Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.09.2010, 12:35
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.249
Standard Foto eines Baumes für Ahnentafel-Hintergrund

Liebe Forum-Benutzer,

nachdem unsere Familie durch 2 Enkelkinder Zuwachs erhalten hat, möchte (muss) ich unsere Schmuckahnentafel erweitern bzw. neu gestalten. Ich möchte dazu selbst ein Foto eines Baumes im Herbst als Hintergrund der auf Wappenfeldern notierten Personen und Ihrer Daten machen.

Ich bitte um Ihren Hinweis, wo in Ihrer Nähe (möglichst in Rheinhessen, Rheingau, Rhein-Main-Gebiet, Spessart oder Odenwald) ein frei stehender Baum das passende Objekt für ein solches Foto wäre. Ein Baum im Herbst eignet sich besonders wegen der schönen Laubfarben und den bereits erkennbaren Astgabelungen.

Freue mich auf Ihre Tipps. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Heinz Jochim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2010, 12:47
Benutzerbild von rudi
rudi rudi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.05.2008
Beiträge: 2.450
Standard

Hallo Karl-Heinz Jochim,

ist hier vielleicht etwas für Sie dabei

http://www.google.de/images?q=Baum+H...=isch%3A1&sa=2

LG rudi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2010, 13:21
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.249
Standard

Hallo, Rudi,

vielen Dank für den link. Hatte ich mir im Internet auch schon mal angeschaut; das 2. Foto, "baum-oma-herbs" würde mir z.B. gut gefallen. Habe aber als Fotoamateur den Wunsch und Ehrgeiz, das Foto selbst zu schießen. Sollte ich nichts finden, kann ich immer noch auf diese große Auswahl zurück greifen. Vielen Dank nochmals.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2010, 13:38
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Schau mal unter "Eichen" oder "Linden", bei Wikipedia sind ganz unten auch immer berühmte alte Einzelbäume angegeben. Vielleicht findest du ja einen in deiner Nähe.

Viele Grüße Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2010, 18:12
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.249
Standard

Hallo, Johannes,
vielen Dank für Deinen Hinweis; auch ein schöner Tipp, schaue ich gleich mal rein.
Liebe Grüße nach Italien
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2010, 18:29
lindemann lindemann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2007
Beiträge: 167
Blinzeln freistehender Baum

Hallo Karl Heinz Jochim,

das Problem habe ich auch.

Der Nachname "Lindemann" schreit natürlich geradezu nach einer Linde zur grafischen Darstellung.

Bei uns stehen zwar massenweise Linden, aber freistehende Bäume sind nicht so leicht zu finden.

Vorerst habe ich wenigstens ein einzelnes Lindenblatt von der Linde vor unserer Haustür fotografiert.

Übrigens finde ich persönlich einen Herbstbaum ikonografisch nicht so glücklich. Das könnte so wirken, als ob nicht nur der Baum, sondern auch die abgebildete Familie sozusagen am Absterben sei.

Viele Grüße

Roswitha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2010, 19:13
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.249
Standard

Hallo, Roswitha,
vielen Dank für Deine Nachricht. Tja, freistehende Bäume sind so selten. Ich finde die Herbstfarben der Blätter nur so schön.
Bist Du als "Lindemann" eine Luther-Nachfahrin?
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.09.2010, 19:45
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Zitat:
Zitat von lindemann Beitrag anzeigen
Das könnte so wirken, als ob nicht nur der Baum, sondern auch die abgebildete Familie sozusagen am Absterben sei.
Die Bäume sterben aber gar nicht ab, sondern wechseln -sozusagen- nur ihr Gewand. Und das besonders farbenprächtig.
Aber ich weiß schon was du meinst Man könnte es auch als ein Sinnbild für den Wechsel der Generationen verstehen.

Vg Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2010, 21:37
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.249
Standard

Hallo, Johannes,
ich seh' schon, Du verstehst, was ich meine. Momentan habe ich seit fast 30 Jahren eine schöne Schmuckahnentafel über 5 Generationen an der Wand hängen und der Lebensbaum ist nur gemalt. Wenn ich nun schon einen neuen erstelle (alle erforschten Vorfahren haben darauf sowieso keinen Platz), unsere Enkel und deren Vorfahren mütterlicherseits einfüge, so würde ich mich einfach an einem echten Baum (also einem Foto) erfreuen. Nicht mehr und nicht weniger.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.09.2010, 18:30
lindemann lindemann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2007
Beiträge: 167
Rotes Gesicht Lindemanns und Luthers

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Hallo, Roswitha,
...
Bist Du als "Lindemann" eine Luther-Nachfahrin?
Liebe Grüße
Karl Heinz
Hallo Karl Heinz Jochim,

eine Querverbindung zu den Luther-Lindemanns ist mir (leider) nicht bekannt.

Das beinhaltet zwar grundsätzlich keinen Ausschluß.

Allerdings halte ich es für sehr unwahrscheinlich; denn Martin Luthers Großvater, Johannes Lindemann (* um 1427), und seine Mutter, Margarethe Luther geb. Lindemann (* um 1460), stammen ja aus Bayern (Neustadt, Bad Neustadt, Kreis Rhön-Grabfeld).

Meine Lindemanns haben spätestens seit ca. 1590 im Herzogtum Lauenburg gesessen, also im Vergleich recht nördlich.

Viele Grüße

Roswitha

P.S.: Was den Herbstbaum angeht: Herbstfarben finde ich selbst grundsätzlich zauberhaft; bloß gerade für einen Stammbaum bevorzuge ich sattes grün, um die Lebenskraft der Familie zu versinnbildlichen - aber das ist natürlich reine Geschmackssache.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:45 Uhr.