Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2013, 12:14
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard Soldatenfriedhof Rossoschka-Wolgograd – Foto mit Namen !!

Ich empfehle allen, die nach Vermissten bei Stalingrad suchen und auch an Fotos von Soldatenfriedhöfen interessiert sind, sich an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zu wenden.

Es lohnt sich nämlich eine Nachfrage, ob der Vermisste auf den Gedenkwürfeln des Soldatenfriedhofs Rossoschka und im dort ausliegenden Gedenknamenbuch verzeichnet ist.
Rossoschka bei Wolgograd ist der Sammelfriedhof für die bei Stalingrad vermissten, gefallenen Soldaten.
Auf 107 Granitwürfeln mit einer Kantenlänge von 1,50 Metern und einer Höhe von 1,35 Metern sind in alphabetischer Reihenfolge 103 234 Namen eingraviert. Jeder Würfel trägt 900 Namen von vermissten deutschen Soldaten. Weiteres über Rossoschka kann auf der Webseite des VDK lesen.

Ich habe bereits einen Seitenauszug aus dem Gedenknamenbuch und gestern drei Fotos vom Soldatenfriedhof bekommen, u.a. von der Tafel, auf dem mein vermisster Onkel aufgeführt ist.

Die anderen Namen möchte ich euch aber nicht vorenthalten. Vielleicht findet ja der eine oder andere seinen Verwandten.

Das Foto an sich werde ich allerdings nicht weitergeben. Das hängt nicht damit zusammen, daß ich es nicht möchte. Aber: Die Kriegsgräberfürsorge lebt von Spenden. Die Fotos sind wirklich nicht teuer (3 Fotos unter 10 Euro).

Tafel
126-7
Hans WIEDE * 31.5.1917 + Jan. 1943
Peter WIELAND * 25.9.1908 + Jan. 1943
Wilhelm WIESEKE * 28.8.1903 + Jan. 1943
Dr. Herbert WIESER *7.10.1903 + Jan. 1943
Viktor WIESNER * 5.8.1914 + Jan. 1943
Dr. med. Wolfgang WILCKE * 29.10.1907 + Jan. 1943
Ruppert WILD * 17.11.1911 + 1943
Josef WILDNER * 18.7.1901 + Jan. 1943
Otto WILHELM * 15.9.1914 + Jan. 1943
Johann WILK * 24.12.1914 + Jan. 1943
Artur WILL * 23.10.1924 + Jan. 1943
Walter WILLCKE * 27.11.1912 + Jan. 1943
Bruno WILLE * 6.5.1921 + Febr. 1943
Herbert WILLECKE * 25.2.1911 + Jan. 1943
Karl WILTSCH *4.4.1915 + Jan. 1943
Gerhard WINKEL * 30.4.1909 + Jan. 1943
Karl WINKELMANN * 13.10.1912 + Jan. 1943
Heinz WINKLER * 18.10.1912 + Dez. 1942
Johann WINKLER * 17.4.1903 + Jan. 1943
Konrad WINKLER *12.10.1907 + Jan. 1943
Helmut WINKLER * 1.6.1913 + Jan. 1943
Julius WINTERSTEIN * 25.3.1904 + Jan. 1943
Ernst WISMER * 3.3.1913 + Dez. 1942
Theodor WISSING * 11.9.1915 + Jan. 1943
Kurt WITT * 5.4.1920 + Jan. 1943
Valentin WITTEK * 5.2.1900 + Dez. 1942
Walter WITTENBURG * 6.1.1913 + Nov. 1942
Josef WITTLINGER * 23.11.1910 + Juli 1943
Kurt WODE * 6.10.1908 + Dez. 1942
Josef WOLF * 16.7.1906 + Jan. 1943
Paul WOLF *11.10.1914 * Jan. 1943
Heinrich WOLLNY * 17.10.1914 + 1943
Edmund WOLTER * 29.10.1922 + Jan. 1943
Peter WOLTER *13.10.1912 + Dez. 1942
Dietrich WÜRKER * 4.2.1905 + Okt. 1942
Walter WÜRMEL * 29.8.1907 + Jan. 1943
Max WUSTROW * 5.6.1898 + Jan. 1943
Helmut WYNEKEN * 24.12.1914 + Jan. 1943
Alfons WYSCHKA * 25.8.1910 + Dez. 1942

