#1  
Alt 05.11.2018, 21:49
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.518
Standard Beruf: Halbhauer

Jahr, aus dem der Begriff stammt:
Region, aus der der Begriff stammt: Mecklenburg-Strelitz, Alt-Strelitz


Hallo,

weiss jemand was ein "Halbhauer" ist? https://forum.ahnenforschung.net/sho...87#post1132687

Ich ging bisher davon aus, dass der Vater ggf. Halbbauer ist, aber in dem KB kommt wohl mehrfach "Halbhauer" vor.

Bisher konnte ich finden:
https://books.google.de/books?id=Tzc...bhauer&f=false

https://digital.staatsbibliothek-ber...ID=DMDLOG_0001
Unbenannt.JPG

Soll das sowas wie ein Holzfäller sein? Aber was dann das "Halb-"?

Viele Grüße,
OlliL
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2018, 21:52
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.518
Standard

https://www.moz.de/landkreise/havell...g/0/1/1624039/

Zitat:
Im Kirchenbuch von Bamme wird Spolierenberg das erste Mal erwähnt, als der Halbhauer Andreas Michael am 23. August 1705 seine Tochter taufen ließ. So entspricht das Gründungsjahr dieser Kolonie dem Baubeginn des Teerofens.
http://www.userin.de/chronik-presse/...-teerofen.html

Zitat:
Die Hälfte der Teergewinnung ging an die den Teerschweler unterstützenden und in der Regel auf dem Gehöft wohnenden Halbhauer.

Nur - was macht so ein Halbhauer?

Geändert von OlliL (05.11.2018 um 21:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2018, 22:06
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.150
Standard

Da er auch Hälftgenhauer heißt, nehme ich an, dass er das Holz für den Teerofen spaltete. Auch beim Stubbenroden scheint er beteiligt gewesen zu sein. In der Arbeitskette stand er anscheinend zwischen dem Holzfäller und dem Teerofenbetreiber.


Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2018, 22:06
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Hallo,


zwar Österreich, aber immerhin: https://books.google.de/books?id=PTF...0hauer&f=false


Frdl Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2018, 22:47
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.392
Standard

Quelle aus Mecklenburg
https://books.google.de/books?id=Tzc...bhauer&f=false
Demnach wohl eine Art Handwerker

Geändert von Anna Sara Weingart (05.11.2018 um 22:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2018, 22:57
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.518
Standard

Danke zusammen,

@Anna: hatte ich in #1 schon verlinkt.

Grüße,
OlliL
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2018, 22:58
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Quelle aus Mecklenburg
https://books.google.de/books?id=Tzc...bhauer&f=false

Demnach wohl eine Art Handwerker
Das sehe ich nicht so, da in der Aufstellung Berufe und Stände gemischt sind sh Nr 12, denke, dass auch hier der (Nicht-) Besitz bzw Stand gemeint ist.

Interessant in der Quelle auch die Nr 14.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.11.2018, 22:58
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.392
Standard

Halbhauer = Holzknecht
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Halbhauer.jpg (54,4 KB, 12x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.11.2018, 23:01
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Na gut, dann wohl doch ein Beruf.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2018, 23:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.392
Standard

Angesichts der waldigen Gegend bei Fürstensee (der Ort liegt auch noch am "Floßgraben"), glaube ich, dass der Holzknecht mit Halbhauer gemeint ist. Entsprechend obiger Quelle Kaiserl. Statistisches Amt.

P.S. über den Floßgraben ging es in die Havel, vermutlich bis nach Berlin-Spandau geflößt, bzw. gezogen

Geändert von Anna Sara Weingart (05.11.2018 um 23:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.