Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.08.2009, 18:52
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.192
Standard FN Golonka

Hallo liebe Namen-Mitforscher,

seit längerer Zeit suche ich bereits nach der "echten" Bedeutung und Ableitung des FN Golonka.

Nach verwandt.de gibt es 17 Telefonbuch-Einträge in D und nach moikrewni.pl 4404 Einträge in PL.
Meine "Namensträger" kamen Anf. des 20.Jhd. als Schnitter aus Galizien nach Vorpommern Mecklenburg.

Aus dem Polnischen ins Deutsche übersetzt bedeutet golonka = Schweinehaxe, Eisbein.
Könnte es sich bei Golonka um einen Übernamen für den Beruf Fleischer / Metzger handeln?
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.08.2009, 02:16
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Gerhard,

hier handelt es sich nicht um einen Berufsnamen. Der würde dann auch tatsächlich Fleischer/Metzger = Rzeźnik heißen. Den Namen gibt es ja auch häufig.

Bei Golonka handelt es sich um einen aus einem Spitznamen abgeleiteten Familiennamen. Auch gut zu erkennen am Diminutiv-Suffix -ka. Hier handelt es sich um einen Ahnen, der wohl eine hübsche Speckschicht angesetzt hatte, eben wie das Eisbein auch oder er war leidenschaftlicher Eisbeinesser oder eben beides. Arm wird er bestimmt nicht gewesen sein .

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.08.2009, 19:49
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.192
Standard

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Hier handelt es sich um einen Ahnen, der wohl eine hübsche Speckschicht angesetzt hatte, eben wie das Eisbein auch oder er war leidenschaftlicher Eisbeinesser oder eben beides. Arm wird er bestimmt nicht gewesen sein .
Hallo Hina,

vielen Dank für Deine Erklärung.

Leider waren "meine" Golonkas bestimmt nicht reich - oder kann man das vom Sohn eines Büdners annehmen,
der sich als Schnitter weit weg von seiner Heimat verdingte?
Vielleicht weiß dolgapol auch noch was dazu?

Die Herkunft meines "Namensträgers" habe ich beigefügt markiert, er kam direkt aus "Zentral-Golonkien"
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Magical Snap - 2009.08.17 18.29 - 003.jpg (54,7 KB, 2x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (18.08.2009 um 10:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2009, 22:04
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Gerhard,

sicher war der Büdner aber nicht der erste Namensträger? Es ist auch schwer, den entsprechenden ausfindig zu machen. So weit reichen in der Regel die Forschungsquellen nicht. Vielleicht hatte er alles verprasst . Es ist in der Tat schwer zu sagen, warum jemand letztendlich wirklich so einen Spitznamen bekommen hat. Es kann schon ausgereicht haben, dass er nur ein wenig "mollig" war. Das Verständnis was dick und dünn ist, ist heute im Zeitalter des allseitigen Übergewichts durchaus ein anderes als früher.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.08.2009, 22:40
Benutzerbild von dolgapol
dolgapol dolgapol ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: 48268 Greven
Beiträge: 1.046
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Hallo Hina,

vielen Dank für Deine Erklärung.

Leider waren "meine" Golonkas bestimmt nicht reich - oder kann man das vom Sohn eines Büdners annehmen,
der sich als Schnitter weit weg von seiner Heimat verdingte?
Vielleicht weiß dolgapol auch noch was dazu?

Die Herkunft meines "Namensträgers" habe ich beigefügt markiert, er kam direkt aus "Zentral-Golonkien"
Hallo Gerhard,

FN GOLONKA ist eigentlich vom Wort "Goleń = Schienbein" abgeleitet.

Dich interessiert Kreis BOCHNIA (Salzberg) und nicht
"Zentral-Golonkien".

Gruß
Janusz

Du kannst ruhig weitere Fragen stellen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.08.2009, 23:45
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.192
Standard

Danke Hina und Janusz!

Aber - nun hängen wir in der Zwickmühle, wer kann noch weiterhelfen?
Ein Schienbein muß nicht zwingend "fett" sein, das geht erst etwas höher los.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.08.2009, 23:54
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Gerhard,
das Eisbein ist ja das Schienbein, nicht der Oberschenkel. Die Schweine laufen auf den "Zehenspitzen", das Knie sitzt oben, wo wir eher denken würden, da wäre die Hüfte aber da gehts eben doch noch weiter in der Anatomie der meisten Säugetiere.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.08.2009, 00:01
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.192
Standard

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Hallo Gerhard,
das Eisbein ist ja das Schienbein, nicht der Oberschenkel. Die Schweine laufen auf den "Zehenspitzen", das Knie sitzt oben, wo wir eher denken würden, da wäre die Hüfte aber da gehts eben doch noch weiter in der Anatomie der meisten Säugetiere.
Viele Grüße
Hina
Nun ja, ich gebe mich geschlagen und gehe schlafen!
Namenforschung ist eben doch interessant, sie führt einen in ungeahnte Sphären, sogar bis hin zur Schweinekunde.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.08.2009, 00:01
Benutzerbild von dolgapol
dolgapol dolgapol ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: 48268 Greven
Beiträge: 1.046
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Danke Hina und Janusz!

Aber - nun hängen wir in der Zwickmühle, wer kann noch weiterhelfen?
Ein Schienbein muß nicht zwingend "fett" sein, das geht erst etwas höher los.
Hallo Gerhard,

muß nicht zwingend "fett" sein, aber kann.
1) Die Büdner/Häusler waren in früheren Zeiten etwas vollschlank.
2) In der Gegend um Bochnia haben wir außerdem mit Salzbergwerk
zu tun. Bekannter Weise sollte das Essen etwas fettig sein, oder

Gruß
Janusz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.08.2009, 10:35
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.192
Standard

Hallo Hina und Janusz,

2:0 für Euch und nochmals vielen Dank für Euere Hilfe!
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:35 Uhr.