#1  
Alt 24.07.2020, 16:28
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 856
Standard Familie Rath in Schwelm

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1800
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Schwelm
Konfession der gesuchten Person(en): kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo allerseits,

es geht um die Herkunft des Landwehrmanns, Tagelöhners und später "gewerblos sich herumtreibenden" Heinrich Arnold RATH zu Möllenkotten.

1. Ehe mit Friederike Maykranz am 13.07.1819 in Schwelm
Kinder:
Louisa 1818-1821
Wilhelmina 1820-???
Theresia Louise 1822-???
Carl Friedrich Arnold 1827-1904
Carl Bernhard 1829-1837
Friederica 1832-???
Anton 1833-1900

2. Ehe mit Anna Catharina Kunst am 29.10.1836 in Schwelm
Kinder:
Johannes 1834-1886
Peter Carl 1836-1895
Johanna 1839-1919

Er ist katholisch, seine beiden Frauen gehörten der reformierten Gemeinde in Schwelm an. Bei der ersten Ehe im Jahr 1819 wird sein Alter mit 24 Jahren angegeben. Als er 1833 ohne Legitimationspapier in Hattingen aufgegriffen wird, wird sein Alter mit 40 Jahren angegeben - er dürfte also zwischen 1893 und 1895 geboren sein. In letzterem Dokument gibt er seinen Geburtsort mit Möllenkotten an, was aber nicht stimmen muss.

Bei seiner Hochzeit 1819 wird er als "filius Caroli Rath et Annae Maria nata Schwelmbach ex Dillinghausen" bezeichnet - also als Sohn von Karl Rath und Anna Maria geb. Schwelmbach aus Dillinghausen. Leider wirft dieser einzige Hinweis einige Fragen auf. In Schwelm und Umgebung kenne ich keinen Ort mit diesem Namen. Ich habe mal recherchiert und bin auf Tillinghausen (OT von Much) und Tillkausen (OT von Reichshof) gestoßen.

Der FN Rath taucht in Schwelm zum ersten Mal in den 1770er-Jahren auf, als dort zwei Kinder des Johann Carl Rath aus Wichlinghausen in der lutherischen Kirche heiraten. Eine Verbindung zur hier gesuchten Familie Rath finde ich bisher nicht, die KB von Wichlinghausen sind leider nicht im Netz.
Zur gesuchten Familie gehört aber mit großer Wahrscheinlichkeit noch Johann Peter Rath, Schlachter und später Lumpensammler zu Möllenkotten, Sohn des Bernhard Rath. Johann Peter "trinkt gern geistige Getränke" und wird ebenfalls aktenkundig, seinerseits in Schwelm und Radevormwald. Falls der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, könnte sein Vater der Bernhard Rath sein, der "den Erlenkötter gestoßen" hat: https://www.heimatkunde-schwelm.de/G...ch%20wzgQs.pdf

Johann Peter Rath heiratet ebenfalls zwei Mal:
1. Ehe mit Catharina Halsband am 05.04.1806 in Münster
2. Ehe mit Charlotte Stoffel am 29.01.1853 in Schwelm

Der FN Schwelmbach taucht in Schwelm das erste Mal am 21.10.1834 auf, als Franz Bernhard Schwelmbach Friederica Schlösser heiratet. Die Familie Schwelmbach ist offenbar auch katholisch, die besagte Ehe soll aber in der lutherischen Kirche stattgefunden haben. Habe mal bei Archion geschaut, konnte dort aber keine Heirat Schwelmbach/Schlösser finden und somit auch keinen Hinweis auf die Herkunft der Familie. Den FN Schwelmbach konnte ich vorher auch nicht in den umliegenden Gemeinden finden.

Das alles legt die Vermutung nahe, dass die katholischen Familien Rath und Schwelmbach erst im 18. Jahrhundert oder später in die Gegend gekommen sind. "Dillinghausen" ist bislang die einzige heiße Spur, habe mal ein paar Indizes aus Much durchsucht und dabei die FN Rath und Schwellenbach gefunden - Zufall? Vielleicht ist auch ganz wo anders zu suchen - der Johann Peter heiratet in Münster, ein Sohn von Heinrich Arnold geht später nach Glückstadt. Daher nun einige Fragen, deren Antworten hoffentlich zur Lösung des Rätsels führen.

- Wo liegt "Dillinghausen"?
- Kann man online die kath. KB von Much und Reichshof/Eckenhagen einsehen?
- Kann man online das kath. KB von Schwelm einsehen? Welchen Zeitraum umfasst es?
- Kann man online das luth. KB von Wichlinghausen (Wuppertal) einsehen?
- Haben die katholischen Einwohner von Möllenkotten vielleicht mal einer anderen Gemeinde angehört?

Freue mich über jede Hilfe und bin gespannt auf eure Antworten!

