#1  
Alt 29.02.2012, 15:03
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard Meldekarten/Meldekartei

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen rief ich im Stadtarchiv Halle an und
erkundigte mich über Meldekarten für den Zeitraum 1938 - 1950.

Man bejahte teilweise die Archivierung der alten Meldekarten, doch blieb meine Freude
jäh im Hals stecken. Nach Auskunft des Mitarbeiters bekommt man selber keinen Einblick
in die Meldekartei! Das bedeutet, man muss einen schriftlichen Antrag stellen und bekommt
dann entsprechende Angaben heraus geschrieben und das zu einer sehr hohen Bearbeitungsgebühr / pro 1/2 Std.
Angeblich würden auch Infos auf den Karten enthalten sein, die nicht für Familienmitglieder / Außenstehende /
Öffentlichkeit bestimmt sind.

Nur verstehe ich das alles nicht, in vielen Bundesländern hat man persönliche Einsichtnahme und man darf
diese sogar auch kopieren.
Gibt es hierzu generell gesetzliche Regelungen oder ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Bei "Google" habe ich schon geschaut, doch finde ich immer nur Infos, was alles auf einer Meldekarte enthalten ist.

Viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hin(t)ze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hin(t)ze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall:Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z, Pol(l)akowski
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.02.2012, 15:32
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.686
Standard

Hallo Mariolla,

ich "benötige" die Daten der Meldekarte meines Großvaters, habe also beim Bürgerbüro der Stadt angefragt. Die Dame teilte mir mit, von wann bis wann sie Daten ca. vorliegen haben und dass ich mich bitte schriftlich samt der fälligen Gebühr von 10,-- € pro Auskunft an sie wenden möchte.

Grüße,
jacq
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.02.2012, 15:41
Benutzerbild von Micha1970
Micha1970 Micha1970 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2011
Ort: Griesheim bei Darmstadt
Beiträge: 310
Standard

Hallo Mariolla,

ich habe vor kurzem in Frankfurt / Main für das 30-Minütige Raussuchen von zwei Meldekarten 30,- € gezahlt. Pro angefangene 10 Minuten werden 10,- € fällig. War schon ziemlich heftig, aber ich wollte die Kopien unbedingt haben.

In Darmstadt kann man die Meldekarten direkt einsehen und kopieren.

Ich denke, dass jede Stadt ihre Gebühren selbst festsetzen kann.

LG
Micha
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.02.2012, 16:02
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard

Hallo jacq,
danke für Deine Antwort - schriftlich beantragen, aber bekommt man da auch alle
Informationen, die auf der Meldekarte enthalten ist?

@ Gerd, konnte ich mir fast denken mit den gesetzl. Bestimmungen
und den Archivgesetzen.
Es betrifft meinen Onkel. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 21 € pro
1/2 Std.! Danke für den Link .

@ Micha, da hast Du sehr großes Glück gehabt. Die Archivgesetze sind in Deinen
genannten Städten vermutlich viel lockerer geregelt.

Ich danke Euch herzlich für die Antworten und viele Grüße
Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hin(t)ze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hin(t)ze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall:Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z, Pol(l)akowski
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.02.2012, 16:19
Benutzerbild von arbophilus
arbophilus arbophilus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2011
Ort: Stuttgart-Botnang
Beiträge: 714
Standard

Hallo Mariolla,

ich kann auch noch ein Beispiel nachliefern:

gestern habe ich in Saarbrücken eine Auskunft aus der Meldekartei angefordert. Ich brauche die Info unbedingt, weil ich anders wohl nicht weiterkomme (wegen Sperrfristen für die "echten" Urkunden).

Das Saarbrücker Stadtarchiv schreibt auf seiner Seite ganz genau, was sie an Infos rausgeben und was nicht (keine Kopien!).

http://www.saarbruecken.de/de/kultur.../meldekarteien

Und wie du sehen kannst, sind die Kosten happig: pro Person (!) 8,80 € - ich stelle mich also mal auf das schlimmste ein und erwarte für die Auskunft zu "meiner" Familie (Ehepaar, Namen und Geburtsdaten bekannt, zwei Kinder, Geburtsjahr bekannt, Vornamen unbekannt) eine Rechnung von 35,20 €...

