Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.05.2021, 11:42
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard Familie Schliephake Rohrsheim, Osterwiek, Landkreis Harz

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ab 1857 nach hinten
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Rohrsheim und drumrum bis Semmenstedt, Wolfenbüttel - Niedersachsen
Konfession der gesuchten Person(en): Evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): MyHeritage, Ancestry, Familysearch und hier im Forum (Heraldik, Namensforschung)
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine - geschlossen wegen Corona bzw. zu weit weg


Hallo zusammen!

Nachdem mir nahegelegt wurde hier einen Thread zu öffnen, damit im Heraldik-Forum auch die Heraldik bleibt, mach ich hier neu auf.

Worum gehts?
Um die Familie Schliephake, die ich für meine beste Freundin erforsche die laut Familienfotoalbum, das sehr ausführlich ist und viele Details liefert, aus Rohrsheim kommt und dort ihr "Stammhaus" hat (siehe Anhang).

In der Familie existiert ein Siegelring und ein Wappen (siehe Heraldikthread zum Nachlesen https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=204416) und laut der Literatur handelt es sich um ein bürgerliches Geschlecht das bis 1400 retour gehen soll.

Hier der Text aus dem Buch links oben:
https://images.sub.uni-goettingen.de.../0/default.jpg

Im Anhang noch ein Überblick über die Schliephake Vorfahren die ich bisher laut Familienfotoalbum und Familysearch belegt hab (Stammbaumansicht).

Dazu sagen muss ich noch, dass die Familie aus Rohrsheim eine kleine Wanderung über die Jahre hinter sich hat. Ca. 1913 bis 1923 waren sie in Golluschütz/Polen in einem Gutshof als Landwirte daheim, dort wurden einige Kinder geboren. Nach 1923 waren Sie in Klaustorf bei Heiligenhafen und danach in Middelburg, Süsel, Schleswig-Holstein. An allen Orten (mit Ausnahme von Polen, das weiss ich nicht) gibt es heute noch Nachfahren der Schliephakes laut Auskunft meiner Freundin, vor allem in Middelburg.


William Schliephake (geb. 02.04.1885 - gest. 23.12.1934) und seine Frau Rosalie geb. Behrens (geb. 09.03.1888 gest. 21.06.1987) waren auf jeden Fall in Rohrsheim und auch Williams Eltern.
Das waren Andreas Schliephake (geb. 05.01.1857) und Dorothee geb. Schattenberg (geb. 19.02.1865)


Ich freu mich über allen Input/Hinweise/Fakten/Daten, die ich dazu kriegen kann um so die Vorfahrenreihe erweitern zu können, da ich aus Österreich bin und nicht mal schnell in ein Archiv gehen kann in der Gegend.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rohrsheim Schliephake.jpg (251,2 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schliephake Stammbaumansicht.jpg (202,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schliephake Andreas.jpg (31,5 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schliephake Behrens geb. Rosalie.jpg (25,1 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schliephake William.jpg (37,3 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2021, 11:50
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Hier noch ein Posting aus dem Heraldik-Thread rübergeholt und zitiert, weils hier besser dazu passt + die Antworten als Zitate auf das Posting:


Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Guten Abend!

One Step back.... aber zurück im Sinne von GUT!
Ich hab offenbar den (Heinrich) Andreas Schliephake aus Rohrsheim gefunden, der bisher der letzte war, den ich hatte, und auch belegt.

12.01.1857 Taufdatum und ich hab ein Geb.Dat. mit 05.01.1857 - das muss der Richtige sein! Siehe Screenshot im Anhang!

Tja - nur das Dokument liegt im Archiv in Magdeburg wie's aussieht.
Online kommt man da wohl nicht dran?

