Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2007, 10:29
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.850
Idee Wappenschwindel, Wappenhandel - Wie findet man einen seriösen Heraldiker?

Wappenschwindel, Wappenhandel


Der Wunsch ein eigenes Wappen zu besitzen hat mit dem Ende des 18. Jahrh., als die staatliche Überwachung der Wappenführung eingestellt wurde, zahlreiche betrügerische "Wappenhändler" hervorgebracht.

Diese sogenannten "Heraldischen Institute" oder Wappen-Büros, siedelten sich meist in großen Städten an und machten mit der Eitelkeit vieler Zeitgenossen blühende Geschäfte. Sie entnahmen aus alten Sammlungen Wappenzeichnungen, setzten den Namen des Interessenten darunter und verkauften dies dann als das "alte" Familienwappen des Kunden.

Nach dieser Methode sind leider immer noch Firmen tätig. Diese operieren aus dem Ausland und sind mit dem deutschen Strafrecht leider nicht zu erreichen.
Besonders hat sich hier eine Firma "Steinadler" hervorgetan, ebenso wie eine amerikanische Firma("Halberts"), die ein sogenanntes "Familienbuch" vertreibt.
Trotz vielfältiger Warnung in den Medien gelingt es immer wieder diesen dubiosen Firmen, ihre "Erzeugnisse" an gutgläubige Kunden zu bringen.

Bei den deutschen Staatsanwaltschaften stapeln sich die Anzeigen.

(siehe auch: http://tipps.ahnenforschung.net/steinadler.html)

Leider nutzen noch viele Unternehmen die Unkenntnis der Interessierten aus
um hier mit ihren "Machwerken" Umsätze zu machen.

Auch erlebe ich immer wieder, dass ein Kunde mir voll Stolz "sein altes Familienwappen" präsentiert das schon seit Generationen in der Familie existiert.
Oft genug kann man dann schon an der Zeichnung erkennen woher dies Wappen stammt. Das Problem ist nun dem Kunden zu vermitteln, dass dies angeblich alte Familienwappen eine Fälschung ist. Die Enttäuschung darüber ist naturgemäß dann sehr groß.
Ein weiterer Betrug ist es dem Kunden vorzuspielen, dass dies "alte Familienwappen" welches durch "reinen Zufall" gefunden wurde, in der großen "Europäischen Wappensammlung" eingetragen sei oder im "Deutschen Archiv für Wappenkunde".
Diese beiden Sammlungen haben nie existiert.
Auch wird oftmals das "Mailänder Wappenbuch" genannt, ebenso ein Schwindel. Die hierbei verwendeten Wappenbeschreibungen sind reine Dichtungen die meist in der Behauptung gipfeln: ... der Wappenstifter ist adeliger Herkunft ... hat an Turnieren teilgenommen ... usw.

Fake 2 - Neue Fälschung: Das Wappen stammt von einer US Firma "HALBERT'S" und wurde zusammen mit einem "FAMILIENBUCH" verkauft. Die Bestandteile des Wappens passen nicht zusammen: Schottischer Esquire-Helm, Blason, Elefantenrüssel statt Hörner. Als Quelle wurde der seriöse Rietstap genannt. Das Wappen ist unter dem angegebenen Namen dort aber nicht auffindbar. Das Wappen wirkt "zusammengestückelt" und die Helmzier ist verkümmert.

Ganz besonders tauchen auch auf Messen und Ausstellungen solche dubiosen Wappenhändler (Araldis) auf. Auch mit Prospektwerbung werden die meist unwissenden Kunden, mit großsprecherischen Versprechungen, angelockt.
Selbst in Kaufhäusern werden Kunden geworben. Mittels Computer wird in minutenschnelle "geforscht" und aus irgendwelchen kopierten Sammlungen ein Wappen, das den Namen des Kunden trägt, als dessen "altes Familienwappen" angeboten und verkauft.
Wenn überhaupt ein schriftlicher Kaufvertrag zustande kommt, steht irgendwo im Kleingedruckten der Hinweis, dass dies natürlich ohne Gewähr ist und der Kunde selber den Nachweis erbringen muß, dass das ihm ausgehändigte Wappen zu seiner Familie gehört.
Damit ist der Händler aus dem Schneider ... und der gutgläubige Kunde hat ein Wappen, was das Papier nicht wert ist.

