#1  
Alt 10.11.2010, 18:47
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard Mitteilungen aus dem Amtsblatt Minden 1831

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 1 - 7. Januar 1831



Steckbrief

Der nachstehend näher signalisirte ausländische Vagabunde Philipp Lindenborn, ist mit der Verwarnung des Landes verwiesen worden, bei zweijähriger Zuchthausstrafe die Königl. Preuß. Staaten nich wieder zu betreten.

Signalement:
Familiennamen: Lindenborn
Stand: Ackerknecht
Vornamen: Philipp
Geburtsort und Aufenthaltsort: Zwischen, Amts Wildungen im Fürstenthum Waldeck
Religion: evangelisch
Alter: 21 Jahr
Größe 5 Fuß 9 Zoll
Haare: braun
Stirn: bedeckt
Augenbraunen: braunx
Augen: braunt
Nase: stumpfi
Mund: mittelmäßign
Bart: braun, schwache
Zähne: gut
Kinn: rund
Gesichtsbildung: oval
Gesichtsfarbe: blaß
Sprache: deutsch
Gestalt: schlank
Besondere Kennzeichen: keine
Minden, den 21. December 1830


__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.11.2010, 18:48
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 1 - 7. Januar 1831


Legate

Der zu Schildesche verstorbene Kanzlei-Gehülfe Johann Friedrich Wilhelm Krämer, hat in seinem hinterlassenen Testamente den Armen evangelischer Confession zu Weichbild-Schildesche ein Legat von 100 ausgesetzt.
Minden, den 28. Dezember 1830


Die Wittwe Maria Elisabeth Albers geb. Müller zu Ossendorf hat, 1.x dem Pfarrfond zu Germete 50 Rtlr, 2. der Pfarrkirche daselbst 30 Rtlr., 3. der Schule daselbst, Behufs der Anschaffung von Büchern und Schreibmaterialien für arme Kinder 20 Rtlr.x geschenkt.
Minden, den 29. Dezember 1830
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.11.2010, 18:49
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 1 - 7. Januar 1831



Steckbrief

Der unten signalisirte, wegen Diebstahls schon mehreremalen bestrafte Maurer Franz Kösters aus Elsen, hat sich von neuem der Theilnahme an einem bedeutenden Diebstahl höchstverdächtig gemacht, und nunmehr von seinem Wohnort entfernt, ohne dass dessen dermaliger Aufenthalt hat ermittelt werden können.
Da nun an der Wiederhabhaftwerdung dieses gefährlichen Menschen sehr gelegen ist; so haben wir alle Militair- und Civil-Behörden hierdurch ergebenst ersuchen wollen, auf den Franz Kösters achten, und ihn im Betreffungsfalle verhaften und an die hiesige Gefangenen-Anstalt abliefern zu lassen.
Paderborn, den 22. Dezember 1830

Signalement
Religion: katholisch
Alter: 27 Jahre
Größe: 5 Fuß 71/2 Zoll
Haare: braun
Augenbraunen: schwarzbraunx
Bart: desgl.t
Stirn: gewölbti
Augen: graun
Nase: kleine
Mund: gewöhnlich
Kinn: rund
Gesichtsbildung: oval
Statur: schlank und stark
Geischtsfarbe: gesund
Besondere Kennzeichen: keine
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.11.2010, 13:47
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 2 – 14. Januar 1831




Maedler’s Normal-Schreibe-Bücher

Bei dem Buchbindermeister Carl Kühn (in Berlin Breite Str. Nro 25) sind von J. H. Mädler besorgte Normal-Schreibebücher, mit Linien, theils für die aus dem c. Strich gebildeten Mittelbuchstaben, theils für diejenigen mit Ober- und mit Unterlänge, mit und ohne Vorschriften, erschienen.
Minden, den 5. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)


Geändert von Hibbeln (10.01.2011 um 22:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2010, 20:56
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 3 – 21. Januar 1831




Steckbrief

Der nachstehend signalisirte ausländische Landstreicher Friedrich Wilhelm Müller ist, wegen begangenen Diebstahls, zum erstenmal aus den Königl. Preußischen Staaten verwiesen, und ihm die Rückkehr bei zweijähriger Zuchthausstrafe untersagt worden.

