Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 17.07.2011, 08:45
Benutzerbild von Mo-Nika
Mo-Nika Mo-Nika ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Rheinbach
Beiträge: 283
Standard

Herzlichen Glückwunsch auch von mir, unbekannterweise.

Ich denke, dass es für eine/n Familienforscher/in das Größte ist, wenn er/sie seine/ihre Ergebnisse zusammengefasst gedruckt sieht.

Und auch für andere Familienmitglieder ein Zeichen, dass sich jemand unglaublich viel Mühe mit der Recherche der eigenen (Familien-)Geschichte gemacht hat.

Ich wünsche mir (und allen anderen auch!), dass viele dieser Familiengeschichte aufgeschrieben werden, als Zeugnis für eine nachkommende Generation, die sonst vielleicht niemals vom Leben der Vorfahren erfährt.

Alles Gute für Dein Buch (vielleicht gibst Du ein Exemplar an deine örtliche Bibliothek?) und viel Erfolg weiterhin bei Deiner Forschung.
Und danke für die Tipps, die Du angeboten hast.
Vielleicht komme ich ja auch mal darauf zurück.

Ganze liebe Grüße aus der Voreifel,
Mo-Nika
__________________
Liebe Grüße,

Mo-Nika

----------------
Ich suche Mertens aus Rheinbach/Houverath/Vischel;
Heitmann/Ruser aus der Pfalz; Schwahn aus Dramburg/Pommern;
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.07.2011, 08:55
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.062
Standard

Moin zusammen,

Zitat:
Zitat von Mo-Nika Beitrag anzeigen
vielleicht gibst Du ein Exemplar an deine örtliche Bibliothek?
muß man das nicht sogar? Pflichtexemplare an bestimmte Bibliotheken abgeben?

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.07.2011, 10:32
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerd,

auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu dem Meisterwerk. Das sieht sehr interessant aus, vor allem, weil Du ja die Familie in verschiedenen Regionen untersucht hast.

Ich habe auch schon überlegt, mal ein Buch zu machen, aber ich weiß noch nicht, was gut ankommen würde und wofür ich genug Material habe. Vielleicht muss ich auch noch ein paar Jährchen forschen, um mal soweit zu sein. Ein Buch habe ich trotzdem kürzlich herausgegeben, und zwar auf Book on Demand über einen Teil meines Lebens - da weiß ich, wieviel Arbeit das macht. Ich kann jedem, der ein Buch machen will, nur gratulieren, aber es ist wie gesagt mit sehr viel Fleiß verbunden und kann auch richtig teuer werden, wenn es mal an den Satz, Druck etc. geht.

@ Friedrich: Stimmt, es ist bei ISBN-Büchern Pflicht, zwei Exemplare an die Deutsche Nationalbibliothek abzugeben.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.07.2011, 11:03
Regenbogen02 Regenbogen02 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Ilmenau
Beiträge: 349
Standard

Hallo,
danke für Eure anerkennenden Worte.
Natürlich gibt es Vorschriften, die die Abgabe an wenige Stellen seitens des Verlages vorsehen.
Ich habe aber als Dank für die Unterstützung auch an die Büchereien der Städte wie z. B. Öhringen und Forchtenberg sowie das Archiv Neuenstein und das Landeskirchenarchiv in Stuttgart, aber auch das AMF Archiv in Leipzig ein Exemplar übergeben bzw. werde es übergeben. Liegt ja alles erst 2 Wochen gedruckt vor.
Ist meines Erachtens auch wichtig, denn bestimmte Archive wie die o. g. waren sehr rührig und gaben auch die Genehmigung zum Abdruck von Dokumenten u. a..

