kalter Erde nach und seinem Vater, der tödlich verunglückte.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Maria Nititzki, Mutter, Geschwister und Verwandte.
Krügershauland, 1.12.1943

Kowalski, Karl, im Alter von 32 Jahren bei Kämpfen im Osten am 22.11.1943 gefallen.
Ältester Sohn, Mann, Vati, Bruder, Schwager, Onkel. Oberwachtmeister.
Jakob und Auguste Kowalski als Eltern, Eva Kowalski geb. Janke als Gattin, Horst und Roswitha als Kinder. Alexander Kowalski als Bruder z.Zt. im Felde, Eugenie Semke geb. Kowalski, Lydia und Hildegard als Geschwister und alle Verwandtzen.
Kulmischneugut Kreis KLulm, 1.12.1943

Werner, Felix, im Alter von 37 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 8.8.1943 gefallen. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt. Er folgte seinem vor fünf Monaten verstorbenen Vater nach.
Mann, Vater seines Töchterchens, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Oberschütze.
Emmi Werner geb. Wehn als Frau, Waltraut als Töchterchen, Wladislawa, Valerie und Helene als Geschwister, und Verwandte.
Thorn, 11.9.1943

Schneider, Helmut, im Alter von 22 Jahren im Osten sein junges Leben gelassen.
Verlobter. Gefreiter.
Monika Panther, Milchkontrollassisitentin.
Schönsee Kreis Briesen, 11.9.1943

Jahnke, Heinz, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten, im Alter von 29 Jahren gefallen. Er wurde auf einem Heldenfriedhof begraben.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Enkel, Neffe. Gefreiter, Inhaber des Sturm- und des Verwundeten-Abzeichens.
Ernst und Emma Jahnke geb. Klapproth als Eltern. Als Bruder Soldat Rudolf Jahnke. Die Schwestern Herta Lißner, Elly Henschel, Irmgard Dahmer und Ilse Jahnke. Als Schwager Soldat Herbert Lößner, Unteroffizier Ewald Henschel ud Unteroffizier Erwin Dahmer.
Osterbitz, 9.9.1943

Sonnenberg, Artus, in den schweren Kämpfen im Osten sei junges Leben geopfert.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Bräutigam. Gefreiter.
Robert Sonnenberg als Vater, fünf Geschwister, ein Bruder, z.Zt. im Osten und die Braut.
Saumfeld Kreis Leipe, 10.9.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
23.07.2009, 22:13
Paczkowski, Thaddäus, bei schweren Aabwehrkämpfen im Osten im Alter von 28 Jahren gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Franz Paczkowski und Frau Helene als Eltern, Marian und Heinrich als Brüder, Gabriele Köster als Schwerster und Oberwachtmeister d. Sch. Leo Köster, im Felde, als Schwager.
Schönsee, Thorn, 8.9.1943

Hinz, Johann, geb. am 14.6.1923 in Tarutino (Bessarabien), gefallen im Osten.
Ältester Sohn, Bruder, Enkel, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Soldat.
Wilhelm und Alwine Hinz als Eltern, Willi Hinz, Bruder, Hilde Hinz und Leonide Birowny geb. Hinz, Schwestern, Emil Birowny, Schwager, Klein-Annelise, Nichte, Julianna Hinz Großmutter, und Verwandte.
Brückendorf Kreis Briesen, 11.9.1943

Brißke, Gottfried, geb. in Tarutino (Bessarabien), im Alter von 34 Jahren am 22.8.1943 im Osten gefallen.
Mann, Vater seiner drei kleinen Kinderchen, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Adele Brißke geb. Mutschall als Ehefrau, Edwin, Ingrid und Bruno-Paul als Kinder, sowie alle Verwandten.
Schönsee, 7.9.1943

Orlowicz, Alois, bei schweren Kämpfen im Osten am 21.8.1943 im Alter von 22 Jahren gefallen.
Einziger Sohn, Bruder, Neffe, Enkel. Gefreiter.
Johann Orlowicz und Frau Martha geb. Jendrzejewski, als Eltern, Janina als Schwester, und alle Verwandten.
Kulm, 6.9.1943

Woyke, Artur fiel am 8.8.1943 im Osten mit 20 Jahren.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Julius Woyke und Frau Emilie geb. Böhm, fünf Brüder, davon vier bei der Wehrmacht und drei Schwestern.
Golchau Kreis Leipe, 8.9.1943

Schwisrke, Herbert, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 34 Jahren am 31.10.1943 gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Verlobter. Obergrenadier.
Ottilie Schwirske, Brüder und Schwestern, Wanda Wojciechowski als Verlobte, und alle Verwandten.
Thorn, 15.12.1943

Hoffmann, Lebrecht fiel bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 8.8.1943 im Alter von 26 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einem Kavallerie-Regiment.
Eltern Lebrecht Hoffmann und Frau nebst Geschwistern.
Gostgau, August 1943

Madecki, Leo fiel am 11.8.1943 im Osten im Alter von 21 Jahren.
Sohn. SS-Panzer-Grenadier.
Eltern Wl. und Hedwig Madecki, Bruno Madecki, z.Zt. im Felde als Bruder, Klara und Ursula als Schwestern, nebst allen Verwandten.
Schönwalde Kreis Thorn, 3.9.1943

Mankiewicz, Heinrich, bei einem großen Angriff im Osten am 4.8.1943 im Alter von 20 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager. Gefreiter.
Bruno und Franziska Mankiewicz als Eltern, Irene, Hedwig und Stefi als Schwestern, Johann z.Zt. bei der Wehrmacht als Bruder, Sofia Szenkowski geb. Mankiewicz als Schwester, Edmund Szenkowski als Schwager.
Thorn, 4.9.1943

Wirth, Ewald, im Alter von fast 30 Jahren am 18.8.1943 im Osten gefallen, nachdem er alle Feldzüge glücklich überstanden hat. Er folgte seinem Bruder Johann nach vier Tagen in die Ewigkeit.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Unteroffizier, Inhaber des Infanterie-Sturmabzeichens in Silber und des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Johann und Sophie Wirth als Eltern, die Geschwister (zwei Brüder z.Zt. im Osten), und alle Anverwandten.
Schönsee Wpr., Stangenwalde, Raudnitz, 6.9.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
24.07.2009, 21:29
Wirth, Johann, im Alter von 37 Jahren am 14.8.1943 im Osten gefallen.
Mann, Papa seiner drei Kinder, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Panzer-Grenadier.
Gertrud Wirth geb. Kohs als Ehefrau, Doris, Wilfried und Hannelore als Kinder.
Schönsee (Wpr.), 3.9.1943

Grams, Gustav starb am 19.21.943 im Alter von 19 Jahren den Seemannstod.
Einziger Sohn. Matrosengefreiter, Inhaber des Uboot-Hoheitsabzeichens.
Eltern Gustav Grams und Frau Amalie geb. Weiß.
Drewenzwinkel Kreis Thron, 30.8.1943

Kostbar, Alfred, im Alter von fast 22 Jahren am 18.7.1943 im Osten gefallen.
Zweitjüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter. 3 mal verwundet, Träger des Verwundeten-Abzeichens.
Emilie Kostbar geb. Kulmann als Mutter, die Geschwister und alle Verwandten.
Neubruch, 3.9.1943

Flegel, Emanuel, geb. am 1.9.1919 in Borotino (Bessarabien), am 12.8.1943 gefallen. Er ruht auf dem Heldenfriedhof in Ferdiosa (Halbinsel Krim).
Mann, Sohn, Bruder, Schwiegersohn. Gefreiter.
Else Flegel geb. Bollinger, David und Maria Flegel als Eltern, Oskar, Albert z.Zt. im Felde, Waldemar, Arnhold, David und Hildegard Flegel als Geschwister, Jakob Heid und Frau Emma geb. Fitzer verw. Bollinger als Schwiegereltern und alle Verwandten.
Erlkreisen Kreis Kulm, 3.9.1943

Wojke, Eduard, bei schweren Kämpfen im Osten am 21.8.1943 im Alter von 27 Jahren gefallen.
Ältester Sohn, Bruder. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Christian und Emilie Wojke geb. Janke als Eltern, Schwestern und Brüder, und alle Verwandten.
Lonke Kreis Leipe, 3.9.1943

Zierath, Otto starb infolge einer am 18.8.1943 im Osten erlittenen Verwundung am 21.8.1943 im Alter von 30 Jahren.
Mann, Vati eines einzigen Söhnchens, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Unteroffizier.
St. Zierath geb. Hubinski und Söhnchen Richard, Eltern und Schwiegereltern und Schwester, fünf Brüder, drei im Felde, zwei Schwägerinnen und Schwager im Felde.
Posemsdorf Kreis Thorn, August 1943

Tunowski, Bronislaw starb am 10.8.1943 im Alter von 21 Jahren bei den schweren Kämpfen im Osten infolge einer Verwundung.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Enkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Johann Tunowski und Frau Anastasia geb. Bilinski als Eltern, Alois und Martha Tunowski als Geschwister, und alle Verwandten.
Klammern Kreis Kulm, 31.8.1943

Knorr, Anton fand im Alter von 22 Jahren den Tod bei den schweren Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder. Gefreiter, früherer Wachtmeister.
Johann und Amalie Knorr als Eltern, Erich, Richard und Ewald als Geschwister.
Hohenhausen, August 1943

Rodczies, Arno fiel am 9.8.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 28 Jahren.
Mann, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Frieda Rodczies geb. Neumann, Friedrich und Therese geb. Velkner als Eltern, nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Podwitz Kreis Kulm, 1.9.1943

Goszka, Walter starb infolge seiner schweren Verwundung am 30.7.1973 in einem Feldlazarett im Osten im Alter von 30 Jahren.
Mann, Papi, Schwiegersohn, Schwager. Gefreiter.
Hildegard Goszka geb. Nehrenheim und Kinder Siegfried, Waltraud und Ulrich, Franz und Johann Nehrenheim Schwiegereltern, Horst Gehrmann, Schwager z.Zt. im Felde.
Briesen, Danzig, 3.9.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
25.07.2009, 21:58
Rygielski, Heinrich - Die Trauerandacht für unseren Sohn und Bruder, der am 19.7.1943 an der Ostfront fiel, findet am Donnerstag, den 9.9.1943 um 7.30 Uhr in der Pfarrkirche Kulmsee statt.
Die Eltern und Geschwister.
Kulmsee, 6.9.1943

Stephan, Heinrich, im Alter von 28 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 28.11.1943 gefallen.
Mann, Papi, Sohn, einziger Schwiegersohn, jüngster Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. Grenadier.
Gerda Stephan geb . Kettner und Klein-Peterle, Heinrich Stephan als Vater, Karl Kettner und Frau Hedwig als Schwiegereltern, Familie Motzner, Familie Naß, Kurt und Stephan z.Zt. Wehrmacht (Norwegen), Werner, Kurt und Hartmut Kettner als Schwager z.Zt. Wehrmacht, und alle Verwandten.
Zvnenniederkampen, Damerau Kreis Kulm, Dezember 1943

Koll, Heinz fand am 2.11.1943 bei schwren Abwehrkämpfen in Süditalien im Alter von 21 Jahren und 9 Monaten den Tod.
Sohn, Bruder. Obergefreiter in einem Fallschirmjäger-Regiment.
Friedrich und Helene Koll als Eltern, Klara, Waltraud und Hildegard als Schwestern, Horst als Bruder, z.Zt. im Osten.
Thorn, Leibitscher Str. 42, 20.12.1943

Malkowski, Withold fand bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 3.12.1943 im Alter von 20 Jahren den Tod.
Einziges Kind, Enkel, Neffe, Cousin. Gefreiter.
Eltern, Großmutter und alle Verwandten.
Thorn, Königsberg, Bromberg, Posen, 20.12.1943
Ehrendes Andenken an einen lieben Arbeitskameraden. Betriebsführung und Gefolgschaft C. B. Dietrich und Sohn GmbH Thorn

Stojke, Arthur fiel am 16.10.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 27 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Kreigsverdienstkreuzes II. Klasse mit Schwertern, der Ostmedaille und anderer Auszeichnungen.
Eduard und Amalie Stojke als Eltern, Otto Stojke z.Zt. Wehrmacht, Edmund Stojke z.Zt. Wehrmacht, Adolf Stojke und Ewald als Brüder. Alma, Agnes, Berta und Selma Stojke als Schwestern, Martha Stojke als Schwägerin, und alle Verwandten.
Meinbach Kreis Leipe, 14.12.1943

Rohde, Bruno, im Alter von 31 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 24.11.1943 gefallen.
Mann, Vati. Obergefreiter.
Helene Rohde und die Kinder Inge und Wolfgang.
Schwarzendorf Kreis Leipe, 22.12.1943

Pankop, Ewald fand am 7.8.1943 im Alter von 21 Jahren im Osten den Tod.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe. Kriegsfreiwilliger, Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens.
Jakob Pankop und Alwine geb. Braun als Eltern, drei Brüder, sechs Schwestern, drei Schwager z.Zt. Wehrmacht, und alle Verwandten.
Thorn, Witken Kreis Leipe, 20.9.1943

Gogolin, Heinrich, im Alter von 30 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten am 8.8.1943 gefallen.
Mann, Vater seiner zwei Söhnchen, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Martha Gogolin geb. Westfal als Ehefrau, Waldemar und Heinrich als Kinder. Gerhard und Hedwig als Pflegekinder, Karl Gogolin als Vater, Bruder im Felde und Geschwister sowie alle Verwandten.
Schemmensee Kreis Leipe, 22.9.1943

Schaj, Kasimir wurde am 1.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten verwundet und starb am 5.9.1943 in einem Feldlazarett. Die Beerdigung erfolgte auf einem Ehrenfriedhof im Osten.
Zweiter gefallener Sohn, Bruder, Neffe, Onkel. Grenadier.
Anton Schaj und Frau Stanislawa geb. Skasa, Edmund und Sofie als Geschwsiter, und alle Verwandten.
Wabsch Kreis Kulm, 16.9.1943

Dannert, Bruno, am 26.8.1943 bei schwren Kämpfen im Osten im Alter von 20 Jahren gefallen und auf einem Heldenfriedhoif beigesetzt.
Sohn, Bruder. Grenadier in einem Grenadier-Bataillon, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens.
August und Hulda Dannert, Gefreiter Erwin Dannert z.Zt. Frankreich, Oberfeldweber der Schultzpolizei Edm. Dannert z.Zt. Graudenz, Welda Dannert, Frieda Dannert, Verwandte und Bekannte.
Rentfin Kreis Rippin, September 1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

anika
26.07.2009, 18:55
Anläßlich der Heirat Napolions wurden Desserteure die sich stellten begnadigt. Der aus Walbeck stammende Pierre Polvers stellte sich, und wurde wieder als Soldat eingezogen.
Am 28.02.1812 ist er, 24 Jahre alt, an einer Verwundung in einem Hamburger Lazarett als Füselier des 30.Linien Regiments, 6. Bataillon,
4. Companie gestorben.
anika

GunterN
26.07.2009, 20:06
von Minding, Ferdinand fiel am 1.9.1943 bei schweren Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder. SS-Rottenführer, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens.
Erich von Minding, Karin von Minding geb. von Samson-Himmelstjerna und die Geschwister.
Ulmenhof Kreis Leipe, September 1943

Daschkowski, Adolf starb am 21.8.1943 infolge einer schweren Verwundung, die er im Osten erlitten hat, im Alter von 20 Jahren.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Adolf und Emma Daschkowski, Emma, Berta und Amalie Daschkowski als Geschwister, nebst allen Verwandten.
Rubens Kreis Kulm, 17.9.1943

Müller, Johann, nach überstandenen Kämpfen im Polenfeldzug, bei harten Abwehrkämpfen im Osten am 3.9.1943 im Alter von 28 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Großsohn, Neffe, Bräutigam. Obergefreiter.
Witwe Rosine Schmidt verw. Müller geb. Ulm, Sofie Potz geb. Müller, Ida, Horst und Kurt als Geschwister. Oskar Pots als Schwager, Fräulein Gertrude Sommerfeld als Braut, und alle Verwandten.
Rheinsberg Kreis Briesen, September 1943

Focht, Alfred fiel am 3.10.1943 im Osten im Alter von 19 Jahren. Er folgte seinem in schweren Abwehrkämpfen im Osten am 29.7.1941 gefallenen Bruder Theo.
Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Eltern Eduard und Hulda geb. Schendel, Gechwister Olga Focht, Julian Focht, nebst Familie.
Briesen, 5.11.1943

Kuhn, Reinhold fiel am 28.9.1943 im Osten im Alter von 24 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Neffe, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Sturmabzeichens und des Verwundeten-Abzeichens.
Adolf Kuhn und Augusta geb. Kleinfeld als Eltern, Arthur Kuhn z.Zt. auf Urlaub, als Bruder, Lidia, Eugenia und Lotte als Schwestern.
Sichelberg, 4.11.1943

Dether, Horst-Walter starb nach drei schweren Verwundungen im Alter von 24 Jahren.
Sohn, Bruder. Obergefreiter, Inhaber des Sturmabzeichens und des Verwundeten-Abzeichens in Silber.
Jonathan Dether als Vater, Gertrud Dether geb. Goldmann als Mutter, Heinz z.Zt. bei der Luftwaffe als Bruder und acht jüngere Geschwister, Ruth Jahanhanwahr und Elisabeth Pehlke.
Hochdorf Kreis Briesen, 5.11.1943

Kunz, Walter, im Alter von 24 Jahren am 13.10.1943 gefallen. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Jüngster Sohn, Bruder. Schütze.
Familie Erich Kunz.
Thorn, Posener Str. 71, 13.11.1943

Schieritz, Harry fand am 31.10.1943 bei den Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 24 Jahren den Tod.
Verlobter. Obergefreiter.
Alleinige Anverwandte Irma Pohl als Verlobte.
Thorn, 11.11.1943

Nikel, Thaddäus fiel im Alter von 19 Jahren im Süden.
Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Vetter. Soldat.
Stefan Nikel und Frau Anna geb. Kopienski, mit Anverwandten.
Stolno, 17.11.1943

Döttinger, Emil, geb. am 3.8.1922 in Bessarabien, fiel am 22.9.1943 in Griechenland.
Sohn, Bruder. Obergefreiter.
Luise Döttinger geb. Ehni als Mutter, Emma, Lilli, Bertha, Alma, Maria, Herbert und Oskar Döttinger als Geschwister.
Frankenhain Kreis Graudenz, 9.11.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
27.07.2009, 22:21
Quednau, Willy fand am 14.10.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 37 Jahren den Tod.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberpionier.
Johann Quednau und Frau Martha geb. Laser als Eltern, Gefreiter Ewald, Gefreiter Kurt, Albert, Herbert und Reinhold z.Zt. im Felde, Johannes und Käthe Quednau, Olga Radtke geb. Quednau, Marie Groß geb. Quednau und Margarete Krause geb. Quednau als Geschwister, sowie alle Verwandten.
Thorn, 12.11.1943

Steinnagel, Helmut fiel bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 5.9.1943 im Alter von 19 Jahren und 7 Monaten.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Eiserenen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Karl Steinnagel und Frau Anna geb. Körber, Geschwister, Verwandte und Bekannte.
Glogen, Bergleibich Kreis Leipe, November 1943

Blum, Manfred, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten im Alter von 19 Jahren und 1 Monat am 28.9.1943 gefallen.
Einziger Sohn, Bruder, Enkel, Neffe. Unteroffizier, Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Oskar Blum als Vater, Helga Blum als Schwester.
Weburg Kreis Kulm, 8.11.1943

Heß, Christian, geb. am 29.4.1915 in Borodino (Bessarabien) starb durch einen Unglücksfall am 17.10.1943.
Mann, Vater seines einzigen Söhnchens, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Sturmabzeichens.
Emma Heß geb. Schütt als Frau, Eduard als Sohn, Christian Heß und Emilie als Eltern, Otto, Elisabeth, Regine, Martha und Marie als Geschwister. Eduard und Wilhelmine Schütt als Schwiegereltern, und alle Verwandten.
Kalthaus Kreis Kulm, 9.11.1943

Schmiegel, Max, Ernst starb kurz nach seiner schweren Verwundung im Osten am 22.10.1943 im Alter von 43 Jahren.
Mann, Papi seines einzigen Söhnchens, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Schwiegersohn. Sanitätssoldat.
Anna Schmiegel geb.Laucmann als Ehefrau, Gerfried als Söhnchen, Eltern und Geschwister, Schwiegereltern, Schwager und Schwägerinnen.
Friedrichsbruch, 9.11.1943

