Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2015, 20:02
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Ausblick/Zeitplan: Zukünftige Digitalisierung von Kirchenbüchern durch die Archive für Archion

InfoBitte beachten: Dies ist ein reiner Info-Thread über den Zeitplan geplanter Digitalisierungen.

Diskussionen, Kritiken, etc. sind daher hier offtopic - entsprechende Beiträge werden deshalb entfernt. Diskussionen zum Thema Archion sind in folgendem Thema ontopic: Kirchenbücher online (ARCHION) - Es tut sich was!





Hallo zusammen,

Ziel dieses Themas soll es sein, die – möglichst offiziellen und relativ verbindlichen – Ankündigungen der jeweiligen Archive hinsichtlich der geplanten Digitalisierung von noch fehlenden Kirchenbüchern und der dann beabsichtigten Zurverfügungstellung an Archion sowie den voraussichtlichen Zeitplan an einer bestimmten Stelle für alle Foren-Nutzer hier konzentriert zu sammeln und dadurch schnell auffindbar zu machen. Denn die Informationen aus dem relativ unübersichtlichen Archion-Forum sind nur schwer zu entdecken.

Da es um vorausschauende Informationen geht, sollten weder die organisatorischen und sonstigen Probleme von Archion noch die recht langwierig anmutende Einspeisung der bereits vorhandenen Digitalisate nach dem Zufallsprinzip bis zu deren online-Freischaltung zu diesem Thema gehören, welche zu dem Thema beizutragen sind.

Somit gehören auch nicht zu diesem Thema die Informationen über die täglich bei Archion neu hinzukommenden Digitalisate, welche immer aktuell auf der dortigen Homepage unter „News“ und danach unter „Neue Digitalisate“ angeklickt und jeweils für die letzten sieben Tage eingesehen werden können und dort täglich aktualisiert werden. (vgl. https://www.archion.de/de/news/neue-digitalisate/)

Daher geht es in diesem Thema auch nicht mehr um die Kirchenbücher und Digitalisate der Ev. Kirche Westfalen aus dem Landeskirchlichen Archiv Bielefeld, welche vollständig digitalisiert und an Archion übergeben worden sind; auch wenn die Einspielphase und online-Stellung dieser Kirchenbücher sich bei Archion als sehr mühsam und langwierig gestaltet und möglicherweise noch bis Ende 2015 hinziehen könnte.

Da sich so mancher Archion-Nutzer ohne ausreichende Information kostenpflichtig bei Archion angemeldet hat und dann sehr enttäuscht darüber war, dass die gesuchten Kirchenbücher doch noch nicht als Digitalisate online einsehbar waren, und auch immer wieder völlig neue Ahnenforschungsinteressierte hinzukommen, will ich zur Vermeidung von Forscher-Frust aber zunächst die wichtigsten Vorgaben kurz darstellen:

Jeder kann ohne Anmeldung und ohne Buchung eines kostenpflichtigen Zeitpakets jederzeit online auf der Archion-Homepage nachsehen, ob die gewünschten KB als Digitalisate online sind.
Dies ist möglich entweder über die Funktion „Suche“ und dann Eingabe des Suchwortes (Ortes) bei „Freitext“ oder „GEO-LOKATION“ oder die Funktion „Browse“; dann dort Auswahl des jeweiligen Archivs; danach des jeweiligen Kirchenkreises, dann des Ortes (Kirchspiels), so dass zuletzt die einzelnen Kirchenbücher aufgelistet werden.

ABER VORSICHT! Nur diejenigen Kirchenbücher sind als Digitalisate online (nach kostenpflichtiger Anmeldung) einsehbar, welche schon grün markiert sind. Die noch weiß markierten KB (blaue Schrift auf weißem Untergrund) sind nur in der Übersicht aufgeführt, da sie irgendwann eingespielt werden sollen; sind aber aktuell noch nicht online!
AUCH WICHTIG! Sobald nur ein einziges KB eines Ortes als Digitalisate online geht, wir außer diesem KB sofort der Ort und der Kirchenkreis grün markiert. (z.B. Kirchenkreis Hamm; Pelkum; aber nur Taufen Band 2 ist online). Das bedeutet, dass die grüne Markierung von Kirchenkreis und Ort nicht maßgeblich sind, sondern nur zur Ankündigung dienen, dass zumindest ein KB online ist.
Da sich hiervon bei Archion offenbar einige Nutzer haben irreführen lassen und deswegen ein kostenpflichtiges Zeitpaket gebucht hatten ist ausdrücklich zu betonen, dass es ausschließlich darauf ankommt, ob die gesuchten Kirchenbücher als solche schon grün markiert sind. Nur diese KB sind jetzt schon einsehbar! Alles andere ist Ankündigung, Erwartungshaltung und Zukunftsplanung.

