Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.10.2019, 11:08
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.519
Standard Art. 10 Abs. 3 des Bayerischen Archivgesetzes nicht frei einsehbar.

Hallo liebe Forummitglieder.

Mein Vater (gestorben August 2008) musste sich wegen einer Dummheit 1959 vor Gericht verantworten. Ich habe eine Kopie im Staatsarchiv angefordert und diese schriftliche Antwort erhalten:

"... . Da im Akt weitere Personen behandelt werden, die möglicherweise noch leben, ist der Akt derzeit gemäß Art. 10 Abs. 3 des Bayerischen Archivgesetzes nicht frei einsehbar. Für eine Einsichtnahme müssten Sie an uns einen schriftlichen Antrag auf Schutzfristverkürzung stellen, in dem Sie darlegen, warum die Angaben, die aus dem Akt zu erwarten sind, für Ihre Familienforschung unerlässlich und aus anderen, frei zugänglichen Quellen nicht zu erlangen sind.

Ist das richtig ? Wann endet diese Schutzfrist eigentlich ?

Liebe Grüße
Marina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.10.2019, 11:40
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.623
Standard

Hier Artikel 10 BayArchG., Absatz 3:

1.Soweit durch Rechtsvorschriften oder nach Maßgabe des Absatzes 4 nichts anderes bestimmt ist, bleibt Archivgut, mit Ausnahme bereits bei ihrer Entstehung zur Veröffentlichung bestimmter Unterlagen, für die Dauer von 30 Jahren seit seiner Entstehung von der Benützung ausgeschlossen.

2.Archivgut, das sich auf natürliche Personen bezieht (personenbezogenes Archivgut), darf erst 10 Jahre nach dem Tod des Betroffenen benützt werden.

3.Ist der Todestag nicht oder nur mit unvertretbarem Aufwand festzustellen, endet die Schutzfrist 90 Jahre nach der Geburt des Betroffenen.

4.Archivgut, das besonderen Geheimhaltungsvorschriften unterliegt, darf frühestens 60 Jahre nach seiner Entstehung benützt werden; das gleiche gilt für die Entschädigungsakten des Landesentschädigungsamts und die Rückerstattungsakten der Wiedergutmachungsbehörde Bayern.

5.Für Archivgut, das Rechtsvorschriften des Bundes über Geheimhaltung im Sinn der §§ 8, 10 und 11 des Bundesarchivgesetzes unterliegt, gelten die Schutzfristen des § 5 des Bundesarchivgesetzes.

6.Die Schutzfristen gelten nicht für Maßnahmen nach Art. 9 Abs. 1 Sätze 2 und 4.

Link Bundesarchivgutgesetz § 8


Marina, was hat dein Papa bloß angestellt???
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (30.10.2019 um 12:16 Uhr) Grund: Änderung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.10.2019, 12:56
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.519
Standard

Hallo

und Dankeschön für dein Interesse.

Das war nichts großartiges und er wurde freigesprochen.

Ich stehe leider wahrscheinlich auf der Leitung. Ist die Schutzfrist nicht bereits abgelaufen ?

Liebe Grüße
Marina

Geändert von Tinkerbell (30.10.2019 um 12:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.10.2019, 13:16
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.768
Standard

Meine Deutung:
In den Akten scheinen andere Personen (nicht Dein Vater) auf, deren Schutzrechte verletzt sein könnten. Außer, wenn Du nachweist, dass sie >10 Jahre tot sind.
Wird schwer, wenn Du nicht alle Beteiligten namentlich "kennst".
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.10.2019, 13:19
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 8.307
Standard

Moin,

in den Akten werden augenscheinlich noch andere Personen benannt.
Demnach endet die Schutzfrist 10 Jahre nach deren Tod (sofern nachweisbar) oder aber (wahrscheinlicher) 90 Jahre nach deren Geburt.

Ohne zu wissen, wer genannt ist und um was es überhaupt geht, gestaltet sich das natürlich schwierig.

Ich habe da leider keine Erfahrungswerte ...
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.10.2019, 13:32
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.680
Standard

und wenn das damals eine öffentliche Verhandlung war...?
Gibt es dann auch Schutzfristen..?
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.10.2019, 15:19
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.623
Standard

Zitat:
Zitat von Tinkerbell Beitrag anzeigen
Hallo

und Dankeschön für dein Interesse.

Das war nichts großartiges und er wurde freigesprochen.

Ich stehe leider wahrscheinlich auf der Leitung. Ist die Schutzfrist nicht bereits abgelaufen ?

Liebe Grüße
Marina
Nevermind, ich musste mich letztens auch damit befassen, deshalb hatte ich den Link präsent.

Kann sein, dass sich nach dem Bundesarchivgesetz die Frist noch mal verlängert hat....
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.10.2019, 16:38
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.519
Standard

Hallo.



an euch alle. Ihr habt mir sehr geholfen.

Liebe Grüße
Marina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.