Pennert, Otto fiel im Alter von 34 Jahren bei schweren Abwehrkämpfen im Osten. Er folgte seinem vor drei Wochen gefallenen Schwager.
Mann, Vater seiner vier kleinen Kinder, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Meta Pennert geb. Schiemann als Frau, Helga, Manfred, Gerhard und Horst als Kinder, Mutter, Schwiegermutter, Brüder, Schwestern, Schwager und Schwägerinnen, und alle Verwandten.
Seeheim, 9.11.1943

Blumkowski, Felix, geb. am 16.8.1908 in Briesen, am 15.10.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Mann, Papa seiner zwei Kinder, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Anastasie Blumkowski geb. Dulsk als Frau, Danuta und Dionese als Kinder, Cäcilie Liebelt als Mutter, zwei Schwestern, Schwager und Onkel.
Michelsfeld, 10.11.1943

Giese, Ernst, 16 Tage vor seinem 34. Geburtstag bei Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Albert Giese und Frau, Breisen, Obergefreiter Heinz Giese z.Zt. Hamburg, Frieda Vetter geb. Giese und Otto Vetter nebst Tochter, Neuzittlau, Gustav Giese und Frau, Litzmannstadt, Alfred Giese und Frau nebst Kindern, Briesen, Adolf Giese, Danzig, Gefreiter Hugo Giese z.Zt. Norwegen und Kinder

Rahn, Artur fiel am 30.10.1943 im Alter von 36 Jahren in Nord-Finnland.
Bruder, Schwager, Onkel. Grenadier.
Herta KJabs geb. Rahn, Walter Jabs als Schwager z.Zt. im Süden, Lydia Rahn als Schwester, Erich Rahn z.Zt. im Osten, Hugo Rahn z.Zt. im Westen, Bruno Rahn z.Zt. Wehrmacht, als Brüder, und Verwandte.
Drewenzneudorf, 10.11.1943

Czossek, Fritz, bei schweren Kämpfen an der Spitze seines Bataillons im Mittelabschnitt der Ostfront am 26.9.1943 gefallen.
Einziger Sohn, Bruder, Onkel.
Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse, des silbernen Infanterie-Sturmabzeichens, des Verwundeten-Abzeichens, des Panzer-Abzeichens, Träger des Roten Kreuzes in Gold, Major d.R..
Hulda Czossek als Mutter, Hanny Pokrandt geb. Czossek als Schwester, Eva-Maria Pokrandt als Nichte, Hans-Ulrich Pokrandt als Neffe.
Malken Kreis Strasburg / Wpr., Oktober 1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
28.07.2009, 21:52
Kauffmann, Horst-Erich starb im 23. Lebensjahr nach einer im August 1943 erlittenen schweren Verwundung an der Ostfront.
Sohn, Bruder, Enkel. Leutnant und Kompanieführer in einem Grenadier-Regiment. Inhaber des goldenen Verwundeten-Abzeichens, des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Infanterie-Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Erich Kauffmann und Hildegard Kauffmann geb. Peters, Gert Kauffmann, Fähnrich zur See, Gustav und Gertrud Peters, Inge Geburtzi.
Resevelazarett II, Bromberg, 8.11.1943

Eschner, Otto, im Alter von 29 Jahren gefallen.
Letzter Sohn. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und anderer Auszeichnungen.
Bruno Hartkopp und Frau Ernestine geb. Schlachter verw. Eschner.
Griebenau Kreis Kulm, Oktober 1943

Zilz, Helmut fiel bei schweren Kämpfen im Osten am 16.91.1943 im Alter von 28 Jahren. Er folgtre nach 9 Tagen seiner geliebten Mutter.
Einziger Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. Unteroffizier.
Albert Zilz, Ilse und Brundhilde als Schwestern.
Lissen Kreis Kulm, Oktober 1943

Ägger, Willy fand im Feindflug, seiner Staffel voraus, den Tod.
Mann, Schwiegersohn. Oberleutnant und Staffelkapitän in einem Transportfluggeschwader, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse, der Frontspange für Kampfflieger in Silber, der Tarnsportflugspange in Gold, des Spanien-Kreuzes mit Schwertern und anderer Auszeichnungen.
Hanna Ägger geb. Heemsoth, Oberstleutnant Heem und Frau als Schwiegereltern.
Thorn, Weißhofer Str. 48, 16.10.1943

Piehl, Arno fiel drei Tage vor seinem 24. Geburtstag im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Onkel. Obergefreiter.
Reinhold Piel und Frau Olga geb. Strang als Eltern und Geschwister.
Schemlau Kreis Kulm, 18.10.1943

Reich, Oskar starb nach einer schweren Verwundung bei den Abwehrkämpfen im Osten am 1.10.1943 im Alter von 31 Jahren.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Gefreiter.
Elfriede Reich geb. Eggert, Mannfred und Ursula als Kinder, Adolf Reich als Vater, Natalie Schmidt geb. Reich als Schwester. Karl Eggert und Frau als Schwiegereltern, und alle Verwandten.
Marienhof Kreis Briesen, 18.10.1943

Feldt, Herbert, geb. am 4.4.1914, am 3.10.1943 in einem Feldlazarett im Osten verstorben.
Mann, Papi. Leutnant d.R., Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Edith Feldt geb. Krüger, Klein-Sybillchen und Eltern.
Pensau Kreis Thorn, 16.10.1943

Laabs, Alfred, Oskar starb am 21.9.1943 in einem Kriegslazarett im Osten im Alter von 33 Jahren. Er folgte nach kurzer Zeit seinem Bruder und Schwager.
Mann, Papi seines kleinen Töchterchens Irmchen. Gefreiter, Grenadier in einem Infanterie-Regiment.
Margarete Laabs geb. Büttner und alle Verwandten.
Rehden Kreis Graudenz, 20.10.1943

Wedel, Fritz starb am 3.10.1943 in einem Feldlazarett im Osten an den Folgen einer Verwundung im Alter von 32 Jahren.
Einziger Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens, Teilnehmenr an den Kämpfen in Polen und Rußland.
Ferd. Wedel und Frau als Eltern, Fam. Schwandt.
Neusaß Kreis Kulm, Oktober 1943

Schiemann, Alfred, im Alter von 40 Jahren am 25.9.1943 im Osten gefallen. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Ältester Sohn, Vater seiner beiden Kinder, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Helene Schiemann als Mutter, Rudolf und Helmut als Kinder. Emma, Marta, Lucia und Ella als Schwestern. SS-Rottenführer Herbert als Bruder z.Zt. im Osten. Frieda Schiemann geb. Micheli als Schwägerin, Otto Pennert und Hugo Hartwig als Schwager z.Zt. im Osten, Nichten, Neffen, und alle Verwandten.
Seeheim Kreis Briesen, Oktober 1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
29.07.2009, 22:16
Riewe, Otto fand im Alter von 24 Jahren den Tod im Osten.
Sohn, Bruder. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Albert Riewe als Vater, Eugenia, Lucia, Gertrud und Erich Riewe als Geschwister.
Klammern Kreis Kulm, 18.10.1943

Adamski, Alois fiel am 25.9.1943 im Alter von 30 Jahren bei den schweren Kämpfen im Osten.
Mann, Vater, einziger Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Genoveva Adamski als Frau, Georg als Sohn, Sophie Adamski geb. Drzywicki als Mutter, Helene als Schwester, und alle Verwandten.
Gollub Kreis Briesen, Oktober 1943

Batke, Reinhold, starb im Alter von 25 Jahren am 13.10.1943 durch schwere Erkrankung, in einem Feldlazarett im Osten. Er folgte seinem Bruder Gustav, der durch eine schwere Verwundung am 15.11.1942 starb.
Gatte. Obergefreiter.
Susanne Batke geb. Jabs als Ehefrau, Eltern, Schwiegereltern, fünf Schwestern und Bruder Hermann z.Zt. im Felde, Schwager und Schwägerinnen.
Borkenau Kreis Thorn, 18.10.1943

Wojke, Reinhard, im Alter von fast 25 Jahren am 13.9.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder. Obergefreiter.
Kristian und Anna Wojke als Eltern, Lidia als Schwester, Adolf als Bruder z.Zt. bei der Wehrmacht, Großeltern und alle Verwandten.
Pohlsdorf Kreis Leipe, Oktober 1943

Jaekel, Gerhard starb am 24.9.1943 im Alter von 31 Jahren im Osten.
Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Geschwister und alle Verwandten.
Nußdorf Kreis Briesen, 18.10.1943

Piontek, Edmund, bei einem Gefecht im Alter von 20 Jahren am 16.10.1943 gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel, Neffe. Grenadier.
Anna Piontek geb. Schwartz als Mutter, Albert Piontek als Vater, Heinz, Konrad z.Zt. im Osten, Bruno, Ursel, Roman und Luzie als Geschwsiter, und Verwandte.
Thorn, 30.10.1943

Grzombka, Eduard, bei schweren Kämpfen im Osten im Alter von 21 Jahren am 8.10.1943 gefallen.
Sohn, Bruder, Neffe. Gefreiter.
Leo Grzombka nebst Frau, Kindern und Verwandten.
Thorn, 1.11.1943

Werner, Heinz, geb. am 7.1.1908, fiel am 17.10.1943 im Südteil der Ostfront.
Lebenskamerad, Vati seiner Ingrid, einziger Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Neffe, Onkel. Gefreiter. SS-Unterscharführer des SS-Sturms 9/120, eingereicht zum Eisernen Kreuz II. Klasse.
Idel und die kleine Ingrid, Eltern: Emil Werner und Hedwig geb. Kuhn, Schwester Ida Werner, Schwiegermutter Emilie verw. Wegner, sowie alle Verwandten.
Briesen, 29.10.1943

Flamang, Alfred starb am (...nicht lesbar - GunterN) September 1943 im Osten im Alter von 33 Jahren an seiner schweren Verwundung, ohne die Nachricht von der Geburt seines Sohnes erhalten zu haben.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Schwiegersohn. Gefreiter.
Sophie Flamang geb. Samulewitsch, Karin und Alfred als Kinder.
Methausen Kreis Leipe, November 1943

Röber, Fritz fiel am 6.11.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten.
Arbeitskamerad, Architekt. Das Amt verliert in ihm einen tüchtigen und künstlerisch besonders befähigten Mitarbeiter. Der Vorstand und die Gefolgschaft des Reichsbauamtes Thorn.
Thorn, 15.12.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
30.07.2009, 14:18
Arndt, Wilhelm fiel im Alter von 35 Jahren am 13.11.1943 im Osten.
Mann. Scharfschütze.
Juliane Arndt geb. Minke als Frau, Gustav und Katharine als Eltern, Heinrich, Jakob und Fritz als Brüder (Jakob vermißt), Johanne als Schwester, drei Schwager und drei Schwägerinnen, und alle Verwandten.
Luben, 11.1.1943

Weber, Richard fiel am 7.11.1943, vier Tage vor seinem 20. Geburtstag bei schweren Abwehrkämpfen im Osten. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beerdigt.
Jüngster Bruder, Schwager, Neffe. Gefreiter.
Hilda Weber als Schwester, SS-Rottenführer Erich Weber als Bruder z.Zt. im Osten, Heinz und Wanda Holstein geb. Weber als Schwager und Schwester, sowie alle Verwandten.
Kleinlindau Kreis Kulm, 9.12.1943

Neubauer, Oskar, geb. in Helenowka (Bessarabien), starb nach seiner am 13.11.1943 erlittenen Verwundung am 14.11.1943 im Alter von 23 Jahren.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe und Cousin. Freiwilliger SS-Sturmmann.
Adolf Neubauer als Vater, Ida geb. Neuenburg als Mutter, Berta Neubauer als Schwester, Kurt Fetzer als Schwager z.Zt. Reservelazarett. Leontoine, Alida, Alma, Anna und Else als Schwestern. Ewald als Bruder, Kurtchen als Neffe, Wilhelmine Neubauer als Großmutter, und alle Verwandten.
Konzendorf, 9.12.1943

Schielmann, Alfred fiel am 16.11.1943 im Alter von 24 Jahren im Osten. Auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Einziger Sohn, Bruder. Obergrenadier.
Hermann Schielmann und Frau Helene geb. Finkelmann als Eltern, Edeltraut, Elfriede und Christa als Schwestern.
Hohenkirch, Dezember 1943

Hellwig, Willy starb am 22.10.1943 im Alter von 19 Jahren und drei Monaten an der Ostfront.
Unser HJ-Führer. NSDAP-Ortsgruppe Blandau.
Blandau Kreis Kulm, 10.12.1943

Strohschein, Walter fiel am 11.11.1943 im Otsen im Alter von 22 Jahren. Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. SA-Rottenführer im Sturm 22/129, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz, des Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Emil Strohschein und Frau Hulda geb. Fagin als Eltern, Gertrud Strohschein, Selma Bartel geb. Strohschein, Hildegard Hübner geb. Strohschein, Ewald Strohschein z.Zt. im Osten als Geschwister, Ernst Bartel als Schwager und Hedwig Strohschein geb. Bartel als Schwägerin, und alle Verwandten.
Pfintz Kreis Briesen, Dezember 1943

Motylewski, Franz starb im Alter von 24 Jahren am 23.11.1943 infolge einer Verwundung im Süden.
Sohn, Mann, Vater, Bruder, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Anastasius und Johanna Motylewski als Eltern, Maria geb. Motylewski als Frau, Franz Motylewski als Söhnchen, Alois als Bruder z.Zt. im Felde, Bernhard, Edmund, Marta, Sophie als Geschwister, und alle Verwandten.
Grubendorf Kreis Kulm, 9.12.1943

Blank, Adolf starb infolge einer am 1.4.1943 nordwestlich Kurks erlittenen Verwundung am gleichen Tag im Alter vonm 22 1/2 Jahren. Er wurde auf dem Ehrenfriedhof in Ollschuk beigesetzt.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Peter und Karoline Blank als Eltern, Albert als Bruder, Martha, Alma und Melina als Schwestern. Elsa Schwägerin und Adolf Böhm Schwager z.Zt. im Felde, Karl, Erika, Irene, und alle Verwandten.
Juppsdorf, Bergleibisch Kreis Leipe, 20.7.1943

Widmer, Adam, geb. am 30.7.1921 in Wittenberg (Bessarabien), fiel am 27.3.1943 am Wolchow im Osten.
Grenadier.
Georg Widmer.
Gut Linde (Londy) Kreis Leipe.

Hell, Leopold, im Alter von 35 Jahren an der Ostfront gefallen. Er folgte seinem vor sechs Monaten gefallenen Schwager.
Mann, Vater seiner zwei Lieblinge, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Obergrenadier.
Herta Hell geb. Schielmann als Gattin, Renate und Rita als Kinder, und den Angehörigen.
Arnoldsdorf, 20.4.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
30.07.2009, 23:17
Widmer, Rudolf, geb. am 4.7.1902 in Tarutino (Bessarabien), am 11.9.1943 im Alter von 42 Jahren durch einen Fliegerangriff im Osten gefallen.
Mann, Vater seiner drei Töchter, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Klara Widmer geb. Müller als Ehefrau, Helma, Ilse ud Edith als Kinder, Wilhelm Widmer und Frau Maria geb. Bierwag als Eltern. David Müller und Frau Emilie geb. Keller als Schwiegereltern, Waldemar Widmer, Hulda Widmer, Oberhebamme und Dr. Karl Widmer, beide im Osten, als Geschwister, und alle Anverwandten.
Treuhausen Kreis Briesen, 21.10.1943

Beutler, Edgar fiel bei einem Panzerangriff am 23.9.1943 im Osten.
Sohn, Bruder.
Maria Beutler geb. Bigolke, Lore, Klara, Annemarie und Hans-Heinrich z.Zt. im Felde, als Geschwister.
Thorn, Breite Gasse 6, 23.10.1943

Klingner, Reinhard fiel am 18.9.1943 im Alter von 37 Jahren.
Mann, Papa seiner drei Kinder. Grenadier.
Frau Herta Klingner geb. Kirschke, Kinder und Geschwister.
Hintz Kreis Briesen, 19.10.1943

Jagodzinski, Felix fiel am 15.7.1943. Gefreiter, Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Braut Steffi Szczesniewski.
Külpen Kreis Kulm, 22.8.1943

Lange, Kurt, am 25.7.1943 im Alter von 20 Jahren bei den Abwehrkämpfen im Osten gefallen.
Sohn, Bruder, Neffe. Gefreiter.
Friedrich und Juliane Lange als Eltern, nebst allen Geschwistern und Verwandten.
Strutzwein Kreis Kulm, 22.8.1943

Sodtke, Otto fiel am 11.8.1943 im Osten im Alter von 30 Jahren.
Mann, Vater seines kleinen Söhnchens, Sohn, Bruder, Schwiegersohn. Obergefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Frieda Sodtke und Söhnchen.
Hainbusch, August 1943

Gang, Heinz, agb am 15.7.1942 sein Leben im Alter von 21 im Osten.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Am 17.7.1943 wurde er auf dem Heldenfriedhof Glasunowka mit allen militärischen Ehren beerdigt.
Friedrich und Ida Gang geb. Gerth, zwei Brüder im Felde, und alle Angehörigen.
Thorn-Süd, Posener Str. 323, 26.8.1943

Duwe, Heinz, im Alter von 27 Jahren am 30.7.1943 im Osten gefallen.
Mann, Vati seines kleinen Töchterchens, jüngster Sohn, Ernährer, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel. Grenadier, Träger des Verwundeten-Abzeichens, das Eiserne Kreuz II. Klasse wurde ihm zugedacht.
Irene Duwe geb. Dargatz und Klein-Ingrid als Töchterchen , Friedrich und Anna Duwe als Eltern, und Verwandte.
Scharnau, 28.8.1943

Ulerowicz, Stanislaus, im Alter von 29 Jahren bei Kämpfen im Osten am 18.8.1943 gefallen.
Mann, Papa, Sohn, Bruder, Schwager, Schwiegersohn. Schütze.
Klara Ulerowicz geb. Brunschkewicz als Frau, Edward und Georg als Kinder, und alle Anverwandten.
Ostrometzko, 30.8.1943

Lauren, Edgar, im Alter von 34 Jahren im Osten gefallen.
Mann, Vati, Sohn, Bruder. SS-Sturmmann in der Waffen-SS.
Herta Lauren geb. Behring als Frau, Gunther und Hans-Jürgen als Kinder. Theodor Lauren und Frau Martha geb. Salzmann als Eltern, Herbert Bach und Frau Edith geb. Lauren, Dagmar und Ilse als Geschwister.
Thorn, Sömmeringstr. 35 W6, 14.5.1943

Müller, Hermann fiel am 10.9.1942 im Osten im Alter von 30 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel.
Gefreiter in einem Panzer-Pionier-Regiment, Inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse.
Eltern und Geschwister.
Thorn, Richthofenstr. 53, 13.5.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
31.07.2009, 20:26
Schulz, Max, im Alter von 26 Jahren am 4.4.1942 bei den Kämpfen an der Ostfront erlittenen schweren Verwundung am 21.4.1942 verstorben.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Oberschütze.
Gustav und Anna Schulz geb. Poberschin als Eltern, Ottilie, Emilie, Marta, Amanda Schulz, Emil Schulz z.Zt. Wehrmacht als Geschwister und drei Schwager.
Dzikowo Kreis Leipe, 11.5.1942

Hermann, Daniel starb im Alter von 27 Jahren bei den schweren Kämpfen im Osten am 20.4.1942
Ältester Sohn, Bruder. Oberschütze.
Daniel und Frau Pauline geb. Neumann als Eltern, Ottilie, Waldemar z.Zt. Wehrmacht, Eugenie, Renate, Artur, Leokadie, Siegmund, Otto und Angelika als Geschwister.
Nusdorf und Silberdorf Kreis Briesen, 15.5.1942

Schiemann, Kurt, im Alter von 19 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten sein junges Leben gelassen.
Sohn, Bruder, Cousin.
Familie Ludwig Schiemann, Geschwister Lotte, Ilse , und Anverwandte.
Biplau Kreis Kulm, 26.6.1942

Skibicki, Paul, im Alter von 21 Jahren am 25.5.1942 bei den Kämpfen im Osten gefallen.
Sohn. Gefreiter.
Franz Skibicki und Frau Martha geb. Lehrmann, Sofie, Therese und Günter als Geschwister.
Thorn, Seglergasse 18, Juni 1942

Brüschke, Emil fiel am 20.2.1942 im Alter von 22 Jahren im Osten.
Bruder, Schwager. SS-Oberschütze.
Ottilie Brüschke als Mutter, Schwestern Ella und Emma, Bruder und Schwager.
Unislaw Kreis Kulm, 13.6.1942

Sonneberg, Otto fand am 31.5.1942 den Tod.
Sohn, Bruder. Matrose (Obergefreiter).
Die Hinterbliebenen.
Kompanie, 13.6.1942

