Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2019, 23:49
Nico Meier Nico Meier ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2019
Ort: Bopfingen
Beiträge: 2
Standard Deutscher (!) Ortsname in lateinischem Eglinger Trauungsbuch: Wasserschaden / 1698

Guten Abend!

Ich bin neu hier, weil ich über einen Heiratseintrag gestoßen bin, in dem ich den Namen des Ortes nicht entziffern kann.

Link zum Bild

Primär handelt es sich um die Hochzeit von Heinrich Stahl im katholischen Trauregister der Pfarrei Eglingen bei Dischingen (siehe im GenWiki)

Ich kann den kompletten Eintrag entziffern, er lautet:

Code:
Anno 1698: 	4to Augusti juveni(s) Joannes Henricus Stahl de inferiori(s) Jezingen (?)
		et virgo Catharina Luzin de Eglingen matrimonium traxit. Testas:
		Mathias Werda et Joannes Drexel de Eglingen
Mein einziges Problem mit dem Text ist das "inferiori(s) Jezingen", was nicht viel Sinn zu machen scheint, da ich keine Stadt mit dem Namen "Unterjezingen" / "Niederjezingen" / "Kleinerjezingen" o.ä. finden kann.

Auch die Wüstungen und Teilorte von Dischingen geben da nichts her (https://www.leo-bw.de/web/guest/deta...018/Dischingen)

Hat jemand eventuell eine Idee?

Ich danke schon im Voraus!

Quelle bzw. Art des Textes: Kath. Taufregister
Jahr, aus dem der Text stammt: 1698
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Dischingen, Heidenheim
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Heinrich Stahl
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2019, 00:06
Benutzerbild von Kretschmer
Kretschmer Kretschmer ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2012
Beiträge: 1.577
Standard

Hallo,

aber es gibt den Ort Jesingen.... evtl. ist dieser
gemeint.


Liebe Grüße
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2019, 00:10
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.940
Standard

Hallo,

willkommen im Forum!

Ich lese eher Jexingen, aber leider liefert die Ortssuche hier aucb keinen Treffer.
Vllt. ist ja Jettingen in Bayern gemeint, das wäre nicht sehr weit weg.

Es gäge auch ejn Jettingen in BaWü, sogar mit Ober- und Nieder-, allerdings liegt das bei Nagold und somit ziemlich weit weg!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2019, 00:24
Nico Meier Nico Meier ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2019
Ort: Bopfingen
Beiträge: 2
Standard

Also ich denke eher Jezingen - am Anfang dachte ich auch, dass es sich um ein x handelt, aber die Ähnlichkeit zum "z" bei "Catharina Luzin" ist sehr groß (und die "x" bei "traxit" und bei "Croxsperger", zwei Einträge weiter unten, völlig anders)

Ich habe "Unterjesingen" (evangelisch, hieß damals "Jesingen") und "Jesingen" (evangelisch) beide schon durchgeschaut (archion), Unterboihingen und Poltringen (die katholischen Register) stehen noch aus!

Jettingen wäre auch eine Möglichkeit (bzw. Beide) ... wundert mich aber, dass der Pfarrer dass so hinschreibt, normalerweise schreiben sie dann "in Baiern" o.ä. dazu, wenn der Ort weiter weg liegt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:19 Uhr.