#1  
Alt 05.05.2010, 09:48
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard Nummerierung der Nachkommen

Hallo!

Für die Nummerierung der Vorfahren gibt es ua das Kekule-System.

Ich suche jetzt eine sinnvolle Nummerierung für die Nachkommen eines Ehepaares (meine Ururgroßeltern). Nicht nur die Namensnachkommen sondern alle bis hin zum letzten Urururenkel.

Danke!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.05.2010, 10:00
Benutzerbild von Molle09
Molle09 Molle09 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 1.327
Standard

Hallo Emma,

nutzt Du schon ein Computerprogramm?

Ich nutze Ahnenblatt, das gibt es kostenlos, da gibst Du Deine Ahnen ein und kannst Dir dann verschiedene Listen ausdrucken z.B. Ahnenlisten, Stammlisten, Familienlisten. Die Personen haben dann eine Nummerierung , je nach Ausgangsperson.

http://www.ahnenblatt.de/

Hoffe es hilft.
__________________
Liebe Grüße
Mlle
----------------
Es gibt keine Zufälle!!!

Suche Nürnberger in Hardisleben
Bertuch in Donndorf ab 1784
Joh. Martin Koch,1743 Hammelknecht in Marienroda u. Frau Regina

den Verbleib von Johann Wilhelm Nürnberger *04.12.1803
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.05.2010, 10:03
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo!

Ja ich nutze ein Computerprogramm

Ich suche keine automatische Durchnummerierung, weil die Nachkommen sich ja noch immer vermehren sondern ein logisches System ähnlich dem von Kekule für die Vorfahren. Besser kann ich das jetzt irgendwie nicht erklären, ich hoffe, es ist trotzdem verständlich?

Vermutlich gibt es sowas gar nicht und ich muss mir selbst eines ausdenken
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.05.2010, 10:13
Ups Ups ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Franken
Beiträge: 96
Standard

Hallo Emma,

ganz genau hab ich nicht verstanden, was Du suchst.
Aber vielleicht hilft Dir dieser Thread weiter?

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=3405

LG, Ups
__________________
Liebe Grüße, Ups
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.05.2010, 10:36
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo Ups!

Also ich möchte nicht die Vorfahren sondern die ganzen Nachkommen einer Person bzw. eines Ehepaares logisch nummerieren.

Kekule geht ja nur für die Vorfahren: Ausgangsperson ist 1, Vater 2, Mutter 3, väterlicher Großvater 4, väterliche Großmutter 5, etc.

Besser kann ich es nicht erklären, tut mir leid.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.05.2010, 11:26
Benutzerbild von Molle09
Molle09 Molle09 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 1.327
Standard

Hallo Emma,

ich glaube Dich zu verstehen.

Also Ururgroßeltern als Ausgangsperonen

Ururgroßvater Nr.1 seine Frau ist Nr. 1.1

Kinder aus der Ehe sind dann:
1.2
1.3
1.4
1.5 usw.

Heiraten die Kinder bekommt die Frau/Mann Nr. 1.2.1 die Kinder dann 1.2.2 usw.
Wäre eine Möglichkeit wird aber bestimmt zu kompliziert!
__________________
Liebe Grüße
Mlle
----------------
Es gibt keine Zufälle!!!

Suche Nürnberger in Hardisleben
Bertuch in Donndorf ab 1784
Joh. Martin Koch,1743 Hammelknecht in Marienroda u. Frau Regina

den Verbleib von Johann Wilhelm Nürnberger *04.12.1803
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.05.2010, 11:33
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo!

Das wäre ein guter Ansatz was die Kinder betrifft.

Nur die Nummerierung des Ehepartners gefällt mir nicht so ganz, weil die Frau wie das erste Kind behandelt wird
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.05.2010, 12:00
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Emma,

ich kenne ein System, dabei wird ein Paar als Stammeltern genommen. Das erste Kind dieser Stammeltern hat dann die 1, das zweite die 2 usw. Das erste Kind der 1 hat die Nummer 11, das zweite 12 etc. Hat das zweite Kind ein Kind, hat dieses die Nummer 121 und immer so weiter. Hast Du irgendwo 10 Kinder empfiehlt es sich, römische Ziffern zu nehmen (beispielsweise 121X).

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.05.2010, 22:48
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.754
Standard

Hallo,
dieses System, das merle beschreibt, hat Ages bei der NF-Gliederung aufgegriffen, mit Punkten zwischen den Ziffern, als Dezimalsystem. Die Ehepartner bleiben dabei außen vor, nur die reinen NF.

Jede Person hat eine Ziffer, die Kinder werden immer angehängt der Reihe nach. Man kann ganz gut erkennen, welches Kind zu welcher Person gehört.
Die 6. NF-Geb. besteht dann aus 7 Ziffern, was das ganze dann vielleicht unübersichtlich macht.

Ich las auch mal in einem Ahnen-Buch von einem System (weiß nicht mehr von wem), das benutzte Ziffern, Groß- und Kleinbuchstaben.
Da waren auch noch die Geschwister dabei als Großbuchstaben, deren Kinder bekamen die kleinen Buchstaben.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.05.2010, 02:15
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.352
Standard Nummerierung

Zitat:
Zitat von Merle Beitrag anzeigen
Hallo Emma,

ich kenne ein System, dabei wird ein Paar als Stammeltern genommen. Das erste Kind dieser Stammeltern hat dann die 1, das zweite die 2 usw. Das erste Kind der 1 hat die Nummer 11, das zweite 12 etc. Hat das zweite Kind ein Kind, hat dieses die Nummer 121 und immer so weiter. Hast Du irgendwo 10 Kinder empfiehlt es sich, römische Ziffern zu nehmen (beispielsweise 121X).

Gruß
merle
Hallo Merle
Das System kenne ich auch, so hat jemand in meiner Familie,
vom Uhrahn ausgehend die Familie durchnummeriert.
Er hat immer die jeweiligen Kinder und die Ehefrauen dazugenommen
Die Eltern der Ehefrau wurden nur Namentlich erwähnt, es ist so schon ziemlich verwirrend anhand der Zahlen den jeweiligen Ahnen zu finden.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.