Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 03.03.2017, 09:43
donerl62 donerl62 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 56
Standard

Hallo Christine,

private Mail ist an Dich raus.

Vielen Dank
Toni
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.03.2017, 17:46
Rdecker Rdecker ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2016
Ort: Köln
Beiträge: 24
Standard

Hallo Toni,
vergleiche mal bitte hier:
http://www.cascoscoleccion.com/checoslo/cheal35.htm
Der Helm auf deinem Foto ist ein m34, der für Polizei, Luftschutz, Feuerwehr benutzt wurde. Es ist kein Militärhelm. Da seitlich (und vorne) die Hoheitszeichen fehlen, gehe ich stark von einer Aufnahme nach 1945 aus. Denn die Tschechen nutzten die Deutschen Helme für Feuerwehr, Polizei etc. weiter - lackierten sie schwarz und setzten ein neues Innenfutter ein. In dieser Richtung würde ich mein Glück versuchen.
Hier ein Link zum Modell m34: http://www.cascoscoleccion.com/alemania/al34.htm
Woher ich mir sicher bin? Ich sammle Stahlhelme Aber sonst bin ich recht normal.
Viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.03.2017, 18:34
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 51
Standard

Geb ich meinen Senf auch mal dazu:

Ich bin beim ersten Anschauen auch spontan von einem Feuerwehrmann ausgegangen. Die Uniform wirkte dunkler, dem Stahlhelm fehlen die Hoheitszeichen. Allerdings sah ich die ersten Antworten und dachte, die wissen es anscheinend besser. Mittlerweile glaube ich aber, dass ich in gewiser Hinsicht Recht habe.

Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.03.2017, 18:50
Tempelherr Tempelherr ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Köthen Sachsen-Anhalt
Beiträge: 164
Standard Uniformjacke

Ich denke es war kein Angehöriger der Wehrmacht. Es fehlt das Hoheitszeichen und die Jacke ist nicht mit dem letzten Knopf und den Haken geschlossen und es fehlt die Kragenbinde. So hätte sich wahrscheinlich kein Soldat ablichten lassen.

Jörg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.03.2017, 20:58
donerl62 donerl62 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 56
Standard

Guten Abend

zunächst mal herzlichen Dank für die Antworten.

Zur Ergänzung: Christine konnte leider auch nicht mehr unter diesem Link "Holocaust Aufzeichnungen" erfahren ... diese "Spur" verliert sich auf jeden Fall.

Ich habe noch einmal in meinen digitalen Bildern gesucht und einen Angehörigen gefunden von dem ich meine dass er während des Krieges auf jeden Fall Angehöriger der Polizei war.
Wenn man die Bilder vergleicht sieht der zweite Herr auf jeden Fall anders und offizieller aus.

Ich hänge noch einmal beide Bilder an damit man direkt vergleichen kann.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sbynjek Frantisek Strbrny.jpg (102,3 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg Portrait Georg Horn.jpg (228,3 KB, 36x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.03.2017, 21:09
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 51
Standard

Und wie siehts mit Feuerwehr aus?

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.03.2017, 15:45
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 105
Standard

Hi.

Zitat aus Wikipedia: Feuerschutzpolizei war von 1938 bis 1945 die offizielle Bezeichnung für die Feuerwehr, als ein der Polizei untergeordnetes staatliches Organ im Deutschen Reich.

Demzufolge dürften die Uniformen bei Polizei und Feuerwehr recht ähnlich sein. Zumindest hatten Feuerwehr und Polizei das selbe Hoheitszeichen am Ärmel.
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Gerz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.03.2017, 17:01
donerl62 donerl62 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 56
Standard

na ja
aber die knöpfe bei den Feuerwehrleuten sind zu sehen während bei meinem Herrn rechts eine Art Knopfleiste darüber ist
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04.03.2017, 18:40
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 51
Standard

Das ist ja auch nur ein Beispielbild dafür, dass die Feuerwehr auch Stahlhelme besaß.

Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.03.2017, 20:54
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
... dem Stahlhelm fehlen die Hoheitszeichen.
Das hat nichts zu bedeuten, da die Hoheitsabzeichen ab 1940 (aus Herstellungs- und Tarnungsgründen) weggelassen wurden.
Weiterhin tarnte man im Feld auch die Helme und überstrich dabei die Hoheitsabzeichen, da sie einen guten Anhaltepunkt für Scharfschützen darstellten.

mfG Bernd
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Gerz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:03 Uhr.