Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 20.05.2018, 17:05
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.338
Standard

Hallo Michael,

danke für diese Ausführungen. Du hast ja bereits mächtig recherchiert!

Leider wurden im Jahr 1935 nicht die Eltern in das Heiratsregister geschrieben, sondern die Nummer des Geburtenregistereintrages. Liegt Dir eine Kopie des Eintrages StA Leipzig I 2098/1935 vor? Weshalb gehst Du davon aus, dass seine Eltern Friedrich Abel und Elisabeth geb. Fischer seien?

Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass an der Geschichte Deiner Eltern nicht viel stimmt. Einerseits weil die Deutschen in Russland zu Sowjetzeiten stark diskriminiert wurden, dass ein Deutscher (bzw. Russlanddeutscher) beim KGB oder bei der Roten Armee war, halte ich für unwahrscheinlich. Die deutschen Kolonisten im Gebiet Odessa kämpften im 2. WK für die Deutschen, im 1. WK für die Russen. So zumindest meine Erfahrung. Wie es Dein Großvater geschafft hat, 1935 nach Leipzig in Deutschland zu kommen, kann ich mir nicht erklären. Andererseits würde ein sowjetischer Rotarmist nicht 1949 aus der DDR in die BRD übersiedeln..

Genealogisch gesehen besteht folgendes Problem: von Gnadental (Gebiet Odessa) existieren keine Kirchenbücher im Original mehr. Nur Abschriften, die leider das Jahr 1898 nicht umfassen (erst wieder 1899). Es gäbe aber eine Möglichkeit, über seine zweite Ehe an Angaben über seine Eltern zu kommen. Ab 1957 wurden in Westdeutschland Familienbücher bei Eheschließungen angelegt, diese befinden sich heute bei den Standesämtern. Dort musste etwas über die Eltern angegeben werden. Liegt Dir so etwas vor?

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Gebiet Odessa (Russland): Wahler, Owliner (Oberländer!), Schock, Freuer, Nessel, Bender & Deyle
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Zabern (Elsass): Fuchs, Kätzel, Zelter, Clamm, Sonntag, Jost, Küster, Dahl & Clady
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt Gestern, 18:58
abelmichael1 abelmichael1 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2018
Ort: Erlangen
Beiträge: 16
Rotes Gesicht

Hallo, Kleeschen,


Ich gebe hier mal die Daten vom Bessarabiendeutschen Verein in Stuttgart wieder, so wie ich die direkte Linie von mir bis zu Jakob Abele (leider ohne Quellennachweise) erhalten habe:


Jakob Abele, geb.00.00.1785 Ödernhardt/WÜ gest. 01.08.1838 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine
verheiratet mit Elisabeth N, geb.00.00.1790 Württemberg, gest. 19.05.1841 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine


Wilhelm Abele, geb.18.02.1819 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine, gest.21.03.1894
verheiratet mit Christina Barbara Nathan am 17.11.1840, geb. 17.12.1820 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine, gest. 16.03.1859 (Tochter v. Gottlieb Nathan u. Katharina Reitz) er heiratete noch ein 2. u. 3. mal:
verheiratet mit Maria Elisabeth Frenzlein am 08.06.1858, geb. 21.09.1819 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine, gest. 18.01.1870
verheiratet mit Anna Katharina Elisabeth Bittermann am 22.03.1870, geb.10.09.1822, ebenda,
gest.12.02.1900, ebenda;(Tochter von Georg Heinrich Bittermann u. Maria Elisabetha Pfaff)


(Kind von Wilhelm Abele u. Christina Barbara Nathan)
Johann Abel, geb. 17.06.1847 Freudental,Odessa,Cherson,Ukraine, verheiratet mit Carolina Elisabeth Grenz am 28.10.1869 Güldendorf,Odessa,Cherson,Ukraine, geb. 17.07.1848 Güldendorf,Odessa,Cherson,Ukraine (Tochter von Georg Adam Christian Grenz und Katharina Elisabeth Dengler)