Reddig, Rudolf, im Alter von 29 Jahren am 14.5.1943 im Osten gefallen.
Sohn.
Oskrar Reddig und Frau Justine geb. Biber als Eltern nebst Geschwistern und Schwager.
Thorn, Kittlerstr. 20, 13.6.1942

Altrock, Georg fiel am 14.5.1942 im Alter von 21 Jahren an der Ostfront.
Jüngster Sohn, einziger Bruder. Oberschütze.
Otto Altrock, Schneider und Frau Gertrud geb. Haß, SS-Rottenführer Konrad Altrock.
Pfeilsdorf Kreis Briesen, 9.6.1942

Koge, Siegfried fiel am 11.5.1942 im Alter von 26 Jahren an der Spitze seines Zuges bei einem Gegenangriff an der Ostfront.
Einziger Sohn. Pionier-Leutnant, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Wilhelm Koge und Frau geb. Preuße.
Thorn, Benderstr. 32, 27.5.1942

Kahl, Willy fiel am 4.4.1942 im Alter von 26 Jahren.
Gatte, Vati seines nie gesehenen Töchterchens Giesela.
Oberfeldwebel und Flugzeugführer.
Martha Kahl geb. Hanne als Gattin, Klein-Giesela als Töchterchen, Wilhelm und Pauline Kahl als Eltern, Walter und Grete Höflich geb. Klütke als Schwiegereltern, Ernst Kahl z.Zt. Wehrmacht als Bruder, Gerhard Hanne z.Zt. im Felde als Schwager, Hildegard Höflich als Schwägerin, Joachim Kahl als Neffe, und alle Angehörigen.
Thorn, Mackensenstr. 29, Berlin-Britz, Neukölln, 23.5.1942

Mitzner, Otto, am 25.4.1942 im Alter von 27 Jahren im Kampf gefallen. Er folgte seinem im Juli 1941 gefallenen Bruder Emil.
Zweiter Sohn, Bruder. SS-Rottenführer in der Waffen-SS.
Ludwig Mitzner und Frau Marianne als Eltern, Johann als Bruder sowie alle Verwandten.
Kowalki Kreis Rippin, 18.5.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
01.08.2009, 11:33
Thiel, Edmund, bei schweren Kämpfen im Osten am 28.3.1942, noch nicht 26jährig, gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter.
Eduard Thiel und Olga geb. Will als Eltern, und acht Geschwister.
Zosin Kreis Rippin, 18.5.1942

Wedel, Helmut fiel am 3.4.1942 im Alter von 27 Jahren.
Mann, Vater.
Erna Wedel geb. Zimmermann, Kinder und Verwandte.
Neusaß Kreis Kulm, Mai 1942

Natschke, Bruno, im Alter von 21 1/2 Jahren am 19.3.1942 bei Kämpfen an der Ostfront gefallen.
Verlobter.
Ida Erdmann als Verlobte.
Guttau Kreis Thorn, 24.4.1942

Utke, Albert, am 22.3.1942 im Kampf im Osten gefallen, im Alter von 23 Jahren.
Sohn, Bruder, Schwager. Soldat.
Christian und Pauline Utke, Emma, Else, Frieda, Adolf, Waldemar, Helmut, Otto, Siegmund und Richard als Geschwister.
Dobrzeiewice Kreis Leipe, 24.4.1942

Schultz, Walter erlitt am 7.3.1942 im Osten den Tod im Alter von 20 Jahren.
Sohn, Stiefsohn, Bruder, Arbeitskamerad.
Emilie Ferchau als Mutter.
Zuckerfabrik Helmsee AG.
Barany, 14.4.1942

Schmidt, Adolf fiel nach dem Frankreichfeldzug im Alter von 22 Jahren im Osten.
SS-Sturmmann.
August Schmidt, Emilie Schmidt, Bruder Gustav und Amanda Sichau, Edmund und Emma Teschke, Eduard und Olga Schmidt als Schwager und Schwestern, Frieda und Lidia Schmidt als Schwestern.
Nowogrod über Gollub Kreis Leipe, 10.4.1942

Grossmann, Ferdinand fiel am 13.3.1942 im ALter von 21 1/2 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder. Schütze in einem Infanterie-Regiment.
Eltern und Geschwister.
Lisek, 18.4.1942
Wir verlieren in Ferdinand Grossmann einen lieben und tüchtigen Arbeitskameraden, dessen wir stets gedenken werden.
Zuckerfabrik Hohensee AG

Hohmann, Paul, am 6.3.1942 bei Kämpfen an der Ostfront im Alter von 31 Jahren gefallen.
Ältester Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter in einer Panzerjäger-Abteilung.
Jac. Hohmann nebts Frau Alma geb. Eisenhardt, Walter Hohmann Obergefreiter z.Zt. im Osten, Rudolf Hohmann Gefreiter, z.Zt. im Osten, Lotte Hohmann, Wilhelm Zimmer und Frau Margarete geb. Hohmann, Wilhelm Eisenhardt und Frau als Großeltern. Martha Hohmann als Frau und Sohn Claus.
Thorn, Graudenzer Str. 44/57, Erfurt, Mühlhausen i.Thür., 14.4.1942

Epding, Walter erlitt am 16.4.1942 eine schwere Verwundung bei den Abwehrkämpfen im Osten, so daß er am 18.4.1942 in einem Feldlazarett im Alter von 23 Jahren starb.
Sohn, Bruder, Enkel, Neffe, Vetter. Gefreiter in einem Schützen-Regiment.
Reinhold Epding und Frau Ida geb. Deuble, Helmut Epding, Soldat im Osten, Emilie Epding, Max Epding, Frieda Epding, Erik und Gerhard Epding.
Kottenau, 15.5.1942

Wandel, Paul fiel am 23.11.1942 im Alter von 26 Jahren bei Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Gustav Wandel nebst Frau und Angehörigen.
Sarnau Kreis Kulm, 11.12.1942

Kleiss, Horst, am 29.11.1942 im Osten im Alter von 29 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Enkel. Gefreiter in einem Panzer-Grenadier-Regiment.
Familie Kleiss, Leipe, 17.12.1942

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
01.08.2009, 21:06
Klammer, Kurt, am 25.11.1942 im Alter von 28 Jahren nordostwärts von Sytschewka in den schweren Abwehrkämpfen gefallen.
Ältester Sohn , Bruder, Schwager, Bräutigam. Gefreiter.
Familie Klammer nebst allen Angehörigen. Theodora Budzinski als Braut.
Schwarzbruch Kreis Thorn, 18.12.1942

Mai, Reinhard starb am 5.12.1943 nach einer im Osten erlittenen Verwundung kurz nach Vollendung seines 30. Lebensjahres.
Mann, Vati, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel und Schwiegersohn. Grenadier.
Marta Mai geb. Paetsch, Hans-Jürgen als Söhnchen, und Angehörige.
Thorn, Strobandgasse 14, 16.1.1943

Pikowski, Woldemar fiel am 10.12.1942 im Osten.
Sohn, Bruder, Onkel.
Adolf Pikowski und Frau Christina Geb. Mutschall im Namen aller Hinterbliebenen.
Königsneudorf Kreis Briesen, 21.1.1943

Jaruschewski, Franz, am 19.9.1941 in Frankreich im Alter von 24 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Enkel, Vetter. Flugzeugführer, Unteroffizier.
Fau WW. Jaruschewski und Kinder.
Essen, Katernberg,
Willibald Jaruschewski, Gollub
Konrad Jaruschewski, Rippin

Eggert, Herbert starb am 11.10.1941 bei Kämpfen im Osten.
Straßenbahnfahrer. SS-Schütze.
Lieber und pflichtgetreuer Arbeitskamerad. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Der OB, Werkleitung und Gefolgschaft der Stadtwerke Thorn, 13.11.1941

Zulka, Hans, Georg, im Alter von 24 Jahren am 25.7.1943 bei Leningrad gefallen.
Mann, Vati, einziger Sohn. Obergefreiter.
Helene Zulka geb. Rauhut als Ehegattin, Hänschen als Söhnchen, Mutter und alle Verwandten.
Bartenfelde Kreis Thorn, 12.8.1943

Reinhardt, Alfred starb nach seiner 4. schweren Verwundung bei Orel am 30.7.1943 im Alter von 33 Jahren. Er wurde auf dem Heldenfriedhof in Brjansk beigesetzt.
Gatte, unseres einzigen Kindes Papa, jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Fleischermeister. Gefreiter, SS-Rottenführer, Träger des Verwundeten-Abzeichens in Silber.
Waltraut Reinhardt geb. Müller, Söhnchen Elmar-Rüdiger, und alle Angehörigen.
Thorn, Koperinikusweg 36

Sonnenberg, Gustav fiel am 17.7.1943 im Alter von 34 Jahren im Osten. Er folgte seinem vorangegangenen Söhnchen.
Mann, Papa, zweiter Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Schwiegersohn. Obergrenadier.
Wanda Sonnenberg geb. Botke als Ehefrau, Albert und Kurt als Kinder, Emilie Sonnenberg, Ww., Adolf, Eduard, Wanda, Martha und Elsa als Geschwister, beide Brüder bei der Wehrmacht, Adolf z.Zt. Urlaub, Irma, Selma und Anna als Schwägerinnen.
Thorn, Graudenzer Str. 85 a, 25.8.1943

Bachmann, Arnold, geb. am 16.5.1918 in Teplitz (Bessarabien), am 14.8.1943 im Feldlazarett, kurz nach seinem 25. Lebensjahr seinem Leiden erlegen.
Sohn, Bruder, Neffe, Schwager, Onkel. SS-Sturmmann.
Jakobine Bachmann als Mutter, Johannes Bachmann als Bruder, Cäcilie Schmidtke geb. Bachmann als Schwetser, Albert Schmidtke als Schwager, Horst Schmidtke als Neffe, und alle Verwandten.
Thorn, 28.8.1943

Ebel, Kurt, Flugzeugführer in einem Kampfgeschwader an der Ostfront, fand am 7.8.1943 den Tod.
Mann, Vati. Oberfeldwebel.
Ilse Ebel und Töchterchen Christina.
Thorn, 27.8.1943

Gunter
Fortsetzung folgt.

GunterN
02.08.2009, 16:31
Goszka, Walter starb im Alter von 30 Jahren am 30.7.1943 im Osten auf einem Hauptverbandsplatz an den Folgen seiner schweren Verwundung. Er wurde auf einem Heldenfriedhof zur Ruhe gebettet.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter.
Ottilie Goszka, Ww., Briesen. Bruder Max nebst Frau, Briesen. Schwester Helene nebst Mann und Kindern, Posen. Schwester Wanda nebst Kindern z.Zt. Briesen. Bruder Felix nebst Frau und Kindern, Briesen. Bruder Stefan, z.Zt. Kriegsmarine nebst Frau, Gotenhafen. Bruder Franz nebst Frau und Kindern, Ostrowo (Warthegau).
Briesen, 24.8.1943

Tuchner, Hubert, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 27.7.1943 gefallen.
Mann, Papa. Unteroffizier.
Ruth Tuchner geb. Kubawitz, Sohn Jürgen, und alle Angehörigen.
Neuteich / Wpr., 24.8.1943

Choinski, Herbert, geb. am 5.8.1922, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 24.7.1943 als Melder gefallen.
Einziger Sohn, Bruder. Gefreiter, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens.
Arthur Choinski und Frau Klara geb. Moldenhauer als Eltern, Christel als Schwester.
Kulmsee, 25.8.1943

Fenske, Joachim, im Alter von 27 Jahren am 23.7.1943 im Osten gefallen. Er folgte nach sechs Monaten seinem jüngsten Bruder Willi.
Zweitjüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Obergefreiter, Träger der Ostmedaille, des Infanterie-Sturmabzeichens und des silbernen Verwundeten-Abzeichens.
Emma Fenske geb. Rennwanz als Mutter, Geschwsiter und alle Anverwandten.
Schwarzendorf Kreis Thorn, 26.8.1943

Schütt, Reinhold, geb. in Borodino (Bessarabien) fand am 18.8.1943 durch einen Unglücksfall den Tod.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Bräutigam. Soldat.
Daniel und Johanna Schütt als Eltern, Geschwister. Lilly Wößner als Braut. Heinrich Wallewein als Schwager, Martha Schütt geb. Scheffelmayer als Schwägerin.
Külpen, 23.8.1943

Schwedowski, Franz fiel im Alter von 31 Jahren am 16.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten. Er wurde auf dem Heldenfriedhof Twerdy zur Ruhe gebettet.
Hedwig Weroniecki geb. Schwedowski, Rosalie Derkowski geb. Schwedowski und Maria Schwedowski als Schwestern. Kasimir und Wladislaus als Brüder z.Zt. bei der Wehrmacht, und alle Verwandten.
Kulm, Thorn, 24.8.1943

Janowski, Edmund, im Alter von 29 Jahren am 9.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen. Er ist auf dem Ehrenfriedhof seiner Division in Szabliwo beigesetzt.
Einziger Sohn, Bruder, Enkel. Grenadier.
Franz Janowski und Frau Anna geb. Zadorynski, Erika als Schwester, Großeltern und Verwandte.
Gollub, 25.8.1943

Blümke, Roman, im Alter von 28 Jahren am 4.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen. Er folgte seinem Bruder Emil.
Gatte. Gefreiter.
Elsa Blümke geb. Böttcher als Frau, Tochter Erika-Irma, Bruder Julius z.Zt. Wehrmacht, Schwestern Emilie und Hulda und Schwiegereltern.
Neudorf Kreis Leipe, 27.8.1943

Schwarzrock, Willi fiel im Alter von 33 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten. Seine Beisetzung erfolgte auf dem Heldenfriedhof Laboryl.
Ältester Sohn, Bruder, Neffe, Vetter. Gefreiter in einem Infanterie-Regiment.
Gustav Schwarzrock als Vater, Gertrud als Schwester, Karl als Bruder z.Zt. im Felde und alle Verwandten.
Groß-Rogau, 28.8.1943

Ladzik, August fiel am 12.8.1943 im Alter von 32 Jahren bei schweren Kämpfen im Osten. Er folgte seinem Bruder Bernhard, der am Tag vorher, am 11.8.1943 im Alter von 34 Jahren an seiner schweren Verwundung im Lazarett in Stalino verstarb.
Mann, Vater der kleinen Lilli, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Melina Ladzik geb. Gertz als Frau, Lilli als Töchterchen, Julius und Wilhelmine Ladzik als Eltern, Anna Gertz als Schwiegermutter, Brüder, Schwestern, Schwager und Schwägerinnen.
Papenfeld Kreis Leipe, 23.8.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
03.08.2009, 14:37
Matt, Eduard, im Alter von 23 Jahren, nach seiner am 7.8.1943 erlittenen schweren Verwundung, am 8.8.1943 auf einem Hauptverbandsplatz im Osten verschieden. Er folgte seinem ebenfalls im Osten gefallenen Bruder nach fast zwei Jahren.
Ältester Sohn, Bruder. M.-A.-Gefreiter.
Adolf und Ottinlie Matt als Eltern, Erna, Arthur z.Zt. bei der Waffen-SS, Gerhard, Herbert und Arnold Matt als Geschwister.
Osterbitz Kreis Briesen, 26.8.1943

Wiese, Karl starb südlich des Ladogasees am 11.8.1943 im Alter von 23 Jahren. Er ruht auf dem Heldenfriedhof in Michalowskij.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Obergefreiter, Melder in einem Bataillons-Stab eines Infanterie-Regiments, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des silbernen Infanterie-Sturmabzeichens, der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
August Wiese als Vater, zwei Brüder z.Zt. im Osten, drei Schwestern.
Richnau Kreis Briesen, Schönsee / Wpr., 27.8.1943

von Bergmann, Benno, Heinrich, geb. am 3.7.1924 in Purro bei Dorpat (Estland), gefallen am 13.8.1943 am Ladogasee.
Gefreiter, R.O.B.-Anwärter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Banjamin von Bergmann, Margi von Bergmann geb. Birgmann, Gefreiter Carl Adolf von Bergmann (vermißt seit 8.2.1942 im Osten), Dr. med. Palm von Bergmann z.Zt. U-Arzt im Osten nebst Frau Ingrid geb. Schilder und Sohn Carl Adolf.
Gut Heidefeld Post Tülchau Kreis Leipe / Wpr., 28.8.1943

Orgacki, Felix, im Alter von 33 Jahren an einer schweren Verwundung in Sizilien am 19.7.1943 gestorben.
Mann, Sohn, Bruder, Schwager. Obergefreiter.
Agathe Orgacki im Namen aller Hinterbliebenen.
Lobens, 15.8.1943

Gutowski, Paul fiel am 17.7.1943 im Alter von fast 24 Jahren im Osten, auf einem Heldenfriedhof beigesetzt. Er folgte seinem Vater nach sieben Wochen.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Vetter. Obergefreiter, Träger der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens.
Emma Gutowski, Mutter, Elsbeth Gutowski, Schwester, Kurt Gutowski, Bruder, Getrud Gutowski, Schwägerin, Nichten und Neffen.
Borken Kreis Kulm, 13.8.1943

Jagodzinski, Felix, am 15.7.1943 im Alter von 21 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder. Gefreiter, Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens.
Franz Jagodzinski und Frau Sofie geb. Plasecki als Eltern, Kasimir, Franz, Beno, Stefan, Helene, Sofie, Barbara, Margarete, Geslaw, Genor und Wefa Jagodzinski als Geschwister, und alle Verwandten.
Külpen Kreis Kulm, 16.8.1943

Womke, Heinrich, bei schweren Kämpfen südlich des Ladogasees im Alter von 23 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Neffe. Obergefreiter.
Oberwachtmeister Paul Womke und Frau als Eltern, Anna als Schwester, Gefreiter Günter Esche z.Zt. im Felde und Frau Grete geb. Womke.
Pfeilsdorf, 15.8.1943

Dorn, August, im Alter von 26 Jahren am 18.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten nach einem Granat-Volltreffer gefallen. Er folgte seinem einzigen Söhnchen.
Mann, jüngtser Sohn, Bruder, Schwager. Gefreiter.
Frau Emma Dorn geb. Klatt, Eltern (?), acht Schwestern und ein Bruder z.Zt. bei der Wehrmacht.
Leipe, 18.8.1943

Hiller, Kurt-Heinz, im 21. Lebensjahr am 19.6.1943 im Osten gefallen.
Verlobter.
Ida Stepper.
Schonenfelde Kreis Kulm, August 1943

Scheer, Eduard, im Alter von 31 Jahren am 5.8.1942 im Osten gefallen. Er ruht auf dem Heldenfriedhof Dunajewo in Rußland.
Zweiter Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Amalie Scheer und alle Angehörigen.
Genstenbusch Kreis Leipe, 17.8.1943

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
04.08.2009, 20:46
Neumann, Thaddäus, im Alter von 23 Jahren am 11.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten gefallen. Sein Grab ist auf dem Heldenfriedhof in Glasunowka in Rußland.
Ältester Sohn. Gefreiter.
Alex und Ottilie Neumann. Als Bruder: Ewald Neumann, z.Zt. im Osten. Schwetser Aurora Reder geb. Neumann.
Thorn, Mellienstr. 50, 23.8.1943

Kerski, Willy fiel am 20.7.1941 im Alter von 21 Jahren bei Kämpfen im Osten.
Sohn, Bruder. stud.Ing. Soldat in einem Infanterie-Regiment.
Hermann Kerski und Frau Emma geb. Borutta, Käte als Schwester.
Thorn, Ohmstr. 53, 15.4.1942

Rannow, Oskar starb am 5.4.1944 in einem Lazarett im Alter von 42 Jahren.
Mann, Vater seiner zwei Kinder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe. Kraftfahrer.
Anni Rannow geb. Wegner, Hans und Oskar Rannow z.Zt. Wehrmacht, Ingeborg Rannow, Schwiegereltern und Verwandte.
Thorn, Stettin, 21.4.1944

Jaworski, Johann fiel im Alter von 22 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder. Soldat.
Ww. Marie Jaworski geb. Olszewski, Elisabeth, Siegfried und Alfons z.Zt. Wehrmacht, und alle Verwandten.
Thorn, Oberstrelitz, 25.4.1944

Wroniecki, Johann starb im Alter von 33 Jahren infolge einer schweren Verwundung am 9.4.1944 in einem Reserve-Lazarett.
Mann, Vater seines einzigen Kindes, Sohn, Bruder, Schwager. Matrosen-Gefreiter.
Marie Wroniecki geb. Prykowski und Söhnchen Paul, Eltern, Geschwister und Verwandte.
Kulm, 17.4.1944

Derwanz, Reinhold, im Alter von fast 30 Jahren am 1.3.1944 im Osten bei schweren Abwehrkämpfen gefallen.
Sohn, Bruder, Neffe, Cousin, Bräutigam, Vati. Obergefreiter.
Adolf und Ottilie Derwanz geb. Bartz, Paul, Heinz und Otto z.Zt. im Felde, Hildegard, Irma, Elfriede, Geschwister. Erna Ziemann geb. Nehling und Töchterchen Annelie-Reina, und alle Verwandten.
Plangenau Kreis Kulm, 14.4.1944

Wojtewicz, Heinrich starb nach einer schweren Verwundung am 22.3.1944 im Alter von 24 Jahren iom Süden.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin. Gefreiter.
Stanislawa Wojtewicz, Bronislaus z.Zt. im Felde, Antonie, Eduard und Georg als Geschwister, und Verwandte.
Pfeilsdorf Kreis Briesen, 22.4.1944

Flader, Erich, im Alter von 18 Jahren am 14.2.1944 im Süden gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Panzergrenadier.
Mathias Flader und Frau Juliane geb. Maas, Geschwister und Verwandte.
Litzensgrund Kreis Leipe, Kleinnessau, 23.4.1944

Thoms, Heinz fiel im Alter von fast 24 Jahren am 10.6.1944. Er folgte seinem 1942 gefallenen Bruder Herbert.
Mann, ältester Sohn, Bruder, Schwiegersohn. Obergefreiter.
Guste Thoms geb. Möske, Mutter, Geschwister und Schwiegereltern.
Pfeilsdorf Kreis Briesen, 3.4.1944

Serozynski, Heinz, im Alter von nicht ganz 21 Jahren am 11.3.1944 im Osten gefallen. Er wurde auf einem deutschen Ehrenfriedhof beigesetzt.
Ältester Sohn, Bruder. Gefreiter.
Eltern, einziger Bruder, Albert z.Zt. Wehrmacht.
Kulmsee, Kulmer Vorstadt, 26.4.1944

Sonnenberg, Emil fiel am 6.1.1944 im Alter von 19 Jahren.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager. Grenadier.
Friedrich Sonnenberg und Frau Lydia geb. Ludtke nebst Geschwistern und Verwandten.
Krugland Kreis Leipe, 20.4.1944

Kraffke, Gerhard fand am 26.3.1944 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten den Tod.
Sohn, Bruder, Neffe. Gefreiter.
Paul Kraffke und Frau geb. Wunter, Brüder und alle Verwandten.
Elwenthal Kreis Kulm, 19.4.1944

GunterN
Fortsetzung folgt.

