Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.06.2019, 22:46
cadfael1 cadfael1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2019
Beiträge: 11
Standard Anton Rehrmann aus Höxter, spätestens ab 1837 zweimal verheiratet in Ovenhausen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1797 bis 1855
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Höxter, Ovenhausen
Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Geneanet, FamilySearch und Suchmaschine
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Kirchenbuch von Sankt Maria Salome in Ovenhausen

Anton Rehrmann bereitet mir in mehrfacher Hinsicht Kopfzerbrechen. Er war dreimal verheiratet. Davon sind die zweite und die dritte Heirat in den Kirchenbüchern von Ovenhausen erfasst. Seine erste Heirat liegt im Dunkeln.
Am 11. Oktober 1837 heiratete er die Anna Maria Elisabeth Dohmann aus Ovenhausen und in Ovenhausen (KB-CD Ovenhausen, 1831-1840, Seite 48, lfd. Nr. 11). Den dort eingetragenen Text in der dritten Spalte (Rehrmann's Eltern) kann ich teilweise nicht entziffern. Ich entziffere in etwa: "Wittiger gest. IV.IV. aus Höxter". Bei dem davor erfassten Fall steht in der ersten Zeile der gleiche Text, vielleicht erleichtert das die Transkribierung. Zwischen 'Wittiger' und 'gest.' könnte noch ein weiteres kurzes Wort stehen, das ich aber nicht erraten kann. Was 'gest. IV.IV.' bedeuten soll, weiß ich auch nicht. Für mich kommt nach dem gegenwärtigen Verständnis heraus: "Witwer ... aus Höxter". Die Kirchenbuch-CD für Höxter habe ich leider nicht, da sich bei meinen Nachforschungen bisher nur selten Querverbindungen nach Höxter ergeben haben.
Bei seiner dritten Heirat ging es um Carolina Wilhelmina Hecker, ursprünglich aus Bremerberg. Seine dritte Heirat vom 8. 2. 1853 ist im Heiratsregister 1853 erfasst (KB-CD, 1851-1860, Seite 34, lfd. Nr. 2). Diese Carolina Wilhelmina Hecker ist meine Ur-Ur-Großmutter. Sie hatte zunächst einen unehelichen Sohn namens Franz Anton Hecker, der seinen mütterlichen Familiennamen niemals abgab. Danach heiratete sie in Marienmünster den Carl Anton Korte, der zunächst bei ihr in Bremerberg blieb. Das Paar zog wenige Jahre später mit dem unehelichen Kind und dem ersten Korte-Kind nach Ovenhausen. Dort lebten sie einige Jahre, und weitere Kinder kamen hinzu, bis der Ehemann Korte starb. Danach heiratete sie den Anton Rehrmann, der aber schon knapp zwei Jahre später an einer Brustkrankheit ebenfalls verstarb.
Das Geburtsdatum von Anton Rehrmann lässt sich nur grob eingrenzen. Bei seiner zweiten Heirat 1837 war er laut Kirchenbuch 40 Jahre (==> * 1797). Bei seiner dritten Heirat 1853 war er laut Kirchenbuch 50 Jahre (==> * 1803). Als er am 8. Januar 1855 starb, war er laut Kirchenbuch ebenfalls 50 Jahre (==> * 1805; KB-CD, 1851-1860, Seite 59, lfd. Nr. 1). Demnach liegt sein Geburtsjahr zirka bei 1797 bis 1805 und seine erste Heirat könnte in dem Zeitraum 1817 bis 1832 zu suchen sein. 1832 deshalb, weil wir ihm für seine erste Ehe auch ein paar glückliche Jahre Laufzeit gönnen, denn 1837 hatte er ja schon seine zweite Heirat.

Kann jemand sachdienliche Hinweise zur Herkunft und ersten Ehe von Anton Rehrmann geben und zu dem Text in der Elternspalte im Heiratsregister 1837. Übrigens, der Familienname Rehrmann wird gelegentlich auch 'Rehermann' geschrieben.
Es wäre schön, wenn jemand weitere Informationen hierzu mitteilen könnte.
Vielen Dank im voraus.
Karl Hecker
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2019, 23:02
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 1.108
Standard

Hallo,
es gibt nur einen Index
Name: Anton Rehrmann
Ehepartner: Barbara Hanneke
Geburtsinfo: circa 1805
Heirat: 23.11.1830 Sankt Nikolaus Katholisch, Nieheim, Westfalen, Prussia
__________________
Viele Grüße
russenmädchen



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2019, 11:57
cadfael1 cadfael1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.03.2019
Beiträge: 11
Standard

