Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.05.2020, 14:45
uma uma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2009
Beiträge: 251
Standard Frage: generelle Quellenlage militärhistorische Familienforschung

Hallo,
nach dem ich so ziemlich "durch" bin mit der reinen genealogischen Erforschung des Stammbaumes, möchte ich mehr über die militärischen Vergangenheit der Vorfahren erfahren, soweit möglich, bei einfachen Soldaten.
Welche primären Quellen kämen da generell in Betracht für den Anfang ?


1. für Teilnehmer des WKII (Großvater und dessen Brüder) -> die WASt anschreiben (teilw. gefallen, teilw. Gefangenschaft, teilw überlebt)
2. für Teilnehmer WKI (Urgroßvater Jahrgang 1895, nur die Info, dass er Protzenfahrer bei Sedan war, hat aber WK1 überlebt, fraglich, ob aktiver in WK2) -> Bundesarchiv/Militärarchiv ?

Für nachfolgende Kriegsgeschehen, gibt es keine direkte Hinweise, dass die Vorfahren Mitglied in irgendwelchen Truppen wären (und ich vermute es auch nicht),
aber gibt es dennoch Listen/Unterlagen, wo man ggf. nachschauen könnte.
Bzw. wie könnte man die Suche anfangen ?


Wie war es damals - wurden Personen ggf. ortsgebunden eingezogen, d.h. kleiner Bauer aus Dorf xyz zur Truppe, die in der nächstgrößeren Stadt stationiert war ?

- Deutsch-Französischer Krieg 1870/71
- die Deutschen Kriege 1866
- für Teilnehmer der Koalitionskriege Ende 18.Jh/Anfang 19, Jh, also alles zwischen 1795-1815


Und laut Familienlegende soll auch ein Vorfahre bei den Boxeraufstand 1899/1900 dabei gewesen sein.

Alle Vorfahren sind aus dem Mitteldeutschen Raum, in der "Überlappungszone" von Preußen/Sachsen

Vielen Dank im Voraus für Eure Hinweise

Geändert von uma (16.05.2020 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.05.2020, 20:31
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.897
Standard

Hallo

Zitat:
1. für Teilnehmer des WKII (Großvater und dessen Brüder) -> die WASt anschreiben (teilw. gefallen, teilw. Gefangenschaft, teilw überlebt)
Gefangenschaft in Russland: Anfrage beim DRK Suchdienst nach Unterlagen aus russischer Gefangenschaft.
https://www.drk-suchdienst.de/wie-wi...und-vermisste/

Vermisstenbildlisten (mit Feldpostnummer, Lagernummer, offener Truppenanschrift oder Standort einer bestimmten Einheit bzw. eines Lagers suchen.)
https://www.drk-suchdienst.de/wie-wi...listen-online/

Gefangenschaft bei den Westalliierten: IKRK in Genf, nächste Anfragen sind am 25. Mai 2020 möglich.
https://www.icrc.org/en/document/req...ivil-war-quota

Zitat:
2. für Teilnehmer WKI (Urgroßvater Jahrgang 1895, hat aber WK1 überlebt, fraglich, ob aktiver in WK2) -> Bundesarchiv/Militärarchiv ?
Die Stammrollen der bayerischen, badischen oder württembergischen Armee sind online einsehbar, diejenigen der preussischen Armee gibt es leider nicht mehr.

Die Verlustlisten enthalten nicht nur gefallene Soldaten, sondern auch verwundete, vermisste und in Gefangenschaft geratene.
http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search

Informationen über Kriegsgefangene diverser nationen findest du hier:
https://grandeguerre.icrc.org/en/File/Search

Zum Deutsch-Französischen Krieg 1870/71:
http://des.genealogy.net/search/select
http://www.denkmalprojekt.org/
Bez. Bayern gibt es noch mehr Möglichkeiten.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (16.05.2020 um 20:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.05.2020, 23:09
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.102
Standard

Hallo!

Zitat:
Protzenfahrer bei Sedan
Das klingt für mich, als wäre er bei der Artillerie gewesen.

Zitat:
"Überlappungszone" von Preußen/Sachsen
Ergänzend zur Info von Svenja, auch die Stammrollen der sächsischen Armee ab 1868 gibt es leider nicht mehr.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.