GunterN
05.08.2009, 12:56
Stojke, Emil, am 2.12.1943 im Alter von 23 Jahren im Osten bei schweren Abwehrkämpfen gefallen.
Sohn, Bruder, Onkel, Schwager, Neffe. Gefreiter in einem Grendier-Regiment. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse.
Ww. Emilie Stojke und Kinder. Ober-Wachtmeister August Stojke mit Frau und Kindern, Gefreiter Artur Stojke mit Frau und acht Kindern, Olga Böhm geb. Stojke und Wachtmeister Adolf Böhm mit fünf Kindern. Wanda Hüllmer mit Kindern, Alma Stojke, Emmi Sauff geb. Stojke und Gefreiter Kurt Sauff mit Kind, Gertrud Jabs geb. Stojke und Obergefreiter Heinrich Jabs mit Kindern nebst allen Verwandten.
Thorn, 27.12.1943

Jeschke, Walter fiel im Alter von fast 22 Jahren am 12.11.1943 im Osten Er wurde auf einem Heldenfriedhof zur Ruhe gebettet.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Neffe und Cousin. Gefreiter, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Sturmabzeichens in Silber und des Verwundeten-Abzeichens in Schwarz.
Friedrich Jeschke und Agathe geb. Neumann als Eltern. Alfred z.Zt. im Felde, Artur, Hugo und Edmund als Brüder, Wanda und Agathe als Schwestern und Wanda Jeschke geb. Rinas als Schwägerin, und alle Verwandten.
Leben Kreis Briesen, 28.12.1943

Kindel, Ewald, im Osten bei schweren Kämpfen im Alter von 22 jahren am 2.12.1943 gefallen.
Sohn, Bruder, Schwager, Bräutigam. Unteroffizier, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens.
Sigismund Kindel und Wanda geb. Wollschläger als Eltern. Alma Adam geb. Kindel, Aline Haberer geb. Kindel, Hilde und Amanda Kindel als Schwestern, Edmund als Bruder, Helene Kindel geb. Schwabe als Schwägerin, Reinhold Haberer und Ewald Adam als Schwager, Danida Dreger als Braut.
Heiligenbach Kreis Leipe, 28.12.1943

Lange, Helmut fiel am 20.11.1943.
Jüngster Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Pionier.
Mutter Auguste Lange geb. Teschke, zwei Schwestern, fünf Brüder und Verwandte.
Schillno Kreis Thorn, Dortmund, 31.12.1943

Dembski, Max, bei schweren Abwehrkämpfen im Osten am 20.11.1943 im Alter von 23 Jahren gefallen.
Sohn, Bruder, Vetter, Onkel. Gefreiter.
Julie Dembski als Mutter, Gertrud und Halina als Schwestern, und alle Verwandten.
Thorn, Graudenzer Str. 114, 30.12.1943

Laube, Herbert fiel am 6.9.1943 im Alter von 32 Jahren im Osten.
Mann, Sohn, Schwiegersohn, Bruder, Schwager, Neffe. Bäckermeister, Fachlehrer. Feldwebel in einem Panzer-Jäger-Regiment, Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse, des Sturmabzeichens und der Ostmedaille.
Hildegard Laube geb. Pastewski als Frau, Arnold Laube und Frau geb. Manthey als Eltern, Artur Pastewski und Familie, Marie und Kurt Laube als Geschwister, und alle Verwandten.
Kulm, 29.9.1943

Rößler, Christian, geb. in Tarutino (Bessarabien) fiel am 9.9.1943 im Alter von 24 1/2 Jahren im Osten.
Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Grenadier, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens.
Christian Rößler und Frau Justine geb. Kalmbach als Eltern, Anna, Emma, Klara Maier, Marie Briske und Helene Fredrich als Schwestern, SS-Sturmmann Robert z.Zt. im Osten und Alfred als Brüder, Waldemar Briske und Martin Fredrich als Schwager, Ida Rößler geb. Seitz als Schwägerin, Helmut Maier, Horst und Kurt Briske, Hartmut Rößler, Heinz und Manfred Fredrich als Neffen, und alle Verwandten.
Reddenisch Kreis Briesen, 1.10.1943

Kuss, Engelberth, geb. in Kraßna (Bessarabien), im Alter von 28 Jahren am 30.8.1943 im Osten gefallen.
Mann, Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel. Gefreiter.
Arabella Kuss als Frau, Katharine als Tochter. Joachim und Ottilie als Eltern, Agathe, Rafim und Georg als Geschwister, und Angehörige.
Nußdorf Kreis Briesen, 4. Oktober 1943

GunterN
Ende.

Anmerkung: Alle Todes-Anzeigen sind der "Thorner Freiheit" im Zeitraum von 1939 bis 1944 entnommen. Zu finden unter:
kpbc.umk.pl/dlibra
Ich selbst besitze keine Unterlagen. In den von mir abgeschriebenen Annoncen habe ich "den Heldentod und gefallen für Führer, Volk und Vaterland" weggelassen, ebenso einige Adjektive über den Verstorbenen, wie "lieber, treuer usw."

schaefera
10.09.2009, 18:18
(Nr. 61.) Vorladung eines Deserteurs.

Der Füsilier Franz Gilsbach der 12. Compagnie 17. Infanterie Regiments, geboren am 6. Februar 1825 zu Hellefeld Kreis und Regierungsbezirk Arnsberg welcher sich seit dem 6. Juno heimlich aus hiesiger Garnison entfernt hat, wird hierdurch aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 16. April 1850 Vormittags 11 Uhr anberaumten Termine vor dem hiesigen Garnison-Gerichte zu gestellen, unter der Verwarnung das im Falle des Ausbleibens nach Abschluß der Untersuchung er in contumaciam für einen Deserteur erklärt, und zu einer Geldstrafe von 50 bis 1000 Thlr. verurtheilt werden wird.

Wesel den 20. Dezember 1849. Königliches Kommandantur-Gericht.

Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf
1850

schaefera
10.09.2009, 18:33
(Nr. 62.) Vorladung eines Deserteurs.

Der Füsilier Herrmann Heinrich Schemme der 10. Kompagnie 13 Infanterie Regiments, geboren am 20. Januar 1826 zu Cappeln, Kreis Tecklenburg, welcher sich am 21. July mit Urlaub auf 8 Tage in seine Heimath begeben hatte aber nicht wieder zurückgekehrt ist, wird hierdurch aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 16. April 1850 Vormittags 11 Uhr anberaumten Termine vor dem hiesigen Garnison-Gerichte zu gestellen, unter der Verwarnung, daß im Falle des Ausbleibens nach Abschluß der Untersuchung er in contumacium für einen Deserteur erklärt, und zu einer Geldstrafe von 50 bis 1000 Thlr. verurtheilt werden wird.

Wesel den 20. Dezember 1849. Königliches Kommandantur-Gericht.

Der Generallieutenant v. Grabowski. Der Obergerichts-Assessor Hofius

schaefera
10.09.2009, 18:40
(Nr. 60.) Vorladung eines Deserteurs

Der Füsilier Hermann Lensing der 10. Kompagnie 13. Infanterie Regiments, geboren am 14. März 1826 zn Bochold, Kreis Borken welcher sich am 12. August von hier mit Urlaub nach seiner Heimath begeben hatte, aber nach Ablauf desselben hierher nicht wieder zurückgekehrt ist, wird hierdurch ausgefordert, sich spätestens in dem auf den 16. April 1850, Vormittags 11 Uhr anberaumten Termine vor dem hiesigen Garnison-Gerichte zu gestellen unter der Verwarnung, daß im Falle des Ausbleibens nach Abschluß der Untersuchung er in contumaciam für einen Deserteur erklärt, und zu einer Geldstrafe von 50 bis 1000 Thlr. verurtheilt werden wird.

Wesel den 20. Dezember 1849. Königliches Kommandantur-Gericht.

schaefera
12.09.2009, 07:49
(Nr. 552.) Citation eines Deserteurs.

Nachdem wider den am 8. Juni v. J. von hiesiger Festung entwichenen Sträfling Benedict Schulten von der 3. Compagnie 39. Infant.-Regiments, gebürtig aus Neuß, gleichnamigen Kreises, Regierungsbezirk Düsseldorf, der Desertionsprozeß eröffnet worden ist, wird derselbe hiermit vorgeladen, sich innerhalb 3 Monaten, spätestens aber in dem auf den 29. Juli , Morgens 10 Uhr, im Commandantur-Gerichtslokale Hierselbst anberaumten Termine zu gestellen, unter der Verwarnung, daß im Falle seines Ausbleibens die Untersuchung geschlossen, er in contumaaciam für einen Deserteur erklärt und auf eine angemessene Geldstrafe wider ihn erkannt werden wird.

Coblenz den 6. April 1850.

, Königliches Commandantur,Gericht.

v. Mussow, General-Major und Commandant. Hubar, Garnison-Auditeur.

Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf
1850

schaefera
12.09.2009, 08:24
(Nr. 6l5.) Edictalladung mehrerer Deserteure betr.

Folgende, von ihrem Truppentheile entwichene Musketire:

1) Philipp Bläser, der 2. Compagnie 28. Infanterie-Regimentes,

2) Friedrich Szimnaseck, der 2. Comp. 28. Inf.-Reg.,

3) Mathias von Bank (Vonbank), der 1. Comp. 30. Inf.-Reg.,

4) Johann Koch, der 2. Comp. 30. Inf.-Reg.,

werden hierdurch aufgefordert, ungesäumt zu ihrem Truppentheile zurückzukehren, spätestens aber sich in dem auf den 14. August d. J. im Gerichtslokale des Königl. Gouvernements- Gerichtes zu Mainz zu ihrer Vernehmung angesetzten Termine zu gestellen. Gegen den Ausbleibenden wird die Untersuchung geschlossen, er selbst für einen Deserteur erklärt und in eine Geldbuße bis zu tausend Thaler verurtheilt werden. Carlsruhe den 12. April 1850.

Königl. Gericht der 1. mobilen Division des Armee-Corp für Baden

Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf
1850

schaefera
12.09.2009, 08:25
(Nr. 587.) Deserteur betr.

Der unten näher bezeichnete Militär-Sträfling, Jakob Mohr, ist heute auf dem Wege von Deutz nach dem Eigelsteiner-Thor-Thurm Hierselbst, entwichen. Sämmtliche Militär- und Civil-Behörden werden ergebenst ersucht, auf denselben vigiliren und bei seinem Habhaft werden hierher abliefern zu lassen.

Köln den 10. April 1850. Königliche Kommandantur.

Signalement.

Geburtsort Baumberg, Reg.-Bezirk Düsseldorf; Wohnort Baumberg; Religion katholisch; Profession Allerer; Alter 22 Jahre; Größe 5 Zoll 3 Strich; Haare blond; Stirn gewöhnlich; Augenbraunen blond; Augen grau; Nase gewöhnlich; Mund mittelmäßig; Zähne gut; Bart wenig; Kinn rund; Gesichtsfarbe gesund; Statur dick, untersetzt; Sprache deutsch. Besondere Kennzeichen keine.

Bekleidung. Eine hellblaue Mütze mit rothem Streifen, eine dito Jacke, dito Kragen, eine graue Tuchhose ohne Streifen, eine Halsbinde, ein Paar Schuhe.

Amtsblatt der Regierung zu Aachen
1883

Marlies
12.09.2009, 08:40
Amtsblatt der Königlich- Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 24. August 1817

Es ist uns angezeigt worden, daß der Kanonier Heinrich Meyer von der sechspfündigen Fußbatterie Nr.16, aus Herdorf in unserm Regierungsbezirke gebürtig, bey Compiegne den Tod fürs Vaterland gestorben sey. Da es in unserm Regierungsbezirke keine Commune Nahmens Herdorf giebt, so werden hierdurch sämmtliche Landräthe aufgefordert, sorgfältig nachforschen zu lassen, ob etwa der gedachte Kanonier Heinrich Meyer in einer andern Kommune ihres Kreises geboren sey, und uns, sobald darüber etwas Zuverlässiges ausgemittelt ist, Nachricht davon zu geben.

Minden den 10ten August 1817

schaefera
12.09.2009, 16:52
(Nr. 646.) Deserteur betr.

Der hierunter näher bezeichnete Musketier Karl Wilhelm Dreesen des Königl. 17ten Infanterie-Regiments, welcher seit dem 16. d. M. vermißt wird, ist aller Wahrscheinlichkeit nach desertirt. Alle resp. Militair- und Civilbehörden werden deßhalb dienstergebenst ersucht, den Dreesen im Betretungsfalle festnehmen und zum Regimente zurückbringen zu lassen.
Cantonirungs-Quartier Trier den 19. April 1850.

Das Commando des 17ten Infanterie-Regiments.

Signalement.

Name: Dreesen, Karl Wilhelm; Geburtsort Dahlen, Kreis Gladbach, Regierungsbezirk Düsseldorf; Alter 24 Jahre 11 Monate; Größe 4 Zoll 1 Strich; Haare hellbraun; Stirne niedrig; Augen blau; Augenbraunen hellbraun; Nase ordinair; Mund mittelmäßig; Bart hellbraun, trug bei der Entweichung einen Schnurbart; Kinn rund; Gesicht rund; Gesichtsfarbe blaß; Statur mittelmäßig; Religion katholisch; Profession Buchbinder.

Besondere Kennzeichen: keine

Bekleidung: eine Militairmütze, ein Waffenrock, eine schwarze Halsbinde von Stoff (etwas abgetragen), eine grau tuchene Militairhose, ein Paar Schuhe.

schaefera
12.09.2009, 16:59
(Nr. 668.) Entwichene Militärsträflinge betr.

Die unten näher bezeichneten Mllitärsträflinge Herrmann Persohn und August Ulrich sind heute vom Arbeitsposten hierselbst entwichen. Sämmtliche Militär- und Civilbehörden werden ergebenst ersucht, auf dieselben vigiliren und bei ihrer Habhaftwerdung hierher abliefern zu lassen.

Cöln den 22. April 1850. Die Königliche Kommandantur.

Signalement des Persohn.

Geburtsort Wachsmuth; Regierungsbezirk Marienwerder; Wohnort Stettin; Religion evangelisch: Profession Oeconom; Alter 36 Jahre; Größe 5 Fuß 5 Zoll 3 Strich; Haare röthlich; Stirne hoch; Augenbraunen blond; Augen grau; Nase spitz; Mund gewöhnlich; Zähne gut: Bart stark; Kinn dick; Gesichtsfarbe gesund; Statur schlank; Sprache deutsch. Besondere Kennzeichen: das linke Auge fehlt.

Bekleidung: 1 graue Tuchhose ohne Streif, 1 Halsbinde, 1 Paar Schuhe.

Signalement des Ulrich. Geburtsort Zilenzig; Regierungsbezirk Frankfurt a. O.; Wohnort Zielenzig; Religion evangelisch; Profession Schuhmacher; Alter 23 Jahre; Größe 5 Fuß 2 Zoll 1 Strich; Haare schwarz; Stirne niedrig; Augcnbraunen schwarz; Augen braun; Nase lang; Mund gewöhnlich: Zahne gesund; Bart schwach; Kinn vorstehend; Gesichtsfarbe gesund; Statur untersetzt; Sprache deutsch. Besondere Kennzeichen: keine.

Bekleidung: 1 graue Tuchhose, 1 Halsbinde, 1 Paar Schuhe.

schaefera
12.09.2009, 17:31
(Nr. 803.) Deserteur betr.

Der unten näher bezeichnete Musketier Breuer des Königlichen 36. Infanterie-Regiments (4. Reserve) zu Luxemburg, ist am 13. d. M. desertirt und bis heute nicht wieder zurückgekehrt.

Luxemburg den 15. Mai 1850.

Bilefeldt, Oberstlieutenant und Regiments-Commandeur.

Signalement.

Vor- und Zunamen: Johann Jacob Breuer; Geburts-Ort Essen; Kreis Duisburg; Regierungsbezirk Düsseldorf; Alter 20 Jahr 6 Monat; Dienstzeit 8 Monat; Größe 5 Fuß 3 Zoll 3 Strich; Religion katholisch; Gewerbe Schneider; Haare schwarz; Augen grau: Stirn niedrig; Gesichtsfarbe blaß; Bart keinen; Nase spitz; Mund klein; Kinn spitz; Körperbau schwächlich; Gesichtsbildung länglich; Zähne gut; Sprache deutsch.

Besondere Kennzeichen: keine.

Derselbe war bekleidet und hat resp. mitgenommen: eine Feldmütze, einen Waffenrock, Halsbinde, eine graue Tuchhose, ein Paar Stiefel.

schaefera
12.09.2009, 17:32
Nr. 804.) Deserteur betr.

Der unten näher bezeichnete Musketier Eicker des Königlichen 36. Infanterie-Regi« ments zu Luxemburg, hat sich am 13. Mai aus seiner Garnison heimlich entfernt und ist bis heute nicht wieder zurückgekehrt.

Luxemburg den 15. Mai 1850.

Bilefeldt, Oberstlieutenant und Regiments-Commandeur.

Signalement.

Vor, und Zunamen Wilhelm Eicker; Geburts-Ort Nierst; Kreis Crefeld; Regierungsbezirk Düsseldorf; Alter 20 Jahre 7 Monat; Dienstzeit 7 Monat; Größe 3 Zoll 2 Strich; Religion katholisch; Gewerbe Ackerer; Haare schwarz; Augen braun; Stirn bedeckt; Bart im Entstehen, (schwärzlich); Gesichtsfarbe gesund; Nase spitz; Mund gewöhnlich; Kinn spitz; Körperbau untersetzt; Gesichtsbildung rund; Zähne gesund; Sprache deutsch;

Besondere Kennzeichen: Sommersprossen im Gesicht.

Derselbe war bekleidet und hat resp. mitgenommen: eine Dienstmütze, blau mit rothen Streif: einen Waffenrock; eine Tuchhose mit rothem Streif; eine Sergebinde; ein Paar Stiefel.

schaefera
12.09.2009, 18:06
(Nr. 73 l.) Deserteur.

Der hierunter näher bezeichnete Musketier Johann Pennings des Königl. 17ten
Infanterie-Regiments, welcher seit dem 2. d. M. vermißt wird, ist aller Wahrscheinlichkeit
nach desertirt. Alle resp. Militair- und Eivilbehörden werden deshalb dienstergebenst ersucht,
den Pennings im Betretungsfalle festnehmen und zum Regiment zurückbringen zu lassen.

Cantonnirungs-Quartier Trier den 5. Mai 1850.

