#1  
Alt 16.12.2018, 14:42
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.274
Standard ...nur ein Junge

Man sagt ja oft, dass früher vor allem Geburten von Jungen erwünscht waren, da sie das Geschäft und den Familiennamen weiterführen sollten. Dass es sich durchaus auch manchmal anders verhielt, zeigt folgende Randnotiz unter dem Taufeintrag 1734 meines Vorfahren in Hessen. Der Täufling Georg Melchior war übrigens das erste Kind der Eltern und er blieb auch das einzige Kind. Sein Vater war Pfarrer der Gemeinde und verfasste den Taufeintrag im Kirchenbuch selbst. Dort steht geschrieben:

"Wir wollten gern eine Tochter haben,
doch sind die Söhne auch deß großen gottes gaben."
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taufe 1734 - ...nur ein Junge.jpg (38,2 KB, 46x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.12.2018, 14:53
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 467
Standard

Vielleicht wollten sie die Tochter ja in die bessere Schicht einheiraten lassen und dann was vom Kuchen abhaben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.