Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.12.2019, 16:21
Mathem Mathem ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 147
Frage Importfehler aus Ancestry-Stammbaum nach FTM 2010

Hallo an alle FTM-Ancestry-Benutzer,

ich weiß, alle sind jetzt irgendwie auf das Feiern des Jahreswechsels eingestellt. Ich stelle trotzdem mal ein Thema hier ein, zu dem ich Erfahrungen anderer Forscher erhoffe. Vielleicht bringt mir das neue Jahr ein paar Antworten?....

Seit Kurzem befasse ich mich damit, meinen ersten Ancestry-Stammbaum (eigentlich ist es eine Ahnentafel) zu erstellen, da ich alle dafür benötigten Quellen bei Ancestry finde. Ich habe bisher rund 200 Personen erfasst.

Gestern nun habe ich daraus probehalber eine GEDCOM-Datei erzeugt und heruntergeladen und die Datei mit FTM 2010 geöffnet.
Ich war sehr enttäuscht, als ich sah, dass ein gravierender Importfehler bei den Umlauten (ä, ö, ü) und ß vorhanden ist. Es ist einleuchtend, dass dies von den amerikanischen Entwicklern so programmiert und wahrscheinlich auch nicht von Interesse ist, die „Sonderwünsche“ der deutschsprachigen Forscher zu erfüllen.

Mir fällt es aber wirklich schwer, all die Eigennamen (Familiennamen, Orte, Monatsnamen, Berufe, Krankheitsbezeichnungen) so zu ändern, dass sie der amerikanischen Schreibweise angepasst sind. Wie handhabt ihr das? Nehmt ihr das in Kauf? Oder ändert ihr das anschließend in FTM? Oder erfasst ihr gar die Personen parallel in Ancestry und FTM (was eine immense Arbeit wäre, verbunden mit einer erhöhten Fehlerquote).

Da ich in den nächsten Tagen mein Betriebssystem notwendigerweise auf Windows 10 umstellen werde, liegt es auf der Hand, dass ich mir auch das neueste FTM-Programm zulegen werde, denn ich war mit der Handhabung und den Funktionen von FTM bisher überwiegend zufrieden. Und diese Version FTM 2019 wird bekanntermaßen in Englisch sein. Es dauert mir einfach zu lange zu warten, bis irgendwann mal eine deutsche Version erscheint. Natürlich ist mir bewusst, dass dann erst recht die deutsche Schreibweise nicht unterstützt wird…

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend! Kommt gut ins neue Jahr, das jedem Forscher neue, spannende, aufschlussreiche Entdeckungen bringen möge!

Mathem
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2019, 17:55
Julchen53 Julchen53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Beiträge: 184
Standard

Hallo Mathem,


versuche es doch mal auf diesem Weg:
Öffne den FTM und melde dich oben rechts bei Ancestry an.
Klicke oben links auf 'Plan', dann auf 'New Tree'.
Dann hast du unter anderem die Möglichkeit 'Download a Tree from Ancestry'.
Dir werden dann alle Trees angezeigt, die unter deinem Benutzernamen angelegt sind.


Suche den gewünschten aus, und dann läd der FTM die Daten und auch die Medien herunter. ohne Umlaut-Probleme.


Es könnte sein, dass die Bezeichnungen zwischen FTM 2010 und 2017 etwas variieren, der Vorgang ist aber im Prinzip der Gleiche.


Viele Grüße
Julchen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.12.2019, 22:23
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.218
Standard

Hallo
Du könntest Deinen Stammbaum offline erstellen und pflegen, und dann per GEDCOM-Export zu ancestry den jeweils neuesten Stand hochladen.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (31.12.2019 um 22:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2020, 21:29
Mathem Mathem ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 147
Daumen hoch

Hallo Julchen,

danke für Deinen Tipp!

Diese Möglichkeit hört sich wirklich gut an! Im Moment kann ich sie leider noch nicht testen, da ich mit FTM 2010 keine Verbindung zum Internet habe (Den Grund habe ich noch nicht herausgefunden.).


Da ich aber sowieso vorhabe, zu FTM 2019 zu wechseln, werde ich Deinen Vorschlag dann ausprobieren. Wäre schön, wenn es klappt, dass alle Umlaute übernommen werden. Ich werde zu gegebener Zeit berichten.

Ein gutes Forscherjahr wünscht
Mathem
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2020, 21:32
Mathem Mathem ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 147
Standard

Hallo Anna Sara,

Du rätst mir dazu, den Stammbaum zunächst offline zu erstellen und dann jeweils zur Aktualisierung hochzuladen. Hast Du selbst schon gute Erfahrungen damit gemacht?

