Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.12.2007, 00:50
seya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Federhen(n)

Ich habe vorab das Online-Namenlexikon (siehe FAQ dieses Forenbereichs) durchsucht :ja
Name und ggf. Schreibvarianten: Federhen(n)
Früheste bekannte Nennung: 1698
Orte, Verbreitungsraum: (Ellern) Simmern
-------------------------------

Hallo
Ich habe den Namen beim Abtippen zufällig gefunden und hab mich gefragt was der Name bedeutet. (Ich bin gar nicht neugierig )
Weiß jemand etwas über diesen Namen?
Schöne Grüße
Ruben
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.12.2007, 13:11
Irmgard Irmgard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 170
Standard RE: Federhen(n)

Hallo Ruben,

so ganz ohne Hintergrundinfo funktioniert Namendeutung nicht, wenn man nicht gerade nach Müller oder Meier fragt :-)

Federhen(n) ist vordergründig eine Federhenne, aber >hen(n)> bezeichnet auch >ho(h)n/ha(h)n< eine Wohnstatt/ eine Örtlichkeit/ ein Flurstück wie Honnef / Hennef/ Hanau usw..
Feder - hen kann also eine "fette Hen" meinen = eine fette aufgeschwemmte Weide/ Wiese

Federhen(n) kann auch einen Bezug zum Ort Henau haben, der nur kanpp 35km vom Ort der ?ersten Namensnennung liegt.

Ob es noch andere, regionalbezogene Ursachen geben könnte, das liest man nicht aus dem Namen heraus, sondern nur im Kontex mit der Entstehungszeit und -umgebeung.
Dazu braucht es, einfach gesagt, mehr Hintergrundinfo.

netten Gruß.. Irmgard
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.12.2007, 14:41
seya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Federhen(n)

Danke Irmgard für deine Antwort
Ich habe gradmal nachgeguckt wo es denn Namen Federhen überall gibt.
Tatsächlich ist der Name im Rhein-Hunsrück Kreis am häufigsten (dazu gehört auch Simmern und Henau)
Den Namen gibt es auch noch im Westerwald etwas häufiger.Insgesamt gibt es aber nur 62 Telefonbucheinträge
Es kann sehr gut sein das sich der Name Federhen vom Ort Henau herleitet.
Ich wüßte nicht das es früher im Hunsrück fette aufgeschwemmte Wiesen gab (Außer vielleicht am Rhein oder größeren Flüssen)
Schöne Grüße
Ruben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.12.2007, 15:18
Irmgard Irmgard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 170
Standard RE: Federhen(n)

gern geschehen :-)

aber der Name bezöge sich dann auf einen Wohnplatz.

..und fette heißt mineralstoffreiche .. Weide/ Wiese = Wohnplatz und die gab/ gibt es überall dort, wo es auch Morast / Moor gibt, bzw. einen steinigen oder lehmigen Untergrund, der Wasser -Regen oder Überschwemmung - nicht gut abfließen/ versickern läßt.

Viel Spaß weiterhin und netten Gruß.. Irmgard
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.12.2007, 16:19
seya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Federhen(n)

Aus einer E-Mail an mich von einem Verwandten eines "Federhen Forschers" zur Erklärung des Namens:
Zitat:
.......Ich erinnere mich, wie er einmal sagte, dass das Kürzel "Hen" eine Abkürzung von Heinrich sei und die Feder auch auf einen Schreiber hindeuten kann, also gar nichts mit dem Federvieh zu tun hat.Spaßeshalber hat er auch gesagt, dass die Federhen mit einem n katholisch, die mit Doppel-n evangelisch sind...........In der Gegend um Rheinbreitbach, Bad Honnef, Unkel gibt es tatsächlich auch sehr viele Federhens, sie gehören alle zu unserem Clan. ........
Also hat sich doch alles geklärt.
für die Erklärung.
Schöne Grüße
Ruben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.