Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Wieviele Ahnen umfaßt Eure Ahnentafel?
0-99 7 4,70%
100-199 10 6,71%
200-299 8 5,37%
300-399 7 4,70%
400-499 9 6,04%
500-599 18 12,08%
600-699 7 4,70%
700-799 7 4,70%
800-899 5 3,36%
900-999 2 1,34%
1000-1099 2 1,34%
1100-1199 5 3,36%
1200-1299 8 5,37%
1300-1399 0 0%
1400-1499 3 2,01%
1500-1599 4 2,68%
1600-1699 2 1,34%
1700-1799 1 0,67%
1800-1899 5 3,36%
1900-1999 2 1,34%
2000 oder darüber 37 24,83%
Teilnehmer: 149. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #101  
Alt 26.11.2021, 22:43
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.670
Standard

Ah, okay. Vielen Dank für die Antwort. Ich hatte nämlich angenommen, man hätte nach Listenplätzen gefragt. Dann habe ich die ganze Umfrage von Anfang an falsch verstanden....
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 26.11.2021, 23:26
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 711
Standard

Hallo allerseits:


Zur Zeit habe ich 243 fest belegte Vorfahren (Einzelpersonen).


Zu den Fragen des Alten Mansfelders:


Geburtsjahrzehnt des Probanden: 1960er Jahre
Geburtsjahre der Urgroßeltern: 1858-1877
Forschungsstand: fortgeschritten
Hauptforschungsregionen: Nordhessen, Ostpreußen, Anhalt, Oldenburg, Virginia, South Carolina
Quellenlage: sehr gut in Nordhessen und Oldenburg, mittelmäßig in Ostpreußen und Anhalt, schlecht in Amerika

Stand der Vorfahren: meist kleinstädtische Handwerker und Bauern, etwas Niederadel


Zudem würde ich bemerken, daß meine niedrige Nummer auch durch die Definition des "fest belegten" bedingt ist. In der Kirchenbuchauswertung sind ja gewisse Annahmen üblich. Falls der Johann Schmidt in 1750 die Elisabeth Schneider heiratet, in 1760 die Katharina als Tochter des Johann Schmidt getauft wird, und die Elisabeth, Ehefrau des Johann Schmidt, in 1780 begraben wird, und keine andere Heiratseinträge für den Johann oder Todeseinträge für seine Frau gefunden worden sind, dann nimmt man ja an, daß die in 1780 begrabene Elisabeth die gleiche ist wie die Elisabeth Schneider, die 1750 geheiratet hat, und daß sie also auch die Mutter der in 1760 getauften Tochter Katharina ist. Aber ohne ausdrücliche Erwähnungen eines Mädchennamens im Todeseintrag der Ehefrau oder Erwähnung der Mutter (und nicht nur des Vaters) im Taufeintrag der Tochter (oder ausdrückliche Verwandschaftsbezeichnungen bei Patenschaften) würde ich die Elisabeth Schneider nur als mutmaßliche und nicht als fest belegte Mutter der Katharina einordnen.



Das gleiche gilt mit Heiratseinträgen - falls in dem Traueintrag von 1750 die Elisabeth Schneider Tochter des Georg Schneider (aber ohne Herkunftsort) genannt wird, und der einzige Georg Schneider im Ort nur eine Tochter Elisabeth in den 1720er Jahren hatte, nimmt man ja an, daß dies die gleichen Elisabeth sind. Aber falls der Geburtsort nicht ausdrücklich im Traueintrag erwähnt wird, oder das (wenn überhaupt erwähnte) Alter im Todeseintrag nicht ziemlich genau mit dem Geburtsdatum vom Taufeintrag übereinstimmt, ordne ich das auch als nur mutmaßlich ein.


