#1  
Alt 08.10.2015, 15:58
Benutzerbild von 99-piranha
99-piranha 99-piranha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2012
Ort: Offenbach
Beiträge: 191
Standard ROTHER Robert iun. - Welche Einheit/Uniform?

Hallo,

wie bereits im Schlesien-Forum aufgeführt, suchen wir (meine Halbcousine Elvira und ich) nach Daten unseres Onkels Robert ROTHER jun.!
Es existieren einzig diese beiden Bilder aus dem Zeitraum 1940-41.

Vielleicht kann jemand anhand der Uniform etwas mehr Informationen liefern oder erkennt die Personen ...
Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Hinweis

Es grüßt
Heidi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1941-ROTHER Robert jun_1.jpg (74,3 KB, 90x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1941-ROTHER Robert jun-2.jpg (130,6 KB, 94x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2015, 17:06
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.667
Standard

Hallo Heidi,

auf Bild 2 erkenne ich einen Gefreiten, der eine Bergmütze trägt. Da die Bergmütze erst 1943 als Einheitsfeldmütze bei der Wehrmacht eingeführt wurde, handelt es sich vermutlich um einen Gebirgsjäger. Als Auszeichnungen sind das Eiserne Kreuz 2. Klasse, das Infanterie-Sturmabzeichen und das Verwundetenabzeichen erkennbar.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2015, 21:04
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.108
Standard

Hallo Heidi,

das Porträtfoto wurde in Mitau (Jelgava) in Lettland angefertigt.

Dieses kann nur nach dem 29.06.1941 (Einnahme durch die Deutsche Wehrmacht) und vor dem 31.07.1944 (Einnahme durch die Rote Armee) entstanden sein.

In dem genannten Zeitraum befanden sich sehr viele verschiedene Einheiten bei der Einnahme 1941, danach in der Etappe oder auf der Durchreise an andere Frontabschnitte in Mitau.

Die Heeresgruppe Nord; die 18. Armee, das XXVI. Armee-Korps mit ihren untergliederten Einheiten dürfte zunächst einmal für den Sommer 1941 in Frage kommen.


Viele Grüße
AlAvo

PS:
Hat der Onkel den Krieg überlebt?
-sofern nein, wurden schon Anfragen beim Suchdienst des DRK bzw. dem Volksbund gestellt?
Wurde schon bei der WASt angefragt?
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.10.2015, 12:40
Benutzerbild von ZeroHx1951
ZeroHx1951 ZeroHx1951 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Höxter
Beiträge: 193
Standard

Hallo Heidi, Super!

Hallo Basil, vielen Dank für Deine Hinweise.

Hallo AlAvo,

vielen Dank für Deine Hinweise.

Ja, der Onkel hat den Krieg überlebt. Bekannt ist, dass er nach dem Krieg in der DDR gelebt hat, aber leider nicht wo und bis wann.

Nach einer Besuchsabsage meiner Eltern (meine Mutter die Schwester erkrankte schwer) in den 50er Jahren, haben sie nie wieder etwas von ihm gehört. Es sollen politische Gründe gewesen, aus denen unser Onkel die DDR verlassen wollte. Wenn ich Berichte über das Vorgehen der Deutschen in Mitau/Lettland durchlese, könnte ich mir auch seine Beteiligung an diesen furchtbaren Vorgängen vorstellen.

Meine Anfragen bei dem Kirchlichen Suchdienst in Stuttgart, dem DRK - Suchdienst in München und der WAST ergaben keine Hinweise. Uns ist leider das genaue Geburtsdatum nicht bekannt und es liegen uns nur diese 2 Fotos vor. Auf dem linken Foto steht hinten: Mein Schwager Robert Rother. Erhalten i) Metz am 12.Juni 1941.
Ich hatte sogar eine Anfrage bei der BStU in Berlin gestellt. Auch ohne Ergebnis. Diese würden wir als Nichten wohl auch nicht erhalten. Leider ist uns nicht bekannt ob unser Onkel auch Kinder hatte. Es wurde erzählt, dass er in den 50er Jahren erneut
heiraten wollte. Auch die 1. Frau ist uns nicht bekannt. Anfragen nach 2 Hochzeiten eines Robert Rother in Glatz aus 1933 bei Standesamt Berlin I laufen. Kann 19 Monate dauern.

