#1  
Alt 15.07.2010, 23:15
Benutzerbild von Roland67
Roland67 Roland67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 4
Standard Italienische Vorfahren

Hallo,
hoffe, man kann mir weiterhelfen oder Tipp's zu folgendem Problem geben.

Meine Familie (BISCO) kommt aus dem Norditalienischen Piacenza d´Adige (Piacenza an der Etsch) nahe Rovigo, aber zu Padova (Veneto) gehörend.
Als ältestes Dokument habe ich zum einen eine Geburtsurkunde aus dem Jahre 1805 (mein UrUrgroßvater) und eine Geburtsurkunde aus dem Jahre 1851 (mein Urgroßvater) der Diocesi di Padova - Parrocchia die S. Antonio Abate in Piacenza d´Adige.
Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, von dort positive Suchergebnisse zu erhalten. Meine Eltern und die Verwandten sagten oft, dass der Name BISCO in Italien häufig gewesen sei. Suche ich aber auf Genealogischen Seiten, so kommen doch relativ viele aus England. Gab es Einwanderer aus England nach Italien? Vielleicht durch die Kriege?

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie ich in Italien (dem Ort) nach meinem Namen suchen könnte?
Habe schon versucht die Pfarrei in Piacenza d´Adige anzuschreiben, aber ohne Erfolg, ebenso bei dem Bürgermeisteramt .

Ich hoffe auf eure Hilfe und Ideen. Vielleicht ist ja hier auch jemand der in der Region wohnt oder forscht....

Gruß Roland
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.07.2010, 01:03
Wiesenfee Wiesenfee ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2010
Ort: Ur Donautal
Beiträge: 632
Standard

Bitte Entschuldigung habe leider nichts gefunden.Welches Kirchenarchiv hier zuständig ist.

Geändert von Wiesenfee (17.07.2010 um 01:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.07.2010, 09:17
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Roland,

herzlich Willkommen hier im Forum

Leider kann ich Dir auch nicht helfen. Ich stecke ähnlich wie Du in Italien fest, Anfang 19. Jahrhundert in Norditalien (Valstrona). Ich habe auch Pfarrer und Standesamt angeschrieben und bekomme einfach keine Antwort.

Ich weiß noch nicht mal, seit wann es in Italien Zivilstandsregister gab.

Hier im Forum habe ich gelesen, dass man selbst vor Ort suchen muss. Also auf nach Italien . Eine andere Möglichkeit wäre ein italienisches Forum (hier gab es schon mal Tipps dazu, vielleicht einfach danach suchen).

Also, tut mir leid, keine große Hilfe aber vielleicht geteiltes Forscherleid.

Auswanderer nach England könnte es natürlich gegeben haben. Andersherum glaube ich eher nicht.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2010, 17:11
Wiesenfee Wiesenfee ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2010
Ort: Ur Donautal
Beiträge: 632
Standard

http://www.reise-nach-italien.de/italien-regionen.html

Hilft das weiter? Beim zweiten bin ich mir nicht sicher.

http://webcache.googleusercontent.co...narchive&cd=1&
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.07.2010, 17:39
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.654
Standard

Hallo Roland,

bei familysearch findet man die ältesten Einträge (mal abgesehen von England) 1665 in Valle de Allende, Mexico und 1733 in Granada, Spanien.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.07.2010, 22:42
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.368
Standard

Hallo

Ich hätte dir http://italiangenealogy.tardio.com/Forums/ empfohlen, aber da warst du scheinbar ja schon.

113 (edit: nur noch 102) Telefonbucheinträge in ganz Italien halte ich eher für wenig. Vielleicht haben deine Verwandten das so in Erinnerung, dass es in ihrer Gegend viele davon gab? Welche dann vielleicht auch alle von der selben Familie abstammen?
So rein spontan vom Klang her denke ich auch eher, dass der Name aus Italien kommt und die nach England ausgewandert sind und nicht umgekehrt.
Aus welchen Zeiten stammen die Resultate von England? Es gab um 1900 eine grosse Auswanderungswelle in Italien, vielleicht sind heute deshalb nur noch wenige übrig.
Könnte ja durchaus auch sein, dass der Name sozusagen am aussterben ist, weil zuwenig männliche Nachkommen. Und früher warens mal viele.

In welcher Sprache hast du an die Kirche und an die Gemeinde geschrieben?


Nachtrag: Guck mal da: http://www.gens.labo.net/it/cognomi/genera.html dann links oben ins Feld bei "Cognome" deinen Nachnamen eingeben und es zeigt dir an, wo in Italien der Name wie oft auftaucht. Am meistens hats ja ganz in deiner Nähe!
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz

Geändert von Garfield (22.07.2010 um 22:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2010, 15:51
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo

Ich habe zwar keine Erfahrung in Sachen Ahnenforschung in Italien, da ich einfach keine Vorfahren hier habe, lebe aber in dem Land
Eine ganz allgemeine Einschätzung aus langjähriger persönlicher Erfahrung ist, daß alles, was den anonymen Behördenweg geht, hier ziemlich schnell auf Sand läuft. Es funktioniert fast nur über eine Art persönlichen Kontakt. Den zu finden, gibt es nun 2 Möglichkeiten: entweder im Rahmen eines Adria-Urlaubs hinfahren (liegt ja auf dem Weg ), denn wenn die Leute einen erstmal gesehen haben, sind sie meist ernom hilfsbereit.
Oder versuchen brieflich einen Kontakt im Ort zu finden. So ein Brief MUSS aber auf italienisch übersetzt sein, sonst hat es gar keine Chance. Man sollte bedenken, daß das ländlich geprägte Orte sind, da sind die Leute schüchtern und erstmal mißtrauisch (Nach dem Motto: was will der? Sich einschleichen? Erben?). Aber wenn man einmal einen guten Kontakt aufgebaut hat, wird man schnell "weitergereicht" bis zur richtigen Stelle.