Da das Buch auch eine Mischung von Erzählungen der Lebensumstände und Schicksale von Menschen in unterschiedlichen Regionen und Staaten in unterschiedlichen Jahrhunderten und von genealogischen Daten ist - großer Anhang einer Ahnen- und Stammliste, Stadtplanausschnitt Öhringen 1819 sowie auch Zitate aus Archivakten und Abbildungen von Dokumenten enthält - nehme ich an, dass es in einer Bibliothek gut aufgehoben ist, wo viele Leser mit unterschiedlichen Bedürfnissen ein- und ausgehen.
Kann man doch mit der Familie Metzger begleitet von den Fotos eine abwechslungsreiche Zeitreise, mit allen solchen Ereignissen wie Auswanderung, Weltkriegen, deutsche Teilung mit den Problemen bei Grenzübertritt u. a. unternehmen.

Ich wünsche allen, die auch so etwas planen, eine erfolgreiche Arbeit und empfehle möglichst viele Familienangehörige mit ihren interessanten Erinnerungen einzubeziehen und durch Recheergebnisse diese zu ergänzen.

Mit besten Grüßen

Gerd
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.07.2011, 12:31
Lauer1974
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerd,

sieht wirklich schon interessant aus. Da hab ich ja noch eine Menge Arbeit vor mir. Ich habe auch schon an eine Veröffentlichung meinerseits gedacht und ich denke, das da noch jede Menge Arbeit reingesteckt wird. Ich schreibe auch vom Prinzip aus her gerne.

Das mit den Verlagen scheint ja auch so eine Sache für sich zu sein. Ich bin ja auch erst am Anfang meiner Forschung und muss das ganze gesammelte Material was ich bis dato schon habe, noch sortieren und sichten, was man mit reinnehmen könnte. Mittlerweile muss ich revidieren das ich Geschichte mal totlangweilig fand (zumindest war das in der Schule so). Mich fasziniert jetzt das ganze Historische um die Ahnenforschung herum und ich werde mir auch Bücher ausleihen, zur ganzen Thematik, wo und wann wie gelebt wurde, sodass man sich ein Überblick über dessen verschaffen kann, wie die Vorfahren und Ahnen überhaupt in der damaligen Zeit gelebt haben. Auch das könnte interessant werden. Alte Fotos besitz ich zum Glück auch noch.
Also ich hoffe, das Du mit Deinem Buch viel Erfolg haben wirst und ich noch Arbeit vor mir haben werde.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.07.2011, 21:08
Balbina Balbina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 354
Standard

Gratuliere Gerd!

sieht sehr sauber und ordentlich aus. Ansprechendes seriöses Design, neugierigmachender Text auf der Rückseite und was Du so dadrüber hier schreibst und was Du Dir dabei gedacht hast - macht mich noch neugieriger.

Ich möchte es gerne in der Hand halten und genauer ansehen.
Einerseits weil ich halbwegs vom Fach bin und selber layoute, andererseits weil ich interessante Bücher in kleiner Auflage liebe (und ich will ne Widmung rein! ) Aber auch um zu sehen was mit den gesammelten Daten aus der Ahnenforschung so möglich ist.

.. ich schreib Dir ne PN.


Liebe Grüße

Balbina
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.07.2011, 22:15
Regenbogen02 Regenbogen02 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Ilmenau
Beiträge: 349
Standard

Hallo Eva,
ich habe etwa von den ersten konzeptionellen Gedanken wie Gliederung, Herangehensweise und was ich alles einbringen möchte, etwa im Mai vorigen Jahres angefangen.
Mit der Suche einer Druckerei und Verlag habe ich im Januar begonnen. Dies ist wichtig, da die Kosten erheblich in dieser Phase beeinflusst werden und man das richtige Programm und Partner wählt.
Eine Regel gilt immer und überall: Je mehr Farbseiten desto teurer. Auch die alten bräunlichen und vergilbten Fotos sind Farbe.
Also sollte man diese evtl. dann in S-W umwandeln.
Bei Sammlung der Rechercheergebnisse und anderes sollte man so zeitig wie möglich sich eine übersichtliche Ordnung zulegen.
Hier hatte ich große Probleme, was mir oft viel Zeit gekostet hat.

