Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #141  
Alt Gestern, 21:36
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 1.654
Standard

Hallo,

ich denke, Alter Mansfelder hat Recht. Der Wennemar Bernhard, der 1724 Bürger wird, kann eigentlich nur ein Bruder von Joachim Diederich sein. Vater der beiden ist dann ein Bernhard Wennemar oder Wennemar Bernhard, wie auch immer.
Die Kirchenbücher liegen einfach einen Tick zu weit weg von mir, sonst wäre ich schon längst da ....
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt Gestern, 21:36
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 380
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
Zu ergänzen wäre noch, dass unter den von mir skizzierten Annahmen auch die Anna Sophia Dinnies aus der verlinkten Stammtafel ganz hervorragend passt, denn sie dürfte ebenfalls um 1670 geboren worden sein. Fragt sich nur, woher die Angabe stammt, da der Traueintrag ja scheinbar nicht zu finden ist.

Die Angabe findet sich, soweit ich weiß, nur bei der Dame, die über die Stavenhagen und nebenbei über die Scheven geschrieben hat. Woher sie ihr Wissen schöpft, entzieht sich meiner Kenntnis.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #143  
Alt Gestern, 21:38
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 380
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
Vielleicht steht ja der Traueintrag des Bernhard Wennemar in Stralsund, von wo die Ehefrau des Joachim Dinnies stammte?

Das mag sein. In Greifswald bin ich jedenfalls nicht fündig geworden. Auf Stralsund hatte ich leider keinen Zugriff.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt Gestern, 22:08
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.772
Standard

Hallo Alter Mansfelder, jedenfalls gab es einen Sohn Wennemar Bernhard und seinen Vater Bernhard Wennemar, siehe Einbürgerung des Wennemar Bernhard 1724 in #63. Das sind zwei Träger dieser beiden Vornamen, und zwar in vertauschter Reihenfolge.

Der Taufeintrag des von Dir vorgeschlagenen Wennemar Bernhard als zwischen 1695 und 1702 (mutmaßlich um 1699) geborener Bruder des Joachim Diedrich müsste auch erst noch gefunden werden.

Ob Zufall oder Indiz: in Hermann Scheven Nachrichten über unseren Zweig der Familie Scheven (Kopien von Struppi) schreibt der Autor:

3. Generation
...
Schon vorher müssen von Schevens in Anklam gewesen sein, denn außer Johann von Scheven ist auch ein Dietrich von Scheven 1648 Ratmann geworden, der 1698 stirbt. Auch sonst finden sich in den Kirchenbüchern eine Reihe von Schevens verzeichnet, die nicht zu unserem Familienzweig gehören, z.B. Bernhard Wonnemar(sic), Wonnemar Bernhard, Joachim Diedrich und andere mehr.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt Gestern, 22:15
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.772
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Die Angabe findet sich, soweit ich weiß, nur bei der Dame, die über die Stavenhagen und nebenbei über die Scheven geschrieben hat. Woher sie ihr Wissen schöpft, entzieht sich meiner Kenntnis.
Na, das hat sie ja hier angegeben.
http://wieman-kolbe.de/stavenhagen.html

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #146  
Alt Gestern, 22:28
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 380
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Na, das hat sie ja hier angegeben.
http://wieman-kolbe.de/stavenhagen.html

Meinst Du, sie hat alles aus dieser Quelle?

C.v.Scheven. „Urkunden, Regesten und kurzgefasste Familiengeschichte derer von Scheven“, Verlag Starke, Görlitz 1913
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #147  
Alt Gestern, 22:51
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.772
Standard

Nein, es handelt sich um einen Auszug aus folgender Quelle:
Das Anklamer Geschlecht der Stavenhagen
Rektor F. Hayn, Anklam 1934

Hayn wiederum zitiert hier über weite Strecken aus:
Die Anklamer Familie Stavenhagen
Joachim Stavenhagen, Anklam 1863, erschienen Berlin 1876

Den darin enthaltenen Einschub zur Geschichte der von Scheven hat Hayn jedoch offensichtlich selbst verfasst, denn er erwähnt als eine Quelle für die Frühgeschichte den Curt von Scheven, dessen Urkunden und Regesten... erst 1913 erschienen. In den bei ancestry verfügbaren Urkunden und Regesten habe ich die Aussage zu Bernhard Wennemar von Scheven nicht entdeckt. Entweder habe ich sie übersehen, oder es handelt sich um Hayns eigene Formulierung, was ich für wahrscheinlicher halte.

Jedenfalls ist dies die einzige bisher gefundene Information, dass der aus Rostock gekommene Johann von Scheven (von dem wir aus anderer Quelle wissen, dass er 1653 in Anklam starb) den Bernhard Wennemar von Scheven direkt aus Sprockhövel nach Anklam holte, dass dieser dort Häuser erwarb und dass er Anna Sophia Dinnies heiratete. Sie klingt jedoch so konkret, dass sie als Basis für die weitere Forschung zumindest herangezogen werden sollte, wie wir es ja schon seit langem und aktuell wieder tun.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (Heute um 10:49 Uhr) Grund: Präzisierung
Mit Zitat antworten
  #148  
Alt Heute, 12:08
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.634
Standard

Hallo consanguineus,
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Hochinteressante Lektüre!
das Paar Joachim Dinnies und Liboria Bünsow steht auch in dieser Auflistung über Berechtigte zur Bünsowschen Stiftung in Greifswald (dort Nr. 306):
https://books.google.de/books?id=VrF...sow%22&f=false
Wo Joachim Dinnies nun tatsächlich wohnte (Anklam, Greifswald oder Stralsund?) und wo also evtl. der gesuchte Traueintrag Scheven-Dinnies zu finden sein könnte, geht auch aus dieser Aufstellung leider nicht hervor.
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Ich finde einige Namen aus meiner vorpommerschen Ahnenliste: Schwarz, Droysen, Hasselbach. Vielleicht Dinnies.
Dann haben wir am Ende wohl doch noch gemeinsame Vorfahren? Familie Schwartz aus Greifswald steht auch in meiner AL (Christian/Karsten + um/v. 1540 und Sohn Peter + um 1576/77, die Enkelin war in Stargard verheiratet und den Urenkel verschlug es ins Harzvorland).

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:28 Uhr.