#1  
Alt 21.04.2016, 23:22
Benutzerbild von TanteSchlemmer
TanteSchlemmer TanteSchlemmer ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Brüder-Grimm-Stadt
Beiträge: 160
Standard Zeitliche Einordnung Uniform

Liebe Fachleute,

ich versuche einzugrenzen, ob es sich bei dem auf dem angehängten Photo abgebildeten Mann um meinen Urgroßvater handeln kann, so wie meine Mutter es vermutet. Ich möchte Euch daher bitten, mir bei folgenden Fragen behilflich zu sein.

Was ist das für eine Uniform und wie genau lässt sich daraus der Zeitraum für die Entstehung des Photos ableiten?

Könnt Ihr erkennen, was für eine Medaille er trägt?

Wie alt könnte der Abgebildete etwa sein?

Vorab schon mal vielen Dank.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Scan10001.JPG (237,4 KB, 58x aufgerufen)
Dateityp: jpg Scan2.JPG (226,8 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dorothee
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2016, 06:35
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 861
Standard

Moin Dorothee,

es handelt sich um einen Waffenrock der preußischen Armee. Auf der Schulterklappe ist eine '15' zu erkennen. Da die Aufnahme in Brieg entstand könnte es sich um eines der beiden Infanterie-Regimenter Nr. 156 oder 157 handeln. Beide Regimenter wurden 1897 gestiftet.

Bei der Medaille dürfte es sich um die Kaiser-Wilhelm-Erinnerungsmedaille, auch Centenarmedaille, handeln. Diese wurde am 22. März 1897 unter anderem an aktive Angehörige des Militärs und Veteranen verliehen.

Da es sich bei dem Mann um einen einfachen (gemeinen) Soldaten und damit vermutlich um einen Wehrdienstleistenden mit 2-3 jähriger Dienstzeit handelt, dürfte das Bild ca. 1897-99 entstanden sein. Üblich war es, den Wehrdienst im Alter von 20 Jahren anzutreten.

Da der Zeitpunkt der Stiftung der beiden Regimenter nach dem Verleihungstag der Medaille liegt, hat der Soldat vermutlich bereits in einem anderen schlesischen Regiment gedient und wurde mit seinem Bataillon zum neuen Regiment versetzt.

Ich hoffe, dir damit ein wenig weiterzuhelfen.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2016, 11:42
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.809
Standard

Hallo Basil!


Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
es handelt sich um einen Waffenrock der preußischen Armee. Auf der Schulterklappe ist eine '15' zu erkennen. Da die Aufnahme in Brieg entstand könnte es sich um eines der beiden Infanterie-Regimenter Nr. 156 oder 157 handeln. Beide Regimenter wurden 1897 gestiftet.
Dazu noch eine Frage von mir: Auf der Schulterklappe ist ja wohl kein Platz mehr für eine 6 oder 7, würde denn ein Regiment mit der Nummer 156 oder 157 nur eine 15 auf den Klappen haben?

Ferner: Lt Dein Link hatten beide Regimenter gelbe Schulterklappen, das scheint nicht mit dem Bild übereinzustimmen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2016, 16:15
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 861
Standard

Hallo gki,

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Dazu noch eine Frage von mir: Auf der Schulterklappe ist ja wohl kein Platz mehr für eine 6 oder 7, würde denn ein Regiment mit der Nummer 156 oder 157 nur eine 15 auf den Klappen haben?

Ferner: Lt Dein Link hatten beide Regimenter gelbe Schulterklappen, das scheint nicht mit dem Bild übereinzustimmen.
vielen Dank für deinen Einwand. Ich kann ehrlich nicht erkennen, ob genug Platz für eine weitere Ziffer ist oder nicht, aber es würde sicher nicht nur eine 15 drauf stehen, wenn es eine 156 oder 157 sein müsste. Und für gelbe Schulterklappen sind mir die auf dem Bild auch zu dunkel. Darum schrieb ich auch, dass es sich um eines dieser Regimenter handeln könnte, nicht muss. Der Aufnahmeort des Bildes, hier Brieg/Schlesien, ist oft schon ein guter Hinweis.

Wenn ich aber dieses Gruppenbild einer Korporalschaft des IR156 zum Vergleich nehme, könnte es mit der Farbe der Schulterklappen tatsächlich passen. Das Bild ist zwar auf das Jahr 1915 datiert, aber die Soldaten tragen erkennbar die blaue Uniform.

Welche Einheit mit einer 15 auf der Schulterklappe käme denn in Frage? Das IR15 in Minden/Westfalen hatte hellblaue Schulterklappen. Artillerie, Pioniere, Train und Dragoner können ausgeschlossen werden. Bleibt noch das Sanitätspersonal des XV. Korps in Straßburg. Wäre das denkbar?

Ist es überhaupt eine 15 auf der Schulterklappe? Ich bitte um Beiträge!

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (22.04.2016 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.04.2016, 18:57
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.809
Standard

Hallo Basil!

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Wenn ich aber dieses Gruppenbild einer Korporalschaft des IR156 zum Vergleich nehme, könnte es mit der Farbe der Schulterklappen tatsächlich passen. Das Bild ist zwar auf das Jahr 1915 datiert, aber die Soldaten tragen erkennbar die blaue Uniform.
Vielleicht stimmt die Angabe "gelb" aus dem Wiki auch einfach nicht?

Zitat:
Welche Einheit mit einer 15 auf der Schulterklappe käme denn in Frage? Das IR15 in Minden/Westfalen hatte hellblaue Schulterklappen. Artillerie, Pioniere, Train und Dragoner können ausgeschlossen werden. Bleibt noch das Sanitätspersonal des XV. Korps in Straßburg. Wäre das denkbar?

