#1  
Alt 02.03.2011, 10:35
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Mitteilungen aus dem Amtsblatt Düsseldorf 1821

Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf 1821

Ausgabe 2, Düsseldorf, den 12. Januar 1821

Am gestrigen Abend, den 4ten Januar 1821 sind die untenstehend näher signalisirten beiden Gefangenen Johann Consur und Laurenz Düpper, ersterer wegen eines unter mehreren erschwerenden Umständen begangenen Diebstahls in Untersuchung befangen, letzterer neuerdings durch Urtheil hiesiger Zuchtpolizeikammer zur zweijährigen Gefängnißstrafe verurtheilt, beide äußerst gefährliche Subjekte, mittelst Ausbruch aus dem hiesigen Gefangenhause ensprungen.

Ich ersuche alle respectiven Behörden, auf beide Individuen invigiliren zu lassen, dieselben im Betretungsfalle zu verhaften und ihre Abführung hierher unter sicherer Begleitung zu veranlassen.

Düsseldorf, den 5. Januar 1821

Person- Beschreibung

1) Name Johann Consur, Geburtsort Niederkrüchten, Wohnort Hohnrath Kreis Mülheim, Religion katholisch, Alter 28 bis 30 Jahre, Größe 5 Fuß 8 Zoll, Haare schwarzbraun, Augenbrauen schwarzbraun, Augen blau, Stirn bedeckt, Nase gewöhnlich, Mund gewöhnlich, Bart blond, Kinn breit, Gesicht oval, Gesichtsfarbe blaß, besondere Zeichen schwarzer Backenbart
Bekleidung: ein blaue wollene Jacke, ein graue gestreifte nanquinene Hose, eine rothe Weste, ein schwarz seidenes Halstuch, Schuhe mit Riemen, ein runder Huth

2) Name Laurenz Düpper, Wohnort Schelsen Kreis Gladbach, Alter 27 Jahre, Größe 5 Fuß 2 Zoll, Haare dunkelbraun, Augenbrauen dunkelbraun, Augen blau, Stirn platt, Nase ordinär, Mund ordinär, Bart schwarzbraun, Kinn breit, Gesicht oval, Gesichtsfarbe blaß
Bekleidung: eine weiße leinene Jacke, eine alte blaue leinene Hose, graue wollene Socken, Schuhe mit Riemen, eine blaue wollene Kappe



Mehr zu lesen gibts hier: http://books.google.de/books?id=FBY_...page&q&f=false

weitere Ausgaben findet man hier: http://www.google.de/search?hl=de&sa...s:mRU_AAAAcAAJ
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2011, 10:36
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 3, Düsseldorf, den 20. Januar 1821

Dem in seinem Vaterlande examinirten Kandidaten der Theologie Georg Heinrich Theodor Fliedner aus Epstein im Nassauischen ist nach bestandenem Colloquium theologicum die Erlaubniß zu predigen ertheilt worden.

Cöln, den 21. December 1820


Dem Kandidaten Gottlob Friedrich Ueberweg aus Wesel und Wilhelm Lang aus Marienberghausen ist nach der von ihnen am 29sten und 30sten Dezember 1820 zur Zufriedenheit ihrer Examinatoren bestandenen Prüfung pro ministerio das Zeigniß der Wahlfähigkeit ertheilt worden.

Cöln, den 31. Dezember 1820

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2011, 10:36
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 4, Düsseldorf, den 1. Februar 1821

Am 16ten d. M. sind die unten näher bezeichneten Militär- Sträflinge, Musketiers vom 2. Bataillon des 16ten Infanterie- Regiments (3ten Westphälischen) aus der Festung Jülich desertirt

Alle Militär- und Civil- Behörden werden ersucht, auf dieselben wachen, sie im Betretungsfall ergreifen und nach Jülich an den Kommandeurdes gedachten Regiments abführen zu lassen

Düsseldorf, den 19. Januar 1821

Person- Beschreibung

1) Name Friedrich Sigetty, Geburtsort Berlin, Alter 24 Jahre 11 Monat, Größe 5 Fuß 8 Zoll, Haare braun, Stirn hoch, Augenbrauen schwarz, Augen blau, Nase groß und spitz, Bart blond, Mund mittelmäßig, Kinn rund, Gesicht länglich, Gesichtsfarbe gesund, besondere Kennzeichen keine
Bekleidung: eine graue mit Leder besetzte Hose, eine graue Jacke, eine hellblaue Mütze

2) Name Wilhelm Wiedelmann, Geburtsort Bockum in Westphalen, Alter 23 Jahre, Größe 5 Fuß 7 Zoll, Haare blond, Stirn gewöhnlich, Augenbrauen blond, Augen blau, Nase spitz, Bart blond, Mund gewöhnlich, Kinn rund, Gesicht breit, Gesichtsfarbe blaß, besondere Kennzeichen keine
Bekleidung: eine graue Hose, eine graue Jacke, eine blaue Mütze

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.03.2011, 10:36
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 4, Düsseldorf, den 1. Februar 1821

Verzeichniß der im 4. Quartal 1820 im Kreise Essen über die Grenze verwiesenen Vagabunden:

Klara Becker, Wittwe des französischen Feldwebels Louis Danonville aus Marletagne, 32 Jahre alt, Wohnort unbestimmt, ohne Gewerbe, 5 fuß 6 Zoll groß, blonde Haare und Augenbrauen, graue Augen, hohe Stirn, kleine Nase, ordinärer Mund, rundes Kinn und Gesicht.
Wurde wegen Diebstahls zu einer einjährigen Gefängnißstrafe verurtheilt, und nach ausgestandener Strafe nach ihrem Geburtsort verwiesen.

Düsseldorf, den 26. Januar 1821
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.03.2011, 10:37
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 5, Düsseldorf, den 6. Februar 1821

Heute Morgen ist der unten näher beschriebene Heinrich Huisgen bei der Stadt Mülheim von den Fluthen des Rheines fortgerissen worden und verschwunden, ob in Folge eines Vorsatzes oder nicht, hat bisher nicht ausgemittelt werden können. Zum Verdachte einer ihm wiederfahrenen Gewalt ist indeß kein Grund vorhanden. Ich ersuche die Behörden des Kreises, in welchem der Körper aufgefunden werden sollte, um Mittheilung des Befund- Protokolles.

Mülheim am Rhein, den 21. Januar 1821

Person- Beschreibung

Name Heinrich Huisgen, aus Mülheim, Alter 28 Jahre, Gewerbe Kupferschläger, Statur groß, Haare blond, Nase etwas gebogen, Mund gewöhnlich, Bart braun, Kinn spitz
Bekleidung: eine graue wollene Jacke, graue wollene lange Beinkleider, graue wollene Strümpfe und Pantoffeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.