Dies vorausgeschickt will ich beispielhaft – jeweils textlich und nicht nur auf einen Link beschränkt – die von mir gefundenen Informationen zur geplanten KB-Digitalisierung für die Ev. Landeskirche in Baden; die Ev. Kirche in Hessen und Nassau und die Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck darstellen.

Sodann hoffe ich auf rege Mitwirkung und Mitteilung von künftigen Planungsvorstellungen hinsichtlich der übrigen Archive, deren Kirchenbücher noch nicht oder nur unvollständig bei Archion online einsehbar sind und würde mich freuen, wenn durch dieses Thema die gewünschte Informationskonzentration gelingt, zumindest solange, bis bei Archion eine übersichtliche und gepflegte Informationsbasis geschaffen wird. Ein Informationsbedarf dürfte zumindest für die beiden Berliner Archive bestehen, da hier im Forum offenbar viele Nutzer in Berlin (Berliner KB im ELAB) und den ehemaligen Ostgebieten (KB im Ev. Zentralarchiv Berlin) forschen, so dass ich die Spezialisten um die notwendigen Informationen für alle Nutzer bitten würde.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.04.2015, 20:09
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Landeskirche in Baden

Hallo,

meine erste Info betrifft die Digitalisierung der Kirchenbücher der Ev. Landeskirche in Baden und das Landeskirchliche Archiv in Karlsruhe.
Diesbezüglich wurde bei Archion unter Forum>Regionale Forschung>Baden Württemberg> Kirchenbücher der badischen Landeskirche im Beitrag vom 02.04.2015 um 08:04 Uhr durch den Archion-Nutzer LandeskirchlichesArchivKarlsruhe (Herr Löber vom Archiv unmittelbar) mitgeteilt:

Es sind bei Weitem noch nicht alle Kirchenbücher der Landeskirche Badens online in Archion.de. Geliefert wurden bisher (Ende März 2015) die digitalisierten Kirchenbücher der Filme 1 bis 806 (vgl.Findmittel zu den verfilmten Kirchenbüchern, das wir als PDF-Dokument auf unsere Website gestellt haben: http://www.ekiba.de/html/content/familienforschung808.html), davon sind noch nicht alle ins Portal eingespeist, es werden aber täglich mehr - wohl nach dem Zufallsprinzip (s. unter "News. Neue Digitalisate". Anhand dieses Findmittels lässt sich feststellen, welche Bücher noch eine Weile auf sich warten lassen (Filmnrn. 807 ff.). Alle Kirchenbücher sind bereits digitalisiert, aber noch nicht geprüft; bei einigen Kirchenbuch-Digitalisaten müssen vor einer Veröffentlichung noch erhebliche Nacharbeiten stattfinden. Rechnen Sie nicht vor Mitte / Ende 2016 mit einer kompletten Veröffentlichung.

Hinsichtlich der digitalisierten Filme bis 806 dürfte die einschränkende Erläuterung vom 22.04.2015 um 12:55 Uhr interessant sein, da danach 81 Bücher nachbearbeitet werden müssen, deren „Auslieferung“ sich entsprechend verzögert:

In der Tat ist das Trauungs-, Beerdigungsbuch Gochsheim 1743,1742-1829,1812 nicht in Archion.de veröffentlicht, weil es zu den Kirchenbüchern gehört, die digital fehlerhaft vorliegen und so nicht eingestellt werden können.
Es handelt sich bislang um 81 Bücher (von derzeit 4607 KBern), bei denen noch Nacharbeiten nötig sind - die sollen ganz am Ende der Sichtung aller Bücher (Mitte 2016?) stattfinden.

