Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2019, 20:34
MOS MOS ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2016
Beiträge: 226
Standard Lese- und Rätselhilfe

Quelle bzw. Art des Textes: Taufmatrikel
Jahr, aus dem der Text stammt: 1865
Ort und Gegend der Text-Herkunft: NÖ
Namen um die es sich handeln sollte:


Hallo!

Ich habe in einer Taufmatrikel einen etwas seltsamen Eintrag in Bezug auf die Großeltern des Täuflings.

Eltern Juliana Donhauser 1865-2.jpg

Ich lese:

Thonhauser Josef, ka
tholisch, Inwohner in
… Nr.89, ein ehe
licher Sohn des Franz
Thonhauser gewesener
… in Lichtenegg
Nr.13, und der Anna
geborene Auer
dessen Eheweibes

Franziska geborene
Berger, katholisch, …
eheliche Tochter des Josef
Berger Fleischhauer
Meisters in … …
… Waldegg Nr.18, und
der Anna geborene
Auer dessen Ehewei
bes

2 x Anna Auer -> Zufall ?

LG, Markus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2019, 20:34
MOS MOS ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.10.2016
Beiträge: 226
Standard

link: http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-08/?pg=256
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2019, 20:42
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 21.170
Standard

Hallo Markus,


ich lese:

Thonhauser Josef, ka
tholisch, Inwohner in
Schlatten Nr.89, ein ehe
licher Sohn des Franz
Thonhauser gewesener
Ausnehmers in Lichtenegg
Nr.13, und der Anna
geborene Auer
dessen Eheweibes

Franziska geborene
Berger, katholisch, eine
eheliche Tochter des Josef
Berger Fleischhauer
Meisters in Peisching Pfar-
re Waldegg Nr.18, und

der Anna geborene
Auer dessen Ehewei
bes

2 x Anna Auer -> Zufall ?




Also beim Namen Auer, kann das durchaus sein, daß beide Ehefrauen so geheißen haben. Ich habe auch jede Menge Auer (aber Ecke Passau) im Stammbaum, Namensgleichheiten sind da keine Seltenheit.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2019, 20:49
Leineweber12 Leineweber12 ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.389
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen

2 x Anna Auer -> Zufall ?

Also beim Namen Auer, kann das durchaus sein, daß beide Ehefrauen so geheißen haben. Ich habe auch jede Menge Auer (aber Ecke Passau) im Stammbaum, Namensgleichheiten sind da keine Seltenheit.

Hallo, da stimme ich Christine zu. Wobei ich mich bei der Namensverteilung in der Gegend nicht auskenne. Oder die zweite Auer ist ein Versehen, weil der Pfarrer so im Schreibfluss war und hinter der zweiten Anne einen verkehrten FN geschrieben hat. Das hatte ich schon des Öfteren.
Die Copulations-Einträge würden hier Klarheit bringen.


Grüße von Leineweber

Geändert von Leineweber12 (14.03.2019 um 20:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2019, 01:42
MOS MOS ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.10.2016
Beiträge: 226
Standard

Danke für die Hilfe !

In Bezug auf den genauen Geburtsort bin ich mir nicht ganz sicher:

Schlatten.jpg

Ich lese:

Schitzenhof in der Schlatten Nr. 89

was meint ihr ?

LG, Markus

link: http://data.matricula-online.eu/de/o.../01-08/?pg=256
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.2019, 07:29
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.329
Standard

moin
wie schon so häufig:
! Bitte IMMER die Herkunft so genau wie möglich angeben !

ist gross (zumal nicht jeder gleich weiss, was NO bedeutet)
OK
Schlatten gibts mindestens 2 in NÖ

Durch Suchen im netz (was man auch selber tun könnte)
findet man, dass das eine Schlatten ab 1973 jetzt Bromberg heisst
Und genau dieses Bromberg /Ex-Schlatten ist das Gesuchte.
Dort gibt es einen Ortsteil/ Örtlichkeit genannt Schützenhof.

Zitat:

Bromberg Herbstwanderung 1. Oktober 2017
Pfarrhof - Schulgraben - Hochstraße - Hofstätten - Hubertuskapelle - Hochbehälter Breitenbuch -
Hochbehälter Maierhöfen - Jägersattel (Labstation) - Forst - Holzhof - Alter Weg - Maierhöfen -
Neuer Steinbruch - Alter Steinbruch - Schützenhof - Hexenbründl - Brand - Pfarrhof
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.03.2019, 09:36
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 2.824
Standard

Guten Morgen,

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
moin
wie schon so häufig:
! Bitte IMMER die Herkunft so genau wie möglich angeben !

ist gross -

(zumal nicht jeder gleich weiss, was NO bedeutet): geht mir bei den div. deutschen Abk. wie MVP auch so - aber Ahnenforschung bildet ja .

Schlatten gibts mindestens 2 in NÖ: Ich glaub, dass Markus Frage sich nur auf den "Schitzenhof" bezogen hat und nicht auf den Ort selbst.

Durch Suchen im netz (was man auch selber tun könnte) findet man, dass das eine Schlatten ab 1973 jetzt Bromberg heisst: Das ist ja interessant... nach ein bißchen Recherche würde ich sagen, dass der Gemeindenamen geändert wurde, die Ortsteile weiterhin unter ihrem ursprünglichen Namen bestehen (sonst würde ich die Schlatten ja fast gar nicht mehr kennen) und interessanterweise die Katastralgemeinde noch immer "Schlatten" heißt. Bromberg selbst ist übrigens eine der ältesten Pfarren in der Region mit einer tollen Wehrkirche. Und eine echte Hexe gabs dort auch (zumindest wurde eine verbrannt ).

Und genau dieses Bromberg /Ex-Schlatten ist das Gesuchte.
Dort gibt es einen Ortsteil/ Örtlichkeit genannt Schützenhof.

Sehr gut recherchiert, hätte ich auch extra machen müssen.
@ Markus:
Viel interessanter ist ja die nebenstehende Berichtigung von "Thonhauser" aus "Donhauser".
Vater: Donhauser Josef katholisch Inwohner, geboren in
Wiesmath am 31.August 1829 ehelicher Sohn de Franz Donhauser
gewesenen Ausnehmers in Lichtenegg N. 13 und der Anna gebo-
renen Schrems dessen Eheweibes.
Mutter: Franziska geborene Berger katholisch geboren 29. März 1833 in
Peisching (der Rest wie im Matirkeneintag)

Hier der Schitzenhof nördlich von Bromberg:
https://mapire.eu/de/map/cadastral/?...3491.218161058

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2019, 10:47
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.329
Standard

ist gross -
Ich meinte natürlich nur FLÄCHENMÄSSIG


Richtig ist, dass die Gemeinde Schlatten ab 1973 Bromberg heisst

Btw
Was heisst MVP ?
Is aber nicht in Bayern waaa
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2019, 11:35
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 2.824
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
Btw
Was heisst MVP ?
Is aber nicht in Bayern waaa
Klingt wie ein Musikverein, oder? Aber ne, das hat mal ein User für Mecklenburg-Vorpommern verwendet. "McPomm" hab ich dagegen gleich verstanden .

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2019, 14:21
MOS MOS ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.10.2016
Beiträge: 226
Standard

Danke für die zusätzlichen Infos !

LG, Markus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.