#1  
Alt 13.08.2016, 12:46
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard Gelf aus Gars

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1642
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Gars, Dachberg bei Reichertsheim
Konfession der gesuchten Person(en): kath
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo Mitforscher,

vielleicht habe ich ja Glück und ein Forscher kennt Gelf Nachkommen aus Dachberg bei Reichertsheim und Gars.
Im Heimatbuch Gars steht auf Seite 160
1662 kauft Joseph Gelff (gest. 1694), Lederer von Dachberg und Barbara.
1695 ist Besitzer Joseph Gelff, und Elisabeth

Auf Seite 37 wird Joseph Gelf als Lederer erwähnt, 1642
Später geht ein Sohn als Lederer nach Buchbach.

Vielleicht habe ich ja Glück.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.08.2016, 08:54
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.015
Standard

Guten Morgen,

gerne hätte ich weitergeholfen. Aber: Es gibt kein Dachberg (Diözesanarchiv)! Ich habe im Heimatbuch nachgesehen; es steht wirklich Dachberg da. Du hättest dich ja vertippen können. Gibt es keinen genauen Anhaltspunkt z. B. in Buchbach?

Schönen Tag! Kastulus
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.08.2016, 09:25
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo Kastulus,

vielen Dank für Deine Nachricht. Leider habe ich keine weiteren Hinweise.
Dachberg ist 1971 anscheinend in Reichrtsheim eingegliedert worden.
Auf dem Kriegerdenkmal stehen ein paar Leute von Dachberg drauf.
Leider keine Gelf. Lederer ist ja ein unehrlicher Beruf. Der Sohn hat in Buchbach eine Kramerstochter geheiratet und war der reichste Mann in Buchbach.
Hast Du das Garser Buch? Wahnsinn, was der Meinrad Schroll da zusammengetragen hat.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2016, 10:16
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.015
Standard

Also, dieses Garsbuch habe ich nicht, kenne ich jedoch. Ich habe nur den Band Heimatgeschichte.
Der Mayer-Westermayer von 1884, der die Pfarreien von damals auflistet, kennt auch die kleinsten Einöden. Eine Eingemeindung würde ja später erfolgt sein. Es gibt nur ein Dachsberg/St. Georgen und ein Dachsberg/Rechtmehring. 3 Bände Mayer-Westermayer habe ich ebenso wie das Buch 1200 Jahre Buchbach. Gibt es dort eine passende Seitenzahl?

Jetzt schauen wir halt mal! Kastulus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.08.2016, 13:17
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo Kastulus,

in dem 1200 Jahre Buchbach findest Du den Cammerer Franz Xaver Gelf,
auf Seite 184.
Rambold ist ein Gelf-Nachkomme.
Auf Seite 203 ist nochmals Gelf erwähnt.
Ich habe auch noch die anderen Bücher von Buchbach.
Max Wallner habe ich persönlich gekannt.
Ich bin in Buchbach aufgewachsen.

Viele Grüße
Gudrun

Es heißt Dachberg, ist nach Reichertsheim eingemeindet worden 1971

Geändert von gudrun (17.08.2016 um 22:05 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.08.2016, 10:36
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.015
Standard

Guten Morgen,

jetzt habe ich es auch gesehen: Das Internet kennt Dachberg, das Verzeichnis der Kirchenbücher nicht. Seltsam ... Im Sept. gehe ich wieder einmal ins Archiv und versuche, etwas zu finden. Die Hinweise in Buchbach habe ich nachgelesen. Es ist im Übrigen ein interessant gemachtes Buch.

Schönen Tag! Kastulus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.08.2016, 11:20
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo Kastulus,

Du hast ja das Heimatbuch von Gars.
Da steht auf Seite 534 ein Schulzeugnis von Dachberg, Lengmoos.
Von Buchbach gibt es noch das Buch "Die "Puechpecken" und
Brief- und Verhörs. Brotocolum. "Hochfürstl: Salzburgl. Marckhts Puechbach von 1757
Beide Bücher von Max Wallner. Leider lebt der Verfasser schon lange nicht mehr.
Beide Bücher sind 2001 erschienen.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.08.2016, 11:11
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.015
Standard

Grüß Gott, danke für die neuen Infos. Mayer-Westermayer kennt übrigens eine Einöde Gelf in der Pfarrei Kirchdorf b. Haag.

Schönen Tag, Kastulus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.08.2016, 11:31
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo Kastulus,

da bin ich inzwischen auch schon hingekommen. Es gibt in Reichertsheim eine Gelfstraße. Jetzt gibst Du mir noch den Hinweis auf einen Einödhof, das wird dann vermutlich der Ursprung von meinen Gelf gewesen sein. Die Leute hatten ja zu der Zeit sehr viele Kinder, da bin ich noch lange nicht durch. Ich weiß bisher ja nur die zwei Kinder (Mein Vorfahre und dessen Bruder) in Gars.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.08.2016, 18:21
tkraemer tkraemer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 371
Standard

um das ganze etwas aufzulockern:

Bei uns hier gibts einen Dachsberg in Reichelsheim.
Und die Familie Gelff war hier auch ansässig, der Name
verschwindet aber mit der Pest/dem 30 Jährigen Krieg.

http://gendi.biz/wolf/famfo/i381.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:43 Uhr.