(vgl.https://www.archion.de/de/forum/?tx_...8d02c508fe82ce)

Die Auskunft ist eindeutig! Die KB-Filme 1 bis 806 befinden sich mit Ausnahme der fehlerbehafteten Exemplare bei Archion in der Einspielphase; die übrigen KB-Filme ab Nr. 807 ff. (die Nummerierung entspricht nicht der alphabetischen Reihenfolge der Orte) liegen mit Glück in geeignet digitalisierter Form bis Mitte / Ende 2016 bei Archion vor. Dann muss noch die Einspielzeit abgewartet werden.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.04.2015, 20:12
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Kirche in Hessen und Nassau

Nochmal Hallo,

eine zweite Info betrifft die Einschätzung auf die zukünftige Digitalisierung und Bereitstellung der vielen bei Achion noch fehlenden Kirchenbücher der Ev. Kirche in Hessen und Nassau und das zuständige Zentralarchiv der Ev. Kirche in Hessen und Nassau in Darmstadt:

Herr Müller-Baur teilte bei Achion unter Forum>Regionale Forschung>Hessen>Stand Datenimport im Beitrag vom 01.12.2014 und 17:52 Uhr mit:
Vom Zentralarchiv der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Darmstadt sind alle Digitalisate importiert, die beim Start des Portals online sein werden.

Hierbei handelt es sich aber nur um einen sehr kleinen Teil der hessisch-nassauischen Kirchenbücher, da hiervon bei Archion derzeit überhaupt nur für 3 Orte Digitalisate (unvollständig) einsehbar sind. (Dautphe; Gießen; Seckmauern).

Bei Archion wurde unter Forum>Archion Allgemein>Allgemeines>Stand Datenimport im Beitrag vom 09.04.2015 und 13:49 Uhr durch den privaten Archion-Nutzer Gottodo mitgeteilt:

erfreulicherweise habe ich eine Antwort vom Archiv der EKHN erhalten, wie es dort aktuell aussieht. Dort sieht es in der Tat so aus, dass das letzte Wort über die Bereitstellung der Digitalisate bei den einzelnen Kirchengemeinden liegt. Dort muss also in jeder einzelnen Gemeinde ein solcher Beschluss gefasst werden. Erfreulich ist aber, dass die meisten sich gerne und sofort beteiligen wollen. Für alle Gemeinden soll der Beschluss spätestens innerhalb der nächsten zwei Jahren gefasst worden sein. Die Reihenfolge der Bereitstellung richte sich dann nach dem Zeitpunkt des Beschlusses und der Klärung technischer Voraussetzungen. Die nächsten 10 Gemeinden sind aber wohl gerade in der Vorbereitung und werden demnächst geliefert.

Nach der Struktur der Ev. Kirche in Hessen und Nassau ist zu erwarten, dass die Kirchenbücher als Digitalisate nur sehr zeitverzögert bei Archion online einsehbar sein werden, da zunächst die jeweilige Kirchengemeinde eine Genehmigung beschließen muss; danach die Digitalisierung durchgeführt werden muss und erst danach die erstellten Digitalisate für Archion freigegeben und zur Verfügung gestellt werden dürfen, wonach sie dann noch in das System eingespeist werden müssen.
Dies hört sich leider außer für vereinzelte Orte nach Warten, Warten, Warten an.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.04.2015, 20:22
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck

Ein letztes Hallo!

Meine dritte Info betrifft den Ausblick auf die zukünftige Digitalisierung der noch fehlenden Kirchenbücher der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und das landeskirchliche Archiv Kassel.

Bei Archion wurde unter Forum>Regionale Forschung>Hessen>Landeskirchliches Archiv Kassel im Beitrag vom 22.09.2014 um 14:45 Uhr durch den Archion-Nutzer Br_LKA Kassel (Archivmitarbeiter unmittelbar) mitgeteilt:

folgende Kirchenkreise sind auf absehbare Zeit (d. h. keine Digitalisierung vor 2016) nicht in Archion verfügbar:
Eschwege
Fritzlar
Hersfeld
Ziegenhain
+ einige Lücken wie z. B. Stadt Hanau, Stadt Melsungen usw.

Der Kirchenkreis Hofgeismar wird I. Quartal 2015 und Kirchenkreis Frankenberg vermutlich Ende 2015 online sein. Alle anderen Kirchenkreise sind im Laufe der Betaphase (nach erfolgreichem Import) bzw. zum Launch verfügbar.