Möge es euch helfen.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2018, 13:12
Daniel Kuss Daniel Kuss ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2013
Beiträge: 207
Standard

Ich habe Fotos ALLER Platten (Gefallene) und Granitwürfel (Vermisste) online gestellt. Sie können kostenlos und ohne Registrierung unter folgendem Link betrachtet oder heruntergeladen werden: http://www.rossoschka.de


Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2018, 17:07
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.863
Standard

Ja, der Januar 1943 muß in und um Stalingrad schrecklich gewesen sein.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.11.2018, 19:20
Grenzweg Grenzweg ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Ort: Mittelhessen - LDK
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Ja, der Januar 1943 muß in und um Stalingrad schrecklich gewesen sein.
Hallo zusammen,

zum einen das, zum anderen ging am 23.01.1943 das letzte Flugzeug, ich meine in Gumrak, aus Stalingrad ab.

Der Bruder meiner Großmutter hat jenes Datum als Vermisstendatum beim DRK bzw. in der VBL

Gruß
Grenzweg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2018, 20:30
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 668
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel Kuss Beitrag anzeigen
Ich habe Fotos ALLER Platten (Gefallene) und Granitwürfel (Vermisste) online gestellt. Sie können kostenlos und ohne Registrierung unter folgendem Link betrachtet oder heruntergeladen werden: http://www.rossoschka.de Viele Grüße
Hi Daniel, - das finde ich echt toll. Muss aber noch warten, bis Fotos vom "Block 20" online sind. Jedenfalls Danke für Deine/Eure Mühen. LG, Rich.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2018, 20:40
sxg75 sxg75 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 17
Standard

Wie ist das eigentlich heute (73 Jahre nach Kapitulation) - finden immer noch Geländebeurteilungen statt ob hie und da in der Umgebung noch Marken gefunden werden oder ob nach Massengräbern gesucht werden?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.2018, 21:12
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 473
Standard

hallo,


hier ein Bericht des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu Umbettungen in Stalingrad:
https://www.volksbund.de/meldungen/a...-gefunden.html


Grüße, Waltraud
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.2018, 01:22
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.112
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Ja, der Januar 1943 muß in und um Stalingrad schrecklich gewesen sein.

Stimmt, an den letzten Flugzeugen, die Stalingrad überhaupt noch verließen, klammerten sich z.T die verletzten Soldaten an den Flügeln dieser JU´s verzweifelt fest, um mitgenommen zu werden, es bestand die Gefahr das diese total überfüllten Maschinen abzustürzen drohten....was müssen Menschen alles über sich ergehen lassen...



Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.11.2018, 01:35
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.112
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel Kuss Beitrag anzeigen
Ich habe Fotos ALLER Platten (Gefallene) und Granitwürfel (Vermisste) online gestellt. Sie können kostenlos und ohne Registrierung unter folgendem Link betrachtet oder heruntergeladen werden: http://www.rossoschka.de


Viele Grüße

Hallo, Daniel!


Deine Arbeit kann man nicht genug schätzen, vielen Dank dafür(!) Bin selber auch schon fündig geworden. Meine Mutter (Jahrgang 1927) hatte einen Freund, der wie sie aus Dreissighuben bei Reichenbach (Schlesien) stammte und auf dem Soldatenfriedhof Rossoschka liegt: LEOPOLD KONRAD FRÖMSDORF (13.01.1921-19.01.1043)


Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.11.2018, 23:26
Grenzweg Grenzweg ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Ort: Mittelhessen - LDK
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel Kuss Beitrag anzeigen
Ich habe Fotos ALLER Platten (Gefallene) und Granitwürfel (Vermisste) online gestellt. Sie können kostenlos und ohne Registrierung unter folgendem Link betrachtet oder heruntergeladen werden: http://www.rossoschka.de


Viele Grüße
Hallo Daniel,

eine tolle Arbeit!!

Gruß
Grenzweg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:33 Uhr.