Ich glaube, ich würde mit dieser Methodik viele Jahre benötigen, meinen Stammbaum mit 7 Generationen - Kinder und Kindeskinder eingeschlossen - zu erstellen. Deshalb bin ich bestrebt, meine Arbeit zu optimieren und nicht zu maximieren.

Es ist doch sinnvoll, dass ich von Ancestry aus mit Hilfe der Indexierung auf alle Dokumente direkten Zugriff habe und die Daten - selbstverständlich nach vorheriger gründlicher Prüfung - relativ schnell in den Stammbaum einfügen kann!

Forschergrüße von
Mathem
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.01.2020, 21:48
Mathem Mathem ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 147
Daumen hoch

Hallo an Julchen,

hier kommt die Rückmeldung (Dein Tipp vom 31.12.2019 #2).

Zitat:
Zitat von Julchen53 Beitrag anzeigen
versuche es doch mal auf diesem Weg:
Öffne den FTM und melde dich oben rechts bei Ancestry an.
Klicke oben links auf 'Plan', dann auf 'New Tree'.
Dann hast du unter anderem die Möglichkeit 'Download a Tree from Ancestry'.
Dir werden dann alle Trees angezeigt, die unter deinem Benutzernamen angelegt sind.
Suche den gewünschten aus, und dann läd der FTM die Daten und auch die Medien herunter. ohne Umlaut-Probleme.
Seit gestern besitze ich FTM 2019 und habe das Programm heute getestet.
Ich habe mithilfe Deiner Anleitung meinen Stammbaum aus Ancestry in FTM 2019 importiert. Es hat gut geklappt, auch wenn ich mir aufgrund der Sprache nicht bei allen Schritten sicher war.
Es werden alle Umlaute und das ß ohne Veränderungen übernommen! Nur die abgekürzten Monatsnamen wurden in englischer Schreibweise dargestellt, aber damit kann ich leben.

Danke vielmals für Deine Hilfe!

Ein gutes Forscherjahr wünscht
Mathem
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.01.2020, 09:45
Julchen53 Julchen53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Beiträge: 184
Standard

Hallo Mathem,

schön zu lesen, dass alles gut funktioniert hat. Die Datumsschreibweise ist ja schon in Ancestry ein Problem, es wird bei der Eingabe die deutsche Schreibweise vorgeschlagen, aber diese wird dann bei Suchvorgängen als nicht existent angesehen.

Ich weiss nicht, ob es damals ein kurzfristiges Problem war. Aber seit mir bei einem Synchronisierungsvorgang etliche Personen bei Ancestry doppelt angelegt wurden, nutze ich Sync nicht mehr.
Ich lösche den Tree im FTM (vorher im FTM Ordner das xxx.ftm File und den Media Ordner sichern) und lese dann die aktualisierten Daten von Ancestry erneut ein.

Und da ich bisher im FTM keine Plausibilitätsprüfung gefunden habe, nutze ich dafür Ahnenblatt. Es gibt zwar eine 'doppelte Personen' Suche, aber die ist nicht sehr hilfreich.

Viele Grüße
Julchen


PS: Ancestry indexiert die zweite Seite bei Heiratsurkunden nicht, also am besten beide per Hand herunterladen und anderweitig ablegen. Denn die erscheinen nicht bei den Medien.

Geändert von Julchen53 (06.01.2020 um 10:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.01.2020, 20:37
Mathem Mathem ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 147
Pfeil

Hallo Julchen,

in Deiner letzten Antwort hast Du auf eine Problematik bei der Verwendung der Synchronisation zwischen Ancestry und FTM hingewiesen.
Ich dachte mir, ich warte erst einmal ab, und hoffte, dass dieses Problem bei mir nicht auftreten würde. Schließlich habe ich ja das neueste Update von FTM installiert...

Nun ja, die Hoffnung ist zerplatzt...

Vor Kurzem habe ich eine Synchronisation vorgenommen und es ist der gleiche Fehler mit der Doppelung einiger Personen aufgetreten, und zwar auf beiden Seiten. Ich habe dies dann zunächst händisch wieder in Ordnung gebracht. Es waren ca. 20 von etwas über 300 Personen, aber ich bin auch erst am Beginn des Stammbaum-Aufbaus...

So werde ich Deinen Tipp mit der Löschung und erneuten Einlesung der Daten beherzigen. Vielen Dank dafür!

Die Sache mit der Datumsangabe ist mir auch aufgefallen und ich bin nun dazu übergegangen, gleich alle Daten in der englischen Schreibweise einzutragen. Was soll's...

Und dass die zweite Seite bei standesamtlichen Heiratsurkunden nicht indexiert ist und für die Medienspeicherung nicht zur Verfügung gestellt wird, habe ich schon vor einigen Jahren bemerkt. Trotzdem danke für Deinen aufmerksamen Hinweis!

Es grüßt
Mathem
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:47 Uhr.