Eine andere Spezies die sich auf dem Markt tummeln:
Sogenannte "Heraldische Firmen" mit teilweise sehr hochtrabenden Firmenbezeichnungen, die zwar korrekte Arbeit abliefern aber die Arbeit in Wirklichkeit von seriösen freien Heraldikern und Genealogen erstellen lassen um dann mit enormem Aufschlag diese Arbeiten unter eigenem Namen weiter zu veräussern. Aufschläge mit bis zu 300% und mehr, sind keine Seltenheit.

Diese Firmen sind in Wirklichkeit Makler die keinerlei Risiko dem Kunden gegenüber eingehen und jegliche Verantwortung scheuen.

Hiervor kann nur gewarnt werden.

Wo aber den korrekten Heraldiker und Genealogen finden?

Hier helfen die bekannten eingetragenen Wappenrollen heraldisch tätiger Vereine (e.V.)
Diese vermitteln Adressen von freien künstlerisch tätigen Heraldikern und Genealogen.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
  #2  
Alt 23.07.2007, 11:53
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.850
Standard Der seriöse Heraldiker

Der seriöse Heraldiker

Wo aber finden?

Das Internet ist voll von Wappen-Firmen und Heraldikern, die um Ihre Aufmerksamkeit werben. Eine ungeheuer große Anzahl von Anbietern werben mit wohlklingenden Argumenten um ihre Gunst. Hier sollten Sie sich nicht für den „erst besten“ sondern genau und zielbewußt entscheiden. Kein seriöser Heraldiker wird unaufgefordert an Sie herantreten und seine Dienste auf Messen, Ausstellungen oder in Kaufhäusern anbieten. Was also sollte „Ihr“ Heraldiker für Voraussetzungen erfüllen?
  • Heraldische Qualität,
  • Umfangreiche Beratung,
  • Gute zeichnerische Umsetzung,
  • Berücksichtigung Ihre Wünsche, soweit heraldisch vertretbar.
  • Individualität der Wappen-Gestaltung
  • Vorprüfung des Entwurfs auf Einmaligkeit
  • Rechtssicherheit
  • Registrierfähigkeit (Prüfung nach wissenschaftlich-heraldischen Gesichtspunkten durch den eintragenden heraldischen Verein oder Gesellschaft)
  • Ausstellung des „Wappenbriefs“ (durch die eintragende „Wappenrolle“ des heraldischen Vereins oder Gesellschaft.)
Mit welchen eingetragenen heraldischen Vereinen oder Gesellschaften (e.V.) arbeitet der Heraldiker zusammen?
Wird er von diesen heraldischen Vereinen oder Gesellschaften empfohlen?
Kann er seine Wappen-Eintragungen in den entsprechenden „Wappenrollen“ der heraldischen Vereinen nachweisen?
Liegen diese „Wappenrollen“ in öffentlichen Archiven aus?
Verfügt er über die erforderliche heraldische Fachliteratur und über Nachschlagewerke? (Diese benötigt er, um ein Wappen korrekt zu blasonieren und die erstellten Entwürfe vorab einer eigenen Ähnlichkeitsprüfung unterziehen zu können.)

Unter Berücksichtigung all dieser Punkte können Sie sicher sein, daß Sie es mit einem seriösen Heraldiker zu tun haben. Er wird Ihnen nach Abschluß der Arbeiten und erfolgter Eintragung in die entsprechende Wappenrolle die Rechte an dem Wappen nach Urheberrechtsgesetz übertragen. Er wird erst dann sein wohlverdientes Honorar vom Auftraggeber erbitten, wenn der Heroldsausschuß der eintragenden „Wappenrolle“ die „Freigabe“ für die Eintragung des neuen Wappens erteilt. Im Honorar sollte enthalten sein: Entwurf, Fertigzeichnung, sowie die korrekte Blasonierung (Beschreibung des Wappens nach der heraldischen Fachsprache). Die Kosten für die Registrierung sind darin nicht enthalten, diese überweist der Wappenstifter direkt an den eintragenden heraldischen Verein oder Gesellschaft. (Auf Wunsch kann dies aber auch vom Heraldiker getätigt werden.)

Um beiden Seiten gerecht zu werden, sollte auf jeden Fall noch ein schriftlicher Auftrag über die heraldische Wappenerstellung gegeben werden.
Bedauerlicherweise mehren sich die Fälle, in dem per Mail zwar Aufträge vergeben werden, nach Abschluß der Arbeiten allerdings vom „Kunden“ nichts mehr zu hören ist.


Aus Fairnis und Wettbewerbsgründen werden hier KEINE Namen genannt
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Worldnames-Datenbank findet weltweit Namensverwandte rudi Internet, Homepage, Datenbanken 0 01.09.2008 12:38

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:50 Uhr.