Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2020, 22:50
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard Sixtus (bruno) Braun wurde 1613 vom Kayser in den Adelsstand gesetzt

Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen: sie Anlage
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1613
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Naumburg
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]:
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Sixtus ( Bruno) Braun wurde nebst allen seinen brüdern und nachkommen 1613 vom Kayser in den Adelsstand gesetzt.

Diese Aussage findet sich in verschiedenen alten Lexica.
Er wurde 1595 Bürgermeister zu Naumburg.


Mehr als diese Aussage finde ich bisher dazu nicht.
Wo kann ich suchen und wie muß ich das überhaupt verstehen.
Mit Adel kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot 2020-03-20 22.34.29.jpg (213,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot 2020-03-20 22.35.00.jpg (261,2 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2020, 02:58
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 408
Standard

Hallo Manfred,

hier das Adelsdiplom im Österreichischen Staatsarchiv!
https://www.archivinformationssystem...spx?id=1363479

Dieses Adelsdiplom kann man als Kopie im Österreichischen Staatsarchiv (ÖStA), natürlich durch entspr.Gebühr, unter Angabe der Signatur
anfordern. Am besten geht das über E-Mail. Das ÖStA schickt Dir dann einen Kostenvoranschlag zu den Du annehmen kannst oder auch nicht.
Das Diplom wird in deutscher Kurrentschrift verfasst sein u.a.können auch viele lateinische Ausdrücke auftauchen, die Du auch lesen können mußt!

Zitat:
Wo kann ich suchen und wie muß ich das überhaupt verstehen.
Mit Adel kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Wer sich besondere Verdienste erworben hat, konnte vom Kaiser in den Adelsstand erhoben werden.
Wie das heute z.B. Queen Elizabeth II, auf Vorschlag der Regierung, auch noch macht!

Weitere Infos.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sixtus_Braun

https://www.myheimat.de/naumburg-saa...-d2620249.html

https://gw.geneanet.org/thomasius?n=...o+sixtus+jctus

http://digitale.bibliothek.uni-halle...geview/3138108

https://www.geni.com/people/Sixtus-B...00070004229860
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (21.03.2020 um 04:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2020, 09:34
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard

Ich danke Dir.
Im österreichischen Staatsarchiv hätte ich das kaum vermutet.
Dein Link zu dem Buch in Halle zeigt seine Schwester Barbara. Sie steht in meiner Ahnenreihe.
Ich werde das Staatsarchiv mal anmailen, der Umfang ist mir nicht ganz ersichtlich, scheint jedoch recht umfangreich zu sein.
Spannende Geschichte.
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2020, 11:24
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 408
Standard

Hallo Manfred,

Der Umfang der Adelsdiploms umfasst 9 Seiten, das erkennst du unter dem Punkt Angaben zum Umfang dort steht fol.1-9.
https://www.archivinformationssystem...spx?id=1363479
Ich habe mal die Kosten schnell überschlagen.
Grundsätzlich fallen immer die 45 € Bearbeitungsgebühr pro angefangene halbe Stunde an!
Hinzu kommen noch A3 schwarz/weiss Kopien, Farbscans von den Wappenseiten + Kosten für die CD, so dass man schnell bei 85-90 € ankommt.
Wählt man Farbkopien wirds richtig teuer!

Will man alles in Farbe würde ich alle 9 Seiten als Scan bestellen ein Scan kostet 7 € pro Seite +7 € für die CD. Ausdrucken kannst Du Dir die Seiten dann zu Hause oder in einem Copy Shop.
https://www.oesta.gv.at/documents/55...9-719e06d3da67

Hinzu kommen noch die Versandgebühren!

in welcher Form Du die Ausgabe des Adelsdiploms haben willst ,solltest Du in deine Anfrage mit einbeziehen.

https://www.oesta.gv.at/allg.-verwal...ofkammerarchiv

Wie gesagt das ÖStA macht Dir einen Kostenvoranschlag den Du annehmen kannst oder auch nicht!

Hoffentlich arbeitet da wer im ÖStA wegen der Corona Epidemie und kann Deine Anfrage bearbeiten bzw. Kopien und Scans erstellen.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (21.03.2020 um 11:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.03.2020, 12:19
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.589
Standard

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Wer sich besondere Verdienste erworben hat, konnte vom Kaiser in den Adelsstand erhoben werden.
Diese "besonderen Verdienste" bestanden nicht selten in einer bedeutenden Summe Geldes, nur um die Sache einmal geradezurücken. Selbstverständlich wird das so nie in einer Nobilitierungsurkunde gestanden haben. Aber wenn Seine Kaiserliche Majestät jemanden nobilitiert hat weil - fiktives Beispiel - dessen Sohn im Kampf um Wien gegen die Türken gefallen ist, dann lohnt es sich schon, die Begeleitumstände der Geschichte näher zu beleuchten. Ob um die Nobilitierung vielleicht mehrmals nachgesucht wurde. Ob es bereits geadelte Verwandte gab. Ob die Ehefrau adelig war. Welche Motive dahintersteckten. Wie vermögend die betreffende Person war. (Auch damals wurde kräftig geschmiert.... )

Selbstverständlich gab es auch Fälle, in denen eine Standeserhöhung tatsächlich das Resultat einer besonderen Leistung auf militärischem, zivilem oder wissenschaftlichen Gebiet war!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600

Geändert von consanguineus (21.03.2020 um 12:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.03.2020, 13:35
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard

Ich danke euch.

Ich werde das Staatsarchiv wohl anschreiben. Es ist sehr spannend für mich, sowas hab ich noch nicht in meinen Ordnern.
Wieder etwas um die grauen Zellen zu beschäftigen.
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.04.2020, 20:46
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 319
Standard

Hallo Manfred,

Falls nicht bereits bekannt, hier aus dem Handbuch des Preußischen Adels, Band 2

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...leinfo/7955188

auf Seiten 98-100

https://digital.ub.uni-duesseldorf.d...geview/8175399

eine kleine Ergänzung zum Thema

Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (12.04.2020 um 23:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2020, 20:34
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard

Moin Kurt,
vielen Dank.

Tolle Informationen.
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.