Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Berlin Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 12.12.2012, 07:08
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Krankenakte

Hallo,

in einem Tschechischen Archiv habe ich eine Verwundeten Notiz des Ignaz Kotowski gefunden:
http://kramerius.nkp.cz/kramerius/PS....do?id=9807653
Könnte also wirklich mein Urgroßvater aus dem 1.WK sein.

Gruß DM
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.01.2013, 13:54
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Igna(t)z Kotowski wird immer noch gesucht

Hallo Liebes Forum,

inzwischen habe ich das Buch von Peter Michael Kotowski (2011) "Chronik Kotowski aus Westpreußen" eingesehen und weiß nun, dass der Volkssschullehrer Wilhelm Joseph Kotowski (1879) von 1900 bis 1910 in Schönsee als Volksschullehrer unterrichtete. Von 1910 bis 1920 lebte er direkt in Thorn.
Während diesen 20 Jahren gab es 10 Nachkommen, welche mit Ihrem Vater um 1920 nach Berlin zogen und dort wohl auch noch nach dem 2.WK blieben:
http://bbf.dipf.de/hans/VLK/VLK-0022/vlk-0022-0583.jpg

Bisher konnte ich aber keine Schnittpunkte zu meinem Igna(t)z finden.
Allerdings dürfte die Hälfte der Berliner Adressbucheinträge auf diese Familiensippe aus Westpreußen zurückgehen und sind vorerst Berliner spuren, welche ich nicht verfolgen muss . Ansich schon mal ein Ansatz.

Bei meiner Spurensuche nach meinem Urgroßvater gibt es derzeit nur zwei Kandidaten der bereits erwähnte 1886 geborene aus Camillenthal (Posen) und der aus dem Tschechischen Archiv gefundene 1880 geborene aus dem Raum Galizien (im ersten Weltkrieg) in Garnison Krakau stationiert. Ich tendiere immer noch zu dem jüngeren, aber leider sind im Berliner LAB, die Bände aus dem Standesamt Mitte noch nicht in der Datenbank eingetragen und für Gastleser bestellbar. Also muss ich weiter warten.

Gruß DM

Quellen der Nachfahren aus Westpreußen (fünf der Zehn Geschwister):
http://de.wikipedia.org/wiki/Kotowski
Alfons Michael Kotowski (1903–1994), deutscher Chemiker
Paul Kotowski (1904–1971), deutscher Physiker
Georg Kotowski (1920–1999), deutscher Politiker und ehemaliges Mitglied des Bundestages
https://dmv.mathematik.de/die-dmv/10...k-klu-kyz.html
+Kotowski, Gertrud *7.2.1910 Schönsee (Krs. Thorn, Westpreußen); RG-Stu*dienanstalt Cecilienschule Berlin-Wilmersdorf Frühj. 29; Stud. TH Berlin; wiss. Lehramtsstaatsexamen (Ma, Ph; Ch) Dez. 35; Telefunken: Mitarb. im Prüffeld 35/36; Dt. Versuchsanstalt f. Luftfahrtforschung Berlin-Adlershof: Mitarb. In*stitut f. Bordgeräte und Navigation 38; TH Berlin: wiss. Mitarb. (b. K. Klotter) am Vierjahresplan-Institut f. Schwingungsforschung, Abt. IV Mech. seit April 40; Rig. 16.10.42, Prom. 42, Diss.: Untersuchungen über die inhomogene Mathieusche Differentialgeichung (Erzwungene rheolineare Schwingungen) (TH Berlin, Berichter Karl Klotter – Mech., Mitberichter Hamel).
Quelle: Diss. mit Lebenslauf.
http://bbf.dipf.de/hans/VLK/VLK-0034/VLK-0034-0654.jpg
Kotowski,
Kotowski, Erika *10.05.1908, Lehrerin

Geändert von DaveMaestro (20.01.2013 um 19:01 Uhr) Grund: Eine Schwester im Netz noch gefunden, Link korrigiert
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.01.2013, 02:00
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.198
Standard

Hallo DaveMaestro,

hast Du tatsächlich in allen Standesamts-Bezirken Berlins gesucht, wo es Krankenhäuser gab, so auch im StA 4b, welches für das Urban-Krankenhaus zuständig war?

Nebenbei, fiel mir der Name KOTOWSKI im Namens-Register des StA. 4b der Verstorbenen auf.
Leider betrifft dieser Eintrag nicht deinen gesuchten Ignatz KOTOWSKI.

Der Zeitraum, welcher für Dich relevant ist, war für mich nicht interessant.
Ich habe notiert:
Im Namens-Register der Verstorbenen:
KOTOWSKI Andreas, Schuhmacher gest. am 24.3.1898, Nr. 636
Eventuell wohnte dieser in SO, Lausitzer Str. 50 IV.
Ich finde aber nur seine vermutliche Witwe Rosalie KOTOWSKI in den Adressbüchern Berlins.

1910 finde ich im Adressbuch Berlin eine Rosalie KOTOWSKI geborene FISCHER, in SO36 Pücklerstraße 6. III wohnhaft.
Keine Ahnung ob dies die Witwe Rosa (Rosalie) KOTOWSKI des 1898 verst. Schuhmachers Andreas KOTOWSKI ist.

Ich weiß nicht, ob diese Eheleute als Eltern des Ignatz KOTOWSKI auch zeitlich in Frage kämen.
So viele Familien KOTOWSKI, KOTOWSKY usw, lebten in dieser Zeit nicht in Berlin.

Angaben ohne Gewähr.