Falls ich die normale Annahmen zur Kirchenbuchauswertung benutzten würde, würde ich wohl um die 400 Vorfahren zu meinem nordhessischen Opa haben (mit beträchtlichem Ahnenschwund im 17. Jahrhundert), vielleicht 800 Vorfahren zu meiner ostpreußischen Oma (von denen etwa 750 Vorfahren eines niederadeligen Gutsbesitzers sind, der höchstwahrscheinlich eine karolingische Abstammung hatte - zu den Bauern finde ich keine guten Unterlagen vor dem späten 18. Jahrhundert), und vielleicht noch 80 Vorfahren von einem Oldenburger und einem Anhalter, die um 1840 nach Virginia eingewandert sind (es gibt noch drei andere Einwanderer um die gleiche Zeit aus Sachsen und aus Oberfranken, zu deren Herkunftsorte aber die Kirchenbücher noch nicht online sind). Und dann habe ich noch vielleicht 50 amerikanische Vorfahren, bei denen die Quellenlage aber miserabel ist. Also mit einem etwa 60% deutschstämmigen Stammbaum würde ich auf etwa 1300+ Vorfahren kommen.


VG


--Carl-Henry

Geändert von Gastonian (26.11.2021 um 23:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 27.11.2021, 00:31
Benutzerbild von Sbriglione
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 240
Standard

Hallo Carl-Henry,

schön, dass Du so vorsichtig bei Deinen Zuordnungen bist - ich musste vor Jahren eine komplette Ahnenreihe "knicken", nachdem der Zufall einer einzelnen Patenschaft (!!!) mir die Erkenntnis gebracht hatte, dass eine bestimmte Frau - und damit auch die komplette Linie ihres Ehemannes (typischerweise mit "Allerweltsnamen": Schulze) nicht zu den Vorfahren eines bestimmten Schulze-Vorfahren von mir gehören konnte - und seitdem suche ich vergeblich nach dem Heiratsort der Eltern dieses Vorfahren (immerhin konnte ich den Sterbeeintrag seiner Mutter mittlerweile eindeutig identifizieren).

Um in Zweifelsfällen mehr Sicherheit zu bekommen, bemühe ich mich zumeist um eine genauere Analyse auch von Patenschaften - sowohl der Kinder meiner jeweiligen Vorfahren, als auch der Fälle, in denen sie selbst Pate gestanden haben (könnten). Manchmal braucht es aber trotzdem auch noch weiterer Quellen (Steuerlisten, Heiratsverträge etc.), um die Sicherheit zu erhöhen. Was Angaben des Sterbealters betrifft: schön und ein klares Indiz, wenn sie stimmen - aber andererseits habe ich schon zu viele Fälle erlebt, in denen sich der Pfarrer gleich um mehrere Jahre verschätzt hat, um nur aufgrund einer falschen Altersangabe nicht mehr von "sicherer" Abstammung zu sprechen. Die Abweichung an sich wird notiert und in Zweifelsfällen nochmal weiter recherchiert, ob es nicht doch eine andere Person sein könnte, aber meine Sicherheit erhöht sich davon abgesehen auch schon alleine dadurch etwas, dass ich mich - so weit möglich - darum bemühe, auch die weitere Sippe mit zu erfassen und im Allgemeinen auch einen Blick in verschiedene Kirchenbücher benachbarter Orte werfe.

Viele Grüße!
__________________
Suche und biete Vorfahren in folgenden Regionen:
- rund um den Harz
- in Ostwestfalen
- in der Main-Spessart-Region
- im Württembergischen Amt Balingen
- auf Sizilien
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 27.11.2021, 20:01
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 1.005
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Ah, okay. Vielen Dank für die Antwort. Ich hatte nämlich angenommen, man hätte nach Listenplätzen gefragt. Dann habe ich die ganze Umfrage von Anfang an falsch verstanden....
naja vielleicht hab ich sie auch falsch verstanden :-)
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 27.11.2021, 21:38
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 11.042
Standard

Moin zusammen,


es geht hier um die tatsächliche Zahl, nach Abzug der Implex-bedingten Mehrfachfälle. Wenn ich die Umfrage wieder neu auflegen sollte, werde ich das entsprechend vermerken.



Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 28.11.2021, 02:01
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.255
Standard

Nach Abzug meines großen Ahnenschwunds von 103, bleiben 1599 verschiedene Ahnen übrig

Würde ich alle meine Ahnen bis zur 20. Generation finden, wären das über 1 Million.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1599.jpg (52,5 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (28.11.2021 um 02:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:16 Uhr.