(vgl.https://www.archion.de/de/forum/?tx_...99a13c7a45e7c6)

Später wurde dort durch das Archiv am 26.01.2015 um 15:27 Uhr noch ergänzend ausgeführt:
es gibt in der Tat den sogenannten "Restbestand" bei uns. Darunter zählen Kirchenbücher die im Staatsarchiv Marburg liegen, aber auch einzelne Verfilmungslücken wie Sie z. B. im Kirchenkreis Melsungen häufiger vorkommen.
Es ist geplant diese Lücken am Ende der Digitalisierungsmaßnahmen weites gehend zu schließen. Daher ist (vorsichtig geschätzt) mit der Onlinestellung dieser Bücher sicher erst in guten drei Jahren zu rechnen.


Eine weitere erwähnenswerte Ergänzung erfolgte durch das Archiv dann am 24.03.2015 um 12:48 Uhr:
vom Kirchenkreis Eschwege liegenuns Verfilmungen auf Mikrofiche vor, die in unserem Lesesaal eingesehen werden können. Allerdings bieten diese alten Fiches keine vernünftige Digitalisierungsgrundlage. Dies betrifft auch andere Kirchenkreise wie z. B. Fritzlar und Ziegenhain. Diese Kirchenkreise sind in Archion nur oft nur mit ganz wenigen Einzelbüchern vertreten, die damals außer der Reihe nachverträglich auf Rollfilm verfilmt wurden.
Erst wenn eine erneute Verfilmung und Digitalisierung vom Originalbuch stattgefunden hat, können wir die entsprechenden Ergebnisse präsentieren.

Zum Thema Hofgeismar müssen wir leider mitteilen, dass sich eine Onlinestellung verzögert. Wir bekommen erst in nächster Zeit die Digitalisate von unserem externen Dienstleister überreicht. Danach muss noch eine aufwendige Einzeldurchsicht der Bücher mit jüngerem Datum (z. B. Taufen 1880-1950) erfolgen, damit wir nicht den ganzen Band komplett sperren müssen.
Mit Prognosen möchten wir vorsichtig sein, da sich die angekündigten Zeiträume doch öfters verschieben, aber es wäre unrealistisch zu behaupten, dass Hofgeismar vor dem Sommer (III. Quartal) in Archion zu finden sein wird.


Auch hier gilt: Planmäßig durchgeführte Digitalisierung der KB und Ablieferung an Archion ist wegen der zeitlich aufwendigen Einspielphase nicht gleichbedeutend mit dem Zeitpunkt der online Verfügbarkeit.

Ich hoffe, dass die Infos weiterhelfen und wir weitere Planungsinformationen anderer Archive zur besseren Übersicht und zum zeitlichen Verständnis sammeln können.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.04.2015, 20:22
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.056
Standard

Moin,

vom EZA Berlin erhielt ich folgende Auskunft:

"die Kirchenbücher aus den Gemeinden Groß Dübsow, Kreis Stolp, Pommern und Großburg, Kreis Strehlen, Schlesien sind inzwischen digitalisiert. Vor der Übergabe an das Kirchenbuchportal müssen sie noch überprüft werden, woran wir zur Zeit arbeiten. [...] Da die Bücher aber schon digitalisiert sind, bin ich zuversichtlich, dass sie spätestens bis zum Jahresende zugänglich sind."

Weiterhin hat das EZA Berlin auf ihrer Webseite folgenden Hinweis stehen:

Das Evangelische Zentralarchiv hat bis jetzt über 1.200 Kirchenbücher für ARCHION bereitgestellt und wird bis zum Ende des Jahres nahezu alle Kirchenbücher an die Kirchenbuchportal GmbH für ARCHION übergeben.

Geändert von StefOsi (26.04.2015 um 20:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.04.2015, 10:02
Benutzerbild von Lewh
Lewh Lewh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.230
Standard

Hallo, Info aus Hannover:

die Kirchenbücher der Ev.-luth. Landeskirche werden nach und nach in Archion veröffentlicht.

Für 2015 sind Teile der Sprengels Osnabrück, der Stadtkirchenverband Hannover und Kirchenkreise aus dem Raum Nienburg und Hildesheim geplant bzw. in Vorbereitung.

