Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Abofallen und andere genealogische Reinfälle bzw. Fallen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 01.04.2007, 17:32
gastNRW
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Ärger mit genealogie.de

am 30.08. ist Gerichtstermin! - und allen die leider bezahlt haben (ne Knut^^^)
kann ich nur raten nicht bis nächstes Jahr zu warten. Nicht dass du erst kündigen musst - sodass der Vertrag automatisch um ein Jahr verlängert wird wenn dus nicht kündigst und die wieder mit einer Rechnung zu dir kommen!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.04.2007, 11:20
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Poster

Hallo,
hier mal ein sehr schönes Poster zu diesem Thema ;)

http://email-search.freehost.ag/betrug.GIF
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04.04.2007, 10:01
Razan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hab mich heut auch bei genealoge angemeldet werd bestimmt nicht zahlen wozu denn überhaupt man kann die leute nicht mal erreichen
und durch das ganze lesen erfährt man das man nicht verklakt wird wie auch diese seite beweist
http://www.youtube.com/watch?v=5d0rN6l6HFQ
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 04.04.2007, 11:02
backfisch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard genealogie achtung betrug!!!

ich hab mich schon vor ner weile wegen hausaufgaben dort angemeldet. nach ner weile bekam ich ne mail von denen, ich soll doch bitte endlich die 60 euro zahlen. nix da, dachte ich mir und schrieb mit meinem vater eine widerrufung. ich mein, ich bin ja noch minderjaehrig ( 13 ), aber des hat die keinen meter intressiert. ich beka nur so ne komische antwort, blablabla vertrag, blablabla nicht widerrufbar, blablabla... des ist doch absolut sittenwidrig, was die machen. ich bin ja nicht geschaeftsfaehig. dann haben wir noch mal ne mustermail zurueckgeschickt- und die selbe antwort bekomme. ich war total verzweifelt, als ich ne 2. mail bekomme hab. aber von ner anderen firma (ne andere geschichte) mir stand die s***** bis zum hals, da hab ich leidesgenossen gesucht. aber da war so en vogel, der hat gesagt, er hat alles ignoriert, er hat 3 mahnungen und dann einen gerichtlichen mahndings bekomme ( spaetestens da haett ich den anwalt eingeschaltet ). nach ner weile stand der geichtsvollzieher vor der tuer. ich hab jetzt nur noch meht angst, besonders, weil der ja auch minderjaehrig ist.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 04.04.2007, 11:24
checker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard genealogie

Hallo Freunde!!!

Damit der Firma Genealogie schneller das Handwerk gelegt werden kann, folgende Schritte:

1. Die Hausbank von Genealogie per Fax oder E- mail informieren über diesen Betrug.
Hinter der Ethik Bank steckt die Volksbank.
Die sind sehr daran Interessiert!!!
FAX: 036691-862347 E-mail:hallo@ethikbank.de

(Kontonummer nicht Vergessen 3066339)

2. Die Bundesnetzagentur Informieren, das
mit der 0180 3858590528 unfüg bzw. das die Nummer für Betrugszwecke mißbraucht wird.
Sendet ein Fax an 05231/913180

3. Bei der Staatswaltschaft Frankfurt eine Strafanzeige erstatten es reicht ein Brief man muss nicht zur Polizei.

Nicht ZAHLEN!!!
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 05.04.2007, 12:27
rines
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe heute auch ein Schreiben von der Anwaltskanzlei Hoeller bekommen. Ich hatte schon eine Mahnung und jetzt das Inkassodezernat.
Soll ich es einfach ignorieren oder was tun. Ich bin auch erst 16.
Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 05.04.2007, 13:08
nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard geschäftsfähigkeit

na, ihr habt ja alle richtige probleme. erst tut ihr so, als ob ihr geschäftsfähig seit und wenn es an die Kosten geht, dann kennt ihr eure rechte. ich denke, ihr habt in unserem land aber nicht nur rechte, sondern auch pflichten.

wenn ihr wirklich keine anmeldung und keine daten bewusst falsch angegeben habt (zum beispiel das alter) und eure eltern euch unterstützen, würde ich es drauf ankommen lassen. aber das muss natürlich jeder selbst wissen, wie belastungsfähig er ist.

ich habe mal so etwas ähnliches gehabt. damals habe ich kurz entschlossen an den vorstand der firma per einschreiben einen brief geschrieben und auf klar gemacht, dass alles sehr unübersichtlich gewesen sei und ich keinen vertrag wisssentlich abgeschlossen hätte und daher auch nicht kündigen kann. Aber ich würde auch den betrag nicht zahlen, es sei denn, sie würden mir einen vertrag mit meiner unterschrift und der anerkennung der agb`s zu senden. bei mir hat es geklappt - ich war raus aus der sache. aber hier kann nur jeder für sich sprechen.

hier müssten aber eure eltern einschreiten - denn ihr behauptet ja, nicht geschäftsfähig zu sein (ab dem 14 lebensjahr ist man im übrigen teilgeschäftsfähig).

und seit das nächste mal ehrlich und vorsichtiger. es ist doch allgemein bekannt, wenn man im internet surft, dass da auch einige schwarze schafe dabei sind.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 05.04.2007, 17:15
backfisch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ rines

auf jeden fall sollten deine eltern (wenn noch nicht) davon erfahren. mein vater meint, ich soll keine angst haben, er regelt des jetzt fuer mich. und falls jemand vor deiner tuer steht, z. b. der gerichtsvollzieher oder so en inkasso fuzzi solltest du versuchen mit ihm zu reden. mit serioesen kannst du das. dann kanns du auf das urteil des gerichts in muenchen zurueckgreifen. alle kosten, die unter dem anmeldebutton sind = versteckte kosten, muessen nicht gezahlt werden. versuch dann mal bei der kanzlei anzurufen, von dem du die post bekomme hast. und wenn du dir zu viele gedanken machst (wie ich, ich bin wege denen zusammegebroche, weil ich so angst hatte) geh zur polizei oder zur verbrauerzentrale, die koennen dir dann noch mal sagen, wirklich nix passiert. aber wenn die dich immer noch nicht in ruhe lassen, kannst du auch eien anwalt einschalten. es ist aber noch nie zu einer gerichtsverhandlung gekomme, weil die selber ein illegales ding machen. irgendwo hab ich noch einen musterbrief, den kann ich auch in das forum machen. ich bin uebrigends auch noch nicht aus der sache raus. dir weiter viel glueck...
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 05.04.2007, 23:50
HOPPEL
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Genealogie

Auch meine minderjährige Tochter wurde heute angemahnt. Sie kam wohl auf die genealogie-Seite über ein Banner als sie eine Kinderseite besuchte. Beim Versuch die Seite per Klick auf X wegzuklicken wird die Seite im Hintergrund geöffnet. Auf dem Button "maximieren" kann man die Seite wegglicken. Hoffentlich werden die bald eingebuchtet!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 05.04.2007, 23:56
hoppel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Antwort an rines

hallo rines!
Wende dich unbedingt an deine Eltern!
Ich bin selbst Mutter und glaube meiner Tochter, dass das alles nicht beabsichtigt war. Wir haben gleich bei der Verbraucherzentrale ein Schreiben heruntergeladen. Die sind im Unrecht - siehe mein Eintrag unter Hoppel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Landkarten/Zeitungen Stefan Wessel Auswanderung 2 01.07.2011 10:20
Fehlende Seiten im Soldbuch salia81 Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 2 30.07.2008 15:37
Branchenbuch Uwe Ost- und Westpreußen Genealogie 0 17.08.2006 21:44

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:02 Uhr.