Das Commando des 17ten Infanterie-Regiments.

Signalement. Namen: Johann Pennings; Geburtsort: Cleve, Kreis Cleve; Alter 22 Jahre; Größe 5 Fuß 5 Zoll 2 Strich; Haare blond; Stirne hoch; Augen grau; Augenbraunen blond; Nase gewöhnlich; Mund dito; Bart ohne; Kinn spitz; Gesicht oval; Gesichtsfarbe gesund; Statur schlank; Religion katholisch; Profession Schiffer. Besondere Kennzeichen: Flecken auf dem rechten Auge. Bekleidung, Militairmütze, Waffenrock, Stoffhalsbinde, graue Tuchhosen, Schuhe.

Konni
20.09.2009, 12:23
Verzeichnis der bei der Musterun der Militair-Dienstpflichtigen des Kreises Elberfeld für das Jahr 1818 nicht erschienen Individuen.

1. Peter Wilh. Friedrich Zulauf, *09.02.1797 in Elberfeld, Bäcker, Eltern: Georg Zulauf und Mar. Friedr. Doroth. Hack

2. Joh. Hein. Wilh. Jäger, *26.11.1797 in Barmen, Tagelöhner, Eltern: Joh. Heinr. Jäger und Gertr. Hermes

3. Joh. Wilh. Martin, *18.12.1797 in Elberfeld, Bürstenmacher, Eltern: Friedr. Wilh. Martin und J. H. Breidendick

4. Carl Ludwig Ibach, *15.01.1796 in Barmen, Schuhmacher, Eltern: Friedr. Ibach und Anna Maria Küber

5. Joh. Wilh. Brass, *10.03.1797 in Elberfeld, Drechsler, Eltern: Peter Brass und Johanna Kirberg

6. Joh. Abrah. Schäfer, *03.09.1797 in Elberfeld, Schreiner, Eltern: Joh. Wilh. Schäfer und Christina Frey

7. Joh. Friedr. Dörnen, *22.01.1796 in Elberfeld, Drucker, Eltern: Peter Caspar Dörnen und J. Gertr. Herberts

8. Joh. Heinr. Stoffel, *13.05.1798 in Elberfeld, Weber, Eltern: Joh. Christ. Stoffel und Mar. Elis. Bingelin

9. Johann Jakob Heinemann, *05.07.1798 in Elberfeld, Lohgerber, Eltern: Joh. J. Heynemann und W. Hillersheim

10. Johann Heinrich Franz Füchten, *07.10.1798 in Elberfeld, Schneider, Eltern: Philipp Füchten und Elis. Osterholt

11. Joh. Peter Dicken, *26.12.1798 in Barmen, Taglöhner, Eltern: Joh. Heinr. Dicken und Dor. Hegemann

12. Johann David Quambusch, *26.12.1798 in Barmen, Faßbinder, Eltern: Joh. Pet. Arn. Quambusch und Chr. Hungart


Konni

schaefera
25.09.2009, 17:26
Zeitschrift für das Berg-,Hütten-und Salinenwesen
Jahrgang 1916(Band 64)


Beilage zu Heft 4, Jahrgang 1916 (Bd. 64) der Zeitschrift für das Berg-, Hütten
und Salinenwesen.

Für rühmliches Verhalten

im Kampfe für das Vaterland sind von den Beamten der Königlich Preußischen Bergverwaltung ausgezeichnet worden

(von Mitte September bis Mitte Dezember 1916)

a) durch Verleihung des Eisernen Kreuzes I. Klasse:

aus dem Oberbergamtsbezirk Breslau

Loebner, Hans, Bergassessor in Breslau, Leutnant der Reserve und Abteilungsadjutant, Mackensy, Erich, Bergreferendar in Breslau, Leutnant der Reserve und Bataillonsadjutant
Rother, Robert, Bergreferendar in Breslau, Leutnant der Reserve;

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Hindenburg
Grotefend, Wilhelm, Berginspektor in Zaborze, Hanptmann und Regimentsadjntant

aus dem Oberbergamtsbezirk Halle
Himmler, Friedrich, Bergassessor in Schönebeck a. E, Oberleutnant der Reserve und Kompagnieführer,

Linsel, Karl, Rechnungsrat in Dürrenberg. Hauptmann der Landwehr;

aus dem Oberbergamtsbezirk Clausthal Mühlbach
Bruno, Bergassessor in Hannover, Oberleutnant der Reserve:

aus dem Bezirk der Oberharzer Berg- und Hüttenwerke
Stelling, Oswald, Bergassessor in Clausthal, Leutnant der Landwehr;

schaefera
25.09.2009, 17:27
aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund

Pieler, Ernst, Oberbergrat, Mitglied des Oberbergamts in Dortmund, Rittmeister der Reserve und Eskadronführer,

Schlafke, Otto, Bergassessor in Cassel, Oberleutnant der Reserve,
Nebelung, Wilhelm, Bergreferendar in Dortmund, Leutnant der Reserve und Bataillonsadjutant,

Luyken, Walter, Bergbaubeflissener in Wesel, Leutnant der Reserve,
Schlieper, Kurt, Bergbaubeflissener in Dortmund, Leutnant zur See der Reserve;

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Recklinghausen

Goebel, Berthold, vertraglich angestellter Hilfssteiger in Buer, Leutnant der Reserve,
Yoskuhl, August, vertraglich angestellter Hilfssteiger in Zweckel, Vizefeldwebel der Reserve ;

aus dem Oberbergamtsbezirk Bonn

Versé, Julius, Bergassessor in Cöln, Oberleutnant der Reserve,
Kraus, Friedrich, Bergreferendar in Düsseldorf, Leutnant der Reserve,
Witte, Wilhelm, Bergbaubeflissener in Wetzlar, Leutnant der Reserve


b) durch Verleihung des .Eisernen Kreuzes II. Klasse:

von der Geologischen Landesanstalt in Berlin Dr. Wiegers, Fritz, Bezirksgeologe in Berlin-Wilmersdorf, Vizefeldwebel der Reserve:

von der Bergakademie in Clausthal
Dr. Baumgärtel, Bruno, Privatdozent und Assistent in Clausthal, Offizierstellvertreter:

von der Berginspektion Rüdersdorf
Haunstein, Richard, Produktenaufseher in Kalkberge (Mark), Offizierstellvertreter;

schaefera
25.09.2009, 17:28
aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Hindenburg

Zimmerlich, Wilhelm, Bergwerksdirektionssekretär, Leutnant der Landwehr und Führer
eines Kriegsgefangenen-Bataillons,
Bresler, Richard, Obersteiger in Zaborze, Vizefeldwebel,
Bieniossek, Josef, Grubensteiger in Zaborze, Unteroffizier,
Lipinski, Christian, Grubensteiger in Knurow, Unteroffizier,
Pallavicini, Hans, Grubensteiger in Königshütte, Unteroffizier,
Tilschner, Georg, Grubensteiger in Hindenburg O.-S., Vizefeldwebel

ans dem Oberbergamtsbezirk Halle

Heyer, Walter, Bergassessor in Saalfeld, Vizefeldwebel,
Dahlmann, Walter, Bergreferendar in Naumburg a. S., Vizewachtmeister,
Worch, Franz, Einfahrer in Naumburg a. S., Kanonier,
Dickhues, Hermann, vertraglich angestellter Maschinensteiger in Bleicherode, Unteroffizier der Reserve;

aus dem Oberbergamtsbezirk Clausthal

Gehrke, August, Oberbergamtsmarkscheider in Clausthal, Hauptmann der Landwehr,
Mühlbach, Bruno, Bergassessor in Hannover, Oberleutnant der Reserve
Sauerbrey, Hermann, Bergreferendar in Clausthal, Kriegsfreiwilliger Unteroffizier;

aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund

Lohse, Otto, Bergassessor in Dortmund, Hauptmann der Landwehr,
Langer, Karl, Bergassessor in Dortmund, Oberleutnant der Reserve,
Brandts, Richard, Bergreferendar in Düsseldorf, Leutnant der Reserve,
Luyken, Walter, Bergbaubeflissener in Wesel, Leutnant der Reserve
Lüthgen, Werner, Bergbaubeflissener in Bredeney bei Essen, Leutnant der Reserve,
Brandenburg, Bernhard, Oberbergamtssekretär in Dortmund, Feldwebelleutnant,
Volker, Fritz, Bureaudiätar in Bad Oeynhausen, Oberartilleristen-Maat der Reserve,
Müller, Max, Bergrevierkanzlist in Dortmund, Feldwebelleutnant,
Abke, Karl, Bademeister in Bad Oeynhausen, Unteroffizier der Landwehr,
König, Wilhelm, Badebote in Bad Oeynhausen, Feldwebelleutnant:

schaefera
25.09.2009, 17:32
aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Recklinghausen

Fister, August, vertraglich angestellter Hilfssteiger in Zweckel, Unteroffizier der Reserve,
Drebes, Johann, vertraglich angestellter Reviersteiger in Buer, Unteroffizier der Reserve,
Hanck, Richard, vertraglich angestellter Vermessungstechniker, Unteroffizier der Reserve;

aus dem Oberbergamtsbezirk Bonn

Versé, Julius, Bergassessor in Cöln, Oberleutnant der Reserve
Maular her. Heinrich, Bergassessor in Deutsch-Ostafrika, Leutnant der Reserve

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Saarbrücken
Fritze, Josef, Schichtmeister in Friedrichsthal, Feldwebelleutnant,
Bode, Nikolaus, Bureaudiätar in Camphausen, Gefreiter der Reserve,
Wüstenberg, Hermann, Militäranwärter für den höheren Bureaudienst in Camphausen, Schirrmeister der Landwehr,
Möller, Karl, Werkskanzlist in Neunkirchen, Feldwebelleatnant,
Dilk, Wilhelm, Steiger in Neunkirchen, Feldwebel des Landsturms,
Haße, Jakob, Steiger in Heinitz, Gefreiter der Landwehr,
Schroer, Andreas, Steiger in Luisenthal, Gefreiter der Landwehr,
Lehmann, Hermann, Steiger in Fürstenhausen, Unteroffizier der Landwehr,
Sitzmann, Rudolf, Maschinensteiger in Heinitz, Unteroffizier der Landwehr,
Schörnack, Friedrich, Steiger in Dudweiler, Vizefeldwebel der Landwehr,
Dreyer, Alfred, Steiger in Luisenthal, Unteroffizier der Reserve,
Kipper, Georg, Maschinensteiger in Camphausen, Unteroffizier der Landwehr,
Zimmer, Konrad, Steiger in Heinitz, Unteroffizier der Reserve,
Dörr, Karl, Steiger in Fürstenhausen, Unteroffizier der Reserve,
Baroth, Franz, Steiger in Fürstenhausen, Leutnant der Reserve,
Schmidt, Friedrich, Kohlenmesser in Reden, Obermatrose der Seewehr;

c) durch Verleihung der Roten Kreuz-Medaille III. Klasse:

von der Geologischen Landesanstalt in Berlin
Dr. Krug, Karl, Professor, Chemiker in Berlin-Friedenau;

schaefera
25.09.2009, 17:33
aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund
Morsbach, Adolf, Oberbergrat, Salinen- und Badeverwaltungsdirektor in Bad Oeynhausen ;

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Saarbrücken
Michels, Josef, Steiger in Sulzbach, Freiwilliger Sanitätssoldat;

d) Durch Verleihung des Bayerischen König-Ludwig-Kreuzes:

aus dem Bezirk der Oberharzer Berg- und Hüttenwerke
Roth, Hugo, Schichtmeister in Clausthal, Feuerwerks-Leutnant der Landwehr;

e) durch Verleihung der Prinzregent Luitpold-Medaille:

aus dem Oberbergamtsbezirk Bonn
Berger, Ludwig, Bergassessor in Cöln, Oberleutnant der Reserve;

f) durch Verleihung des Ritterkreuzes I. Klasse des Königlich Sächsischen
Albrechts-Ordens mit Schwertern:

aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund

Richstaetter, Levin, Berginspektor in Recklinghausen, Hauptmann der Reserve und Kompagnieführer,

Jansen, Gustav, Berginspektor in Duisburg, Hauptmaim der Reserve und Kompagnieführer;

g) durch Verleihung des Ritterkreuzes II. Klasse mit Schwertern des Großherzoglich Badischen Ordens des Zähringer Löwens:

aus dem Oberbergamtsbezirk Breslau

Mackensy, Erich, Bergreferendar in Breslau, Leutnant der Reserve und Bataillonsadjutant

aus dem Oberbergamtsbezirk Bonn
Reuß, Erich, Bergbaubeflissener in Berlin, Leutnant der Reserve;

h) durch Verleihung der Großherzoglich Hessischen Medaille für Tapferkeit:

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Hindenburg

Grotefend, Wilhelm, Berginspektor in Zaborze, Hauptmann und Regimentsadjutant

schaefera
25.09.2009, 17:34
aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund
Salomon, Richard, Geheimer Bergrat, Mitglied des Oberbergamts in Dortmund, Major der Reserve und Kommandeur der Pioniere einer Division

aus dem Oberbergamtsbezirk Bonn
Haßlacher, Heinrich, Bergassessor in Deutsch - Ostafrika, Leutnant der Reserve
Witte, Wilhelm, Bergbaubeflissener in Wetzlar, Leutnant der Reserve (siehe auch unter a);

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Saarbrücken
Schäfer, Heinrich, Wegewärter in Reden, Feldwebelleutnant:

i) durch Verleihung des Großherzoglich Hessischen Kriegsehrenzeichens:

aus dem Bergwerksdirektionsbezirk Hindenburg
Talaschka, Josef, Bureauassistent in Königshütte, Feldwebelleutnant:

aus dem Oberbergamtsbezirk Halle
Dr. Hermann, Karl, vertraglich angestellter Fabrikvorsteher in Bleicherode, Hauptmann der Landwehr;

k) durch Verleihung des Großherzoglich Oldenburgischen Friedrich-August-Kreuzes II. Klasse:

aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund
Langer, Karl, Bergassessor in Dortmund, Oberleutnant der Reserve

i) durch Verleihung des Herzoglich Braunschweigischen Kriegsverdienstkreuzes:

aus dem Oberbergamtsbezirk Clausthal
Breustedt, Gustav, Schichtmeister in Herzog Juliushütte, Vizefeldwebel der Reserve;

m) durch Verleihung des Fürstlich Schaumburg-Lippischen Kriegsverdienstkreuzes:

aus dem Oberbergamtsbezirk Clausthal
Brandt, Karl, Schichtmeister in Oker, Leutnant der Landwehr;

n) durch Verleihung des Hamburgischen Hanseaten-Kreuzes:

aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund

Salonion, Richard, Geheimer Bergrat, Mitglied des Oberbergamts in Dortmund, Major der Reserve und Kommandeur der Pioniere einer Division

o) durch Verleihung des Bremer Hanseaten-Kreuzes:

aus dem Oberbergamtsbezirk Breslau
Meyer, Alfred, Berginspektor in Königshütte O.-S., Hauptmann der Landwehr.

Konni
03.10.2009, 11:07
Amtsblatt Düsseldorf, vom 16.02.1857

Der Kanonier Hermann Ufermann der 2. zwölfpfündigen Batterie 7. Artillerie-Regiments, gebürtig aus Hamborn Kreises Duisburg, Regierungsbezirk Düsseldorf, ist durch das kriegsgerichtliche Urtheil vom 28., bestätigt durch den kommandirenden General 7. Armeekorps am 27. Januar 1857 in contumacium für einen Deserteuer erklärt, und zu einer Geldbuße von Einhundert Thaler verurtheilt.

Berlin den 29. Januar 1857 Königl. Kommandantur-Gericht

Konni
03.10.2009, 14:01
Düsseldorfer Amtsblatt vom 09.05.1857

Durch kriegsgerichtliches Erkenntniß d. d. Wesel den 7. April 1857, bestätigt von dem königlichen General-Commando des 7. Armee-Corps am 14. April 1857, ist

1) der Sergeant der 3. reitenden Batterie 7. Artillerie-Regiments, Friedrich Wilhelm Kranz, geboren zu Herford im Regierungsbezirk Minden, am 3. November 1830,

2) der Musketier der 8. Compagnie 17. Infanterie-Regiments, Joachim Friedrich Kay, geboren zu Laaslich im Kreise Perleberg Regierungsbezirk Potsdam, am 25. Juni 1833,

3) der Füsilier der 12. Compagnie 17. Infanterie-Regiments, Alexander Friedrich Wilhelm Mink, geboren zu Wermelskirchen im Kreise Lennep Regierungsbezirk Düsseldorf, am 25. Oktober 1835,

4) der Füselier der 12. Compagnie 17. Infanterie-Regiments, Johann Anton Breker, geboren zu Cleve Regierungsbezirk Düsseldorf, am 23. Dezember 1831,

in contumaciam für einen Deserteur erklärt und in eine Geldstrafe von 50 Thalern verurtheilt worden; welches gemäß § 255 Theil II. des Militair-Strafgesetzbuchs hierdurch bekannt gemacht wird.

Wesel den 18. April 1857
Königliches Commandantur-Gericht

Konni
03.10.2009, 14:23
Düsseldorfer Amtsblatt vom 20.05.1857

Durch kriegsrechtliches, Seitens des köngl. General-Commandos des 8ten Armee-Corps unter dem 4. Mai bestätigtes Erkenntniß d. d. Saarlouis den 30. April 1857 ist:

1) Hornist Friedrich Droste vom 40. Inf.-Regiment, geboren zu Wermelskirchen Kreis Lennep;

2) die Musketiere desselben Regiments Carl Jasper, geb. zu Burgscheid Kreis Solingen und Friedrich Otto Peter Schmitz, geboren zu Solingen,

in contumaciam für Deserteure erklärt, und jeder zu einer Geldbuße von fünfzig Thlr. verurtheilt worden.

Saarlouis den 8. Mai 1857
Königliches Commandantur-Gericht

schaefera
04.10.2009, 14:39
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Coblenz 1819

Die nachbenannten Dienstpflichtigen des Kreises Ahrweiler aus dem Jahre 1797,
nämlich:

Heinrich Simons von Harig, zu Ahrweiler wohnhaft,
Johann Bois von Altendorf, zu Ahrweiler wohnhaft,
Christian Schmitz von Calenborn,
Jacob Jüliger von Nierendorf,
Johann Heinrich Weiß von Löhndorf, und
Wilhelm Schiffbeuer von Wahlscheid, zu Remagen wohnhaft,
welche bei der diesjährigen Aushebung nicht erschienen sind, werden hierdurch aufgefordert, binnen einer peremptorischen Frist von 3 Monaten a dato sich bei der Kreis Ersatz- Kommission zu Ahrweiler zur Erfüllung der ihnen obliegenden Militairpflicht um so gewisser zu gestellen, als im Ausbleibungs-Falle das gesetzliche Verfahren gegen sie eingeleitet werden wird.
Ahrweiler den 10. Dezember 1818.
Der Königliche Landrath,v. Gruben.

schaefera
04.10.2009, 14:44
Sicherheits-Polizei.

Der unten näher bezeichnete Militair Sträfling Wilhelm Schoel vom 25ten Infanterie'Regimente ( 11 sten Rheinischen) welcher wegen dritter Desertion zu sechsjähriger Festungs- Strafe verurtheilt, und bei der Militair' Straf-Section zu Jülich eingestellt war, ist von der Fortifications-Arbeit daselbst entsprungen. Sämmtliche Orts- und Polizei-Behörden unsers Verwaltungs Bezirks werden demnach hierdurch aufgefordert, die auswärtigen aber ersucht, auf den Entwichenen ein wachsames Augenmerk zu haben, denselben, wenn er sich irgendwo betreten lassen sollte, zu arretiren, und unter sicherer Bedeckung an den Königl. Obristlieutenant und Commandant Herrn v. Boyen, nach Jülich abführen zu laßen.
Coblenz den 19. Dezember 1818.
Königl. Regierung. I. Abth.

Personen-Beschreibung.
Der Entwichene ist aus Pirtz in Pommern gebürtig, 25 Jahr alt, 5 Fuß 7 Zoll groß,
hat blonde Haare, spitzes Kinn und blasse Gesichtsfarbe.
Er war bekleidet mit einem, .Rock von grauem Tuche und gelben Kragen, weisser Unterjacke und dergleichen Beinkleidern, und einer blauen Mütze mit rothem Brem und gelb poßpolnirt.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Coblenz 1819

Konni
05.10.2009, 14:46
Düsseldorfer Amtsblatt vom 21.04.1819

Der Militärsträfling Valentin Erzegorkewitz aus Thorn, im Kreise Kulm, Regierungsbezirk Marienwerder, welcher bei dem Füselierbataillon des 30sten Infanterie-Regiments (4ten Rhein) gestanden, und wegen zweimaliger Desertion zum Festungs-Arrest in Jülich verurtheilt war, ist aus dem Garnison-Lazareth in Jülich, worin er wegen Krankheit aufgenommen worden, in der Nacht vom 27sten auf den 28sten März desertirt.