Signalement:
Familien-Namen: Müller
Stand: Tagelöhner
Vornamen: Friedrich Wilhelm
Geburts- und Aufenthaltsort: Tadtermann im Hessischen
Religion: evangelisch
alter: 19 Jahr
Größe: 5 Fuß 6 Zollx
Haare: blondt
Stirn: gewölbti
Augenbraunen: blondn
Augen: gellblaue
Nase: dick und stumpf
Mund: dick, mittelmäßig
Bart: wenig, blond
Zähne: gut und vollzählich
Kinn: oval
Gesichtsfarbe: gesund
Sprache: deutsch
Gestalt: schlank
Besondere Kennzeichen: eine Warze zur rechten Seite des Kinns
Minden, den 8. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2010, 20:57
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 3 – 21. Januar 1831


Bekanntmachungen

Der Conducteur Carl Meyer, welcher als Feldmesser seine Prüfung vor der königl. Ober Bau-Deputation wohl bestanden hat, ist in dieser Qualität am 3. v. M. vereidigt worden.
Minden, den 8. Januar 1831

Dem Uhrmacher Anton Schröder dahier, ist, am Ende des Monats Novembers, oder im Anfange des Monats Dezember v. J., nachstehend näher bezeichnete goldene Taschenuhr aus seiner Arbeitsstube diebischer Weise abhanden gekommen.
Indem wir vor dem Ankaufe dieser uhr warnen, fordern wir jeden auf, seine etwaige Wissenschaft, wodurch der Thäter ausgemittlet, oder die gestohlene Sache wieder herbeigeschaft werden könne, seiner ortsobrikgeit oder dem Königl. Inquisitoriate allhier unverzüglich anzuzeigen.
Paderborn, den 8. Januar 1831

Am 7. v. M. des Abends gegen 6 Uhr sind dem Gastwirth Fried. Gerke zu Soest mittelst Einbruchs folgende Sachen gestohlen worden: goldene Ohrringe, Mantelschloß, Perlenschnur, Döschen in Form einer Wallnuß.
Warnend vor dem Ankauf, fordern wir jeden auf, dasjenige, was zur Entdeckung des Thäters oder Widerherbeischaffung der gesohlenen Sachen führen könnte, entweder uns oder der nächsten Polizei-Behörde sofort anzuzeigen.
Hamm, den 13. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)


Geändert von Hibbeln (10.01.2011 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.12.2010, 19:32
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 4 – 28. Januar 1831



Öffentliche Bekanntmachung

In der Nacht vom 14. auf den 15. v. M., sind dem Grenzaufseher Friedrich Brose zu Bergheim mittelst Einbruchs einige Gegenstände entwendet worden.
Paderborn, den 16. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2010, 19:32
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 6 – 4. Februar 1831




Erlaubniß zum Predigen

Der Kandidat der Theologie Georg Karl Eggerling aus Löhne hat, nach seinem mit Auszeichnung bestandenen ersten theologischen Examen bei dem Königlichen Konsistorio zu Magdeburg, licentiam concionandi auch für die hiesige Provinz erhalten.
Münster, den 26. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)


Geändert von Hibbeln (10.01.2011 um 19:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2010, 19:32
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 6 – 4. Februar 1831


Personal-Chronik

An die Stelle des pensionierten Rektors Krefft, ist, der Schulamts-Kandidat Christian Wilhelm Tschabran zum Rektor, Kantor und ersten Lehrer an der Schle zu Werther, Kreises Halle, der Schulamts-Kandidat Heinrich Stieghorst dagegen zum 2. Lehrer an derselben ernannt worden.
Minden, den 15. Januar 1831

Der bisherige provisorische Lehrer an der hiesigen Frei- und Industrie- und damit vereinigten Militair-Schule Friedrich Franz, ist definitiv zum 2. Lehrer an derselben ernannt worden.
Minden, den 19. Januar 1831

Die durch Versetzung des Schullehrers Horstmann nach Oppendorff erledigte Schullehrerstelle zu Mehnen, Kreises und Diözese Rahden, ist dem bisherigen Schullehrer zu Bermbeck Gerhard Friedrich Schaaf verliehen worden.
Minden, den 13. Januar 1831

Die frühere Versetzung des provisorischen Schullehrers Strohlmann zu Dehme nach Clarhost, ist nicht ausgeführt, und demselben dagegen die durch den Tod des Schullehrers Sauerbrey erledigte Schulstelle zu Nammen, hiesigen Kreises und Diöcese, interimistisch verliehen worden.
Minden, den 19. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.12.2010, 19:33
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.447
Standard

Amtsblatt der Königlich Preußischen Regierung zu Minden

Ausgabe 6 – 4. Februar 1831


Diebstahlsanzeige

In der Nacht vom 29. auf den 30. Dezember v.J. sind, aus der Wohnung des Meiers Heinrich Riese zu Lüchtringen mittelst Einbruchs Gegenstände entwendet.
Paderborn, den 22. Januar 1831


Am 1. October vorigen Jahres ist dem Herrn Grafen von Gluszezewsky gestohlen: 1 große goldene einfache Cilinder-Spiel- und Taschen-Uhr.
Wir fordern jeden auf, alles dasjenige, was zur Entdeckung des Thäters führen könnte, entweder uns oder der nächsten Polizei-Behörde sofort anzuzeigen.
Zugleich machen wir bekannt, dass demjenigen, welcher Anzeige macht, wodurch die Entdeckung des Diebes herbeigeführt wird, eine Belohnung von 10 Thlr. zu Theil werden wird.
Hamm, den 23. Januar 1831
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.