#21  
Alt 14.09.2020, 13:58
Tobi52 Tobi52 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2017
Ort: Weinviertel
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Lock Beitrag anzeigen
Mahlzeit Zusammen

Für alle lieben Helfer

Heute habe ich eine Kopie des Aufnahmeprotokoll, der gesuchten Maria Hampel in der Landesgebäranstalt Wien erhalten, die möchte ich Euch nicht vorenthalten, da Ihr mich mit großen Engagemang bei der Suche unterstützt habt.

https://1drv.ms/u/s!ArBDiC0fSOtrhvA_...Zfgww?e=DGhjtf

Jetzt kann ich die Herkunft aus Böhmen belastbar einschränken und dort weiter graben.

v.G.Gerhardt
Hallo Gerhardt,

dies dürfte der Taufeintrag von Marie Hampel sein.

http://vademecum.soalitomerice.cz/va...scan=85#scan85

Liebe Grüße
Tobi

Geändert von Tobi52 (14.09.2020 um 14:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.09.2020, 17:05
Lock Lock ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2016
Beiträge: 325
Standard

Hallo Tobi

ich denke auch das dies der Taufeintrag der Maria ist. Trotz der kleinen Unstimmigkeiten. Laut Aufnahmeprotokoll ist sie 29 Jahre bei der Geburt ihres Sohnes, laut Taufeintrag aber erst 27 (warum hat sie sich älter gemacht oder wusste sie es nicht besser?) Der Vater ist angegeben mit Bildhauer laut Taufeintrag aber Weber von Beruf was aber nichts bedeuten muss.
Verwechslungen sind unwahrscheinlich, da es zwischen 1850 und 1866 nur zwei Taufen gibt eben meine Maria 1858 und 1866 einen Bruder (sinniger Weise Rudolph genannt). Danach gibt es bis 1901 keine Hampel mehr in Falkenau.
v.G.Gerhardt
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.09.2020, 09:27
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 729
Standard

Nochmals hallo,

Das Aufnahms-Protokoll für die niederösterr. Landes-Gebär-Anstalt gibt genug Infomationen her.

Adresse Maria HAMPEL:
Hernals, Karlsgasse Nr. 34 (= seit 1894 Pezzlgasse), Eigene Wohnung
Eltern:
Anton + [18]81 Bildhauer
Anna l[edig] Neulerchenfeld Neumaiergasse Nr 17 (=Neumayrgasse)

Tod Anton HAMPEL 1881 mit 49 Jahren in Neulerchenfeld.
Das ist auch stimmig mit dessen Taufeintrag 1831 in Falkenau
Er hatte auch einen Bruder Franz, welcher 1834 in Falkenau getauft wurde.
Dieser Franz war Bildhauer und Architekt in Wien, siehe seine Kurzbiographie.
Das hier angegebene Falkenau an der Eger ist das falsche Falkenau, was auch leicht überprüft werden kann.
In der Quellenangabe findest Du alte Meldezettel von Franz Hampel.
Gestorben ist er 1918 in Wien - Lainz

Vom Anton HAMPEL habe ich 5 Kinder gefunden

BAP 1858 Maria - Falkenau
BAP 1860 Karl und Johann v. Nep.(+8.07.1861) - Bürgstein
BAP 1862 Anna Amalia - Bürgstein
BAP 1866 Rudolph - Falkenau

Der Karl HAMPEL heiratete 1890 in Wien - Neulerchenfeld
2 Kindstaufen sind dort auffindbar, ab 1893 aber keine mehr
BAP 1891 Emma
BAP 1892 Juliana
Bei den beiden Taufen kommt als Taufpatin eine Julie SCHÖBL aus Hernals, Bergsteiggasse 42 vor.
Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang mit der Schöbl-Hochzeit der Maria HAMPEL.
Geographisch spielt sich aber alles anscheinend in Wien um Ottakring und Hernals herum ab.


LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (16.09.2020 um 10:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.09.2020, 13:39
Lock Lock ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2016
Beiträge: 325
Standard

Hallo Wanderer

Der Tipp mit dem Aufnahmeprotokoll war wirklich Gold wert. Mein Dank wird Dir ewig nachschleichen .
Da stochere ich nicht mehr im "Nebel" rum.
Als erstes habe ich die beiden Taufen 1858 Maria Hampel und 1866 Rudolph H. in Falkenau gefunden.
Die Lücke zwischen beiden war mir zu Groß und ich habe nach weiteren Taufen des Anton Hampel ∞ mit Maria Anna Reinisch 1853 in Niedergrund gesucht.
Bis Bürgstein war ich noch nicht vorgedrungen. Dafür wurde ich in Niedergrund fündig.

TAU 1852 Antonia Maria - Niedergrund
TAU 1854 Franz Joseph - Niedergrund
TAU 1856 Juliana Maria - Niedergrund (die Richtige )
BAP 1858 Maria - Falkenau (eine Schwester)
BAP 1860 Karl und Johann v. Nep.(+8.07.1861) - Bürgstein
BAP 1862 Anna Amalia - Bürgstein
BAP 1866 Rudolph - Falkenau

Die Taufen waren schön regelmäßig alle zwei Jahre, zwischen 1862 und 1864
würde noch eine reinpassen.

v.G.Gerhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.