#1  
Alt 24.02.2009, 22:10
Johannes Johannes ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Hille
Beiträge: 61
Standard Digitalisieren von Microfiche

Hallo Zusammen,

ich bin schon Zeit einiger Zeit am überlegen wie man Microfiche am besten Digitalisieren kann. Natürlich gibts dafür services und teure Geräte. Allerdings denke ich eher an etwas was man in eine Lesestellemitnehmen kann.

Dia Scanner bzw Scanner mit Durchlichtaufsatz sollen eher ungeeignet sein da keine vernünftigen Ergebnisse zu erzielen sind. Ich hatte jetzt überlegt mir über Ebay ein altes Lesegerät zu kaufen. Dann nur den unteren Teil des Gerätes verwenden. Sprich die Beleuchtungsplatte und die Objektive. Auf die Objektive dann eine Digitalkamera montieren. So müßten sich doch eigentlich pro Foto eine Doppelseite digitalisieren lassen.
Und relativ mobil sollte das wohl auch sein weil der ganze kloppige obere Teil mit dem Bildschirm dann weg wäre.

Was meint ihr könnte das klappen ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2009, 07:19
Benutzerbild von ralf65
ralf65 ralf65 ist offline
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.268
Standard

Es wird zumindest sehr schwierig. Die Glasplatte muss gefühlvoll bewegt werden um ein Bild einzustellen. Und ohne das Oberteil mit dem Spiegel und der Mattscheibe fehlt dir die Orientierung im Microfiche. Aber Versuch macht klug
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2009, 11:33
Johannes Johannes ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Hille
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von ralf65 Beitrag anzeigen
Aber Versuch macht klug
Richtig! Also dann falls ich es umgesetzt bekomme lass ich euch dann die Ergebnisse wissen.

Bzgl. der Orientierung dachte ich an eine Markierung auf der Glasscheibe. Eine Doppelseite auf dem Microfiche ist ja per bloßem Auge sehr gut zu erkennen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2009, 19:56
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.380
Standard

Hallo Johannes,

in meinen Fototechnik-Fundus habe ich noch ein Mikrofilm-Handlesegerät PENTAKTA HL100 "made in GDR".

Das Datenblatt füge ich mal bei. Vielleicht hast Du eine Idee zur weitern Verwendung, ggf. auch leihweise (da ein "Schätzchen").
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf HL100_1.PDF (764,4 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: pdf HL100_2.PDF (523,6 KB, 21x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.02.2009, 23:50
Johannes Johannes ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Hille
Beiträge: 61
Standard

Hallo Gerhard,

Das ist ja tatsächlich ein richtiges Schätzchen. Und Danke für dein Angebot. Da Lesegeräte normalerweise mit Vergößerungsstufen von 24 fach und 48fach arbeiten könnte ich mir vorstellen das das 10,5 Fach zu klein ist.

Was ich erreichen will ist im Idealfall eine gängige Kirchenbuch Doppelseite und im suboptimalfall eine Kirchenbuch Seite mit einem Foto vom Microfiche zu digitalisieren. Im Grunde braucht man ja nur die richtige Optik vor der Digitalkamera. Ich hoffe deshalb das es, mit denen in den Lesegeräten verbauten Optiken, klappt.

Werde mir jetzt mal so ein gebrauchtes Standard-Lesegerät zulegen und probieren. Sobald ich ein Ergebnis habe lasse ich es euch wissen.

Sonst probier doch mal mit einer vorgeschalteten Digitalkamera ein Bild durch das Handlesegerät zu machen falls dir ein Microfiche vorliegt....

Gruß
Johannes
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.02.2009, 03:12
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 783
Standard Digitalisieren von Microfiche

Hallo Johannes,

ich denke es wird sehr schwer. Wenn Du durch die Foren von Motorrad und Autofans googlest, alle wollen die alten Teilekataloge digitalisieren, aber so richtig Erfolg hatte bisher wohl keiner. Der Versuch eine Kamera an das Objektiv zu basteln könnte funktionieren, wenn Du ein Lesegerät mit einem Serienobjektiv (Nikon, Minolta o. ä.) bekommst. Zumindest für Nikon-DSLR Kameras gibt es ein Programm zur Steuerung der Kamera mit dem Computer.
Dann hast Du auf jeden Fall sofort das Ergebnis im PC.

Viele Grüße

Dirk
www.genealogie-peters.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2009, 11:47
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.380
Standard

Zitat:
Zitat von Johannes Beitrag anzeigen

Sonst probier doch mal mit einer vorgeschalteten Digitalkamera ein Bild durch das Handlesegerät zu machen falls dir ein Microfiche vorliegt....
Hallo Johannes,

leider habe ich kein Microfiche ...
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2009, 21:07
Benutzerbild von ralf65
ralf65 ralf65 ist offline
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.268
Standard

Irgendeinen alten Mircofiche könnte ich dir schicken. Ist dann halt was aus der Autobranche, aber zum Testen sollte es reichen.

Gruß
Ralf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2009, 23:52
Johannes Johannes ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Hille
Beiträge: 61
Standard

Ja zum testen habe ich mir auch mal eine Microfiche für einen 1 Euro gekauft, ich glaube darauf sind Ersatzteile für einen Ford Cougar oder so.

Das viele das probieren, habe ich auch schon bemerkt. Vieleicht hat das nur so noch keiner ausprobiert. Also wie gesagt ich werd's testen und dann hier die Ergebnisse bereitstellen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:54 Uhr.