#1  
Alt 22.07.2004, 10:46
Gerda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ahnenpass - Ariernachweis

Hallo liebe Forumsgemeinde,

als absoluter Neuling in der Familienforschung ist mir in den Sinn gekommen, dass ein Ahnenpass aus der Nazizeit (sofern er noch in der Familie vorhanden ist) schon mal ein erster guter Ansatzpunkt ist. Immerhin enthält er 6 Generationen, einschließlich des Probanden.

Was ist nun wissen möchte ist:

1. War es damals für jeden Pflicht, so einen Pass erstellen zu lassen?

2. Musste der Pass nur zu einer beabsichtigen Eheschließung beantragt werden?

3. Gibt es heute noch Stellen (Archive) in denen dokumentiert ist, dass ein solcher Pass ausgestellt wurde, bzw. gibt es dort evtl. so etwas wie eine Kopie?

4. Sollte Punkt 3) zutreffen, welche Stelle wäre das? Staatsarchiv?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen.

mfg
Gerda

Umfrage zum Thema: Ariernachweise
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.10.2004, 18:34
Quattro XLS+ Quattro XLS+ ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 2
Standard

Hallo,

ich glaub einen Arierpass brauchte man nur, wenn man in die SS wollte.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.10.2004, 08:59
konnywally konnywally ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2004
Ort: Trebra
Beiträge: 16
Standard

Hallo Gerda,

1. Pflicht war es für alle Personen die politisch und in den Verwaltungen tätig waren. Aber ich weiß das auch andere Personen Ihn vorsorglich haben anfertigen lassen.

3. So viel mir bekannt ist wurden diese Dokumente nicht grundsätzlich archiviert. Es wäre nur ein Zufallsfund in einem Archiv.

Die größte Warscheinlichkeit liegt in einem Fund innerhalb der Familie. Aber nicht selten verbergen oder vernichten die Großeltern diese Dokumente. Weil auch hier der Glaube vorlag, daß ein Zusammenhang zur NS-Zeit hergestellt werden kann.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.04.2006, 16:59
Stefanie Stefanie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Standard

Hallo,

ich habe auch eine Frage. Was oder bzw. wen trug man ein wenn man adoptiert war?

Gruß
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.04.2006, 17:59
Klaus B. Klaus B. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2005
Ort: 75334 Straubenhardt
Beiträge: 23
Standard

Hallo Gerda
Ich nehme an, der Arierausweis wurde zu vielen Gelegenheiten benötigt.
Mein Onkel hat eine Ahnentafel ähnlich dem Ariernachweiss im Schulunterricht erstellt, dazu haben verschiedene Banken sogar Schmuckvorlagen, mit entsprechenden nazifreundichen Sprüchen, bereitgestellt.
Mein Ur-Großvater hat sich einen Arierausweis anlässlich seiner Hochzeit ausstellen lassen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.04.2006, 00:03
Stefanie Stefanie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Standard

Mein Ur-Großvater war Obergemeinschaftsleiter in der NSDAP im Gau Würzburg. Weiß jemand ob es Aufzeichnungen in die Richtung gibt? Da er 1896 geboren wurde und im selben Jahr adoptiert wurde weiß ich nicht wo und wie ich rausfinden kann wer seine leiblichen Eltern sind. Gab es in der Zeit Adoptionsurkunden? Oder musste so etwas im Ariernachweis vermerkt?


Gruß
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.04.2006, 21:30
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Stefanie,

Obergemeinschaftsleiter und Adoption sind 2 paar Schuhe! Diese Themen sind zunächst einmal unabhängig voneinader zu behandeln.

Nachdem Du dieses Thema bei "Ariernachweis" eingestellt hast, hier erst einmal etwas zum Ariernachweis:

Gesammelte Daten?

Zur "Karierre" Deines Urgoßvaters kann Dir die Wast weiterhelfen: http://www.com-de.pair.com/wast/

Die "wirklichen" Eltern Deines Urgroßvaters sollten auf seiner ABSTAMMUNGSURKUNDE vermerkt sein (die bekommst Du bei dem Standesamt des Ortes, in dem er geboren wurde)

Viel Erfolg und viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.03.2007, 21:15
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.549
Standard

*Thread rauskram*

Auch noch eine Frage zu diesem Thema: Würde ein nach Deutschland ausgewanderter Schweizer auch einen Arierausweis erhalten haben?
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.03.2007, 22:08
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.030
Standard RE: Ahnenpass - Ariernachweis

Hallo,
das mit dem Schwizer weiß ich leider nicht.
Ich möchte noch etwas zu den ursprünglichen Fragen sagen. Einen Ahnenpaß brauchte man auch, wenn man in die SS wollte, dann aber zurück bis 1800. Zum Heiraten genügte bis zu den Großeltern. Man brauchte definitiv auch einen zum Partei-Eintritt, für das Militär, und sicher noch für viele andere Gelegenheiten. Eine Zentrale Sammelstelle gab es meines Wissens nicht. Jeder hatte seinen Ahnenpaß bei sich und legte ihn je nach Bedarf der entsprechenden Stelle vor. Die Gesetzgebung bez. des Arier-Nachweis bzw. Ahnenpaß wurde Mitte der 30er Jahre noch einmal verändert, soweit ich weiß.
freundliche Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.03.2007, 12:15
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Garfield
Würde ein nach Deutschland ausgewanderter Schweizer auch einen Arierausweis erhalten haben?
Hallo Garfield,

zu welchem Zweck? Hatte er die deutsche Staatsbürgerschaft schon?

Gruß aus dem sonnigen Niederbayern
Marlies
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Ariernachweis" Unteroffizier mapaq Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 11 07.01.2008 21:23
Ahnenpass Familie Fritz Fröhlich Barbara Eckrath Sachsen Genealogie 0 05.08.2007 18:45

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.