Hallo russenmädchen,
danke für den Hinweis. Diese Beziehung war mir auch schon aufgefallen. Aber ich bin da etwas vorsichtig, seitdem ich ein paarmal leicht und locker gleichnamige Personen verkoppelt hatte, die ich nachher mühsam wieder trennen musste, weil später ein Merkmal zutage kam, aus dem sich zwingend ergab, dass meine Verschmelzung falsch war.
Es gibt bisher leider keinen eindeutigen Hinweis, aus dem sich ergibt, dass der Anton Rehrmann aus Nieheim und der Anton Rehrmann aus Ovenhausen dieselbe Person sind. Bei Anton Rehrmann's zweiter Heirat in Ovenhausen steht ja in der Elternspalte "aus Höxter". Wenn bei der Heirat am 19. September 1831 in Nieheim auch noch dabei stünde, dass er aus Höxter kommt, dann würde ich das als ausreichend ansehen. Oder wenn man feststellen könnte, dass die Nieheimer Ehefrau Barbara Hanneke vor seiner zweiten Heirat (am 11. Oktober 1837 mit Anna Maria Elisabeth Dohmann in Ovenhausen) gestorben ist. Das könnte den Fall rund machen. Aus der Ehe Rehrmann-Hanneke in Nieheim gab es einen Sohn Johann Joseph Rehrmann (*19. Sept. 1831). Vermutlich hätte er ihn in seine zweite Ehe (Rehrmann-Dohmann) eingebracht. Bisher habe ich über dieses Kind nichts gefunden, woraus sich eine Beziehung zu Ovenhausen ableiten ließe.
Am 3. Januar 1819 hatte eine Barbara Hanneke in Nieheim eine vaterlose Tochter Maria Elisabeth Gertrud Hanneke. War es dieselbe Barbara Hanneke, die Anton Rehrmann heiratete? Wo ist dieses Kind geblieben? Im Zusammenhang mit Anton Rehrmann taucht es nirgends auf.
Es sind noch zu viele Fragen offen bzw. es fehlt ein eindeutiges Merkmal, um den Anton Rehrmann aus Niehem mit dem Anton Rehrmann aus Ovenhausen zu verschmelzen. Der Name Rehrmann (Rehermann) war in jener Zeit in den Kreisen Höxter und Warburg öfters vertreten. Deshalb reichen nach meiner Meinung eine Namensgleichheit und eine ungefähre zeitliche Zuordnung allein nicht aus, um von einer Personenidentität auszugehen- oder bin ich da zu streng?.
Leider habe ich die Kirchenbuch-CD von Nieheim nicht und bisher gab es auch keinen Grund, sie mir zu kaufen. Vielleicht hat jemand die CD aus Nieheim und findet bei den Einträgen noch ein eindeutiges Merkmal, beispielsweise über die Herkunft des Nieheimer Anton Rehrmann oder den Todestag von Barbara Hanneke.
Für Forschungshilfe bin ich immer sehr dankbar.
Gruß
Karl
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2019, 12:21
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 130
Standard

Hallo Karl,

die beiden Antons scheinen nicht dieselben zu sein:
Anton Reh(e)rmann und Barbara Hanneke aus Nieheim starben beide 1833.
Angehängt habe ich die Einträge aus dem KBD Nieheim.

Und nur zur Info:
In meiner Datenbank gibt es auch einen Rehermann:
http://tng.rolandgen.de/getperson.ph...tree=Hungerige

Viele Grüße
Heiko
__________________
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (bis 1920: GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.06.2019, 15:49
cadfael1 cadfael1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.03.2019
Beiträge: 11
Standard Anton Rehrmann aus Höcter (2. und 3. Heirat 1837 und 1853 in Ovenhausne)

siehe nächstes Posting

Geändert von cadfael1 (11.06.2019 um 20:04 Uhr) Grund: Der erste Versuch hier, die Grafik zu zeigen, schlug noch fehl; siehe nächstes Posting.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.06.2019, 16:11
cadfael1 cadfael1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.03.2019
Beiträge: 11
Standard Anton Rehrmann aus Höxter (2. und 3. Heirat 1837 und 1853 in Ovenhausen)

Hallo,
vielen Dank schon mal an die Leser meiner Anfrage und die Verfasser der beiden Antworten. Daraus ergibt sich, dass der Anton Rehrmann aus Nieheim nicht der Anton Rehrmann aus Ovenhausen sein kann, weil der Nieheimer Anton bereits 1833 gestorben ist und daher für eine zweite Heirat in 1837 und eine dritte Heirat in 1853 nicht in Betracht kommt. Immerhin einen Schritt weiter.
Inzwischen habe ich erfahren, wie man eine Grafik hier einstellen kann.
Ich habe deshalb die Eintragung zu seiner zweiten Heirat (= erste Heirat in Ovenhausen, Kirchenbuch-CD Ovenhausen, 1831-1840, Seite 48, lfd. Nr. 11), in der ich den Eintrag in der dritten Spalte nicht vollständig lesen und deuten kann, hier eingestellt. Vielleicht ergibt sich daraus ein Hinweis zum Ort der ersten Ehe oder zur Herkunft von Anton Rehrmann aus Höxter.
Falls das mit Höxter so stimmt, wie ich meine, wäre es hilfreich, wenn jemand, der die Kirchenbuch-CD von Höxter hat, weiterhelfen könnte.
K800_Rehrmann Anton Heirat2.JPG

Herzlichen Dank und herzliche Grüße
Karl Hecker
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.06.2019, 09:01
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.112
Standard Hallo

Hallo
Wenn ich das richtig verstanden habe werden die katholischen Kirchenbücher demnächst kostenlos online gestellt. Von Höxter evt noch dieses Jahr
Mfg
Focke13
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anton rehrmann , kirchenbuch höxter , ovenhausen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:06 Uhr.