#21  
Alt 06.03.2021, 09:15
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.013
Standard

Zitat:
Zitat von Hans Gans Beitrag anzeigen
Aber wenn der Brockhaus nichts wert ist, brauch ich nach Weltall und Menschheit von Hans Kämper wohl gar nicht erst fragen...
Obwohl das als wissenschaftliches Werk aus dem Kaiserreich im Hinblick auf Zukunftstheorien zumindest noch einen gewissen Unterhaltungswert besitzt
Hallo, Hans!

Irgendwie verstehe ich Deine Gedanken nicht mehr ...

Wolltest Du den Brockhaus zunächst eventuell restaurieren lassen, um ihn danach hochpreisig zu verkaufen und bist jetzt enttäuscht, weil Du den Preis nicht erzielen können wirst, den Du Dir vorgestellt hast bzw. weil Du erfahren hast, dass Restaurierung und "Wert" in einer schlechten Relation stehen?

Es geht doch gar nicht darum, welchen materiellen Wert solche Dinge haben! Was ist dieser Familien-Brockhaus DIR denn wert? - Mir geht es bei solchen Erbstücken nicht darum, dass ich "reich" werden würde, wenn ich sie verkaufe; will ich auch gar nicht, ich freue mich dran, dass ich sie habe.

"Weltall und Menschheit" kannst Du googlen; bei ebay sind 5 Bände für € 199.- bis € 450.- zu finden.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.03.2021, 09:23
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen

"Weltall und Menschheit" kannst Du googlen; bei ebay sind 5 Bände für € 199.- bis € 450.- zu finden.
Wird mit allen 5 Bänden auch schon für 50€ angeboten und das bei ebay, wo die Preise vielfach stark überhöht sind, da Ebay selbst den Verkäufern horrende Gebühren auferlegt.

https://www.ebay.de/itm/Weltall-und-...cAAOSwSIRgJ--X

Im klassischen Antiquariatshandel, wird man nach etwas suchen, das Werk (komplett) auch noch günstiger finden.
Ist halt letztendlich auch keine bibliophile Kostbarkeit!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.03.2021, 09:49
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.013
Standard

Klar, auch bei ebay sind die Preise abhängig vom Zustand der Bücher und auch davon, ob in Leder gebunden oder nicht.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.03.2021, 11:04
Hans Gans Hans Gans ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Westfalen
Beiträge: 117
Standard

Nein, verkaufen wollt ich sie nicht. Ich dachte mir nur, sie sähen besser aus und es bestände auch nicht die Gefahr, dass die Buchdeckel irgendwann gänzlich fehlen. Mir persönlich sind sie zu viel wert, als das ich sie verkaufen würde. Wenn ich jetzt aber wüsste, die sind eine seltene Rarität und was wert, dann würde ich sie nicht mehr bloß in mein Bücherregal stellen, sondern, um den Wert besser zu erhalten, sie schön restaurieren lassen und in eine Vitrine stellen
__________________
Vielen Dank für alle Antworten und einen guten Tag wünsche ich

Geändert von Hans Gans (06.03.2021 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.03.2021, 11:21
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.013
Standard

Du hast also Angst um die Deckel, die Rücken oder beides? - Wenn einzelne Blätter lose sind, ist das ja nicht soooo schlimm ...

Ich treffe heute Nachmittag einen (nicht mehr jungen) Buchbinder-Meister und kann ihn gerne fragen, welche "Not-Operationen" Du mit welchen Materialien gegebenenfalls selbst vornehmen kannst, um den derzeitigen Zustand zu erhalten bzw. zu verbessern.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.03.2021, 12:18
Hans Gans Hans Gans ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Westfalen
Beiträge: 117
Standard

Also, einem Buch fehlt der Buchrücken bereits gänzlich. Ich habe diesen aber noch. Andere haben Risse an der Schnittstelle zwischen Deckel und Rücken, es bestände also die Gefahr eine Verschlimmerung.
Vielen Dank, dass du versuchst etwas herauszufinden.
Grüße
__________________
Vielen Dank für alle Antworten und einen guten Tag wünsche ich
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.03.2021, 12:31
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 770
Standard