Viele Grüße, Mark

.
__________________
FN Bachofer (Bachhofer, Bachoffer) v.a. Botnang (Württ.), urspr. Oberdiessbach/Kant. Bern/CH
Doh Feuerbach/Württ. - Schöller Botnang u. Raum Stuttgart - Matthes Sachsen u. Thüring. - Wehnert, Tauer, Stoye Sachsen u. Sachs.-Anhalt - Freye, Hotho Sachs.-Anhalt, Schlesien u. Posen - Zimmer, Joite Schlesien u. Posen - Koch, Fiege, Quast Süd-Nied.sachsen
Dauersuche:
Nachk. v. Heinrich Freye (*1874 Biere, oo1904 Kr.Hohensalza - A.I. Klingbeil) - Nachk. v. Opernsäng. Paul Schöller (+1953 Stuttgart)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.02.2012, 16:48
lizzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

hier mein Hamburger Beitrag dazu

Ab 1946 befindet sich die Kartei im Amt für Zentrale Meldeangelegenheiten (Einwohnerregister) und Auskünfte sind kostenpflichtig!
Ich habe für eine Auskunft in der 4 erwachsene Personen und 3 Kinder genannt wurden 39 Euro gezahlt.

Die Meldekartei vor 1946 befindet sich im Staatsarchiv, ist verfilmt und für jeden Lesesaalbesucher kostenlos einsehbar. Kopien können, für einen Euro pro Kopie, direkt am Lesegerät gemacht werden.

Allerdings ist die Meldekartei durch Kriegsverluste lückenhaft. Nur die Abmeldungen sind komplett.

Lieben Gruß
Lizzy
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.02.2012, 17:39
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard

Hallo Mark, hallo Lizzy,
um das Geld geht es mir hier gar nicht, es ging mir um die
unterschiedliche Handhabung der Archive.

@ Lizzy, Du schreibst im Staatsarchiv bei Euch liegen die Melderegister verfilmt bis 1946 vor
und sind für alle einsehbar. Finde ich toll.

Genau das ist der springende Punkt, warum nicht hier?
Vermutlich würde mir auch der Zeitraum 1938-1940
reichen, denn mein Onkel starb 1945 im Lager Mühlberg.
Es geht mir nur um den Namen seiner Ehefrau, die einige Jahre danach verstarb, aber
vorher verzogen ist. Deswegen keine
Sterbeurkunde, weil ich nicht weiß wo und wann .
Andere Register (Trauung und Geburten der Kinder) unmöglich, da aus Westpreußen und
alle Sta.Register im 2. WK vernichtet wurden.

@ Mark, ja, so ähnlich verhält es sich bei mir auch - nur keine Sperrfrist,
die wäre schon lange vorbei.
Da sind halt die Meldekarten eine gute Quellenangabe.

Auch Euch danke ich ganz herzlich für Eure Informationen.
Viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hin(t)ze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hin(t)ze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall:Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z, Pol(l)akowski
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.02.2012, 19:55
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.226
Standard

Also eine Meldekarte in Lübeck, daher kommen meine Urgroßeltern väterl., kostet mittlerweile schon 14-16€ /Pro Person, für alle weiteren wohl 8 €. In Meck. Pomm sind Kosten von ca 8,80€ pro Meldekarte fällig. Allerdings sind diese Infos vom letzten Jahr, können daher schon wieder höher sein.
Im Stadtarchiv kann es wohl noch bei 0.50 bis 1€/Kopie sein. Ob es bei allen Archiven so ist weiß ich nicht.

LG Silke

Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.02.2012, 20:45
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Hallo,

habe zum Thema Meldekarten noch mal eine Frage.

Wenn sich ein Ehepaar trennt, bekommt die Ehefrau dann eine eigene Meldekarte oder wird sie, da sie zu ihren Eltern zurückgezogen ist, in dem Haushalt mit aufgeführt?

Geht um die Zeit ab 1921.

Gruß
Steffi
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.02.2012, 21:44
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard

@ Steffi, da bin ich echt überfragt und wenn ich spekulieren würde, dann bringt Dir
das auch nichts . Ich habe eine Meldekarte während meiner Forscherzeit noch nie
in Anspruch nehmen müssen und es wäre jetzt auch
für mich erstmalig.
Aber hier sind sehr viele Forscher, die Dir garantiert eine relevante Antwort geben können.

@ Silke, nein, es ist nicht in allen Archiven so. In manchen Archiven
bezahlt man auch eine zusätzliche Tagesgebühr --- aber das war nicht Gegenstand meiner
Frage. Es ging mir um die persönliche Einsichtnahme
der Meldekarten, egal ob verfilmt oder in Karteiform. Und das ist hier nicht möglich und wie
ich mich nun belesen habe, ist es wirklich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich .

Viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hin(t)ze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hin(t)ze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall:Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z, Pol(l)akowski
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:23 Uhr.