Wann der Kirchenkreis Wolfsburg, zu dem Fallersleben gehört, bereitsgestellt werden kann, steht leider noch nicht fest. Bitte haben Sie etwas Geduld oder wenden Sie sich an die zuständigen Lesestellen, deren Adresse Sie auf unserer Homepage (www.landeskirchlichesArchiv-Hannover.de) finden.
__________________
Suche:
Hanß Heimsen *1674 +1737 in Marienborn
Schweinemeister und Hirte in Harbke
Namen auch: Heinße, Heimße, Heimer usw.

Datenbank aller bekannter Daten

Geändert von Lewh (30.04.2015 um 10:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.05.2015, 18:01
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers und generelle Anmerkung

Hallo zusammen, hallo Lewh,

die Info zur Digitalisierungsplanung des Landeskirchlichen Archivs Hannover ist sehr aussagekräftig.

Den Link zur Homepage des Landeskirchlichen Archivs Hannover versuche ich noch weiter zu konkretisieren, da vermutlich auf dieser Seite stets aktuelle Infos zur geplanten Kichenbuchdigitalisierung vom Landeskirchlichen Archiv Hannover unmittelbar veröffentlicht werden und zu erwarten sind.
Neuigkeiten könnten dann möglicherweise künftig stets über diesen Link entdeckt werden:
http://www.landeskirchlichesarchiv-h...ines/aktuelles
Die aktuelles Nachricht ist noch unverändert:
http://www.landeskirchlichesarchiv-h...les/2015_03_26

Der Text des Landeskirchlichen Archivs Hannover enthält aber auch generelle Aussagekraft:

„Man hatte sich dabei bewußt für ein Wirtschaftsunternehmen mit kostenpflichtiger Nutzung entschieden, um den zuverlässigen Betrieb des Portals auch dauerhaft zu sichern zu können. Die Einkünfte des Portal werden ausschließlich für den Betrieb und die Weiterentwicklung verwendet; die zum Teil erheblichen Kosten für die Bereitstellung der Kirchenbuchdaten tragen die Landeskirchen aus ihren Mitteln.[FONT=Arial]“

Dies bedeutet m.E., dass jedes Archiv aus eigenen Mitteln die Kosten trägt und deshalb eigenständig und vermutlich ohne formelle Einflußnahmemöglichkeit von ARCHION (sofern keine Verpflichtungen und zeitlichen Vorgaben der Gesellschafter geregelt sein sollten) über das Wie und Wann der Digitalisierung entscheidet.

Also ist für uns Nutzer die Kenntnis der Planungen und Informationen der jeweiligen Archive von vorrangigem Interesse, da erst nach Fertigstellung und Abgabe von Digitalisate an ARCHION die weitere Abwicklung; mithin vorrangig das Einspielen der Digitalisate und eine (derzeit nicht zu erwartende) Vorankündigung bzw. Information an die Nutzer in die Verantwortungssphäre von ARCHION fällt.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.05.2015, 21:07
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Kirche von Westfalen; Sperrfristen der Kirchenbücher

Hallo zusammen,

zwar ist es sicherlich bekannt, dass alle Kirchenbücher des Landeskirchlichen Archivs der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld als Digitalisate vorliegen und an ARCHION übergeben worden sind und dort derzeit nach und nach eingespielt werden.
Mittlerweile sollen schon etwas mehr als 2000 westfälische Kirchenbücher von insgesamt etwa 3500 Kirchenbüchern grün markiert und damit für zahlende Nutzer einsehbar sein.

Spannender ist aber der für mich völlig neue Hinweis zu den Sperrfristen der Westfälischen Kirchenbücher, welche teilweise von der gesetzlichen Regelung abweichen.
Denn ab dem 01.01.2009 stehen nach dem PStG und den archivrechtlichen Vorschriften bekanntlich
Geburtenregister (älter als 110 Jahre; also bis 1904); Heiratsregister (älter als 80 Jahre; also bis 1934) und Sterberegister (älter als 30 Jahre; also bis 1984) für die genealogische Forschung zur Verfügung.

