Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Wieviel Zeit liegt zwischen der Eheschließung und der Geburt des ersten Kindes?
Wenige Stunden 1 4,17%
1-6 Tage 3 12,50%
1-2 Wochen 3 12,50%
3-4 Wochen 3 12,50%
5-7 Wochen 2 8,33%
2-4 Monate 5 20,83%
5-7 Monate 1 4,17%
8-11 Monate 2 8,33%
1-2 Jahre 4 16,67%
Mehr als 2 Jahre 0 0%
Teilnehmer: 24. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2018, 22:53
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 860
Standard Wieviel Zeit liegt zwischen der Eheschließung und der Geburt des ersten Kindes

Hallo liebe Ahnenforscher und innen.

Es ist mal wieder Zeit für eine neue Umfrage.

Wieviel Zeit liegt zwischen der Eheschließung und der Geburt des ersten Kindes ?

Das Alter der Eltern und ob das Kind die Geburt überlebt hat oder bei der Geburt oder danach gestorben ist, spielt dabei keine Rolle.

Edit Mod: Die Zeitangaben sind immer bis zur nächsten Antwort aufzurunden, z.B. 11 Monate bedeuten auch 11 Monate plus x Tage!
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.02.2018, 12:46
Benutzerbild von Hutzel
Hutzel Hutzel ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 77
Standard

Ich bitte um Klärung, ob der kürzeste oder längste Zeitraum gefragt ist.
Ansonsten wird's schwierig mit der Eingabe und Auswertung :-)
Es dankt
der Hutzel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2018, 12:51
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.326
Standard

Moin Hutzel,

ich habe die Umfrage zwar ein wenig editiert, aber auf Deinen berechtigten Einwand bin ich nicht gekommen. Gut, daß Du Dich meldest.

Wenn sich Andrea bis heute abend nicht geäußert hat, werde ich per Ordre Moderati entscheiden.

Mein Gefühl sagt mir allerdings, daß wohl der kürzeste Zeitraum gemeint sein dürfte.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2018, 14:00
Benutzerbild von Hutzel
Hutzel Hutzel ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 77
Standard

Hallo Friedrich,

ich denke auch, dass es um den kürzesten Zeitraum geht, - sonst müsste man die ankreuzbaren Varianten noch ein bisschen nach oben erweitern.
Aber besser, man macht es so eindeutig wie möglich :-)

Es dankt und grüßt

der Hutzel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2018, 00:33
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 860
Standard

Ja, es ist der kürzeste Zeitraum gemeint.

Danke für die Anmerkung, Hutzel.

Sorry, dass ich mich so spät melde.

-

Ich habe auch schon abgestimmt: Bei einem Vorfahrenpaar von mir beträgt der Zeitraum zwischen Hochzeit und Geburt des ersten, einzigen Kindes 14 Tage, zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Der Kindsvater ist leider bald gestorben, doch das ist eine andere Geschichte.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2018, 20:54
Sonja2018 Sonja2018 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2018
Beiträge: 13
Standard

Ich habe zwar noch keinen vollständigen Stammbaum, kann aber vielleicht schon mit einer Rarität aufwarten: Bei mir gibt es einen Abstand von etwa -3 Monaten, d.h. ein uneheliches Kind, welches dann durch die nachträgliche Ehe legitimiert wurde (1826).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2018, 22:01
Gerti Gerti ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: ehemals Krefeld
Beiträge: 28
Standard

Guten Tag,

ich finde hier fehlen noch "negative" Antwortmöglichkeiten.
Ich habe viele Paare, welch schon gemeinsame Kinder hatte, bevor sie heirateten und dann noch eheliche Kinder zeugten.

Die kürzeste Eheschließung war in solch einem Fall 1 Woche. Also erst Kind, eine Woche später geheiratet.
Ich habe aber auch ein Paar, welches 7 Kinder bekam, dann erst heiratete und noch 2 weitere Kindrr bekam. Leider verunglückte dann der Vater.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2018, 22:53
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Hamminkeln
Beiträge: 139
Standard

Dafür wäre vielleicht eine andere Umfrage sinnvoll; wie lange der Abstand des ersten Kindes und der Hochzeit war, zumindest wenn anzunehmen ist, dass der spätere Ehemann der Kindsvater ist.
Da könnte ich schon rund 25 Jahre ankreuzen; durch die Heirat 1914 hat selbst noch ein Enkelkind den Namen des Bräutigams verpasst bekommen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.04.2018, 12:52
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.107
Standard

Hallo, da bin ich das beste Beispiel: geheiratet 3 Wochen vor der Entbindung!

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.04.2018, 13:29
Ahrweiler Ahrweiler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Villach/Kärnten
Beiträge: 1.018
Standard

Hallo zusammen
Ich hab jemanden in meiner Liste der musste zuerst in der Kirche heiraten und dann im Anschluss taufte der Pfarrer das 5 Stunden alte Kind
LG
Franz Josef
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:51 Uhr.