Alter 29 Jahre; Größe 5 Fuß 6 Zoll 2 Strick; Haare schwarz; Augen blau; Augenbraunen schwarz; Nase mittelmäßig; Mund groß; Kinn rund; Gesicht länglich; Gesichtsfarbe braun; Statur schmal; hat auf der Brust ein Cruzifix gestochen.

Er war bei seiner Entweichung bekleidet mit einer alten blauen Jacke, alten grauen Hosen, einer grauen Mütze, und trug Schuhe.

Alle Militär- und Civilbehörden werden ersucht, denselben im Betretungsfalle sofort an die Commandantur der Festung Jülich wieder abführen zu lassen.

Düsseldorf, den 7. April 1819
Königl. Preuß. Regierung

Konni
05.10.2009, 15:25
Düsseldorfer Amtsblatt vom 30.06.1819

Der Husar Gottlieb Schwarz wird seit der Nacht vom 20sten auf den 21sten v. M. in Rheydt, wo er einquartiert gewesen, vermißt, und es hat sich bisher keine Spur des Verschwundenen ausmitteln lassen.

Derselbe ist aus Lebus bei Frankfurt an der Oder gebürtig; evangelisch; 25 Jahr alt; kleiner, breiter Statur; Größe 5 Fuß 1 Zoll; Haare blond und kraus; Augen röthlich; Stirn breit; Gesicht rund und roth; Bart (Backen- und Husaren-Bart) blond; Sprache rasch und stotternd.
Bekleidung: Husaren-Montierung; Stiefeln mit Sporen.
Effekten: eine silberne einhäusige Taschenuhr; eine Art Siegelring, wahrscheinlich von unächtem Golde, mit rothen Steinen, ohne Stich.

Der Verschwundene ist im Vertretungsfalle an den Landrath zu Gladbach abzuliefern.

Düsseldorf, den 14. Juni 1819
Königl. Preuß. Regierung

itau
09.10.2009, 10:34
Da die meisten der Deserteure des öfteren desertiert , oder aber freiwillig in die Garnisonen zurückgekehrt sind ,

stelle ich nur die die Namen , Herkunft und die Garnison ein :

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1836 :

Emmerich Nicolaus , Muketier , * in Wittlich , 25 Jahre .; 30. K. Inf. Regt. Garnison Trier , , ist den 22. Juni 1836 des.


Bernardy Mathias , Füsilier , * in Thailen Kreis Merzig , 21 J.alt.; 30. K. Inf. Regt. Garnison Trier , ist den 25. Juni des.

Müller Joseph , Muketier * in Mayen , 19 J. alt , 39. K. Inf. Regt. Garnison Luxemburg , des. 17. Juni 1836


Kronz Joseph , Husar , * in Saarlouis , 25 J., 9. Königl. Husaren Regt., Garnison Saarbrücken , des. 22 . Juni

v. Knapp Peter Anton , Musketier ( Chirurgengehilfe ) 25 J. * in Creuznach ; 17. K. Inf. Regt. , Garnison Düsseldorf , des. 24. Juli 1836

schaefera
09.10.2009, 17:09
Der unten näher bezeichnete Rekrut Karl Koblitz, aus Pobethen im Kreise Fischhausen in Ostpreußen, gebürtigt von der 21ten Compagnie des 2ten Garde.Regiments desertirt.

Sämmtliche Polizei Behörden im Verwaltungs'Bezirk der unterzeichneten Königl. Regierung werden aufgefordert auf den Entwichenen genau zu vigiliren, und ihn im Betretungsfall unter sicherer Begleitung an das Commando des vorgenannten Regiments nach Berlin abliefern zu lassen.

Marienwerder, den ,2. Februar 1828
Königl. Preuß. Regierung.

Abtheilung des Innern.
Signalement:

Alter — 20 Jahr 10 Monat, Größe — 5 Fuß 8 Zoll, Haare — blond, Stirn — schmal, Augenbraunen — sehr blond, Augen — blau, Nase — spitz, Mund — breit, Kinn — spitz, Gesicht — länglich, sehr finster, Gesichtsfarbe — sehr blaß, Statur — schlank.

Amtsblatt für den Regierungsbezirk Marienwerder
1828

itau
09.10.2009, 17:35
Loske Carl , 21 Jahre alt , Bombardir , 11. Fuß - Compagnie der 7. Artillerie - Brigade , aus Kopitz im Kreise Grottkau , Reg.- Bez. Oppeln ,
welcher am 2.d. M. aus hiesiger Garnison entwichen
Köln den 11. Dez. 1826


Schneider Peter * 1804 zu Weiden im Kr. Saarburg / Trier , (Leinenweber ); Musketier vom 2. Bataillon 30 ten Infanterie - Regt. aus der Garnison Luxemburg .
Des. am 9. Dez. 1826


Borus Franz , Husar aus Duisburg , ( Glaser von Prof. ) 21 J. alt , des. am 05.12. vom 8. Husaren - Regt.
Düsseldorf den 20.12.1826


Kraekel Heinrich , Muketier , 22 J. alt gebürtig zu Katzenfurth im Kreise Wetzlar , 29. Infanter. Regt. Garnison Saarlouis .
Des. 14. d. M.

Saarlouis den 16. August 1826

Amtsblatt der König. - Regierung zu Trier 1826

itau
09.10.2009, 18:01
Bergstein Johann Martin Ignatz , Musketier , aus Cöln gebürtig , 25 Jahre alt , 26. Infanterie - Regt. Garnison Koblenz . Des. am 3. d. M.
Coblenz den 7. August 1826


Wagner Georg , Tambour , 26 Jahre , 3. Fuß - Comp. der 7. Artill. -Brigade , aus ..garteichen , im Kreis Siegen , des. am 24. .d. M.
Köln den 31 August 1826


Labye Prosper , Füsilier , 19 Jahre * aus Malmedy , 25. Infant.- Reg. , Garnison Ehrenbreitstein , des. am 20. Aug. d. J.

Coblenz den 24. August 1826


Schneider Johann * 1798 Hermeskeil / Reg.- Bez. Trier ; Hornist ; 2te Compag. Königl. 30. Infant.- Regt.; zum 3tenmale des. aus hiesiger Garnison am 2. Sept. 1826
Trier den 3. Sept. 1826

Amtsblatt der König. Reg. zu Trier 1826

itau
09.10.2009, 21:26
Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826


Biß Daniel aus Elberfeld 22 Jahre alt , Färber v. Gewerbe , welcher zum 3ten Male des. vom 8ten Husarenregt. Garnison Düsseldorf .

Düsseldorf den 10. Dezember 1826
---------------------------------------------------------------------


Hilkes Pet. Joh. , Husar aus Kaldenkirchen im Kreise Kempen , 20 J. alt , Maurer v. Gewerbe , des. am 31. Oktober vom 8ten Husaren Rgt.

Düsseldorf , den 16. November 1826

--------------------------------------------------------------

von Stempel Herrmann , 18 Jahre , aus Jagenfelde im Kreise Deutsch - Crone Reg.- Bez. Marienwerder gebürtig.
des. am 3.d. Mts. bei dem 16ten Inf.- Regt.

Cöln den 9. November 1826

--------------------------------------------------------------------


Ketteler Peter , Musketier , 27 J. alt , aus Holten Kreis Duisburg , des. am 2.d. Mts. aus der Garnison Cpoblenz vom 25ten Infant. - Regt.
----------------------------------------------------------------------


Noll Christian , Kanonier , 25 J. alt aus Fürstenberg im Kreise Büren Reg. Bez. Minden gebürtig, des. am 21. d. M. ; 11te Fuß - Comp. der 7. Artill.- Brigade
Köln den 27. Oktober 1826

itau
10.10.2009, 07:35
Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

Haas Wilhelm , Musketier * Cochem / Reg.- Bez. Trier , 23 J. alt ; 29.Infant. - Regt. Garnison Koblenz , des. den 12. Juli


Kimmlinger Hubert , Musketier , * Aach / Reg.- Bez. Trier ; 27 J. alt ; 30. Inf. - Regt. Garnison Trier , des. den 22. Juli


Grenz Mathias, Musketier , * Nunkirchen / Kreis Merzig , 22 J. alt ; 30. K. Inf. - Reg., Garnison Trier , des. den 23. Juli


Pouth Nicolaus , Musketier , * Trier , 23 J. alt ; Königl. 16. Inf.- Regt. Garnison Düsseldorf , des. Juli


Michels Peter , Füsilier , * Serrig im Kr. Saarburg , 24 J. alt ; 30.K. Inf. - Regt.; Garnison Trier , des. den 31 . Juli zum 2. Male

Truntzler Nikolaus , Musketier , * Differten / Saarlouis , 23 Jahre alt ; 30. Königl. Inf. - Regt. Garnison Trier , des. 20. Juni


Friedrich Jakob , Husar , * Saarlouis , 23 J. alt ; 9. K. Husaren - Regt. Garnison Saarbrücken , des. 23. Mai

Brandt Johann , Unteroffizier , * Fürstenberg Reg.- Bezirk Danzig , 26 J. alt ; K. 30. Inf. - Reg.; Garnison Trier , des. Tag nicht genannt

itau
10.10.2009, 10:27
Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826


Kraemer Johann Joseph , * von Derkum Reg.- Bez. Köln , 26 J., Kanonier, Königl. 8. Art.- Brig. 9. Comp. Garnison Koblenz , ist des. den 28. März .


Schureih Georg Wilhelm , Unteroffizier , * Berlin ; 8. K. Srt.- Brig.; Reserve - Festungs - Art.- Comp. , Garnison Saarlouis , ist des. Tag u. Monat nicht genannt.


Schwietens Gottfried, Bombardier , * Rienburg , Reg.-Bez. Münster , 20 J.; 8. K. Art. - Brig., Reserve - Festungs - Art. - Comp. ; Garnison Saarlouis , ist des. den 8. April


Leistikow Albrecht Friedrich , Bombardier , * in Seideberg , Reg.- Bezirk Köslin , 20 J. alt ; Garnison Saarlouis ( wie vor genannter ) , des. den 8. April


Bettinger Peter , Musketier , 26 J. alt , * Ittersdorf Kr. Saarlouis , 30. K. Inf.-Regt. , Garnison Trier . Er ist bis zum 10. Januar d. J. in seine Heimat beurlaubt worden und war zum Regimente nicht zurückgekehrt


Labs Johann , Muketier, 23 J. alt , * Weitenhagen Reg.-Bez. Köslin , 34. Inf.- Regt. Garnison Jülich , ist des. den 8. März

Hoffmann Christian , 22 J. alt , * in Sirzenich i. Landkr. Trier , 30. K. Inf.- Regt. , Garnison Trier , des. den 15. Januar


Bartsch Christian August , Musketier, 24 J. alt * Lübben Reg.- Bez. Frankfurt , 30. Königl. Inf.-Regt. , Garnison Trier , des. den 21 April

Alff Carl, Musketier , 22 Jahre alt * in Prüm Reg. - Bez. Trier , des. den 21. April

Schneider Johann Jakob , Husar , 25 Jahre alt * in Cochem Reg.- Bez. Coblenz , 9. K. Husaren - Reg. , Garnison Saarbrücken , des. den 16. April

Hanau Peter , Muketier , 22 J. alt * in Schwemmlingen Kreis Merzig , 30. Inf.- Regt., Garnison Trier , des. den 15. Mai

itau
10.10.2009, 12:46
Klein Christian , Schütze 3. Comp. des 2. Königl. Preuß. Schützen - Bataill. ( Rheinisches ) , welcher den 9. Mai 1817 von Kreuznach entwichen ist ; 21 Jahre alt ; * aus Fürstenhausen , Bürgermstr. Völklingen Kr. Saarbrücken ,
Trier den 15. Mai 1817


Ruffin Caspar , Schütze welcher am 19. des v. M . von dem 2. Schützen - Bataill. aus Kreuznach entwichen ist ; * und vormals wohnhaft zu Trier ; 17 Jahre alt ,
Trier den 12. Juni 1817


Groß Jakob , Füsilier , 34. Inf.- Regt. , 25 Jahre alt , ist abermals am 10. d. M. aus seiner Garnison Kreuznach des. ;............., ist an den Landrath zu Saarlouis abzuliefern.
Trier den 23. Juli 1817


Lentes Peter , 22 J. alt , welcher als Des. vom 7. Regt. K. - Preuß. Dragoner - Regt. unter dem Namen Johann JUNCKERT , angeblich von Schlettstadt , verhaftet worden war , und zu seinem Reg. nach Donchery in Frankreich zurückgeführt werden sollte , ist am 12. aus dem Arresthaus von Rhaunen entsprungen .
Trier a, 16. Juni 1817

itau
11.10.2009, 10:26
.......... , der während der 14tätigen Übungszeit aus dem Cantonierung - Quartieren Bous und " Hölzweiler " desert., Landwehrmänner des 2. Bataill. 30. Landwehr - Regt.

Arnold Nikolaus , 26 J. ; aus Überherrn / Kr. Saarlouis
und
König Johann Jacob , 22 J. aus Gersweiler im Kr. Saarbrücken

Trier den 29. Juni 1826
------------------------------------------------------------------
Zur Verfolgung des am 4. d. M. aus Berlin , wohin er recommandirt worden , desert. , Soldaten des 29. Königl. Inf.- Regt.
Kranz Wilhelm , 23 J. ; * aus Magdeburg

Saarlouis den 21. Juni 1826

---------------------------------------------------------------------

......... , des am 1. Oktober c. dem Regiment überwiesenen , vom 2. Bataill. desselben , aber am 3. ejusd. aus der Garnison Luxemburg wieder desert., Rekruten , Bendels Nicolaus , 22 J. , aus Gemünd Kr. Bitburg ; Gewerbe Ackerer ;
Trier den 7. Oktober 1826

----------------------------------------------------------------------

.............. , der am 1. und 2. Oktober aus Saarlouis desert., Husaren vom Königl. 9. Husaren Regt.

Traub Johann , 21 J., aus Saarbrücken
Wegel Friedrich , 18 J. , aus Saarbrücken

Saarbrücken den 4. Oktober 1826
In Abwesenheit des Obersten und Regt. - Commandeurs ; von KEHLER , Major



Amtsblatt der Königl. - Regierung zu Trier 1826

itau
11.10.2009, 15:47
Am 13. April 1826 vom Füsilier - Bataill. 30. Inant.- Regt. Garnison Luxemburg desert., seit 1. d. M. eingestellten Rekruten Johann Biwer , * 1804 aus Wehingen / Kr. Saarburg
Trier den 15. April 1826

Escher Mathias , 23 J. * in Boppard / Reg. - Bez. Coblenz ; Musketier , ( Müller v. Profession ) , desert. am 15. d. M. aus hiesiger Garnison , vom 29. Infant.- Reg.
Saarlouis den 17. April 1826

Am 1. August 1826 vom 1. Bataill. 30. Inf.- Reg. ; Garnison Trier , desert. Mousquetier Joseph Walter * 1803 zu Castel Landkreis u. Reg.- Bez. Trier ; ( Profession Glaser ) ,
Trier den 3. August 1826


Bei dem 29. Inf.- Regt. zu Saarlouis , desert., Hornist Heinrich Schultes * aus Cochem Reg.- Bez. Coblenz ; 26 J.
Saarlouis den 5. August 1826


Am 16. d. M. von der Garnisons - Comp. des 28. Inf.- Regt. ( Herzog von WELLINGTON ) entwichenen Refractairs Johann Franz Heinrich Bösinghaus , 27 J. alt , * aus Müllenbach Kr. Gummersbach
Köln den 22. Juli 1826


Der Husar Valentin Womrath , 23 J. * aus Waldböckelheim Kreis Creuznach , desert. am 1.d. M. von dem 9. Husarenregt. aus Saarlouis.
Coblenz den 13. Juni 1826

Der Musketier Jakob Münch , 22 J. , * aus Weinsheim Kr. Creuznach , desert. am 22. Mai d. J. von dem 3. Inf.-Regt. aus der Garnison Mainz
Coblenz den 10. Juni 1826

Der Kanonier Dietrich Jürgen , 22 J., * aus Arrenkamp Kr. Rhaden Reg.- Bez. Minden , desert. am 1. d. M. von der 10. Comp.; 7. Artill.- Brigade , hiesiger Garnison.
Köln den 5. Januar 1826

Amtsblatt der Königl Regierung zu Trier 1826

itau
11.10.2009, 18:29
Der bei der 1. reitenden Compagnie , 7. Artill.- Brigade gestandene Kanonier , Wilhelm Oebels , 22 J., * aus Wülfrath Kreis Elberfeld , ist aus hiesiger Garnison entwichen
Köln den 22. Dez. 1825

August Falkenhain aus Jauer Reg.- Bezirk Liegnitz , 29 J., Musketier , ist den 6. d. M. ; von der Garnison - Comp. , 16. Inf.- Regt. entwichen.
Jülich den 14. Januar 1826

Nick Joseph , 32 J. alt , * aus Bibern / Kreis Simmern ; , desert. am 19. Januar d, J. vom 9. Husaren - Regt. Saarlouis
Saarbrücken den 22. Januar 1826


Niderau Michael , 21 J., Füsilier* aus Düren , desert. am 8. vom 25. Königl. Inf.- Regt. Garnison Ehrenbreitstein.
Coblenz 13. Juni 1826


Weides Michael , * 1804 zu Sevenich Kreis Prüm , Rekrut ; entwichen am 30. Mai 1826 vom 1. Bataill. 30. Inf.- Regt. , Garnison Trier
Trier den 1. Juni 1826

Merkel Jakob , 22 J. , * aus Boos Kreis Creuznach , Soldat , desert. am 28. d. M. aus dem Garnisonsort , 29. Königl. Inf.- Regt.
Saarlouis den 31. Mai 1826

Der Rekrut des 29. Inf. - Regt. Johann Baptist Hein 24 J., * aus Cochem , bis zum 1. April 1826 in seine Heimat beurlaubt hat sich bis jetzt weder bei seinem Regimente eingefunden , noch ist er in seiner Heimat aufzufinden, .............. ; an den Commandeur des 29. Infant.- Regt. zu Saarlouis abzuliefern

Coblenz den 4. Mai 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

itau
11.10.2009, 20:23
Stahlschmidt Bernhard , Schneider v. Gewerbe , 21 J., * aus Werden Kr. Duisburg , desert. am 1. Mai aus Wesel von der 14. Divisions - Garnison - Komp.
Düsseldorf den 6. Mai 1826



Gielen Johann Math. , Knecht von Gewerbe, 23 J., * aus Strälen / Kr. Geldern , desert. am 9. d. Mts. aus der Garnison Wesel vom Füsilier - Bat. 17. Inf.-Regt.
Düsseldorf den 18. April 1826

Weber Peter , Müller von Gewerbe , 21 J., * in Münch / Reg.-Bez. Coblenz , desert. am 24. d. M. aus dem hiesigen Garnisonsort , Soldat des 29. Inf.- Regt.
Saarlouis den 25. April 1826


Lieberz Bernard, Füsilier, 21 J., * aus Rheinbach , entwichen am 1.d. M.
aus dem 28. Inf.- Regt. ( Herzog v. Wellington ) aus hiesiger Garnison
Köln den 5. Mai 1826


Lacass Jacob , Rekrut , ( Prof. Schuhmacher ) * 1803 zu Orscholz im Kreise Saarburg , , desert. am 26. Mai 1826 vom Füsilier - Bat. 30. Inf. - Regt. aus der Garnison Luxemburg
Trier den 29 .Mai 1826

Schlösser Johann Joseph , Ulan , 23 J.; * aus Bonn , desert. am 24.d. M. , aus der Garnison Bonn 3. Eskadron des 7. Ulanen - Regt.


Schmidt Georg , Musketier , * 1803 St. Johann / Saarbrücken
und
Nehren Joseph , Tambour * 1802 zu Daun ,
desert. am 8. Mai von dem 1. Bat. 30. Inf. - Regt. Garnison Luxemburg
Trier den 11. Mai 1826


Quintus Nicolaus * aus Losheim Kreis Merzig ; 23 J., Grobschmied v. Prof.; desert. am 10.d. M. von der 3. reitenden Comp. , 8. Artill. - Brigade , Garnison Trier
Coblenz den 24. Juni 1826

Kaiser Johann , Musketier ,23 J., * aus Meurich Kreis Saarburg , desert. aus der Garnison und Festung Luxemburg des 40. Inf.- Regt.
Luxemburg den 3, Juli 1826


Schneider Nicolaus , Rekrut , * 1807 zu Holz , wohnhaft zu Heusweiler Kreis Saarbrücken , desert. am 7. Juni d. J. vom 1. Bat. 30. Inf.- Regt. aus hiesiger Garnison.
Trier den 8. Juni 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

itau
13.10.2009, 11:32
Von der Reserv. - Festungs - Artill. Comp. , Garnison Saarlouis , ist desert. am 17. Sept. 1836 , der Kanonier Julius Theodor Buchholz , 23 J. alt , * in Falkenburg , Reg.- Bezirk Köslin

Von der 8. K. Art.- Brigade 10. Fuß - Comp., Garnison Coblenz ist desert. am 2. September 1836 der Jul. Theodor Ludw. Nietmann , Kanonier , 22 J. alt , * in Rothenburg Kurfürstum Hessen .