Für die Sperrfristen der Kirchenbücher gilt aber das westfälsche Kirchenarchivgesetz.
Die Sperrfristen für die westfälischen Kirchenbücher sind demnach folgende:
Taufen: 90 Jahre (also KB frei bis 1924; Abweichung zum PStG 20 Jahre)
Trauungen: 70 Jahre (also KB frei bis 1944; Abweichung zum PStG 10 Jahre)
Beerdigungen: 30 Jahre (also KB frei bis 1984)


Sehr interessant und aufschlussreich ist dieser Beitrag:
https://www.archion.de/de/forum/?tx_...b88e1ad7b31b20

Ich denke, dass die Information zu den unterschiedlichen Sperrfristenregelungen von genereller Bedeutung für Alle sein dürfte.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.07.2015, 00:18
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Lippischen Landeskirche

Hallo zusammen,

im Archion-Forum habe ich unlängst die inoffizielle Mitteilung gelesen, dass die Lippische Landeskirche offenbar eine Beteiligung an Archion beabsichtigt. Angaben zur Zeitplanung sind aber unbekannt. Daher ist zwar irgendwann realistisch das Einstellen der Digitalisate der Lippischen Kirchenbücher bei Archion zu erwarten. Gleichwohl muss es trotz der Hoffnungsoption beim geduldigen Abwarten für alle interessierten Forscher bleiben.

Deshalb stelle ich gerne eine mögliche Alternative vor!

Denn der Forscher Kurt Begemann hat viele Kirchenbücher von 44 Kirchengemeinden aus dem Zuständigkeitsbereich der Lippischen Landeskirche digitalisiert; u.a. Detmold (ab 1620); Lemgo (ab 1673) und Salzuflen (nur 1762 – 1802).
Zur Auflistung der Orte und seinen extra für Fragen angegebenen Kontaktdaten vgl. http://www.kurtbegemann.de/kirchenbuch.htm

Vielleicht kann für den einen oder anderen an lippischen Kirchenbüchern interessierten Forscher durch eine Kontaktaufnahme die unvorhersehbar lange Wartezeit auf Archion abgekürzt werden.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.07.2015, 19:57
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard Kirchenbücher der Ev. Landeskirche in Württemberg

Hallo zusammen,

das landeskirchliche Archiv Stuttgart hat den Ausblick auf die zeitliche Planung der Einsehbarkeit der Digitalisate bei ARCHION konkretisiert:

Von den evangelischen württembergischen Kirchenbüchern sind vor allem diejenigen der Kirchenbezirke Besigheim, Brackenheim und Tübingen so gut wie flächendeckend einsehbar. Die Digitalisate der Kirchenbezirke von Balingen, Blaufelden, Böblingen, Heidenheim, Künzelsau, Leonberg, Ludwigsburg, Marbach, Mühlacker, Münsingen und Ulm wurden ebenfalls bereits an Archion übergeben. Allerdings braucht das Aufspielen auch Zeit, zumal ja von allen Landeskirchen Digitalisate sukzessive eingestellt werden und davor noch ein weiterer Verarbeitungsschritt erfolgt. Nach dem derzeitigen Stand der Planung werden die Digitalisate der Kirchenbücher folgender Kirchenbezirke in den nächsten drei Monaten ebenfalls an das Kirchenbuchportal abgeliefert: Aalen Backnang, Biberach, Herrenberg, Kirchheim, Öhringen, Ravensburg Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Hall, Waiblingen, Weinsberg, außerdem ein Teil der von uns verwahrten Kirchenbücher aus den ehemaligen deutschen Siedlungsgebieten in Serbien (Donauschwaben) und in der Slowakei. Ende 2015 werden vermutlich etwa 50 % unserer historischen Kirchenbücher bei Archion einsehbar sein. Noch im Laufe des Jahres 2016 ist mit der vollständigen Präsentation dieser Quelle auf dem Kirchenbuchportal zu rechnen.
vgl. http://www.archiv.elk-wue.de/aktuelles/

Demnach soll etwa die Hälfte der Digitalisate bis Ende 2015 online bei ARCHION einsehbar sein und die zweite Hälfte irgendwann im Jahr 2016 nachfolgen. Dies bedeutet für die interessierten Forscher noch immer ein wenig Geduld und eine mehrmonatige Wartezeit bis zu den sich hoffentlich dann einstellenden digitalen Forschungserfolgen.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.