#11  
Alt 19.11.2007, 12:47
Heidi K. Heidi K. ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 145
Standard RE: Findelkinder

Ich habe auch so ein "Findelkind" in der Familie.
Ausgesetzt am Kinderheim. Man hat ihr noch einige Sachen mitgegeben. Bei den Forschungen ist auch eine klare Spur rausgekommen. Aber leider, leider fehlen Beweise. Sogar ein Testament der vermutlichen Mutter gibt es, aber sie umschreibt sich dort als Freundin der Mutter. Alles sehr schwierig. Es soll wohl auch einen Sohn des Findelkindes geben haben, der die adelige Familie aufgesucht hat. Als ihnen klar wurde, dass er kein Geld, sondern Informationen zu seiner Mutter haben wollte, da hat man ihn rausgeschmissen. Das sagt ja schon ne Menge aus.
Die Linie der Adoptiveltern habe nur angefangen zu erforschen. Die Linie der leiblichen Eltern ist in diesem Fall aufregender.
Heidi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.11.2007, 13:19
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.080
Standard

Hallo Heidi, dann hätte der Sohn wohl lieber Geld statt Infos zur Mutter fordern sollen, vielleicht hätte er das eher bekommen.


Mein Ur-ur-Großvater wurde 1845 unehelich geboren, ein Vater wurde nicht erwähnt. Trotzdem war es für mich leicht heraus zubekommen, wer der Vater war, weil die Nachkommen meines Ur-ur-Großvaters heute noch die Ähnlichkeit zur Familie des Vaters verraten. Meine Ahnin war Magd auf dem großen Bauerngut.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.11.2007, 13:40
Heidi K. Heidi K. ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 145
Standard

Hallo Luise,
ja, das Geld hätte er bekommen. Es ging wohl um die unverheiratete Erbin einer Adelsfamilie. Sie hat in ihrem Testament das Findelkind eingesetzt, und sollte man sie nicht mehr finden..einen bisher nicht aufzufindenden Mann .
Das Findelkind musste zur Identifizierung auch die Gegenstände vorlegen, die bei ihrem "Ablegen" dabei waren.
Ich werde mit den Forschungen nicht eher aufhören, bis ich da was genaueres weiß. Jetzt erst recht.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.11.2007, 16:47
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.080
Standard

Hallo Heidi,
da hast du eine sehr interessante, aber auch schwierige Foschung vor dir. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.

Kannst ja mal, wenn du möchtest, Bericht erstatten
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.