Vom 30. K. Inf.- Regt. , Garnison Trier ist desert. am 24 September 1836 der Füsilier Nikolaus Cochems , 20 J. alt, * in Hermeskeil , Landkreis Trier

Vom 9. K. Husarenregt. , Garnison Saarbrücken ist desert. am 16. September 1836 der Husar Peter Blum ( Schuhmacher v. Profession ) , 21 J. alt ; * in Malstatt / Saarbrücken


Amtsblatt der König. Regierung zu Trier 1836

itau
13.10.2009, 20:43
Servatius Valentin , 26 J. alt , * aus Neustraßburg im Kreise Prüm , Soldat , desert. am 17. d. M. Garnison Saarlouis , 29. Infant.- Regt.
Saarlouis den 20. Februar 1826


Engelsberg Gottfried, Mousquetier , 21 J. aus Haan im Kr. Elberfeld , gewöhnlicher Aufenthalt Mainz , desert. am 24 Januar c. von der 2. Komp. des 36. Inf.- Regt. ( 4. Reserve ) aus der Garnison Mainz .
Düsseldorf den 15. Febr. 1826


Richert Eberhard , Gemeiner , 27 J., * aus Büderich im Kr. Söst , entwichen am 13. d. M. , Füsilier Bataill. des 16. Inf.- Rgt. , hiesiger Garnison
Köln den 16. Februar 1826


Josten Johann , Unteroff. ( Zimmermann von Gewerbe ) , 28 J. alt ; * aus Calcar Kreis Cleve , entwichen am 16. v. M. aus dem Füsilier - Bat. des 16. Inf.- Regt. hiesiger Garnison
Köln den 22 . Mai 1826


Patberg Anton , Füsilier , ( Glaser von Gewerbe ) , 22 J., aus Wesel , entwichen am 4.d. M.; vom Füsilier Bat. des 17. Inf.- Regt. aus der Garnison Wesel
Düsseldorf den 12. Mai 1826


Görz Peter Werner, Rekrut , 21 J., * aus Davern Kreis Erkelenz Reg. Bez. Aachen , desert. am 12. Mai d. J. von dem 25. Inf.- Regt. , Garnison Ehrenbreitstein
Coblenz den 16. Mai 1826

Konz Heinrich , Husar , 22 J., * aus Münstermayfeld Kreis Mayen , , desert. am 17. Mai d. J., von dem 9. Husaren Regt. Garnison Saarlouis
Coblenz den 23. Mai 1826


Droben Heinrich , Mousquetier , 20 J., * aus Ronsdorf Kr. Lennep , desert. am 11. d. M. von dem 2. Bat. des 16. Inf.- Regt. aus hiesiger Garnison
Cöln den 15. Juli 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

itau
14.10.2009, 18:56
Die Rekruten sind am 4. d. M. von dem Füsilier - Bat. des 30. Inf.- Regt. ( 4.Rheinisches ) aus Jülich entwichen

Baldauff Johann von Püttlingen im Kr. Saarbrücken , 21 J.

Hausknecht Georg , Stellmacher von " Felklingen " im Kr. Saarbrücken , 22 J.

Philipp Johann , Leinenweber von Kleinblittersdorf Kr. Saarbrücken , 21 J.

Trier den 13. Januar 1818

__________________________________________________ ____________


Desert. am 3. d.. vom 30. (4.Rheinischen ) Inf.- Regt. aus Jülich , der Füselier Leonhard May , 22 J., * von Gransdorf im Kr. Wittlich .
Trier den 12. feb. 1818



Am 16. d. M. ist der Rekrut Johann Heinrich Mor , 21 J. * aus Maubach im Kr. Aachen desert.
Trier den 31. Januar 1818


Vom 30. Inf.- Regt. Regt. Coblenz desert.
Herbert Andreas * 1797 von Lauterbach im Kr. Saarbrücken

Bräuning Peter * 1796 von " Pittlingen " im Kr. Saarbrücken

Trier den 7. Januar 1818
Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1818

itau
14.10.2009, 19:11
Der Pionier Feldwebel , Heinrich Runkel aus Schweidnitz in Schlesien , in Garnison zu Saarlouis , hat wegen seiner Auszeichnung bei Bestürmung der Bourgogne - Schanze bei Longwi den Orden des eisernen Kreuzes 2. Klasse erhalten .

Trier am 9. Oktober 1816

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1816

itau
15.10.2009, 17:43
Der Feldwebel Ferschland des 8. rheinischen Landwehr - Infanterie - Regt-, ......................... , hat sich am 17. d. M. heimlich von hier entfernt , * angeblich aus Magdeburg , ca. 22 Jahre alt
Coblenz den 23. August 1816

v. Tippelskirch , General - Major und Landwehr - Inspektor




Von der Straf - Secretion des Garnison - Bat. Nr . 7 sind 2 Sträflinge desert.

Schlundt Gottlieb , 22 J., aus Landsberg an der Warthe
und
Pauly Christian , 22 J. , bei Halle zu Hause

Luxemburg , den 23. August 1816

itau
15.10.2009, 17:49
Peter Adam , unter dem 149. Linien Füselier - Regiment , 1. Bat., 6. Compagnie , 21 J. alt , angeblich von Offenbach , ist nach einem hierher gesandten Todtenschein den 30. Oktober 1813 im Lazarett zu Landau gestorben .
Da die Nachfragen in Offenbach am Glan , so wie in Offenbach bei Edenkoben vergebens waren , so wird dieses hierdurch öffentlich bekannt gemacht .
Trier den 7. Oktober 1816
Die Königl. Preuß. Regierung zu Trier .

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1816

itau
16.10.2009, 20:11
Anton Andermann , Unteroffizier und Hauboist bei der 5. Comp. 2. Bat. des 17. Infant.- Regt. , 21 Jahre alt , spricht schlesischen Dialekt , desert.

Trier den 6. April 1818



Bernard Weber , 24 J. alt , von Greschrich im Kr. Aachen , desert. am 1. von Luxemburg

Trier den 11. März 1818



Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1818

itau
17.10.2009, 11:55
Zur Verfolgung der am 18. und 19. d. M. aus der hiesigeb Garnison entwichenen Rekruten des 8. Königl. Ulanen - Rgt.

1) Gerard Reifers , 20 J.alt , * zu Oberuttfeld Kr. Prüm
2 ) Balthasar Metzinger , 20 J. alt , * in Nassweiler Kr. Saarbrücken


Trier den 20. Oktober 1826 v. PAULSDORF Oberst u. Kommandeur
------------------------------------------------------------------


Zur Verf. des am 13, Oktober c. vom 2. Bat. Königl. 30. Inf.- Regt. aus der Garnison Luxemburg desert. Mousquetiers Johann Georg Cavelius , * 1803 zu "" Güsingen "" im Kr. Saarlouis

Trier den 16. Oktober 1826 , v. DITFURTH , Oberst und Commandeur des 30. Inf.- Regt.

---------------------------------------------------------------------

Zur Verfolgung des am 15. Oktober c. vom 2. Bat. Königl. 30. Inf.- Regt. a.d. Garnison Luxemburg desert. Rekruten Simon Löffler * 1806 zu Becond im Landkr. und Reg.- Bezirk Trier

itau
19.10.2009, 08:01
Zur Verfolgung des bei der 3. Eskadron des 7. Ulanen - Regt. gestandenen aus Siegburg im Sieg - Kreis gebürtigen Ulan ; Paul Kessler , 27 J. alt , welcher am 10. d. M. aus der Garnison Bonn entwichen ist.
Köln den 16. Sept. 1826



Der Militär - Sträfling Jacob Müller aus Mühlheim am Rhein , 27 J. alt , welcher am 4. Sept. aus der Festung Wesel desertirt ist .
Düsseldorf den 17. Sept. 1826



Zur Verfolgung des dem Königl. 30. Inf.- Regt. am 14. d. laufenden M. überwiesenen , bei der diesjährigen Aushebung v.d. Königl. Dep.- Ersatz - Commission sich nicht präsentirten , und demzufolge diesseits eingestellten , am nächsten Tage aber vom 1. Bat. des Regt. aus hiesiger Garnison sich wieder entfernten Rekruten Anton Leisen , Grobschmied seines Gewerbes , * 1806 zu Irrel im Kr. Bitburg .
Trier den 29. November 1826



Zur Verfolgung des bei der 11. Fuß - Comp. der 7. Art. - Brigade gestandenen , aus Fürstenberg im Kr. Büren Reg.- Bezirk Minden gebürtigen Kanoniers Christian Noll , 25 J. alt , welcher am 21. d.M. aus hiesiger Garnison entwichen ist .
Köln den 27. Oktober 1826



Zur Verfolgung des bei der 7. Art. - Brigade gestandenen , aus Arnsberg gebürtigen Kanoniers Heinrich Joppen , 24 J. alt., welcher aus dem hiesigen Militär - Arresthause am 2. d. M. entsprungen ist.
Köln den 9. Oktober 1826


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

itau
20.10.2009, 07:56
Krauß Jakob , 20. J. alt , aus Düsseldorf , welcher beim 7. Ulanen - Rgt. zu Bonn stand , desert.
Düsseldorf den 5. Dez. 1826


Munnix Theodor , Canonier , 23 J. alt , ( Müller von Gewerbe ) gewöhnlicher Aufenthalt Düsseldorf , welcher am 22 . Febr. d. J. von der 2. reitenden Kompagnie der 7. Art. - Brigade aus Düsseldorf desertirt ist.
Düsseldorf den 1. März 1826



Beikirch Wilhelm , Refractair , 21 J., ( Schneider v. Gewerbe ) , aus Cleve , welcher am 19. September von der 17. Inf.- Regt.- Garnison - Kompagnie aus Wesel desertirt ist.
Düsseldorf den 26. September 1826

Schramm Thomas , Füsilier, 24 J., aus Windorf im Kr. Siegen , welcher am 17.d. M. welcher bei dem 16. Inf.- Regt. gestanden , aus hiesiger Garnison entwichen.
Cöln den 21. Juli 1826


Leuchter Gerhard , Unteroffizier , 31 J., aus Kleinenbroich , welcher am 3. Juli vom 28. Inf.- Regt. aus der Garnison Cöln desertirt ist.
Düsseldorf den 13. Juli 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

itau
20.10.2009, 21:25
Schwarz Nicolaus , 23 J. alt , * aus Neunkirchen Kr. Ottweiler ~ kath. , ist am 8. September vom15. (1.Rheinischen ) , Garnison Bat. zu Thal - Ehrenbreitstein desertirt, spricht Französisch und schlechtes Deutsch .
Trier den 15. Sept. 1818


In der Nacht vom 14. zum 15. d.M. ist der Gefreite Friedrich Schmidt * aus Berlin , 23 J. ~ evg. , ein Knopfmacher , von der 4. Escadron des Königl. 8. ( 1,Westphäl. ) Husaren - Regt. desert.
Trier den 16. Oktober 1818


Den 25. Juli sind
1) der Kanonier Gottfried Müller , 25 J. * aus Wiesenthal , Kr. Löwenberg , Reg.- Bez. Liegnitz in Schlesien ,

2) der Kanonier Wilhelm Wandel , 24 J. * aus Mochau Kr. Jauer , Reg.- Bez. Reichenbach in Schlesien
von der 3. Fuß - Comp. der 8. ( rheinischen ) Artil. Brigade zu Saarlouis desertirt .
Trier den 4. August 1818



Der Kanonier Heinrich Resenky * aus Drugas Kr. Graudenz , Reg.- Bez. Marienwerder , welcher sich als Arrestant im Lazaret hierselbst befand , ist i.d. Nacht vom 14. zum 15. Oktober aus selbigem desertirt.
Trier den 5. November 1818


Am 26. v. M. ist der Tambour der 8. Art. - Brigade ( Rheinische ) , Christian Müller , 25 J., * aus Herwey Reg.- Bez. Düsseldorf , ein Schumacher , aus der Caserne zu Luxemburg desertirt
Trier den 6. Nov. 1818

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1818

itau
22.10.2009, 07:40
Am 30. Nov. ist von der 2. reitenden Komp. 8. Atil.- Brigade aus Luxemburg desert. der Bombardeur Alexander Niessen aus Kreis und Reg.- Bezirk Aachen gebürtig , 24 J. alt
Trier den 8. Dez. 1818


Von dem reitenden Batterie Nro. 24 der 8. Art.- Brig. sind nachfolgende Kanoniere aus dem Cantonirungs - Quartier Felsber bei Saarlouis desert.
1) In der Nacht vom 25. zum 26. Nov. der Kanonier Wilhelm Milles , 23 J. alt , aus Laurensburg Kr. u. Reg.- Bez. Aachen

2) In der Nacht vom 26. zum 27. Nov. der Kanonier Heinrich Windisch 22 J. alt , aus Borbeck Kreis Essen Reg.- Düsseldorf gebürtig
Trier den 8. Dez. 1818


In der Nacht vom 27 bis 28. Nov. sind nachstehende 3 Kanoniere aus dem Canton. - Quartiere zu Lisdorf bei Saarlouis von der 12pf. Artil. - Batt. Nr. 24 desertirt

1) Beinisch Gottlieb , 33 J., aus Potrosch Kreis Bautzen

2) Döring Gottfried, 22 J., aus Schwangbach Kreis Pohland Reg.- Bez. Merseburg

3) Hollmich Gottfried , 24 J., aus Pedau Kreis Wittenberg , Reg.- Bez. Merseburg

Trier den 14. Dez. 1818

Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1818

itau
22.10.2009, 11:15
Von der 11. Comp. des 8. ( Rheinischen ) Art. - Brigade ist der Kanonier Mathias Klein , aus Lockweiler Kr. Merzig Reg.- Bezirk Trier gebürtig , 20 J. alt , ( Schuhmacher von Prof. ), aus der Garnison Luxemburg desertirt.
Trier den 18. Dez. 1818


Der bei der Deconomie - Kommission als Schneider arbeitende Kanonier Erdmann Kirchmann aus Allerhofen Kreis Jüllich gebürtig , 22 J. alt , ist am 23 Novebmer d, J. von der 8. Fußcomp. der 8. Art.- Brigade ( Rheinischen ) aus der Caserne zu St. Maximin desert.
Trier den 4. Dez. 1818



Der Husar Joseph Schiever , 24 J. alt , ein Schmied von Profession , ist am 7. Januar aus Saarbrücken desertirt. , aus Köln gebürtig
Trier den 11. Januar 1822


1)Der am 1.d. M. aus dem Kantonirungsquartier zu Felsberg bei Saarlouis von der reitenden Batterie Nr. 24 desert. Unteroffizier Diedrich Wessing , 27 J. alt gebürtig aus Langenbockum Kr. Recklinghausen

2) Der am 3. d. M. aus dem Kantonirungsquartier zu Lisdorf bei Saarlouis
von der 12 Pfündigen Batterie Nr. 24 desert. August Freytag , 22 J. alt , gebürtig aus Preußisch Holland , Kreis Mohrungen im Re.-Bez. Königsberg
Trier den 11. Dezember 1818

Amtsblätter der König. Regierung zu Trier 1818 und 1822

itau
22.10.2009, 21:17
Am 26. v. M. und 1. d. M. entwichene Soldaten des 30. und 40. Linien Inf.- Regt. Trier den 12. Juli 1822

1) Der Füsilier Nicolaus Austgen , 21 J., aus Besseringen Kr. Merzig

2) Der Füsilier Nicolaus Theobald , 22 J., aus " Oberlemberg " Kr. Saarlouis


3) Johann Haffler , 22 J., aus Rivenich Kr. Wittlich gebürtig

-----------------------------------------------------------------------



Wir ermächtigen die Behörden unseres Verwltungsbez. , die unten bezeichneten Soldaten des 9. Husaren Regt. 30. und 40. Inf. Regt. und der 8. Artil. Brigade , welche die Fahne verlassen haben .............,
Trier den 19. Juli 1822

1 ) Der Gefreite Johann Lindig , 32 J. alt , * aus Königsberg i. Preußen am 7. Juli aus Saarlouis desert.

2) Der Musketier Johann Klein ,23 J. aus Spiesen Kr. Ottweiler , ist am 7. Juli von hier entwichen

3) Der Füsilier Nicolas Heinrich Stephan , 24 J. * aus St. Johann /Saarbrücken am 17. Juli von hier entwichen

4) Der Musketier Peter Seyler , 18 J., * aus Merzig

5) Der Kanonier Leonard Lenzen , 21 J., aus Bompard Kr. Adenau Reg.- Bezirk Koblenz , ein Zimmermann

---------------------------------------------------------------------

Entwichen bei dem 30. Infant.- Reg. Georg Geberts aus Hillesheim , 25 J. alt.

Trier den 21. Juni 1822

__________________________________________________ ___________

Am 27. v. M. ist der Füsilier Johann Schwindling vom 30. Infant.- Regt. aus hiesiger Garnison entwichen , 22 J. alt , * aus Uchtelfangen Kr. Saarbrücken , Schuhmacher von Profession

Trier den 9. August 1822

__________________________________________________ ___________

Der Füsilier im 30. Inf.- Regt. Johann Michael Marzlin , 23 J. alt * aus Nunkirchen Kr. Ottweiler hat meineidig seine Fahne verlassen , ein Musikus von Profession , laut Benachrichtigung des Hr. Landraths SCHOENBERGER zu Ottweiler vom 29. v. M . ; nach Frankreich geflüchtet.

Trier den 9. August 1822



Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1822

itau
24.10.2009, 11:31
Vom 4. Garde - Landwehr - Regt. Kronert u. Clavier und vom 30. Infant.- Reg. Förster u. Bour , die beiden ersten am 26. - der 3. am 27. v.M. und der letzte am 1. d. M. meineidig entwichen

1) Kronert Anton , Tambour , 22 J. alt , Schneider v. Prof., * aus Prüm

2) Clavier Jakob , Pfeifer ,21 J. , Musikus , * aus Viersen Kr. Gladbach

3) Förster August , Füsilier , 22 J., ein Schornsteinfeger von Prof., * aus Geibsdorf in Schlesien


4) Bour Michael , Rekrut , 20 J. alt , * aus Butzdorff Kreis Saarburg

Trier den 7. Mai 1823

-------------------------------------------------------------------


Vom 30. Inf.- Regt. haben meineidig ihre Fahne verlassen

Weiter Michael , Soldat , 25 J., * aus Merzig , Schuhmacher von Prof.

Schoor Nikolaus , Mousquetier , 23 J. , * vom Wustweilerhoff , Kr. Ottweiler

Vom 40. Inf.- Regt.

Seyler Peter , Mousquetier , 19 J., früher Postillion , * aus Merzig


Vom 8. Ulanen - Reg.

Webel Christoph , 24 J. , Schieferdecker von Prof. , aus der hiesigen Vorstadt Mahr

Grosch Peter , 22 J., aus Eppelborn Kr. Ottweiler

Trier den 17. April 1823

itau
24.10.2009, 11:55
Rational des vom Königl. 8ten Ulanen Regt. ( 2. Rheinischen ) am 27. d. Mts. desertirten Rekruten Schmidt Nikolaus , 23 J., aus Fraulautern Kr. Saarlouis .
Trier den 27. November 1823

-----------------------------------------------------------------------

Die Ulanen des 8. Königl. Ulanen - Rgt. , welche seit dem 13. D. M. vermißt werden , sind höchst wahrscheinlich desert.

1) Staub Peter , 25 J., * aus Gemark , Kr. Elberfeld , Rothgerber v. Prof.

