#1  
Alt 13.05.2020, 13:01
MeisterMatz MeisterMatz ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2015
Beiträge: 100
Standard Bewegung um 1600

Hallo liebe Ahnenforscher,

was sagt ihr dazu...
Beim meinen Recherchen habe ich entdeckt, das mein direkter Vorfahre "Hans Thann" aus Hessen stammt, sein Sohn Michael aber 1623 in Asperg (Württemberg) geboren wurde.

Es gibt einen Geburtseintrag dort im Kirchenbuch.

Dieser hat dann später einen Weg von 270 KM in meine jetzige Heimat (36208 Wildeck) auf sich genommen und die Nachkommen sind bis heute dort geblieben.

Was hat es damals für Gründe für solche "Wanderungen" gegeben?!?

Spannende Geschichten :-)

Liebe Grüße
MM
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2020, 13:31
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 675
Standard

Ich tippe mal auf Belagerung / Krieg und damit bedingtes Hungern?
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marely -**


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2020, 14:05
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard

Oder auch Wandergesellen der verschiedenen Handwerksberufe....oder Schulbesuch an entfernten höheren Schulen, ich hatte Zimmerleute und Wanderschäfer, aber auch Studenten und Pastoren, Knechte auf fremden Höfen.
Bewegung gab es auch damals.
Die armen Söhne aus der Wesermarsch sind als "Hollandgänger" zu Fuß zum arbeiten bis nach Holland gegangen und manche sind in der Fremde geblieben.
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2020, 14:16
MeisterMatz MeisterMatz ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2015
Beiträge: 100
Standard

Ja, alles sehr interessant.

Es kann viele Gründe haben. Leider kann man die Schriften aus diesen Jahren ganz schlecht lesen.

Ich habe jetzt auf jeden Fall schon weitere Ahnen aus Württemberg gefunden.
Da scheinen ganze Familien weit gereist zu sein.

LG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.05.2020, 18:39
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 345
Standard

bei meinen Ahnen, die von weiter her sind, befasse ich mich immer mit der Ortsgeschichte, dort erfährt oft auch etwas über die Wanderschaften der damaligen Zeit oder auch über die Berufe, die vor Ort üblich gewesen sind.

vielleicht findest du da was auf der Internetseite des Heimatortes - von wo aus Hessen kommt denn dein Ahn?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.05.2020, 19:28
MeisterMatz MeisterMatz ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2015
Beiträge: 100
Standard

Er zog nach Wildeck, seine Kinder lebten später dann in Iba und Machtlos.
Was mich nur wundert - er wird in Württemberg als "Hesse" bezeichnet - heiratete dort wohl eine Einheimische. Dann ging es nach Wildeck (Hessen) und später tauchen bei meinen Ahnen um 1650 weitere aus Württemberg auf.
Ob seine Frau Kontakt in ihre alte Heimat hielt und dadurch diese auch hierhei gezogen sind...
Das waren ja 275 Kilometer... Zu damaligen Zeiten schon etwas seltsam.

Ein Nachfahre war übrigens "Knappe" - also Bergmann.

LG
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.05.2020, 22:10
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 345
Standard

er zog von Wildeck nach würtemberg und wieder zurück?
oder hab ich das falsch verstanden?

und du bist sicher, dass es sich nicht um jemanden handelt, der nur denselben Namen trägt

naja Knappen gab es in Hessen viele, daher ja den Rat, sich mit der Geschichte zu befassen, bei uns im Taunus gab es vor 300 Jahren Bergbau, wo man es heute nicht vermuten würde
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.05.2020, 13:38
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 740
Standard

Hallo MeisterMatz,
es lohnt sich sicherlich sich mit der Geschichte von Asperg zu befassen, wie dir schon hessischesteierin empfohlen hat. Die Stadt Asperg liegt ja unterhalb der Festung Hohenasperg. Dort waren also immer wieder Truppen stationiert, die sich nicht nur aus Württembergern zusammensetzten, z.B. in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Da ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass auch ein Hesse dort mal auftaucht.
Grüße
Eva
__________________

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.