Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2011, 23:24
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.120
Standard Wer kann es entziffern?

Quelle bzw. Art des Textes: Rezept
Jahr, aus dem der Text stammt: 1866
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Reval

Hallo miteinander,
kann jemand dieses Rezept entziffern? es ist sehr krackelig geschrieben und daher schwierig zu entziffern.
Ich bedanke mich jetzt schon für Entzifferungen.
Viele Grüße und danke
Frank
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg kochbuch 15-1.jpg (114,6 KB, 20x aufgerufen)
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft

Geändert von Frank K. (12.09.2011 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2011, 00:01
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 827
Standard

man presst frische johannisbbeeren, die bei trockenem wetter gepflückt sein müssen, durch ein tuch und legt den saft in eine bouillon schüssel.
auf 1 .. saft rechnet man 1 .. zucker.
den saft rührt man mit einem silbernen löffel in eine richtung nicht jed? geschwind, aber ununterbrochen od .. mit einer gleichmässigen geschwindigkeit.

von de.zucker muss man man immer alle 8 minuten etwas .. den saft legen, da der saft 2 stunden gerührt werden muss und 16 theile theilt.
wenn der saft recht zeit ist, füllet man ihn in kleine gläser . welchen man ihn . an einem trockenen orte aufbewahrt.
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2011, 04:27
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.780
Standard

man presst frische johannisbbeeren, die bei
trockenem wetter gepflückt sein müssen,
durch ein tuch und legt den saft in eine
bouillon schüssel. auf 1 pfund saft rechnet man
1 pfund zucker. den saft rührt man mit einem
silbernen löffel in eine richtung nicht
zu geschwind, aber ununterbrochen u.
mit einer gleichmässigen geschwindig-
keit. von dem zucker muss man
immer alle 8 minuten etwas zu dem saft legen,
und ihn daher, da der saft 2 stunden gerührt
werden muss in 16 theile theilen. wenn
der saft recht dick ist, füllt man ihn in
kleine gläser in welchen man ihn an
einem trockenen orte aufbewahrt.
__________________
Gruß
Anita

Geändert von animei (12.09.2011 um 04:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2011, 17:55
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.120
Standard Thema gelöst

Hallo Sternap und Animei,
habt vielen Dank für Eure Lesehilfe. Jetzt kann ich die Johannisbeeren einkochen
Ihr habt ja zum Lesen eine Nachtschicht eingelegt.
Danke nochmals und viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2011, 18:26
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator - derzeit nur eingeschränkt erreichbar!
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.132
Standard

Zitat:
Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
Jetzt kann ich die Johannisbeeren einkochen
Wie??? Jetzt erst??? Meine sind schon lange verarbeitet! Prost!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.