2) Minten Peter Joseph Engelbert , 23 J., * aus Kempen Reg.- Bezirk Cleve

3) Fette Wilhelm , 23 J., Lohgerber v. Prof. ; * aus Kreis Opladen


Trier den 14. März 1823

-------------------------------------------------------------------


Von dem 30. Inf.- Regt. , ist nachdem er erst am 17. v. M. eine 6 monatige Festungsstrafe wegen Desertation abgebüßt hatte , am 2. d. M. abermals meineidig aus hiesiger Garnison entwichen , der Füsilier Joseph Roeder , 23 J. alt , * aus Ferschweiler Kr. Bitburg
Trier den 7. März 1823

itau
25.10.2009, 13:54
Desert.
vom 30. K. Inf.- Regt. , Garnison Trier , der Musketier Johann Walter , 23 J. alt * in Bliesransbach Kr. Saarbrücken

Trier den 24. März 1836



Bei der 1. reitenden Comp. 7. Artil.- Brigade gestandene Kanonier Johann Fischer , 28 J. alt , * aus Truppach Kr. Siegen , welcher am 17. d. M. aus hiesiger Garnison entwichen ist.
Köln den 22. März 1826



Der Ulan Rudolph Berwägen , 26 J. alt , aus Emmerich , welcher am 24. Juni vom 7. Ulanen - Regt., aus Bonn desertirt ist.
Düsseldorf den 27. Juni 1826



Der Unteroffizier J. Chenarre , 24 J., * aus Coblenz , welcher om 40. Infant.- Regt. , aus Luxemburg desertirt ist
Coblenz den 25. Oktober 1826


Der Füsilier Dominicus Gilessen , 21 J., * aus Schönberg , welcher am 20. v.M. , von der 10. Comp. des 25. Königl. Inf.- Regt. aus der Garnison Ehrenbreitstein desertirt ist

Coblenz den 28. Oktober 1826



Der Rekrut Hubert Conrad * 1804 zu Moetsch Kr. Bitburg , welcher am 13. d. M. vom 1. Bat. 30. Inf.- Regt. aus der Garnison Trier desertirt ist

Tier den 15. Juli 1826

Amtsblatt der König. Regierung zu Trier

itau
26.10.2009, 18:33
Ausreisser des 30. Inf.- Regt. Reitelstürtz Jakob , Mousquetier , 22 J. alt , Schmied von Prof., * aus Gersweiler Kreis Saarbrücken , trat 1821 freiwillig zu 3jähriger Dienstzeit im Regiment ein.

Trier den 6. Mai 1822
Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1822


.................................................. .................................................. .


Der Unteroffizier Friedrich Schäcker , 22 J. alt , ~ evang., * aus Königsberg in Ostpreußen , Maurer von Prof. , ist am 12.d. M. von der 7. Comp. des Füselier - Bat. , 16. Infant.- Regt. hierselbst , desertirt.
Trier den 27. November 1818


Am 12. Oktober ist der beim 30. Inf.- Regt. ( 4. Rheinischen ) eingestellt gewesene Füselier Leonard Mai , aus Germsdorf ( wahrscheinlich Gransdorf ) Kreis Wittlich , gebürtig , 23 J. alt , kath. Religion , aus Coblenz desertirt.
Trier den 2. Dezember 1818


Aus der Festung Saarlouis ist am 15. d. M. von der 3. reitenden Comp. , der 8. ( Rheinischen ) Artil.- Brig. , der Kanonier Johann Preuß aus Aschpatten im Gumbinner Kreise u. Reg.- Bez. in Ostpreußen gebürtig , 28 J., ~ evang. , desert.
Trier den 22. Dezember 1818


Von der 12pfündigen Batt. Nr. 22 sind i.d. Nacht vom 9. zum 10. D. M. aus ihrem Cantonirungsquartiere zu Pellingen, Land - Kreis Trier , die Kanoniere
1) Friedrich Wilhelm , 30 J., * aus Thorn Reg.- Bez. Marienwerder , ~ evang., Maurer von Prof.

2) Doring Thomas der 1. , 26 J., * aus Mehksack , Kr. Mohrungen , Reg.- Bez. Königsberg i. Ostpr. , ~ kath., Schuhmacher v. Prof., desertirt.
Trier den 22. Dez. 1818




In d. Nacht vom 7. zum 8. Dezember sind von d. Parkkolonne Nr. 48 aus dem Cant.- Quartiere bei Saarlouis

1) der Kanonier Johann Kirkjungen aus Ketnies Kr. Eupen Reg.- Bez. Aachen gebürtig , 25 J.,

2) der Train - Soldat Wilhelm Kirkjungen , ebenfalls aus obigem Ort gebürtig , 23 J. alt , desertirt.
Beide sprechen gut französisch.
Trier den 18. Dez. 1818

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1818

itau
27.10.2009, 18:06
Amtsblatt der König. Regierung zu Trier 1819

Vom hiesigen Königl. hochlöbl. 8. ( 1. Westphälischen ) Husaren - Regt. , ist i.d. Nacht vom 11. zum 12. d.M. der Husar Nicolaus Ruppert aus Creuznach Reg.- Bez. Coblenz gebürtig , 22 J. alt , desertirt
Trier den 15. Januar 1819



In der Nacht vom 11 . zum 12. Januar ist von dem hiesigen König. hochlöbl. 8. ( 1. Westphälischen ) Husaren - Regt., der Husar Samuel Hoffmann von Coral Kreis Grünberg , Reg.- Bez. Liegnitz gebürtig , 20 J. alt , desertirt.
Trier den 15. Januar 1819



Vom 30. (4. Rheinischen ) Infant.- Regt., 2. Comp. ist am 16. d. M. der Mousquetier Peter Melini aus Malborn Kr. Bernkastel , 22 J., desertirt.
Trier den 29. Dezember 1818


Von der demobil gemachten 12pfündigen Batterie Nr. 24 sind i.d. Nacht vom 15. zum 16. Dezember v. J. aus Saarlouis desertirt.

1) Der Kanonier , Johann Michalsky aus Tegowitz im Kreis Cosel, Reg.- Bez. Oppeln in Schlesien gebürtig, ~ kath. , 23 J. alt

2) Der Kanonier Johann Genck aus Braunsberg in Ostpreußen , Reg.- Bez. Königsberg gebürtig ~ evang., 29 J. alt
Trier den 2. Januar 1819

itau
27.10.2009, 19:59
Nach einer Benachrichtigung des Kommandeurs des 8. Königl. Ulanen - Regt. Hr. Obersten v. PAULSDORF wird der Ulan Petroff 37 J. alt , aus Lischützka in Rußland , seit dem 11. d. M. vermißt , und befürchtet , das er sein Leben freiwillig geendet habe.
Trier den 17. Dezember 1823

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1823

itau
28.10.2009, 06:52
Die unten näher bezeichneten Militärbeamten und Soldaten vom 29.Infanter.- Rgt. sind meineidig entwichen
Vom 29. Inf.- Regt.

1) Chirurg Klemm Christian Jakob , 21J. alt aus Elsterwerth Reg.- Bez. Merseburg

2) Soldat Johann Molitor , 24 J. alt , aus Baden im Kr. Bitburg

Vom 30. Inf.- Regt. :

3) Unteroffizier Johann Pizarro , 31 J., aus Berlin

4) Soldat Johann Oberhofen , 25 J., aus Trier

5) Soldat Michael Berend , 20 J., aus Orscholz Kr. Saarburg

6) Soldat Matth. Mettendorf , 23 J. aus Mandern Kr. Saarburg

7) Soldat Michael Herber , 22 J. , aus Eft Kr. Saarburg

Trier den 10. Juni 1823

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier

itau
28.10.2009, 15:27
Die unten näher bezeichneten Soldaten sind entwichen .
Trier den 15. Juli 1823

Vom 30. Infant.- Regt.

Schwarz Gottfried , Musketier, 30 J. alt ; aus Halberstadt

Braun Heinrich , Hornist , 18 J., aus Schiffbach Reg.- Bez. Düsseldorf

Kuhn Jacob , Trommelschläger, 19 J. , aus Medart Stadtkreis Trier

Gruft Friedrich , Unteroffizier, 24 J., aus ?

Reichert Johann , Füsilier , 21 J., aus Bierfeld Kreis Trier

Lehmann Gottfried, Trommelschläger , 25 J., aus Moholz Reg.- Bez. Liegnitz

Grethen Hubert, Trommelschläger, 23 J., aus Oß Kreis Prüm

Schnorr Peter, Trommelschläger, 20 J., aus Sosburg - Reg.- Bez. Coblenz

Mahlsack Michael , Trommelschläger , 23 J., aus Fraulautern Kreis Saarlouis


Vom 40. Infant.- Regt.

Der nach seiner Heimat beurlaubt gewesene Trommelschläger Heinrich Kohl , 25 J. alt , aus Bitburg gebürtig.

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1823

itau
29.10.2009, 21:02
Den 21. d. M. haben die unten bezeichneten Soldaten von der Garnison der Festung Saarlouis meineidig ihre Fahnen verlassen :


1) der Bombadier Carl Michael v.d. reitenden Abtlg. der 8. Artill. Brigade , 26 Jahre alt , Sattler v. Profession , * aus Friedeberg in der Neumark

2) der Musketier Johann Boberschatz v.d. 16. Garnison - Bat. * aus Glatz , 21 J.

3) der Musketier Joseph Göblitz , v.d. selben Bat. * aus Glatz , 22 J.

4) der Musketier Thomas Sabotha * aus Wittkau in Schlesien , 30 J. alt .


Trier den 29. Juni 1819

Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1819

itau
29.10.2009, 21:56
Am 12. Mai d.J. haben die unten näher bezeichnete Soldaten des Füsilier - Bataillons 25. Linien - Infanterie - Regiments meineidig ihre Fahnen verlassen :

1) Kemper Wilhelm . 27 Jahre alt * au Neuß

2) Werner Johann Chn. , 23 Jahre alt , * aus Alt Cherbitz im Reg.- Depart. Merseburg

3) Bhode Christian , 22 J. alt , * aus Langenstädt bei Halberstadt

4) Lohnhard Christian , 23 J. , * aus Pfarrenstadt im Reg.- Dep. Merseburg

Trier den 30. Juni 1819

-----------------------------------------------------------------

Am 10. d. M. ist der Militärsträfling Johann Käufer von Honnef , 31 J., entwichen .

Trier den 19. Juni 1819

-----------------------------------------------------------------------

Der Husar Friedrich Lehnen vom 8. ( 1. Westphäl. ) Jülischen Husaren - Reg. , * aus Büschfeld im Kreis Merzig , angeblich 25 J. alt , hat am 24. Juni d. J. die hiesige Garnison und seine Fahne meineidig verlassen .

Trier den 15. Juni 1819

---------------------------------------------------------------------

Der Kanonier Michael Brust * aus Eiweiler Kr. Merzig , 23 J. , hat a, 27. Juni d. J. seine Garnison und Fahne meineidig verlassen

Trier den 6. Juli 1819


Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1819

itau
30.10.2009, 08:55
Der Husar Meyer Johann , 19 Jahre alt , * aus Burg ersten Jerichowschen Kreises, Reg.- Bez. Magdeburg ist am 3. d. M. von dem hiesigen 8. ( 1, westphäl. ) Husaren - Regt. entwichen .
Trier den 23. Februar 1819


Der Bombardier Eduard de la Roche von der 3. Fuß - Comp. der 8. Artil. - Brigade , aus Aachen , 20 J., ist desert.
Trier den 5. Mai 1819



Am 7. April ist der wegen Desertion zur Festungsstrafe verurteilte Militär - Häftling , Nikolaus Diedrich aus Kinsdorf des Kreises Saarburg gebürtig , 22 Jahre alt , entwichen.
Trier den 16. April 1819


Der wegen 2. Desertion zu Festungs - Arrest verurteilte Militär - Sträfling Valentin Grzegorkowitz , vom Füsilier - Bat. des 30. ( 4. rheinischen ) Infant.- Regt. , 29 Jahre alt , * aus Thorn im Kreise Kulm , Reg.- Bez. Marienwerder , Provinz Westpreußen , ist i. d. Nacht vom 27 zum 28. März entwichen.
Trier den 13. April 1819



Der Kanonier Johann Monz , 20 J. alt , * von Wiesbach im Kr. Ottweiler , unseres Reg.- Bez. , ein Bergmann von Profession , ist von dem ihm , vom 26.- 29. Januar bewilligten Urlaub in seine Heimat , bis jetzt nicht zurückgekehrt und ist wahrscheinlich entwichen , indem er nach eingezogenen Erkundigungen am 29. Januar seinen Geburtsort verlassen hat.
Trier den 5. März 1819

Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1819

itau
30.10.2009, 13:36
Am 22. Januar d. J. ist aus der Garnison Luxemburg desertirt der Musketier Friedrich Adam , 23 J. alt , aus Lindenscheid , Kreis Bernkastel
Trier den 25. Januar 1824


Aus Trier ist desertirt der Artillerist Michael Goergen von der 9. Fuß - Comp. 8. Artil. - Brigade , 21 J. , aus Eitelsbach Kr. und Reg.- Bezirk Trier
Trier den 23. Januar 1824


Aus Saarlouis ist desert. von der 8. Pionier - Abtlg. , der Pionier Christian Ries , 19 J. , aus Gersweiler Kr. Saarbrücken
Trier den 3. Januar 1824


Der bei dem 28. Inf.- Regt. gestandene , aus Oberpleis im Kr. Siegburg gebürtige Füsilier Heinrich Krautmann , 21 J. , ist am 30. v. M. aus hiesiger Garnison
Köln den 1. Februar 1824


Der Musketier David Berger aus Remscheid Reg.- Bez. Düsseldorf , 20 Jahre alt , ist am 21. v. Mts. vom 35. Inf.- Regt. aus Mainz entwichen
Düsseldorf den 3. Februar 1824

Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1824

itau
31.10.2009, 21:42
Von dem 35. Inf.- Regt. aus Mainz ist entwichen am 21. V. M. , der Musquetier Abraham Piller , 21 J. alt , aus Lüttringhausen Reg. - Bezirk Düsseldorf
Düsseldorf den 3. Februar 1824

Wilhelm Meier , * aus Dierdorf , Kr. Neuwied , 22 J., ist am 23. v. M. von der 2. Fuß - Compa. der 8. Artill. - Brigade aus Luxemburg desertirt.
Coblenz den 4. Januar 1824


Der Musketier Johann Heinrich Wilhelm Jäger , 24 J., aus Barmen Reg.- Bez. Düsseldorf , ist vom 40. Inf.- Regt. aus seinem Garnisonorte Luxemburg entwichen.
Düsseldorf den 13. Januar 1824



Der Kanonier Carl Ludwig Fonterdellen aus Dillingen Kr. Saarlouis , 21 J. , ist am 13. d. M. von der 9. Comp. zu Fuß , 8. Artill. - Brigade aus seinem Garnisonort Trier desertirt.
Trier den 18. Dezember 1823


Der Ulan Nikolaus Mohr aus Mechern Kr. Merzig , 22 J. , ist am 23. d. M. v. 8. Ulanen Reg., aus seinem Garnisonort Trier desertirt.
Trier den 24. Dezember 1823


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1824

itau
31.10.2009, 22:11
Der Füsilier Carl Lehmann , 27 J. ein Schuhmacher von Profession , aus Berlin , am 11. vom 30 . Inf. - Regt. aus hiesiger Garnisonstadt desertirt, derselbe wurde wegen im Jahr 1820 aus der Garnison Jülich vollführter 1. Desetion laut unter dem 6. April 1822 von Sr. Majestät dem König bestätigten Kriegsrechtl. Erkenntniß zu 6 monatiger Festungshaft zu Luxemburg verurteilt , welche Strafe er erst am 27. November 1822 abgebüßt hatte.
Trier den 20. Mai 1823


Der Musquetier Nikolaus Gritten , 21 J., ein Schuhmacher von Profession , aus Lichtenborn Kreis Prüm , welcher ( vom 30. Inf.- Regt. ),Garnison Luxemburg am 11. d. M. meineidig verlassen hat , wurde am 1. April 1823 in,s Regiment eingestellt.
Trier den 20. Mai 1823

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1823

itau
01.11.2009, 09:53
Vom 8. Ulanen - Regt. sind meineidig entwichen :

Bersing Joseph , Ulan ; von Prof. ein Schuhmacher, 20 J., aus Daun

Fietges Mathias , Rekrut , 21 J. aus Weinsfeld Kreis Prüm

vom 30. Infant.- Reg. , die zur verlängerten Dienstzeit verpflichteten :

Schurp Clemens , Mousquetier , 25 J., Schneider von Prof.; aus Dhron Kr. Bernkastel

Weyres Paul , Mousquetier , 25 J., Schneider von Prof., aus Alzheim Kr. Prüm

Wiegel Christoph , Mousquetier , 31 J., aus Tietzenrode im Reg.- Bezirk Erfurth

Trier den 22. Mai 1823

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1823

itau
02.11.2009, 16:37
Vom 8. Königl. Ulanen Regt. , der Ulane Ulane Heinrich Franz , 21 J., aus Werden im Kr. Saarbrücken , welcher am 21. Nov. nach seiner Heimat beurlaubt wurde, am 27. vogedachten Monats solche verlassen hat und hier nicht angelangt ist. Wahrscheinlich ist er nach Frankreich gegangen , wo er früher als Dienstbote gedient hat .

Trier den 30. Januar 1823

---------------------------------------------------------------

Thetart Nikolaus , 22 J., alt * aus Destre in Frankreich , Capitän - d-armes , vom 2. Bat. des 30. Lanswehr Regt. , ist am 3. d. M. desertirt

Trier den 11. März 1823


----------------------------------------------------------------

Lieser Johann 23 J. alt , von hier gebürtig , Mousquetier im 30. Inf.- Regt. , Schuhmacher von Profession , ist am 14. d. M. meineidig aus dem Garnisonort Luxemburg entwichen
Trier den 24. April 1823

itau
02.11.2009, 19:14
Vom Füsilier - Bat. des Königl. 30. Infanterie - Rgt. , sind am 25. v. M. aus ihrer Garnison Luxemburg entwichen :

Der Füsilier Stephan Felt , 21 J., ein Schuhmacher v. Profession * aus Trier

Der Füsilier Bernhard Schmidt , 28 J., ein Schuhmacher v. Profession , * aus Ilgersgehofen , Kr. Erfurt, Provinz Sachsen

Trier den 5. März 1822




Am 27. v. M. ist der Füsilier Johann Schwindling vom 30. Infant.- Regt. aus der hiesigen Garnison meineidig entwichen , 22 J., * aus Uchtelfangen Kr. Saarbrücken

Trier den 9. August 1822



Von der 8. Königl. Artil. - Brigade , Abteilung zu Pferde sind meineidig von hier entwichen :

Am 2. d. M. Peter Ecker , von Profession ein Maurer , 22 J., * aus Gerlefangen Kr. Saarlouis

Am 4. d. M. Bernhard Maus , 21 J. alt , * aus Mehren Kr. Daun

Trier den 23. Oktober 1822



Von der Fuß - Comp. Nr. 11 , 8. Artil.- Brigade ( Rheinischen ) , ist von Saarlouis desertirt am 23 Oktober 1822 der Rekrut Nicolaus Mertes , 20 J., * aus Schöndorf Kreis Trier


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1822

itau
02.11.2009, 21:14
Von der Festungsarbeit in Cöln sind die Militärsträflinge :

Jehn Johann Anton Friedrich Wilhelm , 16 Jahre alt , * aus Neisse in Schlesien ,Tambour bei der 8. Atillerie -- Brigade , am 20. v. M. entwichen

Bünger M. Heinrich , 25 J. alt , Kriegsreservist des 2. Schützen - Bat. aus Bonn , entwichen am 24. v, M.


Schmidt Carl , 31 J., aus Glogau , vom 7. Uhlanen - Regt., entwichen am 24. v. M.

Hiehe Carl, 22 J., Musketier vom 25. Infanterie- Regt. , aus Lübben Reg. - Bezirk Frankfurt a.d. Oder. , entwichen am 24.v. M.

Trier den 2. Juli 1822

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1822

itau
04.11.2009, 19:34
Der Musketier Nikolaus Plattel vom 20. Inf. Regt. , * aus Berus im Kr. Saarlouis , 26 J. alt , hat am 3.d. M. meineidig seinen Garnisonort Wesel
verlassen .
Trier den 11. August 1819



Am 22. d. M. hat der Bombardier der in Saarlouis stehenden 3. Comp. v. d. reitenden Abtlg. der 8. Königl. Artill.- Brigade , Johann Beckmann , 27 J. alt , * aus Quetz in Ostpreußen seine Fahne verlassen.

Trier den 31. Juli 1819


Am 16. d. M. ist der wegen meineidigen Verlassen seiner Fahne und Diebstahl , zu 2jähriger Festungsarbeit verurteilte Soldat des 18. Inf. - Regt. , Franz Lutz aus Hubradt im Großherzogtum Niederrhein gebürtig , 23 Jahre alt , aus Köln von der Festungsarbeit entwichen.


Am 15. Juni d. M. hat der Ulan Peter Wagener vom 7. Ulanenregt. , 22 J. alt * aus Landersbach im Kr. Ottweiler meineidig seine Fahne verlassen .

Amtsblatt der Königl. Regierung zu trier 1819