#1  
Alt 06.05.2020, 14:12
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 996
Standard Militärdienst meines Großonkels 1940

Hallo,

bisher wusste ich nur sehr wenig vom kurzen militärischen Werdegangs des Bruders meines Opas. Er hieß immer, er sei gleich zu Beginn des Westfeldzug so schwer verwundert worden sein, dass ihm ein Bein über dem Knie amputiert werden musste. Er verstarb noch im Lazarett, wohl an Blutvergiftung oder Infektion als Folge. Meine Oma erzählte auch von einem Besuch im Lazarett in Berlin, wo er die Bettdecke zurückgeschlagen hat und ihr das gezeigt hat (ihre extrem bildhafte Schilderung wie das aussah erspare ich euch).

Nachdem bei Ancestry jetzt die Karteikarten verwundeter und gefaller Soldaten einzusehen sind, habe ich drei Karteikarten zu ihm, die die Familiengeschichten bestätigen und mir noch ein paar Einzelheiten liefern, die ich so noch nicht kannte.

Leider verstehe ich einige der Abkürzungen auf den Karteikarten nicht und hoffe hier auf eure Hilfe. Was kann man aus den Informationen auf dieser Karteikarte zu meinem Onkel sagen?
Auch über Informationen bzw. Lesetipps zu seiner Truppe und den Truppenbewegungen an denen er noch selbst teilgenommen haben könnte, würde ich mich sehr freuen.
Neben der Truppenzugehörigkeit ist auch das auf dieser Karte korrigierte Todesdatum sehr interessant. Könnte das vorher falsch eingetragene Datum möglicherweise der Tag der Verwundung sein?

Karteikarte2vorn.jpg

Hier die volle Karte bei Ancestry. Davor und danach ist auch noch jeweils eine Karte, die ebenso zu meinem Großonkel gehört, aber die Karte, die ich hier eingefügt habe vereinigt die Informationen der anderen beiden Karten, was die Truppenangehörigkeit angeht.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2020, 23:47
Erny-Schmidt Erny-Schmidt ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 73
Standard

Hallo AKocur,
die Abkürzungen in den ersten drei Sektionen sind Standard-Militärsprech.
Truppenteil: 11. Kompanie, Infanterie-Regiment 56
Dienstgrad: Gefreiter
Erkennungsmarke: 234 4/Bau-Batallion 212 oder 423 Bewegliche Instandhaltungs-Truppe 53
Was "Lkb. 1646." bedeutet, kann ich leider nicht sagen, ebensowenig, kann ich den Krakel hinter dem Dienstgrad entziffern. Letzterer erinnert entfernt an "Uffz."= Unteroffizier, bedeutet aber bestimmt was ganz anderes.


Gruß E. Schmidt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2020, 13:39
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.011
Standard

Hmm, also ein wenig irritieren mich die verschiedenfarbigen Angaben. Ich bin mir da nicht sicher, ob die Karte nicht nachträglich neu einer anderen Person zugeordnet wurde.
Zu den grau/schwarz hinterlegten Texten passt jedenfall alles.

Das IR 338 war bei der ID 208 und am besagten Tag exakt an der Position "Canal de Lys bei Oostwinkel" - siehe Anhang inkl. dem Tagesbefehl.
Das Bau-Btl. passt insofern, als das man dort Brücken über den Kanal baute - ob das Btl. 212 zu den Pioniereinheiten der 208. ID gehörte oder wie diese Einheit da reinspielt, weiß ich nicht.

Die roten Texte passen meiner Meinung nach irgendwie örtlich nicht zu den schwarzen Texten. Vielleicht einfach nur ein Namensvetter und die Karte wurde einfach neu beschriftet. Aber das mal ohne Gewähr.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 26051940_Oostwinkel_IR338_1.jpg (196,6 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg 26051940_Oostwinkel_IR338_2.jpg (135,3 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Private Nachrichten möglichst vermeiden!

Geändert von sonki (21.05.2020 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2020, 17:07
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 996
Standard

Hallo,

erstmal schonmal danke für's Antworten

Das Gekrakel beim Dienstgrad lese ich als "Schtze" (wieso auch immer da das ü fehlt). Unteroffizier war er sicherlich nicht

Ja, mich irritieren die verschiedenen Angaben auch. Sie gehören aber mit Sicherheit beide zu ihm. Wie ich eingangs schrieb, gibt es noch 2 weitere Karten zu ihm, jeweils eine pro Truppenzugehörigkeit, und auf beiden sind weitere biographische Informationen zu ihm aufgeführt, so dass ich völlig ausschließen kann, dass eine der Angaben nicht zu ihm gehört. Beide Karten wurden handschriftlich, vollständig und im Wesentlichen identisch (mit Ausnahme der Truppenzugehörigkeit) ausgefüllt, inklusive Angabe der Todesursache (die fehlt hier auf der vereinigten Karte) und der Angabe der nächsten Angehörigen (seiner Mutter) auf der Rückseite. Namensvetter wäre bei seinem Namen auch eine extreme Überraschung.

Ich habe nur diese eine Karte eingestellt, weil sie eben die Angaben beider Karten größtenteil vereint, und zudem als einzige den Ort der Verwundung ausweist. Vielleicht war das verwirrend.