Gruß
Martin

PS: Die meisten Informationen habe ich von unserem Mitforscher jojo62, der mir seine umfangreichen Forschungsergebnisse zur Verfügung gestellt hat.
Danke, Johannes!
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko

Geändert von hmw (24.07.2020 um 17:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2020, 22:28
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hallo Martin,
ich tippe auf Tillinghausen, 7km Wegstrecke von Schwellenbach/Much. Viele Grüße Xylander
https://www.google.com/maps/dir/Till...1!2d50.9054953
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.07.2020, 22:42
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.444
Standard

Hallo Martin,

die kath. Kirchenbücher von Schwelm existieren nur noch ab 1776, da die älteren Kirchenbücher seit 1683 leider verloren gegangen sind.
vgl. http://genwiki.genealogy.net/Schwelm#Kirchenb.C3.BCcher

Probstei St. Marien Schwelm gehört zum Bistum Essen. Da sich nach der dortigen Homepage die Kirchenbücher von Schwelm aber noch nicht im Bistumsarchiv befinden, sollten diese noch im Pfarrarchiv Schwelm liegen. Ich empfehle daher eine Kontaktaufnahme mit dem örtlichen Pfarrbüro, da die Kirchenbücher online nicht einsehbar sind.
vgl. https://www.propstei-marien.de/index...ner/pfarrbuero

Aus dem Kirchenbuch der Ev. Kirche Wichlinghausen sind bei FamilySearch immerhin die Taufen 1813-1839 online frei einsehbar.
vgl. https://www.familysearch.org/search/catalog/15359

Nach dem Einwohnerbuch Schwelm 1810 werden aufgeführt.
Moellenkotten (vgl. S. 118)
Rath, Peter, 28 J., Schlächter & Halsband, Cathrina, 30 J.
Rath, A. Cath., 60 J., Wwe.
Moellenkotten (vgl. S. 119)
Rath, Arnold, 18 J.
Rath, Mina, 3 J.
Moellenkotten (vgl. S. 120)
Stein, Johannes, 28 J., Musicus & Rath, Theresia, 21 J.
(vgl. S. 1779)
Rath, Johannes, 16 J., Bandweberknecht
vgl. https://heimatkunde-schwelm.de/Genea...kk%20wzgQs.pdf

Vermutlich ist der o.g. 18-jährige Arnold Rath identisch mit dem gesuchten Heinrich Arnold Rath zu Möllenkotten. Der Schlächter Peter Rath und der Bandweberknecht Johannes Rath könnten seine Brüder sein. Bei der Witwe Anna Catharina Rath dürfte es sich um die Mutter handeln.

Sofern die o.g. Personen kath. waren könnten im Idealfall alle Taufen und der Sterbeeintrag des Vaters (evt. Bernhard Rath) im kath. KB Schwelm gefunden werden, zumal die Anzahl der Katholiken in Schwelm „überschaubar“ war. Ich denke, dass Möllenkotten zum kath. Kirchspiel Schwelm gehörte.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2020, 23:08
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
Sofern die o.g. Personen kath. waren könnten im Idealfall alle Taufen und der Sterbeeintrag des Vaters (evt. Bernhard Rath) im kath. KB Schwelm gefunden werden, zumal die Anzahl der Katholiken in Schwelm „überschaubar“ war. Ich denke, dass Möllenkotten zum kath. Kirchspiel Schwelm gehörte.
Viele Grüße
Ralf
Hallo zusammen,
eine Zeitlang gingen die Schwelmer Katholiken auch nach Beyenburg, ins Kloster St. Maria Magdalena Viele Grüße Xylander
https://de.wikipedia.org/wiki/St._Ma...rg)#Geschichte
https://www.google.com/maps/dir/Beye...1!2d51.2878619

Geändert von Xylander (24.07.2020 um 23:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.07.2020, 17:12
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 856
Standard

Ich danke euch für die Hinweise!

@Ralf: Danke, ich werde mich mal an das Pfarrbüro St. Marien wenden, das Geburtsjahr von Heinrich Arnold Rath kann ja zumindest grob eingegrenzt werden. So dürfte sich klären lassen, ob er schon in Schwelm geboren ist oder erst später zugezogen.
Heinrich Arnold und Johann Peter Rath waren offenbar keine Brüder, vielleicht aber ihre Väter Carl und Bernhard.

@Peter: Danke für den Hinweis bzgl. Beyenburg, das werde ich auf jeden Fall auch mal prüfen. Und für die Einschätzung bzgl. Tillinghausen natürlich auch.

Bleibt noch zu klären, wie es um die Einsicht der katholischen KB von Much steht. Gibt es hier jemanden, der schon mal zur Verwandtschaft in Much geforscht hat? Bei Genwiki ist von einer Kirchenbuch-CD die Rede, aber irgendwie werde ich daraus nicht schlau.
Und wie sieht es dort mit zivilen Unterlagen aus? Ab wann war Much von den Franzosen besetzt? Unter Umständen könnte es für das Geburtsjahr vom Heinrich Arnold schon Unterlagen geben.

Gruß und noch mal vielen Dank!
Martin
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.