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo Lisi,
hier ist es, über ancestry, aus
Saxony, Anhalt, Anhalt-Bernburg, Anhalt-Dessau und Anhalt-Köthen, Deutschland, evangelische Kirchenbücher, 1760-1890 für Heinrich Andreas Schliephacke
Rohrsheim u Roklum
1813-1874
Viele Grüße
Peter
Da gibts noch mehr, im Anhang noch die Heirat der Eltern. Vielleicht ein Ansatzpunkt für ein neues Thema im Unterforum Sachsen-Anhalt? Bist Du Dir sicher mit Deinem Fund? Da wimmelt es von Schliephacke mit gleichen oder ähnlichen Vornamen

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Ich stimme Xylander zu und wäre auch erst einmal etwas vorsichtig. In Rohrsheim gab es nämlich nicht nur eine Familie Schliephake. Der Vater des Heinrich Andreas, ebenfalls Heinrich Andreas, ist Halbkothsaß. Diese Information wird uns vielleicht noch nützlich sein. Oder ist der Kothsaß Heinrich Wilhelm der Vater unseres gesuchten Heinrich Andreas?

Ansonsten frage ich mich, wieso Roklum und Rohrsheim in einem Kirchenbuch sind. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo consanguineus,
das ist wohl die Bezeichnung bei ancestry. Auf dem Einband steht: Duplikat der Kirchenbücher der Gemeinde Rohrsheim-Westerburg von dem Jahre 1857.
@Lisi: suchst Du einen Andreas und meinst der Heinrich Andreas sei es? Das wäre sehr unsicher. Ansonsten: es wäre schon besser, jetzt umzuziehen.
Viele Grüße
Peter
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2021, 11:54
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Um die Frage nach vermutlichen Eltern von Andreas Schliephake aufzugreifen, ja ich bin mir relativ sicher, wenn ein Kind am 12.01.1857 getauft wurde (siehe Anhang) dass es sich um die Eltern handeln könnte die da angegeben sind, wenn das Kind (Andreas Schliephake) am 05.01.1857 geboren wurde.

Aber natürlich kann ich mich irren!

@Xylander - hast du die beiden Screenshots von den Eltern bitte auch noch etwas größer und besser zu lesen? Das wär super! Gern auch per Mail, wenn sie zu groß sein sollten! Danke!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Quelle Heinrich Andreas Schliephake 1857 geb.jpg (216,1 KB, 13x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2021, 11:55
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.898
Standard

Hallo Lisi,
Frage zum Verständnis: stammen die Beschriftungen der Fotoblätter von der Familie oder von Dir? Bessere Scans probiere ich, das wird erst heute abend was.
Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (14.05.2021 um 11:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.05.2021, 11:58
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo Lisi,
Frage zum Verständnis: stammen die Beschriftungen der Fotoblätter von der Familie oder von Dir?
Viele Grüße
Peter
Das ist alles aus dem Familienfotoalbum abfotografiert. Anmerkungen/Texte stammen von Rosemarie geb. Schliephake, die das Album erstellt hat.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.05.2021, 19:05
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 103
Standard

Hallo Lisi,

angesichts der räumlichen Nähe: ist es denkbar, dass Deine Schliephakes einen direkten Bezug zu Dedeleben haben? Da gab es nämlich auch so einiges an Vorkommen dieses Namens und die Orte liegen ja doch recht eng bei einander...
Ich muss zugeben, dass ich mir Rohrsheim bezüglich der Schliephakes noch nicht weiter angeschaut habe, aber dafür sind mir in Dedeleben sowohl als unmittelbare Ahnen, als auch im Rahmen der Nachfahrenforschung diverse Schliephakes untergekommen. Spitzenahn bei mir selbst ist ein laut angegebenem Sterbealter um 1671 geborener Andreas Schliephake in Klein Dedeleben, der gut - leider von mir bisher nicht nachweisbar aber mit hoher Wahrscheinlichkeit - mit einem 1673 in Großdedeleben geborenen "Namensvetter" identisch sein könnte.

Viele Grüße
Giacomo
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2021, 19:46
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 103
Standard

Kleiner Nachtrag:
Leider fehlen mir die jüngeren Kirchenbücher von Rohrsheim, um eine sichere Verbindung herzustellen, aber ich vermute doch stark, dass die Vornamenkombination "Heinrich Andreas" so etwas, wie die Markierung der "Stammlinie" war.

Deshalb: der jüngste Heinrich Andreas Schliephake in Rohrsheim, zu dem ich ein Taufdatum finden konnte, wurde am 12.06.1802 als Sohn eines weiteren Heinrich Andreas Schliephake, verheiratet mit einer Catharina Elisabeth Frohböse geboren (ich vermute, dass das der Großvater des 1857 geborenen Heinrich Andreas gewesen sein wird).