Viel Glück
Juergen

Geändert von Juergen (21.01.2013 um 02:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.01.2013, 16:34
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Antwort von der WAST

Hallo Liebes Forum,

heute erhielt ich Antwort von der WAST. Eine Akte über meinen gesuchten Ignaz Kotowski gab es leider nicht. Glücklicherweise habe ich auch gleich meinem Großvater angegeben. In seiner Akte stand nun, dass sein Vater FRANZ Kotowski in Berlin N65, Schulstr. 16 wohnte, als Mutter war Klara Kotowski angegeben. (Ich habe den Brief mal angehangen)
Warum jetzt anstatt Ignatz nun Franz in der Akte steht, könnte eigentlich nur mit einem deutscheren Namen zusammenhängen. Oder er hatte zwei Vornamen und verwendete nun Franz anstelle wie im Berliner Adressbuch über mehrere Jahre stehend den Ignatz.
Im Denkmalprojekt und beim Volksbund habe ich auch gleich unter Franz geschaut, aber dort war keiner dabei. Welcher in Frage kommen würde.

Gruß DM
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WAST_Kotowski_anonym.jpg (170,9 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.02.2013, 09:11
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Lab

Hallo,

ich habe die Heirat beim Standesamt 12B Tiergarten 1913/1914 nicht gefunden. (also ist mein letzter Adressbuchhinweis für Frieda Pönicke, somit auch erledigt). Beim Standesamt Gesundbrunnen 1906/1907 habe ich auch geschaut.
Die Sterberegister 1941 bis 1944 vom Wedding habe ich auch nochmal nach der Kotowska durchforstet, aber leider nicht gefunden.
So muß ich mir nochmals die Sterberegister 1945-1947 vom Wedding anschauen.

Gruß DM
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.02.2013, 17:44
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Kotowska bzw. Kotowski

Halllo,

1945 ist im LAB gesperrt. 1946 bis 1947 war es auch nicht. Vielleicht muss ich doch noch 1939 und 1940 vom Sterberegister Wedding einsehen.

Gruß DM
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.02.2013, 00:36
gustl gustl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Beiträge: 672
Standard

Hallo DaveMaestro,

ich hoffe, ich habe diesen thread aufmerksam genug gelesen.

Ich weiß nicht, ob Dir das hilft: in dieser Gegend in Tempelhof wohnten in der fraglichen Zeit sehr viele Reichsbahnbedienstete, Arbeiter und Beamte. Der Beruf Deines Vorfahren läßt mich vermuten, dass er ebenfalls bei der Bahn beschäftigt war. Wenn Du Dir die Mieterliste des Hauses in der Berliner Straße ansiehst, dann findest Du einen weiteren Kupferschmied und einen Eisenbahnbeamten. Es gab eine große Anlage der Bahn mit Werkstätten gegenüber des heutigen Bahnhof Südkreuz.

Ich habe mal ein bißchen nach Reichsbahn-Personalakten gegoogelt und folgendes gefunden:

http://www.bahninfo-forum.de/read.php?8,195337,195909

Ob das Dir weiterhelfen wird, weiß ich natürlich auch nicht, aber vielleicht.

Beste Grüße
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.02.2013, 11:46
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Eisenbahnarchiv

Hallo Cornelia,

das mit der Bahn ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Ich hatte z.B. das Militär in Vermutung, da ja gleich nebenan das Garnisons Lazerett (heute bzw. früher Wenkenbachkrankenhaus) war. ICh werde Deinem Hinweis mal nachgehen, vielen Dank.

Gruß DM
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.02.2013, 20:47
DaveMaestro DaveMaestro ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 1.452
Standard Berliner Adressbuch

Hallo,

ich wollte noch die Berliner Adressbucheinträge vor 1910 posten:





1903-1905 Wilhelmstr. 18 III. (Post Friedrichsberg) Lichtenberg Beruf: Schuhmacher
1906 kein Eintrag
1907 Wilhelmstr. 16 III. (Post Friedrichsberg) Lichtenberg Beruf: Bauwächter
1908 Eitelstr. 81.82. Lichtenberg Beruf: Polierer
Dann erst wieder 1912 als Kupferarbeiter
Also wenn ich richtig vermute, hat er sich so ca. Anfang 17 als Schuhmacher versucht, danach ist er irgendwie beim Bau gelandet (zuerst Bauwächter und dann Polierer). Ehe er dann im eigentlichen Beruf des Kupferschmieds gelandet ist.
Ich habe mal das Bundesbahnvermögen angeschrieben, ob es möglicherweise eine Personalakte bei der Reichsbahn gab (Cornelias Hinweis).

Gruß DM
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.02.2013, 21:38
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.198
Standard

Hallo Dave,

Der Schuhmacher F. (Franz? unleserlich) KOTOWSKI, der laut Adressbuch Berlins,
im Jahre 1900 in der Frankfurter Chaussee 4 im Bezirk Friedrichsberg wohnt, könnte
doch auch Dein Ignatz (Franz) KOTOWSKI sein oder?

Danach:
Berlin 1901:
Schuhmacher: KOTOWSKI Ignatz., Schuhmachermstr. Prinzen-Allee 3. Lichtenberg.
Hast Du den Eintrag übersehen oder meinst de dit iss er nich auch?

Übrigens um Schuhmachermeister zu werden, musste er eine Meisterprüfung
ablegen und zuvor das Handwerk erlernen.

Also ich würde nicht sagen Dein Ignatz hat sich als Schuhmacher versucht,
sondern er hat das Handwerk ordentlich erlernt und die entsprechenden Prüfungen abgelegt.

Die anderen Berufe konnte man vielleicht ungelernt ausüben.
Bei dem Beruf des Kupferschmied bezweifle ich dies aber.


Gruß Juergen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:11 Uhr.