Ich habe, da ich antiquarische Heimatliteratur sammele, schon mehrfach Bücher restaurieren lassen und würde sagen, das sich die Preise dafür einigermaßen im Rahmen halten.
Letztendlich muss man das selbst entscheiden, was einem das, oder die betreffenden Bücher wert sind.
Exemplarisch will ich das mal erläutern. Vor einigen Jahren habe ich alle 15 Bände der seltenen Zeitschrift "Archiv für hessische Geschichte und Alterthumskunde" von 1835-1884 erworben.
Es handelt sich dabei um die "alte Folge", alle späteren Jahrgänge (besitze diese auch bis 1945), fallen unter die "neue Folge".
Die 15 Bände sind vollständig, mit sämtlichen Beilagen und Abbildungen und fast völlig frei von Stockflecken und Anstreichungen. Nur waren die damals in unschönen, einfachen Bibliothekseinbände gebunden, die ich so als Sammler nicht akzeptieren wollte.
Ich habe alle 15 Bände dann einheitlich binden und festigen gelassen, bei einem der wenigen örtlichen Buchbinder. Ich kann mich jetzt nicht mehr ganz genau an den Preis erinnern, er lag jedoch nur wenig über 50€ pro Band. Das ergibt zwar insgesamt dennoch eine stattliche Summe, aber in Relation zum Gesamtwert der seltenen und vollständigen Buchreihe (deutlich im vierstelligen Bereich und komplett schon seit Jahren nicht mehr auffindbar), war es mir die Investition wert.
Anbei ein mal drei Bilder, die das Ergebnis zeigen.

Gruß Marcus

Geändert von goli (29.04.2021 um 16:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.03.2021, 12:54
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.917
Standard

Hallo goli

Tatsächlich wurden Zeitschriften oder auch mal Reihen früher oft in günstigem Einband verkauft. Die Produktion war so viel günstiger, teilweise waren nicht mal die Seiten aufgeschnitten (heisst, man konnte im Kauf-Zustand nur jede 4. Seite überhaupt lesen). Die Idee war tatsächlich, diese Hefte dann bei einem Buchbinder binden zu lassen - und zwar je nach Budget, das man damals hatte. Reichere Leute liessen die dann natürlich in schöneres und teureres Material binden.


Hallo Hans Gans

Wie schon gesagt, musst vor allem du wissen, wie viel Wert diese Bücher für DICH haben. Ich persönlich würde mir jetzt nicht so Sorgen machen, den Buchrücken oder einzelne Seiten zu verlieren. Ja, in der Bibliothek bei uns kann das passieren. Aber wenn sie bei dir im Regal stehen, passiert das ja nicht einfach so?
Ich habe für meine alten Bücher einfach säurefreie Archivboxen gekauft (möglichst passende Grösse bzw. wenig grösser), die jetzt halt liegend im Bücherregal lagern. So sind sie vor Benutzung und vor der Sonne geschützt - die zwei häufigsten Feinde von Büchern .
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.03.2021, 14:54
Hans Gans Hans Gans ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Westfalen
Beiträge: 117
Standard

Aufgrund einer Nachfrage, hier mal einige Bilder der Bücher:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20210306_144743.jpg (260,1 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210306_143704.jpg (265,3 KB, 31x aufgerufen)
__________________
Vielen Dank für alle Antworten und einen guten Tag wünsche ich
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.03.2021, 19:01
Hans Gans Hans Gans ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Westfalen
Beiträge: 117
Standard

Eine Frage hätte ich noch: Im Grunde ist die Schwachstelle der Bücher das Leder, dass spröde und brüchig wird. Könnte man da etwas machen, vielleicht Vaseline, oder so etwas? Das Papier ist nämlich immer noch in einem super Zustand, nur das Leder reißt.
Grüße
Hans
__________________
Vielen Dank für alle Antworten und einen guten Tag wünsche ich
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bücher , restauration

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.