Über weitere Tipps wären wir sehr dankbar.
__________________
Herzliche Grüße
Elvira

Geändert von ZeroHx1951 (09.10.2015 um 12:46 Uhr) Grund: Berichtigung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.10.2015, 13:55
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.298
Standard

Hallo Elvira,

da Sie schreiben:
'Meine Anfragen bei dem Kirchlichen Suchdienst in Stuttgart, dem DRK - Suchdienst in München und der WAST ergaben keine Hinweise. Uns ist leider das genaue Geburtsdatum nicht bekannt ...',
würde ich gerne die Antwortschreiben lesen.

Ich bin erstaunt, dass Sie trotz des fehlenden Geburtsdatums, ausführliche Antworten erhalten haben.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.10.2015, 14:48
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.108
Standard

Hallo Elvira,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Leider bleiben zunächst einmal nicht sehr viele Suchansätze übrig.
Eventuell lohnt sich eine Anfrage (inkl. einer Schilderung der persönlichen Umstände deines Onkels und seiner Schwester) bei der Behörde des Bundesbeauftragten der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU).

Sicherlich gab es in Mitau ungeheuerliche Vorgänge und Verbrechen, dies besagt jedoch nicht, dass der Onkel automatisch daran beteiligt gewesen sein muss.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.10.2015, 23:00
Benutzerbild von 99-piranha
99-piranha 99-piranha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.03.2012
Ort: Offenbach
Beiträge: 191
Standard Robert Rother jun.

Hallo alle zusammen!

Vielen Dank für die zahlreichen Infos!

Elvira, wir sollten uns vielleicht doch an diese Stasi-Unterlagen-Behörde wenden ... was meinst du? Irgendwas muss ja nach dieser Besuchsabsage geschehen sein, dass jeglicher Kontakt abbrach!

Viele Grüße
Heidi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.10.2015, 10:31
Benutzerbild von ZeroHx1951
ZeroHx1951 ZeroHx1951 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Höxter
Beiträge: 193
Standard Robert Rother jr.

Hallo Dieter Saure,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hänge mal die Antworten vom Kirchlichen Suchdienst, dem DRK und der WASt an.
Vielleicht haben Sie ja noch einen Tipp für uns.

Herzliche Grüße
Elvira
__________________
Herzliche Grüße
Elvira

Geändert von ZeroHx1951 (13.10.2015 um 14:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.10.2015, 10:48
Benutzerbild von ZeroHx1951
ZeroHx1951 ZeroHx1951 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Höxter
Beiträge: 193
Standard Robert Rother jr.

Hallo Dieter Saure, hallo AlAvo, hallo Heidi,

hier das Schreiben vom BSTu vom 09.03.2015. Ich hatte in meiner Anfrage die Situation so wie oben, geschrieben mit den Angaben der Eltern und Geschwister.

Ich habe unter http://familysearch.org/ark:/61903/1:1:2HDL-T1T
die Namen Robert Rother und Erika Rother auf einer Liste der "Santa
Barbara" vom 10.08.1956 von Valparaiso/Chile nach New York entdeckt.
Werde dies mal unter dem Thema Auswanderung einstellen. Versuche
jeden kleinen Hinweis nachzugehen, obwohl ich weiß, das der Name
Rother nicht selten ist.

Herzlichen Dank für Eure Mithilfe.

Elvira
__________________
Herzliche Grüße
Elvira

Geändert von ZeroHx1951 (13.10.2015 um 14:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.10.2015, 13:24
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.108
Standard

Hallo Elvira,

vielen Dank für deine Rückmeldungen.

Bitte schön, ist doch gerne geschehen, obgleich deine Anfragen leider negativ ausfielen.

Hinsichtlich der von dir bisher eingestellten Dokumente, wäre es aus Gründen des Datenschutzes besser, die Namen, Adressen und Telefonnummern von Antragstellern sowie der Auskunftgebenden unkenntlich zu machen.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.