Es gibt also einmal die Zuordnung zur 11. Kompanie Infantrie-Regiment 56. (Gefreiter, 423 Bewegliche Instandhaltungs-Truppe 53) und einmal zur 12. Kompanie Infantrie-Regiment 338 (Gefreiter (laut vereinigter Karte Schütze?), 234 4. Bau-Battaillon 220 (laut vereinigter Karte 212)).

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, wurde er also wirklich am 26. Mai 1940 an besagtem Ort in Belgien verwundet. Dazu passt die Zuordnung zum IR 338, Bau-Battaillon, wie aus dem Tagesbefehl hervorgeht. Wie er mit dem IR 56 zusammenhing kann man, zumindest anhand der restlichen Informationen auf der Karte, nicht sagen.

Was macht eigentlich so eine Bewegliche Instandhaltungs-Truppe? Unter Bau-Battaillon kann ich mir zumindest etwas mehr vorstellen.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.05.2020, 17:23
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.102
Standard

Zitat:
Zitat von AKocur Beitrag anzeigen
Was macht eigentlich so eine Bewegliche Instandhaltungs-Truppe? Unter Bau-Battaillon kann ich mir zumindest etwas mehr vorstellen.
Hallo,

ich denke, es ist eine Instandsetzungs-Truppe gemeint. Das waren wohl mobile Werkstätten. Es gab Instandsetzungseinheiten für z.B. KFZ, Bekleidung und sogar für Schuhe.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.05.2020, 18:15
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 996
Standard

Danke Basil. Er war im Zivilberuf Maschinenschlosser, das könnte also auch wieder passen.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.05.2020, 19:10
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.102
Standard

Hallo nochmal,

ich denke, auf der Karteikarte hat sich ein Fehler eingeschlichen. Der Begriff Truppe wird beim Militär verwendet, um alle Einheiten einer Waffengattung zusammenzufassen. Es wäre dann hier DIE Instandsetzungstruppe.

Es gab aber Instandsetzungsgruppen, z.B. bei Panzerkompanien mit einigen Panzerwarten und Fahrzeugen für Werkzeuge und Ersatzteile, um die PzKpfw und übrigen Kfz der Pz.-Kompanie im Feld zu reparieren.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.05.2020, 19:36
JungSearch JungSearch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2019
Ort: USA
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Erny-Schmidt Beitrag anzeigen
Hallo AKocur,
Was "Lkb. 1646." bedeutet, kann ich leider nicht sagen, ...
Lkb = Lazarettkrankenbuch

Bundesarchiv Info von Abkürzungen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.05.2020, 18:56
Erny-Schmidt Erny-Schmidt ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 73
Standard

Hallo Antje,
Zitat:
Zitat von AKocur Beitrag anzeigen
Das Gekrakel beim Dienstgrad lese ich als "Schtze" (wieso auch immer da das ü fehlt). Unteroffizier war er sicherlich nicht. [...]
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, wurde er also wirklich am 26. Mai 1940 an besagtem Ort in Belgien verwundet. Dazu passt die Zuordnung zum IR 338, Bau-Battaillon, wie aus dem Tagesbefehl hervorgeht. Wie er mit dem IR 56 zusammenhing kann man, zumindest anhand der restlichen Informationen auf der Karte, nicht sagen. Was macht eigentlich so eine Bewegliche Instandhaltungs-Truppe? Unter Bau-Battaillon kann ich mir zumindest etwas mehr vorstellen.
Schtze als Abkürzung von Schütze gab es. Damit wurden gewöhnlich einfache Infanteriesoldaten betitelt. Bau- und Instandsetzungs-Trupps haben normalerweise unterschiedliche Aufgaben, evtl. wurde das auf der Karte durcheinander gebracht. Die Korrektur Instandsetzung statt Instandhaltung ist richtig, entsprechende Einheiten gab es auch bei der NVA, deren genaue Bezeichnung hatte ich aber nach so langer Zeit vergessen. ;-)
War Dein Vorfahr (Kfz-)Mechaniker oder Maschinenbauer etc.? Solche Berufsgruppen wurden gern bei der Instandsetzung eingesetzt. Ihre Aufgabe war, Panzer, Kfz u.a. Technik zu reparieren.

Gruß E. Schmidt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.05.2020, 23:32
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 996
Standard

Hallo,

danke erstmal an alle für die zusätzlichen Informationen bzw. Korrekturen.

Ja, laut seiner mir vorliegenden "Sippentafel" war er von Beruf Maschinenschlosser.
Ich weiß zwar nicht genau, wann er eingezogen wurde, aber da er 1918 geboren wurde und 10 Jahre die Schule besuchte, gehe ich davon aus, dass er erst mindestens den Beruf ausgelernt hatte, wenn nicht sogar ein, zwei Jahre darin gearbeitet hatte, bevor er zur Wehrmacht musste.
Zitat:
Zitat von Erny-Schmidt Beitrag anzeigen
Bau- und Instandsetzungs-Trupps haben normalerweise unterschiedliche Aufgaben, evtl. wurde das auf der Karte durcheinander gebracht.
Es sind ja drei Karten; eine für die Instandsetzung, eine für's Bau-Battaillon und dann diese kombinierte. Ich hypothesiere im Moment, dass er erst bei der Instandsetzungs-Einheit war, dann zum Bau-Battaillon versetzt wurde. Maschinenschlosser brauchte man doch sicherlich auch ein paar bei den Bau-Trupps für die Baumaschinen. Könnte das hinkommen oder sehe ich da was völlig falsch?

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.