Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.02.2010, 19:08
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Cardung/Carduck

Familienname (bitte für jeden FN ein gesondertes Thema erstellen):
Zeit/Jahr der Nennung: um 1850
Ort/Region der Nennung: Großraum Aachen


Hallo,

in meiner AL taucht um 1850 der Name Cardung/Carduck (wechselnde Schreibweise) auf. Bisher habe ich keine "Erklärung" dafür gefunden, vielleicht könnt Ihr Experten mir helfen

Viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.2010, 22:27
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Marlies,

da hast Du uns ja wirklich eine heftige Nuss verpasst .

Ich habe gleich erstmal im Öcher Platt Wörterbuch nachgeschaut aber habe es fast geahnt, Fehlanzeige.

Bei den Mormonen bin ich auf folgendes gestoßen. Die Aachner Karduck/Carduck gehen auf einen Petrus Carduc zurück.

Leider fällt mir auch nichts gescheiteteres dazu ein, als dass ich vermute, der Name könnte etwas mit Karuds, der Distel zu tun haben. In einer Niederländischen Schrift habe ich die Distel auch in der Variante Carduc gefunden und das liegt ja gleich nebenan.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.02.2010, 13:56
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.184
Standard

Hallo Marlies,

Prof. Udolph erläutert bei http://www.ndr1niedersachsen.de/prog...orscherc2.html wie folgt:

Carduc

Telefonteilnehmer: 186
Streuung: Der Name taucht hauptsächlich in und um Aachen auf.
Varianten: Es gibt auch die Variante Carduck.
Bedeutung: Der Name Karduck oder auch Carduck, älter Carduc, scheint zum rheinischen Mundartwort "kaduk" beziehungsweise "kadük" zu gehören.
Es bedeutet "abgemattet, hinfällig, beim Spiel geschlagen, finanziell schwach; kleinlaut, unterwürfig, fügsam".
Dabei handelt es sich um eine Entlehnung aus dem Französischen: Das Adjektiv "caduc" bedeutet unter anderem "gebrechlich, hinfällig, schwach; kaputt, morsch"
und bezeichnet den Zustand einer Person, "die ihre Kräfte verloren hat oder sie Tag für Tag mehr verliert".
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.2010, 19:10
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hina, hallo Laurin,

ich sage Euch ein herzliches

Die von Prof. Udolph genannten Eigenschaften ( bezeichnet den Zustand einer Person, "die ihre Kräfte verloren hat oder sie Tag für Tag mehr verliert".) treffen wohl zu, meine männlichen Cardung/Carduck sind nicht älter als 60 Jahre geworden

Viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:17 Uhr.