Wenn ich meiner Spürnase trauen kann, wäre ein weiterer Heinrich Andreas Schliephake, laut Ortsfamilienbuch Rohrsheim 1673 - 1777 (erstellt durch Ewald Seyffarth 1968) geboren am 02.03.1777 als Sohn von Heinrich Schliephake und Catharine Elisabeth Bruns (Ehe: 11.05.1775) der Vater des 1802 geborenen Sohnes.
Zu Heinrich Schliephake steht im Kirchenbuch, dass er Spitzspänner und zur Zeit seiner Eheschließung noch Junggeselle war - seine Braut war dagegen eine verwitwete Schaper.
Leider steht in dem von mir frequentierten Ortsfamilienbuch nichts über Heinrichs Tod (weil nach 1777) und über sein Alter. Ich weiß auch nicht, wie vollständig dieses Ortsfamilienbuch schon war (später gab es ein mehrbändiges Werk, das einen größeren Zeitraum umfasst hat). Es wäre daher sowohl (theoretisch) denkbar, dass Heinrich in Rohrsheim geboren wurde - da gab es auch frühere Schliephakes mit Ursprung in Beierstedt -, dass er aus Dedeleben zugezogen war, oder auch (angesichts des wahrscheinlichen Geburtszeitraumes während der Schlesischen Kriege), dass sich sein Taufeintrag in irgendeinem Militärkirchenbuch finden lässt (am wahrscheinlichsten: das des Infanterieregiments Nr. 21 oder das des Kürassierregiments Nr. 7, die beide in der Region rekrutiert haben).

Schade, dass ich nicht weiter helfen kann!

Grüße!

Geändert von Sbriglione (14.05.2021 um 19:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2021, 19:55
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Hallo Giacomo!


*huiii* da sind ja viele Daten!


Blöde Frage, wo gibts das neuere, mehrbändige Ortsfamilienbuch?
Bitte nicht lachen, aber in Österreich gibts so was nicht unbedingt.


Ich werd mir jetzt noch mal das Familienfotoalbum zu Gemüt führen und schauen ob ich da noch was finde!?
Dedeleben sagt mir so spontan nix.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2021, 20:24
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.630
Standard

Dann werfe ich mal einen Polizeitierarzt Heinrich Wilhelm Schliephake in die Runde, der mit 44 Jahren und zehn Monaten am 28.12.1907 in Hamburg in seiner Wohnung Sternstr. 125, bei Buchheister, ledigen Standes verstarb. Geboren am 2.2.1863 in Rohrsheim als Sohn v. einem Gutsbesitzer Schliephake, weitere Daten unbekannt.
Nach Einblick in das KB eine Zwillingsgeburt: Bruder Heinrich Friedrich. Eltern Heinrich Andreas Schl., Kotsass, und Christine Dorothea, geb Theune/Keune.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (14.05.2021 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.05.2021, 20:36
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.047
Standard

Hallo zusammen!

Ich will kein Spielverderber sein, muß aber immer wieder einwerfen, daß es mehrere Schliephake in Rohrsheim gab. Nicht, daß da jetzt ganz verschiedene Familien zusammengeworfen werden. Ich halte übrigens Wilhelm für den "Leitnamen" der gesuchten Linie. Meine Meinung. Und noch etwas: ein Spitzspänner ist etwas anderes als ein Kothsaß. Beiden gemein ist lediglich, daß sie sich nicht Gutsbesitzer nannten. Diese Kühnheit hätte sich nur ein Ackermann angemaßt.

Wir brauchen jetzt das OFB. Ich habe, wie gesagt, den Teil mit den Schliephake nicht. Mit dem KB kann ich aushelfen, aber nur mit den wirklich alten Jahrgängen. Wenn wir erstmal im Bereich 1800 sind, wird es einfach.

Viele Grüße
consanguineus

Nachtrag: wenn ich jetzt nicht Arbeitstage von 6 bis 24 Uhr hätte, würde ich ganz interessante Dinge liefern können. Ich weiß schon, wo ich sie finde, habe nur leider gerade wenig Zeit. Das nur als Teaser...
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600

Geändert von consanguineus (14.05.2021 um 21:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:46 Uhr.