Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Bayern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.11.2022, 18:27
Stuhlbein Stuhlbein ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2022
Beiträge: 7
Standard Suche nach Wilhelm Ruppenstein und Anna Maria Priesßmann

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1800-1850
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Pommersfelden
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Archion
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



Hallo,


ich recherchiere seit etwa zwei Monaten zu meiner Familie und bin durch Ancestry und Archion in einigen Zweigen auch schon sehr weit gekommen. Leider endet aber ein Zweig schon relativ früh, nämlich mit der Traunanzeige von Andreas Ruppenstein 1879. In der Anzeige stehen sein Geburtsdatum, der 17.11.1854 und die Namen der Eltern aus dem Titel. Der Beruf des Vaters ist Postbote. In dem Kirchenbuch aus Pommersfelden finde ich keinen Eintrag zu den Eltern.
Die Datenbanken im Internet habe ich soweit mir möglich bereits abgesucht. Wie geht man in diesem Fall weiter vor?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.12.2022, 19:15
Stuhlbein Stuhlbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2022
Beiträge: 7
Standard

Ich habe in dem ev. Kirchenbuch in Pommersfelden einen 1864 geborenen Sohn gefunden. Dort steht, dass beide Eltern katholisch waren, der Taufpate ist ein Michael Ruppenstein, Wittwer in Oberschwarzach.
Leider gibt es online keine Kirchenbücher aus Oberschwarzach.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.12.2022, 20:00
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 1.573
Standard

grüß dich,

wird hier dasselbe Kind getauft?
https://data.matricula-online.eu/de/...%252F36/?pg=26
Der Taufpate wird vertreten durch die Hebamme.
Oberschwarzach müsste man klären welches
https://de.wikipedia.org/wiki/Obersc...skl%C3%A4rung)

Vg, Waltraud

Geändert von WeM (14.12.2022 um 20:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.12.2022, 20:19
Stuhlbein Stuhlbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2022
Beiträge: 7
Standard

Ja, das ist dasselbe Kind. Der Bruder, nachdem ich ursprünglich gesucht habe, ist laut seinem Traueintrag am 17.11.1854 geboren. Leider fehlen da scheinbar einige Jahre in dem Kirchenbuch in Pommersfelden.
Ich hatte mich bisher auf das Obrschwarzach bei Schweinfurt konzentriert, weil es dort noch heute eine Weingut Ruppenstein gibt. In den anderen müsste ich noch suchen. Creußen wäre räumlich ebenfalls relativ nah.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.12.2022, 20:28
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 1.573
Standard

ich hab leider die Vorpfarre von Creußen noch nicht herausbekommen.

Ja die Kath. Pfarrbücher von Pommersfelden wurden anscheinend nicht immer ordentlich geführt.


Wo war die Trauung des Andreas R. aus dem Eingangspost?

Geändert von WeM (14.12.2022 um 20:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.12.2022, 20:37
RHab RHab ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Bayern / Chiemgau
Beiträge: 289
Standard

Ich fasse mal zusammen, ob ich das richtig verstanden habe (vielleicht auch schon durch andere Beiträge überholt oder beantwortet):

- Dein gesuchter Proband ist Andreas Ruppenstein, der 1879 geheiratat hat (wo? Hast du einen Link für uns?)

- Laut diesem Heiratseintrag sind dessen Eltern Wilhelm Ruppenstein und Anna Maria Priesmann, beide katholisch.

- Im Taufbauch der Pfarrei Sambach findet sich die Taufe eines - ganz offensichtlich - Bruders von Andreas, nämlich die von Michael Ruppenstein am 6. Dezember 1864 in Pommersfelden (https://data.matricula-online.eu/de/...%252F42/?pg=51

- Aus letzterem Taufeintrag geht hervor, dass Wilhelm Postbote war und mit seiner Frau in Pommersfelden Hausnummer 81 wohnte.

- Aus letzterem Taufeintrag geht auch hervor, dass der Taufpate Michael Ruppenstein war, Witwer in Oberschwarzach und Onkel des Kindsvaters !

Ich hab auch mal im Index Personarum der GFF gesucht, aber dort keinen passenden Andreas Ruppenstein, geboren 1854, gefunden.

Laut Index Personarum könnten die Oberschwarzacher Ruppenstein aus Oberneuses bei Schönbrunn stammen (jedenfalls wird dort angegeben, dass der Bauer Georg Ruppenstein ursprünglich aus Oberneuses stammt - aber ob das stimmt ...?). Die Kirchenbücher von Schönbrunn sind online, aber auch hier finde ich auf Anhieb keinen Andreas Ruppenstein. Dafür einige andere Ruppenstein in Oberneuses. Vielleicht findet sich per Zufall hier ein Hinweis.

Hast du die standesamtlichen Sterbeurkunde von Andreas Ruppenstein eingesehen?

Ralph
__________________
Wenn Ihr auf einen älteren Beitrag von mir antwortet, dann schreibt mir bitte auch kurz eine PN, um mich darauf aufmerksam zu machen. Ich bekomme ja keinerlei Benachrichtigungs-E-Mails vom Forum mehr

Meine Forschungsschwerpunkte: www.rkbaf.de

Geändert von RHab (14.12.2022 um 20:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.12.2022, 21:07
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 1.573
Standard

In den KB von Sambach gibts auch immer wieder Hinweise zu Ruppenstein, aber nichts durchgehendes:
https://data.matricula-online.eu/de/...%252F51/?pg=46
https://data.matricula-online.eu/de/...%252F55/?pg=27
1834 oo einer Anna R. aus Steppach

https://data.matricula-online.eu/de/...3%252F38/?pg=9

Waltraud

Geändert von WeM (14.12.2022 um 21:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.12.2022, 17:50
Stuhlbein Stuhlbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2022
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
- Dein gesuchter Proband ist Andreas Ruppenstein, der 1879 geheiratat hat (wo? Hast du einen Link für uns?)
Andreas Ruppenstein hat 1879 Margaretha Sofie Wirth in Erlangen Altstadt geheiratet, zu finden bei Archion:

http://www.archion.de/p/3086e6b170/
Dort steht glücklicherweise auch sein Geburtsdatum.



Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
- Laut diesem Heiratseintrag sind dessen Eltern Wilhelm Ruppenstein und Anna Maria Priesmann, beide katholisch.
Nein, diese Information stammt aus dem Taufeintrag von Michael Ruppenstein, welchen ich auch bei Archion im ev. Kirchenbuch gefunden habe. Den Eintrag gibt es scheinbar zwei mal, nämlich im ev. und katholischen Kirchenbuch:
http://www.archion.de/p/ee658dec2e/


Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
- Im Taufbauch der Pfarrei Sambach findet sich die Taufe eines - ganz offensichtlich - Bruders von Andreas, nämlich die von Michael Ruppenstein am 6. Dezember 1864 in Pommersfelden (https://data.matricula-online.eu/de/...%252F42/?pg=51
Das ist besagter zweiter Taufeintrag, den ich bisher nicht kannte, erst durch euch hier im Forum, danke!



Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
- Aus letzterem Taufeintrag geht hervor, dass Wilhelm Postbote war und mit seiner Frau in Pommersfelden Hausnummer 81 wohnte.
Der Beruf deckt sich mit der Information aus dem Traueintrag, so bin ich überhaupt auf Pommersfelden gekommen.



Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
- Aus letzterem Taufeintrag geht auch hervor, dass der Taufpate Michael Ruppenstein war, Witwer in Oberschwarzach und Onkel des Kindsvaters !
Die Information, dass es sich um den Onkel des Vaters handelt, ist mir neu. Das steht in dem Eintrag bei Archion nicht.


Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen

Ich hab auch mal im Index Personarum der GFF gesucht, aber dort keinen passenden Andreas Ruppenstein, geboren 1854, gefunden.

Laut Index Personarum könnten die Oberschwarzacher Ruppenstein aus Oberneuses bei Schönbrunn stammen (jedenfalls wird dort angegeben, dass der Bauer Georg Ruppenstein ursprünglich aus Oberneuses stammt - aber ob das stimmt ...?). Die Kirchenbücher von Schönbrunn sind online, aber auch hier finde ich auf Anhieb keinen Andreas Ruppenstein. Dafür einige andere Ruppenstein in Oberneuses. Vielleicht findet sich per Zufall hier ein Hinweis.
Danke fürs Nachsehen! Der Spur werde ich weiter folgen.



Zitat:
Zitat von RHab Beitrag anzeigen
Hast du die standesamtlichen Sterbeurkunde von Andreas Ruppenstein eingesehen?
Nein, so weit bin ich noch nicht gekommen. Ich forsche wie gesagt erst seit zwei bis drei Monaten und bisher waren die Kirchenbücher sehr ergiebig. Außer bei den Ruppensteins.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.12.2022, 07:46
RHab RHab ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Bayern / Chiemgau
Beiträge: 289
Standard

Hallo,

also dann ist wohl dein nächster Schritt, in den Kirchenbüchern von Oberschwarzach (Diözesanarchiv Würzburg) zu suchen und zu hoffen, dass dort dein Wilhelm Ruppenstein und auch dessen Vater N.N. Ruppenstein geboren wurden.

Wenn neben N.N. auch noch die Taufe eines Bruders namens Michael zu finden ist, der dort als Witwer nach 1864 starb, hättest du das Puzzle ziemlich zusammen. Aber das ist halt nur der theoretische Idealfall. Die Wirklichkeit könnte auch ganz anders sein.

Wichtig - vor allem auch für die Herkunftsfindung von Anna Maria Prießmann - wäre auch, den Hochzeitseintrag von Wilhelm und Anna Maria zu finden.

Falls das alles nichts bringt, gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten im Standesamt (oo, + ab 1876) und Staatsarchiv (z.B. die Kataster von Pommersfelden, Verehelichungsakten, Gerichtsbücher, Schulakten usw.)

Grüße
Ralph
__________________
Wenn Ihr auf einen älteren Beitrag von mir antwortet, dann schreibt mir bitte auch kurz eine PN, um mich darauf aufmerksam zu machen. Ich bekomme ja keinerlei Benachrichtigungs-E-Mails vom Forum mehr

Meine Forschungsschwerpunkte: www.rkbaf.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.12.2022, 09:38
Stuhlbein Stuhlbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2022
Beiträge: 7
Standard

Das mit den Ruppensteins ist auch in den späteren Generationen etwas seltsam. Ich finde in Erlangen Altstadt alle Trauungen, wodurch ich mir zumindest bei der Linie sicher sein kann. Es fehlen aber etliche Taufeinträge. Bei genannten Andreas Ruppenstein und Margarethe Wirth finde ich nur die Geburt des ätesten Sohnes Andreas, ebenfalls im ev. Buch Erlangen Altstadt. Es muss aber noch mindestens den 13 Juli 1878 geborenen Sohn Johann Ruppenstein geben, den finde ich nirgends, weder in dem Ev. Buch noch in dem katholischen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:06 Uhr.