Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.02.2010, 03:10
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Verhülsdonk

Hallo
Ich habe am Niederrhein bisher belegt bis 1776 den Namen Verhülsdonk, in alten Einträgen auch ver Hülsdonk.
Was könnte der Name bedeuten?
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2010, 04:25
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Anika,


Verhülsdonk:
Ableitung vom Ortsnamen in Nord Braband: Hulsdonk "Ver-" ist eine Abkürzung von "von der", also jemand, der aus Hulsdonk kommt. "Donk" = kleine Erhebung oder Hügel / "Huls" = Stechpalme, also heißt der Ort Stechpalmenhügel

Lieben Gruß,
Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2010, 11:08
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Verhülsdonk

Hallo Udo
Danke für deine Antwort, das könnte passen .
Der älteste Sohn " Wilhelm" wurde 1776 in Uedem getauft,
anschließend zog die Familie wohl nach Alpen denn dort wurde Tochter Johanna getauft. Im Sterbeeintrag von Dorothea Langenberg, der Ehefrau von Johann Verhülsdonk 1787 in Alpen steht das Johann Colonist war.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2010, 13:13
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard

Hallo Jutta,

hast du diesen Verhülsdonk schon bei genlias gefunden?
Bron Burgerlijke stand - Overlijden Archieflocatie Gelders Archief Algemeen Toegangnr: 0207
Inventarisnr: 1482
Gemeente: Tiel
Soort akte: overlijden
Aktenummer: 78
Aangiftedatum: 21-09-1819
Overledene Gerardus Verhulsdonk
Geslacht: M
Overlijdensdatum: 19-09-1819
Overlijdensplaats: Tiel
Vader Gerardus Verhulsdonk
Moeder Jenneke Teunissen
Partner Maria Kunen
Relatie: echtgenoot
Nadere informatie dooppl: Udem Duitsland; oud 44 jaar; beroep overl.: arbeider; beroep vader: geen beroep vermeld; beroep moeder: geen beroep vermeld

Bron Burgerlijke stand - Overlijden Archieflocatie Gelders Archief Algemeen Toegangnr: 0207
Inventarisnr: 3649
Gemeente: Millingen
Soort akte: overlijden
Aktenummer: 15
Aangiftedatum: 13-09-1855
Overledene Johanna Verhulsdonk
Geslacht: V
Overlijdensdatum: 12-09-1855
Overlijdensplaats: Millingen
Vader Derk Verhulsdonk
Moeder Maria Linders
Partner Johannes Thushuizen
Relatie: weduwe
Nadere informatie dooppl: Wees Duitsland; oud 73 jaar; beroep overl.: zonder beroep; beroep vader: geen beroep vermeld; beroep moeder: geen beroep vermeld

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.02.2010, 13:49
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Verhülsdonk

Hallo Freddy
Nein bei genlias hatte ich noch nicht nachgesehen.
Im Sterbeeintrag von Dorothea der Ehefrau des
Johann Verhülsdonk 1787 in Alpen steht das Johann
Colonist war.
In Nord Braband gibt es einen Ort Hulsdonk. Könnte ja sein
das er oder seine Eltern von dort herstammten.
Er müsste um 1740 geboren sein, bei der zweiten Heirat
seines Sohnes 1821 ist er schon verstorben.
jutta
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.02.2010, 20:56
Benutzerbild von Alrunia
Alrunia Alrunia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 154
Standard

Hallo,

Hülsdonk heißt auch ein Stadtteil von Moers.

Alpen ist nicht so weit entfernt, allerdings ist am Niederrhein ein reger Austausch mit den Niederlanden nicht unüblich gewesen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.02.2010, 23:13
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Verhülsdonk

Hallo
Das es in Moers einen Stadtteil Hülsdonk gibt wusste ich noch nicht.
Leider habe ich bisher keinen Sterbeeintrag von Johann Verhülsdonk gefunden.
Im Internet fand ich die Familie des Architekten Langenberg, dort ist eine Heirat Johann Verhülsdonk und Derrisen Langenberg.
Das werden wohl meine Ahnen sein da die Daten die ich bisher fand und die dort eingestellten Daten überein passen.
Leider finde ich auch dort zu Johann Verhülsdonk kein Sterbedatum oder Ort.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.02.2010, 03:23
schmidt-heimrath schmidt-heimrath ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 2
Standard

Hallo Hülsdonk gehört wirklich zu Moers


Zitat:
Zitat von Udo Wilhelm Beitrag anzeigen
Hallo Anika,


Verhülsdonk:
Ableitung vom Ortsnamen in Nord Braband: Hulsdonk "Ver-" ist eine Abkürzung von "von der", also jemand, der aus Hulsdonk kommt. "Donk" = kleine Erhebung oder Hügel / "Huls" = Stechpalme, also heißt der Ort Stechpalmenhügel

Lieben Gruß,
Udo
hierzu :
ich habe mal das Grimm-Wörterbuch durchsucht :


Zitat:
HULST, m. ilex aquifolium, stechpalme. ahd. hulis ist von ruscus, dem mäusedorn gebraucht (GRAFF 4, 881), der seit uralter zeit zu zäunen verwendet wurde, der name scheint mit rücksicht darauf (als hüllender, einschlieszender) gewählt. auch nhd. ruscus huls DIEF. 504b; daneben taxus huls, hulsbaum, verderbt holczbaum 574b; chamaeleon hulse 92b (sonst chlette, distel, eberwurtz); mit angetretenem t zufrühest niederländisch: hulst ruscus silvestris, aquilenta, aquifolia KILIAN; ins französische aufgenommen als houlx, später houx (DIEZ 2, 348); der mäusedorn heiszt dort petit houx, houx-frelon, houx-fourgon, housson. nhd. ist das wort, meist auf die stechpalme bezogen, in verschiedenen formen vorhanden, die NEMNICH 3, 217 aufführt: die hülse, der hülsenbaum, hülsenstrauch, hulse, hulst, hülst, hülsch, holst, hülze, hüllgeholz; hulst führen norddeutsche dichter in die schriftsprache ein:

umschattet rings von erl und hängebirk und hulst.
SCHMIDT VON WERNEUCHEN alm. 1802, s. 122;

(wo) wacholdergesträuch um die hünengräber der vorwelt
wuchernd kroch und stechender hulst mit glänzenden blättern.
VOSS 1, 54.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:10 Uhr.