Weiteres kann ich Dir gern über PN mitteilen, denn manches ist für andere nicht so interessant.
Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Arbeit und noch einen wichtigen Rat:
Beziehe zeitig interessierte Personen aus der Familie ein.
Viele meinen am Anfang nichts zu wissen, aber je konkreter Du nachfragst und man sich mit Bildern beschäftigt, desto besser erinnert man sich.

Beste Grüße Gerd
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.07.2011, 21:56
Ursi Ursi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 107
Standard

Hallo Gerd,
bin fasziniert. Glückwunsch zu Deinem Buch. Habe ab und zu mal Bücher über Familien-/Ortsgeschichte in der Bücherei geholt, weil ich das sehr interessant finde.
Da ich selbst seit Jahren forsche, plane ich "natürlich" auch eine Chronik im Rahmen meiner Möglichkeiten und kann mir vorstellen, wieviel Arbeit in Deinem Buch steckt; mal ganz abgesehen von den Verhandlungen mit dem Verlag usw.
Ich hätte auch gerne ein Exemplar Deines Buches und schreibe Dir noch eine PN.
Liebe Grüße
Ursi
__________________
Suche
Ostpr. /FN Aranowski, Brackenhöfer, Braun,
Cwalina, Lepack, Link, Nasutta, Rattay,
Pommern/FNBorck,Kowitzke,Krack,Panzer,Paradies,Wick,
Berlin/Brandenburg/FNLichtenberg, Lindholz,Knoch,
Stendel, Stolpe,
Mecklenburg-Strelitz/FN Bockenthin,Frantz,
Grantzow, Kotelmann,Labs, Mercker
Franken/FN Albrecht, Bauer, C(K)adom, Hauck, Hess(ing),Hessenauer, Klee, Kohr(Chor), Müller, Reichert
,Reinhard(t), Schü(h)lein
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.07.2011, 09:52
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 710
Standard

Zitat:
Zitat von Regenbogen02 Beitrag anzeigen
ich habe etwa von den ersten konzeptionellen Gedanken wie Gliederung, Herangehensweise und was ich alles einbringen möchte, etwa im Mai vorigen Jahres angefangen.
Mit der Suche einer Druckerei und Verlag habe ich im Januar begonnen. Dies ist wichtig, da die Kosten erheblich in dieser Phase beeinflusst werden und man das richtige Programm und Partner wählt.
Hallo Gerd,

vielen Dank für die Infos. Ich hätte jetzt vermutet, dass es länger gedauert hat. Aber das kommt vermutlich auch darauf an, wie viel Zeit man investieren kann. Meine ist leider ziemlich begrenzt. Ich glaube ich warte mit dem Konzept noch bis meine Kinder mir etwas mehr Luft lassen. Die Befragung der Verwandtschaft läuft schon ständig; die habe ich angefangen, als ich richtig in die Familienforschung eingestiegen bin .
Ich habe da eine Müllerfamilie im Auge über die ich gerne schreiben würde. Die kamen im ganzen Ländle rum .

Wenn ich konkreter werde, wende ich mich vertrauensvoll an dich

LG
Eva
__________________

Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.07.2011, 12:38
bat6469 bat6469 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2010
Ort: Königheim, Baden-Württemberg
Beiträge: 80
Standard Buch ist fertig

Hallo,
zunächst mal Glückwunsch zur Fertigstellung. Ich selbst stehe kurz vor der Fertigstellung eines Buches über Auswanderer aus meiner Heimatgemeinde in die USA mit 120 Seiten (DIN A4) mit vielen Bildern etc.. Jetzt geht es um den Druck. Ich gehe mal davon aus, daß du bei mehreren Verlagen wegen des Druckes nachgefragt hast? Kannst du mir dazu etwas sagen.
Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:57 Uhr.