Friedrich Abel, geb.30.07.1871Gnadenfeld,Freudental,Cherson,Ukrain e, verheiratet mit Elisabeth Fischer, geb.31.05.1874Gnadenfeld,Freudental,Cherson,Ukrain e(Tochter von Jakob Fischer und Christine Stegmeier)


Heinrich Hermann Abel, geb. 18.07.1898Gnadenfeld,Freudental,Cherson,Ukraine, verheiratet mit Herta Ilse Hoffmann am 17.10.1935 in Leipzig/Sachsen, geb. 29.01.1909 Leipzig/Sachsen (Tochter von Curt Max Hoffmann und Amalie Martha Drubig)----Großeltern väterl.


Heinrich Johann Kurt Abel, geb.31.05.1938Leipzig,Sachsen, gest. 31.05.2001München, verheiratet mit Barbara Martha Zimmermann am 31.01.1971, geb. 28.03.1954Großmeiking,Niederbayern (Tochter von Rudolf Johann Zimmermann und Marianne Kindermann)----meine Eltern


Es liegt mir auch der Eheeintrag von 1935 in Kopie des Originals vor, mein Großvater hat sich mit Familienbuch legitimiert. Jetzt muss ich mich dann wohl um dieses Familienbuch kümmern, bzw. Kopien davon aus Leipzig anfordern!?
Bin da noch gar nicht draufgekommen, muss ich zu meiner Schande gestehen... . Aber wenn das Familienbuch vorhanden ist, dürften ja die Urgroßeltern drinstehen! Oder ich besorge Kopien vom Familienbuch der 2.ten Ehe? Was wäre denn besser?

Lg Michael

Geändert von abelmichael1 (Gestern um 19:08 Uhr) Grund: Nachricht vervollständigen, weil reinkopiert!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt Gestern, 19:55
Patra Patra ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 125
Standard

Hallo Michael,


ich habe erst heute die Nachrichten gelesen.


Wie dir der Verein eine Vorfahrenliste schicken konnte kann ich mit den Fakten, die du da schreibst, absolut nicht verstehen. Wie gesagt, die Daten sind absolut ungesichert. Ich kann mir auch nicht vorstellen wie dein Großvater nach Deutschland kam.



Es gibt die St. Petersburger Kopien von 1833-1885. Vielleicht hast du Lust daran zu stöbern. https://www.familysearch.org/ark:/61...151&cc=1469151


Ich würde an deiner Stelle erstmal die Daten deines Großvaters belegen und dann weitersuchen. Also dessen Eltern, ..... Es gibt doch sicher einen Auszug aus dem Familienbuch? Kann man beim zuständigen Standesamt beantragen. Vielleicht stehen da noch etwaige Infos drin.



Mehr gerne per PN.
__________________
LG Patra
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt Heute, 07:09
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.338
Standard

Hallo Michael,

wie Dein Großvater sich bereits bei der ersten Ehe mit einem Familienbuch legitimiert haben kann, wundert mich. Familienbücher gibt erst seit 1957, in einigen Teilen Deutschlands wurden aber vor 1957 bereits Familienregister geführt. Diese sind ähnlich, aber definitiv nicht so ausführlich. Und selbst wenn: wessen Familienbuch soll das gewesen sein? Ein eigenes gehabt hätte er erst, wenn er bereits verheiratet war. Sonst müsste das ja das seiner Eltern gewesen sein?

Kannst Du uns mal den Heiratseintrag und den Sterbeeintrag zeigen?

Viele Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Gebiet Odessa (Russland): Wahler, Owliner (Oberländer!), Schock, Freuer, Nessel, Bender & Deyle
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Zabern (Elsass): Fuchs, Kätzel, Zelter, Clamm, Sonntag, Jost, Küster, Dahl & Clady
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abel , freudenthal , gnadenfeld , moldawien , nekowo , russland , ukraine

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.