Ist es überhaupt eine 15 auf der Schulterklappe? Ich bitte um Beiträge!
Ich denke schon, daß es eine 15 ist.

Vordringlich ging es ja um eine Alterseinschätzung und die ist ja durch die Centenarmedaille immer noch gegeben.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.04.2016, 21:09
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 861
Standard

Hallo nochmal,

aus anderen Quellen, wie z.B. die Militär-Informationstafel für das VI. Armeekorps von 1900, geht ebenfalls hervor, dass die Schulterklappen gelb waren.
Die Angabe im Wiki stimmt also.

Gerade fällt mir auf, das Band der Centenarmedaille war ebenfalls gelb, sogar zitronengelb.
Scheint das Band auf dem Bild nicht auch zu dunkel um gelb zu sein? Aber es ist gelb, oder?

Stimmt, die Aufnahme ist zeitlich eingegrenzt, Frage beantwortet.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.04.2016, 18:43
Benutzerbild von TanteSchlemmer
TanteSchlemmer TanteSchlemmer ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Brüder-Grimm-Stadt
Beiträge: 160
Standard

Hallo,

ganz herzlichen Dank Basil für Deine ausführlichen Erläuterungen. Diese helfen mir sehr weiter. Auch Dir ein Dankeschön gki für die weitergehende Frage zur Nummer. Diese hatte ich spontan auch.

Wenn ich lange genug auf die Schulterklappe starre, bilde ich mir ein, dass hinter der 15 noch eine 6 stehen könnte.

Durch die zeitliche Einordnung des Photos auf 1897 - 1899 wird klarer, daß es sich wohl tatsächlich um meinen Urgroßvater handelt. Dieser wurde am 23.09.1876 in Stabelwitz, Kreis Breslau geboren. Sein jüngerer Bruder, Jahrgang 1881, war da noch zu jung für den Wehrdienst.

Meine Alterseinschätzung war allerdings eine andere. Ich hatte den Abgebildeten für älter gehalten, da er auf einem Photo von 1899 jünger wirkt.

Ich bin dann mal gespannt, ob Ihr noch was wegen der Nummer herausfindet.
__________________
Viele Grüße
Dorothee
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.04.2016, 12:56
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.253
Standard

Hallo zusammen,

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Hallo nochmal,

aus anderen Quellen, wie z.B. die Militär-Informationstafel für das VI. Armeekorps von 1900, geht ebenfalls hervor, dass die Schulterklappen gelb waren.
Die Angabe im Wiki stimmt also.

Gerade fällt mir auf, das Band der Centenarmedaille war ebenfalls gelb, sogar zitronengelb.
Scheint das Band auf dem Bild nicht auch zu dunkel um gelb zu sein? Aber es ist gelb, oder?

Stimmt, die Aufnahme ist zeitlich eingegrenzt, Frage beantwortet.

Gruß
Basil
Generell, anhand alter Schwarzweißfotos kann man Farben nicht immer zweifelsfrei beurteilen und zuordnen!
Bis etwa 1920 wurde in der fotografischen Abbildung überwiegend orthochromatisches Foto-/Film-Material verwendet, welches
Licht im Wellenlängen-Bereich bei gelb/orange einfach nicht korrekt wiedergeben konnte, z. B. blau- und grün-Töne dagegen deutlicher.
Wie bereits geschrieben wurde, siehe z. B. die recht dunkle Darstellung des hellgelben Ordensband der Centenarmedaille.



Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
hier sind Abbildungen Schulterklappen "157" (Schlesisches Inf.-Reg. Nr. 157)
….

https://www.weitze.net/militaria/45/...7__230445.html
https://www.weitze.net/militaria/55/...7__257055.html

Farben gab es offenbar in gelb und in blau.
Gruss
Bei Mannschaft & Unteroffiziere des IR157: die gelben Schulterstücke mit roten Ziffern waren z. B. für den Blauen-Waffenrock oder den Mantel,
die dunkelblauen Schulterstücke mit hellgelben Ziffern waren in der Regel für die Litewka (sozusagen die „Uniformjacke für den Innendienst“),
die Schulterstücke für die blaue Litewka waren bei allen Truppenteilen immer dunkelblau mit gelben Ziffern (oder gelben Namenszug),
daher ist die Angabe „Ausführung für den Mantel“ auf der Internetseite leider definitiv falsch.


Ob bei dem gezeigten Bild eine dreistellige Zahl auf die Schulterstücke passen könnte, kann man leider nicht mit Sicherheit sagen,
Perspektive und z. B. Falten können da vielleicht sehr täuschen!? Ganz unverbindlich, halte ich eine dreistellige Zahl für durchaus möglich.
Alles weitere hat ja Basil in seinem Beitrag #2 bereits gut erläutert.
Gruß Jens

Geändert von Jensus (24.04.2016 um 13:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.04.2016, 17:44
Benutzerbild von TanteSchlemmer
TanteSchlemmer TanteSchlemmer ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Brüder-Grimm-Stadt
Beiträge: 160
Standard

Hallo liebe Experten,

nochmals vielen lieben Dank für die vielen Informationen, die Ihr mir gegeben habt.

Bezüglich der Uniform, der Medaille und der zeitlichen Einordnung des Photos seid Ihr ja einig. Daß sich das Regiment nicht erkennen läßt, ist dann eben so und stört mich persönlich nicht.

Auf jeden Fall habt Ihr mir sehr weitergeholfen.
__________________
Viele Grüße
Dorothee
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:00 Uhr.