Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.2020, 17:10
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.588
Standard Wie lautet der Vorname der Braut?

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1728
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Diepholz - Sulingen
Namen um die es sich handeln sollte: Colldeweyen

Hallo liebe Helfende!

Ich habe hier einen Traueintrag aus dem Jahre 1728, bei dem ich den/die Vornamen
der Braut nicht lesen kann.
Es ist der Eintrag #1. Lesen kann ich:
Zitat:
1728

1 Hinrich Voß von Nord Sulingen und xxx xxx
Colldeweyen auß Sulingen sind allhier zum 1 (?)
mahl(?) copuliret.
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Danke für das Lesen des Beitrags.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zwischenablage.jpg (97,6 KB, 23x aufgerufen)
__________________
This is an offer you can't resist!

Geändert von offer (30.09.2020 um 17:47 Uhr) Grund: Fehlenden Buchstaben ergänzt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.09.2020, 17:27
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 763
Standard

Hallo,

ich lese "Jfr." und dann entweder "Jese" oder "Johe" für Johanna/e.

Gibt es "Jese" als Kurzform in der Gegend? Steht nämlich auch beim folgenden Eintrag.
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.09.2020, 17:28
hexa hexa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 122
Standard

Hallo offer,
beim ersten Wort lese ich die Abkürzung Jfr. , vielleicht für Jungfer?
Im zweiten Eintrag sind bei der Frau die gleichen Eintragungen, wobei mir das Wort nach Jfr. auch nicht klar ist.

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.09.2020, 17:38
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.680
Standard

Hallo,
ich tippe auf Gese (=Gesche)
https://www.google.com/search?client...&q=gese+gesche
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.09.2020, 17:47
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 763
Standard

Gese klingt gut!

Offer, könntest Du auf anderen Seiten Deiner Quelle mal die lateinischen "G" darauf hin prüfen?
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2020, 17:55
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.558
Standard

Aber lateinische Schrift ist das ja nicht.
Kurrentschrift - und auch ich lese "Gese".
(Die nachfolgende Braut heißt auch so.)

https://books.google.de/books?id=HqY...q=Gese&f=false
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2020, 18:04
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.588
Standard

Hallo liebe Helfende!


Zitat:
Zitat von Posamentierer Beitrag anzeigen
...
ich lese "Jfr." und dann entweder "Jese" oder "Johe" für Johanna/e.
Gibt es "Jese" als Kurzform in der Gegend? Steht nämlich auch beim folgenden Eintrag.
Ja, "Jfr." könnte "Jungfrau/Jungfer" bedeuten.
"Jese" ist mir als Kurzform gänzlicch unbekannt.
"Johe" für "Johanna/-e" ist möglich, ich finde auf die Schnelle aber keine mit diesem Namen.
Nur lauter "Johann"s.


Zitat:
Zitat von hexa Beitrag anzeigen
...
beim ersten Wort lese ich die Abkürzung Jfr. , vielleicht für Jungfer?
Im zweiten Eintrag sind bei der Frau die gleichen Eintragungen, wobei mir das Wort nach Jfr. auch nicht klar ist.
...
Danke für die Bestätigung der "Jungfer".


Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
...
ich tippe auf Gese (=Gesche)
https://www.google.com/search?client...&q=gese+gesche
...
"Gese" ist eine Möglichkeit, zumal ich eine "Gese" in 1735 gefunden habe.
Die wurde aber leider nur 10 Wochen alt und hatte einen anderen Nachnamen.


Zitat:
Zitat von Posamentierer Beitrag anzeigen
...
Offer, könntest Du auf anderen Seiten Deiner Quelle mal die lateinischen "G" darauf hin prüfen?
Geprüft und "G" gefunden.
Der Name könnte also "Gese" lauten.

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Aber lateinische Schrift ist das ja nicht.
Kurrentschrift - und auch ich lese "Gese".
(Die nachfolgende Braut heißt auch so.)

https://books.google.de/books?id=HqY...q=Gese&f=false
Danke für die Bestätigung der "Gese".

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach einer "Gese Colldewey(en)" machen.


Danke für die tatkräftige Hilfe an alle Beteiligten.
__________________
This is an offer you can't resist!

Geändert von offer (30.09.2020 um 18:06 Uhr) Grund: Antwort für henrywilhelm nachgetragen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2020, 20:12
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.588
Standard

Hallo!

Eine kleine Rück- (und Erfolgs-)meldung:
Die Gesuchte ist tatsächlich die Gese Col(l)dewey(en).
Ich habe den Beerdigungseintrag gefunden. Dieser ist (für mich) besser lesbar.
Gese wurde am 12.1.1742 in Sulingen beigesetzt.

Danke nochmals an alle Helfende.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:25 Uhr.