Eine Entsprechung zu Das Örtliche in Deutschland, sind in Italien die Pagine Bianche, d.h. Weiße Seiten. Hier sind 102 Einträge für "Bisco", was für ganz Italien nicht so viele sind, aber genau in der Region gibt es eine ganze Reihe davon: also z.B. in den Nachbarorten von Piacenza d´Adige: Merlara, Urbana, Santa Margherita, u.v.m. in der Umgegend von Rovigo und Padova. Man muß bei den Einträgen auf die Abkürzungen des Kreises, RO (für Rovigo) oder PD (für Padova) hinter der Ortsangabe achten. Insofern kommt die Überlieferung hin, daß der Name in der Region häufig auftaucht, früher vielleicht sogar häufiger, wie bereits von Garfield vermutet.
Es gibt auch einen Eintrag einer Frau Angelina Bisco in Piacenza d´Adige selbst, vielleicht ist es eine Verwandte? Der Vorname klingt heute nach älterer Frau. Wie gesagt: einen netten und persönlichen Brief (keine "knappe" Anfrage) auf italienisch hinschreiben, sich vorstellen und fragen, ob man verwandt sei.

Viel Erfolg
Johannes


Nachtrag: Eine weitere Möglichkeit, einen Kontakt zu knüpfen, ist gewöhnlich über die Städtepartnerschaften. Das von Piacenza d´Adige nicht weit gelegene Este hat eine Partnerschaft mit Bad Windsheim in Bayern. Also eventuell mal in Bad Windsheim mit dem Pfarrer, Bürgermeister o.ä. sprechen und sich empfehlen lassen.
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.07.2010, 18:40
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.237
Standard

Zitat:
Zitat von Roland67 Beitrag anzeigen
Hallo,
hoffe, man kann mir weiterhelfen oder Tipp's zu folgendem Problem geben.

Meine Familie (BISCO) kommt aus dem Norditalienischen Piacenza d´Adige (Piacenza an der Etsch) nahe Rovigo, aber zu Padova (Veneto) gehörend.
Als ältestes Dokument habe ich zum einen eine Geburtsurkunde aus dem Jahre 1805 (mein UrUrgroßvater) und eine Geburtsurkunde aus dem Jahre 1851 (mein Urgroßvater) der Diocesi di Padova - Parrocchia die S. Antonio Abate in Piacenza d´Adige.
Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, von dort positive Suchergebnisse zu erhalten. Meine Eltern und die Verwandten sagten oft, dass der Name BISCO in Italien häufig gewesen sei. Suche ich aber auf Genealogischen Seiten, so kommen doch relativ viele aus England. Gab es Einwanderer aus England nach Italien? Vielleicht durch die Kriege?

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie ich in Italien (dem Ort) nach meinem Namen suchen könnte?
Habe schon versucht die Pfarrei in Piacenza d´Adige anzuschreiben, aber ohne Erfolg, ebenso bei dem Bürgermeisteramt .

Ich hoffe auf eure Hilfe und Ideen. Vielleicht ist ja hier auch jemand der in der Region wohnt oder forscht....

Gruß Roland
Hallo, Roland,
habe den Namen BISCO mal unter www.gens.labo.net eingegeben, da kommen immerhin 57 Ergebnisse, hauptsächlich in Norditalien.
Ferner gibt es die Möglichkeit, einen ital. geneal. Verein anzuschreiben, z.B. "Collegica Araldico, Via Santa Maria dell' Anima 16, I-00186 Roma". Ob die Adresse noch gültig ist, kann ich allerdings nicht sagen.
Ich war selbst vor 2 Jahren mal wegen des Namens Biazol in dem kleinen Ort Leno bei Brescia. Da wurde mir sowohl auf dem Standesamt als auch beim Pfarrer sehr freundlich geholfen.
Viel Glück und Erfolg.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.07.2010, 17:39
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.237
Standard

Hallo, Roland,
bist Du schon weiter gekommen?
Gruß
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.07.2010, 11:48
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.237
Standard

Hallo, Roland,
da Du noch neu bist in unserer Runde, nur mal an dieser Stelle der Hinweis, das es jeden von uns, der einen Beitrag zu Fragen liefert, auch interessiert, wie es weitergeht und ob die Meldung Dir weiter geholfen hat; auch ein "Dankeschön" ist angebracht ...
Schöne Grüße im Namen Aller
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust , italien , positiv , vorstellung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:43 Uhr.