Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.11.2009, 17:57
Benutzerbild von tezi78
tezi78 tezi78 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2009
Ort: NRW
Beiträge: 125
Frage Familienname Bothmann

Hallo an alle Forscher,

wer kann mit hierzu was erzählen...

In meinem Stammbaum ist sein Vorkommen in Thüringen.
Freu mich auf Antwort...

gruß Cindy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.11.2009, 18:33
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.828
Standard Bothmann

Hallo Cindy,

also im BAHLOW steht dazu:
Niederdeutsch, Hamburg, Friedrich Bothman 1296 Elbschiffer.

Viele Grüße GunterN
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.11.2009, 20:59
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.190
Standard

Zitat:
Zitat von GunterN Beitrag anzeigen
Hallo Cindy,

also im BAHLOW steht dazu:
Niederdeutsch, Hamburg, Friedrich Bothman 1296 Elbschiffer.

Viele Grüße GunterN
Hallo Cindy,

das klingt zwar "verlockend einfach", aber nach DUDEN LexFN steht Both für Bote.
Es kann sich hier auch um einen Berufsnamen für einen Boten,
aber auch um einen aus dem alten Vornamen Botho (biotan = gebieten) entstandener FN handeln.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.11.2009, 22:07
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo Cindy,

dann will ich meinen Senf auch dazu geben. Original steht bei Bahlow:

Bothmann (nnd., Hbg.!): Friedr. Botman 1296 Hbg., d.i. der Elbschiffer, vgl. ebda den Robeke Botmakere 1293; Thid. Botmeker 1307 Grfsw. S. auch Both! Vgl. Tid Bote 1135 Köln; M. Bote armiger 1375 Holst. Bertholt Both 1552 (Bauer) Kalsow/Meckl.

siehe Both, Bothe:

(Hbg. oft): die Häufigkeit im ndd. Raum entspricht der einstigen Beliebtheit des ndd. Pers.N s. Bode (unser Bodo, Botho). Vgl. fries. Botje.

zur Info:
bot (bod) bedeutet (meint) Sumpf; vielleicht doch ein Herkunftsname = der Mann aus dem Sumpf ? Nur so eine Idee.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)

Geändert von Michael1965 (10.11.2009 um 12:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.11.2009, 22:30
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.828
Standard Michael

Hallo Michael,

warum sollte die ..äufihkeit etwas mit der Beleibtheit zu tun haben ?

Eine schöne Woche wünscht GunterN
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.11.2009, 00:09
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo,

wobei die Verbindung mit -mann eben nur beim ersten Bahlow-Beispiel vorkommt, das sogar das "Original" des angefragten Namens ist.

Die anderen Bahlow-Beispiele sind andere Varianten und die können dann auch auf einen anderen Ursprung zurückgeführt werden. Eher selten sind vor allem Personennamen mit -mann kombiniert. Bringt auch nicht sonderlich viel Sinn. Man muss immer auch davon ausgehen, dass die Leute, als sie die heutigen Familiennamen als Beinamen für eine Person verwendeten, damit einen Sinn verbanden.

Allerdings können eben auch Namen in unterschiedlichen Regionen auf verschiedene Ursprünge zurückgeführt werden. Deshalb ist es ja für die Deutung der Namen auch so wichtig, erstmal einzugrenzen, wo die Familie herkam. Bei Namen, die nicht gar zu selten oder übermaßen häufig sind, kann man das recht gut an den Verbreitungskarten ablesen. Bei den ganz seltenen Namen, sollten aber erstmal die letzten 150-200 Jahre erforscht werden, auch wegen der möglichen Verschleifung. Vor dieser Zeit war die Mobilität nicht so sonderlich groß, so dass man oft schon ein etwas klareres Bild erzielen kann.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.11.2009, 00:12
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Gunter,

das bezieht sich nur auf die aus Personennamen (heute Vornamen) gebildeten Familiennamen. Wenn jeder Dritte den selben Namen hatte, weil der so beliebt war, dann war die Chance, dass dieser Name recht häufig als Familienname übernommen wurde, wesentlich größer, als bei ganz seltenen Personennamen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.11.2009, 12:47
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo GuntherN,

ist es so besser

siehe Both, Bothe:

(Hbg. oft): die Häufigkeit im ndd. Raum entspricht der einstigen Beliebtheit des ndd. Pers.N s. Bode (unser Bodo, Botho). Vgl. fries. Botje.



Auch Dir eine schöne Woche.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)

Geändert von Michael1965 (10.11.2009 um 12:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bothmann , familienname

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.