Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.07.2017, 21:32
domihekke domihekke ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2017
Ort: Nordfrankreich, Hauts de France
Beiträge: 42
Standard Kirchstädtel, Chursachsen oder Erzgebirge

Name des gesuchten Ortes: Kirchstädtel
Zeit/Jahr der Nennung: 1731
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Chursachsen, Erzgebirge, Böhmen
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: Ja


Guten Tag,

Ich suche die Lage von Kirchstädtel in Kursachsen oder Erzgebirge. Ich habe in der historischen Suchmachine für Sachsen nachgeschaut (hier selbst) finde es aber nicht.

Es ist der Herkunftsort von Benjamin Langer, der am Anfang des XVIII. Jahrhunderts in die Pfalz auswanderte. Heirat seiner Kinder in der Pfalz Niederwörresbach 1731.

Danke im voraus.
Schöne Grüsse.

Dominique
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2017, 21:54
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Abend,
optisch ähnliche Ansiedlungen im Erzgebirge
wären
Burg- und Grünstädtel
sowie
Reichstädt.
Gibt es ein Dokument mit der Ortsangabe Kirchstädtel, das in Augenschein genommen werden könnte?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2017, 22:51
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.222
Standard

Grünstädtel hieß früher gerne auch mal Dorfstädtel, Kirchstädtel habe ich aber noch nicht gehört. Der Name Langer ist mir hier auch nicht geläufig (keine Langer-Trauung in dieser Zeit, auch nicht die des Vaters). Andererseits gab es hier Bergleute zuhauf. Google Books meint außerdem, dass ein Christian Korb aus Pöhla ebenfalls nach Fischbach ausgewandert ist. Pöhla war bis in die 1930er nach Grünstädtel eingepfarrt. Dann hätten sich Langer und Korb wohl gekannt. Merkwürdig.

Edit: Ich sehe, dass auch Bergleute aus den Nachbargemeinden Crandorf und Rittersgrün dorthin gezogen sind. Letzteres wird als "Nittersgrün" bezeichnet. Man kann wohl von weiteren Lesefehlern ausgehen ... Originaldokumente wären notwendig.
__________________
rigrü

Geändert von rigrü (02.07.2017 um 23:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2017, 23:04
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 4.633
Standard

Hallo,
die Sachsen sagten in ihrem Dialekt vielleicht "Bürchstädtel" (= Burgstädtel).
Hinzu kam später dann eventuell noch ein Lesefehler.

Oder es gab früher einmal eine Bergarbeitersiedlung im Erzgebirge, die den Namen Kirchstädtel führte, welche einging, als ein Bergwerk erschöpft war.

Lesefehler Dorfstädtel -> Kirchstädtel halte ich auch noch für möglich
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (02.07.2017 um 23:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.07.2017, 23:20
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 4.633
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
... Lesefehler Dorfstädtel -> Kirchstädtel halte ich auch noch für möglich ...
Wenn, wie gesagt, Bergarbeiter aus Pöhla und Rittersgrün ebenfalls dorthin in die Pfalz auswanderten, dann wäre Dorfstädtel, der Nachbarort dieser Orte (bzw. deren Kirchort), die wahrscheinlichste Lösungsmöglichkeit.

Geändert von Anna Sara Weingart (02.07.2017 um 23:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.07.2017, 09:22
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.222
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Wenn, wie gesagt, Bergarbeiter aus Pöhla und Rittersgrün ebenfalls dorthin in die Pfalz auswanderten, dann wäre Dorfstädtel, der Nachbarort dieser Orte (bzw. deren Kirchort), die wahrscheinlichste Lösungsmöglichkeit.
Dort gab es aber keine Familie Langer.
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2017, 23:34
domihekke domihekke ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.07.2017
Ort: Nordfrankreich, Hauts de France
Beiträge: 42
Standard

Guten Abend,
Danke sehr für Eure Antworten und die MÜhe die iIhr Euch gegeben habt. Ich habe hier ein Dokument, worauf Michael Langer steht und Kirchstädtel erwähnt wir (irgendwo in einer Tabelle). Sonst hatte ich den Namen von einre saarländischen genéalogischen Kusine meines Mannes auf geneanet.

Hier das Dokument über die Emigration der Bergleute.
http://www.pierre-marteau.com/resour...er_brandt.html

Vielen Dank nochmals und vielleicht findet man doch. Beste Grüsse.

Dominique
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.07.2017, 09:24
domihekke domihekke ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.07.2017
Ort: Nordfrankreich, Hauts de France
Beiträge: 42
Standard In der tschechischen Republik?

Guten Tag,

Soviel ich von meinem Mann erfahren habe, würde Kirchstädtl sich heute in der Tscheschichen Republik befinden. Wäre ein Teil Sachsens auch dort? Vielleicht gleich hinter der Grenze im Erzgebirge.

Danle schön im voraus.
Liebe Grüsse.
Dominique
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.07.2017, 17:07
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.222
Standard

Zitat:
Zitat von domihekke Beitrag anzeigen
Guten Tag,

Soviel ich von meinem Mann erfahren habe, würde Kirchstädtl sich heute in der Tscheschichen Republik befinden. Wäre ein Teil Sachsens auch dort? Vielleicht gleich hinter der Grenze im Erzgebirge.

Danle schön im voraus.
Liebe Grüsse.
Dominique
Und woher nimmt dein Mann das Wissen? Immer wenn google (books) so gar keinen Treffer bringt, sind Zweifel angebracht. Gleich hinter der Grenze von Sachsen zu Böhmen war jedenfalls Böhmen und das ist heute die Tschechische Republik. Die Grenzen haben sich seit dem 18. Jahrhundert nicht verändert.
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.07.2017, 01:01
domihekke domihekke ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.07.2017
Ort: Nordfrankreich, Hauts de France
Beiträge: 42
Standard Kirchstädtel

Guten Abend,
Danke schön für die Antwort und das Interesse : Woher mein Mann denkt, KirchstÄdtel wäre in der Tschechischen Republik? Das hält er von seiner Familie, dass er Vorfahrent dort hat, besonders von seiner Mutter. Das ist so eine Familiensage. Familiensagen gigt es in jeder Familie. Nun kann ich diese Sage nicht bestätigen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Herzlich.

Dominique
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
böhmen , erzgebirge , kirchstädtel , kursachsen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:01 Uhr.